Mein Verein... Dein Verein



Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 285
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
18.06.19: Nigel Heinemann (Fußball Männer)
25.04.19: Dennis Pappe (Fußball Männer)
12.02.19: Jakob Reifenstein (Fußball Männer)
08.02.19: Paul Stein (Fußball Männer)
01.01.19: Torsten Schmidt (Volleyball)
03.01.19: Stephan Lange (Fußball Männer)
01.09.18: Helga Müller (Aerobic)
01.09.18: Toni Grosch (Fußball G-Jun.)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Zweite zu lange mit Kirmesblues

ligam2kkDie 12 handverlesenen Zuschauer die nicht zur Orlishäuser Kirmes waren, sondern sich das heutige Spiel gönnten, bekamen zumindest einiges an Aktion zu sehen.
Wie erwartet versuchten sich die Gäste von der Fortuna Erfurt 2 über die Zweikampfführung Vorteile zu verschaffen. Daran musste sich die SV-Reserve erst gewöhnen, doch genau als die Hausherren den ersten guten Angriff hatten, schlugen die Gäste per Konter zu (8.). Die Erfurter hatten nun mehr vom Spiel und unter anderem bei einem Pfostenschuss hätte es zur Pause auch 0:2 oder 0:3 stehen können. Auf der anderen Seite vergab Danilo Kirchner nach guter Kombination das 1:1. Insgesamt wirkten die Gastgeber heute aber nicht gefährlich und ließen die Fortunen zu oft den Vortritt. Zu diesem Zeitpunkt war schon klar, dass der Unparteiische komplett überfordert war. Auf beiden Seiten gab es Fehlentscheidungen am Fließband. Dies sorgte bei beiden Teams für noch mehr Diskussionen.
Nach dem Seitenwechsel kam Frohndorf zunächst besser aus der Kabine und hatte den ein oder anderen Abschluss. Nach weiterem Unmut über den Schiedsrichter von beiden Seiten, kochten die Gemüter über. In Folge eines Zusammenpralls mit dem Torhüter der Gäste war die Frage: Stürmerfoul oder Elfmeter. Stattdessen kam es zur "Rudelbildung" samt Handgemänge, wonach auf beiden Seiten ein Spieler mit rot vom Feld musste (58.) - eine der wenigen konsequenten Entscheidungen des Unparteiischen, der mit seiner Spielführung erst solchen Szenen begünstigte. Überraschender Weise ging es danach etwas ruhiger zur Sache. Die Erfurter konnten in dieser Phase auf 0:2 stellen. Die Partie schien entschieden, doch Rückkehrer Matthias Leim stellte schnell den Anschluss wieder her. In der Schlussphase drückten die Gastgeber auf den Ausgleich doch, es sollte heute nicht mehr reichen. Spieldetails

88 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden