Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
31.08.17: Collin Schelke (Fußball D-Jun. Fußball)
31.08.17: Erik Beck (Fußball D-Jun. Fußball)
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)
05.05.17: Christoph Schreiber (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)


Sonntag, 15. Oktober 2017 - 20:22 Uhr

Zweite siegt zuhause

ligam2kkDie Reserve des SV konnte heute die steigende Form bestätigen und im Heimspiel die Gäste aus Hochstedt verdient mit 2:1 besiegen.
Dabei hätte es gut und gerne 5:2 heißen können. Besonders Matthias Leim ließ aber Chancen in bester Qualität liegen. So brachten Kevin Unverricht und Daniel Schreck die Gastgeber auf Kurs, die bereits früh zweimal verletzungsbedingt wechseln mussten. Hochstedt warf gegen Ende alles nach vorn, kam aber nur noch zum Anschluss (85.). Spieldetails


Tags: 2. Mannschaft 

26 Views

0 Kommentare

Sonntag, 15. Oktober 2017 - 20:17 Uhr

Schumann schießt Frauen zum Auswärtssieg

ligafrlkDie Damen des SV Frohndorf/Orlishausen scheinen wieder in der Spur zu sein und setzten sich beim Tabellensechten SG Einheit Breitenbach mit 4:2 durch. Mit einem Dreierpack stellte Stürmerin Celine Schumann die Zeichen einmal mehr auf Sieg. Silke Köttig steuerte den vierten SV-Treffer bei. Die Gastgeberinnen scheiterten dabei noch mit einem schwach geschossen Strafstoß. Der Sieg der Gäste wäre aber auch so verdient gewesen. Spieldetails


Tags: Frauen 

25 Views

0 Kommentare

Samstag, 14. Oktober 2017 - 23:28 Uhr

Sturmflaute bei 1. Mannschaft

ligam1kkSpieltag zum Sonnabend - bei Frohndorf heißt das meist: Personalprobleme ! So war es auch heute. Nur 10 Mann aus dem eigentlichen Stammkader traten die weiteste Auswärtsfahrt der Saison - zu Fortuna Ingersleben 2 - an. Trainer Eichhorn selbst und 3 Spieler der 2. Mannschaft komplettierten das Team welches dem starken Aufsteiger gegenüber stand. Dieser war mit 4 Siegen und 2 Remis noch ungeschlagen.
Der Trainer selbst rückte auch gleich in die Innenverteidigung. Defensivarbeiter Alex Hinkeldein sollte stark angeschlagen im Angriff rackern solange es geht. Nachdem Frohndorf den Start irgendwie überstehen musste, so auch einen Pfostentreffer, sollte Eichhorn recht behalten, dass hier heute was drin ist. Seine Elf hatte die etwas bessere Spielanlage, verpasste es in der Offensive aber dann immer wieder genau zu spielen und zu zielen. So war man meist nur mit Freistößen und Fernschüssen bedingt gefährlich. Die Fortuna kam in der Offensive in den Zweikämpfen nicht weit, wurde aber einige male nach langen Seitenwechseln zu Abschlüssen eingeladen. Besonders die rechte Abwehrseite der Gäste hatte dabei Probleme. So ging gerecht mit 0:0 in die Pause.
In dieser wechselte Frohndorf und stellte für mehr Offensive um. Die gleiche Idee hatten aber wohl such die Hausherren, welche dies dann etwas besser umsetzen konnten. Ingersleben hatte nun mehr vom Spiel. Beim SV fanden die schnellen Außen heute irgendwie nicht statt und nach Klaus Streckhardts Verletzung und weiteren Umstellungen war heute klar, dass keiner der 4 im Sturm zeitweise aufgebotenen Spielern heute so recht etwas mit der Position anzufangen vermochte. Aus Sicht der Gäste lag dies aber mehr am eigenen Personal als an der Deckung der Gäste. Diese hatten in diesem mittelmäßigen Kick ihre beste Chance nach einem Konter. Bei Frohndorf scheitertete Norman Schröder nach Solo und Kevin Unverricht per abgefälschten Fernschuss. Letzterer wurde außerdem vom Torhüter strafstoßwürdig "weggefaustet". Der Pfiff des sonst ganz souveränen Schiri Albrecht blieb aber aus. Nachdem beide Teams gegen Ende nochmal je zwei "Druckminuten" hatten war Schluss und beide Lager konnten mit dem Remis zufrieden sein.
Frohndorf wusste in der Defensive trotz Personalmagel zu überzeugen, war vorn aber zu ungefährlich. Die Gastgeber werden sicher ein ähnliches Fazit gezogen haben. Spieldetails


Tags: 1. Mannschaft 

32 Views

0 Kommentare

Sonntag, 8. Oktober 2017 - 20:22 Uhr

Mäßiges Remis für 1. Mannschaft

ligam1kkNach zwei soliden Leistungen, aber Niederlagen in Kölleda und im Pokal gegen Alach, wollte Frohndorfs Erste heute wieder Punkte einfahren. Bis auf die drei Langzeitverletzten standen dabei alle Spieler zur Verfügung. Während die Partie auf dem Papier eine klare Angelegenheit für den SV war, sollte die Realität schwerer werden. Die Gäste hatten zwar erst einen Zähler auf dem Konto, die Niederlagen waren aber meist eher knapp und gegen vermeindlich schwere Gegner. Dazu hat die SG Tunzenhausen als Kreisligaabsteiger sicher deutlich mehr Potential als die Tabelle aussagt.
Letztlich war es aber nur die Erfahrung der Gäste und das eigene Unvermögen, dass es heute keinen 3. Heimsieg im 3. Heimspiel wurde. Frohndorf hatte früh die Ballkontrolle und tat auf dem tiefen Boden mehr fürs Spiel. Mehr als Klaus Streckhardts Chance nach einer Flanke sprang aber nicht heraus. So konnten sich die Gäste langsam etwas am Spiel beteiligen. Nach 24 Minuten hatten Hausherren dann aber die dicke Chance zur Führung. Nach klarem Foul an Alexander Hinkeldein gab es nicht nur Strafstoß, sondern auch die verdiente aber selten dämliche Ampelkarte für den SG-Abwehrspieler. Der zuvor noch angeschlagene Ken Hofmann übernahm die Verantwortung, schoss aber klar daneben. Was blieb war zumindest die Überzahl, doch damit konnte Frohndorf/Orlishausen erstmal nichts anfangen. Vorn konnte man gegen die kaum übermächtige Gästeabwehr nicht punkten, da man oft zu ungenau spielte. Hinten reichte der Mittelstürmer der Spielgemeinschaft um für Unruhe zu sorgen und nach einem Fehler von Abwehrchef Stephan Kuhn sogar zum 0:1 zu treffen. Vorher bekam Hofmann einen langen Ball am Fünfer erst nicht unter Kontrolle, wurde dann aber klar gefoult. So berechtigt der Strafstoß gewesen wäre, so verständlich war es aber auch, dass der sonst gute und konsequente Schiri Schweitzberger nicht erneut auf den Punkt zeigte. Vor der Pause hätte sich Frohndorf ähnlich wie beim ersten fast gleich noch das zweite Gegentor eingefangen, doch der Pfosten rettete. Trainer Eichhorn war in der Pause natürlich bedient und machte seinem Ärger Luft.
Seine Spieler wollten es gleich besser machen, verpassten aber den möglichen Ausgleich. Lucas Hinkeldein drang stark in den Strafraum ein, doch anstatt den Abschluss zu suchen, legte er uneigenützig auf Henry Wolfer ab. Der gerade eingewechselte hätte nur den Fuß hinhalten müssen. Stattdessen nagelte er das Spielgerät aus 2 Metern an den Querbalken. Die Gäste taten nun kaum noch was nach vorn und versuchten überall etwas den Uhrzeiger nach vorn zu treiben. Frohndorf tat sich weiter schwer beim Herrausspielen von Torchancen. Oft war man zu ungenau oder traf die falsche Entscheidung. Je eine gute Chance für Lucas Hinkeldein und Chris Kanzler waren neben einigen Fernschüssen und Freistößen einfach zu wenig. Wie es gehen kann zeigte dann Kuhn, als er seinen Fehler mit einem guten Ball in die Gasse wieder wet machte. Ken Hofmann hatte clever gekreuzt und traf dann aus der Drehung zum 1:1 ins lange Eck (67.). Später scheiterte er noch mit einem schwächeren linken Fuß. Nach der zweiten Ampelkarte für Tunzenhausen (87.) ging es natürlich nur noch in eine Richtung, doch die Zeit reichte nicht mehr und so richtig wäre ein Heimsieg heute auch nicht verdient gewesen. Spieldetails


Tags: 1. Mannschaft 

44 Views

0 Kommentare

Sonntag, 8. Oktober 2017 - 20:03 Uhr

Zweite schafft Befreiungsschlag

ligam2kkBei Tabellennachbar Haßleben wollte Frohndorfs Reserve endlich wieder ein Erfolgserlebnis. Dazu bedurfte es vorallem wieder mehr Ruhe im Team. Durch personelle Änderungen konnte Trainer Marcel Holl dies bewirken, was sich auf dem Platz dann wohl auch auszahlte.
Durch die Tore von Lucas Richter, Kevin Unverricht und Matthias Leim machte sein Team zur Pause mit 3:0 aus SV-Sicht alles klar. So blieb es auch bis zum Schluss und der lang ersehnte zweite Saisonsieg war unter Dach und Fach. Spieldetails


Tags: 2. Mannschaft 

38 Views

0 Kommentare

Sonntag, 8. Oktober 2017 - 19:46 Uhr

Frauen mühsam zum Heimpunkt

ligafrlkNach etwas "unruhigen Tagen" und der letzten schmerzlichen Niederlage empfingen Frohndorfs Damen heute das Topteam aus Schlotheim.
Die Gäste konnten mit nur 9 Spielerinnen antreten. Somit war die Marschroute eigentlich klar, doch das dies gar nicht so einfach sein sollte merkten schon andere Teams. Mit Celine Schumanns 1:0 nach einer Minute fing es für die Gastgeber eigentlich gut an, doch die Antwort mit dem 1:1 ließ nicht lange auf sich warten. Schumann und Sara Hergt sorgten dann scheinbar für klare Verhältnisse, doch die Gäste kamen noch vor der Pause zum nicht unverdienten Schlusstreffer. Nach dem Wiederanpfiff deckten die Schlotheimerinnen die Schwächen bei Frohndorf gleich gnadenlos auf bzw. zeigten ihre Stärken und glichen schnell gegen die behäbige SV-Defensive aus. Während man bei Frohndorf mit klarer Überzahl gegen wenige aber ballsichere Schlotheimer Angreiferinnen oft nicht zurecht kam, war Celine Schumann im Angriff meist auf sich allein gestellt. So kam Frohndorf/Orlishausen kaum noch zu echten Torchancen, während die Gäste mit einen Lattentreffer fast noch den Sieg geholt hätten. So konnten die Gastgeberinnen aber einen Punkt "retten".
Während man bei Frohndorf mit der Leistung sicher nicht zufrieden sein kann, hat man aber immerhin einen Punkt geholt wo andere Mannschaften, ebenfalls in Überzahl, verloren haben. Spieldetails


Tags: Frauen 

28 Views

0 Kommentare

Freitag, 6. Oktober 2017 - 22:37 Uhr

AltHerren in Ostramondra unterlegen

Am heutigen Abend waren unsere Alten Herren mal wieder in sportlicher Mission unterwegs. Es ging ins befreundete Ostramondra.
Mit der Aushilfe von Andreas Bauer (Beichlingen) bekam die Schwandt/Holl-Mannschaft dann auch Elf Spieler auf dem Platz und es entstand ein lockeres und schönes Spiel. Dieses entschieden die Gastgeber dann standesgemäß mit 5:1 für sich. Für Frohndorf traf Matthias Leim. Uwe "Käfer" Büchner scheiterte dazu vom Elfmerterpunkt.


Tags: AltHerren 

23 Views

0 Kommentare

Dienstag, 3. Oktober 2017 - 21:21 Uhr

2. Mannschaft weiter nicht in der Spur

ligam2kkAuch im Nachholer bei der SG "Nurzen" 2 kam Frohndorfs Zweite nicht in die Spur bzw. an das Leistungsvermögen, was man vom Team in den letzten Jahren gewohnt war.
Nach dem 2:0 Rückstand zur Pause kam die Holl-Elf zwar besser ins Spiel, musste aber dennoch weitere Gegentore hinnehmen. Matthias Leims Strafstoßtor in Minute 70 war nur Ergebniskosmethik und am Ende hieß es sogar 6:1 für die Gastgeber. Daniel Schrecks Ampelkarte kurz vor Schluss war Sinnbild für das momentane Nervenkostüm der Mannschaft. Sie scheint dringend ein Erfolgserlebnis zu brauchen. Spieldetails


Tags: 2. Mannschaft 

27 Views

0 Kommentare

Sonntag, 1. Oktober 2017 - 21:33 Uhr

Kein Pokalwunder für 1. Mannschaft

feld-pokalDavid gegen Goliath hieß es heute in der 2. Runde Feldschlösschen-Pokal, als Frohndorf/Orlishausen den SV Alach empfing. Neben dem Zwei-Klassen-Unterschied war der Kreisoberligst auch klarer Favorit weil die Hausherren auf einige Spieler verzichten mussten. Christian Götze, Felix Schmidt und Ingolf Thiel fehlten aus familiären Gründen. Dazu bekam der angeschlagene Ken Hofmann wegen der heute wohl "unlösbaren" Aufgabe eine schöpferische Pause. Er gehörte zuletzt zu den Aktivposten im Team. Maxi Mägdefessel fehlte noch immer verletzt. Somit bekamen Spieler aus der zweiten Reihe ihre Chance und Hilfe kam außerdem aus der 2. Mannschaft.
Frohndorf hatte den ersten Anstoß und nach langem Schlag von Aushilfslibero Manuel Matschuck in Person von Chris Kanzler gleich den richtigen Riecher. Wie letzte Woche Klaus Streckhardt setzte er den Torhüter unter Druck, welcher ihn in der 1. Minute zum 1:0 anschoss. Alach schlug aber schnell zurück. Man ließ den Gästen in der Mitte zu viel Platz und Ersatzkeeper Robin Schmidt war dann beim abgefälschten Fernschuss geschlagen. Nach knapp einer Viertelstunde traf aber tatsächlich wieder Frohndorfer zur Führung. Kanzler dupierte seinen Gegenspieler und schoss dann ins lange Eck ein. Alach hatte das Spiel weiter im Griff, wurde aber nur selten gefährlich während die Hausherren gut standen. Dennoch drehten die Gäste die Partie auf 2:3, doch wieder schlug der Underdog zu und traf mit der 3. Chance zum dritten mal. Lukas Hinkeldein wurde von den Beinen geholt und traf dann selbst vom Punkt zum Ausgleich (35.). Durch ein vermeidbares Tor ging es mit 3:4 in die Pause. Die Führung war für den Kreisoberligisten natürlich verdient, Frohndorf konnte mit der ersten Hälfte aber zufrieden sein. Auch die Zuschauer kamen auf ihre Kosten.
Die zweite Halbzeit war dann in jeder Hinsicht unspeltakulärer. Nach zwei Auswechslungen in der Pause, verletzte sich Klaus Streckhardt kurz nach Wiederanpfiff, sodass "Oldie" Torsten Ansorg als letzte Option auf den Platz kam und Frohndorf anschließend vorn kaum noch zu Entlastung kam. Dazu spielte der Favorit jetzt einfacher, was gegen die wohl etwas müde werdenden Hausherren zu mehr Torchancen führte. Dabei zeigte Alach aber viel Unvermögen. Allein das 3:5 nach einem nicht unterbundenen Solo brachte nochmal Zählbares.
Verdient zog der Kreisoberligist damit in der nächste Pokalrunde ein. Auf Grund der 2. Halbzeit hätte der Sieg auch noch etwas höher ausfallen können. Ein Zweiklassenunterschied war jedoch nur selten zusehen, was auch an der Leistung der Gastgeber lag. Schiri Patrick Hofmann agierte gewohnt souverän. Spieldetails


Tags: 1. Mannschaft 

33 Views

1 Kommentar

Sonntag, 24. September 2017 - 18:27 Uhr

1. Mannschaft muss sich Kölleda beugen

ligam1kk7 Siege in den letzten 10 Vergleichen bei 40:15 Tore... Die Bilanz spricht klar für die Gäste von Frohndorf/Orlishausen, heute zu Gast beim FSV Kölleda 2. Doch wie schon letzte Saison (1:2, 2:1) so sind auch in dieser Spiele auf Augenhöhe zu erwarten, in dem keiner dem jeweiligen Ortsnachbarn etwas schenken will.
Trainer Eichhorn warnte seine Spieler gleich vor anrennenden Hausherren, doch allein was dagegen zu tun, fiel schwer. Mit guten Ballstafetten durchs Mittelfeld und Pässen in der schnelle Offensive ließ man Frohndorf zunächst kaum atmen. Dass die Tore aber mal wieder "nur" durch Standarts fielen, deckte wieder eine Schwäche klar auf. Nach einen Eckball klärte man nicht richtig und der Nachschuss saß früh zum 1:0. Nicht viel später wurde eine Freistoßflanke unhaltbar für Götze eingeköpft. Eichhorn reagierte sofort und brachte mit Klaus Streckhardt einen weitere Offensivkraft, was sich promt positiv auswirkte. Kölleda war weiter spielbestimmend, doch Frohndorf sorgte nun immer wieder für Entlastung und kam auch zu zwei guten Chancen. Das 2:0 zur Pause ging dennoch in Ordnung.
Danach gab es gleich den Paukenschlag. Einen Angriff über Lukas Hinkeldein und Ken Hofmann veredelte Streckhardt am langen Pfosten und alles war wieder offen. Es ging nun in beide Richtungen aber die Hausherren stellten den alten Abstand schnell wieder her. Wieder einmal war man am Flügel etwas zu langsam und schlecht postiert und bei der anschließenden Flanke störte in der Mitte keiner (53.). Die Partie schien entschieden, doch die Gäste wehrten sich noch. In diese Phase kam es aber zum Negativhöhepunkt. Ein Spieler der Gastgeber der schon im ersten Durchgang negativ auffiel geriet einmal mehr mit einem Frohndorf aneinander und versuchte diesen dann noch anzuspucken. "Leider" sah oder ahndete dies der junge Unparteiische nicht. Dieser war ohnehin extrem unsicher und klar nicht tauglich für Männerfußball. Das 4:1 in der 81. Minute nach einem Konter, war dann wohl der endgültige K.O. für die Gäste. Doch es ging nochmal was. Streckhardt setzte den Heimkeeper so unter Druck, dass dieser ihn anschoss und das Streitobjekt direkt zum 2:4 ins Tor ging. Nun rannte man nochmal an, doch außer einer guten Chance für L. Hinkeldein und einem Schuss von Hofmann gab es nicht mehr viel.
Besonders auf Grund der Anfangsphase verdiente sich Kölleda den Sieg und war auch so spielbestimmend. Spieldetails


Tags: 1. Mannschaft 

45 Views

0 Kommentare

Sonntag, 24. September 2017 - 18:07 Uhr

Zweite kommt nicht in Fahrt

ligam2kkUnsere 2. Mannschaft kommt in dieser Saison noch nicht richtig in Fahrt. Auch gegen die Reserve von Mittelhausen ging man als Verlierer vom Platz.
Nach dem Schock und dem Rückstand schon in Minute 1 kam man dann besser ins Spiel und erzielte in der besten Phase das gut herausgespielte 1:1 durch Daniel Schreck (35.). Nach der Halbzeit verlor man den Faden aber wieder und musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Ein Unentschieden wäre am Ende sicher nicht unverdient gewesen, doch blanke Nerven und unentschuldigtes Fehlen begünstigten das Resultat letztlich. Spieldetails


Tags: 2. Mannschaft 

42 Views

0 Kommentare

Sonntag, 24. September 2017 - 18:01 Uhr

Bittere Auswärtsniederlage für Frauen

ligafrlkNach der ersten Saisonniederlage wollten die SV-Damen heute wieder zurück in der Erfolgsspur, kamen aber sicher mit hängenden Köpfen aus Bad Langensalza zurück.
Trotz guter Torszenen, bei denen heute vorallem die sonst so treffsichere Celine Schumann immer wieder Nerven zeigte, stand man am Ende mit leeren Händen da. Ein Eckball in der letzten Minute brachte das goldene Tor für die Gastgeberinnen. Zwar konnte sich bei Frohndorf Ersatzkeeperin Ricarda Schwandt mehrfach auszeichnen, doch das klare Chancenplus hatten ihre Vorderleute heute auf eigener Seite. Fazit: Schmerzhafte Niederlage. Spieldetails


Tags: Frauen 

48 Views

0 Kommentare

Sonntag, 24. September 2017 - 17:22 Uhr

D1 nach Pokalfight ausgeschieden

Mit Empor Erfurt 1 erwartete man bei Frohndorf/Orlishausen einen der wohl besten Gegner im Wettbewerb zum Pokalspiel.
Daniel Hennickes Schützlinge mussten also alles in Waagschale werfen.
Von Anfang an ging es hoch her. Die Gäste gingen schon nach 3 Minuten in Führung, doch Moritz Habermann glich schnell aus. Dann ging es Schlag auf Schlag... 6. Minute 2:1 durch Levi Tokarski, 8. Minute 2:2, 9. Minute 2:3. Frohndorf hielt aber weiter dagegen und kam durch Kapitän Bastian Weidich zum 3:3. Mit überlegenen Gästen und dem Gleichstand ging es in die Pause. Den "Hochheimern" merkte man aber an, dass sie sicher mit weniger Gegenwehr gerechnet hatten. Sie machten dann aber weiter Druck. Frohndorf hielt weiter dagegen, das 3:4 und 3:5 fiel aber trotzdem. Die Schlussphase gehörte dann nochmal den Gastgebern, doch es sollte nicht mehr reichen.
Der Kreisoberligst war einen den Tick besser und zog so verdient in die nächste Pokalrunde ein. Frohndorf/Orlishausen zeigte die beste Saisonleistung und kann sich nun auf die Liga konzentrieren.


Tags: Junioren 

39 Views

0 Kommentare

Samstag, 23. September 2017 - 11:45 Uhr

Pokalaus für D2

Nach dem Freilos ging es für unsere D2-Junioren heute im Pokal in die 2. Runde. Hier empfing das Jorcke-Team den TSV Kerspleben 2. Der Liga-Konkurrent der dort ebenfalls noch ohne Punkteverlust ung Gegentor ist, war heute klar überlegen und zog mit 0:7 klar in die nächste Runde ein. Jedoch fiel das Ergebnis 3 Tore zu hoch aus und die Gäste traten oft mit Theatralik und Provokationen in Vorschein.


Tags: Junioren 

36 Views

0 Kommentare

Sonntag, 17. September 2017 - 23:35 Uhr

Erste ringt Brembach nieder

ligam1kkNach der letzten, fast einkalkulierten Niederlage, wollen die Gastgeber heute im “kleinen Derby” gegen die SG Aue eigentlich wieder punkten. Die Personallage war jedoch bereits wieder so angespannt, dass die Erwartungen etwas gedämpft wurden. Mit Mario Weidner und Norman Schröder sollten die Ausfälle von Maxi Mägdefessel, Chris Kanzler und Christian Ehrlich kompensiert werden. Die Stärke der Großbrembacher lag klar in der Offensive (15:7 Tore) und mit 6 Punkten aus 3 Spielen haben die Gäste einen ordentlichen Saisonstart hingelegt.
Es ging jedoch ausgeglichen los und der ersten guten SV-Chance für Ken Hofmann. Dann wirkten die Gäste aber immer etwas sicherer und sorgten für Unordnung in der Frohndorfer Reihen. Dass die SG Aue auch gedankenschneller war, zeigte sich bei deren Führung in der 13. Minute. Bei einer guten Flanke lief der Gästeangreifer perfekt ein und vollendete, während sich alle in schwarz/weiß kaum mit bewegten. Dies machte es für die Eichhorn-Elf nicht einfacher, der trotz guter Chance von Lukas Hinkeldein nicht viel gelingen wollte. Ein guter Angriff über Schröder und Henry Wolfer brachte denoch den Ausgleich. Ken Hofmann legte am "Fünfer" letztlich quer für Weidner, der nur noch einschieben musste.
So ging es mit 1:1 in die Pause. Bei Frohndorf/Orlishausen konnte man freilich nicht zufrieden sein. Man kam aber engagierter aus der Kabine und die Partie war zunehmend kampfbetonter. Bei einem von Wolfer provozierten Rückpass lauerter der ansonsten unauffällige Weidner und überlistete den Heimkeeper clever zur Führung. Frohndorf ging hinten nun etwas auf Sicherheit, da Großbrembach mehr riskierte. Dazu wurde Schiri Noa bei vielen Fouls und Diskussionen nun vor immer mehr Probleme gestellt. Die Hausherren standen hinten recht sicher, doch ein Freistoß bei dem Keeper Götze nicht gut aussah führte dennoch zum Ausgleich (61.). Der SV hatte aber die richtige Antwort sofort parat. Lucas Hinkeldein bediente Ken Hofmann im Strafraum, welcher den Ball zum 3:2 in Netz setzte. Die Gäste rannten nun an und es hagelte gelben Karten (2:5). Die Gastgeber hatten Glück dass "Brembch" bei zwei riesen Chancen nicht traf. Einmal ging das Spielgerät knapp vorbei, einmal rettete Stefan Kuhn noch auf der Linie. Dann schienen den Gästen aber etwas die Kräfte auszugehen und nach bereits 2 vergebenen Chancen machte Frohndorf den Deckel auf eine gut besuchte Partie. Nach einem noch abgewehrten Eckball, kam Silvio Dienemann im Rückraum zum Schuss. Dieser wurde noch abgeblockt, aber Lucas Hinkeldein stand richtig und schloss zum 4:2 ab (90.). Unter Applaus der lautstarken Fans ertönte dann der Schlusspfiff.
Frohndorf gewann eine umkämpfte und spannende Partie nicht unverdienet, wobei beide Mannschaften sicher auch mit einem Remis hätten leben können. Spieldetails


Tags: 1. Mannschaft 

47 Views

0 Kommentare

Sonntag, 17. September 2017 - 22:05 Uhr

Frauen unterliegen Favoriten

ligafrlkNach drei Siegen samt Tabellenführung mussten sich unsere Landesklasse-Damen dem Staffelfavoriten SG Dietzhausen beugen. Nachdem man schon im Pokal mit 0:3 unterlag, verlor man auch heute mit drei Toren unterschied, hielt aber phasenweise gut mit. Die Führung des Klassenprimus konnte Celine Schumann mit ihrem 3. Tor im 3. Spiel ausgleichen. Maria Wiegert hatte aufgelegt. Die Gäste gingen dennoch mit einer 2:1 Führung in die Pause. Danach gab es Chancen auf beiden Seiten, doch am Ende setzten sich die Dietzhäuserinnen verdient mit 1:4 durch. Spieldetails


Tags: Frauen 

35 Views

0 Kommentare

Sonntag, 17. September 2017 - 21:52 Uhr

D1 weiter Spitze

ligajunkMit dem 5. Sieg im 5. Spiel bleibt die Frohndorfer D1 in ihrer Staffel weiter das einzige Team ohne Punktverlust.
Zu Gast war die erster Vertretung der SG Buttstädt, der Verein dessen "Bestimmer" seit letzter Woche versuchen die deutlich verloren Punkte ihrer 2. Mannschaft (gegen unsere Zweite) "am grünen Tisch zu ergaunern". So hätte die Partie auch etwas brisans haben können.
Obwohl Trainer Daniel Hennicke auf die langen Bälle des Gegners eingestellt hatte blieben die Gäste im 1. Durchgang immer gefährlich und führten zur Pause mit 1:2. Frohndorf stellte nun um, musste aber dennoch gleich das 1:3 hinnehmen. Doch die Gastgeber gaben nicht auf und hatten mit Florian Dubbel nun mehr Stabilität in der Abwehr. Moritz Kühndorfs zweiter Treffer stellte den Abschluss her, ehe Paul Hennicke in der 44. Minute das umjubelte 3:3 erzielte. Frohndorf war nun oben auf und setzte sich durch 2 weitere Treffer von Kühndorf letztlich verdient mit 5:3 durch. Letztlich war es Spannung pur mit nie aufgebenden Gastgebern. Spieldetails


Tags: Junioren 

36 Views

0 Kommentare

Sonntag, 10. September 2017 - 20:41 Uhr

Erste unterliegt Auswärts klar

ligam1kkNach dem Pflichtsieg letzte Woche war heute bei Frohndorfs 1. Mannschaft im Vorfeld eher Schadensbegrenzung angesagt. Die ohnehin starken Hausherren von Motor Gispersleben verstärkten sich noch deutlich aus ihrer spielfreien Kreisoberliga Mannschaft, während Frohndorf auf 3 Stammspieler verzichten musste.
Somit war bei den Gästen erstmal Defensive angesagt. Dies nutzte aber nicht viel. Wie ein warmes Messer durch die Butter kombinierten sich die Hausherren über das Spielfeld und setzten Frohndorf hinten fest. Das 1:0 fiel dann unnötiger Weise nach einem Eckball. Der SV war weiter bemüht erstmal ins Spiel zu kommen, doch schnell stand es 3:0. Zu sicher und genau spielten die Gastgeber auf. Erst danach hatte Frohndorf/Orlishausen etwas Zugriff auf den Gegner und das Spiel und kam punktuell zu einigen guten Offensivaktionen. Den dadurch entstehenden Platz nutzte Gispersleben aus und führte zur Pause schon 5:0. In dieser schwor sich Frohndorf ein nicht aufzugeben.
Direkt nach dem Wiederanpfiff ging es gleich mit dem 6:0 weiter. Das Spiel war dann aber zumindest etwas offener. Frohndorf traute sich mehr und zeigte, dass die Heimabwehr nicht immer sicher war und Gispersleben spielte immer wieder gefährliche Gegenangriffe, war nun aber nicht mehr so genau im Spiel und im Abschluss. Somit konnte Chris Kanzler für Frohndorf den verdienten Ehrentreffer erzielen und die Gastgeber setzten per abgefälschten Schuss den Schlusspunkt zum 7:1. Für den neutralen Zuschauer war es sicher ein tolles Spiel: spielstarke Hausherren die zumindest mit diesem Personal locker eine Klasse höher mithalten könnten und viele Chancen auf beiden Seiten, sodass es am Ende auch 11:4 hätte heißen können.
Für Frohndorf war das heute 2 Nummern zu groß, doch das wusste man auch vorher. Das ein oder andere Tor war aber sicher dennoch vermeidbar, während Norman Schröder als Aushilfe der beste beim SV war. Spieldetails


Tags: 1. Mannschaft 

54 Views

0 Kommentare

Sonntag, 10. September 2017 - 20:07 Uhr

Zweite verliert zuhause überraschend

ligam2kkNach dem Dämpfer am letzten Wochenende, sollte für Frohndorfs Zweite heute wieder ein Dreier verbucht werden. Darunter leiden sollten die Gäste aus Töttelstädt.
Nach gutem Start und dem 1:0 (4./Eigentor), lief es aber ganz anders als geplant. Nach einem mehr als fragwürdigen Handelfmeter kamen die Gäste zum Ausgleich. Frohndorf/Orlishausen fiel in der Folge immer weniger ein und die seltenen echten Chancen wurden vergeben. Mannschaftskapitän Stephan Lange erkannte nach dem Spiel: "heute hätten wir noch zwei Stunden spielen können und hätten kein Tor geschossen."
Nach dem Rückstand zum 1:2 brachte ein weiterer Strafstoß mit 1:3 die Entscheidung. Somit entführten die Gäste nicht unverdient die 3 Punkte. Spieldetails


Tags: 2. Mannschaft 

50 Views

0 Kommentare

Sonntag, 10. September 2017 - 20:01 Uhr

D1 gewinnt glanzlos aber deutlich

ligajunkBei der SG Haßleben ging die D1 von Daniel Hennicke heute als klarer Sieger vom Platz, konnte dabei aber nicht glänzen und stand einen gut aufgelegten Gegner gegenüber.
Oft nicht zwingend genug, trotz Überlegenheit, führte man zur Pause klar mit 0:3. Danach verkürzten die Gastgeber ehe es am Ende mit 1:8 aber deutlich wurde. Haßleben gab sich aber nie auf und hielt dagegen. Frohndorfs Torhüter Anakin Schwandt wurde nicht oft geprüft, wenn jedoch, musste er sein ganzen Können aufbieten. Seine Vorderleute taten heute das Nötigste, hatten aber mit Bastian Weidich und im zweiten Durchgang Paul Hennicke die Aktivposten auf ihrer Seite. Spieldetails


Tags: Junioren 

49 Views

0 Kommentare

Samstag, 9. September 2017 - 20:19 Uhr

Frauen trotzen Verlegungsfarse und siegen

ligafrlkNun also doch - unsere Frauen reisten heute zum Auswärtsspiel nach Wechmar, was schon undankbar war. Nach dem im letzten Jahr mehrfach Spiele ohne Befürwortung des SV Frohndorf/Orlishausen verlegt wurden, mussten die SV-Mädels heute ran. Dies obwohl schon bei der Staffeltagung gesagt wurde, dass heute nicht gespielt werden kann. Dass die Staffelleitung dies nun abstritt und Wechmar (hatte es nicht mal nötig zur Tagung zu kommen und soll dafür wohl noch belohnt werden) trotz vieler Nachholtermine eine Verlegung kategorisch ablehnte, sagt vieles für Gleichbehandlung und sportliche Fairness aus. Die Motivation für die Frohndorferinnen, die mit 2 eigentlich nicht mehr aktiven Spielerinnen antraten um wenigstens 11 zusammen zu bekommen, war also groß um dieses Schauspiel sportlich zu beantworten !
Am Ende war die Partie dann auch absolute Genugtuung. Die frühe Führung der Gastgeberinnen konnte die von Beginn an angeschlagene neue Torjägerin Celine Schumann egalisieren (23.). Mit Anbruch der Schlussphase war es ausgerechnet eine der "Aushilfsspielerinnen" die den Sieg perfekt machte. Dass Frohndorf/Orlishausen die letzten Minuten verletzungsbedingt auch noch zu neunt (!) beenden musste und dennoch gewann, unterstützte die unterschiedliche Stimmung in beiden Lagern noch mehr. Dabei brachte auch permanentes theatraliches Schauspiel den Wechmarerinnen nichts.
Die Gäste freuen sich jetzt schon auf ein Rückspiel mit vollem Kader. Spieldetails


Tags: Frauen 

55 Views

0 Kommentare

Samstag, 9. September 2017 - 19:55 Uhr

D2 weiter schadlos

ligajunkAuch nach dem 3. Spiel in der neuen Altersklasse können unsere D2-Junioren weiter die maximale Punktausbeute verbuchen und bleibt dabei weiter ohne Gegentor.
Die Gäste von Union Erfurt 2 die bis dato eine ausgeglichende Bilanz hatten (1S,1U,1N).
Jedoch war das Ergebnis nicht so deutlich wie zuletzt und auch das Spiel war offener. Lennard Vedder brachte sein Team aber dennoch in Führung. Vincent Pekarek, Jannik Liebermann und Michel Leig legten dann nach und machten den 4:0 Heimsieg perfekt. Spieldetails


Tags: Junioren 

38 Views

0 Kommentare

Sonntag, 3. September 2017 - 23:34 Uhr

Pflichtsieg für 1. Mannschaft

ligam1kkNach  der Auftaktpleite musste Frohndorf/Orlishausen heute punkten um nicht früh in Abstiegsgefahr zu kommen, was in der starken Steffel durchaus passieren kann. Mit helfen sollte dabei Chris Kanzler. Das heutige Geburtstagskind (17) fehlte noch am letzten Wochenende.
Nach kurzem Regenschauer gab es in Frohndorf bestes Fußballwetter was die Hausherren zu motivieren schien. Zunächst noch überhastet (u.a. scheiterte Ken Hofmann vom Punkt), bot die Eichhorn-Elf eine in allen Belangen überlegene Vorstellung. Mit flüssigen Ballstefetten kam man bis nach vorn, während man hinten nichts zu ließ. Das lange fällige 1:0 erzielte dann Youngstar Chris Kanzler nach schöner Kombination von Ken Hofmann und Manuel Matschuck (23.). Als die Gäste noch mir dem extrem sicheren Schiri Stefan Fricke haderten, schlug der SV erneut zu. Matschuck legte für Hofmann auf. Nachdem weitere Chancen ausgelassen wurden, ließen die Hausherren den Spielfaden unverständlicher Weise etwas los, wodurch den personell etwas geschwächten Gäste die Abwehrarbeit etwas leichter fiel.
Das sollte nach der Pause besser werden, doch genau das Gegenteil passierte. Nach vorn wurde man immer ideenloser und kaum noch zwingend. Dazu brachten ca. 20 Eckbälle kaum Gefahr. Hinten lud man die hamlosen Gäste durch immer wieder unnötige plumpe Fouls mit Freistößen aus dem Halbfeld zu "Torannäherungen" ein. Einziges Highlight im zweiten Durchgang war das späte 3:0 - erneut durch Ken Hofmann, welcher von Kanzler bedient wurde. Ersatztorhüter Robin Schmidt hatte einen ruhigen Nachmittag
Letztlich war es ein nie gefährdeter Sieg. Dieser war zwar wichtig, mit viel mehr als der ersten halben Stunde kann man bei Frohndorf, gemessen am heutigen Gegner, aber nicht zufrieden sein. Spieldetails


Tags: 1. Mannschaft 

55 Views

0 Kommentare

Sonntag, 3. September 2017 - 21:50 Uhr

Zweite kommt unter die Räder

ligam2kkNach dem klaren Starterfolg musste Frohndorf/Orlishausens Reserve heute nach Eckstedt, zu einem der Staffelfavoriten reisen.
Dabei erwischte die Holl-Elf keinen guten Tag. Mit der gleichen Startelf wie letzte Woche verschlief man der Start (2:0 nach 6 Minuten) und musste erkennen, dass der Gegner schneller und spielstärker war. Nach dem 5:0 zur Pause für die Gastgeber konnten Matthias Leim und Kevin Unverricht noch verkürzen, doch die Hausherren bestraften die nun offensiveren Gäste dann knallhart und siegten am Ende mit 8:2. Spieldetails


Tags: 2. Mannschaft 

38 Views

0 Kommentare

Sonntag, 3. September 2017 - 19:44 Uhr

Debütantin Schumann schießt Frauen zum Sieg

ligafrlkMit einer weiter weißen Weste konnten unsere Landesklasse Frauen heute das "kleine Derby" gegen Riethnordhausen beenden.
Die SV-Damen waren weitestgehend spielbestimmend und kamen zu einigen guten Möglichkeiten. Am Ende musste aber das goldene Tor von Celine Schumann zum verdienten 1:0 Arbeitssieg reichen. Die erst gestern 15 Jahre alt gewordene Angreiferin stellte somit gleich ihre Qualitäten unter Beweis und könnte der Torjäger werden, der der Büchner-Elf lange fehlte. Frohndorf/Orlishausen kann damit ohne Gegentor und 2 Siegen aus 2 Spielen zufrieden sein. Spieldetails


Tags: Frauen 

45 Views

0 Kommentare


Weitere 25 Nachrichten nachladen