Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
31.08.17: Collin Schelke (Fußball D-Jun. Fußball)
31.08.17: Erik Beck (Fußball D-Jun. Fußball)
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)
05.05.17: Christoph Schreiber (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)


Sonntag, 29. Januar 2017 - 21:34 Uhr

Enttäuschende Zwischenrunde für Frauen

futsalhalleNach der guten Vorrunde konnte man bei den SV-Damen heute durchaus optimistisch sein - in Weißensee stand die Zwischenrunde der Landes-Futsal-Meisterschaften an.
Von der Form der Vorwochen war aber nichts zu sehen. So waren vor allem die Niederlagen gegen Oberweimar (0:1) und Riethnordhausen (0:2) enttäuschend. Die Pleiten gegen Regionalligisten und Favoriten FFV Erfurt 1. (0:6) und FSV Uder (0:3), waren dann standesgemäß. Beim 0:0 gegen Schlotheim konnte man zwar den einzigen Punkt holen, blieb aber ohne eigenen Treffer damit Tabellenletzter. Auch die zuletzt starke Defensive konnte heute nicht herausstechen.


Tags: Frauen 

245 Views

0 Kommentare

Sonntag, 22. Januar 2017 - 19:35 Uhr

Frauen erreichen souverän Hallenzwischenrunde

futsalhalleNach dem erfolgreichen Abschluss beim Soleweltcup letzte Woche in Bad Salzungen, fuhr man leicht angespannt, jedoch mit dem Willen zum Weiterkommen nach Weißensee. Dort fiel um 10 Uhr der Startschuss zur Hallenlandesmeisterschafts-Vorrunde.
Im ersten Spiel traf man gleich auf den späteren Zweitplatzierten aus Oberweimar. Von Anfang an versuchten die Frohndorferinnen das Spiel zu gestalten. Jedoch immer wieder das gleiche Problem, man traf einfach nicht ins Tor. In den letzten Minuten war das Tor der Oberweimarer sekündlich unter Beschuss. Kurz vor Schluss hatte Jana Schuchardt die größte Chance zur Führung, jedoch traf ihr Schuss nur den Pfosten. So ging man mit einem 0:0 ins Turnier. Im 2. Spiel gegen den Mosbacher SV wollte man es besser machen. Nach einem schönen Zuspiel auf Annkatrin Fichtner versenkte diese den Ball zum 1:0. Durch einen gut ausgeführten Konter glich der Gegner jedoch zum 1:1 aus. Davon angestachelt spielten nun die Frohndorfer auf Sieg. Ein Angriff auf den anderen folgte und am Ende konnten sie durch das Tor von Julia Wiegert 2:1 gewinnen. Im 3. Spiel sollte nun ein zweiter Sieg gegen die Mannschaft aus Wechmar folgen. Aber wieder tat man sich schwer die gut herausgespielten Chancen zu nutzen. Nach einem schönen Zuspiel von Silke Köttig auf Fichtner, zappelte der Ball endlich im Netz. Den Schlusspunkt setzte Julia Wiegert. Ein Ball der herauslaufenden Torhüterin aus Wechmar wurde durch die Frohndorferinnen in deren Hälfte abgefangen, womit das Tor frei war und Julia mit einem gekonnten Schuss von der Mittellinie ins Tor traf. Das 3. Spiel sollte wieder etwas kampfbetonter werden. Die Damen aus Bad Langensalza hielten gut dagegen, bevor Lisa Fritzwanker aus spitzem Winkel das 1:0 schoss. Kurz vor Schluss gaben die Schiedsrichter nach einem Foul einen berechtigten indirekten Freistoß gegen Bad Langensalza. Diesen zog Jana Schuchardt mit Vollspann an der Mauer vorbei direkt aufs Tor. Da die Torhüterin mit den Fingerspitzen noch dran war, stand es nun 2:0. Somit war man, schon vor dem letzten Spiel gegen Riethnordhausen, mit 10 Punkten auf dem Konto für die Zwischenrunde qualifiziert. Am Ende sollte dieses nach hartem Kampf und einigen Nicklichkeiten 0:0 ausgehen, womit sich Riethnordhausen als bester Drittplatzierter auch qualifiziert hat.
Ein toller Erfolg für die ganze Mannschaft. Man erreichte als Tabellenerster mit 11 Punkten und 6:1 Toren souverän die HLM-Zwischenrunde (29.01. ab 10 Uhr wieder in Weißensee).


Tags: Frauen 

214 Views

0 Kommentare

Sonntag, 22. Januar 2017 - 16:47 Uhr

E mit starkem Turnier in Elxleben

gal-e-halle-1617Zum Winter-Cup im Elxleben folgen die E-Junioren des SV heute der Einladung des SV Witterda. Beim gut besetzten Turnier konnten sich die Jungs von Sebastian Jorcke am Ende den starken 3. Platz sichern. Im "kleinem Finale" besiegte man Walschleben. Den Turniersieg sicherten sich die Gastgeber vor Lok Erfurt.


Tags: Junioren 

277 Views

0 Kommentare

Samstag, 21. Januar 2017 - 15:42 Uhr

D mit guter Einstellung in Kölleda

hallenballUnsere D-Junioren waren heute zum Hallenturnier in Kölleda zu Gast. Dabei musste Daniel Hennicke auf einige Spieler verzichten. Da das Turnier mit 3 Teams der Gastgeber (Kreisoberliga), Kindelbrück (KOL) und Leubingen stark besetzt war, hieß es für Frohndorf/Orlishausen - schauen wie es läuft. Am Ende stand ein guter 4. von 6 Plätzen, wobei Rang 3 nur knapp verpasst wurde. Dazu wurde Moritz Kühndorf zum besten Spieler des Turnier gewählt. Neben einem Sieg gegen Kindelbrück, gab es 2 Remis (Leubingen, FSV Kölleda III) bei 2 Niderlagen (Kölleda I & II).


Tags: Junioren 

214 Views

0 Kommentare

Sonntag, 15. Januar 2017 - 21:30 Uhr

Fans peitschen Erste zu Rang 2

futsalhalleHeute rief die Halle auch für die Futsalvorrunde der 1. Mannschaft des SV. Doch Sebastian Eichhorns etwas ersatzgeschwächtes Team kam nicht allein - die Fans des SV hatten die Halle wieder im Griff und machten das Turnier zu einem Erlebnis.
Zum Start stand man Großrudestedt 2 gegenüber. Schon früh verpasste Manuel Matschuck per Großchance die Führung und traf nur den Pfosten. Auch so hatte Frohndorf etwas mehr vom Spiel, musste sich aber mit dem torlosen Remis zufrieden geben. In Spiel zwei hieß der Gegner Vogelsberger SV. Die etwas fehlende Regelkunde der Ortsnachbarn nutzte Matschuck per direkten Freistoß zur Führung. Das Ergebnis blieb bis zum Schluss knapp, aber der verdiente Sieg wurde eingefahren. Die Partie gegen Kölleda 2 war von Anfang an rassig und schnell. Jedoch mit klarem Chancenplus für Frohndorf/Orlishausen. Maxi Mägdefessel war es dann, der in der Schlussminute das umjubelte 1:0 zum Sieg erzielte und die Halle zum Beben brachte. Ausgerechnet gegen den bis dahin enttäuschenden Kreisoberligisten Riethnordhausen kam der SV schlecht ins Spiel, während Nurzen nun scheinbar im Turnier angekommen war. Dennoch ließ Mägdefessel seine Farben mit einem schön herausgespielten Tor wieder jubeln. Die Concorden hatten dann aber die klareren Torchancen. Dazu kam es ab diesem Spiel immer wieder zu fraglichen Schiedsrichter-Entscheidungen gegen Frohndorf. Die 1:2 Niederlage ging aber letztlich in Ordnung. Auch wenn Kreisligist FSV Sömmerda 2 heute nicht gut drauf gewesen schien, war klar, dass es ein schweres Spiel wird. So kam es auch. Unter anderen mit Hilfe der Unparteiischen bekam der FSV gleich zwei 10-Meter zugesprochen. Trotz Verletzung im ersten Spiel konnte der heute überragende Keeper Klaus Streckardt beide parieren (!) und bereitete mit langem Abwurf sogar noch den sehenswerten Kopfballtreffer von Ken Hofmann vor. Matschucks 2:0 war dann die Entscheidung und der Endstand. Damit ermöglichte sich die Eichhorn-Elf selbst die Chance aufs Weiterkommen im letzten Spiel. Dieses war mit Erster gegen Zweiter ein echtes Topspiel. Der Tabellenführer war etwas überraschend die SG Aue Großbrembach. Doch dies war absolut verdient da die Brembacher gut aufspielten und nur bei einem Remis Punkte liegen ließen. Frohndorf brauchte einen Sieg und spielte gut mit. Auch die Führung wäre nicht unverdient gewesen. Doch das stark erzielte 0:1 für die Aue war aber soetwas wie die Entscheidung. Das 0:2 war der Schlusspunkt. Unter Gesang und Jubel der treuen Anhänger konnte man die Halle dann als guter Zweiter verlassen. Das reichte knapp nicht für die nächste Runde, ärgerte heute aber kaum einen.
Die Zuschauer sahen eine starke Teamleistung von allen Spielern mit Frohndorfer Trikot. Keeper Streckhardt ragte dabei noch heraus. Turnierübersicht


Tags: 1. Mannschaft 

286 Views

0 Kommentare

Sonntag, 15. Januar 2017 - 21:25 Uhr

Frauen werden 3. in Bad Salzungen (UPDATE)

1701150001Zur Vorbereitung auf die bevorstehende Vorrunde der Hallenlandesmeisterschaft, nahm die Frauenmannschaft am 1.Soleweltcup des FSV Silvester Bad Salzungen teil. Das Team sollte dieses Turnier nutzen, um sich einzuspielen bzw. um die doch teils vergessenen Futsalregeln wieder ins Gedächtnis zu rufen.
Im ersten Spiel traf man auf den Kreisligisten Bad Berka. Wie man in diesem Spiel schon sehen konnte, tat sich die Mannschaft wieder schwer mit dem Toreschießen. Das ein oder andere Mal hatte man einfach Pech, bzw. rauschte der Ball am Tor vorbei. Das erhoffte 1:0 gelang nach zahlreichen Chancen Susann Wehr. Jedoch verschlief man im Anschluss eine Ecke der Gegner und so fiel der Ausgleich. In den letzten Sekunden des Spiels versuchte man nochmal alles. Dabei verletzte die Schlussfrau von Bad Berka beim harten Einsteigen unsere spielstarken Torschützin. Diese versuchte es zwar nochmal im 2. Spiel gegen die 1. Mannschaft vom Landesligisten Bad Salzungen, welches 0:0 endete, jedoch waren die Schmerzen zu stark und sie musste das Turnier beenden. Geschwächt, aber mit dem Willen in diesem Turnier zumindest das Podest zu erreichen, ging die Mannschaft nun in das 3. Spiel. Gegen die 2. Mannschaft des Gastgebers traf Jana Schuchardt zum 1:0. Dies konnten die Frauen bis kurz vor Schluss gut verteidigen, bis plötzlich der Schiri pfiff. Ein normalen Zweikampf wertete er als Foul gegen unsere Mannschaft und so bekamen die Gastgeber einen Freistoß aus optimaler Position vor dem Tor. Trotz Mauer und der sehr gut aufgelegten Torhüterin Ricarda Schwandt, zappelte der Ball wenige Sekunden später im Tor. Und wieder endete das Spiel unentschieden. Im 4. Spiel gegen den späteren Sieger, dem Landesligisten Lok Meiningen, verschlief man die Anfangsphase total und lag schnell 1:0 hinten. Kurz vor Schluss konnte Silke Köttig mit einem gekonnten Heber von der Mittellinie noch ausgleichen. Vor dem nächsten Spiel gegen den Fischbacher SV nahm man sich endlich einen Sieg vor. Jedoch wieder das gleiche Bild - Die noch junge Celine Schumann, welche heute eine spielstarken Eindruck hinterließ, schoss Frohndorf in Führung und wieder musste man durch eine kleine Unachtsamkeit den Ausgleich hinnehmen. Im letzten Spiel gegen SV Gumpoldia Gumpelstadt ließ man den Gegner zu viele Freiheiten und so lag man zwischenzeitlich 1:0 zurück. Jedoch zeigte die ganze Mannschaft wieder Moral, wodurch im letzten Moment das 1:1 durch Silke Köttig fiel.
Am Ende hieß es: 6 (!) Unentschieden, 6 Punkte und 5:5 Tore. Die Mannschaft erreichte mit diesen Ergebnissen den 3. Platz des Turniers, welcher als toller Erfolg gefeiert wurde. Zudem erhielt Ricarda Schwandt mit ihren zahlreichen Paraden verdient den Pokal als beste Torfrau. Mit diesem positiven Gefühl hofft man, nächste Woche eine gute Figur bei den Hallenmeisterschaften zu machen und das Weiterkommen zu sichern. Weiterhin wünschen wir Susann Wehr gute Besserung und hoffen auf ihr Comeback am Wochenende.


Tags: Frauen 

218 Views

0 Kommentare

Samstag, 14. Januar 2017 - 22:16 Uhr

D wird guter Zweiter in Jena

1701141009Am Abend waren unsere D-Junioren beim DII Turnier von Thüringen Jena zu Gast. Für das Team von Daniel Hennicke eine interessante Aufgabe, da man es mit komplett unbekannten Gegnern zu tun hatte.
Zunächst schien man dabei auch das Nachsehen zu haben und unterlag den Gastgebern 1:3 und dem VfK Leipzig mit 0:3. Die Aufmunterung von Daniel Hennicke schien dann aber Früchte zu tragen, sodass man die restlichen mit guten Leistung gewinnen konnte: 3:1 gg. SV Dessau, 3:0 gg. Schott Jena, 2:0 gg. Motor Gispersleben und 3:1 gg. Jena Zwätzen.
Damit konnte man sich noch einen tollen 2. Platz sichern in einem schönenTurnier holen. Außerdem konnte sich Bastian Weidich nach 6 Toren im entscheidenen 9-Meterschießen gegen einen Spieler der Gastgeber die Torjägertrophäe sichern. Die weiten Treffer erzielten Moritz Habermann (3), Nils Beer (2) und Moritz Kühndorf.


Tags: Junioren 

220 Views

0 Kommentare

Samstag, 14. Januar 2017 - 19:23 Uhr

Hallenaus für Zweite & Dritte Mannschaft

1701140001Heute stand die Futsal-Vorrunde für unsere 2. & 3. Mannschaft in Sömmerda auf dem Programm. Bei 7 Teams konnten sich die Mannschaften also auf 6 Spiele freuen. Wenig überraschend reichte es für beide Teams nicht zum Weiterkommen, doch vorallem die 3. Mannschaft konnte mit Einsatz und Willen überzeugen.
2. Mannschaft: Gleich zum Start traf man auf den amtierenden Vize-Hallenkreismeister FSV Kölleda. Da Trainer Holl (heute im Tor) vergeblich auf einen Spieler wartete und 3 arbeitsbedingt die erste Partie verpassten, war das Spiel mit 0:6 eine klare Angelegenheit für den Favoriten aus Kölleda. Als nächstes traf man auf Kreisligist Sprötau. Der Gegner um Ex-Frohndorfer Ronny Schübel bestimmte zwar das Spiel, doch der SV konnte ein 0:0 Remis retten. Danach spielte man gegen schlecht besetzte Kannawurfer zunächst gut auf, verlor dann durch zwei Konter aber verdient 0:2. Nicht erst jetzt war es wegen der eigenen Leistung etwas unruhig in der Frohndorfer Mannschaft. Das war dann auch gegen Olbersleben so (0:2). Erst im Vereinsinternen Duell gegen Frohndorf 3 traf man endlich das Tor und wurde den eigenen Ansprüchen etwas gerecht. Mit 4:0 war das Resultat sogar recht deutlich. Im letzten Spiel musste man sich dann aber Nöda noch mit 2:4 geschlagen geben und beendet das Turnier auf Rang 6.

3. Mannschaft: Im ersten Spiel wartete mit Kannawurf gleich ein Kreisligist. Das Team von Christian Schwandt zeigte aber gleich von Beginn an was heute gefordert war und stemmte sich erfolgreich gegen eine hohe Pleite. Und fast hätte es gleich zu einem Punktgewinn gereicht. Ein spätes Gegentor führte jedoch zur knappen 0:1 Niederlage. Gegen Nöda sah es dann schnell nach einer hohen Niederlage. Aber auch durch Tobias Langes Ehrentreffer blieb das Resultat mit 1:4 noch im Rahmen. Dann wartete Kreisoberligist Kölleda. Mit anderem Personalgesicht konnte man dem Primus im letzten Jahr ein 0:0 abtrotzen. Auch heute machte man eigentlich alles richtig und stand gut. Mit dem 0:3 konnte man dann gut leben. Ausgerechnet im vereinsinter Duell gab es dann die klarste Niederlage (0:4). Anschließend konnte man beim ordentlich 1:3 gegen Sprötau wieder ein eigenes Tor feiern (T. Lange). Das 0:4 im letzten Match gegen Olbersleben bedeutete dann Rang 7. In dem Spiel musste man jedoch bereits auf den verletzten Keeper Nico Heideck, sowie Peter Krieg verzichten.

Kleine Wunder wie in den letzten Jahren bekamen die treuen SV-Fans heute nicht zusehen. So waren die letzten beiden Plätze für die SV-Teams keine große Überraschung und kein Beinbruch. Während die Dritte Mannschaft eine gute Vorstellung zeigte, brachte die Zweite ihr Potential selten aufs "Parkett", wodurch eine mögliche bessere Platzierung ausblieb. Turnierübersicht


Tags: 3. Mannschaft 2. Mannschaft 

217 Views

0 Kommentare

Sonntag, 8. Januar 2017 - 22:33 Uhr

Auch D räumt in Buttstädt ab / G wird 3. in Futsalvorrunde

D siegt bei Empor-CupWie unsere E-Junioren war heute auch unsere D zum Empor-Cup in Buttstädt zu Gast. Und wie der jüngere Jahrgang räumten auch die Spieler von Daniel Hennicke voll ab. Dazu sicherte sich Nils Beer die Torjägerkanone (6 Tore)!
Im Turnier in das der SV ohne großen Druck gehen wollte, sollten die Spieler Spielerfahrung bekommen, die bisher nicht viele Hallenminuten hatten. Einer überlegenen Vorstellung tat dies aber keinen Abbruch. So besiegte man die Gastgeber (6:2), den FSV Sömmerda 2. (4:0), Mellingen/Taubach (3:1) und Klosterhäseler (2:0). Im nicht mehr entscheidenden letzten Spiel trennte man sich von Büßleben 2. mit 1:1 und wurde so souverän Erster ! Neben Nils Beer trafen Tim Schweitzer (5), Moritz Kühndorf (2) und Bastian Weidich (3). Moritz Habermann stand heute im Tor.

 

Zur gleichen Zeit traten unsere G-Junioren in der Futsalmeisterschaftsvorrunde in Sömmerda an. Nach einem 0:4 gegen Erfurt Nord und 0:4 gegen Lok Erfurt erreichte man gegen Witterda ein torlosen Remis, sodass man sich wegen dem besseren Torverhältnis noch Rang 3 sichern konnte.


Tags: Junioren 

287 Views

0 Kommentare

Samstag, 7. Januar 2017 - 21:30 Uhr

E bestimmt Empor-Cup

1701070001Unsere E-Junioren folgten heute der Einladung von Empor Buttstädt zum Hallenturnier.
Frohndorf/Orlishausen konnte die Form des alten Jahren dabei bestätigen und das Turnier souverän gewinnen. Dabei gewannen die Jungs von Sebastian Jorcke alle Spiele ohne ein einziges Gegentor. Glückwunsch an unsere Jungs und Danke an Buttstädt für die Einladung.


Tags: Junioren 

270 Views

0 Kommentare