Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Tessa Matschuck (*25.10.2019)
neuste Mitglieder:
01.12.19: Antonia Franke (Fußball Kinder)
01.11.19: Louis Quesada Hernandez (Fußball Kinder)
01.11.19: Lea Fischer (Fußball Kinder)
15.10.19: Jamie Sixta (Fußball Kinder)
15.10.19: Colin Köhle (Fußball Kinder)
02.10.19: Oskar Anger (Fußball Kinder)
01.10.19: Mattis Köcher (Fußball Kinder)
01.10.19: Svea Köcher (Fußball Kinder)
01.10.19: Henry Fricke (Fußball Kinder)
01.08.19: Leopold Dumoulin (Fußball Kinder)
01.08.19: Erik Wenke (Fußball Kinder)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Nach vier Spielen wieder Niederlage für Zweite

ligam2kkOhne 4 Stammspieler ging es heute für die SV-Reserve heute nach Töttelstädt. Kapitän Christoph Schreiber und Manuel Matschuck waren dazu angeschlagen. Für das Team war dies jedoch kein Anlass, die Serie von ungeschlagenen Spielen heute abreisen zulassen.
Allerdings merkte man das Fehlen die Spieler sofort an und wurde von den Gastgebern fast überrannt. Als diese auch gleich das 1:0 erzielten, rechneten sie wohl selbst und einer Galavorstellung wenn man die Bemerkungen von außen und innen wahrnahm. Nachdem es tatsächlich aber schnell hätte 3:0 stehen können, der Ball aber nicht mehr im Tor landete, war es vorbei mit der Herrlichkeit. Heiko Arnold der beim Gegentor noch schlecht aussah, hatte seine Abwehr nun besser im Griff. Auf Grund der Personalsituation versuchte man es bei Frohndorf oft mit langen Bällen, was im Ansatz wohl das richtige war, denn die Gastgeber waren hinten recht fehleranfällig. Obwohl Töttelstädt weiter spielbestimmend war, war der Ausgleich dann nicht unverdient. Eine Freistoßflanke von Manuel Matschuck nickte Kevin Unverricht zum 1:1 ein. Nachdem die Gäste eine dicke dreifach Chance der Hausherren überstanden, ging es in die Pause.
Danach hatten Frohndorfer nicht mehr soviel Zugriff und auch wenn man zwei hochkarätige Möglichkeiten hatte, bestimmte Töttelstädt nun dass Spiel besser. Das 2:1 war somit die logische Folge. Als die Gäste gerade taktisch umstellen wollten um offensiver zu werden. Kma mit dem 3:1 nach einer Ecke per Eigentor aber die Entscheidung. Auf Grund der Mehrzahl an Torchancen gingen die Hausherren als verdienter Sieger vom Platz. Frohndorf/Orlishausen musste den Ausfällen heute Tribut zollen.

255 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden