Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
31.08.17: Collin Schelke (Fußball D-Jun. Fußball)
31.08.17: Erik Beck (Fußball D-Jun. Fußball)
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)
05.05.17: Christoph Schreiber (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)


Sonntag, 30. März 2014 - 20:53 Uhr

Erste nach gutem Auftritt vor Abstieg

ligamklDer Punkt am letzten Wochenende war nicht nur etwas balsam für sie SV-Seele, er eröffnete auch wieder minimale Chancen auf den Klassenerhalt. Dafür war heute ein Sieg in Mittelhausen, einem direkten Konkurrenten, aber Pflicht. Ingo Göbel musste dabei auf die zuletzt starken Michel Grünke und Ken Hofmann verzichten, mit dabei waren jedoch anders als zuletzt Andrè Mägdefessel, Paul Dittmar sowie Norman Schröder, Silvio Dienemann, Thomas Niemand und Stephan Lange von der 2. Mannschaft. Die Gastgeber haben einen 6-Punkte-Versprung aber im Moment einen Negativlauf. Im Hinspiel erreichte Frohndorf nach 0:2 noch ein Remis.
Trotz mentalem Rückenwind und neuer taktischer Ausrichtung tat sich Frohndorf schwer ins Spiel zukommen und musste eine brenzliche Situation überstehen. In der 8. Minute dann ein Schock - plötzlich lag der zuvor schon sehr wacklige Assistent Elliger am Spielfeldrand. Sofort eilten Spieler aus beiden Lagern herbei um erste Hilfe zu leisten, bis der Notarzt eintraf. Hoffentlich wacht der KFA nun endlich auf und schützt Herrn Elliger vor sich selbst. Nach ca. 25 Minuten ging es dann weiter... wohl gemerkt mit nur einem Assistenten, auf der gegenüberliegenden Seite von Zuschauern und Auswechslungen.
Die Gäste legten nun richtig los. Hinten stand man sicher und vorn stellten vorallem die Außenstürmer Lange und Dittmar die Gegner immer wieder vor Probleme. Neben einigen guten Schusschancen, landete ein Versuch von Manuel Matschuck am Außenpfosten. Minuten später hatte Andrè Mägdefessel den Riesen zur Führung. Eine verunglückte Flanke von Norman Schöder landete am Querbalken, Mägdefessel stand einen Meter vorm Tor aber zu ungünstig zum Ball um ihn aus einer schweren Höhe über die Linie drücken zu können. Zuvor gab es auf der Gegenseite die nächste Unterbrechung. Keeper Götze wurde unabsichtlich am Kopf getroffen, machte dann mit Platzwunde an der Lippe aber mit vollem Einsatz weiter. Während es insgesamt kein unfaires Spiel war, knallten heute immer wieder Schädel aneinander, was sicher zu Kopfschmerzen, aber zum Glück nicht zu Spätfolgen führte. Torlos ging es dann in die Pause.
In dieser war Trainer Göbel mit seinem Team zufrieden. Laufbereitschaft, Einsatz... alles passte, nur die Chancenverwertung nicht. Dennoch war man sich in der Frohndorfer Kabine einig, dass es mit dieser Leistung heute nur einen Sieger geben kann.
Mittelhausen schien sich jedoch besser auf den SV eingestellt zu haben, sodass das Spiel nun ausgeglichener war. Auf beiden Seiten gab zunächst nur Distanzschüsse. Öfter gefährlich wurde es in dieser Phase nur bei Thomas Niemands langen Einwürfen. Dann machte sich Schiri Koch nach ohnehin schon schwacher Leistung entgültig zur Lachnummer. Nach ca. 60 Minuten entschied er, dass der verbliebene Assistent doch auf der anderen Seite zum Einsatz kommen müsste. Eine Entscheidung die er wenn überhaupt gleich nach der Dezimierung seines Gespanns nach 8 Minuten hätte treffen müssen. Fast die gesammte Partie hatte die SV-Abwehr also keinen Linienrichter auf ihrer Abwehrseite - klarer Regelverstoß von Schri Koch. Hinzu kamen sinnlose Erklärungsversuche des Unparteiischen. Da es aber zum Glück nie strittige Abseits-Momente gab, sieht Frohndorf von einem vielversprechendem Protest ab. Zurück zum Fußball: Kein Team wollte nun den entscheidenden Fehler machen. Während die Gäste nicht mehr so zielstrebig nach vorn kamen, versuchte es Mittelhausen ausschließlich noch mit langen Bällen. Mit Anbruch der Endphase motivierte man sich bei den Gäste noch einmal für die Schlussoffensive. Bei einem eher harmlosen Gegenangriff passierte dann das Unheil. Nach einer Flanke wurde Abwehrchef Matthias Kellner ungeahndet gestoßen. Am langen Pfosten stand Mittelhausens Topscorer Stefan Wächter - zuvor von Thomas Niemand komplett abgemeldet - frei und verwandelte eine Kerze per Direktabnahme zur Führung. Die Gäste waren nun natürlich am Boden, versuchten aber nochmal alles. Es fehlte aber nun die Durchschlagskraft nocheinmal richtig gefährlich zu werden, zum Beispiel als Lange in aussichtsreicher Position den Abschluss verpasste oder nicht auf den möglichen Elfmeterpfiff spekulierte. So brachte kurz vor Ultimo einer weitere Flanke die Entscheidung. Sebastian Eichhorn hätte klären können, doch die Hereingabe wurde von Götze unglücklich abgefälscht - typisch wenn man unten steht.
Für Frohndorf beginnt nun die Zeit sich schon auf die neue Spielzeit eine Klasse tiefer vorzubreiten. An der Einstellung hat es heute wieder nicht gelegen, alle Akteure gaben was sie konnten, doch wenn man unten steht hat man kein Glück, während Mittelhausen am Ende das cleverere Team war. Kopf hoch Jungs! Spielereignisse


Tags: 1. Mannschaft 

33 Views

0 Kommentare

Samstag, 29. März 2014 - 19:52 Uhr

Auswärtsniederlage für 2. Mannschaft

ligam2kkDas zweite Auswärtsspiel hinteneinander fand für Frohndorf/Orlishausens Reserve in Ollendorf statt. Die zweite des Kreisligisten ist momentan Viertletzter, aber immer für eine Überraschung gut. Nach zuletzt schon häufigen Umstellungen, hatte die zweite Frohndorfs heute mit echtem Personalmangel zu kämpfen. Ein riesen Dank geht dabei an Ken Hofmann, der auf Grund des Notstandes kurzfristig extra aus Magdeburg zur Halbzeit kam. Leider wurde dies heute nicht belohnt.
Nach einer zerfahrenen ersten Hälfte führte Ollendorf nicht unverdient mit 1:0. Ersatzkeeper Frank Schellhardt, der zuvor schon einige male parierte, blieb auch beim Strafstoß Sieger, der Nachschuss war dann aber drin. Nach dem Seitenwechsel wurde Frohndorf etwas stärker, für zählbares reichte es heute aber nicht. So setzten sich die Hausherren in einem schlechten Spiel gegen ersatzgeschwächte Gäste knapp durch. Spielereignisse


Tags: 2. Mannschaft 

34 Views

0 Kommentare

Samstag, 29. März 2014 - 18:50 Uhr

Dritte auswärts mit 30 schwachen und 60 guten Minuten

1403290001Als quasi Vorspiel für die ersten Mannschaften traf die Dritte des SV heute auf die Zweite von der SG Mittelhausen/Kühnhausen. Ohne einige fehlende Spieler war heute wieder Safetyfirst angesagt.
Zunächst klappte dies gut, die Räume wurden gut eng gemacht, sodass die Spielgemeinschaft trotz klarer Überlegenheit kaum zu Torchancen kam. In der 16. Minute senkte sich dann ein Sonntagsschuss hinter Keeper Leim unhaltber ins Netz. Es war der Auftakt zu einer unterirdischen halben Stunde. Keiner der Elf Gästespieler hatte noch Normalform. Der schwache Schiri Suchy, der scheinbar noch nie ein Fußballspiel gesehen hat, gab das übriges hinzu. So stand es zur Pause niederschmetternd 7:0. Die Pausenansprache schien dann aber gepasst zu haben. Nun kämpften und liefen die Frohndorfer wieder und erschwerten es den Gastgebern ungemein. So gab es im Rest der Partie keine weiteren Gegentreffer. Während der SV in der Schlussphase seine zwei einzigen echten Chancen hatte, wurde da Mittelhausen auch wieder gefährlicher. Leim war aber jeweils auf dem Posten.
Auf Grund einer schwachem halben Stunde verliert die Schwandt/Kollmann-Elf unnötig hoch, zeigte ansonsten aber viel Einsatz. Spielereignisse


Tags: 3. Mannschaft 

34 Views

0 Kommentare

Samstag, 29. März 2014 - 13:48 Uhr

D-Junioren verlieren / Topspielsieg für F-Junioren

ligajunkDas nächste harte Spiel wartete heute bei Buttstädt/Rastenberg auf unsere D-Junioren. Erneut war man dem Gegner klar unterlegen und verlor überdeutlich mit 26:0 !

 

Zu einem Topspiel kam es heute bei den F-Junioren. Der Gast aus Weißensee hatte sich schon im Hinspiel (1:0) als starker Gegner gezeigt und konnte mit einem Sieg noch mal ganz oben angreifen. Das wollten die Frohndorfer natürlich verhindern und ihre Chancen auf den Staffelsieg aufrecht erhalten.
Die ersten Minuten gehörte klar den Gästen, die der Führung sehr nah waren. Genau als Weißensee seine größte Chance vergab, schlug Frohndorf auf der anderen Seite zu und kam so etwas besser ins Spiel. Auch in der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, nur das Frohndorf nun leichtes Übergewicht hatte. Julian Butz' zweites Tor war dann die Entscheidung und der Endstand. Der SV setzte sich so in einem echten Topspiel knapp aber nicht unverdient durch. Die Partie war eng, aber sehr fair.


Tags: Junioren 

35 Views

0 Kommentare

Freitag, 28. März 2014 - 07:55 Uhr

Das ist Kreisklasse letzter Teil

Kreisklassenfußball ist, wenn man trotz einer bemerkenswerten Höhe von Restalkohol im Blut noch vor dem Spiel gefeiert wird, da man den gegnerischen Top-Stürmer schließlich am Vorabend "komplett unter den Tisch" gesoffen hat. Taucht dieser am nächsten Tag dann nicht mal auf dem Spielberichtsbogen auf, ist das Sonderlob schon vor dem Anpfiff gewiss.

und

Zum Kreisklassenfußball gehört eine optimale Spielvorbereitung und volle Konzentration. So kann es durchaus passieren, dass die Bankspieler in der Halbzeitpause am Bratwurst-Stand bei Thüringer und Pommes anzutreffen sind. Kurz bevor der Coach mit dem Team wieder aus Kabine kommt, stehen die Jungs aber längst wieder auf dem Platz, um ihre Alibi-Dehnübungen zu machen. Der letzte Bissen wurde schnell mit einem Schluck Pils aus den Reihen der Zuschauer runtergespült...

und

Kreisklassenfußball sind Verpflichtungen für Neuzugänge. Eine Kiste Bier zum Einstand, eine Kiste beim ersten Einsatz, eine beim ersten Tor, eine nach dem Versieben der Großchance kurz vor dem Abpfiff. Es wird ohnehin schon spekuliert, wann das Bier den Euro als Währung auf den Kreisklassenplätzen ablöst.

und

Kreisklassenfußball sind Spieler im Bereitschaftsdienst. Wenn der Libero den Anruf von der Arbeit bekommt, wird das Handy auch mal kurzerhand aufs Spielfeld geworfen. Wird es zeitgleich im eigenen Strafraum brenzlich, wird der Chef am anderen Ende der Leitung auch mal Ohrenzeuge des Elfmeterpfiffes. Besitzt der Libero die Gabe der Antizipation und erkennt den gegnerischen Konter rechtzeitig, ist der Rückruf bei der nächsten Spielunterbrechung meist die beste Idee.  

 

 

Quelle: geteilter Post von "Kreisliga Fußball WW/Sieg"


Tags: Sprüche,Witz&Allerlei 

184 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 27. März 2014 - 19:21 Uhr

Testspielsieg für F-Junioren

testspielAls Generalprobe für das wichtige Spiel am Samstag empfingen die F-Junioren heute die E von Oberheldrungen als Testspiel. Von Beginn an bestimmten die Gastgeber das Geschehen. Trotz vieler Chencen traf aber nur Paul Hennicke im ersten Durchgang. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, jedoch sorgte Julian Butz mit 3 Treffern nun für klare Verhältnisse, sodass es beim Schlusspfiff 4:0 in einem fairen Spiel hieß.


Tags: Junioren 

34 Views

0 Kommentare

Sonntag, 23. März 2014 - 20:19 Uhr

Heimpunkt für 1. Mannschaft

ligamklDie wohl letzten zumindest realistischen Hoffnungen auf den Klassenerhalt pulverisierten sich mit der Niederlage am letzten Wochenende. Gegen die SG Union Rastenberg ging es heute damit hauptsächlich darum, die eigene Leistung zu steigern und etwas fürs Selbstvertrauen zu tun. Dabei war der besonders als zweikampfstarke Gegner aber eher etwas was dem SV nicht gut liegt.
Das umgestellte Team von Ingo Göbel zeigte vor großer Kulisse jedoch sein schöneres Gesicht und hatte zu Beginn etwas mehr vom Spiel. Wenngleich es dabei nur selten zwingend wurde, schienen die Gäste die wohl siegessicher anreisten, davon zunächst überrascht. Mitte der ersten Häfte wurde die Partie ausgeglichener und es kam wie so oft in den letzten Wochen. Zunächst zielte Rastenbergs Andrè Römer aus aussichtsreicher Position noch knapp über Götzes Gehäuse, doch kurz danach passierte es. Auf der linken Abwehrseite konnte eine Flanke nicht unterbunden werden. Am langen Pfosten ließ Stefan Kuhn seinem Gegenspieler, der sonst keinen Stich gegen den Orlishäuser sah, zuviel Platz und es stand 0:1 (30 Min.). Anders als zuletzt gaben sich die Hausherren aber nicht auf. Neben Fernschüssen auf beiden Seiten und einer guten Chance für SVler Frank Schellhardt blieb es zur Pause beim kanppen Rückstand.
Nach der Pause blieb es ausgeglichen, mit leichten Feldvorteilen für Frohndorf/Orlishausen. Die lange einzige echte Torchance hatte aber Union. Auch wenn zwingende Aktionen Mangelware waren, wollte der SV aber den Ausgleich und einer der besten heute besorgte diesen dann auch - Renè Krechberger konnte den Gäste-Keeper mit einem flachen Freistoß nach 75 Minuten überwinden. Die Partie wurde nun immer hitziger, während Schiri Hufnagl auf beiden Seiten kaum mehr durchblickte und so noch mehr Öl ins Feuer goss. Der erneut lauffreudige Ken Hofmann hatte sogar noch zwei Möglichenkeiten das Spiel komplett zu drehen, doch das Remis geht am Ende sicher in Ordnung und auch einige Hitzköpfe konnten sich hinterher, wie es sein soll, wieder die Hand geben.
Im Kampf um den weit entfernten Nichtabstieg war die Punkteteilung sicher zu wenig für die Gastgeber, die Mannschaft zeigte aber eine ansprechende Leistung und bewieß vor allem eine starke Defensivarbeit durch die Abwehrkette Kuhn-Nagel-Hinkeldein. Ein Dank geht an die Spieler der zweiten Mannschaft, die aushalfen und sich nahtlos einfügten.


Tags: 1. Mannschaft 

36 Views

0 Kommentare

Sonntag, 23. März 2014 - 19:17 Uhr

Dritte kann in Hochstedt nicht überzeugen

ligam2kkNach dem gefühlten Sieg bei der knappen Niederlage vor einer Woche, ging es für frohndorfs Dritte heute darum die Leistung zu bestätigen. Jedoch war klar, dass es bei Hochstedt 2, ein Team aus dem Tabellenmittelfeld, ein anderes Spiel werden wird. Und so kam es dann auch...
Die doch recht schwachen Hausherren setzten sich am Ende durch. Neben einiger fehlender Stammspieler (die Mannschaftskasse freut sich), war die gegenüber letzter Woche fehlende Bissigkeit auf Frohndorfer Seite verantwortlich. Außerdem ging nach vorn kaum etwas.
Somit zeigte die Anzeigetafel zum Abpfiff verdient "Heim: 3; Gast: 0".


Tags: 3. Mannschaft 

38 Views

0 Kommentare

Sonntag, 23. März 2014 - 19:16 Uhr

D-Junioren verlieren zuhause / Auswärtssieg für F-Junioren

ligajunkIm Hinspiel erkämpften sich die D-Junioren gegen Gangloffsömmern mit einem Kraftakt in einer Herzschlagpartie den bisher einzigen Saisonsieg. Nachdem man zur Zeit seiner form etwas hinterher läuft und seit dem 2 wichtige Spieler nicht mehr dabei sind, wollten die Gäste sicher auch einiges gute machen. Dies gelang ihnen am Ende auch mit 0:9 recht klar. Dabei kamen auch die Gastgeber zu Torchancen, nutzten diese aber nicht und waren vor allem läuferisch unterlegen.

 

Nach zwei zuletzt starken Auftritten, erwarteten die Frohndorfer F-Junioren heute in Rastenberg aber ein sicher deutlich härterer Gegner. Dieser konnte den Gästen auch eines der seltenen Gegentore beibringen, als die Frohndorfer Abwehr mal nicht Herr der Lage war, doch musste sich am Ende mit 1:5 geschlagen geben. Es war ein Spiel bei einem gutem Gegner und freundlichen Gastgebern. Julian Butz schraubte sein Torekonto durch einen Dreierpack schon auf 51 ! Außerdem traf Sturmpartner Jannik Liebermann sowie Bastian Weidich.


Tags: Junioren 

37 Views

0 Kommentare

Samstag, 22. März 2014 - 19:14 Uhr

Zweite macht nach der Pause alles klar

ligam2kkIn Wundersleben wollte Frohndorf/Orlishausens Zweite heute auswärts den nächsten Sieg einfahren und damit Rang 2 zementieren. Schon vor dem Anstoß bemerkte Trainer Holl, dass bei dieser Paarung zuletzt immer viele Tore fielen und so sollte es auch heute sein.
Einige Umstellungen zur Vorwoche (u.a. durch Thomas Niemands erste Vaterschaft) machten sich zu Beginn vor allem in der Defensive bemerkbar. Gleich der erste Eckstoß für die Rot-Weißen führte zum 1:0. Bei diesen Situationen sahen beide Teams heute regelmäßig nicht gut aus. Für die Antwort brauchten die Gäste einige Minuten. Dann köpfte Kevin Unverricht eine Flanke vom angeschlagenen Daniel Schreck an der Querbalken, doch der Flankengeber war zur Stelle und markierte den Ausgleich. Danach war ein Wunderslebener zu frei am Strafraum und brachte sein Team wieder in front. Als Unverricht dann auf Ken Hofmann flankte, der den erneuten Ausgleich machte, bekam man die Oberhand. Immer wenn dann schnell gespielt wurde kreierten die Frohndorfer Chancen, die bis zur Pause aber ungenutzt blieben.
Nach kurzem Abtasten war Paul Dittmar bei einem zu kurz abgewehrten Eckball zur Stelle und brachte sein Team erstmals in Führung. Auch hinten stellten sich die Gäste nun besser auf ihre Gegenspieler ein und mussten nur noch eine brenzlige Szene überstehen, als der Heimangreifer frei vor Keeper Streckhardt weit drüber köpfte. Während Holl seine Bank zum Warmmachen schickte, machte sein Kapitän nach einer Stunde alles klar. Erneut war es ein Eckball, den der recht kleine Heiko Arnold zum 2:4 verwertete. Kurz danach deutete sich ein Schützenfest an, doch Stephan Lange der selbst von den Beinen geholt wurde, hatte heute kein Schussglück und scheiterte auch vom Strafstoßpunkt. So plätscherte die Partie eine Weile dahin, bis nach Handspiel erneut korrekt auf Elfer entschieden wurde. Diesmal trat Hofmann an und nagelte das Spielgerät in die Maschen. Wenig später war er mit einem kuriosen Schuss aus 20 Metern erneut erfolgreich. Zwei Minuten bevor der zwischenzeitlich etwas unsichere Schiri Valentin Büchse abpfiff, setzte Dittmar den Schlusspunkt zum 2:7. Ein verunglückter Pass landete vor seinen Füßen, sodass er frei vorm Keeper vollenden konnte.
Nach schwieriger erster Halbzeit wurde es ein klarer und hochverdienter Sieg für die Gäste, der am Ende hätte vielleicht noch 1-2 Tore höher ausfallen können.


Tags: 2. Mannschaft 

37 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 19. März 2014 - 19:05 Uhr

F-Junioren gewinnen auch Nachholespiel klar

Wie am vergangenem Wochenende zeigten die Jungs von Daniel Hennicke auch im Nachholer gegen Großrudestedt eine gute Mannschaftsleistung und fuhren einen klaren Sieg ein. Die Gäste kamen lediglich zu einigen Entlastungsangriffen, die die Frohndorfer Abwehr aber kaum in Not brachten. Nach dem 5:0 zur Pause hieß es am Ende 11:0. In die Torschützenliste trugen sich ein: Julian Butz und Jannik Liebermann mit je 3 Treffern, 2x Paul Hennicke und Bastian Weidich sowie einmal Anakin Schwandt per Freistoß.


Tags: Junioren 

35 Views

0 Kommentare

Sonntag, 16. März 2014 - 20:04 Uhr

1.Mannschaft verliert Kellerduell

ligamklDie Partie FC Gebesee 2 gg. SV Frohndorf/Orlishausen 1 war eine zwischen zwei Ersatzgeschwächten Teams. Der Unterschied zwsichen beiden lag heute in der Tabelle. Dort standen die Gastgeber zwar weiter mit unten drin, haben auf den Schleudersitz und damit auf den SV aber schon 7 Zähler Abstand.
Die beiden dezimierten Teams sowie der böige Wind brachte das wie erwartet niveauarme Spiel. Frohndorf hatte zwar den besseren Start doch das legte sich dann wieder. Bis auf einige Warnschüsse gab es auf beiden Seiten kaum echte Torchancen und die beiden Keeper mussten kaum eingreifen. Dies obwohl Michel Grünke für Frohndorf zweimal genau flankte, jedoch Paul Dittmar den direkten Abschluss verpasste und Ken Hofmann aus spitzem Winkel drüber zog. Auf der anderen Seite konnte man nur schlecht klären, sodass der Gebeseer am langen Pfosten vorbei zielte. Das goldene Tor erzielten dann die Hausherren schon mitte der ersten Halbzeit. Bei einem Ball in die Spitze sah die SV-Hintermannschaft nicht gut aus, Schlussmann Götze blieb zu lang auf der Linie und Müller nutzte dies, begünstigt vom Wind, zu einem sehenswertem Treffer. Mit wenig Spielfluss aber vielen kleinen Fouls ging es dann in die Pause.
Was danach kam war eine bunte Mischung aus Frohndorfer Willen zum Ausgleich, gefährlichen Gegenstößen der Hausherren und viel Arbeit für Schiri Dr. Bergmann der nur in den letzten Minuten den Überblick verlor. Wie schon gesagt reichte es für beide Mannschaften nicht zu Torgefahr oder gar Treffern. Dass Gebesee ausschließlich mit langen Bällen aus der Abwehr in den Angriff agierte, machte sie keines Wegs zum schlechteren Team.
Ein ausgeglichenes Spiel gewannen sie weil die ihre Chance nutzten und Frohnsdorf nichts einfiel. Offensiv gaben dort mit Hofmann, Krechberger und Dittmar zu wenig Spieler Lebenszeichen von sich. In der Abwehr produzierte man dazu zu viele unnötige Freistöße und Eckbälle. Spielereignisse


Tags: 1. Mannschaft 

39 Views

0 Kommentare

Sonntag, 16. März 2014 - 18:03 Uhr

Souveräner Heimsieg für Zweite

ligam2kkMit Beichlingen kam heute das abgeschlagene Schlusslicht nach Frohndorf. Die Gäste schwankten in dieser Spielzeit bisher immer zwischen hoher Niederlage, Spielabbruch oder wie zuletzt Nichtantritt; versuchen sich aber wacker im Spielbetrieb zu halten. Der 3:1 Hinspielerfolg der Frohndorfer war da ein eher knappes Ergebnis, was heute im Optimalfall deutlicher werden sollte.
Bericht Thomas Niemand: ...Bei windigen Wetter und mehrerer Umstellungen in der Aufstellung ging es nicht ganz pünktlich los. Nach einen kleinen Schlagabtausch und mehrerer Torchancen war es dann Daniel Schreck der das Leder zum 1:0 ins Tor schoss.Im folgenden Verlauf des Spiels trafen noch Norman Schröder , Max Göbel und 2mal Stephan Lange zum Endstand von 5:0 für Frohndorf. Marcel Holl konnte mit seinen Schützlingen über weite Strecken des Spiels zufrieden sein. Ein großes Dankeschön geht an die zahlreichen Zuschauer und Fans. Spielereignisse


Tags: 2. Mannschaft 

37 Views

0 Kommentare

Sonntag, 16. März 2014 - 13:02 Uhr

Ungefährdeter Rückrundenstart für F-Junioren

ligajunkDas unerwartet hohe 15:0 im Hinspiel gegen Haßleben war der Startschuss zu einer erfolgreichen Rückrunde, die die Frohndorfer F-Junioren ganz nach oben in der Tabelle führte. Heute startete dann die zweite Saisonhälfte.
Heute sollte es nicht nur ein Tor mehr werden, auch spielerisch war Trainer Daniel Hennicke recht zufrieden, was die verteilten Torschützen auch zeigte. Neben den Torjägern Julian Butz (5) und Jannik Liebermann (5) traf Bastian Weidich und Paul Hennicke sowie zum erstenmal in dieser Saison Moritz Kühndorf (2), Florian Dubbel und Anakin Schwandt.


Tags: Junioren 

42 Views

0 Kommentare

Samstag, 15. März 2014 - 19:04 Uhr

Dritte klar verbessert zum Hinspiel

1403150001Die erste deutliche und bisher höchste Niederlage gab es für die 3. Mannschaft des SV's im Hinspiel gegen Bischleben/Möbisburg 2 (0:14). Zuhause wollte man heute zumindest zeigen, dass es besser geht.
Selten war so ruhig um Keeper Norman Schröder wie auf dem Bild. Von Beginn an lieferten die Hausherren ab was in den letzten Wochen fehlte... Obwohl man eigentlich permanent in die eigene Hälfte gedrückt war, konnte der Tabellenführer fast nie Kapital daraus schlagen und kam kaum zu Torchancen. Und wenn doch war der heute ganz starke Schlussmann Schröder zur Stelle. Die beiden Gegentore Mitte und Ende der ersten Hälfte waren so in der Entstehung sogar eher unglücklich weil abgefälscht. Mit 0:2 ging es so in die Pause. Dann hatten die Gäste auch noch den Wind im Rücken, konnten aber noch weniger daraus machen. Während der Bischlebener Trainer die Leistung der Frohndorfer, wenngleich ohne Torchance, erkannte und seine eigenen Spieler kritisierte, suchten diese die Schuld immer wieder bei Ball, Rasen oder Schiri. Die einzigen Chancen gab so bei Distanzschüssen, die für Schröder sichere Beute waren.
Mit dem (nur) 0:2 machten die Frohndorfer das Debakel vom Hinspiel vergessen. Alle Spieler zeigten eine engagierte Leistung und verdienten sich Bestnoten - Hut ab. Spielereignisse


Tags: 3. Mannschaft 

47 Views

0 Kommentare

Samstag, 15. März 2014 - 13:03 Uhr

D-Junioren verlieren in Weißensee

ligajunkDie ersten Spiele des Jahres zeigten schon, dass es auch im Rest der Saison wohl schwer werden wird, für das jüngste Team der Liga, zählbares zu holen. Dennoch legen die Frohndorfer Coaches alles daran, das Team in die verheißungsvolle nächste Saison zu bringen. Bei Weißensee 1. musste nun aber erstmal wieder auf die Zähne gebissen werden.
Am Ende hieß es zwar wieder deutlich 11:0, doch nicht nur das etwas niedrigere Ergebnis als zuletzt war ein Zeichen für eine bessere Einstellung und Leistung. Neben spielerischen Ansätzen wurde heute auch gekämpft.


Tags: Junioren 

35 Views

0 Kommentare

Sonntag, 9. März 2014 - 20:01 Uhr

1. Mannschaft verliert Testspiel

testspielNach dem Spiel am Freitag merkte man den Spielern von Ingo Göbel die Doppelbelastung (bzw. für manche dreifach) von Anfang an etwas an. Dazu felhten einige Stammkräfte. Nicht nur deshalb war der souveräne Tabellenführer der 2. Kreisklasse Niedernissa ein ernstzunehmender Gegner, was auch auch zeigte. Frohndorf hatte in Sachen Ballbesitz und Feldübergewicht leichte Vorteile. Neben einigen ungefährlichen Distanzschüssen der Hausherren stand es zur Pause nach klaren Torchancen aber 2:2. Die Gäste konnten davon eine nutzen führten so mit 0:1.
Nach der Halbzeit musste Frohndorf kräftebedingt wechseln, hatte dennoch aber nun noch mehr vom Spiel. Für echte Torszenen fehlte aber meist die Durchschlagskraft. Die Gäste versuchten es nun immer mehr mit langen Bällen, doch die Heimabwehr stand heute weitestgehend gut. Erst ein einfacher Flankenball entschied die Partie, weil man in der Mitte wie in den letzten Spielen pennte. Es blieb beim 0:2.
Gemessen an den heutigen Bedingungen konnte man mit einigen Dingen aber dennoch zufrieden sein. Ob das nächste Woche reichen wird, wird man sehen. Jedoch weiß man schonmal was einen erwarten wird, wenn es zum Abstieg kommt - nämlich wie heute gesehen mehr Ballbesitz, mehr Spielfreude, aber keineswegs Geschenke vom Gegner.


Tags: 1. Mannschaft 

41 Views

0 Kommentare

Sonntag, 9. März 2014 - 18:59 Uhr

Zweite überzeugt gegen Olbersleben

1403090001Nach dem gelungenem, aber vielleicht nicht ganz so aussagekräftigen Jahresauftakt am letzten Wochenende, erwartete Frohndorfs Reserve heute ein echter Härtetest. Mit Olbersleben kam ein höherklassiger Gegner zum Test ins Mühlgrabenstadion, was bei fast sommerlichen Wetter auch viele Zuschauer anlockte.
Die Tabelle der 1. Kreisklasse sagt klar aus, dass die Gäste von ihrer Offensive leben aber hinten Probleme haben. Nach längere Abtastphase nutzte Frohndorf letzteres in Person von Paul Dittmar gnadenlos aus. Teils von seinen Mitspielern gut eingesetzt, teils von der Gästeabwehr eingeladen schnürte er ein lupenreinen 7-Minuten-Hattrick. Nach und nach übernahm Olbersleben dann aber das Spiel und drückte die Gastgeber bis zur Pause hinten rein. Kapital konnten sie daraus aber nicht schlagen da die Heimabwehr gut stand. Ein Treffer wurde wegen Abseits aberkannt. Spät in Halbzeit 2 wurde dem SV dann aber wohl ein Foulelfmeter verwehrt, sodass sich die Situationen wohl ausglichen.
Kurz nach dem Pausentee (oder Wasser) ging es wieder etwas ausgeglichener weiter. Dann musste Dittmar nach seinem 3. Einsatz an diesem Wochenende entkräftet vom Platz. In der Folge fehlte etwas die Entlastung und Olbersleben kam zu Chancen und Toren. Nachdem sie das Spiel gedreht hatten und sogar auf 3:4 stellten, war es Oldie Norbert Saal der ausglich. Während Norman Schröder die Großchance zum Tor oder den Pass zum besser postierten Stephan Lange verpasste, machten es die Gäste besser und entschieden die Partie kurz vor Ende für sich.
Gegen einen höherklassigen Gegner und ohne 4 Stammspieler war es dennoch ein guter Test für die SV-Reserve, bei der einige Spiele dazu eine Mehrfachbelastung an diesem Wochenende hatten. Spielereignisse


Tags: 2. Mannschaft 

38 Views

0 Kommentare

Sonntag, 9. März 2014 - 17:58 Uhr

Frauen überzeugen gegen Verbandsligisten

testspielTrotz Niederlage lohnte sich die Fahrt der Frauen zum Verbandsligisten von Ilmenau/Arnstadt. Gegen den zwei Klassen höher spielenden Gegner war man mehr als nur ebenbürdig und führte zur Pause durch Tore von Julia Wiegert und Wilhelmine Mänz verdient mit 1:2. Mehr oder weniger unnötige Gegentore führten dann noch zu einer 4:2 Niederlage, der Auftritt war dennoch überzeugend !


Tags: Frauen 

43 Views

0 Kommentare

Samstag, 8. März 2014 - 19:42 Uhr

Dritte verliert zuhause deutlich

ligam2kkBeim zweiten Auftritt in 2014 empfing die 3. des SV Frohndorf/Orlishausen heute die Kreisoberligareserve von Stotternheim. Die Gäste waren dabei natürlich Favorit. Auf Frohndorfer Seite wollte man in Gedenken an Mannschaftskollege Franklin alles in die Waagschale werfen um mithalten zu können. Durch Verletzungen und Krankheit musste man auf einige Spieler verzichten, Sebastian M. zum Beispiel hat sich "bei der Schwester seiner Freundin angesteckt" - es darf spekuliert werden ;-)...
Die letzte Bereitschaft und Kampfkraft die man braucht um gegen eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte gegenhalten zu können, fehlte heute aber bei allen Frohndorfern. Dazu hatte der sonst gute Keeper Matthias Leim einen gebrauchten Tag. Das alles führte am Ende zu einer klaren Niederlage die man sich durch eine mäßige Leistung selbst einbrockte. Stotternheim war ein guter Gegner, der aber keineswegs überragend war. Die besten SV-Chancen vergaben Christian Schwandt und Georg Reifarth im ersten Durchgang eher kläglich. Dazu verpasste Robin Eckstein zweimal den Abschluss nach guter Vorarbeit von Tobias Schröder. Offensiv wars das aber auch schon. Im Mittelfeld lief man zu oft nur hinterher, während man hinten zu anfällig war. Die Gäste hingegen erspielten sich immer wieder gute Torszenen und standen hinten sicher. So kam man mit 0:6 unter die Räder.
In den nächsten Wochen wird es aber sicher wieder zu Steigerungen kommen. Die erste Chance gibt es nächste Woche gegen Staffelfavorit Bischleben/Möbisburg 2. Spielereignisse


Tags: 3. Mannschaft 

41 Views

0 Kommentare

Freitag, 7. März 2014 - 22:39 Uhr

1.Mannschaft gewinnt gutes Testspiel

testspielDas kurzfristige Testspiel heute in Sömmerda machte das Wochenende für die Erste der Frohndorf in Verbindung mit dem Test am kommenden Sonntag nochmal zu einem Härtetest vor dem offiziellen Rückrundenstart. Wie die zweite vom FSV musste auch Frohndorf auf einige Spieler verzichten, sodass auch Spieler der zweiten und dritten Mannschaft zum Einsatz kamen.
Unter Flutlicht und der Leitung von Schiri Weiland ging es 18:30 Uhr los. Frohndorf versuchte von Beginn an die Räume eng zu machen und schnell in die Spitze zuspielen, während die Hausherren ihre spielerische Überlegenheit auf den Kunstrasen brachten. Echte Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht, bis Andrè Mägdefessel einen langen Freistoß von Stefan Kuhn zur SV-Führung einköpfte (10.). Auch danach hatte Sömmerda mehr Ballbesitz und Feldvorteile, konnte dies aber nie in Torchancen ummünzen. Grund dafür war die von Christopher Nagel gut organisierte Abwehr, sowie die Laufbereitschaft aller. So war es Paul Dittmar der bei schnellen Gegenstößen hätte für die Gäste sogar erhöhen können.
Bei Frohndorf wurde nun durchgewechselt, der guten Teamleistung tat dies aber kein Abbruch. In der 52. Minute landete ein langer Diagonalball von Nagel vorm FSV Gehäuse dort irritierte Matthias Leim den Aushilfskeeper der Gäste so, dass der das Leder passieren ließ, welches dann zum 0:2 ins Tor trudelte. Im Gegenzug sah man aber wie die vielen Gegentoren in der Vergangenheit zustande kamen - bei einem der zahlreichen Sömmerdaer Eckbälle konnte Dünkel völlig frei annehmen und vollenden. Nur wenige Minuten später zeigte aber auch der SV Qualitäten bei Standarts, sodass Leim nach einer Ecke den alten Abstand wieder herstellte. Danach ließen bei Frohndorf etwas die Kräfte nach und nach weiteren Wechseln fehlte etwas die Ordnung. Bei den Gastgebern fehlte nun aber die Zielstrebigkeit um dies ausnutzen zu können. Je zwei Schusschancen auf beiden Seiten gab es dann noch, blieben aber ungenutzt. So blieb es beim nicht unverdienten 1:3.
Die zusammengewürfelte Truppe zeigte heute wie es in den nächsten Wochen mit Laufbereitschaft und Einsatz gehen könnte. Bei einer starken Mannschaftsleistung von allen, verdienten sich besonders Michel Grünke, Paul Dittmar, Christopher Nagel und Felix Schmidt Bestnoten. Ein Dank an die Spieler die heute ausgeholfen haben. Spielereignisse


Tags: 1. Mannschaft 

43 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 6. März 2014 - 20:38 Uhr

D-Junioren starten mit böser Pleite in 2014

ligajunkZum ersten Auftritt des Jahres mussten die Frohndorfer D-Junioren im Nachholespiel gleich zum Tabellenzweiten Sömmerda 2. Wie erwartet hingen die Trauben dort sehr hoch. Ohne die Schäffner Brüder hieß es schon zur Pause 16:0. Auch danach gaben die Hausherren, die auch Spieler aus ihrer ersten Mannschaft dabei hatten, den klaren Ton an und brachten den Frohndorfern mit 26:0 die höchste Niederlage der Mannschaftsgeschichte bei. Auf SV Seite wusste man das Spiel aber richtig einzuordnen.


Tags: Junioren 

41 Views

0 Kommentare

Sonntag, 2. März 2014 - 19:37 Uhr

Auch Zweite gewinnt Test

testspielAuf Grund einiger Ausfälle mussten einige Spieler ran, die bei Frohndorf gestern schon 90 Minuten auf dem Rasen standen. Dennoch machten die Jungs von Marcel Holl ein erfolgreiches Testspielwochenende für den SV perfekt.
Nach Ken Hofmanns frühen Führungstreffer zeigten die Gäste aus Ballstedt (mit den Ex Frohndorfern Hesse und Stöpel) in einem von beiden Seiten energisch geführtem Spiel, dass sie zunächst mithalten konnten. Paul Dittmar war es jedoch dann der die 2:0 Pausenführung markierte. Nach der Halbzeit sorgte man dann endgültig für klare Verhältnisse und setzte sich auch in der Höhe verdient mit 6:0 durch. Für die Holl-Truppe ein gelungener Start ins Jahr vor verhältnismäßig vielen Zuschauern.


Tags: 2. Mannschaft 

42 Views

0 Kommentare

Samstag, 1. März 2014 - 19:35 Uhr

1.Mannschaft verliert Nachholpartie am Ende verdient

ligamklNach dem Schock von letzter Woche, sollte heute mehr oder weniger zur Tagesordnung übergegangen werden. So schwierig die Aufgabe Frohndorfs Erster in Riethnordhausen auch schien, so wichtig wäre dabei schon zählbares im Kampf um den Klassenerhalt. Konnte die Konkurrenz um den Ligaverbleib ihre Hängepartien zuletzt doch erfolgreich gestalten. Doch auch die kürzlich derbe Pleite der Gastgeber schien einem beim SV nicht zu optimistisch werden zu lassen. Zu ernüchternd war die Leistung im letzten Test. Dazu plagten einen schon jetzt wieder extreme Personalsorgen. Vom Stammkader standen nur 10 Akteure zur Verfügung.
Die Hausherren starteten druckvoll und wollten gleich für klare Verhältnisse sorgen. Frohndorf versuchte dagegen zu halten, bekam aber kaum Zugriff, sodass es vor Götzes Gehäuse immer wieder brenzlig wurde. Bis zur 19. Minute ging dies gut, da wurde nach Foul etwas umstritten aber sicher nicht unverdient auf Strafstoß für Nurzen entschieden. Nach dem darauf folgenden Rückstand kam der SV etwas mehr hinten raus und sorgte so für Entlastung. Nach schöner Vorbereitung von Christian Schwandt und Andrè Mägdefessel war Ken Hofmann trotz Fasching-Marathons schneller als sein Gegenspieler und erzielte den Ausgleich (31.). Die Hausherren wirkten danach etwas geschockt. Wenngleich sie weiter reifer wirkten war die Partie nun ausgeglichen. Mit dem Pausenpfiff gab es dann den Paukenschlag - im Mittelfeld konnte Schwandt nur gestoppt werden in dem der Ball selbst nach hinten gespielt wurde. Wieder war Hofmann mit Tempo zur Stelle und machte erneut von halb rechts das 1:2.
Wie erwartet warf Riethnordhausen nach der Pause mehr nach vorn. Für Frohndorf wurde es zu einer Abwehrschlacht in der man zunächst gut stand und nur einmal Glück brauchte. Nach einer knappen Stunde passierte es dann aber doch. Nach vermeindlich vorangegangenem Handspiel stand es 2:2. Minuten später sahen Sebastian Eichhorn und Christian Götze bei einem langen Freistoß nicht gut aus und man lag zurück. Frohndorf musste nun etwas offensiver werden und fing sich promt den Konter zum 4:2. Nurzens Torjäger, Arne Zimmer, der sonst bei Silvio Dienemann gut aufgehoben war musste nur noch einschieben. Jedoch war die Entstehung wohl erneut nicht ganz astrein. Die letzten Offensivbemühungen des SV sahen nicht schlecht aus, sorgten jedoch für gefährliche Konter, die das Ergebnis noch deutlicher hätten werden lassen können. Dies verhinderte Götze jedoch, wobei das 4:2 das Spiel sicher gut wieder spiegelt.
Frohndorf gab sich über weite Strecken Mühe, scheiterte jedoch wie oft zu letzt an einfachen Abwehrfehlern, wobei Nurzen letztlich auch 2 Tore besser war. Schiri Schönemann lag oft daneben, war aber dennoch ein guter und umgänglicher Spielleiter. Trainer Ingo Göbels Vorderung die Spiele bis zum Abstieg, sollte er kommen, mit Fassung zubestreiten, wurde heute schonmal ordentlich erfüllt ! Besonders die aushelfenden Spieler konnten überzeugen. Spielereignisse


Tags: 1. Mannschaft 

46 Views

0 Kommentare

Samstag, 1. März 2014 - 18:34 Uhr

Erfolgreiches Testspiel für Frauen

testspielZum ersten Test des Jahres empfingen die Frauen heute Riethnordhausen. Am Ende behielt man mit 3:2 die Oberhand.
Nach Susann Wehrs Führungstreffer lag man dann sogar zurück. Sara Hergt und Neuzugang Wilhelmine Mänz machten den Sieg dann aber perfekt.
Während in Halbzeit 1 von 16er zu 16er gespielt wurde, ging es nach der Pause über den gesammten Platz.


Tags: Frauen 

47 Views

0 Kommentare