Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
31.08.17: Collin Schelke (Fußball D-Jun. Fußball)
31.08.17: Erik Beck (Fußball D-Jun. Fußball)
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE

Samstag, 31. Oktober 2009 - 18:51 Uhr

Damen schlagen Schlusslicht zum Hinrundenabschluss

Im letzten Punktspiel des Jahren besiegten unsere Frauen vor heimischen Publikum das Tabellenschlusslicht aus Schöndorf. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt sahen die Zuschauen in Frohndorf ein Spiel auf unterem Niveau, welches die "Hausherren" mit 3 Toren bereits vor der Pause für sich entscheiden konnten. Jedoch nicht auf Grund spielerischer Klasse sondern nur weil man auf den meisten Positionen besser besetzt war als der Gast. Trotz der Treffer von Susann Wehr, Julia Wiegert und Doreen Kästner tat man sich erneut sehr schwer beim Toreschießen.


Tags: Frauen 

167 Views

0 Kommentare

Sonntag, 25. Oktober 2009 - 20:50 Uhr

Remis im Topspiel der Ersten Mannschaft / Zweite und E-Jugend mit drakonischen Niederlagen

Im Mühlgrabenstadion zu Frohndorf sahen die zahlreichen Zuschauer ein echtes Topspiel, dass vieles bot. Als die Hausherren nach ein paar Minuten den scheinbar vorhandenen Respekt vorm Tabellenzweiten abgelegt hatten, übernahmen sie langsam die Kontrolle über die Partie und hatten nach Vorarbeit von Tobias Mälzer die erste richtig dicke Chance durch Andrè Mägdefessel der jedoch knapp verzog. Wenig später machte er es dann besser. Ein langer Einwurf von Ronny Schübel segelte durch die Gästeabwehr wo Mägdefessel am langen Pfosten einnetzen konnten. Nach der Hälfte der ersten Halbzeit kam Guthmannshausen etwas besser ins Spiel, sodass sich bis zur Pause ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Torchancen entwickelte, da um jeden Meter gekämpft wurde. In Halbzeit 2 wurde der Gast dann spielbestimmender und Frohndorf/Orlishausen schien sich auf seine heute starke Abwehr zu verlassen. Das klappte jedoch nur eine gute Stunde. Zwei völlig unnötige Gegentreffer brachten Guthmannshausen mit einem Doppelschlag zur Führung. Die Treffer waren jeweils mehr unglücklich gefallen, als das sie Fehler der Hausherren oder erspielt vom Gegner waren. Der SV konnte dann jedoch nochmal alle Kräfte mobilisieren und brachte mit Schellhardt, Maday und Göbel mehr offensive Kräfte. Den verdienten Ausgleich durch Christian Maday gab der zunächst souveräne, in der zweiten Halbzeit jedoch sehr schwache Schiri Meyer, fälschlicher Weise aus angeblicher Abseitsstellung nicht. Dies war doppelt bitter, da der Ausgleich der Gäste zuvor klar Abseits war und später ein eindeutiger Foulelfmeter für Frohndorf nicht gegeben wurde. Christian Götze musste nun sein ganzen können bei einigen Kontern der Guthmannshäusner beweisen, doch am Ende konnte sich die frohndorfer Mannschaft doch noch selbst belohnen. Kurz vor Schluss war es wieder Mägdefessel, der nach einer herrlichen Flanke von Frank Schellhardt den am Ende gerechten Ausgleich in einer spannenden Begegnung erzielte.
Die zweite Mannschaft erwichte es mit Personalnot beim Tabellenführer Beichlingen gleich richtig hart. Am Ende musste man mit 10:0 die seit langem höchste Niederlage hinnehmen. Am Ende hatte man zwar auch Pech, dass die Hausherren fast jede Möglichkeit in Tore ummünzen konnten und der Schiedsrichter mit nicht erkannten Abseitsstellungen sowie 2 eher lachhaften Elftern Beichlingen 4 Tore schenkte, Frohndorf enttäuschte dennoch auf ganzer Linie, ist nun wieder letzter und muss sich in den nächsten Spielen wieder steigern.
Ähnlich hart traf es die E-Jugend. Gegen Kölleda/Großneuhausen hatten zwar sich die meisten schon mit einer Niederlage gerechnet, doch mit 1:16 fiel diese viel zu hoch aus.


Tags: 1. Mannschaft 2. Mannschaft Junioren 

146 Views

0 Kommentare

Sonntag, 18. Oktober 2009 - 21:48 Uhr

Sieg mit Notelf für erste / Zweite zu schwach für Dreier

Nachdem es am letzten Spieltag schon eng wurde, musste die 1. Mannschafte heute in Nöda das erste mal mit echten Personalproblemen in dieser Saison kämpfen. Wie so oft tat man sich beim heutigen Gegner sehr schwer, was der durchweichte Platz noch unterstützte. Frohndorf versuchte dennoch den Ball laufen zu lassen, während der Gastgeber über den Kampf im Spiel war. Einer ausgeglichenen Anfangsphase folgte dann das 0:1 für den SV. Eine halbherzig abgewehrte Freistoßflanke von Manuel Matschuck konnte Sebastian Eichhorn aus 10 Metern vollenden. Da später ein klares Foul an Ronny Schübel im Strafraum nicht geahndet wurde, ging es in einer niveauarmen Partie mit der knappen Führung in die Kabine. Nach ca. zehn Minuten im zweiten Durchgang schien Andrè Mägdefessel dann alles perfekt zu machen. Er ließ sich nach einer eigentlich harmlosen Kopfballverlängerung von Matschuck nicht zweimal bitten. Danach wurden die Hausherren jedoch etwas stärker und kamen durch einen von Tobias Mälzer verursachten Handelfmeter zum Anschluss. In der Folge drohte die Partie zu kippen und Frohndorf hatte es Markus Mälzer und einem heute ganz starken Christian Götze im Tor zu verdanken, dass man die Führung behielt. Nach langen Ball von Schübel machte Mägdefessel jedoch dann den Sack zu. Durch Foul am eingewechseltem Sven Reisse besorgte Renè Krechberger per Elfer sogar noch das 1:4. Am Ende war der frohndorfer Sieg nicht unverdient, er stand aber lange auf der Kippe und fiel am Ende sicher etwas zu hoch aus.
Dass man mit einem 0:0 im Heimspiel gegen Günstedt am Ende nicht zufrieden sein kann, hätte man bei der zweiten Mannschaft vorher sicher auch nicht gedacht. Doch Trainer Christian Schwandt hatte nach dem Spiel allen Grund sauer zu sein. Die Gäste waren wie so oft sehr undiszipliniert und handelten sich so schon zu Beginn einen Platzverweis ein. Frohndorf verstand es dennoch nicht ein ordentliches Spiel zu zeigen und konnte sich bei seinem Torwart Thomas Voigt, der unter anderem einen Elfmeter hielt, bedanken dass das Spiel nicht (deutlich) verloren ging.


Tags: 1. Mannschaft 2. Mannschaft 

147 Views

0 Kommentare

Sonntag, 11. Oktober 2009 - 20:46 Uhr

Erste siegt endlich wieder / Zweite verliert unnötig und E deutlich

Auf Grund von Verletzten und Abgeschlagen, sowie der Tatsache, dass sich die Gäste von Eckstedt/Schlossvippach mit Spielern ihre spielfreien ersten Mannschaft verstärken konnten, stand das Spiel für Frohndorf/Orlishausen unter keinem guten Stern. Dennoch begann man ordentlich und ging durch Jochen Göbel, mit seinem 100. Tor seit der Statistikführung 2001 (geschätzte weitere 200 waren es davor), früh in Führung. Im direkten Gegenzug musste man jedoch den Ausgleich hinnehmen. Nachdem Göbel nach Vorarbeit von Frank Schellhardt erneut einnetzte, verhinderte Christian Götze im SV-Tor den zweiten Treffer der Gäste. In der Folge einiger von Göbel und Tobias Mälzer ungenutzter Torchancen wurde Eckstedt besser und hatte bis zur Halbzeit etwas mehr vom Spiel. In Halbzeit 2 kamen die Hausherren wieder besser ins Spiel und erzielten mit einem Foulelfmeter durch Renè Krechberger das beruhigende 3:1. Tobias Mälzer war zuvor nur unfair zu bremsen. Kurz danach musste Stefan Kuhn nach einer dummen aber gerechtfertigten gelb/roten Karte vom Platz, sodass Frohndorf sich nun auf den Kampf konzentrierte. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, eine sichere Abwehr und ein starker Rückhalt - Christian Götze, ließen hinten jedoch nichts mehr anbrennen. In der Offensive setzte Andrè Mägdefessel mit einem über Markus Mälzer und Christian Maday schön herrausgespielten Treffer den Schlusspunkt.
Trotz phasenweiser guter Leistung musste die zweite Mannschaft bei Griefstedt/Ottenhausen eine ärgerliche Niederlage einstecken. Nach ordentlichem Beginn kamen die Gastgeber durch ein unglückliches Eigentor von Christoph Stöpel zur Führung. Mit Start der zweiten Hablzeit war Frohndorf dann das bessere Team und agierte bis zum gegnerischen Strafraum sehr ordentlich. Dann fehlte es jedoch meist an Durchschlagskraft, sodass mehr als das Anschlusstor von Heiko Arnold nicht herraussprang. Am Ende verlor man mit 3:1.
Beim Tabellenzweiten Gebesee hatte die E-Jugend keine Chance und verlor standesgemäß 12:0.


Tags: 1. Mannschaft 2. Mannschaft Junioren 

171 Views

0 Kommentare

Sonntag, 4. Oktober 2009 - 19:45 Uhr

Kein Punkte für Zweite und E-Jugend

Zuhause lieferte die zweite Mannschaft eine schwache Leistung gegen Vogelsberg ab, verlor aber nur knapp. Mit der einzigen gelungenen Offensivaktion in Halbzeit 1 brachte Jörg Bürger den SV zwar in Front, doch der Ausgleich kam promt. Nach auch in der Folge schlechtem Auftreten, stand es kurz vor Schluss 1:3. Da tauchte Sven Reisse vorm Tor auf und erzielte den Anschluss. In der Nachspielzeit landete ein Freistoß von Heiko Arnold dann am Querbalken, der den Ausgleich gebracht hätte. Dies wäre aber heute auch gegen ein mäßigen Gegner aus frohndorfer Sicht nicht verdient gewesen.
Eine in der Höhe unnötige Niederlage musste die E-Jugend gegen Weißensee erleiden. Die sehr unsportlichen Gäste siegten am Ende mit 0:8, wobei Frohndorf/Orlishausen selbst einige gute Torchancen hatte.


Tags: 2. Mannschaft Junioren 

190 Views

0 Kommentare

Samstag, 3. Oktober 2009 - 18:46 Uhr

Wieder verschenkt 1. Mannschaft Punkte / Frauen mit Nullnummer

Witterda bleibt für die erste Mannschaft aus Frohndorf kein gutes Pflaster - im dritten Anlauf gab es wieder keinen Sieg. Dabei fing es gut an nachdem man sich ein paar Minuten finden musste. Bei dem ersten guten Angriff, brachte Ronny Schübel Stürmer Jochen Göbel ins Spiel der sich im 16er behauptete und das 0:1 erzielte. Nach weiteren guten Chancen für Göbel und Christian Maday, machte Frank Schellhardt direkt nach einem Einwurf von Maday mit einem herrlichen Treffer das zweite Tor für den SV. In dieser Phase wirkte auch die SV-Defensive extrem sicher. Kurz danach war es aber wieder vorbei mit der Herrlichkeit. Frohndorf fand nicht mehr statt und der Nun-Defensiv-Hühnerhaufen der Gäste ermöglichte den Hausherren bis zur Halbzeit tatsächlich den Ausgleich. Speziell beim zweiten Gegentreffer sah auch Keeper Christian Götze nicht gut aus. Den zweiten Durchgang dominierte Frohndorf/Orlishausen dann wieder und hielt den Ball meist in der Witterdaer Hälfte, doch es fehlten am Ende die Ideen um den Siegtreffer zu machen. Die einzigen beiden brauchbaren Möglichkeiten vergab Andrè Mägdefessel. Am Ende harderte man sicher wieder zurecht mit dem Schiedsrichter, doch den Sieg gab man erneut wieder selbst völlig unverständlich aus der Hand, wenngleich die Einstellung in der 2. Hälfte wieder stimmte.
Mit einem schiedlich freidlichen Remis trennten sich unseren Frauen/Mädchen Auswärts vom einstigen Lokalrivalen Kindelbrück.


Tags: 1. Mannschaft Frauen 

166 Views

0 Kommentare