Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
31.08.17: Collin Schelke (Fußball D-Jun. Fußball)
31.08.17: Erik Beck (Fußball D-Jun. Fußball)
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)
05.05.17: Christoph Schreiber (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)


Sonntag, 27. April 2014 - 20:39 Uhr

1. Mannschaft ohne Willen und eine Halbzeit ohne Unparteiischen

ligamklDer Tabellendritte von Borntal Erfurt startete schlecht in die Rückrunde, konnte zuletzt aber mit souveränen Siegen glänzen und zeigte warum man eigentlich zu den Staffelfavoriten gehört. Bei Frohndorf ging es erneut "nur" darum, sich vor eigenem Publikum gut zu präsentieren und die Demontage aus dem Hinspiel vergessen zumachen. Dabei fehlten jedoch Michel Grünke sowie die gesperrten Stefan Kuhn und Renè Krechberger. Trainer Ingo Göbel war dazu im Urlaub - im Nachhinnein das beste was er tun konnte. Unterstützung gab es einmal mehr aus der 2. Mannschaft, wenngleich dabei heute Lehrgeld bezahlt werden musste.
Zu Beginn sah es noch ganz gut aus. Als Andre Mägdefessel einen Eckball von Paul Dittmar zu Alexander Hinkeldein verlängerte und dieser zum 1:0 einköpfte, schien sogar eine Überraschung möglich zu sein. Borntal gab in der Folge aber klar den Ton an. Nachdem die Gäste erst am Pfosten scheiterten fiel aber dann doch das 1:1. Kurze Zeit später wollte Mägdefessel hinten aushelfen, begünstigte so aber nur unglücklich die Gästeführung. Mit überlegenen Erfurtern aber ohne weitere Tore ging es dann bis zu Pause weiter. Bis dahin hatte Borntale aber noch zwei gute-, Matthias Leim für Frohndorf eine Riesenchance.
Danach wurde es für die Gastgeber aber peinlich. Wieder und wieder kam Borntal, wenngleich spielerisch klar besser, zu einfach vor Götzes Tor. Die Anfängerfehler der Hausherren dazu ergaben am Ende ein fast ähnliches Schützenfest wie im Hinspiel. Dazu kamen unnötige Fouls die zu gelben Karten und dazu führten, dass sich die Personallage auch nächste Woche nicht bessert. Das Schiedsrichter Gräfe nach der Pause auch kein Unparteiischer mehr war und den Borntalern damit noch mehr Vorteile verschaffte kam noch dazu. Bei 1:8 war dann Schluss. Überzeugen konnte bei Frohndorf neben teils Keeper Götze einzig Hinkeldein und Paul Dittmar. Das Saisonende kann im Moment nicht früh genug kommen. Der Neuanfang ist bitter nötig. Spielereignisse


Tags: 1. Mannschaft 

39 Views

0 Kommentare

Sonntag, 27. April 2014 - 19:38 Uhr

Dritte verliert gegen Gispersleben

ligam2kkMit Motor Gispersleben 2. kam eine der Topteams der Staffel zur dritten Mannschaft vom SV Frohndorf/Orlishausen. Beim 5:1 im Hinspiel konnte der Favorit jedoch noch kaum beeindrucken.
Für Frohndorf begann es nicht schlecht man stand kompakt und hatte nach einer Ecke sogar die erste Chance durch Frank Delert. Nach einem langen Ball sah dann aber Libero Gerhard Grünke nicht gut aus, sodass Keeper Leim beim anschließendem Sonntags schuss machtlos war. Nach diesem ersten Gegentor ließen einige, anders als im Vorfeld verlangt, schon die Köpfte hängen. Keiner übernahm mehr Verantwortung und es fehlte die Einstellung. Das führte zu einer ähnlichen Demontage wie vor Wochen bei Mittelhausen 2. So stand es zur Pause schon 0:6. Wie damals rüttelte aber die Halbzeitansprache das Team wach. Jeder kämpfte wieder für den Nebenmann. So gab es in der zweiten Hälfte "nur" noch ein Gegentor. Dieser Spielverlauf brachte dann auch wieder einige, der aus dem Hinspiel bekannten, arroganten Aktionen der Gäste hervor. Das wohl unsympatischte Team der Liga siegte aber natürlich klar und verdient. Spielereignisse


Tags: 3. Mannschaft 

40 Views

0 Kommentare

Samstag, 26. April 2014 - 20:37 Uhr

Heimsieg für Zweite

ligam2kkNach dem 1:1 im Hinspiel wollten Frohndorfs Reserve heute mit einem Sieg gegen Bilzingsleben wichtige Punkte um Rang 2 einfahren. Trainer Marcel Holl musste auf einige Spieler verzichten, konnte dafür aber auf Stefan Kuhn und Paul Dittmar zurückgreifen.
Nach gut 5 Minuten brachte Max Göbel mit 1:0 die Frohndorfer schon auf die Siegerstraße. Er staubt nach Vorarbeit von Stephan Lange ab. Dann passiert auf mäßigem Niveau lange nichts. Mitte der zweiten Hälfte trat Keeper Streckhardt zum Strafstoß für sein Team an und verwandelte zum 2:0. Nur vier Zeigerumdrehungen später setzte Paul Dittmar den Schlusspunkt, wodurch der SV einen verdienten Sieg einfahren konnte, wobei der Trainer mit der Leistung nicht ganz zufrieden war. Die Gäste, als Absteiger aus der 1. Kreisklasse, bleibt weiter in der unteren Tabellenhälfte kleben.


Tags: 2. Mannschaft 

38 Views

0 Kommentare

Samstag, 26. April 2014 - 18:37 Uhr

Frauen verlieren in Meiningen

ligafrlkEndlich ging es auch bei den Frauen wieder los, dachten sich sicher einige Spielerinnen nach über 5 Monaten ohne Ligabetrieb. Erst spät, um 17 Uhr, war heute Anstoß in Meiningen. Für längere Zeit nicht dabei waren heute schon zwei Spielerinnen wegen Schwangerschaft - Glückwunsch dazu.
Die Gastgeber agierten weitestgehend überlegen und führten so auch nach der Pause mit 3:0. Der ein oder anderer Treffer war aus Frohndorfer Sicht dabei schon recht unglücklich. Frohndorf/Orlishausen konnte dann durch Sara Hergt und Jana Weber den Anschluss herstellen und war am Drücker, Meiningen machte mit dem 4:2 in der Nachspielzeit jedoch alles klar.
Das Ergebnis ging am Ende in Ordnung, Frohndorf konnte jedoch trotz der Ausfälle gut dagegen halten und hätte mit etwas mehr Glück durchaus einen Punkt mitnehmen können. Spielereignisse


Tags: Frauen 

44 Views

0 Kommentare

Sonntag, 13. April 2014 - 20:35 Uhr

Zweiter Saisonsieg für 1. Mannschaft bleibt aus

ligamklMit einem Sieg im Hinspiel erhielt sich Frohndorfs Kreisligist noch die Chancen auf dem Klassenerhalt. Der Dreier blieb bisher der einzige, sodass die heutigen Gäste theoretisch schon abgestiegen waren. Die Leistungen der letzten Wochen machten aber zumindest Mut heute gegen den Rot-Weiß Wundersleben erneut erfolgreich sein zu können.
Insgesamt konnte man heute nicht an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Der "Unparteiische" machte es den Frohndorfer zu dem noch deutlich schwerer und fing damit schon in Minute eins an! Die rot-weißen hatten daran keine Schuld, machten sich dies aber cleverer Weise immer wieder zu nutzen. Die Partie war weitestgehend ausgeglichen, die ersten echten Chancen hatten die Gastgeber, Keeper Götze war aber immer auf dem Posten. Frohndorf hatte gleiche Spielanteile kam aber meist nur zu Distanzschüssen. Den gefährlichsten von Matthias Kellner musste der Heimkeeper aus dem Winkel fischen. Nach einem der unzähligen unberechtigten Freistoßpfiffe gegen den SV, hatte Rene Krechberger einmal nicht aufgepasst. So enteilte ihm der ehemalige Frohndorfer Juniorenspieler Kevin Roth und erzielte frei vor Götze das 1:0. Dank des Schiedsrichters wurde es nun immer hektischer und es wurde immer weniger Fußball gespielt.
Beide Teams kamen unverändert aus der Pause. Die erste gute Chance hatte dann Michel Grünke. Ihm fiel eine Flanke von Krechberger vor die Füße, doch der Ball ging aus 7 Meter dann Richtung Baumkronen. Die Hausherren fuhren immer wieder gefährliche Konter, während Alex Hinkeldein auf der Gegenseite das Lattenkreuz traf. Die Gemüter erhitzten sich unterdessen immer weiter. Nachdem Stefan Kuhn für "nichts" zuvor gelb sah, sah er nach ca. einer Stunde die Ampelkarte. Wenig später sah der vom immer wieder foulenden Gegenspieler und Schiedsrichter genervte Renè Krechberger glatt rot. Er ließ sich zu einer unnötigen Tätlichkeit hinreißen. Damit ist die Saison für einen der zuletzt Besten wohl beendet. Dem Schiri tat es schon fast leid, dass er in der Folge auch einen der Hausherren längst überfällig nach zweimal gelb vom Platz schicken musste. Diese, nur noch einfache Unterzahl, gab Frohndorf/Orlishausen dann nochmal Schwung für die Schlussphase. In dieser sollte es noch einige Chancen geben. Zunächst setzte Andre Mägdefessel einen Kopfball über das Tor, als gut über rechts kombiniert wurde und Kellner flankte. Auf der anderen Seite vergab Wundersleben die Großchance nach einem Konter. Nachdem Hinkeldein dann erst mit dem Fuß scheiterte. Köpfte er in der Nachspielzeit eine Flanke von Matschuck völlig frei knapp daneben - es sollte heute nicht sein.
Nach 3 Siegen verlor Frohndorf erstmals gegen Wundersleben. Der knappe Sieg war für die Gastgeber sicher aber nicht unverdient, da sie den größeren Siegeswillen zeigten und das entscheidente Tor machten. Der SV verpasste es zumindest dass dünne Punktekonto aufzubessern - man ließ das Engagement der letzten Wochen vermissen und sich zusehr vom schon fast dreisten Schiedsrichter Florian Reif beeinflussen. Ärgerlicher als das Ergebnis heute war an seiner schwachen Spielleitung schon eher, dass Frohndorf die Kreisligaabschiedtounee nach Ostern ohne die gesperrten Spieler antreten muss. Spielereignisse


Tags: 1. Mannschaft 

37 Views

0 Kommentare

Sonntag, 13. April 2014 - 19:34 Uhr

Remis im Spitzenspiel für Zweite

ligam2kkWährend sich im Hinspiel (3:3) noch beide Seiten Chancen auf den Staffelsieg ausrechneten ging es heute in Nöda darum, wer am Ende wenigstens Rang 2 inne haben könnte. Doch auch diesmal konnte kein Team den Dreier für sich verbuchen. Nachdem Matthias Leim die Gäste in der 66. Minute in Führung brachte, markierten die Hausherren in der Nachspielzeit, den aus frohndorfer Sicht ärgerlichen Ausgleich. Spielereignisse


Tags: 2. Mannschaft 

34 Views

0 Kommentare

Sonntag, 13. April 2014 - 19:33 Uhr

Dritte verliert auswärts

ligam2kkMit dem ersten Punkt im Gepäck ging es heute für Frohndorf/Orlishausens Dritte nach Ermstedt. Ohne den zuletzt starken Tobias Schröder und mit Abwehrspieler Pascal Klinkert im Tor - er zeigte eine starke Partie - war das Trainerteam zum Schluss trotz Niederlage mit der Mannschaft zufrieden.
Die Gastgeber ließen durchblicken, dass sie die Leistung der Frohndorfer im Hinspiel honorierten und da nur durch Torwartfehler gewannen. Jedoch legten sie heute alles daran, dass es heute nicht nochmal darauf ankommen muss. Neben spielerischer Überlegenheit war Ernstedt auch bissig in den Zweikämpfen und gewann am Ende auch in der Höhe verdient. Die Gäste aus Frohndorf warfen aber alles in die Waagschale und hielten bis zum Schluss dagegen. Spielereignisse


Tags: 3. Mannschaft 

34 Views

0 Kommentare

Sonntag, 13. April 2014 - 14:32 Uhr

F-Junioren nehmen schwere Hürde Gebesee

1404130001-1Die Gastgeber wollten gleich für klare Verhältnisse sorgen. Nach den ersten Angriffsversuchen hatten dann aber die Gäste vom FC Gebesee eine starke Phase und kamen zu gefährlichen Angriffen. Bei einem wurde Frohndorfs Schlussmann Vincent Pekarek zu einer Glanztat gezwungen. Danach übernahmen die Frohndorfer wieder das Spielgeschehen. Trotz klarer Überlegenheit kam man gegen gut kämpfende Gebeseer aber fast nie zu echten Torabschlüssen. An diesem Spielverlauf änderte sich lange nichts. Erst mitte der 2. Halbzeit landete ein langer Freistoß von Florian Dubbel vor den Füßen von Julian Butz. Er kontrollierte den Ball und schloss zum goldenen 1:0 ab. Die Gäste wollten dann nochmal alles nach vorn werfen, kamen aber meist nur bis zu Mittellinie. So ergaben sich für Frohndorf/Orlishausen noch 2-3 gute Torchancen die jedoch ungenutzt blieben. Der knappe Heimsieg war am Ende gegen einen starken Gegner hart erkämpft aber absolut verdient. Das Spiel war zu jeder Zeit fair. 


Tags: Junioren 

35 Views

0 Kommentare

Sonntag, 6. April 2014 - 20:02 Uhr

Kreisligafavorit setzt sich gegen Erste durch

ligamklAngesichts des Hinspielergebnisses gegen den Tabellenzweiten SV Alach hätte es den Frohndorfern beim heutigen Gegner Angst und Bange werden können. Auf Grund des wohl bevorstehenden Abstiegs konnte man jedoch befreit aufspielen und hatte dabei wieder tatkräftige von der zweiten Mannschaft. Ohnehin war es das Ziel die eigenen Zuschauern wie zuletzt mit bedingungslosem Einsatz zu belohnen.
Und genau so trat man dem Gegner vor eigenem Publikum bei bestem Wetter auch heute wieder entgegen. Die Passwege wurden zu gemacht und die Laufbereitschaft bei jedem stimmte. Jedoch war man dabei zwischenzeitlich doch sehr unglücklich. So reichten den feldüberlegen und ballsichereren Gästen drei ernste Torschüsse ab Minute 10 um innerhalb zehn Zeigerumdrehungen auf 0:3 zu stellen. Besonders der auffälligste Alacher Florian Blasse war nur schwer zu bremsen. Frohndorf gab sich aber nicht auf und fand zurück in Spur. So hatten neben den Alachern auch die Gastgeber ihre Torabschlüsse, auch wenn diese nicht oft zwingend waren. Andrè Mägdefessel verzog wie auch Norman Schröder. Krechberger und Matschucks Freistöße wurden pariert. Mit guter Leistung aber ärgerlichem Ergebnis ging es so in die Pause. Auch danach hielt man bei den Hausherren weiter gut dagegen und glich die spielerische Unterlegheit so aus. Klarer Torchancen gab es auf beiden Seiten so nur selten. Erst in der Schlussphase musste Christian Götze das 0:4 im 1gegen1 vereiteln.
So blieb es beim verdienten Alacher Sieg, der aber sicher 1 Tor zu hoch aus fiel. Frohndorf/Orlishausen überzeugte wieder mit ordentlicher Teamleistung bei der die Defensivleistung nach den Gegentoren und der agile Paul Dittmar besonders positiv zu erwähnen sind. An Einsatz und Willen fehlte es heute gegen den Favoriten bei keinem Spieler. Schiri Uwe Wehle lag am Ende einige male daneben, war sonst aber ein sehr guter Spielleiter. Spielbericht Gegner / Spielereignisse


Tags: 1. Mannschaft 

43 Views

0 Kommentare

Sonntag, 6. April 2014 - 19:00 Uhr

Erster Punkt für Dritte Mannschaft

1404060001Nicht oft hat man bei der 3. Mannschaft des SV selbst die Hoffnung auf Punkte, doch heute war mal wieder so ein Tag. Mit Töttelstedt kam nämlich der Tabellennachbar nach Frohndorf.
Nach deutlicher Vorgabe von Spielertrainer Christian Schwandt, waren die Gäste zunächst leicht feldüberlegen. Dann drehten die Frohndorfer aber das Geschehen. Und kamen dem Gästetor immer näher. Neben einigen Versuchen, scheiterte Tobias Schröder nach einer Ecke von Torsten Ansorg per Kopf. Kurz danach wurde ein Eckstoß von Frank Delert zu kurz abgewehrt, sodass Robin Eckstein nur die Lattenunterkante quälte. Nach ca. 30 Minuten verzog Schwandt mit einem Schrägschuss. Die Gäste kamen nur noch selten nach vorn. Das sorgte zwar immer wieder für Unruhe, brachte Keeper Leim, in neuer Spielkleidung, aber nie ernsthaft in Gefahr. Zur Pause war man auf Frohndorfer Seite zufrieden, nur die Tore fehlten. Auch nach dem Wechsel drängten die Hausherren auf die Führung, konnten sich aber immer wieder nicht selbst belohnen. So hätte kurz vor Schluss alles passieren können. Zunächst setzte Joker Georg Reifarth mustergültig Christian Schwandt ein, dem frei vorm Keeper aber die Nerven versagten. Mit dem Abpfiff kam Töttelstedt dann zu seiner besten Chancen. Doch der Gewaltschuss ging knapp vorbei.
Das torlose Remis war am Ende tatsächlich eigentlich schon wenig für die Gastgeber. Die Freude über den ersten Punkt und das erste zu Null war trotzdem da und auch berechtigt. Spielereignisse


Tags: 3. Mannschaft 

40 Views

0 Kommentare

Sonntag, 6. April 2014 - 18:00 Uhr

Frauen-Testspiel geht tragisch aus

Bei Landesligist Allstedt traten die Frohndorfer Frauen heute ohne gelernte Torhüterin an. Nach solider Leistung hieß es am Ende 4:0 für die Gastgeber. Jedoch war das Spiel da noch nicht regulär zu Ende. Dieses wurde abgebrochen, da sich einer der Allstedterinnen im zweiten Durchgang eine schwere Verletzung zuzog. Die SV Frohndorf/Orlishausen wünscht eine schnelle Genesung.


Tags: Frauen 

45 Views

0 Kommentare

Sonntag, 6. April 2014 - 13:59 Uhr

D-Junioren verlieren Kellerduell / F-Junioren mit Pflichtsieg

ligajunkZum Vorgezogenem Endspiel um den Vorletzten Rang kam es heute beim D-Juniorenspiel Frohndorf/Orlishausen gegen Olbersleben. Vor dem Spiel hatten beide Teams 3 Zähler auf dem Konto und ein jeweils ähnliches hohes Minus-Tore-Konto. Während sich Frohndorf bei der Hinspielniederlage noch mehr oder weniger selbst schlug und seitdem beide Mannschaften nicht mehr punkten konnten, scheinen sich die Gäste ergebnismäßig immer leicht verbessert zu haben; bei Frohndorf trat zuletzt immer das Gegenteil ein.
Letztlich entsprach das Spiel dem aktuellen Trend und die altersmäßig und körperlich überlegenen Gäste entführten die Punkte verdient. In der 16. Minute konnte Percy Kunath zwar auf 1:2 verkürzen, doch das 1:4 Endergebnis entsprach dann dem Spielverlauf.

 

In Kindelbrück kamen unsere F-Junioren heute zum erhofften Pflichtsieg. Nach dem schon deutlichen Hinspiel gewann man auch heute mit 1:11 ganz klar. Dabei standen die Vorzeichen zunächst nicht gut. Zum einen musste man auf dem kaum wettbewerbstauglichen Nebenplatz antreten, zum Anderen fehlte mit Florian Dubbel und Anakin Schwandt fast die komplette Stammabwehr. Die beiden wurden von Tim Leuthardt und Noah Jorke bzw. Henry Graupeter gut ersetzt. Als Abwehrchef sprang Moritz Kühndorf dafür heute ein. Nach anfänglicher Aufregung machte er ein starkes Spiel und belohnt sich sogar mit einem Tor. Bis zum 1:3 Pausenstand mussten sich die Gäste noch mit dem Platz anfreunden, danach wurde es aber deutlich. Beim Schützenfest machte besonders Bastian Weidich (3 Tore) mit starken Pässen für Torjäger Julian Butz (4 Tore) auf sich aufmerksam. Die restlichen Treffer erzielten Jannik Liebermann (2) und Paul Hennicke.


Tags: Junioren 

38 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 2. April 2014 - 19:58 Uhr

F-Junioren tun sich bei Sieg in Sömmerda schwer

ligajunkAuf dem Sömmerdaer Kunstrasen waren alle Vorzeichen für einen schönen Fußballnachmittag gegeben. Trotz des Sieges und der Tatsache, dass SV-Keeper Vincent Pekarek gefühlte 3 Ballkontakte hatte, war Trainer Daniel Hennicke heute nicht zufrieden mit seinem Team. Während bei Sömmerda die Spieler wie wohl auch alle anderen die Vorgabe bissig zu Werke zugehen (so behielten sie in den Zweikämpfen oft die Oberhand) scheinbar alle gut umsetzten, konnten die Frohndorfer Kicker der Marschroute ihres Trainers nur selten folgen. So wurde, wenngleich der Platz ungewohnt klein war, nach vorn zuwenig zusammengespielt und auch das verlangte Mittel der Fernschüsse wurde viel zu selten umgesetzt. Das dies heute erfolgsversprechend sein konnte zeigten Jannik Liebermann (6.) und Bastian Weidich (37.) mit ihren Toren. Dazwsichen komplettierte Julian Butz (31.) das 0:3 Endergebnis für Frohndorf/Orlishausen, welches dennoch natürlich verdient war.


Tags: Junioren 

38 Views

0 Kommentare