Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


Sommervorbereitung 1. Mannschaft:

Do. 13.7. Trainingsauftakt
Do. 20.7. Training
So. 23.7. Testspiel Sprötau
Do. 27.7. Training
So. 30.7. Testspiel Vogelsberg
Do. 3.8. Training
So. 6.8. Testspiel Sprötau
Do. 10.8. Training
So. 13.8. Training
Do. 17.8. Training
Fr. 18.8. Testspiel Vogelsberg
Do. 24.8. Training
So. 27.8. Saisonstart

(Training jeweils für alle Männerteams)


Trainingszeiten - Fußball:

TagMannschaft
Di.17:00 Uhr Training D1-Junioren
 17:00 Uhr Training D2-Junioren
Mi.16:30 Uhr Training G-Junioren
 17:30 Uhr Training Frauen
Do.17:00 Uhr Training D1-Junioren
 17:00 Uhr Training D2-Junioren
 18:30 Uhr Training Männer

weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)
05.05.17: Christoph Schreiber (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)
28.02.17: Henri Köhler (D-Jun. Fußball)


Samstag, 30. Januar 2010 - 17:56 Uhr

Damen nach gutem Hallenauftritt Zweite

In Weimar konnten unsere Frauen/Mädchen anders als im bisherigen Punktspielbetrieb mit einer guten Leistung glänzen und sich den Titel des Vizehallenkreismeisters sichern. Im Tor des SV stand heute Ricarda Schwandt die in der Vorrundengruppe (10:0 Tore) eine "weiße Weste" behielt und im Neunmeterschießen des Halbfinals mit zwei parierten Schüssen den Einzug ins Finale perfekt machte. Dafür machte Stammtorhüterin Juliane Fricke als Feldspieler ein gute Figur. Im Endspiel musste man sich dem Klassenprimus Moorental mit 0:3 geschlagen geben. Am Ende war es dennoch ein Erfolg für unsere Frauen, für die Susann Wehr (5), Juliane Fricke (3) und Ann-Katrin Fichter (3) die Tore erzielten.


Tags: Frauen 

81 Views

0 Kommentare

Sonntag, 3. Januar 2010 - 21:08 Uhr

Auch für 1. Mannschaft ist Halle kein gutes Pflaster

Auch für die erste Mannschaft war der erste Auftritt bei den Hallenkreismeisterschaften, der letzte im Wettbewerb. In der unangenehmen Gruppe traf man in der ersten Partie auf den eingespielten Qualifikanten aus der Vorunde und "Hallenangstgegener" Großrudestedt 2. Die Frohndorfer, durch Sebastian Eichhorn, gut herrausgespielte Führung verwandelte sich im Laufe des Spiels zu einem Rückstand da man im Rückwärtsgang zu langsam reagierte und so ausgespielt wurde, bis Andrè Mägdefessel 70 Sekunden vor Spielende erneut erfolgreich war. Dann wollte man jedoch zu viel und verlor trotz Drangphase kurz vor Schluss mit 2:3. Großrudestedt verstärkte sich zwar unrechtmäßiger Weise mit Spielern der ersten Mannschaft, gewann am Ende aber verdient, wonach ein Erreichen der Endrunde für Frohndorf/Orlishausen bereits fast unmöglich war. Gegen den klaren Gruppenaußenseiter und späteren Letzten Rudersdorf/Mannstedt blamierte man sich zunächst bis auf die Knochen, kam jedoch dann mit einem blauen Auge davon. Nach dem überraschendem Rückstand, vergab man mit viel Unvermögen und einem starken Keeper des Gegners Großchancen am laufendem Band. Erst eine gute Kombination von Eichhorn und Manuel Matschuck brachte den Ausgleich durch Frank Schellhardt. Nach weiteren Fehlschüssen erzielte Mägdefessel nach Matschucks Vorarbeit endlich die Führung und wenig später den 3:1 Endstand. Im letzten Spiel musste Kreisligist Leubingen nun den SV bezwingen um Gruppensieger zu werden. Nachdem Frohndorf sich zunächst gut präsentierte, schien sich der Schiri nach Meinung des Großteils der Halle auf Leubinger Seite zu stellen, wodurch viel Feuer ins Spiel kam. Erst nachdem Christian Götze eine mehr als fragwürdigen 9-Meter parierte konnte Leubingen eine 2-Tore-Führung herrausspielen. Nach Schellhardts Anschlusstreffer griff erneut der Schiedsrichter ein und stellte Matschuck 2 Minuten vom Feld. Dies und die ein oder andere unglückliche Aktion vom sonst starken Götze ließen die Leubinger das Spiel entscheiden. Mit 6:1 fiel das Ergebnis in einer hitzigen Partie am Ende 3 Tore zu hoch aus, jedoch zurecht zu Gunsten der Gegner, die mehr vom Spiel hatten. Mit Platz 3 in der Gruppe qualifizierte sich Frohndorf/Orl. logischer Weise nicht für die Endrunde.


Tags: 1. Mannschaft 

76 Views

0 Kommentare