Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
15.10.19: Jamie Sixta (Fußball Kinder)
15.10.19: Colin Köhle (Fußball Kinder)
01.08.19: Leopold Dumoulin (Fußball Kinder)
01.08.19: Erik Wenke (Fußball Kinder)
01.08.19: Martin Wagner (Fußball Trainer)
28.07.19: Wilhelmine Mänz (Fußball Frauen)
16.07.19: Hannes Kupke (Fußball Junioren)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
1. Mannschaft bei Biker-Dom-Cup lange chancenlos

Als Abwechslung zum schwachen Hinrundenabschluss war die 1. Mannschaft heute wieder beim Quali-Turnier (diesmal Biker-Dom-Cup) zum Sonnenlandcup zu Gast. In den letzten Jahren konnte man hier immer wieder mit tollen Zuschauern und überraschend guten sportlichen Ergebnissen glänzen. Zumindest sportlich standen die Zeichen heute aber nicht su gut, da gleich zahlreiche potentielle Hallenspieler durch Verletzungen und Verhinderungen nicht mitwirken konnten.
Die die dabei waren mussten zunächst aber viel Lehrgeld zahlen. Gleich zu Beginn ging es gegen die starken Gastgeber, was jedoch für den schnellen 0:3 Rückstand und das deutliche 0:6 Endergebnis keine Ausrede sein kann. Eigene Chancen waren Mangelware und hinten war man nie eng genug an den Gegenspielern. Es fehlte quasi alles was Hallenfußball ausmacht, man war einfach überfordert. Gegen den Vorjahressieger SV Schweben aus Hessen lief es dann sogar noch schlechter. Am Ende hieß es 1:9 - ein Spiel zum vergessen. Doch die vielen treuen Fans zeigten was sie ausmacht und hielten ihrem Team weiter sie Stange, was sie dann auch zurück gezahlt bekamen. Gegen die im Vorfeld als "schlagbarste" ausgemachte Mannschaft SV Ollendorf lag man zwar wieder durch zwei einfache Tore mit 0:2 zurück, spielte diesmal aber mit und kam durch Lukas Hinkeldein zum Anschluss. Auch wenn fußballerisch weiter einiges im Argen lag, kam der Ausgleich nicht unverdient und mit den Fans im Rücken erzielte Silvio Dienmann dann sorgar den 3:2 Siegtreffer. Da man damit trotzdem Gruppenletzter wurde ging es gegen Ortsnachbarn Sprötau im 9 Meterschießen dann um Rang 7, wo man sich ebenfalls durchsetzen konnte. Somit fand eine heute fast aussichtslose Mission dennoch ein versöhnliches Ende, was jedoch auch nicht überzubewerten ist.
Mit dem diesmal frühzeitigen Ausscheiden bedankt sich der Verein einmal mehr beim FSV Sömmerda für die Einladung und den vielen Fans für die Stimmung in der Halle. Lange Zeit durchzuatmen gibt es jedoch nicht, da das Team gleich morgen in Weißensee beim nächsten Turnier zu Gast ist.

62 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden