Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
31.08.17: Collin Schelke (Fußball D-Jun. Fußball)
31.08.17: Erik Beck (Fußball D-Jun. Fußball)
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE

Montag, 30. Mai 2011 - 07:03 Uhr

SV-Gewinnspiel Nr. 1 - Wer ist es ?

alt-2

Wenn du weißt wer die 8 Spieler sind oder waren, schreib als Kommentar die Namen mit den zugehörigen Nummern.

Natürlich deinen Namen nicht vergessen.

Wer zuerst alle 8 richtig gepostet hat gewinnt ein Heimtrikot der 1. Mannschaft (schwarz) !


Tags: Sprüche,Witz&Allerlei 

118 Views

0 Kommentare

Sonntag, 29. Mai 2011 - 20:22 Uhr

1. Mannschaft siegt mit Mühe / Frauen gewinnen Freundschaftsspiel

Da Rudersdorf/Mannstedt wegen des 3. Nichtantritts kürzlich aus dem Spielbetrieb gestrichen wurde (alle bisherigen Resultate wurden gelöscht), war es heute für die erste Mannschaft bereits das letzte Heimspiel der Saison. Auf Grund der zuletzt guten Leistungen, wollte man die Partie gegen den Tabellenvorletzten auf jeden Fall mit einem Sieg beenden. Über weite Strecken sahen die zahlreichen Fans aber eine eher schwache Leistung ihrer Spieler. Zwar versuchte man den Ball von Beginn an laufen zulassen, dies war aber oft Stückwerk, da die letzte Laufbereitschaft fehlte, sodass man kaum zu echten Torchancen kam und die Gäste nach Fehlpässen immer wieder gut im Spiel waren. So ging es mit einem müden 0:0 in die Pause. Bis dahin waren die Distanzschüsse von Marc Schnellert und Renè Krechberger noch die besten Offensivaktionen. Direkt nach Wiederanpfiff hatte Frohndorf/Orlishausen dann aber seine beste Phase und spielte mehrmals gut nach vorn. Einen Pass von Matthias Kellner veredelte Jochen Göbel dann auch zum 1:0. Dann bekam Schlossvippach aber immer mehr Spielanteile sodass die SV-Defensive gute Arbeit verrichten musste. Stefan Kuhn und Co. waren aber in den entscheidenen Zweikämpfen present. In der Schlussphase fing Matthias Leim einen Fehlpass der Gäste ab, Göbel scheiterte zwar zunächst am Keeper, das Spielgerät trudelte aber zur Entscheidung in die Maschen. Wie angekündigt war es wohl nach 120 Toren seit 2001 das letzte Heimspiel für den Matchwinner. An seinem endgültigem Ruhestand darf aber durchaus gezweifelt werden. Im letzten Saisonspiel in Witterda soll die Serie mit 6 Siegen ohne Gegentor das fortgestzt werden und eine tolle Saison erfolgreich beendet werden. Fußballerisch wurden die treuen Fans heute etwas enttäuscht. Um so mehr bedankte sich die Mannschaft schon mal vorab für die tolle Unterstützung und freut sich auf eine gemeinsame Saison 2011/2012. Mit Alexander Hinkeldein vom FSV Kölleda steht dabei der erste Neuzugang schon fast fest. < Bilder zum Spiel >
Anstelle des letzten Spieltages gegen angesprochene Rudersdorfer wird es nun ein Spiel der Ersten gegen die Zweite mit anschließender kleiner Abschlussfeier geben.
Götze; St. Kuhn, Chr. Nagel, R. Krechberger, M. Mälzer; R. Schübel, M. Kellner, M. Schnellert (M. Leim), M. Matschuck (S. Eichhorn); J. Göbel [1:0, 2:0], F. Schellhardt (F. Karl)
Schiri: Koch [2,0]


Ihr Pflichtfreundschaftsspiel in Rudolstadt und damit den letzten Saisonauftritt beenden die Damen des SV mit einem weiteren Sieg. Bei den Frohndorfers durfen dabei heute vorallem die jungen Nachwuchsspielerinnen ran und diese machten Ihre Sache gut. Die Tore zum 2:0 Auswärtssieg erzielte Noreen Schün und mit Louise Bitschnat die wohl jüngste auf dem Platz.


Tags: 1. Mannschaft Frauen 

129 Views

0 Kommentare

Samstag, 28. Mai 2011 - 14:22 Uhr

Niederlage zum Saisonabschluss

Im letzten Saisonspiel gab es für die E-Jugend gegen den Tabellendritten Sprötau die erwartete Niederlage. Verhalten und Auftreten des heimischen Schiedsrichters sorgte dabei etwas für Missstimmung, auf das Ergebnis von 6:1 hatte dies aber nicht viel Einfluss. Den Frohndorfer Ehrentreffer erzielte Henry Wolfer, der als bester SV-Torschütze mit 20 Treffern die Saison beendet.


Tags: Junioren 

133 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 25. Mai 2011 - 20:21 Uhr

E-Jugend verliert letztes Heimspiel

Nach zuletzt steigenden Leistungen gab es heute gegen Witterda eine enttäuschende Niederlage im letzten Heimspiel der Saison. Konnte man das Hinspiel noch gewinnen, waren die Gäste heute besonders in Halbzeit 1 klar spielbestimmende, während die Hausherren zunächst kaum Offensivaktionen hatten und es zur Pause bereits 0:3 stand. Auch wenn nach einigen Minuten im zweiten Durchgang das 0:4 fiel, wehrte sich der SV Frohndorf/Orlishausen nun endlich und hatte seine beste Phase. Eine der sich bietenden Torchancen nutzte Lukas Petzold nach Ecke von Chris Kanzler zum Ehrentreffer. Dann ließ aber etwas der Wille nach, sodass die Partie mit einem enttäuschendem 1:6 zu Ende ging.


Tags: Junioren 

110 Views

0 Kommentare

Montag, 23. Mai 2011 - 07:21 Uhr

Verdienter Wurstlohn

ronnywurst

...nach gefühlten 17 gespielten Minuten !


Tags: Sprüche,Witz&Allerlei 

184 Views

0 Kommentare

Sonntag, 22. Mai 2011 - 19:15 Uhr

Auswärtsdreier für 1. Mannschaft

In Bilzingsleben wartete das vielleicht unangenehmste Auswärtsspiel der Saison auf Frohndorf/Orlishausen I. Haben die Gastgeber zuhause doch immer recht ordentliche Ergebnisse erzielt und auch ziemlich "spezielle" Anhänger neben dem Platz stehen. Zu allem Überfluss fiel neben Ronny Schübel (Knöchel) auch Florian Karl schon vor dem Spiel für Rest der Saison mit Knieverletzung aus. Außerdem waren Frank Schellhardt (Zerrung) und Keeper Christian Götze (Magen-Darm) angeschlagen in die Partie gegangen sodass die Vorzeichen schlecht standen. Zunächst begann man aber gut und ließ den Ball laufen ohne dabei zu echten Torchancen zu kommen. Ein Flachschuss aus 20 Metern von Manuel Matschuck führte dann aber doch zur verdienten Führung. Danach boten sich noch gute Gelegenheiten für Frank Schellhardt und den heute aushelfenden Andrè Mägdefessel. Dann verlor man aber immer mehr den Faden, und die Hausherren waren mit langen Bällen das gefährlichere Team, sodass Frohndorf den knappen Vorsprung in die Pause retten musste. Die Gäste wollten im zweiten Durchgang noch einmal angreifen, aber Bilzingsleben war zunächst klar am Drücker und drängte auf den Ausgleich. In dieser Phase wurde es auch etwas nicklich, wobei Schiri Büchner hier und da die Übersicht verlor. Frohndorf/Orlishausen befreite sich dann etwas und machte im richtigen Augenblick das zweite Tor - Markus Mälzer wurde im Strafraum klar gehalten; den fälligen Strafstoß verwandelte Renè Krechberger. Wenige Minuten später brachte Mägdefessel eine zu lange Freistoßflanke von Matschuck wieder in die Mitte, wo Joker Jochen Göbel die Entscheidung herbei führte. Danach fiel den Gästen das Verteidigen leichter und es boten sich immer wieder gute Kontergelegenheiten. Bei einer spielte Marc Schnellert Jochen Göbel frei, der den Ball zum 4:0 über die Linie drückte. Weitere Gelegenheiten blieben durch Göbel, Schnellert und Matthias Leim ungenutzt. Auf der anderen Seite war Christian Götze im Frohndorfer Gehäuse ein sicherer Rückhalt. Am Ende blieb ein Sieg den sich Frohndorf/Orlishausen auf Grund guter Anfangphase und konzentrierter letzter halben Stunde im Stile einer Spitzenmannschaft verdiente, wenngleich dieser 1 oder 2 Tore zu hoch ausfiel.
Götze; St. Kuhn, Chr. Nagel, R. Krechberger [0:2, G], M. Mälzer [G]; S. Eichhorn [G] (M. Leim), M. Kellner, M. Schnellert, M. Matschuck [0:1]; A. Mägdefessel [G] (F. Wolfer), F. Schellhardt (J. Göbel [0:3, 0:4])
Schiri: Büchner [2,5]


Tags: 1. Mannschaft 

116 Views

0 Kommentare

Samstag, 21. Mai 2011 - 20:45 Uhr

Zweite kann punkten / Frauen siegen verdient

Gegen Ollendorf II sollte für die zweite von Frohndorf/Orlishausen endlich wieder zählbares geholt und damit das Heimspiel gewonnen werden. Eine Qualitativ gute Truppe stand dazu trotz einiger Aufälle zur Verfügung. Es wurde eine ganz starke Vorstellung im letzten Heimspiel. Vom Start weg gab Frohndorf/Orlishausen den Ton an und hatte durch Andrè Mägdefessel auch die erste dicke Chance. Nach weiteren Angriffen stand Ken Hofmann bei einer scharfen Hereingabe von Matthias Leim gold richtig und erzielte das 1:0 in der 7. Minute. Bevor Mägdefessel nach Vorlage von Leim auf 2:0 erhöhte, scheiterte der Vorbereiter schon 2mal am Pfosten und dem Torschützen versagten frei vorm Keeper die Nerven. Als der Druck kurzzeitig etwas nachließ verursachte Klaus Streckhardt im Tor einen fragwürdigen Foulelfmeter. Den platzierten Schuss holte er aber im großen Stil vorm Einschlag aus dem Toreck. Quasi mit dem Pausenpfiff sicherte sich Leim seinen dritten Assist und Michel Grünke lochte zum auch in der Höhe verdienten 3:0-Halbzeitstand ein! Nach dem Pausentee brachten die Gäste etwas Verstärkung aus der ersten Mannschaft auf den Platz. Dies brachte hier und da etwas Entlastung und die ein oder andere Chance für Ollendorf. Diese wurden aber jeweils von Streckhardt klasse vereitelt der heute bis auf eine Szene ganz sicher wirkte. Auf der anderen Seite boten sich bis zum Schlusspfiff gute Chancen für die Hausherren: Hofmann traf nur den Pfosten, Leim, Mägdefessel, Arnold und Co. scheiterten jeweils am Keeper, sich selbst oder der vielbeinigen Abwehr. Am Ende blieb es bei einem eindrucksvollen und völlig verdientem Sieg, dem eine von vorn bis hinten gute Leistung zu Grunde lag und der mit 3 Toren sogar noch zu tief ausfiel. Die Abwehr um Norbert Saal stand sicher und im Mittelfeld waren Ken Hofmann, Michel Grünke und Heiko Arnold nicht zu halten. < Bilder zum Spiel >
SV F/O II: K. Streckhardt; F. Wolfer (T. Ansorg), N. Saal, S. Dienemann, J. Arnold; M. Grünke [3:0] (M. Holl), H. Arnold, I. Göbel, K. Hofmann; M. Leim, A. Mägdefessel (D. Schulz)
Schiri: Pfeifer (Riethnordhausen) [2,0]


Frauen: Frohndorf/Orlishausen gg. Bad Blankenburg 4:2
Im letzten Heimspiel der Saison wollten die Damen aus Frohndorf/Orlishausen den Zuschauern noch einmal ein gutes Spiel zeigen. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel, zweier Tabellennachbarn, auf Augenhöhe. Das Heimteam hatte zwar mehr Spielanteile, konnte dies aber nicht in echte Chancen ummünzen. Beide Abwehrreihen standen sicher und machten den Stürmern das Leben schwer. Außerdem erwischte Gästetorfrau Juliane Frentzel einen sehr guten Tag. Kurz vor der Halbzeit dann die Ernüchterung. Bad Blankenburg ging 1:0 in Führung. Mit diesem Resultat ging es auch in die Pause. Nach der Pause drängte Frohndorf sofort den Gegner in die eigene Hälfte und drückte auf den Ausgleich. Aber die Möglichkeiten blieben noch ungenutzt. Doch dann schloss die schussstarke Susann Wehr eine Kombination perfekt ab und es stand 1:1 (47. Minute). Den direkten Wiederanstoß fing Doreen Kästner ab, spielte einen doppelten Doppelpass mit Juliane Fricke und die Partie war binnen 2 Minuten gedreht (48. Minute). Frohndorf wollte nun noch mehr. Doch nach einem Absprachefehler zwischen Ann-Katrin Fichtner und Anja Kästner stand es 2:2. Davon unbeeindruckt spielte Frohndorf weiter nach vorn und dies wurde auch belohnt. Susann Wehr veredelte ihr starke Leistung mit 2 weiteren Toren (58./ 72. Minute) und am Ende stand ein verdienter 4:2 Heimsieg. Schiedsrichter Lothar Janutsch hatte bei schwülem Sommerwetter keine Problem mit der Partie.Für Frohndorf/ Orlishausen ein gelungener Saisonabschluss, der Mut für die nächste Spielzeit machen sollte. Man schließt die Saison mit einem 4. Platz ab, weil die nötigen Punkte für eine bessere Platzierung in der Hinrunde nicht eingefahren wurden. Zufrieden kann die Mannschaft trotzdem sein. Spielerisch ist eine Entwicklung zu erkennen und auf die Gewinne des 3 Kreistitel kann man stolz sein. Das am kommenden Sonntag stattfindende Pflichtfreundschaftsspiel gegen Rudolstadt soll genutzt werden, um jungen Nachwuchsspielerinnen Spielpraxis zu geben. (von Juliane Fricke)
SV F/O: N. Schün; P.Heß, A. Kästner, K. Becker, A. Fichtner, S. Wehr, D. Kästner, V. Drzysga (J. Wiegert), J. Fricke
Schiri: Janutsch


Tags: 2. Mannschaft Frauen 

114 Views

0 Kommentare

Sonntag, 15. Mai 2011 - 21:40 Uhr

Erste siegt zuhause klar / E holt Remis

Die Kölledaer die in den letzten Spielen viel Lehrgeld bezahlen mussten gelten trotzdem stets als spielerisch starker Gegner, sodass Frohndorf/Orlishausen gewarnt sein sollte. Außer auf Jochen Göbel, der mit seinem Tischtennisteam in der Relegation den Aufstieg in die 2. Bezirksliga leider knapp verpasste, konnte Trainer Ingo Göbel wieder auf alle Spieler zurück greifen. Florian Karl der seinen Platz auf der Bank in den letzten Wochen fair hingenommen hatte, stand heute in der Start-Elf. Neben einigen taktischen Änderungen blieb dafür Sebastian Eichhorn heute erstmal draußen. Nach ein paar Minuten hatten die Hausherren das Heft in der Hand und kamen nach einiger Zeit zu einer Doppelchance, aber Frank Schellhardt und Florian Karl scheiterten jeweils. Danach die erste starke Szene von Marc Schnellert... Er erkämpfte sich an der Mittellinie den Ball, lief bis zum Tor durch und verwandelte cool zum 1:0. Danach musste Frohndorf aber früh schon zweimal verletzungsbedingt wechseln. Für Frank Schellhardt und Ronny Schübel kamen Matthias Leim und der angesprochene Eichhorn. Dem Spiel der Hausherren tat dies aber keinen Abbruch. Nachdem die Gäste nicht richtig klären konnten, wurde Renè Krechbergers Schuss noch beblockt, aber Leim stand richtig und erzielte das 2:0. Nachdem man danach noch die ein oder andere Möglichkeit vergab, ließ man sich etwas hängen und war nicht mehr so energisch, bis das vorentscheidente 3:0 fiel. Leim hatte auf rechts viel Platz, passte in die Mitte wo Schnellert passieren ließ und Florian Karl zum Pausenstand einnetzte. Nach wenigen Minuten in der zweiten Halbzeit, kamen die Gäste fast wieder zurück ins Spiel. Bei einer gefährlichen Hereingabe rettete Markus Mälzer stark vorm Kölledaer Angreifer, der Ball ging an den Innenpfosten, wo Christian Götze das einzige mal richtig gefordert wurde und auf der Linie dann das Leder sicher hatte. Auf der anderen Seite war Schnellert wieder einmal nicht zuhalten. Der eindeutige Griff an sein Trikot, führte ohne große Proteste zum Strafstoß, bei dem Renè Krechberger antrat und gekonnt verwandelte. Mit der Zeit gab sich Kölleda auf, während Frohndorf/Orlishausen etwas schlampig mit seinen Torchancen umging und hier und da auch zu leichtfertig agierte. Erst nach erneut starker Vorlage von Schnellert erhöhte Matthias Kellner souverän auf 5:0. In der Folge vergaben Leim, Karl, Krechberger und Markus Mälzer Möglichkeiten das Ergebnis höher zuschrauben. Nach einer guten Aktion von Leim, der nur der Pfosten im Weg stand, erzielte Kellner mit seinem zweiten Treffer den Endstand. Frohndorf gewann auch in der Höhe verdient, wobei die Gäste aus Kölleda ein ganz fairer Verlierer waren. Schiri Gärtner lieferte eine souveräne Leistung ab. Für frohndorfs Defensive um Christopher Nagel war es das 4. Spiel in Folge ohne Gegentreffer, was neben der gestiegenen Torausbeute für die guten Ergebnisse steht.
SV F/O: Chr. Götze; St. Kuhn, Chr. Nagel [G], R. Krechberger [4:0], M. Mälzer; R. Schübel (S. Eichhorn), M. Kellner [5:0, 6:0], M. Schnellert [1:0], M. Matschuck; F. Karl [3:0], F. Schellhardt (M. Leim [2:0])
Schiri: Gärtner (Weißensee) [1,0]

 

Mit Udestedt kam ein Gegner nach Frohndorf, gegen den nochmal alle Kräfte mobilisiert werden sollte um eventuell zählbares herrauszuspielen. Nach einer guten Leistung vergab man zwar die Möglichkeiten da Spiel zu gewinnen, da besonders der zuletzt treffsichere Chris Kanzler, vorm Tor nicht cool genug war, aber mit dem 2:2 trotz Rückstandes sicherte man sich dennoch endlich wieder einmal ein kleines Erfolgserlebnis. Henry Wolfer erzielte beide SV-Treffer.


Tags: 1. Mannschaft Junioren 

106 Views

0 Kommentare

Samstag, 14. Mai 2011 - 20:39 Uhr

Zweite beim Spitzenreiter knapp unterlegen / Frauen siegen hochverdient

Nach zuletzt zwei knappen Niederlagen wartete heute der Spitzenreiter auf die Frohndorfer "Reserve". Die Gäste boten dem Spitzenreiter dabei gut Paroli und fuhren nur auf Grund eines Torwartfehlers und einer indiskutablen Schiedsrichterleistung keine Punkte ein. Aber dazu später... Die Hausherren hatten zu Beginn etwas mehr vom Spiel, ohne dass sich auf einer Seite echte Torchancen bieteten. Dann setzen die Gastgeber einen Konter der mit einem Heber über den machtlosen Marcel Holl zum 1:0 endete. Bis zur Pause änderte sich am Spielverlauf nicht viel, jedoch hatte Frohndorf nun zwei gute ungenutzte Einschussmöglichkeiten durch Matthias Leim. Nach 10 Minuten im zweiten Durchgang scheiterte Silvio Dienemann nach einer Ecke, da Kannawurf auf der Linie gerade noch klären konnte. Kurz danach brachte der gerade eingewechselte Dirk Herzog einen Ball lang nach vorn. Matthias Leim eilte heran und konnte erst im Zusammenprall mit dem Heimkeeper unsanft gestoppt werden. Sein Kopfball kurz davor konnten die Tabellenführer aber nur noch ins eigene Netz abfälschen. In der Folge verdiente man sich den Ausgleich immer mehr. Zwar hatte Kannawurf noch die Riesenmöglichkeit zur Führung, ansonsten hatte Frohndorf das Geschehen nun aber absolut im Griff. Eine der wenigen guten Chancen vergab Jens Sennewald aber leider nach Zusammenspiel mit Markus Mälzer. Dann kam aber die Ernüchterung - einen Freistoß von der Mittellinie versuchte der bis dahin sichere Keeper Holl mit dem Fuß zu klären, schlug aber ein Luftloch, sodass es 2:1 stand. Frohndorf versuchte nochmal alles, aber nun erstickte Schiri Byrenheid alle Bemühungen im Keim mit nicht nachvollziehbaren Entscheidungen. Besonders die Nummer 10 der sonst recht fairen Kannawurfer, versuchte seine mangelnden fußballerischen Möglichkeiten immer wieder mit plumpen "Schwalben", Provokationen und Reklamieren auszugleichen. Unverständlicherweise fand er damit beim "Unparteiischen" immer wieder Publikum. Letzter bot eine unwürdigte Leistung in der letzten halben Stunde und hatte so einen Anteil an der unnötigen Auswärtsniederlage des SV Frohndorf/Orlishausen II der mindest einen Punkt verdient gehab hätte. Ein Glückwunsch geht an den lange verletzten Daniel Schulz für ein gutes Comeback
SV F/O II: M. Holl; D. Schulz (D. Herzog), N. Saal, S. Dienemann, M. Mälzer (F. Karl); Th. Niemand, H. Arnold, A. Mägdefessel (M. Matschuck), T. Ansorg; M. Leim [1:0], J. Sennewald
Schiri: Byrenheid [4,5]

 

Frauen: Kindelbrück/Frömmstedt gg. Frohndorf/Orlishausen 0:2
Die Partie im Frömmstedt wurde auf Wünsch von Frohndorf eine Stunde eher angepfiffen. Dafür vielen Dank an die Spielgemeinschaft aus Kindelbrück und Frömmstedt. Von Beginn an zeigten die Gäste in welche Richtung es gehen sollte. Jedoch waren die Zuspiele meist unsauber oder die erspielten Chancen wurden zu fahrlässig abgeschlossen bzw. verstolpert. Das Heimteam blieb durch gelegentliche Gegenstöße gefährlich und brachte Frohndorfs Abwehr ab und an in Verlegenheit. Aber ein Tor gelang beiden Teams nicht. In der Halbzeitpause stauchte das Trainerteam seine Damen zusammen und zeigte ihnen auf, wo ihre Stärken liegen. Dies fruchtete auch gleich und die nun stärker spielenden Stürmerinnen Julia Wiegert und Vanessa Drzysga erarbeiteten sich Chance um Chance. Diese beiden waren es auch, die das erlösende Tor besorgten. Nach langen Ball von Katrin Becker lief Julia Wiegert aufs Kindelbrücker Tor zu. Ihr Schuss wurde von Claudia Schulz stark pariert, aber der Ball landete vor die Füße von Vanessa Drzysga, die keine Probleme hatte abzustauben. Danach drückten die Gäste weiter und ein schönes Solo von der eingewechselten Patrica Heß führte zum verdienten Endstand. Am Ende ein hoch verdienter Sieg, der höher hätte ausfallen können, wenn die Chancen konsequenter genutzt worden wären bzw. die tapfer kämpfende Spielgemeinschaft nicht das Glück auf ihrer Seite gehabt hätte (Pfostenschuss und starke Paraden der Heimtorfrau). Schiedsrichter Bodo Koch hatte einen ruhigen Nachmittag und pfiff eine faire Partie fehlerfrei. (von Juliane Fricke)
SV F/O: N. Schün; A. Kästner, K. Becker, T. Ritter, A. Fichtner, S. Wehr, J. Fricke, J. Wiegert, V. Drzysga (P. Heß)
Schiri: Koch (Kannawurf)


Tags: 2. Mannschaft Frauen 

200 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 12. Mai 2011 - 13:32 Uhr

Zur Frauen-WM

fifa-frauen-wm-2011

Mit Terramania am 10.07. zum Viertelfinale der Frauen-WM nach Dresden.

Fahrt + Eintrittskarte nur 89,00 € !

(mögliche Paarung Brasilien gg. USA)

 

Bei Interesse einfach melden !


Tags: Sprüche,Witz&Allerlei 

147 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 11. Mai 2011 - 19:38 Uhr

E-Jugend verliert trotz Führung

Bei gutem Wetter und besten Bedingungen in Gebesee musste die Frohndorfer Defensive zunächst gute Arbeit leisten um nicht in Rückstand zugelangen. Nach dem 0:1 von Chris Kanzler wurde die Partie ausgeglichener. Frohndorf hatte selbst immer wieder gute Konterchancen und hinten stand man gut und hatte mit Emilio Kaps einen sicheren Rückhalt im Tor. Nachdem der Gebeseeer Torwart gegen Henry Wolfer noch parrieren konnte, staubte Kanzler zum 0:2 Pausenstand ab. Ähnlich begann man auch die zweite Halbzeit, das 1:2 brachte dann jedoch einen Bruch ins Frohndorfer Spiel. Wenig später unterlief dem bis dahin sicheren SV-Libero Calvin Mackrodt ein kapitaler Fehler zum 2:2. Damit schien die Moral gebrochen und das 3:2 durch einen Fernschuss folgte. Danach tat Frohndorf mehr nach vorn, wobei aber die Durchschlagskraft fehlte, oder wie im Fall von Percy Kunath auch immer mal der besser postierte Nebenmann "übersehen" wurde, sodass es bei der ärgerlichen und unnötigen Niederlage blieb. Am Ende harderte man noch mit dem Schiedsrichter; an dem vergeben Möglichkeiten und den Fehlern der lange guten Abwehr, war dieser aber nicht Schuld.


Tags: Junioren 

165 Views

0 Kommentare

Dienstag, 10. Mai 2011 - 07:07 Uhr

Der Machtapparat zu Gast in Frohndorf

lra
Landratsamt Sömmerda besiegt das Finanzamt Erfurt klar !


Tags: Sprüche,Witz&Allerlei 

116 Views

0 Kommentare

Sonntag, 8. Mai 2011 - 19:36 Uhr

Erste zuhause siegreich / E chancenlos gegen Sömmerda

Nach den erfolgreichen letzten Wochen wollte frohndorfs Erste trotz des unangenehmen Gegners aus Frömmstedt heute zuhause auf jeden Fall den nächsten Dreier einfahren. Nach kurzer Abtastphase ging es nur noch in eine Richtung - die Hausherren waren spielerisch überlegen und bestimmten das Geschehen. Die ersten beiden guten Chancen konnte Marc Schnellert nicht nutzen. Danach scheiterte Renè Krechberger nach Vorlage von Frank Schellhardt am Querbalken. Frohndorf drückte weiter, aber das Tor wollte nicht fallen: Ronny Schübel fand aus der Distanz seinen Meister im Gästekeeper, Sebastian Eichhorn war im 16er zu verspielt und Matthias Kellner verzog aus spitzem Winkel genauso wie der in Halbzeit 1 überragende Marc Schnellert, der bei Schiri Meyer unverständlicher Weise schweren Stand hatte und unter anderem einen klaren Elfer verweigert bekam, sodass es mit einem unnötigen 0:0 zur Pause ging. Direkt nach Wiederanpfiff erkämpfte der SV den Ball, Schellhardt legte auf Schnellert der plump am Fünfmeterraum zu Fall gebracht wurde. Glück für die Gäste - es gab "nur" den überfälligen Elfmeter, den Krechberger gewohnt sicher zur Führung verwandelte. Am Spielverlauf änderte sich nicht viel, wenngleich die Hausherren jetzt nicht mehr so deutliche Torchancen herrausspielen konnten, sodass es bei kleinen Möglichkeiten und Fernschüssen von Manuel Matschuck und Markus Mälzer blieb. Den zweiten, wieder an Marc Schnellert verursachten, Strafstoß konnte Krechberger nur an den Pfosten setzen, während sich die Gäste mit einer unnötigen gelb/roten Karte selber schädigten. Insgesamt tat das dem Spiel auf beiden Seiten nicht gut, da keine Ordnung mehr herrschte. Mit dem Schlusspfiff legte sich der Frömmstedter Schlussmann die Kugel nach einem Eckstoß selbst zum 2:0 Endstand ins Tor. Frohndorf/Orlishausen machte sich das Leben durch die mäßige Chancenverwertung selbst lange schwer, aber gewann völlig verdient und spielte phasenweise gut auf. Frömmstedts Torchancen begrenzten sich auf wenige verkappte Fernschüsse, während man sich hinten oft nur mit Fouls zu helfen wusste und mit zwei Strafstößen noch gut bedient war !
SV F/O: Chr. Götze; St. Kuhn, Chr. Nagel, R. Krechberger [1:0], M. Mälzer; R. Schübel, M. Kellner [G], M. Matschuck, S. Eichhorn (J. Göbel); M. Schnellert [G], (M. Leim), F. Schellhardt (F. Karl)
Schiri: Meyer (Riethnordhausen) [3,0]

 

Gegen Tabellenführer Sömmerda hat die E-Jugend von Frohndorf/Orlishausen wenig Hoffnung auf einen Erfolg. Die Freude über das 1:1 und den ersten Saisontreffer von Nico Göbel werte auch nicht lange, sodass es schon mit 1:4 in die Pause ging. Es kam aber noch schlimmer und die favorisierten Gäste fügten den jungen Frohndorfern eine derbe 1:12 Schlappe zu.


Tags: 1. Mannschaft Junioren 

136 Views

0 Kommentare

Samstag, 7. Mai 2011 - 22:59 Uhr

Zweite knapp geschlagen / Frauen mit Heimsieg

Nach der ersten Rückrundenniederlage und ein paar Wochen Pause wollte die zweite Mannschaft von Frohndorf heute wieder punkten. Mit dem Gast aus Tunzenhausen kam jedoch ein Gegner, der bisher alle Rückrundenpartien gewinnen konnte ! Das Heimteam begann gut und ließ den Ball gut laufen, sodass Andrè Mägdefessel mit einem Warnschuss nur knapp scheiterte, bevor er mustergültig für Matthias Leim auflegte, der den Ball aber nicht kontrollieren konnte. Unverständlicher Weise ließ man sich dann aber immer weiter zurück fallen und die Gäste übernahmen das Kommando. Bis zur Pause stand die Frohndorfer Abwehr aber gut, bei der Florian Wolfer bis dahin bester Mann hinten links war. Klaus Streckhardt, heute Debutant im Tor, hatte somit bis dahin wenig auszustehen. Das sollte sich für beide Torläute im zweiten Abschnitt aber ändern. Zu Beginn von Halbzeit 2 nahm der frohndorfer Schlussmann einen Rückpass unnötigt auf - der fällige indirekte Freistoß führte zum 0:1. Im direkt Gegenzug erkämpfte Christian Schwandt gut den Ball, sodass Leim beste Aktion eine klasse Flanke wurde die Mägdefessel zum Ausgleich einköpfte. Nachdem "Icke" Leim knapp nicht traf, unterlief Streckhardt einen Eckstoß und es hieß 2:1. Frohndorf hatte jetzt mehr vom Spiel; Joker Jens Sennewald verzog knapp. Bei einem Freistoß aus dem Halbfeld sah Frohndorfs Keeper dann erneut schlecht aus. Er unterlief den Ball der dann im Netz landete. Danach kam Matthias Leim an seinem persönlichem Tiefpunkt an. Nach klasse Vorlage von Sennewald brachte er den Ball völlig freistehend am 5er nicht mal auf Tor. Der anschließende Konter zum 1:4 schien wie die Entscheidung. Dann lieferten die Frohndorfer jedoch den sportlichen Höhepunkt an diesem Tag und läuteten die Aufholjagt ein - Florian Wolfer legt mit der Hacke am Strafraumrand für Silvio Dienemann ab, der das Leder sehenswert unter die Latte nagelte. In der Folge war er bester Mann auf dem Platz und ging mit gutem Beispiel vorran. Ingo Göbel der für den verletzten Thomas Voigt wieder einen guten Libero spielte war nun offensiver und erzielte nach schöner Flanke per Kopf das 3:4. Trotz Bemühungen und einiger weiterer guter Chancen blieb es am Ende bei der knappen Heimniederlage. Beim einem Konter in der Schlussphase machte Streckhardt eine der dicken Gästechancen gut zunichte und damit einen seiner Fehler wet. Sein Debut war dennch nicht so gelungen, jedoch sollte man ihm keinen Vorwurf machen - ärgerlich ist die Niederlage, die sonst hätte vielleicht vermieden werden können, für das Team aber natürlich trotzdem. < Bilder zum Spiel >
SV F/O II: K. Streckhardt; J. Arnold [G], I. Göbel [3:4], S. Dienemann [2:4], F. Wolfer (M. Holl); Th. Niemand, H. Arnold, N. Saal, Chr. Schwandt (J. Sennewald); M. Leim, A. Mägdefessel [1:1]
Schiri: Vollrath (Rastenberg) [2,0]

 

Nach dem Sieg zum Rückrundenauftakt und Pokalgewinn in der Vorwoche wollten die Damen des SV den nächsten Heimsieg verbuchen. Zu Beginn neutralisierten sich beide Team und nennenswerte Torchancen waren Mangelware. Mitte der 1. Halbzeit kam das Heimteam besser ins Spiel und erspielte sich erste Torchancen. Diese bleiben jedoch noch ungenutzt. Den besten Spielzug vollende Susann Wehr mit einem strammen Schuss zum 1:0. Doch die Führung hielt nicht lange. Nach einem langen Abstoß verspekulierte sich die SV Abwehr und es ging 1:1 in die Pause. In dieser musste das Trainerteam auf der Torwart- und Liberoposition verletzungsbedingt umstellen. Dies gab jedoch keinen Bruch im SV Spiel. Man war jetzt spielbestimmend und drängte auf das 2:1. Der Gast hatte nur mit gelegentlichen Einzelaktionen etwas entgegen zu setzen. Nennenswertes gelang jedoch nur dem SV und so war das 2:1 hoch verdient und viel umjubelt. Julia Wiegert setzte sich stark gegen 2 Spielerinnen durch und bediente die jüngste im SV Team. Vanessa Drzysga stand frei vorm Tor und schloss sicher ab. Danach verwalteten die Frohndorferinnen den knappen Vorsprung und setzen (vor allem durch die heute agile Susann Wehr) einige Konter, die jedoch ungenutz blieben. Am Ende steht ein verdienter Heimsieg. In einer hitzigen Partie war Manja Seeger eine sichere Schiedsrichterin und stets auf Höhe des Geschehens. (von Juliane Fricke)
SV F/O: N. Schün; T. Ritter, A. Kästner (P. Heß), K. Becker, A. Fichtner, S. Wehr, J. Fricke, V. Drzysga, J. Wiegert
Schiri: Seeger


Tags: 2. Mannschaft Frauen 

132 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 4. Mai 2011 - 12:45 Uhr

Der Amateurbereich von FUSSBALL.DE...

frauenartikel

...berichtet über ungewöhnliches Finalturnier der Frauen...

 

---hier--- Artikel lesen...


Tags: Frauen 

132 Views

0 Kommentare

Montag, 2. Mai 2011 - 09:06 Uhr

Im Kreis das Maß aller Dinge

galfrauensieger1011
Die Frauen des SV Frohndorf/Orl. holen nach dem Hallentitel auch Pokal und Kreismeistertitel !!!


Tags: Frauen 

161 Views

0 Kommentare