Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
15.10.19: Jamie Sixta (Fußball Kinder)
15.10.19: Colin Köhle (Fußball Kinder)
01.08.19: Leopold Dumoulin (Fußball Kinder)
01.08.19: Erik Wenke (Fußball Kinder)
01.08.19: Martin Wagner (Fußball Trainer)
28.07.19: Wilhelmine Mänz (Fußball Frauen)
16.07.19: Hannes Kupke (Fußball Junioren)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Torspektakel ohne Happyend für Zweite

ligam2kkSaisonauftakt zum Freitagabend - so geht eine Saison eigentlich gut los. Beim TSV Kannawurf 2 musste die SV-Reserve aber auf einige Stammkräfte verzichten, sodass die Erfolgschancen zumindest stark sanken. Jedoch waren die Gastgeber auch sehr fair und setzen keinen Spieler der ersten Mannschaft ein. Dazu perfektes Fußballwetter und einen starken Schiri Brückner (Arnstadt), sorgten für Lust auf zweite Kreisklasse.
Die Hausherren setzten das ganze Spiel über auf lange Bälle für ihre schnellen Angreifer. Da Frohndorf dies zunächst gut im Griff hatte und bei eigenem Ballbesitzt immer ansehnlich kombinierte fiel nach einer Viertelstunde das verdiente 0:1. Nach schönem Spielzug legte der spielstarke Maik Friedrich für Matthias Leim auf, der aus 12 Metern flach einschoss. Nicht viel später wurde Manuel Matschuck vorm Strafraum gefoult. Den fälligen Freistoß versenkte er selbst aus 18 Metern. Und wieder nur kurz danach lief Leim bei einer Freistoßflanke von Marcel Holl perfekt ein und markierte schon das 0:3 (21.). Frohndorf war natürlich oben auf, ließ die Zügel nun aber etwas schleifen. Dies wurde nach gut einer halben Stunde bestraft. Der sonst gute Aushilfskeeper Tobias Schröder unterlief eine Ecke zum 1:3. Nur zwei Zeigerumdrehungen ließ man die schnelle Offensive des TSV einmal gewehren und schon war der Anschluss hergestellt. Noch hatten die Gäste die richtige Antwort aber parat - nach guter Abwehrleistung bediente Holl Matschuck, der von halb rechts zum 2:4 traf. Ehe der Pausenpfiff ertönte musste der SV verletzungsbedingt Christian Schwandt vom Platz nehmen. Zusätzlich verteidigte man einen Freistoß von der Mittellinie schlecht und musste noch das 3:4 hinnehmen. Zuvor köpfte Torsten Ansorg nur an den Innenpfosten des TSV-Gehäuses.
In Halbzeit zwei wollten die Frohndorfer hinten enger stehen um die Räume kleiner zu machen. Dies klappte aber nicht und es hieß schnell 4:4 ! Jetzt war Kannawurf am Drücker. Die Gäste trauten sich nun immer weniger spielerisch nach vorn und die Partie verflachte etwas. Spätestens als der SV den zweiten und letzten möglichen Wechsel durch eine Verletzung hinnehmen musste, war klar, dass es nur noch darum ging das Remis über die Zeit zu bringen. Diese klappte zunächst, doch 10 Minuten vor Schluss fiel das 5:4 durch eine Unstimmigkeit in der Abwehr. Frohndorf warf nun nochmal mehr nach vorn, doch mehr als ein möglicher, aber verwehrter Handelfmeter sprang nicht herraus.
Die Hausherren siegten besonders auf Grund von Halbzeit 2 verdient. Frohndorf hatte heute Pech bei der Personalsituation, muss sich aber auch den Vorwurf machen das 0:3 nicht länger gehalten zu haben - dann hätte es sicher für einen Punktgewinn gereicht. Spieldetails

139 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden