Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
15.10.19: Jamie Sixta (Fußball Kinder)
15.10.19: Colin Köhle (Fußball Kinder)
01.08.19: Leopold Dumoulin (Fußball Kinder)
01.08.19: Erik Wenke (Fußball Kinder)
01.08.19: Martin Wagner (Fußball Trainer)
28.07.19: Wilhelmine Mänz (Fußball Frauen)
16.07.19: Hannes Kupke (Fußball Junioren)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
KfA-Unsinn zum schon Saisonstart - Erste holt dennoch Punkt

ligam1kkNach den fast schon unheimlich vielen Verletzungen, gepaart mit urlaubs- und berufsbedingten Ausfällen war es nur sinnvoll den Saisonstart gegen Weißensee zu verlegen. Zumindest die sportliche Leitung der Weißensee wäre dem Wunsch auch freundschaftlich gern nachgekommen... Nicht so aber die Staffelleitung. Sie verwehrte man den Antrag. Neben anderen recht sinnfreien Begründungen auch, weil "der Saisonstarttermin ja schon lange feststand". Eine solche Aussage bei "VERLETZUNGEN" zu tätigen zeugt nicht nur von wenig Sportsgeist, sondern auch von fehlender Fachkompetenz. Also musste gespielt werden - mit Glück im Unglück - die nur 10 verbleibenden Kaderspieler konnten sich kurzfristig auf Spieler der 2. Mannschaft die teils schon ein Spiel in den Knochen hatten verlassen. Dazu kamen zwei Unerwartete die den Artbeitsplatz doch eher verlassen konnten.
So wurde also gespielt. Wenig überraschend hatten die gefühlt in Bestbesetzung angetretenen Hausherren etwas mehr vom Spiel. Das 1:0 konnte Klaus Streckhardt aber mit einer zum Torschuss werdenden Flanke ausgleichen (23.). Nach einer guten halben Stunde standen die Gäste aber scheinbar mit dem Rücken zur Wand. Alex Hinkeldein holte sich sehr unnötig die Ampelkarte ab ! Somit war klar, dass es nach der Pause nur noch über den Kampf bei Frohndorf gehen konnte. Weißensee war nun am Drücker. Das 2:1 konnte der frisch ausgezeichnete Torschützenkönig Chris Kanzler aber schnell erneut ausgleichen. Das Chancenplus konnte der FC heute nur nutzen, wenn den Frohndorfern größere Fehler passierten. So auch beim 3:2 nach 73 Minuten. Der SV gab sich aber nicht auf und kämpfte, sicher auch auf Grund der Umstände heute. Dies wurde kurz vor Schluss auch belohnt. Jocker Paul Stein erzielte so den 3:3 Ausgleichstreffer.
Der FC Weißensee hatte heute besonders nach dem Platzverweis des SV die besseren Chancen. Da diese nicht genutzt wurden, konnte Frohndorf mit Moral einen Punkt entführen und hat nun 2 Wochen Zeit die Personalsituation etwas zu entspannen. Spieldetails

133 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden