Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
31.08.17: Collin Schelke (Fußball D-Jun. Fußball)
31.08.17: Erik Beck (Fußball D-Jun. Fußball)
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)
05.05.17: Christoph Schreiber (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)


Freitag, 28. Februar 2014 - 19:33 Uhr

Ungefährdeter Testsieg für F-Junioren

testspielZum ersten Testspiel des Jahres war heute Blau-Weiß Büßleben bei den Frohndorfer F-Junioren zu Gast. Die Hausherren bestimmten das Geschehen über weite Strecken des Spiels. Nach der 4:0 Pausenführung gewann man am Ende klar mit 7:0, wobei das Ergebnis auch höher hätte ausfallen können. Neben Toptorjäger Julian Butz (5) trafen Jannik Liebermann und Bastian Weidich. Die Defensive stand gewohnt sicher, wurde aber auch nicht oft gefordert. Ein Dank geht an die Gäste für ein faires und freundlich geführtes Testspiel.


Tags: Junioren 

48 Views

0 Kommentare

Sonntag, 16. Februar 2014 - 19:22 Uhr

Rang 5. bei Hallenkreismeisterschaften für F

1402160001In der Riethsporthalle zu Erfurt kam es heute zu der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften bei den F-Junioren. Mit den Frohndorfern waren natürlich nur hochkarätige Gegner im Starterfeld.
Gleich zum Start musste man gegen Topfavorit Rot-Weiß Erfurt (später auch der Titelträger) ran. Hier verkaufte man sich wie vor 3 Wochen gut, unterlag aber verdient mit 0:3. Gegen Eintracht Erfurt war ein Sieg durchaus möglich. Leider unterlief dem nicht nur im ersten Spiel ganz starken Anakin Schwandt das unglückliche Eigentor zum 1:1 Endstand. Der dritte Gegner hieß das FSV Sömmerda. Das Ortsderby war wie zuletzt eine knappe Angelegenheit, ging am Ende mit 2:1 aber an die Kreisstädter. Auf die Verliererstraße kam man unnötige, als beim 0:1 jeder auf den Pfiff des Schiris wartete, anstatt weiter zuspielen. Mit ihrem guten 2.Platz am Ende zeigten die Sömmerdaer aber, dass man gegen sie durchaus verlieren kann. Die letzte Partie gegen Borntal Erfurt war ebenfalls recht ausgeglichen, wobei Möglichkeiten da waren das Spiel zu gewinnen. Da die Abwehr auch sicher stand, hieß es zum Abpfiff 0:0.
Mit etwas mehr Glück hätte man heute durchaus von Platz 3 träumen können, so blieb nach einer dennoch guten Hallensaison Platz 5, nur wegen dem schlechteren Torverhältnis hinter Borntal. Neben einer starken Defensive konnte einmal mehr Doppeltorschütze Bastian Weidich mit toller Vorstellung auf sich aufmerksam machen.


Tags: Junioren 

47 Views

0 Kommentare

Samstag, 15. Februar 2014 - 19:19 Uhr

Test zeigt bekannte Probleme

testspielNach erst einer Freilufttrainingseinheit stand heute das erste Testspiel für Frohndorfs Erste an. So traf man auf dem Sömmerdaer Kunstrasen auf die KuF Ichterhausen. Vor etwa einem Jahr bekam man auf Schnee eine empfindlich hohe Niederlage durch den Ilm-Kreisligisten beigebracht und wollte es heute besser machen. Durch einige Ausfälle waren auf SV-Seite auch Akteure der 2. Mannschaft dabei.
Unter der Leitung von Uwe Büchner ging es 14 Uhr pünktlich los. Nach zwei guten Angriffen der Hausherren bewies die Abwehr, in Person von Sebastian Eichhorn und Stefan Kuhn, wie es zu den vielen Gegentreffern in der Saison kommen konnte und es hieß früh schon 0:1. Auch ansonsten wurde der Ball kaum produktiv nach vorn gebracht, wobei auch das Offensivspiel selbst kaum stattfand. Nach zerfahrenen 20 Minuten in denen besonders auf Frohndorfer Seite spielerische Mängel deutlich wurden, sah man hinten wieder alt aus und es stand 0:2. Erst als Matthias Leim nach Pfostenschuss von Manuel Matschuck aus kurzer Distanz verzog, war man selbst mal gefährlich. Bevor der Pausenpfiff den SV rettete machte man es Ichtershausen im Zentrum nocheinmal zu leicht und ließ den Distanzschuss zum 0:3 zu.
Ohne zu glänzen kam man dann aber bemühter aus der Pause. Bei einem Zufallsprodukt kam der Ball dann zu Andrè Mägdefessel, der technisch anspruchsvoll verkürzen konnte. Gleich nach dem folgenden Anstoß glänzte Paul Dittmar, der eine starke 2. Halbzeit spielte, mit einem Steilpass auf Mägdefessel der den Anschluss markierte. Die Partie war damit wieder offen. Der Druck ließ jedoch von Minute zu Minute nach. Die beste Chance hatte noch Renè Krechberger der nach Flanke knapp am langem Pfosten vorbei zielte. Die Gäste kamen dann langsam wieder ins Spiel und nutzten den Fehler von Norbert Saal zu einem Eigentor von Kuhn. Später folgte dann sogar noch das 2:5. Mit dem Schlusspfiff wurde Dittmar dann vom KuF-Keeper von den Beinen geholt. Mägdefessel trat vom Punkt an, setzte das Leder aber etwas uninspiriert über den Querbalken. Dann war eine energisch geführte Partie zu Ende.
Ob die ernüchternde Hinrunde nach der mehrwöchigen Pause aus den Köpfen der Spieler ist, kann man wohl kaum behaupten. Schlechtes Abwehrverhalten, mangelhaftes Zusammenspiel und wenig offensive Durchschlagskraft lassen im Moment nichts gutes hoffen. Die Gäste zeigten heute wie man es mit einfachen Mitteln besser macht.


Tags: 1. Mannschaft 

50 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 13. Februar 2014 - 07:32 Uhr

Pott für die F


Tags: Junioren 

173 Views

0 Kommentare

Sonntag, 9. Februar 2014 - 18:18 Uhr

2. Empor-Cup geht nach Frohndorf

1402090001Beim 2. Buttstädter Empor-Cup kam es für die Frohndorfer F zur Generalprobe für die Hallenendrunde am nächsten Wochenende. Bei 6 teilnehmenden Team (Zottelstedt trat nicht an.) hatte man das erste Spiel gegen den SC Weimar 03. Dort siegte man durch eine souveräne Vorstellung mit 3:0. Gegen Weißensee musste man durch eine sehenswerte Bogenlampe das 0:1 hinnehmen. Danach versuchte man zum Ausgleich zu kommen. Es fehlten jedoch die Ideen, sodass man gegen die sichere Defensive des Gegners kaum durch kam und nicht unverdient knapp verlor. Danach ging es die altersmäßig im kompletten Turnier klar unterlegenen Kinder vom BSC Apolda, die sich aber nie aufgaben. Der Treffer zum 4:0 durch Bastian Weidich war dabei sein 7. Tor (!), wodurch der sonst durch Kampf glänzende alle SV-Treffer bis dahin markiert hatte ! Er sicherte sich so überraschend am Ende des Turniers auch die Torjägerkanone. Gegen Apolda trugen sich danach noch Jannik Liebermann (2) und der eigentliche Torjäger Julian Butz in die Torschützenliste ein. Butz war es auch der danach gegen Buttstädt durch eine schöne Einzelleistung und sein Tor den 1:0 ermöglichte. Gegner in der letzten Partie hieß dann Blau-Weiß Büßleben, welcher ein gutes Turnier spielte. Frohndorf/Orlishausen siegte jedoch mit 2:0 (Butz & Liebermann). Weil die Gastgeber von Empor dann gegen Weißensee Schützenhilfe leisteten, sicherte sich der SV letztlich den Turniersieg.
Damit kann die Hallenendrunde kommen, auch wenn man dort dann hier und da sicher noch eine Schippe drauflegen muss. Siegerehrung


Tags: Junioren 

49 Views

0 Kommentare

Sonntag, 2. Februar 2014 - 17:17 Uhr

Frauen tuen sich auch bei Kölledaer Hallenturnier schwer

hallenballIn Weißensee fand heute das Hallenturnier des FSV Kölleda statt. Bei diesem kamen unsere Frauen wie schon zuletzt schlecht in die Spiele. Erst gegen Ende lief es langsam etwas besser und man wurde 7. von 8. Nach Niederlagen gegen Magdala (0:1) und die erste Vertretung der Gastgeber (0:2), bot man dem späteren Finalisten Lobeda die Stirn und unterlag knapp mit 1:2. Als Gruppenletzter spielte man damit gegen Kölleda 2 um den 7. Platz. Hier konnte man sich verdient mit 3:1 durchsetzen.


Tags: Frauen 

47 Views

0 Kommentare

Sonntag, 2. Februar 2014 - 15:16 Uhr

Zweite Mannschaft mit neuen Anzügen ausgestattet

zweiteanz140202eltWie Mitte letzten Jahres angekündigt, wurde die zweite Mannschaft mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet. Aus diesem Anlass kam es heute zur Übergabe in Frohndorf. Anwesend dabei, war auch Robert Köhler alias DJ Elton von "World of Beats", der neben dem Verein für die Finzanzierung (Aufdruck) der Anzüge verantwortlich war. Durch Auftritte bei Weihnachsfeiern steht Elton schon lange in Verbindgung mit unserm SV. Wir bedanken uns für die Unterstützung und wünschen der zweiten Mannschaft weiter viel Erfolg und Spaß mit den Anzügen.


Tags: 2. Mannschaft 

48 Views

0 Kommentare

Sonntag, 2. Februar 2014 - 14:15 Uhr

F-Junioren erreichen glücklich Hallenendrunde

unhalle2012Heute ging es für die F-Junioren in Sömmerda um den Einzug in die Hallenendrunde. Mit etwas Glück und Schützenhilfe von Gebesee und Rastenberg, konnte man die nicht immer zufriedenstellende Leistung am heutigen Tag ausgleichen und kam als Zweitplatzierter weiter.
Gleich in Spiel 1 gegen Mitfavoriten Kölleda musste man sich trotz ordentlicher Vorstellung mit 0:2 geschlagen geben. Während man zuletzt zeigte, dass man gegen den vermeindlichen Klassenprimus mehr als mithalten kann verlor man später noch gegen Sömmerda 1 mit 0:2. Nach Siegen gegen die zweite der Landeshauptstädter (1:0) und Gebesee (2:0) brachte ein klares 4:0 gegen Rastenberg im letzten Spiel doch noch knapp den 2. Platz.
Damit geht es in zwei Wochen in Erfurt um den Titel des Hallenkreismeisters im Großkreis Erfurt/Sömmerda.


Tags: Junioren 

52 Views

0 Kommentare

Samstag, 1. Februar 2014 - 21:01 Uhr

Schwache Vorstellung der Ersten in Apolda

hallenballZu Gast beim Hallenturnier des BSC Apolda wollte die erste Mannschaft die zuletzt solide Leistung auch ohne einige "Hallenspieler" zumindest bestätigen. Dies klappe trotz einiger mitgereister Fans aber kaum. In 3 Vierergruppen ging es los, wo sich der SV zunächst vermeindlich machbaren Gegnern gegenüber sah, wobei auf Handballtore gespielt wurde. Schon in Spiel 1 gegen Rüdersdorf lief nicht viel zusammen. Die beiden Gegentore durch schlechte Defensivleistung zum 0:2 Minuten vor dem Ende waren die Quittung. Gegen Niedernissa gab es auf Grund von Abwehrfehlern auf beiden Seiten mehr Chancen. Hier hatte Frohndorf zwar leichte Vorteile, mehr als ein 1:1 (Tor A. Hinkeldein) war dann aber auch nicht verdient. Der 1:0 Pflichtsieg gegen Schmieritz hätte dann auch höher ausfallen können, zu mehr als Rang 3 reichte es aber so oder so nicht.
Damit spielte man mit den anderen Gruppendritten um die Plätze 7-9. Gegen Ettersberg zeigte man sich zu Beginn recht ordentlich. Die Führung machte man sich aber selbst zu Nichte, als man bei einem Eckball kurz vor Schluss pennte. Die letzte Partie gab es dann gegen Mertensdorf. Da zeigte Paul Dittmar früh was man mit Aggressivität und Spritzigkeit hätte heute bewirken können, und traf zum 1:0. Auch danach war man spielbestimmend, bis Leim zum Auslgeich erst gar nicht reagierte und Matschuck kurz vor Schluss der Fehler zur Niederlage passierte. Damit blieb Platz 9 von 12 Teams übrig.
Insgesamt eine schwache Vorstellung bei der es an Laufbereitschaft fehlte. Dazu war die Chancenverwertung mangelhaft und der ein oder andere war sich oft zu Schade mit nach hinten zu arbeiten. Bis auf den fehlerfreien Schlussmann Christian Götze hätte es vom Kicker heute sicher nur Noten zwischen 4 und 6 für alle anderen gegeben. Positiv kann man nur sehen, dass man zuletzt immer mal gezeigt hat, dass es auch anders geht.
Während die Halle dem heutigen Standart und einem Turnier mit 12 Mannschaften kaum gewachsen war, machte der BSC Apolda das beste daraus und präsentierte ein gut durchgeplantes Turnier.


Tags: 1. Mannschaft 

57 Views

0 Kommentare