Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Tessa Matschuck (*25.10.2019)
neuste Mitglieder:
01.12.19: Antonia Franke (Fußball Kinder)
01.11.19: Louis Quesada Hernandez (Fußball Kinder)
01.11.19: Lea Fischer (Fußball Kinder)
15.10.19: Jamie Sixta (Fußball Kinder)
15.10.19: Colin Köhle (Fußball Kinder)
02.10.19: Oskar Anger (Fußball Kinder)
01.10.19: Mattis Köcher (Fußball Kinder)
01.10.19: Svea Köcher (Fußball Kinder)
01.10.19: Henry Fricke (Fußball Kinder)
01.08.19: Leopold Dumoulin (Fußball Kinder)
01.08.19: Erik Wenke (Fußball Kinder)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Fans peitschen Erste zu Rang 2

futsalhalleHeute rief die Halle auch für die Futsalvorrunde der 1. Mannschaft des SV. Doch Sebastian Eichhorns etwas ersatzgeschwächtes Team kam nicht allein - die Fans des SV hatten die Halle wieder im Griff und machten das Turnier zu einem Erlebnis.
Zum Start stand man Großrudestedt 2 gegenüber. Schon früh verpasste Manuel Matschuck per Großchance die Führung und traf nur den Pfosten. Auch so hatte Frohndorf etwas mehr vom Spiel, musste sich aber mit dem torlosen Remis zufrieden geben. In Spiel zwei hieß der Gegner Vogelsberger SV. Die etwas fehlende Regelkunde der Ortsnachbarn nutzte Matschuck per direkten Freistoß zur Führung. Das Ergebnis blieb bis zum Schluss knapp, aber der verdiente Sieg wurde eingefahren. Die Partie gegen Kölleda 2 war von Anfang an rassig und schnell. Jedoch mit klarem Chancenplus für Frohndorf/Orlishausen. Maxi Mägdefessel war es dann, der in der Schlussminute das umjubelte 1:0 zum Sieg erzielte und die Halle zum Beben brachte. Ausgerechnet gegen den bis dahin enttäuschenden Kreisoberligisten Riethnordhausen kam der SV schlecht ins Spiel, während Nurzen nun scheinbar im Turnier angekommen war. Dennoch ließ Mägdefessel seine Farben mit einem schön herausgespielten Tor wieder jubeln. Die Concorden hatten dann aber die klareren Torchancen. Dazu kam es ab diesem Spiel immer wieder zu fraglichen Schiedsrichter-Entscheidungen gegen Frohndorf. Die 1:2 Niederlage ging aber letztlich in Ordnung. Auch wenn Kreisligist FSV Sömmerda 2 heute nicht gut drauf gewesen schien, war klar, dass es ein schweres Spiel wird. So kam es auch. Unter anderen mit Hilfe der Unparteiischen bekam der FSV gleich zwei 10-Meter zugesprochen. Trotz Verletzung im ersten Spiel konnte der heute überragende Keeper Klaus Streckardt beide parieren (!) und bereitete mit langem Abwurf sogar noch den sehenswerten Kopfballtreffer von Ken Hofmann vor. Matschucks 2:0 war dann die Entscheidung und der Endstand. Damit ermöglichte sich die Eichhorn-Elf selbst die Chance aufs Weiterkommen im letzten Spiel. Dieses war mit Erster gegen Zweiter ein echtes Topspiel. Der Tabellenführer war etwas überraschend die SG Aue Großbrembach. Doch dies war absolut verdient da die Brembacher gut aufspielten und nur bei einem Remis Punkte liegen ließen. Frohndorf brauchte einen Sieg und spielte gut mit. Auch die Führung wäre nicht unverdient gewesen. Doch das stark erzielte 0:1 für die Aue war aber soetwas wie die Entscheidung. Das 0:2 war der Schlusspunkt. Unter Gesang und Jubel der treuen Anhänger konnte man die Halle dann als guter Zweiter verlassen. Das reichte knapp nicht für die nächste Runde, ärgerte heute aber kaum einen.
Die Zuschauer sahen eine starke Teamleistung von allen Spielern mit Frohndorfer Trikot. Keeper Streckhardt ragte dabei noch heraus. Turnierübersicht

701 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden