Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 291
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
03.01.18: Nigel Heinemann (Fußball Männer)
31.08.17: Collin Schelke (Fußball D-Jun.)
31.08.17: Erik Beck (Fußball D-Jun.)
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE

Samstag, 25. November 2017 - 16:31 Uhr

Erste verliert Derby im Matsch

171125001-2Nachdem die Krankheitswelle das Eichhorn-Team unter der Woche quälte, musste der Trainer heute seine halbe Mannschaft umbesetzen. So fehlten Ingolf Thiel und Felix Schmidt beruflich, Ken Hofmann wegen Krankheit, Manuel Matschuck (gelb/rot), Alexander Hinkeldein (Urlaub) und Christian Ehrlich sowie Maxi Mägdefessel ja ohnehin. Dazu waren einige angeschlagen. Mario Weidner, Heiko Arnold, Daniel Schreck und Christoph Schreiber kamen dafür von der 2. Mannschaft. Philipp Orlishausen gab nach Transfersperre sein Debut im Tor.
Dass die Partie als eine von wenigen trotz Dauerregens stattfand, lag zum einen daran, dass die Gastgeber von Großneuhausen sicher in Bestbesetzung antreten konnten, aber sicher auch, da sie heiß auf dieses Derby waren. Das beide Tatsachen auf Seiten der Gäste anderesrum waren sah man schnell. Die Hausherren waren agressiver und kamen so früh zur Führung. Bei einem Angriff über links konnte Orlishausen noch parieren. Der Nachschuss aus 20 Metern war dann aber drin. In der Folge hatte Frohndorf zwar etwas mehr vom Spiel, schaffte es aber wie zuletzt nicht sich auf die äußeren Bedingungen einzustellen. So wirkte 'Neuhausen mit einfachen langen Bällen auf dem matschigen sogar gefährlicher. Die Lossataler hatten aber auch Glück, dass der Unparteiische die teils überharte Gangart nicht ahndete bzw. nicht früh die nötigen Karten zückte. So wurde Lukas Hinkdein nach 39 Minuten vom Platz getreten und damit einer der Aktivposten des SV. Das 2:0 hatte man sich dann aber selbst zu zuschreiben, bei einem Gegenangriff gab man dem Heimangreifer bestenfalls Geleitschutz, sodass dieser durchs Mittelfeld bis in der Strafraum lief und Orlishausen keine Chance ließ. So ging mit klarem Rückstand und einem verständlich bedienten SV-Trainer Eichhorn in der Pause.
Nach der Pause konnten sich die Gäste leicht verbessern, für zählbares reichte es aber noch lange nicht. Hinten stand man nun besser, konnte vorn aber außer bei Standarts kaum für Gefahr sorgen. Die beiden besten Chancen vergaben Daniel Schreck und Henry Wolfer leichtfertig. So blieb es beim 2:0, was aus Frohndorfer Sicht zum Wetter passte.
Trotz aller anderen Faktoren (Personal, Platzzustand, ...) enttäuschte Frohndorf/Orlishausen heute sicher und unterlag so verdient. Spieldetails


Tags: 1. Mannschaft 

63 Views

0 Kommentare

Samstag, 18. November 2017 - 18:18 Uhr

Verrückter Jahresabschluss für D2

ligajunkZum letzten Punktspiel des Jahres empfing Empor Erfurt 2 heute Frohndorf/Orlishausen 2 bei den D-Junioren. Am Ende hatten sicher beide Trainer ein paar graue Haare mehr, doch letztlich waren es die Gäste die jubeln konnten.
Die führten nach 19 Minuten bereits deutlich mit 0:4. Doch die Partie war keineswegs entschieden, da die Gastgeber sich stark wieder ran kämpften und in Minute 53 stand es tatsächlich 5:5 ! Eine Zeigerumdrehung später war es aber Jannik Liebermann der mit seinem zweiten Tor an diesem Tag doch noch den 5:6 Auswärtssieg perfekt machte. Somit geht das Jorcke-Team mit einem starken dritten Tabellenplatz in die Winterpause. Die weiteren Tore erzielten Lennard Vedder (2), Michel Leig und Moritz Kühndorf. Spieldetails


Tags: Junioren 

71 Views

0 Kommentare

Sonntag, 12. November 2017 - 19:25 Uhr

Frauen gehen mit Sieg in den Winter

ligafrlkZum Hinrundenabschluss empfingen unsere Damen heute den Tabellenzehnten vom Mosbacher SV. Alles andere als ein Sieg wäre dabei natürlich eine Enttäuschung gewesen.
Bei schwierigen Platzbedingungen konnten die Gastgeberinnen nicht glänzen, aber am Ende einen nie gefährdeten Sieg einfahren. Die Abwehr um Auslandsrückkehrerin Anja Kästner musste zwar zwei Gegentore hinnehmen, doch vorn konnte man auch ohne Torjägerin Celine Schumann 5mal treffen. Verantwortlichen waren dafür Silke Köttig sowie Susann Wehr und Jana Schuchardt jeweils mit Doppelpack. Damit überwintert man auf einem guten 4. Platz in der Landesklasse. Spieldetails


Tags: Frauen 

76 Views

0 Kommentare

Sonntag, 5. November 2017 - 18:25 Uhr

Heimpleite für 1. Mannschaft

ligam1kkNachdem die späte Niederlage am letzten Wochenende noch im Hinterkof war, wollten es die Gastgeber heute besser machen. Der Gegner vom Thüringer FC Erfurt (Plazu 5) konnte eine der besten Angriffsreihen der Liga aufweisen (bereits 33 Tore). Während man damit zu hause stehts gewann, schien man auswärts noch nicht richtig in Tritt zu kommen und konnte in der Ferne erst 3 Pünktchen sammlen. Für die Hausherren ging es also darum, es dabei heute auch zu belassen. Bis auf die Langzeitverletzten konnte Trainer Eichhorn dafür auf fast den gesamten Kader zugreifen - mit Ausnahme von Silvio Dienemann und Christian Ehrlich welche von Mario Weidner ersetzt wurden.
Der Heimtrainer wollte sein Team heute offensiver ins Rennen schicken. Hier und da sah man die Vorteile der neuen Formation, doch letztlich war der Ertrag jeweils recht überschaubar. Bei Dauerregen und tiefen Boden arangierten sich die Gäste nämlich deutlich besser mit dem Geläuf und spielten weniger umständlich als Frohndorf. Dazu schienen sie in den Zweikämpfen etwas cleverer und zielstrebiger zu sein. Das 0:1 war somit auch nicht unverdient. Die Hausherren waren nach eigenem Standart in einen Konter gelaufen (16.). In der Folge waren die Gastgeber nicht viel schlechter als der TFC, doch immer wieder vergab man gute Angriffe letztlich weil man es auf dem tiefen Boden zu umständlich machte und hier und da auch technische Mängel zeigte.
Mit dem Seitenwechsel hatte Frohndorf/Orlishausen nun den Wind im Rücken und damit etwas mehr vom Spiel. Während man hinten immer auf die Gästeangriffe auspassen musste, hatte man vorn gute Ansätze, kam aber erneut durch Ungenauigkeiten zu keinen echten Chancen. Erst nach einer Stunde hätte es 1:1 stehen müssen ! Einen Diagonalball von Ken Hofmann konnte erst Mario Weidner nicht verwerten. Der Abpraller landete beim völlig freien Klaus Streckhardt der aus 10 Metern das Tor klar verfehlte. Dann kam es zur Schlüsselszene:
Nach einem Eckball traf Manuel Matschuck seinen Gegenspieler unabsichtlich aber hart mit hohen Bein im Gesicht. Dieser musste anschließend ins Krankhaus - wir wünschen gute Besserung ! Matschuck sah für die Aktion die Ampelkarte. Sein Unmut war in der Folge nachvollziehbar, denn während die zweite Verwarnung völlig klar war, sah er die erste für sein erstes "kleines" Foul. Er selbst wurde im ersten Durchgang zweimal von den Beinen geholt und verließ den Platz zusätzlich mit zwei abgebrochenen Zähnen - jeweils ohne Folgen für die Gegenspieler. Ob die junge Unparteiische in ihrem ersten Spiel zu unerfahren war, oder ihre Beobachter/Coaches beeindrucken wollte, weiß nur sie.
Frohndorf gab aber nicht auf und ließ den nächsten "Riesen" liegen. Eine flache Herreingabe landete am langen Pfosten bei Mario Weidner der aus 5 Metern nur noch einschieben musste, aber stattdessen den Pfosten traf. Bei immer stärkeren Regen vergaben die Gäste eine gute Konterchance. Auf der anderen Seite kam es zur nächsten Aktion der Marke "der muss doch drin sein". Eine Flanke von links landete beim völlig freien Lukas Hinkeldein. Dieser hätte den Ball aus gefühlt 3 Metern auch mit der Brust oder dem Fuß versenken können. Er entschied sich aber für einen Kopfstoß, welcher ca. 5 Meter über das Tor ging. Felix Schmidts Schuss von halb rechts war die letzte Möglichkeit zum Ausgleich, aber sicher nicht einer der besten. So kam es wie es kommen musste. Nach einfach verloren Ball ließ man den Gästeangreifer allein auf Götze zulaufen. Dieser parierte zunächst noch stark, der Nachschuss war dann aber zum 0:2 drin (80.).
Dass die Gäste die etwas bessere Spielanlage hatten und sich auf dem schweren Boden einfach schlauer anstellten ist die eine Sache. Welche Möglichkeiten Frohndorf/Orlishausen aber liegen ließ ist schon schwer zu glauben. Nach diesen wäre ein Punkt Pflicht gewesen. So steht man mit leeren Händen da und muss nun auch noch einen Platzverweis kompensieren. Spieldetails


Tags: 1. Mannschaft 

87 Views

0 Kommentare

Sonntag, 5. November 2017 - 17:07 Uhr

Viele Tore bei Zweiter Mannschaft

ligam2kkBedient kam unsere 2. Mannschaft von der SG Vieselbach 2 zurück. Reichten doch 4 Tore nicht um zählbares einzufahren.
Nachdem Kevin Unverricht das 1:0 noch egalisieren konnte, lag die Holl-Elf zur Pause schon 4:1 hinten. Ein der Treffer von Lucas Richter und ein Doppelpack von Stephan Lange machten jedoch tatsächlich das 4:4 möglich. Durch 5:4 in Minute 80 stand man dann aber doch mit leeren Händen da. Dies war besonders bitter, da man selbst noch genug Torchancen hatte und sich die Gegentore meist per Konter viel zu einfach einfing. Spieldetails


Tags: 2. Mannschaft 

81 Views

0 Kommentare

Sonntag, 5. November 2017 - 16:57 Uhr

Rekordsieg für D1

ligajunkDas letzte Punktspiel des Jahres sollte für Frohndorf/Orlishausens D1 natürlich nochmal einen Sieg bringen. Auch da mit Eintracht Erfurt 3. der Tabellenletzte zum SV kam.
Standesgemäß ging es nur in eine Richtung, dass es am Ende aber den Rekordsieg für das Hennicke-Team gibt, hatten sicher nicht viele erwartet. 34:0 (!!!) hieß es bei Abpfiff gegen die fairen Gäste, die einem natürlich auch leid tun konnten. Auf der anderen Seite war es natürlich ein Spiel in dem man nicht glänzen konnte, jedoch zählen letztlich die Tore. Neben einem Eigentor trafen 7x Bastian Weidich, 6x Moritz Kühndorf, 5x Moritz Habermann, 4x Henri Köhler, 3x Nils Leifer, 2x Paul Hennicke, Levi Tokarski, Nils Beer und sogar Keeper Anakin Schwandt (in Halbzeit 2 als Feldspieler). Spieldetails


Tags: Junioren 

64 Views

0 Kommentare

Samstag, 4. November 2017 - 12:51 Uhr

Kantersieg für D2

ligajunkDie Gäste der Sportfreunde Marbach hatten zwar alle ihre bisherigen 4 Saisonspiele verloren, dabei aber verhältnismäßig wenig Gegentore kassiert. Dies sollte sich heute bei der Frohndorfer D2 in Großbrembach aber ändern.
Mit einem 4:0 war das Spiel zur Pause schon gegessen. Am Ende hieß es dann sogar 12:0 ! Für Frohndorf trafen Michel Leig (5), Jannik Liebermann (3), Anakin Schwandt (2) und Henry Graupeter. Dazu unterlief den Gästen ein Eigentor. Spieldetails


Tags: Junioren 

54 Views

0 Kommentare