Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
12.02.19: Jakob Reifenstein (Fußball Männer)
08.02.19: Paul Stein (Fußball Männer)
01.01.19: Torsten Schmidt (Volleyball)
03.01.19: Stephan Lange (Fußball Männer)
01.09.18: Helga Müller (Aerobic)
01.09.18: Toni Grosch (Fußball G-Jun.)
01.09.18: Ian Grünke (Fußball G-Jun.)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
1. Mannschaft vergoldet Saisonstart

ligam1kkNach dem Autaktsieg reisten die Frohndorfer heute zur noch spiellosen SG Aue Großbrembach. Obwohl 3 Spieler fehlten hatte Coach Eichhorn eine schlagkräftige Truppe zusammen. Daher wollte man aus der Niederlage gegen Ende der letzten Saison gegen die Aue lernen und so erfolgreich sein.
Bei gut 30 Grad im Schatten gab 'Brembach den ersten Warnschuss ab, doch dann blitzte immer wieder das Potential der Gäste auf. Nach mehrfachen guten Nachsetzen des SV traf Chris Kanzler früh zum 0:1. Die Gäste verpassten es dann mit vier Großchancen (2x Kanzler, 1x Hinkeldein, Karl) den Sack schon zu zumachen. Nach Foul an Kanzler verwandelte Lukas Hinkeldein den fälligen Strafstoß mit etwas Mühe zur 0:2 Pausenführung. Diese war zwar viel zu niedrig, doch das Nachlassen bei den Gästen gegen Ende von Hälfte eins hatte fast Folgen. Großbrembachs auffälligster Philipp Risch nahm zweimal Maß. Einmal ging der Ball knapp drüber und beim zweiten mal parierte Torhüter Robin Schmidt bravurös. In der Pause gab es klare Worte bei Frohndorf, was Wirkung hatte. Abwehrchef Stefan Kuhn war nun sicherer und nach vorn lief der Ball wieder gut. Ein langer Einwurf von L. Hinkeldein sprang auf dem harten und schlecht einschätzbaren Boden über die Aue-Abwehr. Chris Kanzler war zur Stelle und traf per Heber zum 0:3. Wenig später machte Marvin Klaß alles klar. Er holte sich den Ball vom Abwehrspieler und blieb vorm Torhüter mit 17 Jahren cool wie ein alter Hase. Danach verlor der Unparteiische aber etwas den Faden und es kam auf beiden Seiten Unruhe auf. Die Hausherren nutzten dies nach einem schlecht abgewehrten Freistoß zum 1:4. Nur Schmidt verhinderte danach sogar das 2:4. Erst als Kanzler - mustergültig bedient von Florian Karl - nach 62 Minuten auf 1:5 stellte, beruhigte sich das Geschehen wieder etwas. Nach einer Flanke von Silvio Dienemann brachte die gleiche Kombination das 1:6. Als dann ein Eckball erneut nur mäßig geklärt werden konnte trafen die Auer nochmal, doch es war noch lange nicht Schluss. Ein Flankenlauf von Ken Hofmann fand Kanzler, der am kurzen Pfosten per Hacke zum 2:7 traf. Der Mann des Spiels mit 5 Treffern und einem Assist, konnte dabei erst Stunden vorm Spiel sein Mitwirken sichern - ein Glücksgriff ! Der Schlusspunkt gelang aber einem anderen: Ein langer Einwurf landete bei Hannes Ulrich, der den Abschluss aus bester Position verpasste und irgendwie für Henry Wolfer auflegte. Dieser beendete das Spiel mit dem 2:8 und einem denkwürdigem Jubel.
So klar der Sieg der Frohndorfer war, so hätte er schon zur Pause klar sein müssen. Großbrembach gab sich aber nie auf und zeigte in den Schwächephasen der Gäste immer wieder die eigenen Stärken. Spieldetails

163 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden