Mein Verein... Dein Verein



Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 285
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
25.04.19: Dennis Pappe (Fußball Männer)
12.02.19: Jakob Reifenstein (Fußball Männer)
08.02.19: Paul Stein (Fußball Männer)
01.01.19: Torsten Schmidt (Volleyball)
03.01.19: Stephan Lange (Fußball Männer)
01.09.18: Helga Müller (Aerobic)
01.09.18: Toni Grosch (Fußball G-Jun.)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Erste ärgert Krösus im Schneegestöber

1712030001-13Um die letzten eher schwachen Wochen vergessen zu machen, kam heute mit Schwerstedt sicher nicht gerade der günstigste Gegner nach Frohndorf. Die Gäste gehen dem zweiten Aufstieg in Folge mit großen Schritten entgegen, haben erst zwei Zähler liegen gelassen und haben neben der besten Defensive auf den erfolgreichsten Angriff der Liga. Immerhin meldeten sich beim SV gegenüber letzter Woche 4 Akteure zurück.
10cm Schneedecke und dauerschneien... eigentlich kein Wetter zum Fußball spielen. Da aber Co-Trainer Florian Karl und einige Spieler alles taten damit irgendwie gespielt werden konnte und auch der Gegner das Spiel über die Bühne bringen wollte (auch wenn dann teilweise peinlich etwas anderes behauptet wurde), pfiff Schiri Pierre Moser die Partie pünktlich an. Auch wenn klar war, dass spielerisch heute nichts zuholen ist, gaben die Gäste zunächst den Ton an. Frohndorf wollte hinten sicher stehen. Außer wenn die Hausherren mal wieder vergaßen den Ball gleich zu klären, brannte erstmal vor Philipp Orlishausens Tor nichts an. Schon jetzt bewiesen die Schwerstedter in Teilen, dass Gegenwehr zu viel Niveaulosigkeit von der Bank führte, hier wurde früh beleidigt bzw. verursachte ein Schaar von 12 jährigen ahnungslosen Mädchen in der Coachingzone für Rumgeschrei. Auf dem Platz schlugen die Gäste aber zu, brauchten dafür aber eine von den Hausherren schlecht verteidigte Freistoßflanke. Auf der anderen Seite vergab Henry Wolfer die beste Chance zum Ausgleich. Das 0:2 entstand dann durch ein Schneegestochere und schien schon die Entscheidung zu sein, doch weit gefehlt... Nach einem abgewehrten Standart brachte der heute starke Alex Hinkeldein einen Ball direkt wieder in der Strafraum, wo Chris Kanzler stark zum 1:2 vollendete. Später konnten Klaus Streckhardt und Manuel Matschuck einen Abpraller nach Kanzler-Freistoß nicht über die Linie bringen. Umkämpft aber mit der noch verdienten Gästeführung ging es dann in die Pause.
Nach dieser änderte sich der Spielfilm. Frohndorf musste natürlich auf Gegenangriffe achten, war nun aber das bessere Team und verdiente sich den Ausgleich. Nach perfekten Diagonalball von Kanzler schloss Ken Hofmann perfekt ab. In der Folge hätten sich Gäste auch über den Rückstand nicht beschweren können. Das Tor fiel aber nicht und Schwerstedt kam wieder ins Spiel. Mit Cleverness in den Zweikämpfen, die auch der Unparteiische nicht immer durchschauen konnte, trafen sie den Nerv der Hausherren. Das 2:3 hatten sich die Gastgeber aber dann selbst zuzuschreiben. Nach schlecht verteidigten Angriff wollte Matschuck zu überhastet noch retten und verursachte so den Strafstoß. Dieses Geschenk ließen sich die "Stars" dann nicht nehmen. Frohndorf wehrte sich aber weiter, kam jedoch nicht zum Erfolg. Das 2:4 war dann die Entscheidung und die Gäste gingen mit einem verdienten Sieg nachhause. Dem Tor vorangegangen war aber wieder ein übertriebenes Geschiebe und Gezerre.
Frohndorf/Orlishausen konnte mit dem Gesamtauftritt zufrieden sein und hätte mit etwas Glück sogar etwas mitnehmen können. Jedoch hatte der Vergleich heute nicht viel mit Fußball zu tun. Ausrutschen und liegenbleibende Bälle waren an der Tagesordnung. Spieldetails

617 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden