Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


Sommervorbereitung 1. Mannschaft:

Do. 13.7. Trainingsauftakt
So. 16.7. Training
Do. 20.7. Training
So. 23.7. Testspiel Sprötau
Do. 27.7. Training
So. 30.7. Testspiel Vogelsberg
WE 2./3.8. Training oder Testspiel
WE 5./6.8. Saisonstart

(Training jeweils für alle Männerteams)


Trainingszeiten - Fußball:

TagMannschaft
Mo.18:00 Uhr Training B-Junioren
Di.17:00 Uhr Training D-Junioren
 17:00 Uhr Training E-Junioren
Mi.16:30 Uhr Training G-Junioren
 17:30 Uhr Training Frauen
Do.17:00 Uhr Training D-Junioren
 17:00 Uhr Training E-Junioren
 18:30 Uhr Training Männer

weitere Sportarten:

Tischtennis

Aerobic

Yoga

Volleyball

Zumba

Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
05.05.17: Christoph Stöpel(Schreiber) (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)
28.02.17: Henri Köhler (D-Jun. Fußball)
01.02.17: Helene Heinsch (KinderZumba)
01.02.17: Yvonne Butz (Aerobic)


Montag, 30. September 2013 - 07:45 Uhr

Nette Variante


Tags: Sprüche,Witz&Allerlei 

150 Views

0 Kommentare

Sonntag, 29. September 2013 - 20:14 Uhr

Mit Verletzungspech, Fehlentscheidungen und vielen Fehlern am Tiefpunkt angekommen

ligamklTrotz des ersten Punkts am letzten Spieltag erwartete heute sicher niemand schon einen weiteren Erfolg. Dennoch wollte man sich beim Staffelfavoriten Alach auch nicht automatisch geschlagen geben, wenngleich dies beim derzeitigen Verletzungspech schwer sein sollte. Während Sebastian Eichhorn beruflich bedingt fehlte, Paul Dittmar durch Krankheit und drei langzeit Verletzte sowieso musste Mittelstürmer Andrè Mägdefessel mit Knieproblemen noch während der ersten Halbzeit vom Platz.
Die Hausherren begannen erwartet spielbestimmend, konnten gegen die noch recht ordentliche Frohndorfer Deckung aber nur selten echt gefährlich werden. Um so ärgerlicher war es, dass die 1:0-Führung der Gastgeber aus einer peinlich deutlichen Abseitsstellung entstand. Die junge Assistentin an der Linie machte ihr erstes Spiel - zum Nachteil für den SV. Damit nahm das Unheil seinen Lauf und Frohndorf leistete sich mehr und mehr Fehler. Alach zauberte freilich nicht, nutzte diese Fehler aber im Stile einer Spitzenmannschaft aus, während Frohndorf wenig überraschend nicht viel nach vorn ausrichten konnte. Mit Manuel Matschucks Freistoßhieb zum Anschluss kam so etwas wie Hoffnung auf... ca. 30 Sekunden... dann lag der Ball zum 3:1 schon wieder in Götzes Gehäuse und in die Pause ging es gar mit 4:1. Der Keeper der Gäste war mal wieder bester seiner Mannschaft - Sinnbildlich !
Logischer Weise war dann nur noch Schadensbegrenzung angesagt, doch auch das ging in die Hose. In der 47. Minute fiel gleich das 5:1 und das anschließende 6:1 mit dem was damit verbunden war, machte den Tag endgültig zum Desaster: Stefan Kuhn führte in der 54. Minute einen Freistoß schnell aus, der in 2 Metern Entfernung abgeblockt wurde - klare Sache - Wiederholung... denkste... das Spiel lief weiter und der Ball schlug zum halben Dutzend ein. Als ob diese Fehlentscheidung nicht schon schlimm genug war, unterstellte der Unparteiische Libero Christopher Nagel, der als ruhiger Genosse bekannt ist, eine Schiedsrichterbeleidigung die aber nie stattfand und er als einziger auf dem Platz hörte. Nagel ging mit rot vom Platz und wird so unberechtigt mehrere Wochen fehlen, was bei dieser Personallage doppelt bitter ist. Der nächste Fehler der Gäste ließ nicht lang auf sich warten, als man mal wieder einen gegnerischen Spieler bis in den eigenen Strafraum spazieren ließ, gab es in der Folge Stafstoß.
Götze hielt aber bravorös und bewahrte so zunächst vor schlimmeren. Seine Kameraden wollten nun etwas zurück geben und stemmten sich gegen eine höhere Niederlage. Als Matthias Kellner dann aus der zweiten Reihe sogar noch auf 6:2 verkürzte schien das Ergebnis in der 81. Minute sogar noch etwas erträglicher. Um so peinlicher war dann das was sich kurz danach wieder in der Frohndorfer Hintermannschaft abspielte. Mit unterirdischem Abwehrverhalten lud man Alach innerhalb 6 Minuten zu noch drei Treffern ein, sodass man mit 9:2 unter die Räder kam.
Die erwartete Niederlage wurde am Ende sogar zum Debakel. Heute wurde wieder deutlich, dass die bewehrten Kräfte nicht ersetzt werden können, aber auch alle momentan vorhanden Spieler ihrer Form hinterher laufen. Wenn es etwas positives gibt, dann sicher dass es nur noch besser werden kann. Jedoch muss sofort eine klare Steigerung her um nicht bald schon abgeschlagen zu sein. Spielereignisse / Spielbericht Alach


Tags: 1. Mannschaft 

19 Views

0 Kommentare

Sonntag, 29. September 2013 - 19:13 Uhr

2. Mannschaft unterliegt Großmonra

ligam2kkIn Großmonra wollte Frohndorfs Zweite heute die Siegesserie ausbauen. Auf dem kleinem Platz musste man gegenüber letzter Woche aber auf einige Spieler verzichten. Daher startete Trainer Holl mit der ein oder anderen überraschenden Umstellung bei der Aufstellung.
Genutzt hatte es heute dann nichts. Auch wenn Frohndorf bei einigen entscheidenden Schiedsrichterentscheidungen benachteiligt wurde, und bei Pfostenschüssen Pech hatte, war man heute nicht in der Lage seine Leistung anzurufen. So war es Holl selbst der auf kuriose Weise nur das 4:1 erzielte. Bei diesem Ergebnis und dem verdienten Sieg der Gastgeber blieb es dann. Spielereignisse


Tags: 2. Mannschaft 

28 Views

0 Kommentare

Sonntag, 29. September 2013 - 19:12 Uhr

Dritte verliert bei Tabellennachbarn

ligam2kkIn Töttelstädt kam es heute zum ersten mal in dieser Saison zu einem Spiel, in dem sich die 3. Mannschaft berechtigte Hoffnungen auf Punkte machen konnte. Wie Frohndorf waren auch die Gastgeber noch ohne Punkte in dieser Saison. Während sich auf Seiten des SV die neuen Offensivkräfte schon letzte Woche bewehrt hatten, konnte man mit Frank Schellhardt auch einen guten Keeper aufbieten.
Insgesamt vermisste man aber die Leistung vorallem der letzten Woche, was Grund dafür war, dass es gegen ein durchaus schlagbaren Gegner heute nicht reichte. Nachdem man nach einer knappen halben Stunde schon 2:0 zurück lag, hatte man das Spiel im zweiten Durchgang größenteils im Griff. Trotz Dreier Alutreffer war man dabei aber selten zwingend und musste den verdienten Sieg der Gastgeber am Ende anerkennen. Spielereignisse


Tags: 3. Mannschaft 

21 Views

0 Kommentare

Sonntag, 29. September 2013 - 17:11 Uhr

Frauen unterliegen zuhause

ligafrlkNach den 3 Niederlagen in den ersten Saisonspielen kam heute Bad Salzungen zu den Frauen nach Frohndorf. Der Gegner war einem noch von einer empfindlichen hohen Niederlage während der Vorbereitung in schlechter Erinnerung.
Heute scheiterte man aber weniger am Gegner als an sich selbst. Von zwei eher schwachen Teams war Frohndorf heute nämlich sogar das etwas bessere. Zwei schnelle Tore kurz nach der Pause brachten die Gäste aber in Führung, die am Ende mit 3:0 die Oberhand behielten. Spielereignisse


Tags: Frauen 

30 Views

0 Kommentare

Sonntag, 29. September 2013 - 13:10 Uhr

D-Junioren verlieren Auswärts / F weiter nicht zu bremsen

ligajunkMit einem Sieg gegen Olbersleben sollte heute die "Pflichtaufgabe" erfüllt werden und damit mit 6 Punkten aus 4 Spielen ein vielleicht nicht unbedingt erwartet ordentlicher Saisonstart hingelegt werden. Doch es kam anders - Ausgerechnet heute musste Frohndorf/Orlishausen ohne Angreifer Luca Schnellert sowie Abwehrchef Julius Wolfer auskommen. Dazu versuchte das Trainerteam, das heute ohne "Oberhaupt" Sebastian Eichhorn auskommen musste, das ein oder andere Neue, was in die Hose ging. So konnten die Hausherren Frohndorf mit gutem Kampf in Schach halten und mit ihren ersten Saisontoren zur Pause nicht unverdient schon mit 2:0 führen. Danach stellte man beim SV wieder um, was sich positiv auswirkte doch insgesamt war auch der Auftritt aller einfach nicht gut genug. Am Ende kam es zu einer 3:2 Niederlage. Das Ergebnis verdienten sich aber auch jeweils beide Teams durch ihre Leistungen. Für Frohndorf trafen Percy Kunath und Calvin Mackrodt.

Nach dem bisher beispiellosem Saisonstart gingen die Frohndorfer F-Junioren heute in ihr zweites Heimspiel der Saison. Zu Gast war heute die SG aus Kindelbrück. Bei einem Endergebnis vom 18:0 muss man über das Spiel eigentlich nicht viele Worte verlieren. Die jungen Gäste gaben sich das gesamte Spiel nie auf, konnten aber die Frohndorfer nie in Verlegenheit bringen. Dabei bekamen beide SV-Keeper nicht einen Ballkontakt. Julian Butz schraubte sein Torekonto mit 12 Treffern schon auf 31. Außerdem trafen heute Paul Hennicke (2), Bastian Weidich (3) und Jannik Liebermann.


Tags: Junioren 

26 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 25. September 2013 - 19:08 Uhr

F-Junioren weiter ohne Gegentor

1309250001Auch nach dem 4. Spieltag stehen die Schützlinge von Daniel Hennicke weiter mit weißer Weste an der Tabellenspitze. Dabei reichte beim 3:0 in Gebesee eine eher durchschnittliche Leistung.
Schon in den ersten paar Minuten hätten 2x Paul Hennicke und Jannik Liebermann das Spiel mit ihren Großchancen entscheiden können. Es war aber erst Mittelstürmer Julian Butz der sein Team mit einem Doppelschlag (14./16.) auf die Siegerstraße brachte. Insgesamt überzeugte einmal mehr die Frohndorfer Defensive, die im Grunde keine gegnerische Chance zuließ. So lief auch der Rest des Spiels. Da auch die Gastgeber hinten gut standen und die jüngsten des SV Frohndorf/Orlishausen heute nicht so spritzig wirkten, gab es erst in der Schlussminute den letzten Treffer zum 0:3 Endstand. Erneut bewieß Butz seine Torjägerqualitäten.


Tags: Junioren 

19 Views

0 Kommentare

Sonntag, 22. September 2013 - 21:05 Uhr

Erste zeigt Moral und spielt Remis

ligamklWenn man heute nicht erst den 5. Spieltag geschrieben hätte, hätte das Spiel für die Gastgeber heute "Letzte Ausfahr - Klassenerhalt" heißen können. Nach 4 Pleiten musste gegen den ebenfalls noch sieglosen Tabellennachbarn Mittelhausen ein Sieg her. Klar war jedoch, dass dies mit dem Auftreten der letzten Wochen kaum möglich sein würde.
Frohndorf/Orlishausen gab sich von Beginn an bemüht und wollte ein Zeichen setzen. Bei jedem Angriff der Gäste schien aber die Angst umzugehen und man wirkte nach hinten unsicher. So musste mal wieder Torwart Christian Götze das ein oder andere mal eingreifen und einmal rettete das Aluminium. Was sich andeutete wurde dann auch Wirklichkeit. Erneut pennte man bei einem einfachen Freistoß aus dem Halbfeld und lag so zurück. Auch die Hausherren hatten die ein oder andere passable Möglichkeit durch Matthias Leim und Andrè Mägdefessel. Auf Grund des Spielverlaufs und des Spielstandes kam aber immer mehr Unruhe auf. So gingen die keines Wegs starken Gäste mit einer verdienten Führung in die Pause.
Der SV F/O stellte um und wollte mehr nach vorn tun. Während diese Bemühungen liefen verlor man im Angriff völlig unnötig den Ball und hatte in der Folge hinten mal wieder keine Zuordnung. Die Partie schien durch das 0:2 entschieden. Zumindest die Einstellung stimmte bei den Hausherren aber heute wieder. Bei einem nicht richtig geklärten Eckball war Kevin Garthof zur Stelle und verkürzte, wodurch Frohndorf wieder im Spiel war. Auch wenn Mittelhausen weiter gefährlich konterte hatten die Gastgeber jetzt natürlich mehr Spielanteile. Das wurde dann auch belohnt, jedoch war es sinnbildlich, dass das Tor auch nach einem Standardt fiel. Bei einem langen Freistoß von Stefan Kuhn startete der heute vielleicht beste Kevin Unverricht durch und markierte per Kopf den Ausgleich. Danach wollte man noch mehr, doch es blieb beim Leistungsgerechten Unentschieden.
Obwohl der Punkt sicher etwas zu wenig ist, muss man nach dem Rückstand zufrieden sein. Da beide Teams unter Druck standen sahen die Zuschauer spielerisch zumindest ein bisschen "Not gegen Elend". Die gute Moral würdigten die SV-Fans zum Abpfiff mit Applaus. Ein Lob verdiente sich das starke Schiedsrichter-Trio. Nächste Woche gilt es beim Aufstiegsfavoriten Alach Paroli zu bieten. Spielereignisse


Tags: 1. Mannschaft 

23 Views

0 Kommentare

Sonntag, 22. September 2013 - 20:07 Uhr

Heimpleite nach guter Leistung für Dritte

ligam2kkMit Mittelhausen 2 kam heute ein Gegner zur Dritten der letzte Woche sogar überraschend Spitzenteam Bischleben einen Zähler abluxte.
Obwohl drei wichtige Abwehrkräfte fehlten und Gerhard Grünke sowie Christian Schwandt angeschlagen ins Spiel gingen, aber alles fürs Team gaben, machte der SV einen guten Eindruck und hatte das ganze Spiel mehr Offensivaktionen als in den letzten Wochen. Dennoch waren die Gäste spielbestimmend und hatten die besseren Chancen. Dabei hielt Matthias Leim aber mehr mal stark. Das 0:1 konnte aber auch er im Einsgegeneins nicht verhindern. Nach der Pause wollte man noch etwas mehr nach vorn tun, was bedingt klappte. Wie es im Fußball aber manchmal läuft waren es ausgerechnet zwei Leistungsträger denen die Fehler zur Entscheidung unterliefen.
Das 0:3 ging für Mittelhausen absolut in Ordnung. Frohndorf zeigte aber die vielleicht beste Saisonleistung. Die beiden Neuen Tobias Schröder und Frank Delert zeigten im ersten Einsatz, dass sie eine Bereicherung sein werden.


Tags: 3. Mannschaft 

21 Views

0 Kommentare

Sonntag, 22. September 2013 - 19:08 Uhr

Frauen auswärts chancenlos

ligafrlkFür die Frohndorfer Frauen ging es heute nach Schlotheim, wo die Gastgeberinnen sicher Favorit waren. Die Reise lohnte sich heute für die SV-Mädels nicht wie Trainer Volkmar Güldner berichtete. Vor allem im ersten Durchgang zeigten die Gastgeber den Frohndorfern die Grenzen auf und führten schon mit 5:0. Danach kämpfte man aber und kam zumindest zu einigen Torabschlüssen und hielt das Ergebnis, sodass es keine Treffer mehr gab. Spielereignisse


Tags: Frauen 

25 Views

0 Kommentare

Samstag, 21. September 2013 - 21:54 Uhr

2. Mannschaft gewinnt erneut

1309210004Im zweiten Heimspiel hintereinander wollte Frohndorfs erste Reserve heute gleich den nächsten Dreier folgen lassen. Gegen Tabellennachbar Ollendorf 2 würde man sich mit einem Sieg auch schon etwas in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.
Die Gäste traten trotz Verstärkung aus der 1. Mannschaft mit einer Notelf an, sodass Frohndorf vom Start weg Druck machte und auch recht früh belohnt wurde - einen hohen Ball vom in der ersten Hälfte starken Daniel Schreck konnte Max Göbel im Zentrum gut kontrollieren und mal wieder kühl vollenden. In der Folge übertrafen sich die Offensivkräfte der Hausherren aber im Auslassen von Großchancen. Jens Arnolds "das rächt sich" traf jedoch nicht ein - Ken Hofmann nahm aus 20 Metern Maß und stellte, viel zu spät, auf den 2:0 Pausenstand. Die 2. Halbzeit lief ähnlich und auch da war es Hofmann der von halb links ins lange Eck vollendete. Nur eine gefühlte Minute danach machte auch Stephan Lange sein Tor und entschied die Partie mit dem 4:0. Auch danach hätte man einiges fürs Torverhältnis tun können, versäumte es aber weiter Großchancen zu nutzen. So kamen die Gäste zum Ehrentreffer und wenn Ersatzkeeper Norman Schröder keinen so guten Tag gehabt hätte, hätte es eventuell sogar nochmal spannend werden können. Es blieb aber beim hoch verdienten 4:1 Heimsieg der hätte gut und gern zweistellig ausfallen können. Die Frohndorf/Orlishäuser Defensive ließ lange kaum etwas anbrennen und vorn kombinierte man oft sehr ordentlich... nur im Abschluss harperte es heute sehr.
Ollendorf gab sich nie auf und war ein fairer Verlierer, der mit einem blauen Auge davon gekommen ist. Schiedsrichter Olaf Grube war ein sicherer Spielleiter. Spielereignisse


Tags: 2. Mannschaft 

40 Views

0 Kommentare

Samstag, 21. September 2013 - 15:57 Uhr

Heimniederlage für D-Junioren

ligajunkIm heutigen Heimspiel gegen die SG Buttstädt/Rastenberg mussten die D-Junioren vom SV Frohndorf/Orlishausen wieder alles in die Waagschale werfen um dem altersmäßig überlegenen Gegner Paroli bieten zu können.
Die Gäste gaben auch gleich den Ton an, doch Frohndorf stand zunächst hinten gut. Als der SV dann langsam etwas mitspielte, sorgte man durch Unachtsamkeiten für den Zweitorerückstand gegen die vor allem läuferisch klar besseren Buttstädter. Bei einem guten Spielzug über Luca Schnellert zeigte man aber wie es gehen kann und verkürzte durch Percy Kunath zum 1:2 Pausenstand. Kurz danach machten die Gäste aber gleich das 1:3 und später das 1:4, sodass die entschiedene Partie nur noch dahin plätscherte, während die SG aber weiter überlegen war. Durch eine verunglückte Flanke verkürzte Kunath nocheinmal. Danach hätte es auf beiden Seiten weitere Treffer geben können, getroffen haben aber nur noch die Gäste die am Ende mit 2:6 verdient gewannen.


Tags: Junioren 

24 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 19. September 2013 - 09:18 Uhr

Das ist Kreisklasse Teil 5

Kreisklassenfußball sind abenteuerliche Spielstätten. Wenn der Rasenmäher der Gemeinde kurzfristig streikte, wird notfalls auf einer von Pilzen und Löwenzahn bewachsenen Rasenfläche gekickt. Genauso zum Kreisklassenalltag gehören Seiten- und Torauslinien mit schwindelerregenden Kurven, die bis zu einem halben Meter ins Spielfeld ausschlagen. Aufgrund von mangelhaft gekreideten Plätzen kommt es auch öfters vor, dass der Schiedsrichter den längst verblichenen Elfmeterpunkt kurzerhand selbst ermitteln muss. Elf "gefühlte Meter" läuft er dafür ab. Es ist dann aber auch nicht kriegsentscheidend, wenn der Schütze aus tatsächlichen 9 oder gar 13 Metern antreten muss. Willkommener Spaß: Schon als versenkt bejubelte Torschüsse, die in einer Pfütze oder Sandkuhle vor der Linie stecken bleiben.

 

und

Kreisklassenfußball ist vor allem ein Sport für Altmeister. Ehemalige Topspieler aus der Umgebung schnüren hier noch ihre Bolzer und leben mehr von ihren alten Geschichten als ihren Taten auf dem Platz. Der Klassiker: Ein Mitvierziger, der früher schon "ganz hoch gespielt hat", und dessen beide Kniebandagen an die unzähligen Kreuzbandrisse aus der Vergangenheit erinnern. Ärzte rieten dringlichst vom aktiven Spielbetrieb ab. Aber ohne gehts halt nicht. Einzig die Zweikämpfe werden nicht unbedingt mit der Härte aus vergangenen Tagen geführt.

 

Quelle: geteilter Post von "Kreisliga Fußball WW/Sieg"


Tags: Sprüche,Witz&Allerlei 

128 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 18. September 2013 - 20:53 Uhr

Sieg im Topspiel der F-Junioren

1309180001In Weißensee traf die Frohndorfer F heute auf einen Gegner der bisher auch beide Saisonspiele gewonnen hatte, sodass ein schweres Spiel zu erwarten war. Am Ende behielt der SV mit 1:0 die Oberhand - das Tor des Tages erzielte Julian Butz per Freistoß.
Wenngleich es am Ende knapp war, ging der Sieg völlig in Ordnung. Auch wenn Weißensee der erwartet schwere Gegner war, hatte Frohndorf mehr vom Spiel und hätte bei drei Großchancen nach der Pause alles klar machen können. Vor allem die Abwehr um Florian Dubbel war heute Grundstein für den Sieg, da man trotz einiger Weißenseeer Angriffe kaum echte Torchancen zu ließ. Durch den knappen Spielstand konnten heute nicht alle Spieler eingesetzt werden. Diese freuten sich dennoch über den Erfolg und kommen nächste Woche sicher zu Einsatz. Negativ zu erwähnen sind einige Zuschauer der Gastgeber, die auf Grund der Niederlage ihres Team nicht mal vor Beleidigungen von Frohndorfer Kindern zurück schreckten.


Tags: Junioren 

30 Views

0 Kommentare

Sonntag, 15. September 2013 - 20:57 Uhr

Erste sucht weiter nach Form

ligamklDamit man am Tabellenende nicht vereinsamt, galt es für Frohndorfs Kreisligakicker langsam zu Punkten. Bei Union Rastenberg konnte diese Aufgabe jedoch noch schwerer werden als zuletzt. Die Gastgeber von der Finne konnten bisher zwar auch nur einen Zähler verbuchen, haben jedoch erst zwei Partien bestritten und gehen als Kreisoberligaabsteiger natürlich als Favorit in das Spiel. Die nächsten Ausfälle von Paul Dittmar, Christopher Nagel und Michel Grünke machten die Sache zusätzlich schwerer. Heute musste man dann schon wieder im Spiel zweimal verletzungsbeding wechseln. Einige Spieler der zweiten Mannschaft halfen jedoch aus um das Team zu komplettieren.
Nach ordentlichem Beginn verfiel man schnell in alte Muster - hinten löchrig und zu langsam beim Umschalten nach vorn, und in der Offensive einfach zu harmlos. Das Frohndorfs Schlussmann Götze heute sein Können nicht ganz so oft unter Beweis stellen musste wie zuletzt, lag aber scheinbar mehr an den Gastgebern die mit einfachen Mitteln das Spiel bestimmten, aber auch nicht glänzten. Das 1:0 zur Pause - ein Freistoß, bei dem man einmal mehr schlief, war aber eine logische Folge. Mehr als ein paar ungefährliche Schüsse von Manuel Matschuck und Ken Hoffmann hatte Frohndorf/Orlishausen nicht entgegen zusetzen.
Die zweite Halbzeit lief dann zunächst ähnlich und die Union nahm das Geschenk zum 2:0 dankend an - Matschuck, Eichhorn und Garthof konnten den Spaziergang eines Gastgebers nicht entscheident stören und Götze war dann machtlos. Die unermühtlichen SV-Fans sahen nun wieder ein ratloses Team, einfache Ballverluste und Fehlpässe, schlecht geklärte Bälle, kaum spielerisches und kein Selbstvertrauen. Eine ganz banale Szene brachte dann wieder etwas Schwung. Nach dem Kevin Unverricht bei einem Konter hart gefoult wurde, sah man sich an der Ehre gepackt. Angetrieben vom selbst angeschlagen ins Spiel gegangenem Andrè Mägdefessel zeigte man sich noch einmal kämpferisch. Kevin Garthof kam nach guter Vorarbeit vom stärker werdenden Unverricht zum Abschluss. Der Keeper konnte nur abklatschen aber Matthias Leim, dem bis dahin auch nicht viel gelang, zeigte seinen Torriecher und musste nur noch einschieben. Danach warf man noch einmal alles nach vorn. Jedoch fehlten die Ideen und Mittel um das Heimtor noch einmal ernsthaft in Gefahr zu bringen. Dazu unterbrachen die Gastgeber durch Fouls immer wieder clever den Spielfluss.
So knapp das Ergebnis wieder war, so verdient war es aber auch heute wieder. 15 Minuten Einsatz reichen nicht um einen Gegner ernsthaft in Gefahr zubringen, dazu leistet man sich weiter zu viele krasse Fehler, die auf diesem Niveau bestraft werden. Auch können verletzte Leistungsträger kaum ersetzt werden. Spielereigenisse


Tags: 1. Mannschaft 

27 Views

0 Kommentare

Sonntag, 15. September 2013 - 19:58 Uhr

Frauen erneut knapp geschlagen

ligafrlkDas zweite Heimspiel hintereinander brachte heute die Frauen aus Meiningen nach Frohndorf. Erneut behielten die Gastgeber am Ende knapp das Nachsehen.
Diesmal musste man jedoch anerkennen, dass die Gäste den etwas ersatzgeschwächenten Frohndorferinnen (nur 11 Spielerinnen) doch überlegen waren und sich so verdient mit 1:2 durchsetzten. Den zwischenzeitlichen Führungstreffer für die "Hausdamen" erzielte Susann Wehr mit einer Einzelleistung. Spielereignisse


Tags: Frauen 

42 Views

0 Kommentare

Sonntag, 15. September 2013 - 15:39 Uhr

F-Junioren siegen erneut klar

ligajunkMit Rastenberg kam ein Gegner zu den frohndorfer F-Junioren, den man noch vom Testspiel vor 2 Wochen kennt.
Auch heute spielte der Gast gut mit und setzte die SV-Abwehr unter Druck, während die Frohndorfer Offensivreihe viel Laufarbeit leisten musste. Auf Torjäger Julian Butz war jedoch verlass, sodass es zur Pause 2:0 stand. Die Halbzeit Ansprache von Trainer Hennicke trug dann Früchte und sein Team schoss einen am Ende klaren 7:0 Sieg herraus (5x J. Butz, 1x J. Liebermann, P. Hennicke). Das Ergebnis ging am Ende in Ordung, wenngleich Union gut mitspielte. Mit dem Erfolg bewahrt man sich nicht nur die "weiße Weste", sondern bleibt auch an der Tabellenspitze.
Am Mittwoch könnte es dann gegen Weißensee zu einem Härtetest kommen.


Tags: Junioren 

31 Views

0 Kommentare

Samstag, 14. September 2013 - 19:01 Uhr

2. Mannschaft gewinnt Heimpremiere

ligam2kkNach 3 Punkten aus 2 Spielen ging es für Frohndorfs Zweite heute darum im Heimspiel gegen Wundersleben die Richtung für die Saison mit einem Sieg vorzugeben.
Frohndorf gab zunächst den Ton an und kam so zur Führung. Heiko Arnold wurde in Minute 8 im Strafraum von den Beinen geholt und Christoph Stöpel schickte das Leder vom Punkt in den Torgiebel. Nicht viel später erhöhte Max Göbel auf 2:0. Die schöne Vorarbeit von Daniel Schreck veredelte er eiskalt. Es war jedoch eine von beiden Seiten energisch geführte Partie in der die Gastgeber aber zwingender waren und so verdient führten. Nach ca. einer Stunde machte dann Stephan Lange scheinbar alles klar. Nun schien das Ergebnis nur noch eine Frage der Höhe zu werden. Bei einem abgefälschten Torschuss war Norman Schröder, der für den verletzten Streckhardt heute im Tor stand, aber machtlos. Damit waren die Gäste wieder im Spiel und kamen sogar zum 3:2, sodass es nochmal spannend wurde. Es blieb jedoch beim knappen Heimsieg. Wundersleben hatte dabei Glück, dass ihr Keeper nach einem Handspiel bei einem SV-Konter noch auf dem Platz stand. Auf Grund der ersten 65 Minuten ging der Sieg völlig in Ordnung. Spielereignisse


Tags: 2. Mannschaft 

38 Views

0 Kommentare

Samstag, 14. September 2013 - 18:02 Uhr

Heimpleite für Dritte

1309140004Die Schlappe vom letzten Wochenende galt es heute für 3. Mannschaft abzuschütteln und gegen den Gast aus Hochstedt bestmöglichst abzuschneiden.
Nach ordentlichem Beginn fingen die Gäste an das Geschehen zu bestimmen. Während Frohndorfs 3. nur sporadisch vors gegnerische Tor kam, hatten die Blau-Weißen 4 dicke Möglichkeiten, die aber nur durch grobe Schnitzer der SV-Hintermannschaft zustande kamen. Man scheiterte aber am Pfosten und Ingo Göbel, der heute im Tor stand (4. Keeper im 4. Spiel). Dennoch ging es dann mit 0:1 (37.) in die Kabine.
Um dem keineswegs überragenden Gegner noch ein Bein zustellen, wurde bei Frohndorf in der Pause offensiver umgestellt. Jedoch gingen die Pläne schnell in die Hose, da man kurz nach Wiederanpfiff mal wieder ein schnelles Tor bekam. Erst danach hatte Christian Schwandt die beste Chance für sein Team, die ordentlich herraus gespielt wurde, aber ungenutzt blieb, da der Torwart parierte. In der Folge versuchte man noch mit zuspielen, lud den Gegner aber durch dumme Fehler zum Toreschießen ein. Davon waren heute auch die Routiniers Güldner und Grünke betroffen. So hieß es am Ende 0:5.
Das Resultat ging auch in der Höhe in Ordnung, jedoch hätte man das Ergebnis mit weniger dicken Fehlern gegen diesen Gegner deutlich spannender halten können. Neben dem wie immer rackernden Spielertrainer Christian Schwandt war der 17jährige Philipp Klinkert in seinem ersten Spiel ein Lichtblick. In den kommenden Wochen wird der gut gefüllte Kader mit 2 offensiven Spielern erweitert, sodass der ein oder andere mehr für Einsätze tun muss, aber auch die Qualität der Mannschaft noch einmal gesteigert wird. Spielereignisse


Tags: 3. Mannschaft 

28 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 12. September 2013 - 07:19 Uhr

Menschlich sollte es in dem Team stimmen

omei


Tags: Sprüche,Witz&Allerlei 

129 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 11. September 2013 - 19:00 Uhr

Testsieg für D-Junioren

testspielNach dem Sieg am Vortag konnten es die D-Junioren samt Trainerteam heute im Test gegen Saubach ruhig angehen lassen und den Ersatzspielern Spielpraxis geben. Dazu wurden einige Positionen getauscht. Zunächst führten die körperlich überlegenen Gäste durch ein Eigentor. Tom Arfmann (2) und Lucas Schäffner drehten die Partie zur Pause aber schon auf 3:2. Im zweiten Durchgang war Frohndorf/Orlishausen dann die klar überlegenere Mannschaft und siegte am Ende klar 8:3.


Tags: Junioren 

38 Views

0 Kommentare

Dienstag, 10. September 2013 - 19:59 Uhr

D siegt nach Kraftakt

liganwSelten erlebte man Sebastian Eichhorn, Oberhaupt des D-Junioren Trainerteams, so zufrieden wie heute. Hatten seine Schützlinge vor 2 Wochen gegen den heutigen Gegner trotz passabler Leistung im Test noch mit 0:9 unterlegen, lag man auch heute in Gangloffsömmern zur Pause standesgemäß mit 3:0 zurück.
Danach warfen die Jungs und Mädels vom SV aber alles in die Waagschale und drehten die Partie, wobei auch die Keeper der Heimmannschaft mithalf. Spätestens als es dann 3:4 stand wurde die Partie zu einer Abwehrschlacht, in der Frohndorf/Orlishausen den knappen und umjubelten Sieg über die Zeit brachte. Bei der kämpferisch ganz starken Leistung fehlten sogar noch 3 wichtige Spieler. Mit Tom Arfmann (2) und Lucas Schäffner trafen außerdem Spieler die ihre ersten Pflichtspieltore markierten. den 4. Treffer erzielte Calvin Mackrodt.


Tags: Junioren 

27 Views

0 Kommentare

Sonntag, 8. September 2013 - 22:43 Uhr

Heimpleite sorgte für Abstiegsangst

ligamklDurch die beiden Niederlagen zum Saisonstart stand die 1. Mannschaft heute im Heimspiel schon unter Druck. Gebesee 2 erwies sich im letzten Jahr als Gegner auf ähnlichem Niveau (0:2, 3:0), war in dieser Spielzeit noch gar nicht im Einsatz aber konnte sich etwas aus der spielfreien 1. Mannschaft verstärken.
Für die ersten Minuten gab es jedoch keine Ausreden - Frohndorf präsentierte sich erschreckend. Kaum einer konnte auch nur das Spielgerät richtig kontrollieren, Fehlpässe waren an der Tagesordnung und der Gegner wurde zu Chancen eingeladen. Die hochverdiente Führung für Gebesee war jedoch eine Beleidigung - der noch unerfahrene Schiri-Assistent ließ die Fahne nach Handspiel und 3 Meter Abseits unten - darüber amüsierten sich sogar die Gäste noch nach Schlusspfiff. Erst der öffnende Pass von Matthias Kellner, den Andrè Mägdefessel zum 1:1 veredelte brachte den SV zurück ins Spiel und war soetwas wie ein Dankeschön an Keeper Christian Götze der bis dahin den knappen Rückstand mehrfach festhielt. Das Spiel war nun ausgeglichen und kippte Richtung Heimteam. Matschuck schickte Paul Dittmar auf die Reise, der vorm Gästetorhüter an den Ball kam und dann dessen Fuß hart ins Gesicht bekam. Insgesamt war "nur" Gelb sicher vertretbar, da man nicht von Absicht reden konnte. Dass der Keeper der Gäste später aber sogar unsportlich gegen zuschauende Kinder vorging, ist jedoch eine andere Geschichte... Zurück zum Spiel: den klaren Strafstoß verwandelte Mägdefessel sicher zum 2:1. Diese Führung bezahlte man aber teuer, da Dittmar nach dem Foul mit Platzwunde ins Krankenhaus musste. Insgesamt gab das Tor Frohndorf aber kaum Sicherheit, sodass es nach einem abgefälschten Flankenball bei dem man nicht gut aussah, mit 2:2 in die Pause ging.
Nachdem Gebesee nach Spielstart fast sofort getroffen hatte, machten es die Gastgeber nun ähnlich und trafen - Sofort nach Anstoß bediente Mägdefessel Matthias Leim; der etwas schnellere Torhüter schlug ein Luftloch, sodass Leim nur noch einschieben musste. Auch wenn Gebesee weiter gefährlich war, hatte man nun das Gefühl, dass die Hausherren den Bock umgestoßen hätten und das Spiel im Griff hatten. Zum einen konnte aber Leim eine gute und eine dicke Chance leider nicht zur Entscheidung nutzen, zum anderen offenbarte man in der Defensivarbeit weiter dicke Patzer die heute wichtige Punkte kosteten. Ein Innenverteidiger bekam beim Gang (!) aus der eigenen Hälfte nach vorn bestenfalls Geleitschuss. Erst vorm Strafraum Griff Sebastian Eichhorn ein, verursachte aber so einen etwas zweifelhaften Freistoß. Bei diesem spekulierte Götze etwas und konnte den Einschlag im Torhütereck nicht mehr verhindern. Nachdem man zunächst leicht geschockt war, war es der aktive Kevin Unverricht der mit einem Kunstschuss am Lattenkreuz scheiterte. Auf der anderen Seite gab es dann aber ebenfalls einen Alutreffer. In der 80 Minute wurden die dicker Fehler der Frohndorfer dann nocheinmal bestraft - Bei einem unnötig verursachten Freistoß war man in der Mitte wieder nicht an den Gegenspielern und es hieß 3:4. Die Einwechslung von Jochen Göbel sollte nocheinmal für eine Schlussoffensive sorgen. Mit überflüssigen Fouls, selbst geschaffenen "Nebenkriegsschauplätzen" und schlecht geklärten Bällen, war man aber nie in der Lage nocheinmal Druck aufzubauen. Besonders für die letzten Minuten muss man sich bei den treuen Fans eigentlich entschuldigen.
Ein Spiel in dem beide wohl mit einem Remis hätten Leben können, gab Frohndorf durch krasse Fehler aus der Hand. Mangelnde Konzentration auf das Wesentlich gab das übrige hinzu. Dazu war man nicht in der Lage den unsicheren Gebeseertorhüter unter Druck zusetzen. Dass neben Doppeltorschützen Mägdefessel erneut Torhüter Götze der beste im SV-Dress war, sag einiges. Bei Frohndorf muss der Schalter nun bald umgelegt werden um nicht allen in der Tabelle hinterher zulaufen. Dies muss jedoch auch geschehen bevor verletzte Leistungsträger zurück sein können. Spielereignisse


Tags: 1. Mannschaft 

33 Views

0 Kommentare

Sonntag, 8. September 2013 - 21:44 Uhr

2. Mannschaft siegt Auswärts

ligam2kkMit einem Sieg in Beichlingen wollte sich die Zweite die Schlappe vom 1. Spieltag aus den Trikots schütteln. Die Gastgeber liefen der Konkurrenz zuletzt immer recht deutlich hinterher. Am Ende konnte man sich trotz einiger Ausfälle überlegen präsentieren und gewann mit 3:1. Zwar gab es auf Seiten des SV noch einiges Durcheinander, dass Ergebnis hätte letztlich aber noch höher ausfallen können. Nach Max Göbels Führungstor konnte Stephan Lange seine ersten Treffer für Frohndorf erzielen und entschied die Partie mit dem Doppelpack. Der 3:1 Ehrentreffer viel zwar schon vor der Pause, der Sieg der Gäste war aber nie in Gefahr. Felix Schmidt, als zweiter Neuzugang, machte als "Letzter Mann" eine gute Figur.


Tags: 2. Mannschaft 

49 Views

0 Kommentare

Sonntag, 8. September 2013 - 20:45 Uhr

Niederlage bei neuem Tabellenführer für Dritte

ligam2kkFür die Dritte des SV ging es heute zur SG Bischleben/Möbisburg. Wenngleich die Saison erst 2 Spieltage alt ist und die Tabelle noch nicht viel Aussagekraft hatte, war klar dass beim Tabellendritten wohl Schadensbegrenzung im Vordergrund stehen sollte.
Wie schon zuletzt ging der Start in beide Halbzeiten komplett in die Hose. Die schnellen und jungen Gastgeber machten kurzen Prozess und ließen Marcel Holl der heute im SV-Gehäuse stand fast nie eine Chance. Die unerfahrenen Frohndorfer waren überfordert aber trotz der niederschmetternden 14:0 Pleite eine fairer Verlierer. Der Besuch in Möbisburg war somit mehr als erfolglos, jedoch traf man auf sehr freundliche Gastgeber. Die Frohndorfer Mannschaft konnte die Pleite schnell abhaken und nach vorn blicken. So wie heute starke Gegner, wird man auch wieder auf machbare Aufgaben Treffen.


Tags: 3. Mannschaft 

40 Views

0 Kommentare


Weitere 4 Nachrichten nachladen