Mein Verein... Dein Verein



Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 285
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
25.04.19: Dennis Pappe (Fußball Männer)
12.02.19: Jakob Reifenstein (Fußball Männer)
08.02.19: Paul Stein (Fußball Männer)
01.01.19: Torsten Schmidt (Volleyball)
03.01.19: Stephan Lange (Fußball Männer)
01.09.18: Helga Müller (Aerobic)
01.09.18: Toni Grosch (Fußball G-Jun.)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
1. Mannschaft muss sich Kölleda beugen

ligam1kk7 Siege in den letzten 10 Vergleichen bei 40:15 Tore... Die Bilanz spricht klar für die Gäste von Frohndorf/Orlishausen, heute zu Gast beim FSV Kölleda 2. Doch wie schon letzte Saison (1:2, 2:1) so sind auch in dieser Spiele auf Augenhöhe zu erwarten, in dem keiner dem jeweiligen Ortsnachbarn etwas schenken will.
Trainer Eichhorn warnte seine Spieler gleich vor anrennenden Hausherren, doch allein was dagegen zu tun, fiel schwer. Mit guten Ballstafetten durchs Mittelfeld und Pässen in der schnelle Offensive ließ man Frohndorf zunächst kaum atmen. Dass die Tore aber mal wieder "nur" durch Standarts fielen, deckte wieder eine Schwäche klar auf. Nach einen Eckball klärte man nicht richtig und der Nachschuss saß früh zum 1:0. Nicht viel später wurde eine Freistoßflanke unhaltbar für Götze eingeköpft. Eichhorn reagierte sofort und brachte mit Klaus Streckhardt einen weitere Offensivkraft, was sich promt positiv auswirkte. Kölleda war weiter spielbestimmend, doch Frohndorf sorgte nun immer wieder für Entlastung und kam auch zu zwei guten Chancen. Das 2:0 zur Pause ging dennoch in Ordnung.
Danach gab es gleich den Paukenschlag. Einen Angriff über Lukas Hinkeldein und Ken Hofmann veredelte Streckhardt am langen Pfosten und alles war wieder offen. Es ging nun in beide Richtungen aber die Hausherren stellten den alten Abstand schnell wieder her. Wieder einmal war man am Flügel etwas zu langsam und schlecht postiert und bei der anschließenden Flanke störte in der Mitte keiner (53.). Die Partie schien entschieden, doch die Gäste wehrten sich noch. In diese Phase kam es aber zum Negativhöhepunkt. Ein Spieler der Gastgeber der schon im ersten Durchgang negativ auffiel geriet einmal mehr mit einem Frohndorf aneinander und versuchte diesen dann noch anzuspucken. "Leider" sah oder ahndete dies der junge Unparteiische nicht. Dieser war ohnehin extrem unsicher und klar nicht tauglich für Männerfußball. Das 4:1 in der 81. Minute nach einem Konter, war dann wohl der endgültige K.O. für die Gäste. Doch es ging nochmal was. Streckhardt setzte den Heimkeeper so unter Druck, dass dieser ihn anschoss und das Streitobjekt direkt zum 2:4 ins Tor ging. Nun rannte man nochmal an, doch außer einer guten Chance für L. Hinkeldein und einem Schuss von Hofmann gab es nicht mehr viel.
Besonders auf Grund der Anfangsphase verdiente sich Kölleda den Sieg und war auch so spielbestimmend. Spieldetails

448 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden