Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 303
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Tessa Matschuck (*25.10.2019)
neuste Mitglieder:
11.03.20: Lara Atik (Fußball Frauen)
03.03.20: Leon Triebs (Fußball Kinder)
01.03.20: Hannah Borrmann (Fußball Kinder)
01.02.20: Milan John Linke (Fußball Kinder)
29.01.20: Bolle Götze (Fußball Kinder)
15.01.20: Navin Bartsch (Fußball Männer)
08.01.20: Lydia Müller (Fußball Frauen)
08.01.20: Sabine Müller (Fußball Frauen)
02.01.20: Paul Dittmar (Fußball Männer)
01.12.19: Antonia Franke (Fußball Kinder)
01.11.19: Louis Quesada Hernandez (Fußball Kinder)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Reserve mit Remis zum Jahresabschluss

ligam2kkMit dem Heimspiel gegen den TSV Kannawurf 2 beendete die Frohndorfer Reserve heute die Hinrunde. Nach dem Spektakel im Hinspiel (5:4), wollte das Wetter diesmal nicht so wirklich Lust auf Fußball machen. Die Hausherren mussten auf 5 Stammspieler verzichten, konnten dagegen aber immerhin zwei Spieler der 1. Mannschaft aufbieten.
Die handverlesenen Zuschauer sahen ihr Team zunächst leicht im Vorteil. Nachdem dann Kannawurf die erste Chance vergab, brachte Chris Kanzler auf der Gegenseite eine Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Matthias Leim mit seinem 13 Saisontor das verdiente 1:0 einköpfte (10.). In der Folge verpasste die Schwandtelf aber die Vorentscheidung. Leim vergab erst im 1gegen1 um nach der anschließenden Ecke mit starkem Direktschuss sein Ziel knapp zu verfehlen. Der TSV strahlte mehrfach Gefahr aus, wurde aber vorm Tor meist von der guten Heimabwehr noch abgekocht... zumindest knapp 40 Minuten lang - dann wurde ein verunglückter Torschuss zur perfekten Vorlage für den verwaisten Angreifer - 1:1.
Nach der Pause war das Spiel weiter, auch auf Grund des Windes und des Untergrunds, auf unterem Niveau. Der schönste Angriff des Spiels brachte aber das 2:1. Nigel Heinemann setzte sich auf links gegen 3 Mann durch. Dadurch kam Maxi Mägdefessel zum Pass auf Kanzler, welcher kaltschnäuzig traf. Nach 68 Minuten kippte die Partie dann aber. Bei einem Schuss aus über 30 Metern sah Frohndorfs Schlussmann nicht gut aus und legte sich das Leder quasi selbst ins Netz. Nun drehte der Wind auch und der SV hatte diesen nun komplett gegen sich. So mussten die Hausherren schauen, dass man wenigstens das Remis noch rettet, was letztlich auch klappte.

Auch heute konnte Frohndorfs Reserve den Trott der letzten Wochen nicht ablegen. Hinten machte man aber einen ordentlichen Eindruck und konnte immerhin einen verdienten Zähler gegen ein Team aus den vorderen Tabellenregionen holen. Videohighlights Spieldetails

141 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden