Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 303
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Tessa Matschuck (*25.10.2019)
neuste Mitglieder:
11.03.20: Lara Atik (Fußball Frauen)
03.03.20: Leon Triebs (Fußball Kinder)
01.03.20: Hannah Borrmann (Fußball Kinder)
01.02.20: Milan John Linke (Fußball Kinder)
29.01.20: Bolle Götze (Fußball Kinder)
15.01.20: Navin Bartsch (Fußball Männer)
08.01.20: Lydia Müller (Fußball Frauen)
08.01.20: Sabine Müller (Fußball Frauen)
02.01.20: Paul Dittmar (Fußball Männer)
01.12.19: Antonia Franke (Fußball Kinder)
01.11.19: Louis Quesada Hernandez (Fußball Kinder)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Erste überzeugt bei Blau/Schwarz-Turnier / Alte Herren bauen zu schnell ab

Wie in jedem Jahr folgten unsere Teams auch diesmal wieder der freundlichen Einladung von Blau-Schwarz Sömmerda zum Hallenurnier. Den Start machten am Morgen die Alten Herren.
Der SV kam gut ins Turnier und gewann die erste Partie gegen die Gastgeber recht klar mit 3:1. Nun sah man sich einem der Favoriten (auch weil mit teils sehr jungen Spielern angereißt) gegenüber - dem SV Mosbach. Trotz zweimaligen Rückstands hieß es am Ende verdient 2:2. Das "Team Seitz" Sömmerda lag den Frohndorfern in der Vergangenheit nicht gut. Und obwohl man unbedingt gewinnen wollte, ging auch heute nicht viel. Nach schlechter Leistung stand es 1:3. Es war der Beginn der SV-Abwärtsspirale an diesem Tag. Gegen den späteren Turniersieger, der aber auch recht jung daher kam, verlor das Schwandtteam standesgemäß 0:3. Unsere Nachbarn aus Sprötau kamen sehr bescheiden in das Turnier. Sie konnten sich mit nachgereißten Spielern aber immer mehr steigern und fanden in schwachen Frohndorfern dann ein gefundes Fressen (0:5); holten sich sogar noch den Silberrang. Im letzten Spiel traf der SV dann auf die nicht so gut wie sonst besetzten "76er" aus Sömmerda. Man wollte sich nun unbedingt nochmal von seiner besseren Seite zeigen und mit einem Sieg den Gegner (wie auch Blau-Schwarz) hinter sich lassen. Dies klappte dann auch und mit einem verdienten 2:1 holte man Rang 5 von 7. Trotz teils Überschaubaren Auftritten, kam der Spaß in dem gut organisierten Turnier nicht zu kurz. Für Frohndorf trafen: Marko Hebold, Stefan Kexel, zweimal Manuel Matschuck und viermal Gastspieler Martin Wagner.

Im Anschluss stieg dann das Hauptevent mit den Herrenteams. Sebastian Eichhorn schickte dafür eine junge Mannschaft ins Rennen, und wurde nicht enttäuscht. Gleich zum Auftakt setzte man ein Ausrufezeichen und bezwang die Gastgeber die sich später immerhin Rang zwei holten knapp mit 2:1. Den hätten die Frohndorfer am Ende sogar selbst aus eigener sichern können. Da verpasste man es aber Vogelsberg (das man wie Sprötau und Kindelbrück in der Endabrechnung hinter sich ließ) zu besiegen. Deutlich musste man sich nur den höherklassigen Mosbachern beugen (0:6), die das Turnier auch souverän gewannen. Somit landete der SV auf einem dennoch guten dritten Platz.
Weitere Infos und Fotos folgen !

72 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden