Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
12.02.19: Jakob Reifenstein (Fußball Männer)
08.02.19: Paul Stein (Fußball Männer)
01.01.19: Torsten Schmidt (Volleyball)
03.01.19: Stephan Lange (Fußball Männer)
01.09.18: Helga Müller (Aerobic)
01.09.18: Toni Grosch (Fußball G-Jun.)
01.09.18: Ian Grünke (Fußball G-Jun.)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Starker Auswärtsauftritt der 1. Mannschaft

1809020001eichNachdem man letzte Woche schon auf einen alten Weggefährten traf, ging es heute zur SG Kindelbrück 2 wo Mario Weidner nun die Schuhe schnürt - er brach zur Sommerpause seine Zelte beim SV etwas unrühmlich ab. Frohndorf fehlten dabei Alexander Hinkeldein, Ingolf Thiel, Florian Wolfer und Ken Hofmann.
Obwohl man Respekt vorm Gegner hatte, nahm Frohndorf/Orlishausen das Heft gleich in die Hand und wurde früh belohnt. Lukas Hinkeldein war im Strafraum nur regelwidrig zu stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Chris Kanzler zum 0:1. Kurz darauf war Florian Karl auf dem Weg zum 0:2. Beim Abschluss verletzte er sich aber und musste vom Feld (scheinbar Muskelfaserriss). Dies schockte die Gäste nun scheinbar etwas, sodass Kindelbrück - ausschließlich mit langen Bällen auf die schnellen Angreifer - immer gefährlicher wurde. Zunächst vermied die SV-Defensive noch direkte Gefahr, doch nach 21 Minuten musste man auf diese Weise das 1:1 hinnehmen. Die Hintermannschaft stellte sich aber nun auf diese Spielweise ein und stand immer sicherer. Vorn rief man wieder das eigene Potential ab und erspielte sich so die Führung. Zunächst schloss Hinkeldein nach schöner Kombination mit Henry Wolfer, Marvin Klaß und Chris Kanzler eiskalt ab. Später holte sich Klaß den Ball und bediente Kanzler zum 1:3 Pausenstand.
Die Gäste verdienten sich die Führung, wussten aber, das hier noch was anbrennen kann. So wollte man nach Wiederanpfiff gleich auf den K.O. drängen, doch zunächst sah man sich 3 gefährlichen Szenen der Hausherren ausgesetzt, die auch ein Gegentor zur Folge haben hätten können. Spätestens Kanzlers 1:4 (52.) nach Klaß' Hakenvorlage brachte aber die Entscheidung und Ruhe. Matschuck, Hinkeldein und Klaß hätten weitere Tore erzielen können, doch Frohndorf/Orlishausen hatte nun alles im Griff und ließ den Gegner laufen, bei dem nun etwas Frust aufkam. Dies beantworteten die Gäste mit zwei weiteren sehenswerten Toren in Person von Klaus Streckhardt. Zunächst versenkte er das Leder nach einem Freistoß sehenswert mit der Hacke (82.). Nur drei Minuten später zauberte er einen Freistoß aus knapp 25 Metern herrlich um die Mauer und die Maschen zum 1:6. Anschließend beendete der souveräne Schiri Wehle, der noch gelb/rot für die Hausherren zücken musste, die Partie.
Die Gäste müssen nun einige Wochen ohne Florian Karl auskommen, können sich aber über eine starke Leistung mit klarem Sieg freuen. Spieldetails

234 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden