Bittere Heimniederlage nach vielen Chancen für Erste
483 Views

ligakl2020Nachdem der Austausch zwischen Verletztenlager und Spielerkader zuvor wieder rege war, kommt die anstehende zweiwöchige Spielpause für Frohndorf/Orlishausen sicher nicht ganz ungünstig. Zuvor stand heute noch die Partie gegen Großrudestedt 2 an. Ein Spiel aus dem die Hausherren sicher gern noch mal 3 Punkte geholt hätten. Die Personalsituation (u.a. fehlte ein gelernte Keeper) und die Tatsache, dass "Roderscht" mit dem Sieg letzte Woche gegen Sömmerda einen starken Achtungserfolg feierten, ließen aber eine schwierige Partie erahnen.
Es sollte der Tag der Fußball-Frasen für die Hausherren sein - im negativsten Sinne!
Das Spiel lockte trotz mäßigen Wetter zahlreiche Zuschauer an. Diese sahen zu Beginn ein zerfahrenes und ausgeglichenes Spiel. Die erste gute Chance hatten die Gäste. Einen platzierten Schuss parierte Frohndorfs Aushilfskeeper Grömmer stark. Mit zunehmender Spielzeit wurden die Hausherren aber spielbestimmend und erspielten sich nun mehrere gute Chancen. Großrudestedt wusste sich nun immer wieder nur mit Fouls zu helfen. Diese wurden zwar meistens geahndet, aber der Unparteiische ließ die Karten viel zu lange stecken. Nach 40 Minuten gab es dann einen entsprechenden Strafstoß. Julian Butz wurde gefoult. Achtung Frase: Der gefoulte sollte nicht selbst antreten - Butz tat es trotzdem. Sonst ein sicherer Schütze, traf er heute nur den Außenpfosten. Sein Team blieb weiter dran, aber bis zur Pause traf man trotz Großchance nicht.
Achtung Frase: Wer hier das erste Tor schießt gewinnt - hatte man schon jetzt irgendwie das Gefühl. Frohndorf legte gleich nach wiederanpfiff noch energischer los. Unverricht auf Klaß, der ist frei vorm Keeper, aber der Winkel war zu spitz. Kurze Zeit später scheitert Unverricht aus ähnlicher Lage. Bei einem Konter wurde es mal auf der anderen Seite eng, aber sonst lief das Spiel nur in Richtung Gäste-Tor. Dort machte Roderscht aber weiter einen guten Job und ließ nicht alles zu. Dies aber weiter mit Fouls die viel zuwenig Konsequenzen hatten. Der Ausgleich schien nur noch eine Frage der Zeit und ein weiterer Strafstoß wäre sicher nicht falsch gewesen. Aber - Achtung Frase: Wenn man die Chancen vorn nicht nutzt, wird das hinten bestraft - und so sollte es kommen. Bei einem Vorstoß der Gäste ließ man dem Flankenden zu viel Platz. Dieser fand am langen Pfosten den Abnehmer zum 0:1 (77.). Großrudestedt zog sich nun noch weiter zurück und machte das Spiel langsamer. Frohndorf lief die Zeit davon. Dennoch boten sich noch 2-3 mittelmäßige Möglichkeiten, doch heute - Achtung Frase: Hätte man noch zwei Stunden spielen können und wahrscheinlich kein Tor geschossen.
Wacker kämpfende Gäste entführten so vielleicht etwas glücklich aber mit dem nötigen Einsatz die Punkte aus Frohndorf, wo man zurecht enttäuscht ist, aber dabei kein schlechtes Spiel gemacht hat, weshalb das junge Team sicher einiges lernen konnte. Spieldetails Videohighlights

Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden

||| letztes Update: 16.07.2024 |||

 
 
 

Hilf uns hier ganz einfach mit je einem Klick pro Tag. Danke !

 
 
 
 


Hauptsponsoren:


Juli 2024
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Besucher gesamt:

 
 
 
 
 
 
 
 

Besucher heute:

 
 
 
 
 
 
Website des SV Frohndorf/Orlishausen 0