Großrudestedt zwingt Erste in die Knie
386 Views

ligakl2020Trainer Sebastian Eichhorn betonte zuletzt immer wieder, dass er gerade viel von seinen Jungs verlangt und, dass sie das mit der angespannten Personallage gerade richtig stark machen. Der Beweis in Zahlen war Rang zwei in der Rückrundentabelle ! Dennoch wollte er sein Team in Großrudestedt natürlich auch siegreich sehen. Allerdings war auch auch klar, dass die Gastgeber deutlich stärker einzuschätzen waren als der Tabellenplatz aussagt. Dazu konnte Roderscht heute den ein oder anderen bereits höherklassig erfahrenen Spieler aufbieten.
Das alles musste man auf Seiten der Gäste dann deutlich merken.
Großrudestedt wirkte griffig in den Zweikämpfen, wacher und kam schnell zu einem Übergewicht. Das 2:0 zur Pause war die logische Folge. Die Entstehung dabei sorgte bei den Gästen aber auch für Frust. Das Tor zum 1:0 fiel per Elfmeter. Diesen parierte Keeper Paul Stein zunächst. Weil aber angeblich ein Frohndorfer zu früh in den 16er gelaufen war, wurde er wiederholt - Champions League eben ! Noch bitterer war, dass SV-Schlussmann Stern nach Foul und Hüftverletzung, dann vom Feld musste und zur Pause mit Paul Stein ein Feldspieler den Posten übernahm. Auf der anderen Seite gab es dafür gelb/rot. Somit blieb den Gästen eine Halbzeit in Überzahl und die Hoffnung die Partie mit einer Leistungssteigerung noch zu drehen. Ohne zu glänzen klappte das zumindest in Ansätzen. So gelang Julian Butz nach einer Stunde der Anschlusstreffer. Die Hausherren legten aber nach und stellten nach 71 Minuten den alten Abstand wieder her. 360 Sekunden später war es wieder Butz, der diesmal vom Elfmeterpunkt auf 3:2 stellte. Die Kräfte ließen dann auf beiden Seiten nach und "Roderscht" machte mit dem 4:2 alles klar. Alex Hinkeldeins gelb/rote Karte in der Nachspielzeit war für das Spiel nur noch eine Randerscheinung, jedoch völlig übertrieben. Vorangegengen war ein leichtes Foul an der Mittellinie - selbst die Gastgeber konnten die Entscheidung des Schiedsrichters hier nicht nachvollziehen.
Der größere Wille und breitere Kader hat sich heute niedergeschlagen und Großrudestedt einen verdienten Heimsieg beschert. Nach starken letzten Wochen, sollte das für die Gäste zu verkraften sein, die aber nun erstmal Keeper Stern alles gute wünschen. Spieldetails

Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden

||| letztes Update: 18.05.2024 |||

 
 
 

Hilf uns hier ganz einfach mit je einem Klick pro Tag. Danke !

 
 
 


Hauptsponsoren:


Mai 2024
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Besucher gesamt:

 
 
 
 
 
 
 
 

Besucher heute:

 
 
 
 
 
 
Website des SV Frohndorf/Orlishausen 0