Mein Verein... Dein Verein

News-Blog
Happyend bei -Zurück in die Zukunft- der Reserve

liga2kk2020Mit einigen personellen Problemen hatte Frohndorfs Reserve heute beim Gastspiel in Kannawurf zu tun. So konnten sich Insider beim Blick auf die SV Elf die Augen reiben - es sah fast nach einer Episode "Zurück in die Zukunft" (oder Vergangenheit) aus. Neben Silvio Dienemann der bereits letzte Woche ein erfolgreiches Comeback hatte und heute natürlich wieder dabei war, ließ nun auch Florian Karl seine Karriere wieder aufleben. Aus der Fußballrente herraus hütete Klaus Streckhardt heute das Tor und vor ihm schnürte Felix Schmidt nochmal die Schuhe. Dazu war der ebenfalls bereits Jahre nicht mehr aktive Tobias Lange im Kader.
Wenig überraschend stimmte zu Beginn bei den Gästen die Abstimmung nicht, doch Streckhardt zeigte sein Können und war zweimal zur Stelle. Frohndorf spielte dann aber mit. Gefährlich wurde es immer wenn der untriebige Florian Karl an den Ball kam, doch ihm fehlte hier und da die Eigennützigkeit oder das Zusammenspiel mit Sturmpartner Matthias Leim klappte noch nicht. Der TSV Kannawurf war bei schnellen Gegenangriffen aber auch immer wieder gefährlich. Nach einer guten halben Stunde brachte ein Freistoß von Manuel Matschuck den SV dann in Front. Durch eine gute Einzelleistung hieß es aber schnell wieder 1:1. Der TSV kam dann nochmal besser ins Spiel, doch eine abgefälschte Direktabnahme von Marcel Holl, die ins Tor trudelte brachte das 1:2. Noch war nicht Pause und Holl setzte noch einen drauf. Eine zu kurze Abwehr der Hausherren ermöglichte der Nummer 20 einen lockeren Schlenzer ins lange Eck.
Wie erwartet wollten die Hausherren in der 2. Halbzeit nochmal offensiver werden. Dies klappte aber nur in Ansätzen, sodass sich für Frohndorf immer wieder viel Platz ergab um die Partie zu entscheiden, doch meist wurden diese Szenen schlecht ausgespielt. So brachte eine Ansammlung von Abwehrfehlern den Anschlusstreffer und kurze Zeit später hätte es sogar 3:3 heißen können. Einer der heute den Antritt und das Laufvermögen eines Kachelofens hatte, zeigte sich vorm Gehäuse aber mindestens genauso heiß wieder einer - Marcel Holl stand richtig und jagte das Leder aus 14 Metern durch die Hände des Keepers in die Maschen und erzielte mit dem 2:4 quasi die Vorentscheidung. Das Spiel war gelaufen doch der SV legte in der Nachspielzeit noch mal nach - Karls Akku war mitlerweile leer, doch einen Lauf zur Eckfahne quälte er sich noch raus. Seine Flanke auf den langen Pfosten fand dann der eingewechselte Alex Eschrich, der zum 2:5 traf.
Ein Spiel das gemäß der 2. Kreisklasse kein Leckerbissen war fand mit dem SV einen verdienten Sieger, der mit Marcel Holl den Mann des Tages in seinen Reihen hatte und hinten bis auf einige Phasen gut stand. Spieldetails

115 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden


Hauptsponsoren:


Oktober 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
Website des SV Frohndorf/Orlishausen