Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Tessa Matschuck (*25.10.2019)
neuste Mitglieder:
01.12.19: Antonia Franke (Fußball Kinder)
01.11.19: Louis Quesada Hernandez (Fußball Kinder)
01.11.19: Lea Fischer (Fußball Kinder)
15.10.19: Jamie Sixta (Fußball Kinder)
15.10.19: Colin Köhle (Fußball Kinder)
02.10.19: Oskar Anger (Fußball Kinder)
01.10.19: Mattis Köcher (Fußball Kinder)
01.10.19: Svea Köcher (Fußball Kinder)
01.10.19: Henry Fricke (Fußball Kinder)
01.08.19: Leopold Dumoulin (Fußball Kinder)
01.08.19: Erik Wenke (Fußball Kinder)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Zweite ohne Selbstvertrauen - Gegner macht es vor

ligam2kkBeim Gastspiel bei Union Erfurt 3 sollte bei Frohndorfs Reserve an die letzte Teamleistung angeknüpft werden. Da man den Gegner nicht kannte, wollte man wie zuletzt aus einer sicheren und engen Defensive heraus agieren. Dies schien sich zu Beginn zu bewähren.
Nach langen Ball von Marcel Holl traf Matthias Leim schon nach 4 Minuten zum 0:1. Unions bester Offensivspieler gleich aber bald danach aus. Kurz danach schien die Partie Richtung Frohndorf zu kippen - Leim allein aufs Tor zulaufend wurde nicht hart aber deutlich gefoult. Schiri Wehle blieb keine andere Wahl als Rot zu zeigen. Dies ging völlig in Ordnung, wenngleich die Unioner das natürlich anders sahen und sich lange nicht beruhigten. Im Laufe der ersten Hälfte hatten die Gastgeber dennoch zwei gute Chancen. Das Spiel hätte Frohndorf dennoch entscheiden können. Obwohl die Schwandtelf nun klar im Vorteil war, machten Sie daraus zu wenig. Oft wirkte man im Angriffspiel zu ängstlich, spielte einige Szenen schlecht aus und die sich bietenden wurden leichtfertig vergeben. Auch dadurch wurde es in den eigenen Reihen unruhig.
Dies sprach Schwandt in der Pause deutlich an. Sein Team nahm es sich zu Herzen und trat nun mehr als Mannschaft auf. Am Spielverlauf änderte sich nicht viel. Leim und Stephan Lange hatten dennoch die besten beiden Chancen zur Führung. Erst der eingewechselte Pascal Klinkert erzwang dann das 1:2 (62.). Seine 20m-Schuss wurde vom besten Unioner - dem Keeper - noch parierte, doch Leim schaltete am schnellsten und traf. Das gab Frohndorf Aufwind, doch gegen den dezimierten Gegner keine Sicherkeit oder das Vertrauen die Entscheidung herbei zuführen. So spielte man eher wieder defensiver. Diese vermeindliche "Angst" bemerkten auch die Hausherren und gaben sich nicht auf. Die Partie war zunächst noch offen, doch nach 80 Minuten fiel dann doch das 2:2 und in der vorletzten Minuten gelang den Erfurtern, wenngleich ein klares Foul voran ging, sogar noch der Siegtreffern. Jeweils sah der Frohndorf Schlussmann nicht ganz so gut aus.
Trotz bester Voraussetzungen blieb Frohndorf/Orlishausen 2 heute ohne Punkte, da man zu ängstlich agierte und den Gegner so selbst stark machte. Spieldetails

39 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden