Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Tessa Matschuck (*25.10.2019)
neuste Mitglieder:
01.12.19: Antonia Franke (Fußball Kinder)
01.11.19: Louis Quesada Hernandez (Fußball Kinder)
01.11.19: Lea Fischer (Fußball Kinder)
15.10.19: Jamie Sixta (Fußball Kinder)
15.10.19: Colin Köhle (Fußball Kinder)
02.10.19: Oskar Anger (Fußball Kinder)
01.10.19: Mattis Köcher (Fußball Kinder)
01.10.19: Svea Köcher (Fußball Kinder)
01.10.19: Henry Fricke (Fußball Kinder)
01.08.19: Leopold Dumoulin (Fußball Kinder)
01.08.19: Erik Wenke (Fußball Kinder)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Abgeklärter Derbyauftritt der 1. Mannschaft

ligam1kkDas letzte Heimspiel unserer 1. Mannschaft war auf dem Papier ein echter Leckerbissen. Das Derby gegen Ortsnachbar Vogelsberg stand an. Als Aufsteiger spielen die Gäaste eine starke Saison, sind in der Rückrunde noch ungeschlagen und stehen auf dem Tableau knapp vorm SV. Trotz guter Freundschaften stand also der Kampf um Rang 3 an. Frohndorf siegte in einem spannenden Hinspiel mit 1:0, heute mussten beide Teams aber auf einige Spieler verzichten.
Bei Kaiserwetter und in voller Hütte ging es ausgeglichen los, wobei die Gastgeber etwas bestimmender wirkten. Nach 5 Minuten segelte eine Flanke in den Gästestrafraum, in deren Folge der Unparteiische für einige überraschend auf Handelfmeter entschied. Lukas Hinkeldein ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum 1:0. Nur zwei Zeigerumdrehungen später wurde eine Hereingabe von Chris Kanzler zum 2:0 ins kurze Ecke abgefälscht. Während Kanzler dann nach feinem Pass von Marvin Klaß verzog und auf der anderen Seite ein Tor wegen vermeindlichen Abseits nicht gegeben wurde, lief die Partie nun recht ruhig. Vogelsberg versuchte ins Spiel zu kommen; Frohndorf stand hinten sicher und spielte dann immer wieder überlegt nach vorn. Eine Doppelchance für die Gäste bildete den Abschluss der ersten Hälfte.
Nach der Pause konnte man anstürmende Gäste erwarten, doch das trat nicht ein. Vogelsberg warf nicht alles nach vorn, blieb bei der bisherigen Spielweise. Die Hausherren zeigten dabei ihr souveränes Gesicht. Angriffe wurden konzentriert abgefangen, das Tempo tief gehalten und überlegt aus der Defensive nach vorn gespielt. Chancen gab es auf beiden Seite zunächst nicht viele. Zwei Großchancen und damit die Entscheidung ließen die Hausherren dann nach Kontern zunächst liegen. Als die Gäste verletzungsbedingt dann nur noch zu zehnt auf dem Platz waren, war die Partie gelaufen und Henry Wolfer konnte zum 3:0 abstauben. Weitere Chancen konnten dann nicht genutzt werden, doch das wäre in der Höhe dann auch zu viel gewesen und dem Spielverlauf nicht angemessen.
Es war ein faires Derby mit dem besseren und sicher nicht unverdienten Ende für Frohndorf/Orlishausen. Videohighlights Spieldetails

170 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden