Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 303
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Tessa Matschuck (*25.10.2019)
neuste Mitglieder:
11.03.20: Lara Atik (Fußball Frauen)
03.03.20: Leon Triebs (Fußball Kinder)
01.03.20: Hannah Borrmann (Fußball Kinder)
01.02.20: Milan John Linke (Fußball Kinder)
29.01.20: Bolle Götze (Fußball Kinder)
15.01.20: Navin Bartsch (Fußball Männer)
08.01.20: Lydia Müller (Fußball Frauen)
08.01.20: Sabine Müller (Fußball Frauen)
02.01.20: Paul Dittmar (Fußball Männer)
01.12.19: Antonia Franke (Fußball Kinder)
01.11.19: Louis Quesada Hernandez (Fußball Kinder)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Icke rettet Zweite in vogelwildem Nachholer

ligam2kkNach zig Jahren der Abstinenz ist Ostramondra zurück auf der Fußballbühne. Nach gutem Saisonbeginn aber dann bescheidenen Ergebnissen haben die 'Monraer bisher einen ähnlichen Saisonverlauf wie der SV hingelegt. Das Heimspiel der Frohndorfer fand heute auf Grund der Witterung aber in Sömmerda auf Kunstrasen statt.
Auf Grund der Personalflut (20 Zusagen) verzichtete Keeper Tobias Schröder heute freiwillig bei den Gastgebern. Für Ihn rückte Frank Delert zwischen die Pfosten. Er tat sich aber wie erwartet etwas schwerer im " großen Tor" als zuletzt in der Halle. Mit den beiden Neuzugängen Navin Bartsch und Paul Dittmar in der Startelf hatte man sich allerdings einiges vorgenommen.
Nach kurzem Abtasten zeigte sich schon die Achilisferse der Frohndorfer am heutigen Tag - katastrophale und individuelle Abwehrfehler brachten Ostramondra zu Großchancen. Nach dem so entstandenen 0:1 (7.) kam das Schwandtteam aber in Schwung und zeigte immer wieder schöne Angriffe. Einen davon veredelte Matthias "Icke" Leim zum Ausgleich. So sollte es weitergehen, doch der nächste "Bock" stellte das Spielgeschehen wieder auf dem Kopf. Doch damit nicht genug, denn das 1:3 folge nach einem Torwartfehler. Dittmars Anschlusstreffer zeigte das weiter alles drin war. Man blieb sich aber (leider) treu und musste so mit 2:4 in die Pause. Die Gäste wussten teilweise sicher kaum wie sie zu den Toren gekommen sind. Bei Frohndorf/Orlishausen musste sich in der Halbzeit etwas ändern. So wurde zweimal gewechselt und ungestellt.
An den haarsträubenden Abwehrfehlern änderte das nichts, vorn sah es beim SV aber wieder etwas besser aus und Maik Friedrich erzielte mit Hilfe das Monra-Keepers das 3:4. Frohndorf wollte nun mehr, wurde durch das erste Tor der Marke - "darf man kassieren" aber kalt erwischt. Mit 3:5 ging bei den Gastgebern nun gar nichts mehr. Schwaches Passspiel, schlechte Entscheidungen und mieses Zweikampfverhalten führten zu einem Spiel auf untersten Niveau und ließen Ostramondra langsam wie der sichere Sieger aussehen. Fast aus dem nichts drückte Leim eine Flanke über die Linie. Plötzlich war zumindest vom Ergebnis her wieder alles drin. Nur Minuten später machte Leim seinen Dreierpack und 5:5 (70.). Es war fast unglaublich, dass keine weiteren Tore fielen und es blieb beim leistungsgerechten Remis.
Dies allerdings weil Frohndorf/Orlishausen zum Teil den Eindruck machte nicht zu wissen was man mit dem Ball anstellen sollte. Ostramondra konnte die Frohndorfer Einladungen heute auch mit offensiver Klasse nutzen.
Hätten sich die Gastgeber diese nicht geleistet, hätte die Partie einen klaren Sieger haben müssen ! Spieldetails

144 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden