Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
31.08.17: Collin Schelke (Fußball D-Jun. Fußball)
31.08.17: Erik Beck (Fußball D-Jun. Fußball)
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE

Sonntag, 31. August 2014 - 19:39 Uhr

Saisonstart für Erste holprich aber erfolgreich

ligam1kkTrotz erheblicher Mängel im Spiel bei den Test- und Pokalspielen war die Vorfreude auf die neue Saison heute bei der ersten des SV Frohndorf/Orlishausen groß. Beim unangenehmen Gegner von der SG Haßleben wollte man möglichst gleich einen Dreier einfahren. Dabei fehlte von den 5 Neuzugängen aus der 2. Mannschaften "nur" Ken Hofmann.
Die ersten Minuten gehörten auf dem perfekten Grün den Gastgebern, doch dann kam Frohndorf besser ins Spiel und traf trotz mehr Ballsicherheit auf eine eng gestaffelte Defensive der Haßlebener. Diese versuchten ihr Heil in langen Bällen, was gegen die heute sichtlich bessere Frohndorfer Abwehr in die 1. Halbzeit nur zweimal klappte. Einmal davon musste sogar der Pfosten retten, jedoch aus stark abseitsverdächtiger Position. Die Gäste versuchten es spielerisch, doch die aussichtsreichen Schussversuche von der Strafraumgrenze wurden meist geblockt oder gingen vorbei. Nach 16 Minuten kam dann doch das erlösende und verdiente 0:1. Florian Karl brachte einen Ball flach herein, sodass einer der Hausherren nur noch ins eigene Netz klären konnte. Der Spielverlauf blieb auch danach gleich - Frohndorf versuchte zu spielen, tat sich gegen die vielbeinige Abwehr aber schwer. Mit dem Pausenpfiff brachte Andrè Mägdefessel, der offensichtlich einen Sonderbewacher hatte, ein scharfe Flanke herrein wo Matthias Leim 2m vor dem Tor sprichwörtlich nur noch die Rübe hinhalten musste.
Zur Pause war klar, dass die Gastgeber nochmal alles versuchen würden, sodass ein drittes Tor her musste. Und tatsächlich war Haßleben nun das aktivere Team und Frohndorf tat sich sehr schwer. Erst das 3:0 brachte dann aber in der Tat wieder Sicherheit. Einen langen Freistoß verlängerte Leim per Kopf zum 0:3 ins Netz. Vorbereiter war mit Renè Krechberger der heute beste beim SV. Der Abwehrchef der Viererkette gewann jeden Zweikampf und war extrem ballsicher. In der Folge erspielte man sich weitere gute Chancen die jedoch alle vergeben wurden. Nach bereits einigen mehr als fragwürdigen Foulentscheidungen schlug sich Schiri Jan Boykov endgültig auf die Seiten der Hausherren. Zwei mehr als klare Abseitsstellungen wurden "übersehen". Eine davon brachte das 1:3 und damit nochmal Spannung, doch dabei blieb es dann.
Der Sieg war am Ende hochverdient und für ein erstes Spiel ganz wichtig. Spielerisch war jedoch noch viel Sand im Getriebe. Spielereignisse


Tags: 1. Mannschaft 

22 Views

0 Kommentare

Sonntag, 31. August 2014 - 19:38 Uhr

Zweite verliert knapp bei Neuling

ligam2kkTrotz der zahlreichen Abgänge zur 1. Mannschaft sah Marcel Holl sein Team für das neue Jahr schon vor der Saison gut aufgestellt. Hatte er mit Maik Freidrich (Bad Berka), Michel Grünke (1. Mannschaft) und Christian Schwandt (3. Mannschaft) doch drei neue im Team, die das Zeug zu absoluten Leistungsträgern haben. Dazu steht der ein oder andere noch nicht spielberichtigte 17jährige in der Warteschlange. Zum Saisonstart ging es jedoch gleich zum neugegründeten FC Salamander Werningshausen, ein ehemaliges Freizeitteam mit Spielern die teilweise höherklassig erfahren sind und welches sich selbst um den Aufstieg mitspielen sieht.
Es war jedoch ein Spiel, dass vom Kampf geprägt war, wobei das noch untertrieben war. Schiedsrichter Byrenheid hatte das Spiel fast nie im Griff und zeigte die nötigen Karten viel zu spät. Spielerisch konnte keines der Teams überzeugen. Wobei die Gäste bei dem harten Einsteigen der Hausherren mehr damit zu tun hatten, sich gegen drohende Verletzungen zu Schützen. Später ließ man sich jedoch anstecken und verlor selbst die Ruhe. Die Salamander gingen bei ihrem Debut in einem niveauarmen Spiel am Ende knapp mit 2:1 nicht unverdient aber etwas glücklich als Sieger vom Platz. Bei jedem anderen Unparteiischen wären sie aber sicher schon früh nicht mehr vollzählig gewesen. Die Führung für Werningshausen resultierte aus einem mehr als fragwürdigem Handelfmeter. Nach gut einer Stunde konnte Stephan Lange nach langem Ball von Grünke ausgleichen, doch schon wenige Minuten danach fiel das 2:1.
Für den SV als Vorjahreszweiten heißt es jetzt Mund abputzen und in Bilzingsleben den ersten Dreier holen. Spielereignisse


Tags: 2. Mannschaft 

21 Views

0 Kommentare

Sonntag, 31. August 2014 - 13:37 Uhr

E-Junioren verlieren Test knapp

testspielMit Eintracht Erfurt II kam heute ein hochkarätiger Gegner zum Testspiel zu den Frohndorfer E-Junioren. Julian Butz war auf Frohndorfer Seite für die beiden Tore zum 2:2 Pausenstand verantwortlich, hätte gegen einen guten Gegner aber noch weitere Treffer machen können. Auch Moritz Kühndorf und Lucas Schäffner hatten in Frohndorfs bester Phase vor der Pause gute Chancen. Nach der Halbzeit hielt der SV gegen die körperliche Spielweise der Gäste gut dagegen. Nur ein "Geschenk" führte am Ende zum 2:3. Es war aber ein guter Test gegen einen starken Gegner.


Tags: Junioren 

22 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 27. August 2014 - 19:36 Uhr

Testspielsieg für E-Junioren

Auch nach dem zweiten Testspiel konnte man bei den E-Junioren zufrieden sein. Die Gäste von Büßleben II hielten bis zur Halbzeit noch gut mit, brachen dann aber zusammen und konnten mit dem 6:0 Endergebnis noch gut leben. Für die Gastgeber trafen Julian Butz (4), Moritz Kühndorf und Jannik Liebermann.
Beim nächsten Test gegen Eintracht Erfurt wird die Mannschaft mit Bastian Weisich dann auch das erste mal komplett antreten können.


Tags: Junioren 

22 Views

0 Kommentare

Sonntag, 24. August 2014 - 20:34 Uhr

Pokalaus gegen Favoriten

veltinspokalWie schon im letzten Jahr traf die erste Mannschaft in der ersten Pokalrunde auf den Kreisligisten Kannawurf. Wie damals auswärts war man heute unterlegen. Ohne 3 aus dem Stammkader war man heute wieder gespannt wie sich die Viererkette gegen die schnellen Angreifer des TSV schlagen würden. Auf diesem Gebiet schien man in den Testspielen doch größere Probleme zu haben.
Es dauerte auch keine 3 Minuten bis der Abwehrriegel das erste mal überspielt wurde und es 0:1 hieß. Minuten später musste Keeper Götze, wenn auch abseitsverdächtig, den Ball erneut aus dem Netz holen. Frohndorf war gegen die spielbestimmenden Gäste nun um Ordnung bemüht. Selbst gefährlich wurde es aber nur, wenn Florian Karl und Ken Hofmann ihre Schnelligkeit ausnutzen konnten. Zur Pause war die Partie mit 0:3 quasi schon entschieden. Somit war man danach um Schadensbegrenzung bemüht, was aber nur fünf Minuten klappte. Ein sehr unnötig verursachter Foulelfmeter führte zum 0:4. Die ein oder anderer gute Offensivaktion führte bei den Hausherren nicht zum Erfolg. Die schnellen und cleveren Gäste machten es da besser, ließen die Heimabwehr immer wieder schlecht aussehen und erzielten zwischen Minute 64 und 68 drei (!) weitere Tore. Mit dem 1:7 konnte Andrè Mägdefessel, der nach seiner Einwechslung für Schwung sorgte, nach Vorlage von Ken Hofmann zumindest den Ehrentreffer erzielen. In der 82. Minute hieß es dann schon 1:8, die beiden Schlusspunkte konnte jedoch Frohndorf setzen. Zunächst scheiterte Hofmann im 1gegen1, doch Norman Schröder war da und staubte ab. Kurz vor Schluss landete Schröders Freistoß aus Flankenposition am Querbalken. In der Folge tat das auch Matschucks Schuss, doch Mägdefessel vollendete zum 3:8 Endstand.
Eine derbe Packung für Frohndorf in der der Favorit in allen belangen überlegen war, aber von der immer noch nicht eingespielen SV-Defensive profitierte. Beim SV läuft nun die Zeit davon dies bis zum Saisonstart nächste Woche in Haßleben in den Griff zu bekommen. Spielereignisse


Tags: 1. Mannschaft 

22 Views

0 Kommentare

Sonntag, 24. August 2014 - 13:33 Uhr

E-Junioren gewinnen erstes Testspiel

testspielNach kurzer Ferienpause und erster leichter Trainingseinheiten stand heute das erste Testspiel für die Kinder von Daniel Hennicke an. Einige der von der F in die E-Junioren aufgerückten Kicker bildeten sich in der letzten Woche bereits im Fußballcamp weiter.
Der Trainer konnte am Ende zufrieden mit dem ersten Auftritt seiner Jungs sein. Musste man sich im ersten Durchgang noch finden (3:0), klappte es nach der Pause besser. Trotz des Fehlens der beiden Leistungsträger Julian Butz und Bastian Weidich hieß es beim Schlusspfiff 11:0 aus frohndorfer Sicht. Tore: 4x Lucas Schäffner, 2x Paul Hennicke, Tim Schwarzenau, 1x Jannik Liebermann, Florian Dubbel + Eigentor.


Tags: Junioren 

24 Views

0 Kommentare

Samstag, 23. August 2014 - 18:29 Uhr

Abschied für Gerhard Grünke

actggruenkeIn Rahmen eines kleinen Testspiels Zweite gegen Dritte (Auf Grund der Platzumbauten nur von 5m zu 5m-Raum) gab Gerhard Grünke heute seinen Abschied vom aktivem Fußball. Gerhard schürte vor einigen Jahren schon nochmal für zwei Spielzeiten die Pötte für die zweite Mannschaft. Im letzten Jahr half der 62jährige (!!!) dann mit seiner Leistung und Erfahrung mit, die 3. Mannschaft auf die Beine zustellen. Der Libero stand dabei in fast allen Spielen über die gesamte Spielzeit auf dem Platz. Heute sollte nun Schluss sein. Der immernoch rüstige Frohndorfer, erklärte aber zugleich selbstverständlich auszuhelfen, wenn mal Not am Mann ist. Danke Gerhard !
Bevor es zu Bier und Bratwurst über ging trennten sich beide Teams torreich mit 9:2 für die 2. Mannschaft.


Tags: 3. Mannschaft 

22 Views

0 Kommentare

Freitag, 22. August 2014 - 09:38 Uhr

Danke an alle Helfer

umbau082014Nachdem die Stadt Sömmerda die Umbauten am Sportlerheim nach Jahren nun durchführt hat, haben auch viele fleißige Helfer aus dem Verein bereits einiges an Arbeit investiert.
Auch wenn noch keine Ende in Sicht ist möchten wir uns neben den vielen aktiven Spielern der Männermannschaften und wie immer Familie Gans besonders bei Marko Walter, Andreas Klaß und Ingo Göbel für ihr Engagement bedanken...

So wird der Rest auch kein Problem !


Tags: Verein & Website 

211 Views

0 Kommentare

Sonntag, 17. August 2014 - 19:23 Uhr

Letzter Test für Erste sehr zerfahren

testspielMit dem letztlich nur zweiten Testspiel ging die Vorbereitung für die 1. Mannschaft des SV Frohndorf/Orlishausen heute schon zu Ende. Nächste Woche empfängt im Pokal bereits Kreisligist Kannawurf. Auf Grund der Baumaßnahmen am Platz und am Sportlerheim, fand die heutige Partie gegen Fortuna Erfurt I nicht in Frohndorf sondern bei den Ortsnachbarn und alten Bekannten in Vogelsberg statt. Die Erfurter landeten in den letzten Jahren immer im oberen Drittel der Tabelle in der 1. Kreisklasse Erfurt, war also ein starker Gegner. Von den Leuten die es dann in der Liga richten sollten, fehlten Trainer Göbel heute "nur" die in Zukunft ohnehin nicht oft anwesenden Matthias Kellner und Sebastian Eichhorn. Im Fokus stand heute wieder die neue Viererkette. Die Vorgabe heute hinten einiges besser zu machen und vorn den Ball wieder gut laufen zu lassem, ging dabei komplett in die Hose. Im Vorfeld wurde Christopher Nagel nach 5 Jahren beim SV noch offiziell verabschiedet.
Der Gegner zeigte von Beginn an, dass er ein anderes Kaliber ist, also Salomonsborn vor zwei Wochen und war vor allem im Zentrum sehr ballsicher. Nach einer Ecke waren sich Keeper Götze und Norman Schröder nicht einig, was die etwas überlegenen Gäste zur verdienten Führung nutzten. Andrè Mägdefessel konnte dann seine Farben mit einer gelungenen Aktion zum 1:1 wieder ins Spiel bringen. Ansonsten tat sich der Sturmführer des SV heute schwer. Das brachte sein Team aber besser ins Spiel und später auch die Führung. Nach Schuss von Manuel Matschuck staube Florian Karl zum 2:1 ab. Trotz großer vergebener Chancen (Karl, Mägdefessel, Hofmann, ...) lief jedoch spielerisch weiter nichts zusammen - zuviele lange Bälle und zu langes Ballhalten verhinderten immer wieder ein ordentliches Offensivspiel. Dazu war man hinten oft überfordert wobei Renè Krechberger, heute in der Innenverteidigung, zu überzeugen wusste. Das 2:2 war dann auch wieder eine logische Folge.
In der Halbzeit bekam der Defensivverbund jedoch auch kaum die überfälligen Tipps zur Verbesserung. Mit einigen Wechseln und ähnlichem Spielverlauf ging es dann weiter. Schnell schienen dann bei den Fortunen jedoch die Kräfte etwas zuschwinden. Als diese dann noch verletztungsbedingt ihren zweiten und letzten Wechsel vollziehen mussten, schienen die Tore für Frohndorf nur noch eine Frage der Zeit. Aus der optischen Überlegenheit konnte man jedoch keinen Nutzen ziehen. Die Führung gab es erst als Karl einen Fehler in der Erfurter Defensive ausnutzte. Doch auch danach besserte sich das Spiel aus Frohndorfer Sicht kaum. Immer wieder wurde es vor Christian Götzes Gehäuse brenzlig, sodass das erneute 3:3 nach einem langen Ball aus dem Halbfeld ernüchternd aber keine echte Überraschung war. Den Sieg gab es dann trotzdem - eine Bogenlampe von der Mittellinie senkte sich hinter dem Aushilfskeeper der Gäste in die Maschen. Florian Wolfer war es, der die SV-Fans jubeln ließ.
Der Sieg war am Ende verdient, jedoch warf das Spiel scheinbar mehr offene Fragen auf, als noch das vor zwei Wochen. Ohne die passenden Anworten wird es in zwei Wochen schwer zum Saisonstart. Das Pokalspiel nächste Woche dient dabei nochmal als Test. Das positive am heutigen Test war, das es ein umkäpftes war und somit schon mal Wettkampfcharakter hatte und das man mit eher schwacher Leistung gegen einen guten Gegner dennoch gewinnen konnte.


Tags: 1. Mannschaft 

21 Views

0 Kommentare

Sonntag, 10. August 2014 - 19:21 Uhr

Zweite im ersten Testspiel unterlegen

140810003Das erste Vorbereitungsspiel für die Frohndorfer Reserve fand heute beim höher klassigen Olberslebener SV statt. Gegen die Gastgeber zeigte man im "Winter" (4:5) bereits, dass man mithalten kann und zurecht auch im Punktspielbetrieb aufeinander hätte treffen dürfen, wenn die erste des SV nicht in die 1. Kreisklasse abgestiegen wäre. Heute war man jedoch deutlich unterlegen. Für Stammkeeper Klaus Streckhardt stand Christian Götze im Tor. Und auch so musste Teamchef Marcel Holl auf 7 potentielle Stammspieler verzichten. Er machte aber das einzig richtige und gab so den Jungen ihre Chance. Darunter drei 17jährige, welche heute aber teilweise Lehrgeld zahlen mussten.
Nach noch recht ausgeglichenem Beginn zeigten die Gastgeber die durchdachteneren Angriffe und führten zur Pause auch leistungsgerecht mit 2:0. Viele Wechsel und Umstellungen auf beiden Seiten ließen das Spielniveau dann etwas absinken. Während Stephan Lange für Frohndorf die dicke Chance zum Anschluss liegen ließ, gelang Olbersleben mit Anbruch der Schlussphase das 3:0. Danach bekamen die Hausherren die zweite Luft, während beim SV nun der Wille und die Kraft fehlte. So war Götze noch oft gefordert, musste sich aber noch weitere 3mal geschlagen geben.
Die Niederlage ging auch in der Höhe in Ordnung, wobei man die fehlenden Spieler gegen den guten und höherklassigen Gegner heute stark vermisste. Neuzugang Maik Friedrich zeigte im defensiven Mittelfeld einen guten ersten Auftritt.


Tags: 2. Mannschaft 

22 Views

0 Kommentare

Sonntag, 3. August 2014 - 19:54 Uhr

Testsieg mit Licht und Schatten für 1. Mannschaft

testspielNach der personellbedingten Absage in der letzten Woche starteten heute die Vorbereitungsspiele für die 1. Mannschaft. Dabei ging es nach Salomonsborn. Die Randerfurter sind als dritter der letzten Saison von der zweiten in die erste Kreisklasse aufgestiegen, sodass ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten war. Beim SV fehlte der ein oder andere auf Grund von Verletzungen und Urlaub. Von den "neuen" Gesichtern bei den Frohndorfern waren heute Silvio Dienemann, Ken Hofmann und Paul Dittmar dabei. Philipp Klinkert (2./3. Mannschaft) und einige Perspektivspieler komplettierten den heutigen Kader, hatten aber teilweise auch schon ein Spiel der 3. Mannschaft vom Vortag in den Beinen.
Nach wenigen Minuten gab Frohndorf spielerisch den Ton an, konnte die sich nun immer häufiger bietenden Torchancen aber nicht nutzen. Für die Führung musste somit eine feine Einzelleistung von Florian Karl herhalten. Wenig später hatte dann die neuformierte SV-Hintermannschaft das erste mal das Nachsehen. Besonders bei Bällen in die Tiefe wirkte die Viererkette um Dienemann und Hinkeldein anfällig, was beim ersten Versuch heute aber nicht überraschend war. Nach ca. 30 Minuten verlor man bei den Gästen langsam aber etwas die Geduld und spielerische Linie. Während die Angriffe nicht mehr konsequent ausgespielt wurden, nutzte Salomonsborn seine Gegenangriffe gnadenlos zur 3:1 Pausenführung aus. Die mangelnde Chancenverwertung und die Fehler in der Defensive waren auch Trainer Göbel nicht entgangen.
Auch wenn Karl kurz nach Wiederanpfiff erneut auf eigene Faust erfolgreich war, besserte sich das Spiel nicht wirklich. Als auf dem tiefen Boden dann die Kräfte zu schwinden schienen, ging auf beiden Seiten immer weniger. Belebung brachten dann neue Spieler von der Frohndorfer Bank. Nach Frank Schellhardts Ablage sorgte Manuel Matschuck per Fernschuss für den Ausgleich, was noch einmal für einen Schub sorgte. Neben weiteren guten vergebenen Chancen stellte Paul Dittmar dann auf 3:4 und Schellhardt vollendete nach schönem Pass von Nicolas Bosse zum 3:5 Endstand. Die Gastgeber testeten mit dem Schlusspfiff noch einmal das Gebälk.
In einem fairen Testspiel siegte Frohndorf am Ende verdient und eigentlich nicht hoch genug. Spielerisch lag noch einiges im Argen, jedoch waren vorallem in der 1. Halbzeit gute Ansätze zu sehen. Die neue Abwehr wird sich noch einspielen und die jungen Spieler ließen ihr Können aufblitzen.


Tags: 1. Mannschaft 

35 Views

0 Kommentare

Samstag, 2. August 2014 - 20:53 Uhr

Dritte steckt hohe Testpleite ein

testspielNach dem wenig erfolgreichem Turnier letzte Woche bestritt die 3. Mannschaft heute ihr erstes echtes Testspiel. Dabei war man zu Gast beim neu gegründeten FC Salamander Werningshausen, womit ein starker Gegner auf das Team von Neu-Spielertrainer Torsten Ansorg und Renè Kollmann wartete.
Trotz der am Ende klaren Niederlage, war es ein guter und aufschlussreicher Test für die Frohndorfer. Alle neuen Spieler bekamen ihre Einsatzzeit und es wurde viel probiert. Das deutliche 8:1 resultierte auch teilweise durch die noch unerfahrenen Torhüter, was sich aber sicher noch bessert. Nach dem 6:0 Pausenstand konnten sich die Gäste im 2. Durchgang steigern. Den Ehrentreffer erzielte der 17 jährige Nicolas Bosse und deutete damit schon mal sein Potential an.


Tags: 3. Mannschaft 

38 Views

0 Kommentare