Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
31.08.17: Collin Schelke (Fußball D-Jun. Fußball)
31.08.17: Erik Beck (Fußball D-Jun. Fußball)
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)
05.05.17: Christoph Schreiber (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)


Sonntag, 30. September 2012 - 20:44 Uhr

Derbyniederlage für Erste / Zweite siegt weiter / Frauen auswärts Remis / Heimsiege für D & E

1.: Zum kleinen Derby kam es heute zwichen der 1. Mannschaft gegen Blau Schwarz Sömmerda. Zuhause sah der SV Frohndorf dabei zuletzt immer gut aus, im Vorfeld hatten die Gäste heute aber sicher die besseren Karten. Mit einem Sieg am letzten Spieltag holten sie sich Selbstvertrauen, während die Hausherren nun schon länger auf ein Erfolgserlebnis warten. Dazu fehlten den Frohndorfer neben weiterhin Keeper Götze auch Ken Hofmann & Daniel Schreck, die es vorzogen bei der zweiten Mannschaft mit zumachen, und außerdem Michel Grünke. Kurzfristig sagten dann auch noch Libero Christopher Nagel und der bisher beste Torschütze Marc Schnellert ab. Andrè Mägdefessel und Manuel Matschuck gingen angeschlagen ins Spiel. So stand neben Trainer Ingo Göbel, auch Frank Schellhardt mit auf dem Formular, der erst vor 4 Monaten eine Kreuzband-OP hatte. Thomas Niemand erklärte sich, anders als seine 2 Mitspieler der 2. Mannschaft, bereit zuhelfen.
Mit der richtigen Einstellung war man aber vom Start weg das bessere Team und hatte durch einen schönen Spielzug nach nur 25 Sekunden die erste große Möglichkeit. Renè Krechberger verzog aber. Dann war es ein Flankenlauf vom heute starken Markus Mälzer, nach welchem Jochen Göbel aus wenigen Metern drüber köpfte. Mägdefessels Schuss ging wenig später von der Latte zurück ins Feld. Als Stefan Kuhn dann verletzt vom Platz musste verlor Frohndorf etwas den Faden und der sichere Libero Sebastian Eichhorn musste zweimal auf der Linie retten. Dennoch kam man wieder nur mit Pech und eigenem dummen Fehlern ins Hintertreffen - mit dem Pausenpfiff ließ man den Gästen zuviel Platz im Mittelfeld und Klaus Streckhardt konnte eine Flanke nur vor die Füße eines Blau-Schwarzen klatschen. In Folge dieses Nackenschlages kam man verunsichert aus der Kabine und musste dann hinten zunächst Schwerstarbeit verrichten. Kurz danach zeigte sich dann wieder, dass es nicht läuft wenn man unten steht - ein genauer Pass von Mägdefessel erreichte Jochen Göbel, der dann bei einer seiner eigentlich leichtesten Übungen nur den Keeper anschoss. Auf der anderen Seite half Mägdefessel hinten erst gut aus, verlor den Ball dann aber wieder und Streckhardt kam gegen den Gästeangreifer zuspät. Fälschlicher Weise gab es dann Strafstoß statt Freistoß und es hieß 0:2. Bei einem Freistoß wenige Minuten danach verhielt man sich dann etwas amateurhaft und später führte ein Konter gar zum 0:4. So bitter der Spielstand für die Gastgeber war, so erfreulicher war es, dass man nicht nur weiter kämpfte sondern auch Fußball spielte. Das 1:4 durch Matthias Leim war die Folge und endlich verdienter Lohn der Arbeit. Nachdem sich die Gäste durch eine reichlich dämliche rote Karte noch selbst schwächten, nahm Göbel bei einem Freistoß Maß und markierte den 2:4 Schlusspunkt.
In einem Spiel, dass Blau-Schwarz nicht unverdient gewann, sich Frohndorf aber sicher auch einen Punkt verdient gehabt hätte, musste man beim Gastgeber einsehen, dass auf Glück nicht zuhoffen ist, wenn man unten steht. Der Auftritt machte über weite Strecken aber Mut !
SV F/O: K. Streckhardt; A. Hinkeldein, S. Eichhorn, R. Krechberger, St. Kuhn (Th. Niemand); R. Schübel, M. Kellner, M. Matschuck (M. Leim), M. Mälzer; J. Göbel, A. Mägdefessel

 

2.: Den nächsten Dreier sollte es heute in Beichlingen für die Zweite geben. Wenngleich nicht alle ganz fit waren konnte Trainer Holl bis auf den Torhüter, den er heute wieder selbst gab, nahezu alle Stammspieler aufbieten. Holl musste auch gleich hinter sich greifen, doch er hatte einen sonst recht ruhigen Tag. Seine Vorderleute waren den Gastgebern dann komplett überlegen und ließen beim 1:5 Auswärtssieg noch zahlreiche Torchancen aus. Neben Doppeltorschütze Max Göbel trafen Christoph Stöpel, Daniel Schreck und Jens Sennewald. Am Mittwoch wartet mit Kölleda dann ein Highlight im Pokal.

 

Frauen: Eine schwere Auswärtsaufgabe wartete heute für die Frauen in Schöndorf. Dort startete man auch ungewohnt schwach und lag früh mit 1:0 zurück. Kurz nach der Pause sorgte die eingewechselte Ricarda Schwandt mit einem sehenswertem Schuss in den Winkel für den Ausgleich. Danach lief es bei Frohndorf/Orlishausen besser, doch es blieb beim am Ende gerechten 1:1.

 

D: Nach zuletzt klaren aber unnötig hohen Niederlagen sollte es heute für die D-Junioren mit richtiger Einstellung gegen Buttstädt besser werden. In der zunächst recht ausgeglichenen Partie hatten die Gäste leichtes Übergewicht, bis Henry Wolfer das 1:0 erzielte. Chris Kanzler erhöhte vor der Pause sogar auf 3:0. Nach dem Frohndorf gut in die 2. Halbzeit startete kam Buttstädt zum 3:1 und machte dann Druck. Frohndorf/Orlishausen kämpfte dann aber bis zum Schluss und behielt verdient mit 3:2 die Oberhand.

 

E: Gegen die Gäste aus Straußfurt wollen die E-Junioren vom SV Frohndorf heute unbedingt einen Dreier holen. Dabei zeigte man aber im ersten Durchgang eine schwache Leistung und enttäuschte vorallem im Offensivspiel. In Halbzeit 2 zeigte das Heimteam dann aber ein anderes Gesicht und schoss durch Luis Klaß (2), Percy Kunath (2) und Michel Schäffner den verdienten 5:0 Sieg herraus.


Tags: 1. Mannschaft 2. Mannschaft Frauen Junioren 

119 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 26. September 2012 - 19:44 Uhr

Auswärtspleite für E-Junioren

In Gebesee wartete heute nochmal ein harter Brocken auf die E-Junioren des SV Frohndorf/Orlishausen. Besonders da Jason Titt heute zur Verfügung stand und man dennoch gut mithielt, machte die erste Halbzeit jedoch zunächst Hoffnung. Da hieß es nach einem Tor von Luis Klaß noch "nur" 2:1. Danach legten einige Spieler jedoch eine mangelnde Einstellung an den Tag, sodass Gebesee klar mit 8:1 gewann.


Tags: Junioren 

108 Views

0 Kommentare

Dienstag, 25. September 2012 - 18:05 Uhr

F-Junioren weiter erfolgreich

liganwNach dem klaren Sieg im letzten Spiel kam Udestedt heute nach Frohndorf. Damit hatte man heute ein anderes Kaliber vor der Brust, man konnte sich aber dennoch Hoffnung auf Punkte machen, wenn die Leistung stimmen würde. Die Gastgeber waren von Anfang an einen Tick besser und führten durch den Doppelpack von Julian Butz auch verdient mit 2:0. Bei den Gegenangriffen der Udestedter konnte Frohndorfs Torhüter Luis Klaß meist problemlos mit dem Fuß klären. Mit dem Pausenpfiff erhöhte Butz vom Neunmeterpunkt sogar auf 3:0. Die zweite Hälfte plätscherte lange vor sich hin, erst gegen Ende gab es kleinere Chancen auf beiden Seiten, doch es blieb beim 3:0.


Tags: Junioren 

113 Views

0 Kommentare

Sonntag, 23. September 2012 - 20:03 Uhr

1. Mannschaft enttäuscht in Halbzeit 2 / D verliert zuhause / F mit Kantersieg

1.: Zu Gast in Gebesee war den Frohndorfern klar, dass es langsam Zeit wird wieder zu punkten. Für Trainer Ingo Göbel Grund genug nach den letzten Auftritten neues zu probieren. So fand sich Ken Hofmann in der Startaufstellung wieder und auch für mehr Bewegung auf den Außen, rutsche Markus Mälzer nach vorn ins rechte Mittelfeld.
Die Gastgeber starteten besser und machten Druck, sodass sich Frohndorf/Orlishausen erst finden musste und hinten gefordert war. Erst nach gut 10 Minuten änderte sich das und die Umstellungen machten sich positiv bemerkbar. Gebesee wusste sich in dieser Phase oft nur Foulspiel zuhelfen, war bei Gegenangriffen aber immer gefährlich. Auf beiden Seiten gab es die ein oder andere gute Schusschance, zwingende Torchancen aber nicht. Zur Pause wieß Frohndorfs Trainer nocheinmal darauf hin, dass heute wohl das erste Tor entscheident sein wird. Die Hausherren kamen zunächst wieder aktiver aus der Kabine, bis sich die beste Frohndorfer Chance im ganzen Spiel ergab - Andrè Mägdefessel spielte schnell in den Lauf von Marc Schnellert, das aus 18 Metern aber knapp verzog. Dass der SV F/O dann schon zum zweiten mal verletzungsbedingt wechseln musste, war ärgerlich, konnte aber kein Grund für die nun immer mangelhaftere Vorstellung sein. Wiedermal ein Gegnertor nach einem einfachen Eckball, kam dann dem Genickschlag gleich. Auch danach war man nicht mehr in der Lage sich zu wehren. Dass der zunächst recht umgängliche Schiedsrichter Krumbholz nun sein eigenes Spiel sah, war nur eine Randnotiz, genau wie die 3-Minütige Schlussoffensive der Gäste, die nichts einbachte. Zu diesem Zeitpunkt stand es aber schon 2:0 - so übermotiviert wie Ersatzkeeper Streckhardt seinen Kasten eilte, so ungestühm verursachte Daniel Schreck dann den Strafstoß zum zweiten Gegentor.
Die Luft am Tabellenende wird langsam dünn für den SV. Gründe dafür gab es in den letzten Partien einige. Mangelndes Potential ist aber sicher keiner davon; Eher einfache Fehler die abgestellt werden müssen und mehr Durchschlagskraft in der Offensive. Dazu sollte der ein oder andere vielleicht seine Vorbereitung im Vorfeld eines Spiels überdenken, sonst wird es für den SV am Ende nicht reichten und das wäre bei den eigenen Möglichkeiten völlig unnötig. Renè Krechberger und Alex Hinkeldein waren die wenigen, die über die noch ordentliche erste Halbzeit hinaus solide auftreten konnten. Ansonsten waren die Frohndorfer ganz sicher nicht schlecht, ließen aber einfach den nötigen Biss vermissen.
SV F/O: K. Streckhardt; A. Hinkeldein, Chr. Nagel, R. Krechberger, St. Kuhn; K. Hofmann (R. Schübel), M. Kellner (D. Schreck), M. Matschuck (M. Leim), M. Mälzer; M. Schnellert, A. Mägdefessel

 

D: Die nächste schwere Aufgabe hatte frohndorfs D heute vor eigenem Publikum gegen Kölleda 1 vor sich. Wie im letzten Spiel musste man sich dem Gegner am Ende deutlich geschlagen geben - 0:9. Trainer Kay Klinkert musste erneut die Laufbereitschaft bemängeln, die ein durch aus besseres Ergebnis möglich gemacht hätte. Dazu vergab man die ein oder andere gute eigene Möglichkeit.

 

F: Den ersten gesicherten Punkt im Hinterkopf wollten die F-Junioren heute in Sprötau den ersten Sieg folgen lassen - nach den bisherigen Ergebnissen beider Mannschaften ein nachvollziehbares Vorhaben. Ein zu keiner gefährdetes 0:17 war nicht nur Ausdruck der Frohndorfer Überlegenheit, sondern auch das erste zu Null seit Bestehen der Mannschaft. Während sich die Sprötauer wohl so fühlen mussten, wie der SV im letzten Jahr noch, konnte Frohndorf sich Selbstvertrauen holen und den zweithöchsten Sieg einer Frohndorf/Orlishäuser Jugend Mannschaft jemals feiern. Wenngleich es bei dem deutlichen Übergewicht, sogar Luis Klaß nicht mehr in seinem Gehäuse hielt, war das Trainerteam spielerisch nicht ganz zufrieden. Bester Torschütze war Julian Butz (6), gefolgt von Lucas Schäffner & Jason Gunkel (3), Bastian Weidich (2), Anakin Schwandt, Vivian Heyder & Tim Schwarzenau.


Tags: 1. Mannschaft Junioren 

127 Views

0 Kommentare

Samstag, 22. September 2012 - 18:02 Uhr

Frauen verspielen Sieg

ligadaMit den Frauen aus Magdala kam heute so etwas wie ein Angstgegner nach Frohndorf. Für die SV-Mädels war also der erste Härtetest nach zwei klaren Siegen in der neuen Saison. Die Führung der Hausherren durch Lisa Hopf war Ausdruck der zunächst deutlichen Überlegenheit. Zwei Aluminiumtreffer und weitere Großchancen hätten die Partie dann lange entscheiden können. Nach wenigen Minuten im zweiten Durchgang tat Frohndorf dann aber immer weniger, während Magdala etwas stärker wurde. Echte Torchancen gab es dabei zwar nicht, doch eine Freistoßflanke, bei der die sonst sichere Torfrau Juliane Fricke nicht gut aussah, brachte in der Folge den Ausgleich. Nachdem dann lange nichts passierte, war die große Dreifachchance der Frohndorfer kurz vor Schluss Sinnbild für die heutige Leistung, die nicht schlecht war, aber oft auch nicht zwingend. Somit blieb es beim Remis.


Tags: Frauen 

102 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 20. September 2012 - 19:01 Uhr

Auswärtsniederlage für D-Junioren

Den Sieg zum Saisonstart noch im Gepäck, wartete heute aber eine schwere Aufgabe in Großrudestedt auf die Frohndorfer D-Junioren. So sollte das Spel dann auch ein schweres werden und die Gastgeber klar mit 9:1 die Oberhand behalten. Dabei sah es bis zur Pause sogar recht gut aus (2:1), doch später lies man sich zu sehr hängen. Henry Wolfer traf für die Gäste.


Tags: Junioren 

106 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 19. September 2012 - 19:58 Uhr

Auswärtserfolge für E- & F-Junioren

liganwE: Nachdem man bei den Frohndorfer E-Junioren in den ersten Spielen viel Lehrgeld zahlen musste, sollte es heute in Sprötau besser werden. Von Anfang an waren die Gäste spielerisch einen Tick besser und konnten dies auch durch Tore von Jason Titt zur 0:2 Pausenführung nutzen. In der Abwehr machte man samt Torwart eine gute Figur. In Durchgang zwei schlief man zunächst etwas, sodass es zum 1:2 kam. Wenig später erhöhte Luis Klaß sehenswert wieder auf 1:3. Die Partie schien gelaufen, doch die Gastgeber verkürzten erneut. Nach dem überfälligem 2:4 von Percy Kunath versäumte man es den Sieg klarer zu gestalten. Da dies nicht klappte brachte das 3:4 Spannung bis zum Schluss, doch es blieb beim völlig verdienten Frohndorfer Sieg.

 

F: Ohne Luis Klaß & Lucas Schäffner ging es heute nach Buttstädt. Die F des SV Frohndorf/Orlishausen zeigte heute jedoch ein konzentrierte Leistung bei der auch die Einstellung stimmte. So konnte Julian Butz den unnötigen Rückstand noch vor der Pause egalisieren. In Halbzeit 2 versäumten es beide Teams das Spiel für sich zu entscheiden, was aber nicht passierte. Somit blieb es bei der leistungsgerechten Punkteteilung. Für Frohndorf ein Schritt in die richtige Richtung.


Tags: Junioren 

104 Views

0 Kommentare

Sonntag, 16. September 2012 - 19:50 Uhr

1. Mannschaft verliert erneut / Zweite siegt klar / Frauen Auswärts erfolgreich / E verliert zuhause

1.: Nachdem man nun langsam doch in die unteren Tabellenregionen abgerutscht ist, wollte man diesen Trend heute bei der 1. Mannschaft Frohndorfs am liebsten gleich stoppen - wissentlich, dass dies in Ollendorf sehr schwer werden würde. Christopher Nagel war heute nicht dabei und dazu musste man in Folge der letzten Partie verletzungsbedingt auf Torwart Christian Götze verzichten. Für ihn kam Klaus Streckhardt zu seinem Debut in der 1. Mannschaft.
Die Gastgeber hatten zu Beginn leichtes Übergewicht und waren läuferisch stärker. Zwingendes kam dabei aber zunächst nicht heraus. Nachdem Streckhardt das erste gut parrieren musste, brachte der anschließende Eckball das 1:0, als man bei Frohndorf schlief. Ollendorf gab dies mehr sicher und Möglichkeiten zum zweiten Tor. Dieses fiel aber nicht, sodass Frohndorf vor der Pause einige passable Torchancen hatte. Krechberger, Matschuck und Schnellert fehlten aber wenige Zentimeter. Nach der Pause wollte man da weiter machen, dies klappte aber nur bedingt und man sah sich immer wieder den schnellen Angriffen der Hausherren ausgesetzt. Der zunächst exzelente Schiedsrichter fällte dann eine Reihe von fragwürdigen Entscheidungen. Diese waren zwar nicht spielentscheidend und Ollendorf hatte dies nicht nötig, doch den frohndorfen schien es noch etwas mehr die Moral zu rauben. Das unnötige 2:0 war dann die Entscheidung. In den letzten Minuten kam der SV F/O noch ein paar mal vors Tor, konnte dies heute aber nicht in echte Gefahr umwandeln.
Ollendorf siegte verdient, da sie läuferisch mehr zu bieten hatten. Wenngleich die Gastgeber weitere gute Chancen ausließen, waren die Gegentore wieder einmal vermeidbar. Insgesamt fehlte bei Frohndorf neben den physischen Mitteln heute vielleicht auch etwas die Einstellung, besonders nach dem Rückstand.
SV F/O: K. Streckhardt; M. Mälzer, M. Kellner (S. Eichhorn), R. Krechberger, St. Kuhn; M. Grünke, R. Schübel (K. Hofmann), M. Matschuck, A. Hinkeldein (J. Göbel); M. Schnellert, A. Mägdefessel

 

2.: Der jüngste Sieg sollte dem erneut recht gut besetztem Kader der Frohndorfer heute in Vogelsberg Selbstvertrauen geben. Frohndorf übernahm gleich das Kommando und nutzte die Fehler der Hausherren in Person von Matthias Leim früh zum 0:2 aus. Vogelsberg konnte aber antworten und sogar ausgleichen. Vor der Pause brachte Thomas Niemand die Gäste aber wieder verdient in Front. Nach dem Seitenwechsel machte Leim seine Treffer 3 und 4 und schraubte sein Tore konnte damit auf 7 (im 3, Einsatz) ! Gegen Ende kamen die Hausherren nochmal auf, konnten den verdienten Auswärtssieg aber nicht mehr verhindern. Sebastian Merten feierte sein Debüt.

 

Frauen: In Schiedehausen hatte die frohndorfer Torfrau Juliane Fricke ruhigen Tag, während ihre Vorderleute nichts anbrennen ließen und einen klaren 0:11 Sieg herausschossen. Für den souveränen SV trafen Doreen Kästner (4), Lisa Hopf (3), Susann Wehr (2), AnnKatrin Fichtner und Franziska Steinhäuser.

 

E: Dick kam es heute für die E-Junioren. Gegen Großrudestedt gab es ein 1:16. Den Ehrentreffen in Halbzeit 2 erzielte Luis Klaß. Trainer Sebastian Eichhorn war sich nach dem Spiel sicher heute gegen den kommenden Meister verloren zu haben.


Tags: 1. Mannschaft 2. Mannschaft Junioren 

123 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 13. September 2012 - 22:28 Uhr

Ergebnisse der Vorstandsitzung

sv-frohndorf-orlishausen-pixelAm Abend fand eine erweiterte Vorstandssitzung im Sportlerheim statt. Neben allgemeinen Informationen und einem weitestgehend positivem Rückblick auf die letzten Monate kam man nach Abarbeitung der Tagesordung zu folgenden Erkenntnissen:
1. Durch die gestiegenen Kosten und Abgaben ist eine Beitragserhöhung im nächsten Jahr nicht mehr vermeidbar. Nach dem unsere nach wie vor niedigen Beiträge über viele Jahre stabil waren, sollte diese kleine Erhöhung aber für jeden zuverkraften sein. Genauere Infomationen und Beträge dazu gibt es beim Verein und im "MeinSV"-Bereich.
2. Auch in diesem Jahr können sich alle Mitglieder und Freunde auf die Vereinsweihnachtsfeier freuen. Diese wird am 30.11. in der Turnhalle in Frohndorf stattfinden, also am besten den Termin gleich freihalten.
3. Nachdem es zuletzt sehr ruhig um die alten Herren des Vereins geworden ist, soll sich dies in Zukunft langsam aber doch sicher wieder ändern. Dazu wird es am Donnerstag den 11.10. eine Versammlung geben - Betreffende vormerkten !
4. In der jüngeren Vergangenheit wurde durch Einsatz einiger Mitglieder und Hilfe von Sponsoren einiges für die Verbesserung und Erweiterung des Sportgeländes getan. Dies soll auch weiter ins Auge gefasst werden, sodass besonders das Thema Gästekabine trotz der ausbleibenden Hilfe durch die Stadt Sömmerda weiter aktuell ist.
5. Ankündigung: Wie im neuen Vereinsheft (für 1,50€ beim Verein) schon zulesen war, wird auch beim SV Frohndorf/Orlishausen ein neuer Trend einkehren. Der neue Hit aus Kolumbien "ZUMBA" wird in naher Zukunft starten. Die ausgebildete Kursleiterin Tina Lörincz wird die Gruppe ab Herbst in der Turnhalle Frohndorf begrüßen. Nähere Infos folgen natürlich. Für alle Interessierten aber sicher schonmal ein Grund sich dies vorzumerken.


Tags: Verein & Website Aerobic,Zumba,Yoga&Ü60 

153 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 12. September 2012 - 09:22 Uhr

Ohne Worte


Tags: Sprüche,Witz&Allerlei 

152 Views

0 Kommentare

Sonntag, 9. September 2012 - 20:25 Uhr

Unnötige Heimpleite für 1. Mannschaft / D mit Startsieg / E verliert Auftakt

1.: Vor der Saison als Abstiegskandidat gehandelt, kam heute der Kindelbrücker SV winkend von Rang 2 nach Frohndorf. Dennoch wollten die Hausherren die Punkte vor eigenem Publikum natürlich gegen den Abstieg sichern.
Die Gastgeber starteten gut und waren tonangebend. Nach Sebastian Eichhorns Pass vor den gegnerischen Strafraum, passte bei Manuel Matschucks Geschoss in den Giebel dann alles und Frohndorf führte früh und verdient. Nach gutem Zusammenspiel von Eichhorn und Mägdefessel, hatte Schnellert die nächste gute Möglichkeit. Auf der Gegenseite rettete Keeper Götze bei einem gefährlichen Kopfball. Letzterer musste aber schon zeitich die Partie angeschlagen bis zum Ende bestreiten. Ins Frohndorfer Spiel kam nun Unruhe, was die Gäste etwas Kontrolle über das Geschehen bekommen ließ. Nach Eckbällen hätten die Hausherren dennoch erneut treffen können. Renè Krechberger, der zum Leid des SVs nach der Pause gesundheitlich vom Platz musste, köpfte aber knapp drüber und Mägdefessels Schuss ging nur an den Pfosten. Nach der Pause kam Kindelbrück zunächst besser ins Spiel und hatte die ein oder andere gute Schusschance. Als sich die Frohndorfer nach einer Stunde zufingen schienen, war es ein Aussätzer von Abwehrchef Christopher Nagel der zum Ausgleich führte. Die Hausherren wollten aber gleich antworten und brachten mit Ken Hofmann wieder Belebung ins Spiel. Einige gute Angriffe und ein Pfostenschuss von Hofmann führten jedoch nicht zur fälligen erneuten Führung. Dazu gab es keinen Strafstoß als Mägdefessel wohl nur regelwidrig gestoppt wurde. Dass man sich dann noch wenigstens um den verdienten Punkt brachte, verzapfte man mit naivem Verhalten selbst, was die Kindelbrücker mit drei Kontertoren innerhalb 6 Minuten eiskalt ausnutzten.
Am Ende war das Ergebnis zu hoch, sehr ärgerlich Frohndorf/Orlishausen, enttäuschend für die treuen Fans, aber dennoch verdient, da man durch dummes Verhalten das eigene Potential zweirangig werde ließ.
SV F/O: Chr. Götze; M. Mälzer, Chr. Nagel, R. Krechberger (A. Hinkeldein), St. Kuhn; M. Grünke, M. Kellner (R. Schübel), M. Matschuck, S. Eichhorn (K. Hofmann); M. Schnellert, A. Mägdefessel

 

D: In Udestedt startete heute mit Personalsorgen die Saison für die D-Junioren des SV Frohndorf/Orlishausen. Zuallem Überfluss brach sich Jennifer Wüst auch noch dem Arm beim Spiel. Die Freude über den überraschenden, aber völlig verdienten Sieg war dennoch groß. So trafen Henry Wolfer (4) und Chris Kanzler (3) zum klaren 2:7 Auswärtserfolg.

 

E: Mit dem neuen Trainergespann Eichhorn/Thiel ging es heute auch für die E-Junioren los. Gegen Weißensee wartete jedoch gleich ein harter Brocken auf das in diesem Jahr ambitionierte Team. Nachdem man durch Percy Kunat ausgleichen konnte und darüber hinaus auch so die besseren Torchancen hatte, zeigten die Hausherren später die höhere Laufbereitschaft und gegen Ende gab sich der SV dann auf, sodass es 8:1 für Weißensee hieß.


Tags: 1. Mannschaft Junioren 

107 Views

0 Kommentare

Samstag, 8. September 2012 - 19:33 Uhr

2. Mannschaft und Frauen mit souveränen Siegen

2.: Auch ohne einige Spieler und gelernten Torwart konnte Marcel Holl heute eine schlagkräftige Truppe für die Frohndorfer "Reserve" gegen Ballhausen/Schwerstedt 2 auf den Platz schicken. Dazu stand der sich im Heimaturlaub befindliche Florian Karl zur Verfügung. Die Hausherren machten auch vom Start weg Druck. Der erste Eckball der Gäste brachte Ihnen jedoch einen mehr als zweifelhaften Handelfmeter und damit die Führung. Auch danach haderten die Frohndorfer nicht unberechtigt mit den Entscheidungen von Schiri Schumann der heute wohl auffallen wollte. Davon unbeirrt spielte der SV weiter und kam zum verdienten Ausgleich - einen langen Ball von Daniel Scheck verlängerte Matthias Leim über den Torhüter, sodass Max Göbel nur noch einköpfen musste. Kurz danach hatten die Ballstedter (bis auf einen Lattenkopfball) ihre lange einzige echte Torchance, doch Holl parrierte glänzend. Nachdem man einige gute Schusschancen hatte und Leim zuvor noch kläglich scheiterte, schloss er dann nach Karls Vorlage zum 2:1 Pausenstand ab. Auch in der 2. Halbzeit war Frohndorf klar aktiver. Als Karl dann im Strafraum von den Beinen geholt wurde und Leim den Strafstoß versenkte, war die Partie quasi entschieden. Der Torschütze hätte in der Folge berühmt werden und den Gästen allein ein Debakel beibringen können, doch seine Abschlüsse erinnerten etwas an "Pleiten, Pech & Pannen". Auf der anderen Seite gab es den nächsten geschenkten Elfer. Gerechter Weise konnte Holl diesen halten; den Nachschuss schickte der Schütze in den Frohndorfer Nachmittagshimmel. So machte Leim dann doch seinen 3. Treffer und damit das 4:1. Ehe man Daniel Schreck dann ein Tor gegönnt hatte, er jedoch vergab, krönte Florian Karl seine starke Vorstellung mit dem 5:1 Endstand. Daniel Schulz hatte vorgelegt.
Es war die beste Saisonleistung der Frohndorfer gegen einen überforderten Gegner, der mit dem Ergebnis noch gut bedient war. Hinten ließ man relativ wenig zu und während Christian Schwandt fast jeden Zweikampf gewann, waren Frohndorfs beste Karl & Schreck nie in den Griff zu bekommen.

 

Frauen: Zum Saisonauftakt trafen die Frohndorfer Frauen vor eigenem Publikum heute auf Schwerborn. Selbst ohne einige Stammspielerinnen war man von Anfang an spielbestimmend. Auch wenn man sich trotz guter Möglichkeiten beim Toreschießen wieder etwas schwer tat, führte man zur Pause bereits souverän mit 3:0. Das Elfmetertor zum 5:1 war gegen die sichere SV-Abwehr eine der wenige Offensivaktionen der Gäste. In dessem Gegenzug markierte Franziska Steinhäuser den Schlusspunkt und damit ihren 3. Treffer an diesem Tag. Beim gelungenem Saisonstart trafen außerdem Ann-Katrin Fichter, Lisa Hopf und Julia Wiegert.


Tags: 2. Mannschaft Frauen 

123 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 6. September 2012 - 19:31 Uhr

Testspielerfolg für E-Junioren

1209060001Ihren ersten und letzten Test der neuen Saison trafen die E-Junioren heute auf das neu gegründete Team aus Saubach. Die Hausherren gaben zu Beginn gleich die Richtung vor, mussten aber durch leichtsinniges Abwehrverhalten den zweimaligen Ausgleich der Saubacher hinnehmen. Zu Halbzeit stand es jedoch schon 5:2. Nach der Pause machte der SV noch mehr Druck aufs Gästetor und ließ hier und da das angestrebte Passspiel aufblitzen. Wenngleich man gegen Ende nicht mehr konsequent zusammen spielte, gewann der SV Frohndorf klar mit 11:3. Für die Gastgeber trafen Jason Titt (4), Percy Kunat (3), Luis Klaß (3) und Julius Wolfer.


Tags: Junioren 

96 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 5. September 2012 - 20:29 Uhr

F-Junioren verpatzen Saisonauftakt

liganwVor eigenem Publikum starteten die F-Junioren heute gegen die zweite des FSV Sömmerda in die neue Saison. Nach wenigen Minuten übernahmen die Gäste das Spielgeschehen und nach dem Luis Klaß im Tor einige male schon parriert hatte, fiel dann auch das 0:1. Später merkte man bei Frohndorf, das man mutig nach vorn spielen muss, echte Torchancen gab es dabei aber nicht. Mit 0:2 ging es in die Pause. Auch danach spielte Frohndorf mit, konnte aber nie die Gefahr austrahlen wie die Sömmerdaer und kam nur selten in Strafraumnähe. So hieß es dann sogar 0:5. Nachdem Lucas Schäffners Pfostenschuss lange der einzige nennenswerte Torschuss des Heimteams war, war er es auch, der in der Schlussphase in der es doch die ein oder andere Chance gab, den Ehrentreffer markierte. So blieb es beim 1:5 in einem Spiel, dass man klar als verpasste Chance bezeichnen kann.


Tags: Junioren 

100 Views

0 Kommentare

Dienstag, 4. September 2012 - 19:28 Uhr

D-Junioren gewinnen letzten Test

Am heutigen Nachmittag traten die D-Junioren noch einmal zum Testspiel gegen Kölleda 2 an. Am Ende siegten die Hausherren mit 6:4 und holten sich damit vor Saisonstart nochmal ein Erfolgserlebnis. Für Frohndorf trafen Chris Kanzler (3) und E-Junioren-Aushilfe Percy Kunat (3).


Tags: Junioren 

135 Views

0 Kommentare

Sonntag, 2. September 2012 - 20:25 Uhr

1. Mannschaft verpasst Derbysieg / D mit Pokalaus / Frauen gewinnen Test

1.: Beim Kreisoberligaabsteiger Sprötau stieg heute das Ortsderby mit Beteiligung der 1. Mannschaft Frohndorfs. Mit erst 3 Zählern auf dem Konto hinken die Gastgeber den eigenen Ansprüchen hinterher und wollten heute so sicher nichts als einen Heimsieg gelten lassen. Die dritte Pleite in Folge und damit den Sturz in den Tabellenkeller wollte aber auch der SV Frohndorf verhindern. Dafür standen dem aus dem Urlaub zurück gekehrtem Trainer Ingo Göbel, bis auf die länger Ausfallenden, auch endlich mal alle Akteure zur Verfügung. Sprötau musste den ein oder anderen Spieler ersetzen.
Von Beginn an war es eine spannende Partie, die nicht immer spielerisch briliant war aber extremes Tempo hatte. Ausgeglichen ging es los - während Frohndorf bei Ballgewinn versuchte schnell in die Spitze zu spielen, sorgten die Hausherren mit langen Bällen immer wieder für Gefahr und kamen so dann auch zur ein oder anderen guten Schusschance. Das Tor fiel aber auf der anderen Seite und war nicht unverdient. Nach Abschlag von Torhüter Christian Götze erlief Andrè Mägdefessel den Ball, setzte Manuel Matschuck ein und dessen Flanke verwertete Marc Schnellert zu seinem nachträglichen Geburtstagsgeschenk. Nur kurz danach hätte es erneute klingeln können. Wieder schnell umgeschaltet bediente Mägdefessel wunderbar Schnellert, der seinen Gegenspieler wieder einmal vor Rätsel stellte, dann aber am Heimkeeper scheiterte. Auf der anderen Seite musste man immer auf der Huht sein und überstand bis zur Pause die ein oder andere gefähriche Aktion. So war auch einmal die Latte im Spiel. Besonders bei Standards waren die kopfballstarken Gastgeber present. Nicht lange im zweiten Durchgang gespielt, ließ Schnellert die vielen mitgereisten SV-Fans erneut jubeln. Einen Eckball von Matschuck konnte er kontrollieren und vollenden. Die Hausherren antworteten mit wütenden Angriffen. Zunächst stand die SV-Abwehr aber gut und es ergaben sich Konterchancen zur Entscheidung. Schnellert, Mägdefessel, Matschuck und Alex Hinkeldein fehlten aber immer etwas die Präzision. Nach einem langen Einwurf fiel dann aber der Anschlusstreffer. So ärgerlich das dumme Gegentor war, so mutiger machte es nun Sprötau. Nachdem man nun auch durch nötige Wechsel etwas die Ordnung verlor, konnte sich Frohndorf nun kaum noch befreien und "bettelte" so um den Ausgleich. Dieser kam dann auch nach erneuter Standardsituation und anschließendem Gestochere im Strafraum. Die letzten Minuten mühte sich der SV F/O dann um den Punkt mit nach hause zu nehmen.
Die Zuschauer sahen ein spanndenes Derby welches alles bot. Der junge Schiri Bartnitzki leitete gut, wurde von seinen Assistenten aber oft nicht unterstützt. Wenn gleich das Remis für Frohndorf/Orlishausen nach der Führung ärgerlich ist, geht es am Ende in Ordnung. Abgesehen von der hilflosen Phase in Halbzeit 2 zeigten alle SV-Spieler eine ansprechende Leistung; Renè Krechberger und Marc Schnellert konnten sich aber heute die Bestnoten sichen.
SV F/O: Chr. Götze; M. Mälzer, Chr. Nagel, R. Krechberger, St. Kuhn; A. Hinkeldein, M. Kellner (K. Hofmann), M. Matschuck, R. Schübel; M. Schnellert (M. Leim), A. Mägdefessel (M. Grünke)

 

D: Eine etwas ungewohnte Aufgabe hatten heute die D-Junioren im ersten Auftritt der neuen Spielzeit vor sich. Zum Pokalspiel der ersten Runde kamen nämlich die Mädchen des FFV Erfurt nach Frohndorf. Das schwache Geschlecht punktete heute aber mit spielerischer Überlegenheit und setzte sich mit 0:5 durch, nachdem es zur Pause (0:1) noch recht ausgeglichen war.

 

Frauen: Bevor es nächste Woche ernst wird, kam heute der VfB Oldisleben zum Testspiel der Frauen nach Frohndorf. Am Ende behielten die Gastgeberinnen mit 2:1 die Oberhand und sind damit gerüstet für den Saisonstart.


Tags: 1. Mannschaft Frauen Junioren 

103 Views

0 Kommentare