Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
31.08.17: Collin Schelke (Fußball D-Jun. Fußball)
31.08.17: Erik Beck (Fußball D-Jun. Fußball)
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE

Dienstag, 31. Oktober 2017 - 15:48 Uhr

Auswärtssieg für D2

ligajunkNach der kürzlichen Niederlage konnte unsere D2 heute auswärts wieder einen Dreier einfahren.
Bei Blau-Weiß Hochstedt dauerte es bis Nikolas Kreuzig sein Team in der 26. Minute in Führung brachte. Nur zwei Minuten später lag der Ball nach einem Eigentor erneut im Netz. Im zweiten Durchgang machten Michel Leig und Jannik Liebermann den verdienten 4:0 Erfolg perfekt. Damit überholt man auch den heutigen Gegner und steht vorerst auf Rang 4.


Tags: Junioren 

40 Views

0 Kommentare

Sonntag, 29. Oktober 2017 - 20:10 Uhr

Nöda erneut kein gutes Pflaster für Erste

ligam1kkNach 3 Remis in Folge fuhr Frohndorf/Orlishausen mit Defensivproblemen zum unangenehmen Gegner nach Nöda. Dazu musste Klaus Streckhardt kurzfristig passen.
Das Spiel war zunächst ausgeglichen. Den ersten Aufreger gab es, als Daniel Schreck ins Zentrum flankte, wo Ken Hofmann einköpfte. Schiri Huber entschied aber auf Abseits. Er hatte es heute sowieso schwer, besonders da vom Nödaer Anhang von außen massiv und niveaulos gepöbelt wurde. Der Unparteiische blieb aber stets ruhig. Die Hausherren scheiterten unter dessen am Pfosten, wobei Keeper Götze bravorös noch die Finger am Ball hatte. Dennoch führte Nöda dann, als man in der SV-Defensive einen Fernschuss nicht unterband und der Schuss durch den starken Wind einschlug. Obwohl die Hausherren diesen im Rücken hatten, waren die Gäste zunächst aber fast ebenbürdig und hatten die ein oder andere gute Aktion. Das frühere 1:0 pfiff der Schiedsrichter wegen vermeindlichen Fouls aber ab. Nach ca. 30 Minute kam von Frohndorf/Orlishausen aber immer weniger und man ging mit nachlassender Leistung in die Pause.
Nun hatte der SV Rückwind, was dann auch für mehr Spielanteile sorgte. Direkt nach dem Wiederanpfiff wurde Lukas Hinkeldein gut freigespielt. Er schoss das Leder aus 12 Metern aber über das Tor. Frohndorf war nun besser im Spiel, Nöda hatte aber dennoch auch gute Möglichkeiten. So musste später der Pfosten ein zweites Mal für den sonst starken Götze retten. Nach gut einer Stunde flankte der eingewechselte Christian Ehrlich an der Fünfmeterraum. Die Gastgeber konnten nur zu kurz abwehren. Chris Kanzler stand goldrichtig und schoss zum 1:1 ein. Ausgeglichen ging es weiter, bis ein kurzer Hagelschauer für eine Unterbrechung sorgte. Der Rasen verwandelte sich nun umgehend in Seife. So war die letzten Minuten höchste Vorsicht geboten. Frohndorf hatte mit 2 Fernschüssen, sogar zunächst die besseren Aktionen. Dennoch lag das Remis irgendwie schon in der Luft, doch den Gästen unterlief in Minute 87 noch der entscheidende Fehler. Bei einem Angriff machte man es auf dem glatten Boden zu umständlich und spielte am 16er mehrfach quer statt den Abschluss zu suchen. So konnte Nöda kontern und nach dem der Ball hier und da durchrutschte, war Götze geschlagen. So hieß es doch noch 2:1.
Während Frohndorf/Orlishausen letzte Woche noch einen Punkt erkämpfte, schenkte man heute einen her. Dabei hatte Nöda auch die etwas besseren Chancen, das 1:2 war am Ende aber trotzdem eher un/glücklich. Spieldetails


Tags: 1. Mannschaft 

45 Views

0 Kommentare

Sonntag, 29. Oktober 2017 - 20:05 Uhr

Heimniederlage für 2. Mannschaft

ligam2kkNach zwei Siegen in Folge musste Marcel Holl mit seinem Team gegen den Tabellendritten (und zwei Spiele weniger) eine Niederlage einstecken.
Die Zweimalige Führung der SG Kindelbrück konnten Matthias Leim (25.) und der in Kindelbrück wohnhafte Mario Weidner (55.) noch ausgleichen. Am Ende behielten die Gäste aber dennoch mit 2:4 die Oberhand. Spieldetails


Tags: 2. Mannschaft 

44 Views

0 Kommentare

Sonntag, 29. Oktober 2017 - 20:00 Uhr

Frauen unterliegen Ilmenau klar

ligafrlkMit nur 11 Spielerinnen reisten die Frohndorfer-Landesklasse-Damen heute zu Germania Ilmenau. Zuletzt konnte die Büchner-Elf auch gegen Topteams mithalten. Beim Tabellenzweiten war man jedoch weitestgehend chancenlos und unterlag am Ende klar mit 6:0 (3:0). Spieldetails


Tags: Frauen 

36 Views

0 Kommentare

Sonntag, 29. Oktober 2017 - 17:44 Uhr

D1 verliert erste Punkte

ligajunkMit einem Sieg hätten Frohndorfs Junioren auch das letzte Team, welches um die oberen Ränge mitspielt bezwungen und dann schon 5 Zähler Vorsprung auf Rang 2 gehabt.
Die Gäste aus Großrudestedt konnten aber bisher die beste Defensive der Liga aufweisen. Der extreme Wind ließ aber gar nicht zu, dass eines der Teams seine Stärken zeigen konnte. Der Ball befand sich meist "automatisch" in der Region, in der der Sturm bließ. Frohndorf musste mit Moritz Kühndorf und Moritz Habermann aber auf seine besten Torschützen verzichten, was sich sicher bemerkbar machte. Die Gästeführung konnte Levi Tokarski noch ausgleichen. Er war es aber auch, der mit einem unglücklichen Eigentor in der Schlussminute für den 1:2 Enstand sorgte. Auch wenn das Spiel unter "normalen" Bedingungen vielleicht etwas anders gelaufen wäre, war der Sieg der Gäste sicher nicht ganz unverdient, da sie mindestens gleichwertig waren. Spieldetails


Tags: Junioren 

72 Views

1 Kommentar

Samstag, 28. Oktober 2017 - 18:43 Uhr

D2 verliert deutlich

ligajunkNach dem Remis gegen Kerspleben ging es heute für Frohndorfs D2 nach Stotternheim zum nächsten Topteam (Zweiter).
Dabei kam das Jorcke-Team heute gegen die im Schnitt klar älteren Gegner unter die Räder und verlor standesgemäß mit 0:10. Spieldetails


Tags: Junioren 

33 Views

0 Kommentare

Sonntag, 22. Oktober 2017 - 20:30 Uhr

Heimpunkt für Erste

ligam1kkDa mit Großrudestedt 2 heute ein Topteam nach Frohndorf kam, wollte Trainer Eichhorn dem ein oder anderen angeschlagenen Spieler eine Pause gönnen. Lucas Hinkeldein, Henry Wolfer und Felix Schmidt waren dafür gegen über letzter Woche wieder dabei. Während sich die Gastgeber tabellarisch erstmal in sicheren Fahrwasser befinden, gehören die Gäste wie schon in den letzten Jahren zu den Favoriten um den Aufstieg. Das Langenberg-Team hat höherklassig erfahrene Spieler und konnte sich im Sommer nochmals verstärken.
Bei Herbstwetter pfiff Schiri Büchse pünktlich an. Von Beginn an wirkten die Gäste nicht unschlagbar. Ihnen reichte aber eine solide Leistung um immer wieder Fehler bei den Gastgebern zu provozieren. Diese leisteten sich von hinten heraus immer wieder billige Ballverluste und vorn konnte man sich kaum in Szene setzen. Nach 10 Minuten ließ man die Gäste dann in der Mitte gewehren und der Flachschuss schlug auf dem nassen Boden im Eck von Keeper Robin Schmidts Gehäuse ein - 0:1. Der Spielfilm der ersten Halbzeit blieb dabei weiter der gleiche: Frohndorf machte viele Fehler und traf zu oft falsche Entscheidungen. Großrudestedt bestimmte die Partie locker ohne glänzen zu müssen, oder zu können. Dabei vergaben die Gäste zwei Hochkaräter - einmal wurde neben das leere Tor geschossen; einmal rettete Schmidt mit starken Reflex.
In der Pause wechslte SV-Trainer Eichhorn und stellte um. Dies zahlte sich auch gleich aus. Frohndorf hatte nun mehr vom Spiel und kam gefällig nach vorn. In Minute 49 wurde dies auch schon belohnt. Bei einem Angriff über rechts bediente Lukas Hinkeldein Ken Hofmann. Dieser zielte dann frei vorm Tor schon fast spektakulär genau in den Giebel zum Ausgleich. Die Hausherren hatten nun das Momentum auf ihrer Seite und die Gäste brauchten etwas um wieder ins Spiel zu kommen. Nach einer unglücklichen Aktion von Youngstar Chris Kanzler zeigte der Unparteiische zurecht auf den Punkt. Großrudestedts Schütze schoss den Strafstoß aber über den Torwinkel. Im weiteren Spielverlauf hatten die Gäste wie Frohndorf einige Fernschüsse. Ein Kopfball nach unüberlegten Ausflug von Schmidt ging knapp vorbei und später strich ein Schuss aus 8 Metern knapp ins Toraus. Für Frohndorf verpasste Hofmann nach Solo den Abschluss im 16er und der ein oder andere Stockfehler verhinderte eine gute Chance. Die Schlussphase gehörte dann nochmal den Favoriten, doch die Gastgeber konnten einen Punkt festhalten.
Dieser war am Ende nicht unverdient. Auf Grund des gesamten Spielverlaufs, war Großrudestedt dem Sieg aber etwas näher. Spieldetails


Tags: 1. Mannschaft 

64 Views

0 Kommentare

Sonntag, 22. Oktober 2017 - 20:20 Uhr

Klarer Derbysieg für Frauen

1710220001-9Mit dem FSV Kölleda kam heute ein Neuling in der Landesklasse nach Frohndorf. Gegen den Vorletzten sollte es für die Gastgeberinnen aber natürlich einen Sieg geben.
Dass in einem Derby eigentlich fast alles passieren kann, war heute schnell kein Thema mehr. Die frühen Tore von Julia Wiegert und Susann Wehr spiegelten den Spielverlauf schnell wieder. Erneut die heute agile Wiegert über links und Silke Köttig nach einem Eckstoß machten mit dem 4:0 zur Pause schon alles klar. Danach schafften es die Gäste den Ball vom eigenen Strafraum wegzuhalten und das Spiel schlief etwas ein. Erst als Susann Wehr frei vorm Gästetor auftauchte, aber das Spielgerät aus 7 Metern über den Querbalken jagte, ging es anschließend wieder etwas zwingender zur Sache. Die sich nun bietenden Chancen wurden aber ausgelassen und einmal rettete der Pfosten. Auf der anderen Seite hatte Torhüterin Lisa Fritzwanker einen ruhigen Tag. So blieb es in einem fairen Derby beim klaren und auch in der Höhe verdienten 4:0 für Frohndorf/Orlishausen. Spieldetails


Tags: Frauen 

58 Views

0 Kommentare

Sonntag, 22. Oktober 2017 - 18:29 Uhr

Remis für D2

ligajunkHeute kam es in Großbrembach zum Spiel der D2 gegen die Reserve vom TSV Kerspleben. Die Gäste hatten dem Jorcke-Team an gleicher Stelle im Pokal nicht nur die ersten Gegentore in dieser Saison, sondern auch die erste Niederlage beigebracht. Dafür wollte man sich heute ravangieren. Zuletzt schenkte man sich in den Begegnungen immer nichts und es ging verbissen zur Sache. Heute war vorallem zwischen Minute 40 und 52 des Salz in der Suppe, denn hier fielen alle Tore. Zunächst führten die Gäste mit 0:2, ehe Michel Leig und Henry Graupeter den Ausgleich herstellten. Dabei blieb es dann auch. Spieldetails


Tags: Junioren 

49 Views

0 Kommentare

Samstag, 21. Oktober 2017 - 12:55 Uhr

Topspiel-Sieg für D1

ligajunkAls Tabellenführer mit weißer Weste reiste Frohndorfs D1 heute zum FC Gebesee, einem der ernstzunehmenden Verfolger. Mit einem Auswärtssieg konnte man die Hausherren bereits auf 8 Zähler distanzieren.
Die frühe Führung durch einen Strafstoß von SV-Kapitän Bastian Weidich konnte der FC noch egalisieren(13.). Paul Hennicke und dreimal Moritz Kühndorf, der sich schon vor der Ferienpause torhunrig zeigte, machten aber vor dem Halbzeittee scheinbar alles klar für die Gäste. Im zweiten Durchgang trafen beide Teams je noch 2mal (für Frohndorf wieder Kühndorf), sodass es am Ende torreich und verdient 3:7 für den Tabellenführer hieß. Spieldetails


Tags: Junioren 

56 Views

0 Kommentare

Sonntag, 15. Oktober 2017 - 20:22 Uhr

Zweite siegt zuhause

ligam2kkDie Reserve des SV konnte heute die steigende Form bestätigen und im Heimspiel die Gäste aus Hochstedt verdient mit 2:1 besiegen.
Dabei hätte es gut und gerne 5:2 heißen können. Besonders Matthias Leim ließ aber Chancen in bester Qualität liegen. So brachten Kevin Unverricht und Daniel Schreck die Gastgeber auf Kurs, die bereits früh zweimal verletzungsbedingt wechseln mussten. Hochstedt warf gegen Ende alles nach vorn, kam aber nur noch zum Anschluss (85.). Spieldetails


Tags: 2. Mannschaft 

57 Views

0 Kommentare

Sonntag, 15. Oktober 2017 - 20:17 Uhr

Schumann schießt Frauen zum Auswärtssieg

ligafrlkDie Damen des SV Frohndorf/Orlishausen scheinen wieder in der Spur zu sein und setzten sich beim Tabellensechten SG Einheit Breitenbach mit 4:2 durch. Mit einem Dreierpack stellte Stürmerin Celine Schumann die Zeichen einmal mehr auf Sieg. Silke Köttig steuerte den vierten SV-Treffer bei. Die Gastgeberinnen scheiterten dabei noch mit einem schwach geschossen Strafstoß. Der Sieg der Gäste wäre aber auch so verdient gewesen. Spieldetails


Tags: Frauen 

50 Views

0 Kommentare

Samstag, 14. Oktober 2017 - 23:28 Uhr

Sturmflaute bei 1. Mannschaft

ligam1kkSpieltag zum Sonnabend - bei Frohndorf heißt das meist: Personalprobleme ! So war es auch heute. Nur 10 Mann aus dem eigentlichen Stammkader traten die weiteste Auswärtsfahrt der Saison - zu Fortuna Ingersleben 2 - an. Trainer Eichhorn selbst und 3 Spieler der 2. Mannschaft komplettierten das Team welches dem starken Aufsteiger gegenüber stand. Dieser war mit 4 Siegen und 2 Remis noch ungeschlagen.
Der Trainer selbst rückte auch gleich in die Innenverteidigung. Defensivarbeiter Alex Hinkeldein sollte stark angeschlagen im Angriff rackern solange es geht. Nachdem Frohndorf den Start irgendwie überstehen musste, so auch einen Pfostentreffer, sollte Eichhorn recht behalten, dass hier heute was drin ist. Seine Elf hatte die etwas bessere Spielanlage, verpasste es in der Offensive aber dann immer wieder genau zu spielen und zu zielen. So war man meist nur mit Freistößen und Fernschüssen bedingt gefährlich. Die Fortuna kam in der Offensive in den Zweikämpfen nicht weit, wurde aber einige male nach langen Seitenwechseln zu Abschlüssen eingeladen. Besonders die rechte Abwehrseite der Gäste hatte dabei Probleme. So ging gerecht mit 0:0 in die Pause.
In dieser wechselte Frohndorf und stellte für mehr Offensive um. Die gleiche Idee hatten aber wohl such die Hausherren, welche dies dann etwas besser umsetzen konnten. Ingersleben hatte nun mehr vom Spiel. Beim SV fanden die schnellen Außen heute irgendwie nicht statt und nach Klaus Streckhardts Verletzung und weiteren Umstellungen war heute klar, dass keiner der 4 im Sturm zeitweise aufgebotenen Spielern heute so recht etwas mit der Position anzufangen vermochte. Aus Sicht der Gäste lag dies aber mehr am eigenen Personal als an der Deckung der Gäste. Diese hatten in diesem mittelmäßigen Kick ihre beste Chance nach einem Konter. Bei Frohndorf scheitertete Norman Schröder nach Solo und Kevin Unverricht per abgefälschten Fernschuss. Letzterer wurde außerdem vom Torhüter strafstoßwürdig "weggefaustet". Der Pfiff des sonst ganz souveränen Schiri Albrecht blieb aber aus. Nachdem beide Teams gegen Ende nochmal je zwei "Druckminuten" hatten war Schluss und beide Lager konnten mit dem Remis zufrieden sein.
Frohndorf wusste in der Defensive trotz Personalmagel zu überzeugen, war vorn aber zu ungefährlich. Die Gastgeber werden sicher ein ähnliches Fazit gezogen haben. Spieldetails


Tags: 1. Mannschaft 

58 Views

0 Kommentare

Sonntag, 8. Oktober 2017 - 20:22 Uhr

Mäßiges Remis für 1. Mannschaft

ligam1kkNach zwei soliden Leistungen, aber Niederlagen in Kölleda und im Pokal gegen Alach, wollte Frohndorfs Erste heute wieder Punkte einfahren. Bis auf die drei Langzeitverletzten standen dabei alle Spieler zur Verfügung. Während die Partie auf dem Papier eine klare Angelegenheit für den SV war, sollte die Realität schwerer werden. Die Gäste hatten zwar erst einen Zähler auf dem Konto, die Niederlagen waren aber meist eher knapp und gegen vermeindlich schwere Gegner. Dazu hat die SG Tunzenhausen als Kreisligaabsteiger sicher deutlich mehr Potential als die Tabelle aussagt.
Letztlich war es aber nur die Erfahrung der Gäste und das eigene Unvermögen, dass es heute keinen 3. Heimsieg im 3. Heimspiel wurde. Frohndorf hatte früh die Ballkontrolle und tat auf dem tiefen Boden mehr fürs Spiel. Mehr als Klaus Streckhardts Chance nach einer Flanke sprang aber nicht heraus. So konnten sich die Gäste langsam etwas am Spiel beteiligen. Nach 24 Minuten hatten Hausherren dann aber die dicke Chance zur Führung. Nach klarem Foul an Alexander Hinkeldein gab es nicht nur Strafstoß, sondern auch die verdiente aber selten dämliche Ampelkarte für den SG-Abwehrspieler. Der zuvor noch angeschlagene Ken Hofmann übernahm die Verantwortung, schoss aber klar daneben. Was blieb war zumindest die Überzahl, doch damit konnte Frohndorf/Orlishausen erstmal nichts anfangen. Vorn konnte man gegen die kaum übermächtige Gästeabwehr nicht punkten, da man oft zu ungenau spielte. Hinten reichte der Mittelstürmer der Spielgemeinschaft um für Unruhe zu sorgen und nach einem Fehler von Abwehrchef Stephan Kuhn sogar zum 0:1 zu treffen. Vorher bekam Hofmann einen langen Ball am Fünfer erst nicht unter Kontrolle, wurde dann aber klar gefoult. So berechtigt der Strafstoß gewesen wäre, so verständlich war es aber auch, dass der sonst gute und konsequente Schiri Schweitzberger nicht erneut auf den Punkt zeigte. Vor der Pause hätte sich Frohndorf ähnlich wie beim ersten fast gleich noch das zweite Gegentor eingefangen, doch der Pfosten rettete. Trainer Eichhorn war in der Pause natürlich bedient und machte seinem Ärger Luft.
Seine Spieler wollten es gleich besser machen, verpassten aber den möglichen Ausgleich. Lucas Hinkeldein drang stark in den Strafraum ein, doch anstatt den Abschluss zu suchen, legte er uneigenützig auf Henry Wolfer ab. Der gerade eingewechselte hätte nur den Fuß hinhalten müssen. Stattdessen nagelte er das Spielgerät aus 2 Metern an den Querbalken. Die Gäste taten nun kaum noch was nach vorn und versuchten überall etwas den Uhrzeiger nach vorn zu treiben. Frohndorf tat sich weiter schwer beim Herrausspielen von Torchancen. Oft war man zu ungenau oder traf die falsche Entscheidung. Je eine gute Chance für Lucas Hinkeldein und Chris Kanzler waren neben einigen Fernschüssen und Freistößen einfach zu wenig. Wie es gehen kann zeigte dann Kuhn, als er seinen Fehler mit einem guten Ball in die Gasse wieder wet machte. Ken Hofmann hatte clever gekreuzt und traf dann aus der Drehung zum 1:1 ins lange Eck (67.). Später scheiterte er noch mit einem schwächeren linken Fuß. Nach der zweiten Ampelkarte für Tunzenhausen (87.) ging es natürlich nur noch in eine Richtung, doch die Zeit reichte nicht mehr und so richtig wäre ein Heimsieg heute auch nicht verdient gewesen. Spieldetails


Tags: 1. Mannschaft 

69 Views

0 Kommentare

Sonntag, 8. Oktober 2017 - 20:03 Uhr

Zweite schafft Befreiungsschlag

ligam2kkBei Tabellennachbar Haßleben wollte Frohndorfs Reserve endlich wieder ein Erfolgserlebnis. Dazu bedurfte es vorallem wieder mehr Ruhe im Team. Durch personelle Änderungen konnte Trainer Marcel Holl dies bewirken, was sich auf dem Platz dann wohl auch auszahlte.
Durch die Tore von Lucas Richter, Kevin Unverricht und Matthias Leim machte sein Team zur Pause mit 3:0 aus SV-Sicht alles klar. So blieb es auch bis zum Schluss und der lang ersehnte zweite Saisonsieg war unter Dach und Fach. Spieldetails


Tags: 2. Mannschaft 

63 Views

0 Kommentare

Sonntag, 8. Oktober 2017 - 19:46 Uhr

Frauen mühsam zum Heimpunkt

ligafrlkNach etwas "unruhigen Tagen" und der letzten schmerzlichen Niederlage empfingen Frohndorfs Damen heute das Topteam aus Schlotheim.
Die Gäste konnten mit nur 9 Spielerinnen antreten. Somit war die Marschroute eigentlich klar, doch das dies gar nicht so einfach sein sollte merkten schon andere Teams. Mit Celine Schumanns 1:0 nach einer Minute fing es für die Gastgeber eigentlich gut an, doch die Antwort mit dem 1:1 ließ nicht lange auf sich warten. Schumann und Sara Hergt sorgten dann scheinbar für klare Verhältnisse, doch die Gäste kamen noch vor der Pause zum nicht unverdienten Schlusstreffer. Nach dem Wiederanpfiff deckten die Schlotheimerinnen die Schwächen bei Frohndorf gleich gnadenlos auf bzw. zeigten ihre Stärken und glichen schnell gegen die behäbige SV-Defensive aus. Während man bei Frohndorf mit klarer Überzahl gegen wenige aber ballsichere Schlotheimer Angreiferinnen oft nicht zurecht kam, war Celine Schumann im Angriff meist auf sich allein gestellt. So kam Frohndorf/Orlishausen kaum noch zu echten Torchancen, während die Gäste mit einen Lattentreffer fast noch den Sieg geholt hätten. So konnten die Gastgeberinnen aber einen Punkt "retten".
Während man bei Frohndorf mit der Leistung sicher nicht zufrieden sein kann, hat man aber immerhin einen Punkt geholt wo andere Mannschaften, ebenfalls in Überzahl, verloren haben. Spieldetails


Tags: Frauen 

52 Views

0 Kommentare

Freitag, 6. Oktober 2017 - 22:37 Uhr

AltHerren in Ostramondra unterlegen

Am heutigen Abend waren unsere Alten Herren mal wieder in sportlicher Mission unterwegs. Es ging ins befreundete Ostramondra.
Mit der Aushilfe von Andreas Bauer (Beichlingen) bekam die Schwandt/Holl-Mannschaft dann auch Elf Spieler auf dem Platz und es entstand ein lockeres und schönes Spiel. Dieses entschieden die Gastgeber dann standesgemäß mit 5:1 für sich. Für Frohndorf traf Matthias Leim. Uwe "Käfer" Büchner scheiterte dazu vom Elfmerterpunkt.


Tags: AltHerren 

47 Views

0 Kommentare

Dienstag, 3. Oktober 2017 - 21:21 Uhr

2. Mannschaft weiter nicht in der Spur

ligam2kkAuch im Nachholer bei der SG "Nurzen" 2 kam Frohndorfs Zweite nicht in die Spur bzw. an das Leistungsvermögen, was man vom Team in den letzten Jahren gewohnt war.
Nach dem 2:0 Rückstand zur Pause kam die Holl-Elf zwar besser ins Spiel, musste aber dennoch weitere Gegentore hinnehmen. Matthias Leims Strafstoßtor in Minute 70 war nur Ergebniskosmethik und am Ende hieß es sogar 6:1 für die Gastgeber. Daniel Schrecks Ampelkarte kurz vor Schluss war Sinnbild für das momentane Nervenkostüm der Mannschaft. Sie scheint dringend ein Erfolgserlebnis zu brauchen. Spieldetails


Tags: 2. Mannschaft 

56 Views

0 Kommentare

Sonntag, 1. Oktober 2017 - 21:33 Uhr

Kein Pokalwunder für 1. Mannschaft

feld-pokalDavid gegen Goliath hieß es heute in der 2. Runde Feldschlösschen-Pokal, als Frohndorf/Orlishausen den SV Alach empfing. Neben dem Zwei-Klassen-Unterschied war der Kreisoberligst auch klarer Favorit weil die Hausherren auf einige Spieler verzichten mussten. Christian Götze, Felix Schmidt und Ingolf Thiel fehlten aus familiären Gründen. Dazu bekam der angeschlagene Ken Hofmann wegen der heute wohl "unlösbaren" Aufgabe eine schöpferische Pause. Er gehörte zuletzt zu den Aktivposten im Team. Maxi Mägdefessel fehlte noch immer verletzt. Somit bekamen Spieler aus der zweiten Reihe ihre Chance und Hilfe kam außerdem aus der 2. Mannschaft.
Frohndorf hatte den ersten Anstoß und nach langem Schlag von Aushilfslibero Manuel Matschuck in Person von Chris Kanzler gleich den richtigen Riecher. Wie letzte Woche Klaus Streckhardt setzte er den Torhüter unter Druck, welcher ihn in der 1. Minute zum 1:0 anschoss. Alach schlug aber schnell zurück. Man ließ den Gästen in der Mitte zu viel Platz und Ersatzkeeper Robin Schmidt war dann beim abgefälschten Fernschuss geschlagen. Nach knapp einer Viertelstunde traf aber tatsächlich wieder Frohndorfer zur Führung. Kanzler dupierte seinen Gegenspieler und schoss dann ins lange Eck ein. Alach hatte das Spiel weiter im Griff, wurde aber nur selten gefährlich während die Hausherren gut standen. Dennoch drehten die Gäste die Partie auf 2:3, doch wieder schlug der Underdog zu und traf mit der 3. Chance zum dritten mal. Lukas Hinkeldein wurde von den Beinen geholt und traf dann selbst vom Punkt zum Ausgleich (35.). Durch ein vermeidbares Tor ging es mit 3:4 in die Pause. Die Führung war für den Kreisoberligisten natürlich verdient, Frohndorf konnte mit der ersten Hälfte aber zufrieden sein. Auch die Zuschauer kamen auf ihre Kosten.
Die zweite Halbzeit war dann in jeder Hinsicht unspeltakulärer. Nach zwei Auswechslungen in der Pause, verletzte sich Klaus Streckhardt kurz nach Wiederanpfiff, sodass "Oldie" Torsten Ansorg als letzte Option auf den Platz kam und Frohndorf anschließend vorn kaum noch zu Entlastung kam. Dazu spielte der Favorit jetzt einfacher, was gegen die wohl etwas müde werdenden Hausherren zu mehr Torchancen führte. Dabei zeigte Alach aber viel Unvermögen. Allein das 3:5 nach einem nicht unterbundenen Solo brachte nochmal Zählbares.
Verdient zog der Kreisoberligist damit in der nächste Pokalrunde ein. Auf Grund der 2. Halbzeit hätte der Sieg auch noch etwas höher ausfallen können. Ein Zweiklassenunterschied war jedoch nur selten zusehen, was auch an der Leistung der Gastgeber lag. Schiri Patrick Hofmann agierte gewohnt souverän. Spieldetails


Tags: 1. Mannschaft 

58 Views

1 Kommentar