Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
15.10.19: Jamie Sixta (Fußball Kinder)
15.10.19: Colin Köhle (Fußball Kinder)
01.08.19: Leopold Dumoulin (Fußball Kinder)
01.08.19: Erik Wenke (Fußball Kinder)
01.08.19: Martin Wagner (Fußball Trainer)
28.07.19: Wilhelmine Mänz (Fußball Frauen)
16.07.19: Hannes Kupke (Fußball Junioren)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Erste unterliegt Auswärts klar

ligam1kkNach dem Pflichtsieg letzte Woche war heute bei Frohndorfs 1. Mannschaft im Vorfeld eher Schadensbegrenzung angesagt. Die ohnehin starken Hausherren von Motor Gispersleben verstärkten sich noch deutlich aus ihrer spielfreien Kreisoberliga Mannschaft, während Frohndorf auf 3 Stammspieler verzichten musste.
Somit war bei den Gästen erstmal Defensive angesagt. Dies nutzte aber nicht viel. Wie ein warmes Messer durch die Butter kombinierten sich die Hausherren über das Spielfeld und setzten Frohndorf hinten fest. Das 1:0 fiel dann unnötiger Weise nach einem Eckball. Der SV war weiter bemüht erstmal ins Spiel zu kommen, doch schnell stand es 3:0. Zu sicher und genau spielten die Gastgeber auf. Erst danach hatte Frohndorf/Orlishausen etwas Zugriff auf den Gegner und das Spiel und kam punktuell zu einigen guten Offensivaktionen. Den dadurch entstehenden Platz nutzte Gispersleben aus und führte zur Pause schon 5:0. In dieser schwor sich Frohndorf ein nicht aufzugeben.
Direkt nach dem Wiederanpfiff ging es gleich mit dem 6:0 weiter. Das Spiel war dann aber zumindest etwas offener. Frohndorf traute sich mehr und zeigte, dass die Heimabwehr nicht immer sicher war und Gispersleben spielte immer wieder gefährliche Gegenangriffe, war nun aber nicht mehr so genau im Spiel und im Abschluss. Somit konnte Chris Kanzler für Frohndorf den verdienten Ehrentreffer erzielen und die Gastgeber setzten per abgefälschten Schuss den Schlusspunkt zum 7:1. Für den neutralen Zuschauer war es sicher ein tolles Spiel: spielstarke Hausherren die zumindest mit diesem Personal locker eine Klasse höher mithalten könnten und viele Chancen auf beiden Seiten, sodass es am Ende auch 11:4 hätte heißen können.
Für Frohndorf war das heute 2 Nummern zu groß, doch das wusste man auch vorher. Das ein oder andere Tor war aber sicher dennoch vermeidbar, während Norman Schröder als Aushilfe der beste beim SV war. Spieldetails

502 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden