Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


Sommervorbereitung 1. Mannschaft:

Do. 13.7. Trainingsauftakt
So. 16.7. Training
Do. 20.7. Training
So. 23.7. Testspiel Sprötau
Do. 27.7. Training
So. 30.7. Testspiel Vogelsberg
WE 2./3.8. Training oder Testspiel
WE 5./6.8. Saisonstart

(Training jeweils für alle Männerteams)


Trainingszeiten - Fußball:

TagMannschaft
Mo.18:00 Uhr Training B-Junioren
Di.17:00 Uhr Training D-Junioren
 17:00 Uhr Training E-Junioren
Mi.16:30 Uhr Training G-Junioren
 17:30 Uhr Training Frauen
Do.17:00 Uhr Training D-Junioren
 17:00 Uhr Training E-Junioren
 18:30 Uhr Training Männer

weitere Sportarten:

Tischtennis

Aerobic

Yoga

Volleyball

Zumba

Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
05.05.17: Christoph Stöpel(Schreiber) (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)
28.02.17: Henri Köhler (D-Jun. Fußball)
01.02.17: Helene Heinsch (KinderZumba)
01.02.17: Yvonne Butz (Aerobic)


Sonntag, 26. August 2012 - 19:20 Uhr

Schwarzer Spieltag - keine Tore & Punkte für Männerteams

1.: Gegen die noch torlosen Weißenseeer wollten Frohndorfs Kreisligakicker heute wieder zählbares holen. Personell war die Lage wie schon zuletzt etwas angespannt. Neben dem Trainer und den länger Ausfallenden, fehlte heute wieder Andrè Mägdefessel und dazu Michel Grünke.
Wie zuletzt versuchten es die Hausherren aus einer kompakten Defensive heraus um dann aber schnell vorzustoßen. Man hatte von Beginn an das Gefühl, dass heute was geht, obwohl sich die Gäste reichlich aus der 1. Mannschaft verstärkten. So kam man gegen den leicht feld- und spielüberlegenen Gegner zunächst kaum selbst in Gefahr und vorn ergaben sich die ein oder anderen guten Schusschancen aus der Distanz. Die richtige Richtung hätte das Spiel wohl genommen, wenn Schnellerts clever getretener Freistoß nicht nur knapp am Pfosten vorbei gegangen wäre, oder Matschucks aus 30 Metern nicht ans Lattenkreuz knallte. So blieb die Partie offen und die erfahrenen Gäste schafften es sich durch etwas viel Schauspiel beim sonst umgänglichen Schiedsrichter Huber den ein oder anderen Vorteil zueringen. Wenngleich sich der SV davon viel zu sehr selbst aus der Ruhe bringen ließ, brachte einer der fragwürdigen Freistöße dann das 0:1, wobei der zuletzt starke Götze im Tor dabei nicht glücklich aussah. Danach verloren die Hausherren etwas die Linie und taten sich schwer mehr nach vorn zu tun. In der Pause nahm man sich so vor etwas mutiger zu spielen, was zunächst auch gut aussah. Und man immer wieder für Gefahr sorgte. Spätestens als dann die nächste Standardsituation das 0:2 brachte, war bei den Gastgebern aber der Riemen runter. Der einzige Stürmer Schnellert konnte kaum noch unterstützt werden und die Gäste verwalten das Ergebnis relativ souverän. Schnellert hatte auch die beste Offensiv-Aktion des SV's in den letzten 20 Minuten, als sein Linksschuss am Winkel vorbei rauschte.
Da man nach dem Rückstand nicht in der Lage war zu reagieren und heute vor allem im Abwehrzentrum nicht so sicher war, ging das Resultat dann in Ordnung, wenngleich heute mehr drin war.
SV F/O: Chr. Götze; M. Mälzer, Chr. Nagel, A. Hinkeldein, St. Kuhn; M. Kellner (D. Schreck), R. Krechberger; R. Schübel (M. Leim), M. Matschuck, S. Eichhorn; M. Schnellert

 

2.: Den heutigen Gegner konnte man bei der 2. Mannschaft vorm Spielbeginn schlecht einschätzen - absolvierte das neugegründete Großbrembacher Team doch erst ein Punktspiel (2:6). Zählbares war jedoch das ausgegebene Ziel, wenngleich der Holl-Elf immernoch einige Spieler fehlten.
Jedoch präsentierten die Gäste von Anfang an schnelle Spieler und sicheres Passspiel. Zusammen mit heute schwachem Auftreten der SV-Reserve ergab dies ein 0:3 schon nach ca. 20 Minuten. Nachdem sich Frohndorf in die Pause rettete. kam dann etwas besser ins Spiel und erspielte sich auch die ein oder andere Möglichkeit. Den einzigen Treffer markierten aber noch die 'Brembacher, sodass es am Ende nicht unverdient 0:4 hieß, da bei Frohndorf heute oft einfachste Dinge nicht klappten.


Tags: 1. Mannschaft 2. Mannschaft 

89 Views

0 Kommentare

Samstag, 25. August 2012 - 14:20 Uhr

F-Junioren werden Letzter in Ballstedt

Mit dem Turnier in Ballstedt starteten die F-Junioren ins neue Spieljahr. Nachdem es gegen die späteren bestplatzierten An der Lache Erfurt und Schöndorf Niederlagen gab (0:5, 0:3), wurde Julian Butz im Tor durch Anakin Schwandt ersetzt und zeigte gleich wie wertvoll er "draußen" sein kann. Seine beiden Toren wurden aber kurz vor Schluss vom Gastgeber Ballstedt mit dem 2:2 ausgeglichen. Damit belegte man mit einem Punkt den letzten Platz. Die neuen - Janik Liebermann & Luca Schnellert - hatten ein gutes Debut.


Tags: Junioren 

74 Views

0 Kommentare

Dienstag, 21. August 2012 - 07:34 Uhr

Übertrieben !!!??

fsv2-sv


Tags: 1. Mannschaft 

106 Views

0 Kommentare

Sonntag, 19. August 2012 - 21:40 Uhr

Erste unterliegt in Kreisstadt / 2. Mannschaft erkämpft Punkt / Frauen im Test unterlegen

1.: Nach dem geglückten Saisonstart ging es heute für die erste des SV Frohndorf/Orlishausen zur Landesklassenreserve des FSV Sömmerda, und damit zum nächsten favorisiertem Gegner. Dabei fehlten den Gästen nicht nur die Angreifer Jochen Göbel und Andrè Mägdefessel, sondern auch Trainer Ingo Göbel. Für den Urlauber schwang heute Frank Schellhardt das Zepter an der Außenlinie. Die Hausherren konnten hingegen auf eine landesklassenerfahrene Innenverteidigung zurück greifen.
Bei gemessenen 53,5°C Rasentemperatur zeigten die Gastgeber von Beginn an Ihre Qualitäten und hatten früh die erste dicke Chance. Frohndorf bekam nur selten Zugriff und lief oft nur hinterher. Dazu konnte man erkämpfte Bälle oft nicht lange halten. Nachdem man eine Einzelaktion im Mittelfeld dann auch nicht unterbinden konnte, fiel das sich ankündigende 1:0. Der SV wirkte lange hilflos und zeigte auch nicht die nötige Laufbereitschaft. Langsam fanden die Gäste dann etwas die Ordnung und kamen zum ein oder anderem Warnschuss, mehr aber auch nicht. Sehenswert erhöhte der FSV aber auf 2:0. Kurz vor der Pause schwächten sich die bis dahin klar überlegenen Sömmerdaer mit einer unnötigen Ampelkarte selbst, sodass der SV in der zweiten Halbzeit mitspielte. Zu Beginn ging dies meist über Ronny Schübel. Der noch angeschlagene kam von der Bank für das platte Geburtstagskind Sebastian Eichhorn und sorgte für Belebung. Fast wäre es dann auch spannend geworden, doch ein Freistoß aus dem Halbfeld wurde nur an die Lattenunterkante verlängert, nachdem Renè Krechberger seine Kopfballstärke fast ausgespielt hätte. Später versenkte Joker Matthias Leim den Ball nach schöner Kombination von Marc Schnellert und Alexander Hinkeldein, doch es wurde fraglich auf Abseits entschieden. Die technisch starken Hausherren waren bei schnellen Gegenangriffen aber immer gefährlich. So musste Torwart Christian Götze, wie schon in Halbzeit 1 einmal, immer wieder seine ganze Klasse zeigen. Beim SV konnte nun Markus Mälzer seine Offensivstärke immer wieder ausspielen. Nach guten Flankenläufen fand er die fleißige und wie erwartet oft einsame Sturmspitze Schnellert aber nicht, sodass diese Situationen verpufften. Kurz vor Schluss brachte ein fragwürdiger Handelfmeter dann den 3:0 Endstand.
Das Ergebnis ging heute gegen starke Gastgeber bei Südseehitze in Ordung, wenngleich es auf Grund von Halbzeit 2 sicher ein Tor zu hoch war. Frohndorf gab sich nie auf und kann mit erhobenem Haupt auf das nächste Spiel schauen. Das Schiedsrichtertrio lag einige Male daneben, ließ sich die Partie aber nie aus der Hand nehmen.
SV F/O: Chr. Götze; M. Mälzer, Chr. Nagel, A. Hinkeldein, St. Kuhn; M. Kellner, R. Krechberger; M. Grünke (R. Schübel), M. Matschuck, S. Eichhorn (M. Leim); M. Schnellert

2.: Das Gastspiel der Zweiten des SV's in Günstedt stand heute unter keinem guten Stern. Zum einen wollten die Hausherren heute sicher einiges wieder gut machen, denn mit nur einem Punkt im letzten Jahr gegen Frohndorf verloren diese quasi das Rennen um den Aufstieg. Zum anderen fehlten, neben einigen anderen, mit den Jens Arnold, Ken Hofmann, Silvio Dienemann und weiterhin Thomas Niemand vier treibende Kräfte beim SV F/O. Dazu stand Keeper Knörig heute nicht zur Verfügung und Matthias Leim musste mit zur Ersten.
Die Frohndorfer legten aber alles daran, dass man heute etwas holt. So zeigten die nur 11 verfügbaren Spieler eine engagierte Vorstellung und führen durch Spielertrainer Marcel Holl nach 16 Minuten sogar mit 1:0. Die Führung verdiente man sich danach aber auch weiter und hatte die besseren Torchancen, während hinten Klaus Streckhardt ein sicherer Rückhalt war. Nach dem Seitenwechsel wurden die Hausherren ruppiger und machten etwas mehr Druck. Erst ein unglücklich abgefälschter Schuss brachte den Ausgleich. Am Ende ging das Ergebnis in Ordnung und der SV FrohndorfOrlishausen konnte bei extremer Hitze überzeugen. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Daniel Schreck noch heraus, der ein riesen Laufpensum absolvierte !

Frauen: Beim gastfreundlichem SC 03 Weimar mussten die Frauen des SV heute Leergeld zahlen. Gegen den 2 Klassen höher spielenden Gegner hieß es im Test am Ende 0:9. Trotz der Gegentore konnte man mit dem Test aber zufrieden sein und hatte sogar die Möglichkeit das Ergebnis durch gute Chancen positiver zu gestalten, doch die Torausbeute verhinderte dies wie schon öfter.

Tags: 2. Mannschaft 1. Mannschaft Frauen 

74 Views

0 Kommentare

Sonntag, 12. August 2012 - 18:53 Uhr

Saisonstart nach Maß für 1. Mannschaft

ligakl15:30 Uhr ging es heute los und der Unpareiische pfiff die erste Frohndorfer Kreisliga Saison seit 11 Jahren bei bestem Fußballwetter an. Gegen Aufstiegsfavorit Riethnordhausen fehlten durch Krankheit Ronny Schübel und kurzfristig Marc Schnellert aus gleichem Grund.
Wie erwartet waren die Gäste von Beginn an Tonangebend und Frohndorf hatte seine Mühe ersteinmal die Ordnung zu finden. Mit der richtigen Einstellung klappte das dann aber immer besser und man ließ gegen den anrennenden Gegner kaum eine Chance zu. Und sowas wird dann oft bestraft - dies durch einen der als einer der wenigen vor 11 Jahren schon dabei war. Nach schönem Angriff über rechts spielte Markus Mälzer auf Michel Grünke, der aus 16 Metern per Flachschuss traf. Später hätte er bei einem etwas ungenauen Pass von Andrè Mägdefessel fast die nächste dicke Chance gehabt. Der SV musste weiter viel investieren und tat das. Gefährlich wurde es in der ersten Halbzeit hinten nur zweimal. Zunächst blockte der heute sichere Christopher Nagel einem Schuss erfolgreich ab, bevor das Leder einmal knapp an Götzes Gehäuse vorbei rauschte. Wie erwartet erhöhte Nurzen nach der Pause den Druck und stellte dazu um. Bis sich die Hausherren darauf eingestellt hatten, musste man hier und da gut aufpassen. Doch dann schlug Frohndorf erneut eiskalt zu. Nach Ballgewinn bediente Manuel Matschuck Alexander Hinkeldein, der durchstartete und dem Gäste-Keeper keine Chance ließ. Riethnordhausen warf jetzt natürlich alles nach vorn. Dadurch wäre das Ergebnis fast noch höher geworden, denn zunächst legte Mägdefessel gut für Matschuck ab, ehe Matthias Kellner Markus Mälzer auf die Reise schickte. Beiden versagten aber die Nerven. Der Gegner kam mit wütenden Angriffen nun auch immer mehr zu Schusschancen, die durch die starke Defensive der Hausherren oft aber nicht zwingend waren. Erst mit dem Schlusspfiff fiel dann der Anschluss, doch wenig später pfiff der souveräne Schiri Wedemann aus Stotternheim ab.
Der Sieg war unter den Augen der vielen treuen Fans sehr umkämpft, doch auf Grund eines klaren Chancenpluses nicht unverdient. Insgesamt eine starke Mannschaftsleistung aus der man keinen hervorheben kann.
SV F/O: Chr. Götze; M. Mälzer, Chr. Nagel, A. Hinkeldein, St. Kuhn; M. Kellner, R. Krechberger; M. Grünke (K. Hofmann), M. Matschuck, S. Eichhorn (D. Schreck); A. Mägdefessel (J. Göbel)


Tags: 1. Mannschaft 

67 Views

0 Kommentare

Sonntag, 12. August 2012 - 18:51 Uhr

Zweite sichert Heimpunkt zum Start

liga2kkNach der doch recht unbefriedigenden Vorbereitung mit vielen Personalausfällen und 3 Pleiten in 3 Testspielen, ging die Saison heute pünktlich 13 Uhr für die zweite Mannschaft des SV's los. Mit im Vergleich zu den letzten Wochen doch recht komplett besetztem Kader, wollte man gegen Wundersleben 2. gleich punkten, da man in dem kommende Wochen urlaubsbedingt wieder auf einige Stammkräfte verzichten muss.
Sie Partie begann von beiden Seiten zerfahren und erst spät gab es Torchancen. So konnte Ken Hofmann das Leder nach einem langen Ball nicht unter Kontrolle bringen. Jens Sennewald setzte sich zweimal gut durch, scheiterte aber kläglich. Die Gäste kamen ebenfalls zweimal gefährlich vors Tor. Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren zunächst Übergewicht und waren am Drücker. Dann ließen auf beiden Seiten die Kräfte nach, was nach Fehlern dann wieder zu Tormöglichkeiten führte. Die beste für den SV vergab Sennewald. Auf der anderen Seite merkte man Keeper Steve Knörig die mangelde Spielpraxis hier und da an; doch er hielt den Punkt am Ende fest und war ein guter Rückhalt. Dieser Punkt war leistungsgerecht und Frohndorf/Orlihausen konnte sich etwas gegenüber der Vorbereitung steigern.


Tags: 2. Mannschaft 

89 Views

0 Kommentare

Sonntag, 5. August 2012 - 21:49 Uhr

Knappes Pokalaus für 1. Mannschaft

krombacherpokalHeute ging es dann los... wobei dem Abenteur Kreisliga noch ein Spiel voraus ging, welches der Kategorie Testspiel gleich zu setzen war. Ohne einige Stammspieler (u.a. Urlaub) waren die Chancen auf die nächste Runde im Krombacher-Pokal begrenzt, denn mit Blau-Weiß 52 Erfurt kam der 4. der letzten Kreisligasaison Erfurts nach Frohndorf.
In der ersten Halbzeit hatten die Gäste noch Übergewicht, das änderte sich jedoch mit dem Seitenwechsel. Chancen gab es nun auf beiden Seiten und die Hausherrn hätten sogar zwei Strafstöße erhalten können, die das sonst gute Schiedsrichtertrio aus Erfurt aber verwehrte. So führte der einzige Treffer der spannenden Partie zum späten Sieg für die Erfurter - Ein Frohndorfer Ballverlust im Vorwärtsgang in Minute 89 wurde von Blau-Weiß mit einem schnellen Gegenangriff bestraft.
Am Ende war der Sieg der Gäste nicht unverdient, wobei die Gastgeber stolz auf die gezeigte Leistungen sein können und mit etwas Glück auch als Sieger hätten vom Platz gehen können. Nach der geschlossenen Teamleistung kann der Saisonstart trotz Niederlage kommen.
SV F/O: Chr. Götze; M. Mälzer, Chr. Nagel, R. Krechberger, A. Hinkeldein; M. Kellner, S. Eichhorn; M. Grünke (K. Hofmann), A. Mägdefessel, R. Schübel; M. Schnellert


Tags: 1. Mannschaft 

77 Views

0 Kommentare