Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
15.10.19: Jamie Sixta (Fußball Kinder)
15.10.19: Colin Köhle (Fußball Kinder)
01.08.19: Leopold Dumoulin (Fußball Kinder)
01.08.19: Erik Wenke (Fußball Kinder)
01.08.19: Martin Wagner (Fußball Trainer)
28.07.19: Wilhelmine Mänz (Fußball Frauen)
16.07.19: Hannes Kupke (Fußball Junioren)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Erste mit schwarzem Tag

liga1kkTrotz anhaltender Personalprobleme wollte die 1. Mannschaft in Bilzingsleben etwas holen. Doch heute ging nicht viel zusammen.
Die Partie war lange ausgeglichen ohne echte Chancen. Während die Hausherren ihr Glück ausschließlich in langen Bällen suchten, versuchte Frohndorf zu spielen, war jedoch viel zu einfallslos. Nach 33 Minuten verursuchte Ingolf Thiel einen etwas unnötigen Freistoß ca. 18 Metern vorm eigenen Tor. Bilzingslebens Hankel schoss den Ball an der etwas ungünstig postierten Mauer flach zum 1:0 vorbei ins Eck. Danach musste Frohndorf schon zweimal verletzungsbedingt wechseln und fing sich auch promt das 2:0. Wieder war eine "Einladung" vorausgegangen - Abwehrchef Stefan Kuhn ließ sich für seinen Rückpass zuviel Zeit, Hankel sagte danke und umkurvte Keeper Götze. Mit dem Pausenpfiff gab es sogar noch das 3:0. Kuhn und Manuel Matschuck hätten einen Einwurf leicht klären können, behinderten sich aber gegenseitig. Wieder stand Hankel richtig.
Zum Seitenwechsel riskierte man bei Frohndorf mehr und das schien sich auszuzahlen. Die Hausherren kamen weniger zu den langen Bällen während der SV selbst endlich zu Chance kam. Diese waren aber nicht zwingend um das Heimtor wirklich in Gefahr zu bringen. So unterband man später einen Schuss nicht richtig, den Götze in höchster Not abwehren konnte, doch der Nachschuss saß. Damit war das Spiel endgültig durch und Bilzingsleben nutzte das Selbstvertrauen, sodass ein weiterer Freistoß zum 5:0 im Tor einschlug. Frohndorf kam noch zu einigen Halbchancen (die beste durch Nico Bosse nach klugem Pass von Paul Dittmar), doch Götze musste auf der anderen Seite einen selbst verwirkten Strafstoß parieren. Viel schlimmer als das alles war die Verletzung von Maxi Mägdefessel, der sich nach nur 5 Pflichtspielen erneut das Schlüsselbein brach und für den Rest des Jahres ausfällt. Bleibt nur zu hoffen, dass Ken Hofmann und André Mägdefessel bald wieder fit sind. Heute erreichte außer Silvio Dienemann und Lukas Hinkeldein niemand Normalform im SV-Trikot. Schiri Graf war stets Herr der Lage.
Das Ergebnis war das Resultat aus einer Frohndorfer Mannschaft in der heute nichts klappte und die die fehlenden Spieler schmerzlich vermisste. Bilzingsleben siegte verdient, da sie hinten sicher standen und vorn fast jede Chance nutzten. Beim SV weiß man aber dass man deutlich mehr kann. Spieldetails

601 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden