Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
31.08.17: Collin Schelke (Fußball D-Jun. Fußball)
31.08.17: Erik Beck (Fußball D-Jun. Fußball)
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE

Sonntag, 30. Dezember 2012 - 22:50 Uhr

Zweite verabschiedet mit Sieg aus der Halle

1212300001Als niederklassigste Mannschaft ihrer Gruppe startete die 2. Mannschaft des SV gegen Großneuhausen in die 2. Runde der Hallenkreismeisterschaften.
Von Beginn an zeigte man, dass man sich nicht verstecken muss. Kurz nachdem Florian Wolfer auf den Platz kam schoss er nach einer Ecke zum verdienten 1:0 ein. Zunächst weiter present fehlte dann aber immer mehr die Zuordnung, sodass der Ausgleich und später der Rückstand nicht lange auf sich warten ließ. Danach machte man wieder Druck, konnte die Niederlagen trotz Torchancen aber nicht mehr verhindern. Mit Kreisligist Ollendorf traf man dann auf den stärksten Gegner, welcher jeden Fehler gnadenlos ausnutzte. Fehlende Cleverness und konsequente Manndeckung sowie mangelnde Laufbereitschaft führten dabei zu einer ernüchternden 0:6 Pleite. Wie in den letzten Jahren konnte man aber im letzten Spiel noch einmal überzeugen und wurde nur auf Grund der unglücklichen ersten Partie nicht 2. sondern "nur" Dritter. Gegen Bilzingsleben war man von Beginn an klar überlegen, doch das Tor wollte lange Zeit einfach nicht fallen. Erst Pubikumsliebling "Hubert" Wolfer schickte das Spielgerät dann in die Maschen. In der Folge war alles für ein Schützfest gegeben, aber Daniel Schreck, Silvio Dienemann, Max Göbel und Co vergaben 100%ige am Fließband. Erst mit dem Schlusspfiff machte Dienemann nach Wolfers Pass den 2:0 Endstand. Mit einem versöhnlichen Abschluss verabschiedet man sich so aus der Halle.


Tags: 2. Mannschaft 

179 Views

0 Kommentare

Freitag, 28. Dezember 2012 - 22:47 Uhr

1. Mannschaft erreicht nächste Hallenrunde

unhalle2012Da Leubingen als einziger Mit-Kreisligist aus terminlichen Gründen zum Teil nur mit Spielern aus der zweiten Mannschaft anreißte, galt die Erste des SV Frohndorf/Orlishausen heute unfreiwillig im Vorfeld als Favorit der Hallenstaffel 4 der zweiten Runde. Nach dem guten Auftritt beim Mode-Koch-Cup wollte man dabei vor allem die wieder zahlreichen eigenen Zuschauer nicht enttäuschen. Während Marc Schnellert heute mit dabei war, fehlte Ken Hofmann und Andrè Mägdefessel war angeschlagen nur als Notnagel dabei. Leichte Fehler in der Organisation sorgten dafür, das "zu viele" Spieler heute dabei waren, was dem souveränen Auftritt aber keinen Abbruch tat.
Nach einigen Minuten im ersten Spiel gegen Tunzenhausen 2 machte Schnellert nach Schübels Vorlage das überfällige 1:0, ehe der frühere Frohndorfer Andreas Gneuß im Tor des Gegners gegen Matschuck, Schnellert und Grünke mehrfach die Entscheidung vereitelte. Renè Krechberger war es dann aber vergönnt mit dem 2:0 die Weichen auf Sieg zu stellen. Mit weiteren 2 Treffern machte Schnellert dann den 4:0 Sieg perfekt. Auf Grund konzentrierter Manndeckung hatte Götze im Tor in diesem wie auch in der nächsten Partie ruhige Hallenminuten. Nach nicht mal 15 Sekunden war Schnellert dann schon für die Führung gegen Leubingen verantwortlich. Einige Minuten Leerlauf beendete dann Michel Grünke mit dem "erkämpften" 2:0. Schnell ausgeführte Ecken vollendeten dann Schübel und Eichhorn zu sehenswerten Toren und dem 4:0 Endstand. Auf Grund des guten Torhältnisses wäre ein Ausscheiden im Letzten Spiel gegen Guthmannshausen dann nur noch durch eine Niederlage möglich. Ein Abschluss von Markus Mälzer konnten die Kontrahenten nur noch ins eigene Tor lenken. Wenig später hatte Schnellert dann das 2:0 auf dem Fuß, er wurde jedoch rustikal vom Keeper von den Beinen geholt und konnte nicht weiter spielen. In der etwas umkämpften Partie musste Götze nun ab und zu auf der Hut sein. Dies war jedoch nie so gefährlich wie die Szenen in denen Mägdefessel, Hinkeldein und Kuhn frei vorm Guthmannshäuser Tor auftauchten, aber scheiterten. Die harte Gangart des Gegners wurde am Ende mit Zeitstrafen geahndet, sodass man den knappen aber hochverdienten Sieg unter den Gesängen der treuen Fans problemlos über die Zeit brachte. Nach der überlegenen Vorstellung heute (9P, 9:0), geht es mit der 3. Hallenrunde am 26.01.2013 weiter.


Tags: 1. Mannschaft 

143 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 27. Dezember 2012 - 19:45 Uhr

Junioren bei Hallenendrunde

unhalle2012Nachdem sich unsere E & D-Junioren für die Hallendrunden im Raum Sömmerda qualifizieren konnten, wurde es heute in der Unstruthalle in Sömmerda ernst. Während die D dabei aus ihrer Außenseiterrolle heraus für Überraschungen sorgen wollte, schien bei der E ein Platz auf dem Treppchen im Vorfeld nicht unmöglich zu sein.
D: Gleich zu Beginn sorgten die Schützlinge von Kay Klinkert für Überraschungen und gewannen nicht nur das erste Spiel gegen Vogelsberg (2:0), sondern auch die zweite Partie gegen Kölleda (1:0). Die restlichen 3 Spiele gingen dann zwar gegen Riethnordhausen (0:4), Sömmerda (1:6) und Großrudestedt (0:1) verloren, doch mit 6 Punkten und Rang 4 von 6 verabschiedete man sich ordentlich aus der diesjährigen Hallenrunde.

E: Während Spiel 1 gegen Witterda auf Grund eines späten und irregularen Tores mit 0:1 noch unglücklich verloren ging, gewann man anschließend standesgemäß gegen den am Ende Letzten Kölleda durch die Tore von Luis Klaß mit 2:1. Gegen Sömmerda lieferte man die schlechteste Tagesleistung ab und ließ sich mit 0:8 komplett abschießen. Beim 0:3 gegen die späteren Hallenkreismeister aus Grußrudestedt stimmte dann zumindest der Einsatz. "Warum nicht gleich so" konnten sich beide Trainer, Sebastian Eichhorn und Ingolf Thiel, ihren Kommentar zur letzten Partie gegen Udestedt nicht vergleichen - der Gegner dem vor der Partie noch Platz 2 winkte wurde von Luis Klaß' 1:0 kalt erwischt. Auch danach hielt Frohndorf gut dagegen und machte durch Percy Kunath zum 2:0 alles klar. Durch das schlechte Torverhältnis landete man aber dennoch hinter Witterda nur auf Rang 5 von 6 Teams.


Tags: Junioren 

139 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 27. Dezember 2012 - 07:58 Uhr

Happyend verpasst

pr121221-1
Quelle: Thüringer Allgemeine


Tags: 1. Mannschaft 

207 Views

0 Kommentare

Sonntag, 23. Dezember 2012 - 16:45 Uhr

Auch D in nächster Hallenrunde

Die laufende Hallensaison entwickelt sich weiter zu einem Erfolgserlebnis für den SV Frohndorf/Orlishausen; so konnten sich heute auch die D-Junioren für die nächste Runde qualifizieren.
Kölleda musste man sich dabei in den letzten Sekunden noch mit 0:1 geschlagen geben. Gegen Gangloffsömmern gab es einen 2:1 Sieg, während man sich gegen die Hausherren aus Weißensee mit 1:3 geschlagen geben musste. Da man aber als einzige Mannschaft gegen Sömmerda nicht verlor und einen 3:3 Achtungserfolg erreichte, hatte man das bessere Torverhältnis gegenüber Weißensee und erreichte so die Endrunde am 27.12. um 16:30 Uhr. Glückwunsch !


Tags: Junioren 

141 Views

0 Kommentare

Freitag, 21. Dezember 2012 - 23:40 Uhr

Denkwürdiger Tag ohne HappyEnd für 1. Mannschaft

1sonnenq211212Auch in diesem Jahr wurde die Erste Frohndorf/Orlishausens vom FSV Sömmerda zum Qualifikationsturnier des Sonnenlandcups eingeladen. Beim heutigen Auftritt war der SV nicht nur durch das Fehlen der "Hallenspieler" Florian Karl & Marc Schnellert sowie einem gelernten Torhüters, klarer Außenseiter. Zumindest Schnellert wird jedoch wohl kommende Woche zu den Hallenkreismeisterschaften ins Team rücken.
Im Tor stand damit ab dem ersten Gruppenspiel gegen Sprötau Frank Schellhardt - vorab: Er lieferte eine sensationelle Leistung ab. In der umkämpften Partie erzielte Andrè Mägdefessel die Frohndorfer Führung, ehe den Gegnern ein vermeindlicher Treffer nicht gegeben wurde und Ken Hofmann im Gegenzug das 2:0 markierte. Nachdem "Icke" Leim beim Anschlusstreffer nicht gut aussah, machte er seinen Fehler wieder wet, und erzielte nach Ronny Schübels Pass den 3:1 Endstand. Gegen Wundersleben führte der einzige echte Fehler zum Rückstand, den Manuel Matschuck aber ausgleichen konnte. In der Folge reichte es aber nicht zum möglichen Sieg. Damit hatte man schon mehr erreicht als viele und man selbst zuvor erwartet hatten. Ein Punkt gegen Landesligist Walschleben würde dann für das Halbfinale reichen. Mit viel Laufarbeit konnte man den Favoriten lange vom Tor weg halten, bis Schellhardt aus kurzer Distanz chancenlos war. Mägdefessel schlug jedoch mit dem umjubelten 1:1 zurück. Danach kam Stefan Kuhn einen Schritt zuspät und Walschleben führte erneut. Einen starken Pass von Mägdefessel vollendete Hofmann dann aber noch sehenswert zum 2:2 Endstand.
Mit dem Riesenerfolg der Halbfinalteilnahme traf man dann jedoch auf Gastgeber und sicher beste Mannschaft im Feld, dem FSV Sömmerda. Frohndorf war so zunächst um Sicherheit bemüht und konnte sich dabei auch auf seinen Torhüter verlassen. Bei einem gezielten Distanzschuss, war dann aber auch Schellhardt machtlos. Der SV traute sich nun etwas mehr zu und wurde durch Mägdefessels Schuss mit dem 1:1 belohnt, das man dann, von den zahlreichen Fans nach vorn gepeitscht, auch über die Zeit und ins 9-Meter-Schießen rettete. Hier sollte Frank Schellhardt endgültig zum Mann des Tages werden. Für Frohndorf übernahmen dabei Hofmann, Leim und Mägdefessel die Verantwortung und vollendete souverän. Nachdem zunächst auch Sömmerda sicher schoss, parierte "Schelle" den entscheidenden Schuss und brachte sein Team ins Finale und damit die Chance auf den Sonnenlandcup. Dort wartete Leubingen, sodass sich zwei Mannschaften gegenüberstanden mit den wohl keiner gerechnet hatte. Kurz nach Anpfiff knallte ein Schuss von Mägdefessel ans Lattenkreuz. Später hielt Schellhardt einmal auf der Gegenseite. Ansonsten war es ein Finale ohne viele Chancen, in dem keiner einen Fehler machen wollte und welches von der Spannung lebte. 33 Sekunden trennte dann den SV vom erneuten 9er-Schießen und der großen Möglichkeit auf Duelle mit Rot-Weiß Erfurt und Oberhausen. An der Außenlinie kam Matschuck nach leichtem Kontakt mit einem Gegenspieler zusammen zu Fall... zum Entsetzen aller zeigte Schiri Höpfner auf den Punkt. Nicht nur dass die Aktion kaum strafstoßwürdig war, entschied der unmittelbar daneben stehende Assistent auch auf Weiterspielen, nur der 20 Meter entfernte Schiedsrichter sah dies nicht ein. Da die Aktion außerdem vom Tor weg geschah, war es mehr als bitter, dass das Spiel auf diese undankbare Art und Weise entschieden wurde. Da Frohndorf/Orlishausen in den letzten Sekunden nicht mehr antworten konnte, war Leubingen der großer Gewinner - Glückwunsch.
Das Happy End eines überragenden Fußballabends blieb somit aus. Neben der Freude über das geleistete, steht natürlich die Enttäuschung so knapp gescheitert zu sein - frei nach Erik Meijer: "nichts ist scheißer als Zweiter werden." Trotzdem gab es heute genug zu feiern: Gleich drei mal gab es Sekt für das Erzielten der Tore zu Schnappszahlen (2x Mägdefessel, 1x Matschuck). Mägdefessel schrammte nur knapp an der Torjägerkanone vorbei. Sophie Ritter gewann als SV-Anhänger eine VIP-Karte für den Sonnenlandcup (dies gelang Markus Mäkzer der heute mit auf dem Parkett stand übrigens letztes Jahr). Desweiteren konnte man durch die Leistung heute sicher viele Sympatien gewinnen. Dies sicher auch dank der vielen Fans die alles gaben und maßgeblich am Erfolg Teil hatten. Danke dafür und auf einen weiteren erfolgreichen Auftritt am nächsten Freitag.
Danke auch an den FSV Sömmerda für ein gelungenes Turnier. (Bilder in der Galerie)


Tags: 1. Mannschaft 

137 Views

0 Kommentare

Dienstag, 18. Dezember 2012 - 08:06 Uhr

1. ZUMBA-Veranstaltung

zumba121216mixnächster Termin 30.12.2012, 17:30 Uhr - Turnhalle Frohndorf


Tags: Aerobic,Zumba,Yoga&Ü60 

205 Views

0 Kommentare

Sonntag, 16. Dezember 2012 - 19:35 Uhr

Starke Hallenauftritte der Zweiten & E-Junioren

12121600092.: Heute gab es den Startschuss der immer wieder beliebten Hallensaison. Damit diese länger als nur für das heutige Turnier für die 2. Mannschaft anhält, musste man erster der Vierergruppe werden. Dabei musste Trainer Marcel Holl mit Matthias Leim und Ken Hofmann auf zwei seiner besten Offensivspieler verzichten, da diese ärgerlicher Weise (durch oft Kurzeinsätze) als Stammspieler der ersten Mannschaft zählen und somit laut Regel nicht mitmachen durften. Dennoch stand eine Schlagkräftige Truppe auf dem Parkett bei der Paul Dittmar gleich sein Debut gab.
Nach Startschwierigkeiten gegen Leubingen 2 erzielte Christian Schwandt die frohndorfer Führung die jedoch ausgeglichen werden konnte. Der SV war weiter das aktiver Team, konnte dies aber nur selten zu zwingenden Aktionen nutzen. Florian "Hubert" Wolfer war es dann der seine Farben erneut in Front brachte. 90 Sekunden vor Schluss konnte Leubingen aber erneut zum Endstand ausgleichen, wobei Keeper Streckhardt aus spitzem Winkel nicht gut aussah. Damit war in Spiel 2 eines eher niveauarmen Turniers gegen die Reserve von Sprötau ein Sieg Pflicht. So startete der SV auch und führte durch den Doppelpack vom heute motivierten Wolfer mit 2:0. Danach tat man aber immer weniger und kassierte den Anschluss. Es reichte aber zum knappen Sieg. Damit wäre der Sieger der Partie gegen Großbrembach weiter; bei einem Remis wäre Sprötau Nutznießer. Frohndorf erwischte einen Start nach Maß. Verpasste Heiko Arnold die Führung noch knapp, schloss Paul Dittmar erst eiskalt ab und legte danach für Silvio Dienemann ab (2:0). Eigene Fehler führten dann aber zum Ausgleich. Erst bekam Wolfer den Ball nicht weg und beim 2:2 schlief Christian Schwandt. Der SV fing sich aber wieder und führte durch Max Göbel erneut, der in dieser Situation nicht zu bremsen war. Eine Unachtsamkeit von Dienemann brachte 'Brembach aber erneut ins Spiel - 3:3. Spätestens ab da spielte nur noch Frohndorf/Orlishausen, doch das Tor wollte einfach nicht fallen. Kurz vor Schluss wurde dann aber Paul Dittmar endgültig zum Mann des Spiels. Einen langen Ball konnte der 17jährige 10 Sekunden vor Schluss erst nicht kontrollieren, doch war zur Stelle als der gegnerische Keeper die Filzkugel wieder fallen ließ. Das 4:3 bedeutete unter dem Jubel der vielen mitgereißten Frohndorf/Orlishäuser Fans das Weiterkommen in die nächste Runde. Es war nach dem letzten Jahr das Zweite überhaupt und hintereinander. (Bilder in der Galerie)

 

E: Schon am Morgen absolvierten die E-Junioren ihr Vorrundenturnier in der Unstruthalle in Sömmerda. Wenngleich Trainer Eichhorn betonte wenig Wert auf die Halle zulegen, war ein Weiterkommen bei dem sich bietenden Konkurrenten durchaus möglich.
In Spiel 1 gegen Kölleda musste man sich erst finden, gewann am Ende aber verdient durch das Tor von Jason Titt mit 1:0. Der vermeindlich stärkste Gegner Weißensee konnte heute nicht überzeugen und wurde mit 2:0 geschlagen. Gegen Großrudestedt 2 kassierte man dann das heute einzige Gegentor, behielt aber mit 3:1 die Oberhand und machte das Weiterkommen damit schon perfekt. Somit konnten im letzten Spiel die Jungs etwas mehr Einsatzzeit bekommen, die diese bisher nicht hatten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten siegte man aber auch gegen Straußfurt - 5:0. Damit gab es Staffelsieger viel Grund zum Jubeln. Mit 5 Toren traf Jason Titt heute am häufigsten, vor Percy Kunath und Luis Klaß. Die nächste Runde findet dann am 27.12. an gleicher Stelle statt. Trainer Eichhorn zum Turnier: "Eigentlich wollte ich gar nicht weiterkommen, aber meine Spieler sind wie Maschinen."


Tags: 2. Mannschaft Junioren 

158 Views

0 Kommentare

Samstag, 8. Dezember 2012 - 12:34 Uhr

Weißensee sagt Hinrundenabschluss ab

platzschneeWie (unabhängig von der Witterung) schon im Vorfeld erwartet, sagte der FC Weißensee das morgige Spiel wegen der Unbespielbarkeit der Plätze ab. Das letzte Spiel des Jahres wird somit wohl dann erst in 2013 stattfinden. Frohndorf/Orlishausen 1 überwintert damit auf einem am Ende doch recht zufriedenstellendem 11. Rang.
Informationen zu Hallenturnieren und späteren Testspielen gibt es natürlich hier auf der Website.


Tags: 1. Mannschaft 

153 Views

0 Kommentare

Freitag, 7. Dezember 2012 - 12:05 Uhr

Tischtennis aktuell

tt-fbAb jetzt gibt es auch zu unseren Tischtennis-Mannschaften immer wieder Aktuelles und Ergebnisse auf Facebook !
(Autoren: Tobias Rothe, Maik Grünberg)


Tags: Tischtennis & Volleyball 

242 Views

0 Kommentare

Sonntag, 2. Dezember 2012 - 20:21 Uhr

1. Mannschaft unterliegt Kreisstädtern

Nach einer gelungenen Weihnachtsfeier (Bilder) ging es heute für die erste Mannschaft Frohndorfs um die letzten 3 Heimpunkte des Jahres. Während die jüngsten Auftritte vor der Trainingslagerpause verheißungsvoll waren, musste man dabei auf Kapitän Christopher "Boysen" Nagel verzichten.
Die guten Vorsätze, waren bei den Hausherren aber schnell dahin. Nach nicht mal drei Minuten, ließ man viel zu frei flanken um am langen Pfosten schlief Michel Grünke, sodass sein Gegenspieler völlig frei zum 0:1 einköpfen konnten. In der Folge wirkte Sömmerda reifer und vorallem im Zentrum ballsicherer. Die recht niveauarme Partie verlief aber ausgeglichen, ohne nennenswerte Höhepunkte. Für Frohndorf konnten nur Andrè Mägdefessel und Marc Schnellert jeweils mit einem Warnschuss in Halbzeit eins offensiv auffällig werden. Nachdem Seitenwechsel parierte Götze die erste gute Chance der Gäste. Danach wurde Frohndorf aber immer präsenter und bestimmte das Spiel. Bei den besten Chancen verzog Sebastian Dreer aus spitzem Winkel knapp, Schnellert zögerte einmal etwas zu lang und scheiterte nach Zusammenspiel mit Mägdefessel. Letzterer köpfte eine Flanke von Matschuck knapp daneben. Hatte man im Hinspiel noch glühende Hitze, setzte nun mit Beginn der Schlussphase starker Schneefall ein, sodass die Partie zu einem Glücksspiel wurde. Dieses sollte dann zu Gunsten des FSVs ausfallen. Bei einem schnellen Gegenangriff nahm die Landesklassenreserve das Stafstoßgeschenk an. Christian Götze hielt diesen zunächst, doch der Unparteiische ließ wiederholen - 0:2 (88.). Kurz darauf bugsierte Stefan Kuhn eine Flanke unglücklich ins eigene Netz was jedoch nur noch am Rande von Wichtigkeit war.
Vorallem auf Grund der besseren Chancenverwertung gewann der FSV Sömmerda heute verdient. Dies war jedoch lange unklar und letztlich 2 Tore zu hoch. Die Hausherren waren nicht so stark wie zuletzt, hielten aber dennoch gut mit. Schiri Graf sollte bei allem immer wieder zugesprochem Potential, sein freundschaftliches Verhältnis zu Spielern auch mal vergessen können, damit die sportliche Fairness gewährleistet bleibt !
Sollte es nicht ausfallen kommt es nächste Woche in Weißensee zum Rückrundenabschluss.
SV F/O: Chr. Götze; M. Mälzer, S. Eichhorn, R. Krechberger (M. Leim), St. Kuhn; M. Grünke (K. Hofmann), M. Kellner (A. Hinkeldein), M. Matschuck, S. Dreer; M. Schnellert, A. Mägdefessel


Tags: 1. Mannschaft 

170 Views

0 Kommentare

Freitag, 30. November 2012 - 12:26 Uhr

Geschichte geschrieben...

zweitehm
Das gabs noch nie:
unsere 2. Mannschaft ist Herbstmeister 2012/2013 !
Glückwunsch !!!


Tags: 2. Mannschaft 

208 Views

0 Kommentare

Dienstag, 27. November 2012 - 13:20 Uhr

Halle 2012/2013

Während die erste Mannschaft nach dem Trainingslager in der Türkei noch zwei Punktspiele zu bestreiten hat, steht die diesjährige Hallensaison schon bevor. Die Erste nimmt am 21.12.2012 ab 18 Uhr wieder am Qualifikationsturnier für den Sonnenlandcup teil und hat dann am 28.12. die 2. Runde der Hallenkreismeisterschaften. Dort trifft man auf Guthmannshausen, Leubingen 1 und Tunzenhausen 2. Die erste Runde bestreitet unsere 2. Mannschaft am 16.12. und spielt dabei gegen Großbrembach, Sprötau 2 und Leubingen 2.
Während alle anderen Turniere in der Unstruthalle Sömmerda stattfinden, spielen die D-Junioren am 23.12.2012 in Weißensee. Die Gegner heißen dort Kölleda, Gangloffsömmern, Weißensee, Gebesee & Sömmerda 2. Die ersten 3 Teams qualifizieren sich dabei für die Endrunde. Am 16.12. greifen die E-Junioren ins Hallengeschehen ein und haben gegen Kölleda, Straußfurt, Großrudestedt 2. und Weißensee sicher gute Chancen mindestens 2. zu werden. Für die F-Junioren geht es erst am 17.02.2013 los. Um unter die ersten 3 zu kommen muss man sich gegen Haßleben, Sömmerda 2, Kindelbrück und Sprötau durchsetzen.
Informationen zu den Frauen werden noch erwartet.


Tags: 1. Mannschaft 2. Mannschaft Junioren 

150 Views

0 Kommentare

Samstag, 17. November 2012 - 20:19 Uhr

Frauen & F-Junioren siegen auswärts

Frauen: Für die Frauen des SV Frohndorf/Orlishausen ging es heute zum Angstgegner Magdala. Dort musste man trotz einiger Ausfälle heute bestehen und endlich einmal gewinnen um in der Tabelle weiter vorn zu bleiben. Wie bei den letzten Vergleichen, war es auch diesmal ein recht ausgeglichenes Spiel. Diesmal setzen sich aber die Frohndorfer Frauen knapp und nicht unverdient durch und festigten so die Tabellenführer. Katrin Becker gelang mit einem abgefälschten Fernschuss das Tor des Tages zum 0:1 Auswärtssieg.

 

 

F: Obwohl die F-Junioren im Hinspiel gegen Sömmerda 2 enttäuschten und die heutigen Gastgeber auch in der Tabelle klar besser da stehen, wollte das Trainerteam der Frohndorfer heute nichts herschenken. Das Team um Daniel Hennicke konnte dabei heute überzeugen, wobei sich bezahlt machte, dass Luis Klaß als Feldspieler auflief. Er steuerte neben Jason Gunkel und Julian Butz auch einen Treffer zur 0:3 Führung bei. Sömmerda gab sich zwar auch danach nie auf, musste sich am Ende aber verdient mit 1:3 geschlagen geben. Ihren Unmut merkte man den Kreisstädtern am Ende auch deutlich an.


Tags: Frauen Junioren 

187 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 14. November 2012 - 07:15 Uhr

Sonne, Stand & Schweiß !

trkei
Am nächsten Montag den 19.11. tretten große Teile 1. Mannschaft und weitere Sportfreunde das Abenteur "Trainingslager in der Türkei" an.
Sollte uns die Technik dort nicht im Stich lassen, wird es tägliche auf unserer Facebook-Seite zu sehen geben, was dort so vor sich geht...


Tags: 1. Mannschaft Sprüche,Witz&Allerlei 

195 Views

0 Kommentare

Sonntag, 11. November 2012 - 21:16 Uhr

Erste unterliegt Tabellenführer / D siegt zum Jahresabschluss / F auswärts unterlegen

1.: Die Befreiungsschläge der letzten Wochen machten heute eine relativ drucklose Fahrt nach Riethnordhausen möglich. Dort wartete der Tabellenführer. Dieser eilte in den letzten Wochen von Sieg zu Sieg und wollte heute sicher keinen Zweifel am klaren Spielausgang lassen, da die Frohndorfer im Hinspiel doch für einen Paukenschlag gesorgt hatten (2:1) und somit auch noch eine Rechnung für Nurzen offen war. Dazu fehlte dem SV Kapitän Nagel und Torjäger Schnellert. Ronny Schübel nahm verletzt nur als Notnagel auf der Bank platz.
Das Spiel begann für den Favorit auch nach Maß. Bei einem Eckball in der 2. Minute kam Michel Grünke auf dem glatten Boden nicht weg, sodass sein Gegenspieler zum 1:0 einköpfen konnte. Auch danach machte Nurzen weiter Druck doch Frohndorf ließ sich davon nicht beeindrucken und setzte immer wieder Nadelstiche. Eine Flanke von Markus Mälzer konnte André Mägdefessel nicht verwerten. Danach konnte die frohndorfer Vorherschaft auf den Rängen jubeln. Nach dem Lattenschuss von René Krechberger nickte Alexander Hinkeldein ein, doch es wurde auf Abseits entschieden. Die Hausherren spielten weiter schnell nach vorn aber der SV gab immer Warnschüsse ab. So ging es mit dem knappen 1:0 in die Pause. Überraschender Weise kamen die Gäste aktiver aus der Kabine, störten früh und erzwangen so Fehler beim Tabellenführer. Durch einen davon konnte Sebastian Dreer in den Strafraum eindringen bekam an der Grundlinie dann nach Foul den Strafstoß zugesprochen. Den schoss dann der sonst sichere Krechberger, der diesmal aber am Keeper scheiterte. Nachdem Frohndorf den Schock gut verdaut hatte, bekam man den Ball nicht richtig aus dem 16er, in der Folge zeigte der umgängliche und souveräne Schiedsrichter auch hier auf den Punkt, was die Hausherren zum 2:0 nutzen. Das nahm Frohndorf dann etwas den Siegeswillen und Nurzen spielte stärker auf. Nach einem Ballverlust von Dreer in der Offensive kam Eichhorn hinten einen Schritt zu spät und es hieß 3:0. Das 4:0 ließ nicht lange auf sich warten und SV-Keeper Götze musste noch einige male zupacken. Der SV schien einzubrechen, doch man kam nocheinmal zurück ins Spiel. So konnte Jocker Leim am Fünfmeterraum nicht energisch genug abschließen, Mägdefessels Ausetzer wurde vom Keeper parriert und nach Dreers Flanke vergab Jochen Göbel die Großchance per Kopf. Dass trotz des klaren Ergebnisses auch einige Nurzner die teilweise ordentlich Leistung Frohndorfs anerkennen mussen, bewieß dann noch deren Torjäger Zimmer, der sich aus Frust bei Markus Mälzer komplett abgemeldet zu sein, zu einer Unsportlichkeit hinreißen ließ und mit gelb gut bedient war.
Der Favorit setzte sich am Ende verdient durch. Das Ergebnis war am Ende aber mindestens 2 Tore zu hoch. Frohndorf/Orlishausen enttäuschte nicht und zeigte phasenweise, dass das Hinspielergebnis kein Zufall war. Dies bestätigten nach dem Spiel auch die heimischen Zuschauer. Bei Frohndorf freut man sich nun auf die Türkeireise.
SV F/O: Chr. Götze; M. Mälzer, S. Eichhorn, M. Kellner (J. Göbel), St. Kuhn; M. Grünke, R. Krechberger (K. Hofmann), M. Matschuck (M. Leim), A. Hinkeldein; S. Dreer, A. Mägdefessel

 

D: Nach dem Auftaktsieg wollten die Frohndorfer D-Junioren heute auch das Rückspiel gegen den Tabellenletzten Udestedt gewinnen und mit einem Erfolgserlebnis in den Winter gehen. Vor eigenem Publikum startete der SV gut, ging durch Henry Wolfer früh in Führung und war nur in des Gegners Hälfte, ohne jedoch weitere Tore zu erzielen, sodass Udestedt bis zur Pause besser ins Spiel kam. Tore gab es bis zum Schluss aber keine mehr. Der Sieg den Trainer Kay Klinkert als "Arbeitssieg" bezeichnete war aber verdient. Nach dem Erfolg geht die Arbeit in den Wintermonaten weiter - denn jetzt muss mit aller Kraft Verstärkung für die Mannschaft gesucht werden, um den Spielbetrieb auch in der Rückrunde zu gewährleisten. Hierzu sind nochmals alle aufgerufen !!!

 

F: In Walschleben machte die Frohndorfer F lange ein ordentliches Spiel und hielt gut mit. Erst das 1:0 schon mitte der zweiten Halbzeit durch einen Konter ließ die Leistungskurve abfallen und man verlor noch mit 4:0. Henry Graupeter feierte dabei sein Debut für Frohndorf.


Tags: 1. Mannschaft Junioren 

119 Views

0 Kommentare

Sonntag, 11. November 2012 - 20:54 Uhr

Icke und Daniel holen 1. Titel der Saison

ickedaniel


Tags: Sprüche,Witz&Allerlei 

201 Views

0 Kommentare

Samstag, 10. November 2012 - 19:16 Uhr

2. Mannschaft Remis / lockerer Heimsieg für Frauen / E mit Heimpunkt

2.: Mit Günstedt kam heute ein Verfolger nach Frohndorf und wollte dort seine Chancen auf den Aufstieg nicht jetzt schon verspielen. Die SV Reserve konnte als Außenseiter bei dieser Paarung zuletzt immer überzeugen. Diesmal waren die Rollen im Vorfeld aber andersherum. In jedem Fall werden die Frohndorfer in Zukunft wohl auf Jens Sennewald verzichten müssen. Der Torjäger zog sich kürzlich einen erneuten Kreuzbandriss zu, sodass ein Comeback in seinem fortgeschrittenen Fußballeralter wohl mehr als fraglich ist. Dazu fehlen den Hausherren Thomas Niemand, Heiko sowie Jens Arnold.
Bei Dauerregen konnte Frohndorf durch Matthias Leim und Torsten Ansorg zweimal in Führung gehen, was die Gäste jeweils promt ausglichen. In der zweiten Halbzeit weichte der Boden immer weiter auf und man hatte immer schlechteren Stand. Günstedt hatte insgesamt etwas mehr vom Spiel und Frohndorf/Orlishausen die etwas besseren Torchancen, sodass das 2:2 am Ende leistungsgerecht war.

 

Frauen: Schon in Schmiedehausen gelang den Frohndorfer Frauen ein klarer Erfolg. Im Heimspiel vergab man wie gewohnt einige gute Torchancen, gewann aber am Ende mit 6:0 auch in der Höhe verdient. Für die SV-Mädels trafen Katrin Becker (2), Franziska Steinhäuser (2), Julia Wiegert und Susann Wehr die auf Grund ihres Bundeswehreinsatzes jetzt leider länger nicht zur Verfügung stehen wird.

 

E: Mit einem guten und recht sicheren 5. Platz empfingen die Frohndorfer E-Junioren heute Weißensee. Den Trainern war klar, dass ein noch besserer Tabellenplatz am Ende, wohl nur über einen Erfolg heute gehen wird. Für einen Sieg reichte es am Ende zwar nicht, doch nach der Klatsche im Hinspiel zeigte das 2:2 heute welche Fortschritte die Frohndorfer gemacht haben. Für diese trafen Jason Titt und Percy Kunath.


Tags: 2. Mannschaft Frauen Junioren 

142 Views

0 Kommentare

Sonntag, 4. November 2012 - 22:59 Uhr

1. Mannschaft gewinnt Schlammschlacht / Frauen siegen mit Mühe

1.: In Folge der letzten beiden Siege hatte die Erste des SV F/O heute die große Chance die jüngsten Erfolge zu veredeln. Dafür bedurfte es einen Sieg bei den ebenfalls abstiegsbedrohten Leubingern.
Nach nicht mal 60 Sekunden holte Christian Götze den Ball schon aus dem Frohndorfer Netz, doch zuvor wurde korrekt auf Abseits entschieden. Danach zeigte sich jedoch gleich, dass man spielerisch heute nicht weit kommt. Der Rasen beugte sich dem Herbstwetter was zu einer Schlammschlacht führte in der kontrollierte Aktionen Mangelware waren. Zufällige aber gute Torchancen gab es so die gesamte Spielzeit immerwieder auf beiden Seiten. Die Führung gelang Frohndorf dann nach Foul an Sebastian Dreer per Freistoß in der 5. Minute. Nach kurzer Rücksprache mit Renè Krechberger trat Manuel Matschuck an. Sein Schuss ging abgefälscht durch die Mauer und unter dem Heimkeeper ins Netz. Nachdem man weiter Druck machen wollte und mehr Fehler durch den Platz erzwang, störte man in der Mitte aber nicht genug und bekam durch einen schönen Distanzschuss von Noel das 1:1 (24.min). Davon noch gar nicht richtig erholt konnte man eine Freistoßflanke nicht richtig klären und Leubingen ging in Führung. Bei Frohndorf schienen nun die Nerven etwas blank zu liegen und es ging nicht mehr viel zusammen. Erst nach einigen Minuten kam man wieder ins Spiel und konnte ausgleichen. Einen langen Ball von Eichhorn verlängerte Matschuck blind, Marc Schnellert setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und vollendete kompromislos zum späteren 2:2 Pausenstand.
Auf Grund der Platzverhältnisse konnte heute alles passieren, sodass Fehler "tötlich" sein konnten. Die ersten Minuten in Halbzeit 2 hatten dann die Hausherren mehr vom Spiel. Nach einer knappen Stunde kam Frohndorf/Orlishausen aber wieder zu einem Übergewicht und hatte ein paar gute Schusschancen. Als dies etwas abzuflachen schien, legte Krechberger nach Einwurf von Michel Grünke schön in die Mitte. Dort scheiterte Alex Hinkeldein zunächst, doch Schnellert der bei seinem Gegenspieler und dem Unparteiischen einen schweren Stand hatte, war zur Stelle und erzielte das umjubelte 2:3. Andrè Mägdefessel ließ sich dann etwas fallen sodass die Gäste noch sicherer wirkten. Als der Schlusspfiff dann schon fast in Sicht war überschlugen sich aber die Ereignisse. Bei einem eher harmlosen Leubinger Befreiungsschlag rutschte Markus Mälzer die glatte Kugel über den Kopf, was zum Traumpass für den Mittelstürmer der Gastgeber wurde, der das Geschenk annahm - 3:3. Als dann schon alle auf den Abpfiff warteten, spielte Eichhorn ein öffnenden Pass auf den eingewechselten Ken Hofmann. Dieser nahm über rechts Tempo auf und legte mustergültig quer zum langen Pfosten wo Dreer zur Stelle war und den 3:4 Auswärtsieg doch noch perfekt machte.
Das Leistungsvermögen beider Teams war bei den heutigen Bedingungen nicht einzuschätzen. Der SV gab sich aber heute auch wieder nie auf und gewann so eine Partie im Matsch, in der die Gastgeber auch einen Punkt hätten holen können. Nach dem dritten Sieg in Folge können die Frohndorfer beruhigt zum Tabellenführer fahren und danach gut gelaunt ins Trainingslager.
SV F/O: Chr. Götze; M. Mälzer, S. Eichhorn, M. Kellner (A. Hinkeldein), St. Kuhn; M. Grünke, R. Krechberger, M. Matschuck (K. Hofmann), S. Dreer; A. Mägdefessel (M. Leim), M. Schnellert

 

Frauen: Zum ersten Rückrundenspiel waren die Frohndorferinnen heute bei den Frauen aus Schwerborn zu Gast und wollten dort den standesgemäßen Dreier mit nachhause nehmen. An die zuletzt souveränen Leistungen konnte man dabei heute aber nicht anknüpfen. Dennoch hätte man das Spiel mal wieder schon im ersten Durchgang für sich entscheiden können, versäumte dies aber auch durch mehrere Alutreffer. So war es Katrin Becker die spät im Spiel das golden Tor zum dann aber verdienten 0:1 Sieg erzielte. Mit diesem Erfolg verteidigte man die Tabellenführung.

Tags: 1. Mannschaft Frauen 

140 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 31. Oktober 2012 - 18:57 Uhr

Zweite durch Nachholsieg an Tabellenspitze

liga2kkDen beeindruckenden Trend der Frohndorf/Orlishäuser Zweiten konnte heute auch der noch sieglose Tabellenletzte Sprötau 2 nicht stoppen. Dabei sah es in einer trostlosen Partie lange Zeit nicht danach aus. Beide Teams zeigten Magerkost, was sicher nicht nur auf den tiefen Boden zuschieben war. So enttäuschte Frohndorf sicher mehr als die Hausherren mit ihren limitierten Möglichkeiten. Vorn war kaum Bewegung drin und auf der linken Abwehrseite war man ungewohnt anfällig. Die Quittung gab es nach 30 Minuten als ein Foulelfmeter Sprötau in Front brachte. Danach kamen die Gäste zu ein paar Schusschancen, die aber meist nicht zwingend waren. Die zweite Hälfte begann wieder niveauarm, bis einer der vielen ideenlosen Angriffe durch die Mitte Max Göbel in Position brachte, der gewohnt eiskalt abschloss und das 1:1 erzielte. Der SV F/O hatte das Spiel nun im Griff bis Matthias Leim dann auch die Führung erzielte. "Icke", dem bis dahin nichts gelang, war bei einem langen Einwurf zur Stelle und schoss das Spielgerät aus spitzem Winkel unter die Latte und brachte mit seinem 10. Saisontor die Frohndorfer Führung. Die Hausherren warfen danach mehr nach vorn, hatten damit aber nur eine echte Chance, als Keeper Streckhardt im 1gegen1 rettete. Auf der anderen Seite hatte man mehrfach die Chance zum Ausgleich, doch es blieb beim knappen aber verdienten Sieg. Die maue Vorstellung heute war den Frohndorfern aber sicher egal, führt man (bei 2 Spielen mehr) doch erstmals in der eigenen Geschichte die Tabelle an !


Tags: 2. Mannschaft 

157 Views

0 Kommentare

Montag, 29. Oktober 2012 - 11:39 Uhr

Lieber guter Weihnachtsmann...

wf2012-1


Tags: Verein & Website 

183 Views

0 Kommentare

Sonntag, 28. Oktober 2012 - 21:53 Uhr

1. Mannschaft zuhause stark / Zweite setzt sich ober fest / Erfolgreiche Hinrunde der Frauen

1.: Nach dem jüngsten Sieg und dem Punktabzug der Straußfurter unter der Woche, wäre ein Punktgewinn heute für Frohndorfs Erste viel wert. Dabei fehlten aber die gelb gesperrten Renè Krechberger und Alexander Hinkeldein sowie Jochen Göbel. Die Gäste aus Wundersleben hinken ihren Ansprüchen in dieser Saison bisher hinterher, waren aber sicher besser einzuschätzen als beim Testsieg des SV's im Sommer.
Wundersleben war um Spielkontrolle bemüht, doch Frohndorf lief viel und störte so wie zuletzt immer wieder früh, sodass man gut in der Partie war. Während die Gäste nach einem Abstimmungsfehler frei vor Götze auftauchten, aus spitzem Winkel den Pfosten trafen und über das leere Tor schossen, hatten die Hausherren ähnliche Hochkaräter. Marc Schnellert glich im schönen Zusammenspiel mit Andrè Mägdefessel die "Alu-Statistik" aus, Markus Mälzer verpasste eine Hereingabe von Sebastian Dreer um haaresbreite und bei Matschuck Gewaltschuss war der Keeper der Rot-Weißen auf dem Posten. Zu dem Zeitpunkt führten die Gastgeber aber bereits mit 1:0. Einen langen Ball von Sebastian Eichhorn brachte Mägdefessel unter Kontrolle und legte für Christopher Nagel ab, der gegen den wie angewurzelten Torwart aus 18 Metern überlegt einschoss. Mit Beginn der zweiten Hälfte machten die Gäste immer mehr Druck und forderten die SV-Defensive und Keeper Götze oft. So war das 2:0 dann Gold wert. Nach Ballgewinn zog Michel Grünke aus 35 Metern einfach ab. Sein Flachschuss beeindruckte den Wunderslebener Schlussmann dann erst als er im Netz landete. Das nochmalige Aufbäumen beendete Mägdefessel dann endgültig. Er nahm das Geschenk des Torhüters dankend an und traf ebenfalls aus der Ferne zum 3:0 ! Die Offensivbemühungen der Rot-Weißen wurden nun immer durchsichtiger, sodass Eichhorns sichere Abwehr meist alles im Griff hatte. Bei guten Kontergelegenheiten scheiterte Frohndorf oft am Abseitspfiff und Mälzer frei vorm Torwart, doch das wäre vielleicht zuviel des Guten gewesen. Für den SV F/O war es das erste "zu Null" der Saison.
Der Bigpoint gelang den Frohndorfern heute durch eine erneut konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung. Unabhängig von der Höhe war der Sieg heute absolut verdient und war Ausdruck des neuen Rückenwinds. Schiri Büchner und seine Assistenten verdienten sich heute Bestnoten. Neben dem erfreulichem Ergebnis, feierte Frank Schellhardt sein Comeback nach langer Verletzungspause.
SV F/O: Chr. Götze; M. Mälzer, S. Eichhorn, M. Kellner, St. Kuhn (F. Schellhardt); M. Grünke, Chr. Nagel, M. Matschuck (M. Leim), S. Dreer; A. Mägdefessel, M. Schnellert

 

2.: Quo vadis ? hieß es heute für Frohndorfs Reserve bei Kindelbrück/Frömmstedt 2. Beim Topspiel Zweiter gegen Dritter müsste der Verlierer erstmal von der Spitze abreißen lassen.
Marcel Holls Schützlinge zeigten heute aber auch ohne die Arnold Brüder und Matthias Leim eine überzeugende Vorstellung und bewiesen dazu Moral. So konnte man nach der Führung der gut aufspielenden Hausherren eine klares 1:3 herraus schießen. Max Göbel und zweimal Ken Hofmann trafen für Frohndorf. Erst ein mehr als fragwürdiger Strafstoß brachte die Gastgeber wieder ins Spiel, die dann sogar ausgleichen konnten. In Person von Chistian Schwandt per 40-Meter(!)-Tor schlug man aber wieder zurück. Die wütenden Angriffe der Kindelbrücker überstand man dann bis zum Schluss und liegt nach dem etwas glücklichen aber nicht unverdientem Sieg auf Rang 2 !

 

 

Frauen: Bei der Spielgemeinschaft Kindelbrück/Frömmstedt beendeten die SV-Mädels heute eine starke Hinrunde mit dem 2. Tabellenplatz. Dabei steckte man den Schock von Lisa Hopfs Kreuzbandsriss aus dem Traning am Mittwoch gut weg und bestimmte das Spiel von Beginn an. Beim 0:0 Pausenstand stand dem Trainerteam auf Grund von massenhafter vergebener Chancen noch fast die Haare zu Berge. Danach machte Frohndorf aber ernst und schoss durch Susann Wehr (2) und Franziska Steinhäuser (2) den hochverdienten 0:4 Sieg herraus. Die heutige Torhüterin Ricarda Schwandt hatte einen ruhigen Nachmittag.


Tags: 1. Mannschaft 2. Mannschaft Frauen 

141 Views

0 Kommentare

Dienstag, 23. Oktober 2012 - 10:52 Uhr

Verstärkung für D-Junioren gesucht

Um den weiteren Spielbetrieb zu gewährleisten suchen wir dringend Verstärkung für unsere D-Junioren Mannschaft. Es spielt dabei keine Rolle ob man schon Erfahrung hat oder Neueinsteiger beim Fußball ist. Wer also Interesse hat, oder jemanden kennt der Lust haben könnte, einfach beim Verein melden oder mal beim Training vorbei schauen. Wir würden uns freuen.


Tags: Junioren 

167 Views

0 Kommentare

Sonntag, 21. Oktober 2012 - 18:50 Uhr

Zweite lässt Leubingen keine Chance

Gegen den Vorletzten aus Leubingen erwartete man von der Frohndorfer Reserve heute natürlich einen Sieg. Dabei hatte man die Partie von Anfang an im Griff, konnte aber trotz Überlegenheit zunächst keine echten Torchancen erspielen. Den Startschuss dazu gab es erst als Florian Karl, der heute zur Verfügung, seine Gegenspieler zum wiederholten male alt aussehen ließ und Matthias Leim bediente. Er wie auch einige seiner Teamkollegen nutzten jedoch beste Möglichkeiten nicht. So war es Karl selbst, der zur Führung einschoss, nachdem er die Gästehintermannschaft als Slalomstangen missbrauchte. Dann war es Ken Hofmann der sich gegen die überforderten Leubinger durchsetzte und genau auf Leims Kopf flankte - 2:0. Nach der guten Leistung der Gastgeber, bei der nur weitere Tore fehlten ging es in die Pause, nach welcher Hofmann sofort die letzten Zweifel beseitigte. Sein Gewaltschuss aus 25 Metern schlug zum 3:0 ein. Danach verlor die Partie etwas an Tempo. Frohndorf/Orlishausen behielt aber stets die Kontrolle und verschaffte seinem Keeper Klaus Strechardt einen ruhigen Tag. In der Schussphase legten Heiko Arnold und Daniel Schreck nocheinmal für Leim auf, der diesmal kaltschnäuzig den 4:0 Endstand klarmachte.
Der Heimsieg war am Ende hochverdient und nur aus mangelder Chancenverwertung, vorallem in Halbzeit eins, und auf Grund einiger sehr fragwürdiger Abseitspfiffe nicht deutlich höher.


Tags: 2. Mannschaft 

157 Views

0 Kommentare

Samstag, 20. Oktober 2012 - 21:01 Uhr

1. Mannschaft holt wichtigen Sieg

ligaklBei Mitaufsteiger Straußfurt stieg heute ein echtes Abstiegsduell. Dabei waren die Vorzeichen klar - während sich die Grün-Weißen mit einem Sieg für eine ganze Weile erstmal raus aus dem Abstiegssumpf schwimmen würden, musste Frohndorf/Orlishausen punkten um nicht den Anschluss an den direkten Mitkonkurrenten zuverlieren. Gerade heute fehlten den Göbel-Schützlingen aber die beiden potenziellen Abwehrchefs Nagel und Eichhorn. Dort spielte heute Matthias Kellner nach seiner Gelbsperre und lieferte eine souveräne Partie ab. Dazu stand Sebastian Dreer zum ersten mal in dieser Saison im Kader und bekam vom Trainer gleich das Vertrauen - letztlich eine gute Entscheidung.
Nach ausgeglichenem Beginn war es gleich der zweite Angriff, der die Frohndorfer jubeln ließ. Nach abgewehrten Ball setzte Dreer Marc Schnellert ein, der kompromislos zum frühen 0:1 einschoss. Die Gäste wollten da weiter anknüpfen und Straußfurt beschäftigen, doch die Führung hielt nicht lange an, nachdem ein abgefälschter Freistoß in Götzes Gehäuse landete. Frohndorf wirkte nun verunsichert und verlor immer mehr den Faden. So musste Götze im 1gegen1 retten und danach hatte man endlich mal in dieser Saison Glück, dass nach einem unabsichtlichen aber dummen Handspiel von Matschuck im 16er kein Strafstoßpfiff ertönte. Unbeschadet kamen die Gäste langsam wieder zurück in die Partie und wurden belohnt - Nach einem schönen Angriff über rechts schaltete sich Libero Kellner im richtigen Moment vorn mit ein, spielte zurück auf den früh für Schnellert gekommenen Matthias Leim, der das Leder ins lange Eck schickte. Umkämpft ging es in Pause. Nach einer Verletzungspause kurz nach Wiederanpfiff lieferte Frohndorf eine ganz starke Partie ab. So stellte man sich nicht hinten rein, sondern versuchte früh zustören und war mit viel Laufbereitschaft und Einsatz das bessere Team. Die Grün-Weißen waren nur bei langen Bällen und Standarts gefährlich, dies jedoch nicht selten. Am Ende blieb es aber beim umjubelten und verdienten Auswärtssieg.
In der Vergangenheit waren die Frohndorfer in den Partien in denen es um "alles" ging immer da und gewannen so im letzten Jahr auch beide Vergleiche gegen Straußfurt. Mit ähnlichem Einsatz und einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte man dies heute wieder ermöglichen.
SV F/O: Chr. Götze; M. Mälzer, M. Kellner, R. Krechberger, St. Kuhn; M. Grünke, A. Hinkeldein, M. Matschuck (K. Hofmann), R. Schübel; S. Dreer, M. Schnellert (M. Leim)


Tags: 1. Mannschaft 

51 Views

0 Kommentare


Weitere 25 Nachrichten nachladen