Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
15.10.19: Jamie Sixta (Fußball Kinder)
15.10.19: Colin Köhle (Fußball Kinder)
01.08.19: Leopold Dumoulin (Fußball Kinder)
01.08.19: Erik Wenke (Fußball Kinder)
01.08.19: Martin Wagner (Fußball Trainer)
28.07.19: Wilhelmine Mänz (Fußball Frauen)
16.07.19: Hannes Kupke (Fußball Junioren)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Heimpunkt für Erste

ligam1kkDa mit Großrudestedt 2 heute ein Topteam nach Frohndorf kam, wollte Trainer Eichhorn dem ein oder anderen angeschlagenen Spieler eine Pause gönnen. Lucas Hinkeldein, Henry Wolfer und Felix Schmidt waren dafür gegen über letzter Woche wieder dabei. Während sich die Gastgeber tabellarisch erstmal in sicheren Fahrwasser befinden, gehören die Gäste wie schon in den letzten Jahren zu den Favoriten um den Aufstieg. Das Langenberg-Team hat höherklassig erfahrene Spieler und konnte sich im Sommer nochmals verstärken.
Bei Herbstwetter pfiff Schiri Büchse pünktlich an. Von Beginn an wirkten die Gäste nicht unschlagbar. Ihnen reichte aber eine solide Leistung um immer wieder Fehler bei den Gastgebern zu provozieren. Diese leisteten sich von hinten heraus immer wieder billige Ballverluste und vorn konnte man sich kaum in Szene setzen. Nach 10 Minuten ließ man die Gäste dann in der Mitte gewehren und der Flachschuss schlug auf dem nassen Boden im Eck von Keeper Robin Schmidts Gehäuse ein - 0:1. Der Spielfilm der ersten Halbzeit blieb dabei weiter der gleiche: Frohndorf machte viele Fehler und traf zu oft falsche Entscheidungen. Großrudestedt bestimmte die Partie locker ohne glänzen zu müssen, oder zu können. Dabei vergaben die Gäste zwei Hochkaräter - einmal wurde neben das leere Tor geschossen; einmal rettete Schmidt mit starken Reflex.
In der Pause wechslte SV-Trainer Eichhorn und stellte um. Dies zahlte sich auch gleich aus. Frohndorf hatte nun mehr vom Spiel und kam gefällig nach vorn. In Minute 49 wurde dies auch schon belohnt. Bei einem Angriff über rechts bediente Lukas Hinkeldein Ken Hofmann. Dieser zielte dann frei vorm Tor schon fast spektakulär genau in den Giebel zum Ausgleich. Die Hausherren hatten nun das Momentum auf ihrer Seite und die Gäste brauchten etwas um wieder ins Spiel zu kommen. Nach einer unglücklichen Aktion von Youngstar Chris Kanzler zeigte der Unparteiische zurecht auf den Punkt. Großrudestedts Schütze schoss den Strafstoß aber über den Torwinkel. Im weiteren Spielverlauf hatten die Gäste wie Frohndorf einige Fernschüsse. Ein Kopfball nach unüberlegten Ausflug von Schmidt ging knapp vorbei und später strich ein Schuss aus 8 Metern knapp ins Toraus. Für Frohndorf verpasste Hofmann nach Solo den Abschluss im 16er und der ein oder andere Stockfehler verhinderte eine gute Chance. Die Schlussphase gehörte dann nochmal den Favoriten, doch die Gastgeber konnten einen Punkt festhalten.
Dieser war am Ende nicht unverdient. Auf Grund des gesamten Spielverlaufs, war Großrudestedt dem Sieg aber etwas näher. Spieldetails

597 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden