Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
12.02.19: Jakob Reifenstein (Fußball Männer)
08.02.19: Paul Stein (Fußball Männer)
01.01.19: Torsten Schmidt (Volleyball)
03.01.19: Stephan Lange (Fußball Männer)
01.09.18: Helga Müller (Aerobic)
01.09.18: Toni Grosch (Fußball G-Jun.)
01.09.18: Ian Grünke (Fußball G-Jun.)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Frauen erreichen souverän Hallenzwischenrunde

futsalhalleNach dem erfolgreichen Abschluss beim Soleweltcup letzte Woche in Bad Salzungen, fuhr man leicht angespannt, jedoch mit dem Willen zum Weiterkommen nach Weißensee. Dort fiel um 10 Uhr der Startschuss zur Hallenlandesmeisterschafts-Vorrunde.
Im ersten Spiel traf man gleich auf den späteren Zweitplatzierten aus Oberweimar. Von Anfang an versuchten die Frohndorferinnen das Spiel zu gestalten. Jedoch immer wieder das gleiche Problem, man traf einfach nicht ins Tor. In den letzten Minuten war das Tor der Oberweimarer sekündlich unter Beschuss. Kurz vor Schluss hatte Jana Schuchardt die größte Chance zur Führung, jedoch traf ihr Schuss nur den Pfosten. So ging man mit einem 0:0 ins Turnier. Im 2. Spiel gegen den Mosbacher SV wollte man es besser machen. Nach einem schönen Zuspiel auf Annkatrin Fichtner versenkte diese den Ball zum 1:0. Durch einen gut ausgeführten Konter glich der Gegner jedoch zum 1:1 aus. Davon angestachelt spielten nun die Frohndorfer auf Sieg. Ein Angriff auf den anderen folgte und am Ende konnten sie durch das Tor von Julia Wiegert 2:1 gewinnen. Im 3. Spiel sollte nun ein zweiter Sieg gegen die Mannschaft aus Wechmar folgen. Aber wieder tat man sich schwer die gut herausgespielten Chancen zu nutzen. Nach einem schönen Zuspiel von Silke Köttig auf Fichtner, zappelte der Ball endlich im Netz. Den Schlusspunkt setzte Julia Wiegert. Ein Ball der herauslaufenden Torhüterin aus Wechmar wurde durch die Frohndorferinnen in deren Hälfte abgefangen, womit das Tor frei war und Julia mit einem gekonnten Schuss von der Mittellinie ins Tor traf. Das 3. Spiel sollte wieder etwas kampfbetonter werden. Die Damen aus Bad Langensalza hielten gut dagegen, bevor Lisa Fritzwanker aus spitzem Winkel das 1:0 schoss. Kurz vor Schluss gaben die Schiedsrichter nach einem Foul einen berechtigten indirekten Freistoß gegen Bad Langensalza. Diesen zog Jana Schuchardt mit Vollspann an der Mauer vorbei direkt aufs Tor. Da die Torhüterin mit den Fingerspitzen noch dran war, stand es nun 2:0. Somit war man, schon vor dem letzten Spiel gegen Riethnordhausen, mit 10 Punkten auf dem Konto für die Zwischenrunde qualifiziert. Am Ende sollte dieses nach hartem Kampf und einigen Nicklichkeiten 0:0 ausgehen, womit sich Riethnordhausen als bester Drittplatzierter auch qualifiziert hat.
Ein toller Erfolg für die ganze Mannschaft. Man erreichte als Tabellenerster mit 11 Punkten und 6:1 Toren souverän die HLM-Zwischenrunde (29.01. ab 10 Uhr wieder in Weißensee).

691 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden