Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


Sommervorbereitung 1. Mannschaft:

Do. 13.7. Trainingsauftakt
So. 16.7. Training
Do. 20.7. Training
So. 23.7. Testspiel Sprötau
Do. 27.7. Training
So. 30.7. Testspiel Vogelsberg
WE 2./3.8. Training oder Testspiel
WE 5./6.8. Saisonstart

(Training jeweils für alle Männerteams)


Trainingszeiten - Fußball:

TagMannschaft
Mo.18:00 Uhr Training B-Junioren
Di.17:00 Uhr Training D-Junioren
 17:00 Uhr Training E-Junioren
Mi.16:30 Uhr Training G-Junioren
 17:30 Uhr Training Frauen
Do.17:00 Uhr Training D-Junioren
 17:00 Uhr Training E-Junioren
 18:30 Uhr Training Männer

weitere Sportarten:

Tischtennis

Aerobic

Yoga

Volleyball

Zumba

Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
05.05.17: Christoph Stöpel(Schreiber) (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)
28.02.17: Henri Köhler (D-Jun. Fußball)
01.02.17: Helene Heinsch (KinderZumba)
01.02.17: Yvonne Butz (Aerobic)


Donnerstag, 30. Mai 2013 - 21:02 Uhr

E nach Heimsieg mit Kurs auf Rang 4

1305300001Im Heimspiel gegen Haßleben/Riethnordhausen mussten die E-Junioren einen Sieg einfahren um weiter die Hoffnung auf den 4. Rang zu haben. Zu Beginn spielten die Gastgeber nach vorn, erspielten sich Chancen und ließen den Gegner nicht ins Spiel kommen. Die Möglichkeiten wurden jedoch nicht genutzt und langsam aber sicherer wurden die Aktionen weniger zielstrebig, sodass man mit 0:0 in die Pause musste. Danach gab man zunächst wieder das Tempo vor. Dies ließ jedoch wieder nach und die Gäste kamen sogar zum 0:1. Mit schöner Einzelleistung konnte das heutige Geburtstagskind Luis Klaß jedoch den Ausgleich markieren. Er war es wenig später auch der den 2:1 Siegtreffer markierte. Die Gäste aus Haßleben waren im Anschluss schlechte Verlierer.


Tags: Junioren 

40 Views

0 Kommentare

Sonntag, 26. Mai 2013 - 22:00 Uhr

Nach Sieg - SV Frohndorf/Orlishausen zu 99,9% auch nächste Saison in Kreisliga

ligaklNach den heutigen 90 Minuten gegen Gebesee 2 war der Klassenerhalt für die 1. Mannschaft des SV Frohndorf/Orlishausen so gut wie perfekt. Verzichten musste Frohndorf/Orlishausen auf die Stammkräfte Stefan Kuhn (5. Gelbe) und Marc Schnellert (Knöchel) sowie dessen Sturmpartner Andrè Mägdefessel (krank). Auch die Gäste mussten den ein oder anderen ersetzen.
Trotz des Dauerregens kamen wieder zahlreiche Zuschauer zur Unterstützung auf den Platz, den zuvor Platzwart Wolfgang Gans und Trainer Ingo Göbel die letzte Spielfähigkeit verpassten. Die erste Hälfte verlief ausgeglichen und umkämpft, ohne dass es auf beiden Seiten für die Torhüter wirklich gefährlich wurde. Nach dem Pausentee schienen die Gebeseer etwas besser aus der Kabine zukommen, bis Paul Dittmar auf den anderen Seite zuschlug. Nach einem langen Ball von Torhüter Christian Götze störte Flotian Karl seinen Gegenspieler entscheident. Nutznieser war der 17jährige Dittmar der sein erstes Kreisligator erzielte. Gebesee wurde nun etwas offensiver, scheiterte aber immer wieder an der sicheren SV-Hintermannschaft. Als sich Renè Krechberger, der wieder zu den besten gehörte, bis in den 16er durchtankte und Karl so zum 2:0 einschoss, war die Partie quasi entschieden. Frohndorf spielte nun immer souveräner und war dem dritten Tor näher als die Gäste dem Anschluss. Nach herrlichem Anspiel in die Tiefe von Markus Mälzer war es dann Kapitän Christopher Nagel der den Schlusspunkt setzte. Nachdem er kurz zuvor noch über Krämpfe klagte, aber wie alle Frohndorfer auf dem tiefen Boden auf die Zähne biss, überwand er clever den Gebeseer Schlussmann. Schiedsrichter Krumbholz zog seine Linie konsequent durch und bekam nie Probleme.
Eine erneut geschlossene Mannschaftsleistung und immer bessere Defensivleistung sorgten für das 5. Spiel in Folge ohne Niederlage für Frohndorf/Orlishausen.
SV F/O: Chr. Götze; R. Schübel (F. Wolfer), S. Eichhorn, R. Krechberger, M. Kellner; M. Mälzer, Chr. Nagel, M. Matschuck, M. Grünke; P. Dittmar (M. Leim), F. Karl


Tags: 1. Mannschaft 

37 Views

0 Kommentare

Samstag, 25. Mai 2013 - 19:59 Uhr

Frauen verpassen Sieg trotz guter Leistung

130525000wDas erste von 4 PlayOff-Spielen hätte heute schon eine negative Vorentscheidung bringen können. Bei einer Heimniederlage gegen den FFV Erfurt 3 wäre der erste Platz in der Endabrechnung wohl kaum noch möglich gewesen.
Von Beginn war es eine recht ausgeglichene Partie in der die Gäste spielerisch etwas reifer waren, Frohndorf kämpferisch dagegen hielt. Franziska Steinhäuser war es dann die Frohndorf zur nicht unverdienten Pausenführung schoss. Danach wurde der SV immer stärker. Aggressiv gewann man die meisten Zweikämpfe und hatte die besseren Torchancen. Man verpasste es nur einen weiteren Treffer nachzulegen. Doreen Kästner hatte dabei die dickste Möglichkeit. Die Gäste aus Erfurt beschränkten sich nun immer mehr ihren Unmut an Schiri Knoll aus zulassen, dieser ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Somit sprach alles für einen Heimsieg, doch es kam anders - in der letzten Minute tauchte eine Erfurterin frei im Zentrum auf und schoss zum 1:1 Endstand ein. Torhüterin Juliane Fricke war aud kurzer Distanz machtlos. Das Remis war am Ende vielleicht auch leistungsgerecht. Auf Grund der besseren Chancen und des Gesamtauftritts, wäre ein Sieg des SV Frohndorf/Orlishausen aber sicher nicht unverdient gewesen.


Tags: Frauen 

61 Views

0 Kommentare

Samstag, 25. Mai 2013 - 15:58 Uhr

D-Junioren erkämpfen Sieg / F gewinnt klar

130525000dDas Heimspiel gegen Weißensee war heute nocheinmal eine Möglichkeit für die Frohndorfer D-Junioren mit vollem Einsatz an Punkte zu kommen. Nach gutem Beginn bekam man aber das 0:1 und schnell sah man, warum es in dieser Saison neben Spielermangel nicht läuft. Die Leistungskurve zeigte immer weiter nach unten. Das Resultat war das 0:2. Mit dem Pausentee nutzte Marcel Schaaf das Gestochere nach einem Eckball zum Anschlusstreffer. Nach der Pause hatte Frohndorf überraschend immer mehr vom Spiel. E-Junioren Spieler Jason Titt war es dann, der den Ausgleich markierte. Die Hausherren hatten nun immer mehr Oberwasser, sodass es Henry Wolfer war der fast von der Grundlinie zum 3:2 einschoss. Weißensee drückte nun noch einmal auf den Ausgleich, konnte das Tor von Chris Kanzler aber nie wirklich in Gefahr bringen. Mit dem Schlusspfiff von mal wieder souveränem Schiri Matthias Leim, was der erste Sieg in 2013 perfekt, den man sich in der zweiten Halbzeit verdiente.

 

In der Hängepartie der F-Junioren empfing Frohndorf heute den abgeschlagenen Letzten aus Sprötau. Dabei forderte das Frohndorfer Trainerteam mehr Zusammenspiel und weniger Einzelaktionen. Wie erwartet wurde es von Anfang an eine klare Angelegenheit für die Gastgeber. Diese führten dann auch früh und zur Pause hieß es schon 7:0. Mit dem Wiederanpfiff folgte gleich das nächste Tor. Danach warfen die Gäste aber kämpferisch alles in die Waagschale, sodass immer ein Bein dazwischen war. Selbst Vorstöße vom Frohndorfer Schlussmann Luis Klaß waren ohne Erfolg. Damit blieb es am Ende beim 8:0 (4x Julian Butz, 2x Paul Hennicke, Jason Gunkel). Außer bei einem Pfostenschuss gab sich die Heimabwehr keine Blöße.


Tags: Junioren 

40 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 23. Mai 2013 - 14:23 Uhr

Das ist Kreisklasse Teil 2

Teil 2

Kreisklassenfußball ist, wenn bei jeder und wirklich jeder Verletzung das Eisspray gezückt wird. Egal ob Prellung, Zerrung, Riss, offener Bruch, Nasenbluten oder Gehirnerschütterung - die Dose mit dem kühlen Linderungswunder zückt der Betreuer, dessen letzter Erste-Hilfe-Kurs noch den Führerschein zum Anlass hatte, bei jedem Gebrechen seiner Schützlinge. Einer Kreisklassenlegende nach ist ein Spieler, der sich vor dem Spiel komplett mit Eisspray einsprüht, für 90 Minuten unverwundbar...

 

Quelle: geteilter Post von "Kreisliga Fußball WW/Sieg"


Tags: Sprüche,Witz&Allerlei 

117 Views

0 Kommentare

Samstag, 18. Mai 2013 - 13:57 Uhr

Knappe Testspielniederlage für F-Junioren

Beim Test in Apolda hatten die frohndorfer bei strömendem Regen mit Personalproblemen zu kämpfen. Wie einer der Trainer, Daniel Hennicke, zu berichten wusste, hatte man dennoch mehr vom Spiel, verpasste es aber auf dem ungewohnt kleinem Kunstrasen Tore zu erzielen. So kamen die Hausherren in der Schlussphase zum 1:0. Das Aufbäumen der Frohndorfer F reichte dann nicht mehr für den Ausgleich. Dabei enttäuschte man nicht, der ein oder andere erreichte heute aber nicht Normalform.


Tags: Junioren 

43 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 15. Mai 2013 - 15:06 Uhr

Das ist Kreisklasse

Für alle die es noch nicht aus einschlägigen Social Networks kennen - ab heute hier die neue Rubrik zum Schmunzeln "Kreisklasse ist..."

 

Teil 1

Kreisklassenfußball ist, wenn man als Abwehrspieler einen Ball völlig unbedrängt auf die benachbarte Kuhweide ballert und dafür noch von der versammelten Mannschaft ehrlich gefeiert wird. Frei nach dem Motto: "Endlich mal einer, der klare Dinger hinten raus spielt!"

 

Quelle: geteilter Post von "Kreisliga Fußball WW/Sieg"

 

 

Weitere Episoden folgen...


Tags: Sprüche,Witz&Allerlei 

127 Views

0 Kommentare

Sonntag, 12. Mai 2013 - 21:41 Uhr

Serie der Ersten hält an

ligaklIm Heimspiel gegen Ollendorf hatte Frohndorf/Orlishausen die Chance, dass erste mal in dieser Saison 4 Partien in Folge ohne Niederlage zu bleiben. Während der laufstarke Tabellenvierte dabei Favorit war, konnte Frohndorf nach den letzten Leistungen optimistisch sein. Dies auch weil die Gäste nur 11 ihrer 43 Punkte Auswärts holten. Beide Teams mussten dabei auf einige Spieler verzichten.
In Halbzeit 1 war ein ausgeglichenes Spiel zusehen in dem die Heimelf etwas gefestigter wirkte, beide Torhüter aber meist nur bei Standarts eingreifen mussten. In der 30. Minute landete ein langer Freistoß von Stefan Kuhn bei Andrè Mägdefessel der den Ball behaupten konnte und den Gästekeeper mit seinem Schuss aus der Drehung auf dem falschen Fuß erwischte. Mit dem 1:0 ging es in die Pause. Auch danach zeigte Frohndorf den unbedingten Willen und wurde auch belohnt. Einen Freistoß vom motiviertem Michel Grünke wurde von einem der Gäste noch verlängert, sodass der heute starke Markus Mälzer direkt zum 2:0 einschoss. Minuten später wurde Mälzer von Mägdefessel geschickt und konnte den Torhüter erneut überwinden und sich selbst für seine Leistung belohnen. Die Partie schien entschieden, was man auch den Gästen anmerkte. Der bis dato souveräne Schiri Trebes schien jedoch etwas Mitleid zu haben und traf nun die ein oder andere zweifelhafte Entscheidung. Eine davon führte zum Freistoß den Götze zwar noch gut parrieren konnte, doch der Nachschuss saß. Damit waren die Ollendorfer wieder da und warfen alles nach vorn. Den Hausherren fehlte dann zunächst komplett die Ordnung. Die Folge war das 3:2, erneut nach einer Standartsituation. Gegen Ende ließ der Druck dann aber etwas nach und Joker Matthias Leim machte mit dem 4:2 alles klar.
Der Sieg war am Ende verdient, was auch Gäste-Co Becker anerkannte: "Man hat gesehen, dass ihr den Sieg heute mehr wolltet." Grundstein dafür war eine erneut geschlossene Mannschaftsleistung, in der die Defensive von Spiel zu Spiel sicherer wird. Zum endgültigen Klassenerhalt fehlt damit nur noch ein Dreier.
SV F/O: Chr. Götze; R. Schübel, S. Eichhorn, R. Krechberger, St. Kuhn; M. Mälzer, Kellner, M. Leim, M. Matschuck, M. Grünke; A. Mägdefessel (M. Leim), F. Karl (P. Dittmar)


Tags: 1. Mannschaft 

58 Views

0 Kommentare

Sonntag, 12. Mai 2013 - 19:39 Uhr

2. Mannschaft endlich wieder erfolgreich

1305120002Am vorletzten Spieltag empfing die Frohndorfer Reserve die SG Kindelbrück/Frömmstedt 2. Während sich die heutigen Gastgeber im Topspiel der Hinrunde beim spektakulären 4:3 Auswärtssieg in die Spitze schossen, hatten beide Teams heute nur noch theoretische Chancen auf den Aufstieg.
Nach zäher 1. Halbzeit brachte Heiko Arnold seine Farben in Front die jetzt Oberwasser hatten und durch einen kuriosen, von Paul Dittmar vorbereiteten, Treffer Matthias Leims gleich erhöhen konnte. Als man die Partie damit im Griff zu haben schien, wurde der Ausflug vom Frohndorfer Keeper Klaus Streckhardt mit dem Anschluss bestraft. Ab da drückten die Gäste, doch Ken Hofmann machte mit seinem Doppelpack den verdienten Heimsieg perfekt. Mit Leims 16. Saisontreffer konnte er den bisherigen Mannschaftsrekord von Klaus-Dieter Junker aus dem Jahr 1996 einstellen.
Glückwunsch geht an Blau-Weiß Günstedt, welche sich heute die Rückkehr in die 1. Kreisklasse sicherten.


Tags: 2. Mannschaft 

45 Views

0 Kommentare

Sonntag, 12. Mai 2013 - 13:37 Uhr

E & F-Junioren punkten

liganwBeim Tabellenletzten aus Straußfurt kamen die E-Junioren zu einem ungefährdeten Auswärtssieg. Luis Klaß (5), Percy Kunath (2) und Jason Titt schossen die Tore zum standesgemäßen 2:8 Sieg.

 

Auch ohne die beiden gefährlichsten Offensivspieler lieferten die F-Junioren im Heimspiel gegen Buttstädt/Rastenberg eine gute Leistung ab. Trotz Überlegenheit kam man jedoch nicht zum Torerfolg. Da die Abwehr aber sicher stand, trennte man sich vom Verfolger wie im Hinspiel 0:0.


Tags: Junioren 

51 Views

0 Kommentare

Samstag, 11. Mai 2013 - 13:36 Uhr

Auswärts ordentlich präsentiert - D-Junioren

liganwNach der vernichtenden Niederlage am Donnerstag zeigte die Formkurve der Frohndorfer D im Gastspiel beim starken Tabellenzweiten Kölleda wieder etwas nach oben. An Punkte war zwar natürlich nicht zu denken, aber beim 1:5 aus Frohndorfer Sicht konnte man das Ergebnis mit etwas Glück und Einsatz in Grenzen halten. Den Ehrentreffer für den SV erzielte Henry Wolfer.


Tags: Junioren 

40 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 9. Mai 2013 - 19:35 Uhr

In Unterzahl keine Chance für D-Junioren

1305090001Bei bestem Wetter an Himmelfahrt kommt bei vielen Freude auf - nicht so bei den Frohndorfer D-Junioren. Im Heimspiel gegen Großrudestedt, musste man mal wieder in Unterzahl antreten. Die auch körperlich überlegenen Gäste spielten schnell eine klare Führung herraus. Nach dem 0:7 Pausenstand, war der Wille beim Heimteam natürlich gebrochen. Dennoch muss man die Lustlosigkeit der meisten Spieler kritisieren, wie auch die Einstellung derer, die heute nicht da waren. Das 0:22 war am Ende die höchste Niederlage des Teams überhaupt. Trainer Kay Klinkert ist momentan nicht zu beneiden, lässt sich dabei aber nie unterkriegen.


Tags: Junioren 

42 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 8. Mai 2013 - 20:34 Uhr

E enttäuscht zuhause

liganwWährend sich die E-Junioren im Hinspiel beim Sprötauer SV am dritten Spieltag die ersten Punkte holten, war man heute im Nachholer mitlerweile Favorit und konnte mit einem Sieg einen großen Schritt Richtung Rang 4 in der Endabrechnung tun.
Von Beginn an fehlte das Zusammenspiel in der Offensive bei Frohndorf, sodass Sprötau kein Problem mit Verteidigen hatte und so mit dem ersten Torschuss auch zum 0:1 kam. Luis Klaß, der im Angriff meist auf sich allein gestellt war, konnte den Rückstand vor der Pause mit einer Einzelaktion noch egalisieren. Nach Umstellungen und Auswechslungen schien es nach der Halbzeit zunächst etwas besser zu laufen, doch erneut kam man kaum zu echten Torchancen. Die Gäste hingegen zeigten sich fußballerisch etwas limitiert und hier und da etwas unsportlich; traten dabei aber als kämpfende Mannschaft auf und wurden durch zwei Torwartfehler vom zuletzt guten Julian Hubold mit 2 Toren belohnt. Zu guter Letzt fälschte Julius Wolfer, der als Abwehrchef noch zu den Besten gehörte, einen Freistoß unglücklich zum 1:4 Endstand ab. So unglücklich die Tore fielen, so verdient war der Sieg am Ende für Sprötau, da Frohndorf/Orlishausen heute enttäuschte.
Co-Trainer Ingolf Thiel sah in der heutigen Leistung und dem Ergebnis, die abfallende Tendenz der letzten Wochen im Vergleich zur starken Hinrunde.


Tags: Junioren 

53 Views

0 Kommentare

Sonntag, 5. Mai 2013 - 19:31 Uhr

Derbyremis bei 1. Mannschaft / 2. Mannschaft wohl aus Aufstiegsrennen raus

Zum Ortsderby kam der Sprötauer SV heute nach Frohndorf wo die Heimelf nach letzter Woche die nächsten Punkte behalten wollte. Wie im rasanten Hinspiel (2:2) war eine umkämpfte Partie zu erwarten. Im Gegensatz zu den vielen Ausfällen in der letzten Woche, entspannte sich die Lage bei Frohndorf nur unwesentlich.
Ausgeglichen ging es los, bis die Zuschauer unter bestem Sonnenschein den genauen Pass von Andrè Mägdefessel zu Florian Karl sahen, dieser frei vorm Tor aber nicht mehr richtig an den Ball kam. Die Gäste agierten ausschließlich mit langen Bällen. Die brachten zwar keine Torchancen, sorgten aber immer wieder für Unruhe in der frohndorfer Hintermannschaft. Dazu ließen sich die Gastgeber nun viel zuweit zurückfallen. Die nächste dicke Chance gab es aber dann wieder auf der anderen Seiten. Diesmal war Karl, der endlich sein Kreisliga-Debut für Frohndorf feierte, Vorbereiter für Mägdefessel. Dieser machte es zugenau und traf im 1gegen1 nur den Außenpfosten. Wenig später hatten die SV-Anhänger erneut den Jubel schon auf den Lippen. Nach schöner Kombination mit Kellner bediente Karl Mägdefessel am 5-Meterraum. Dieser musste nur noch einschieben, doch das Leder versprang auf dem trockenem Boden.
Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Frohndorfer Abwehrspieler sicherer, und ließen noch weniger zu. So gab es auf beiden Seiten nur noch Distanzschüsse. Neben den Versuchen von Mägdefessel, Nagel, Leim und Matschuck war der Schuss von Markus Mälzer für Frohndorf noch am gefährlichsten. Wie von Trainer Göbel erwartet ging Sprötau dann etwas die Luft aus. Da es seinen eigenen Schützlingen aber ähnlich ging, versuchten beide Teams am Ende nur noch Fehler zuvermeiden. Pünktlich pfiff der gute Schiedsrichter Wedemann dann die Partie mit wenig spielerischen Glanzlichtern ab.
Bis auf wenige Zweikämpfe war das Derby heute weniger hitzig als zuletzt. Das kam der Gesundheit der Spieler sowie den Kartenkontos beider Teams zu Gute. Da Frohndorf/Orlishausen die drei dicksten Chancen der Partie hatte, Sprötau aber mehr vom Spiel, geht die Punkteteilung am Ende in Ordnung. Bei Frohndorf stimmte die Einstellung erneut, doch zum Sieg fehlte der richtige Biss. Bestnoten verdiente sich neben einer guten Defensive Renè Krechberger
SV F/O: Chr. Götze; R. Schübel, S. Eichhorn, R. Krechberger, St. Kuhn; M. Mälzer, Kellner (M. Leim), Chr. Nagel Th. Niemand (M. Matschuck); A. Mägdefessel, F. Karl

 

Nach zuletzt nur einem 1 Punkt aus 2 Spielen konnte die Partie gegen Leubingen 2. im Kampf um den Titel schon vorentscheident für Frohndorf sein, sollte man keinen Dreier mit nach hause bringen. Ausgerechnet heute waren mal "nur" 14 Spieler verfügbar. Somit stand Trainer Marcel Holl zu Beginn mit auf dem Platz. Da die Leubinger das Regelwerk nicht kannten und von den Frohndorfern freundlicher Weise darauf aufmerksam gemacht wurden, ging es nach vielen Diskussionen erst später los (ein nicht spielberechtigter Spieler sollte eingesetzt werden).
Die vermeindliche Notlösung mit Holl in der Startelf entpuppte sich zunächst aber als Glücksgriff, als er den SV mit 0:1 in Front brachte. Danach war man wie zuletzt immer das etwas bessere Team, verpasste es aber die Chancen zu nutzen. Die Gastgeber machten es besser und stellten unter gütiger Mithilfe von SV-Keeper Streckhardt und Marcel Holl mit zwei Treffern auf 2:1. Mit einem Sonntagsschuss von Florian Wolfer kam man dann zum 2:2, für mehr reichte es aber nicht mehr. Im Kampf um den Aufstieg hat man damit nur noch Außenseiterchancen.


Tags: 2. Mannschaft 1. Mannschaft 

48 Views

0 Kommentare

Sonntag, 5. Mai 2013 - 12:31 Uhr

Nächster Testsieg für F-Junioren

Erneut nutzten die F-Junioren das freie Wochenende für ein Testspiel mit den jüngern Spielern. Heute ging es nach Wundersleben - einem Team das erst nächste Saison in der Spielbetrieb einsteigt. Dementsprechend überlegen waren die Frohndorfer auch ohne den älteren Jahrgang und gewannen mit 0:8. Die Doppeltorschützen hießen Bastian Weidich, Julian Butz, Jannik Liebermann und Paul Hennicke.


Tags: Junioren 

40 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 2. Mai 2013 - 14:20 Uhr

Noch mehr zum Anziehen !

targobankafp-1
Jetzt mitmachen und für uns abstimmen...


Tags: Verein & Website 

134 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 1. Mai 2013 - 22:11 Uhr

2. Mannschaft im Topspiel nur Remis / Pokalaus für Frauen / Niederlagen für E & F-Junioren

1305010005Wenn man die etwas zerrüttete Tabelle zurechtrückt und davon ausgeht, dass alle Mannschaft die oben stehen Ihre Nachholspiele gewinnen würden, kam es heute in Schwerstedt zum absoluten Topspiel in der 2. Kreisklasse - Zweiter gegen Erster. Die heimische SG Ballstedt/Schwerstedt 2. traf auf die Reserve des SV Frohndorf/Orlishausen. Das Hinspiel gewann der SV souverän mit 5:1 und hatte nach der Niederlage am letzten Wochenende etwas gut zumachen.
Wie zuletzt gab es auch heute viele Tore zusehen. Nachdem sich Frohndorf besser als beim letzten Gastspiel in Schwerstedt auf die harte Gangart der Ballhäusner eingestellt hat, lag man aber durch einen Fehler von Silvio Dienemann und Keeper Klaus Streckhardt hinten. Beide sahen bei einem langen Freistoß nicht gut aus. Auf der anderen Seite landete ein Freistoß aus Flankenposition bei Matthias Leim, der den Ausgleich machte. Fast im Gegenzug stand Libero Norbert Saal schlecht und die Hausherren führten erneut. Wiederrum danach behauptete sich Leim bei einem langen Ball gegen seinen Gegenspieler und schoss zum 2:2 ein. Der SV wirkte nun sichere und hatte die besseren Chancen. Auf rechts Außen nahm Paul Dittmar Maß und überwandt den überfordeten Keeper der Gastgeber zur verdienten Frohndorfer Führung. Nachdem eine Weile im zweiten Durchgang rum war tat Frohndorf aber immer weniger und bettelte fast um den Ausgleich. Vorallem aus dem offensivem Mittelfeld kam hahezu nichts. Das Änderte sich erst als Trainer Marcel Holl wechselte und der agile Dittmar ab jetzt im Zentrum für Kreatives sorgte. Den Ausgleich musste man dennoch hinnehmen. Bei einem direktem Freistoß schien die SV F/O Mauer genauso angewurzelt wie Steckhardt im Tor, sodass das Leder recht unplatziert einschlug. Davon wurde man aber wieder etwas wach gerüttelt und wurde belohnt - In einer kurzen Drangphase wurde Dienemann im Sechzehner von den Beinen geholt. Leim übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher zum 3:4. Danach unterstützte Schiri Bodo Koch die Hausherren mit einer Reihe zweifelhafter Freistöße. Einer, in Nähe der Eckfahne, wurde erneut schlecht verteidigt und es hieß 4:4. Quasi mit dem Schlusspfiff hätte der gute "Icke" Leim dem Spiel endgültig seinen Stempel aufdrücken können, doch er verstolperte die Kugel völlig frei vorm Keeper.
Nach Anzahl der Chancen wäre der Sieg für Frohndorf/Orlishausen verdient und möglich gewesen. Mangelnde Chancenverwertung und einfache Fehler in der Abwehr verhinderten dies aber heute.

 

Spät in der Saison kam es heute zum ersten Pokalspiel für die Frohndorfer Frauen. Beim FFV Erfurt 3. bekam man so gleich einen Vorgeschmackt auf das, was einen in den PlayOffs erwartet. Die Gastgeber behielten am Ende mit 4:1 die Oberhand. Wenngleich der Gegner heute stark waren, blieben aber auch die SV-Mädels unter ihren Möglichkeiten und auch die Unparteiische gab das seinige dazu. Den Ehrentreffer für den SV erzielte AnnKatrin Fichtner.

 

Auf den Kunstrasen nach Sömmerda ging es heute für die E-Junioren. Beim Tabellenführer hingen die Trauben natürlich sehr hoch, wenngleich man den Gegner bei der 1:5-Hinspielniederlage hier und da doch beeindrucken konnte. Heute lief es zu Beginn wieder ähnlich gut und man konnte den Favoriten die ersten 10 Minuten klar beherrschen. Durch dumme Gegentore (Abstoß zum Gegner, Torhüter klatscht Ball zum Gegner ab usw.) kam man dann aber in Rückstand und lag zur Pause schon mit 5:0 zurück. In der zweiten Hälfte brachten die Trainer Julian Hulbolt im Tor Ferres Koch. Julian verhinderte mehrfach gute Gelegenheiten der Sömmerdaer, sodass es nur noch 2 Tore zum 7:0 Endstand gab.

 

Auch die F-Junioren hatten mit dem Tabellenzweiten Haßleben eine schwere Aufgabe vor sich. Dazu fehlten auch noch alle älteren Leistungsträger und man musste so nur zu Acht antreten. Dennoch zeigte eine der wohl jüngsten Mannschaften die ein Verein in der Staffel in diesem Jahr auf Feld schickte eine ansprechende Leistung. Trotz des Zwei-Tore-Rückstandes war man in der 1. Halbzeit teilweise feldüberlegen. In Durchgang 2 waren die Gäste tonangebend, konnten gegen stark kämpfende Frohndorfer aber keine weiteren Tore erzielen. Unter der Leitung des guten Schiris Till aus Haßleben vergab Julian Butz die Großchance zum Anschluss für Frohndorf. Die Hausherren überzeugten trotz des 0:2 Endstandes !


Tags: Frauen 2. Mannschaft Junioren 

77 Views

0 Kommentare