Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


Sommervorbereitung 1. Mannschaft:

Do. 13.7. Trainingsauftakt
Do. 20.7. Training
So. 23.7. Testspiel Sprötau
Do. 27.7. Training
So. 30.7. Testspiel Vogelsberg
Do. 3.8. Training
So. 6.8. Testspiel Sprötau
Do. 10.8. Training
So. 13.8. Training
Do. 17.8. Training
Fr. 18.8. Testspiel Vogelsberg
Do. 24.8. Training
So. 27.8. Saisonstart

(Training jeweils für alle Männerteams)


Trainingszeiten - Fußball:

TagMannschaft
Di.17:00 Uhr Training D1-Junioren
 17:00 Uhr Training D2-Junioren
Mi.16:30 Uhr Training G-Junioren
 17:30 Uhr Training Frauen
Do.17:00 Uhr Training D1-Junioren
 17:00 Uhr Training D2-Junioren
 18:30 Uhr Training Männer

weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)
05.05.17: Christoph Schreiber (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)
28.02.17: Henri Köhler (D-Jun. Fußball)


Donnerstag, 2. Juli 2009 - 07:14 Uhr

SAISONABSCHLUSSFAZITS

Erste
Das Minimalziel "Klassenerhalt" konnte die erste Mannschaft nach dem Aufstieg und großen Anfangsschwierigkeiten doch deutlich meistern. Dass es in der Hinrunde lange eng aussah lag weniger an den eigenen Fähigkeiten, oder daran dass man die Konkurrenz falsch einschätze, sondern daran, dass in Schlüsselpartien meist etwas die cleverness fehlte und so Unruhe aufkam. Insgesamt hätte das Potential sonst durchaus reichen können um in die obere Tabellenhälfte schielen zu können, was man intern vor Saisonstart auch im Hinterkopf hatte. So spielte auch die Dauerverletzung vom letztjährigen Torschützenkönig André Mägdefessel eine negative Rolle, der Anfang der Rückrunde aufblitzen ließ, was mit ihm noch alles möglich gewesen wäre. Er wurde später aber immer besser noch einmal von "Altstar" Jochen Göbel ersetzt. Als in der zweiten Saisonhälfte der Abstieg schon verhindert war, konnte man befreiter aufspielen, was sich bei allen bemerkbar machte und auch der Abwehr um Neu-Libero Matthias Kellner noch einmal Sicherheit verlieh, während Christian Maday wieder seine Treffsicherheit fand und mit 15 Toren bester Saisontorschütze wurde. Am Ende konnte man mit dem 10. Tabellenplatz im ersten Jahr sehr zufrieden sein. In der neuen Saison gilt es sich mit 2-3 jungen Leuten zu verstärken, früh Punkte zu sammeln um Abstand nach unten zu haben, sodass dann alle Möglichkeiten auf Platzierungen in der oberen Hälfte möglich sind. Jedoch gilt es auch mit einer besseren Trainingsbeteiligung weitere Schritte nach vorn zu machen.

Zweite
Erneut konnte sich die zweite Mannschaft in dieser Saison personell verstärken, was sich sofort in jedem Fall bemerkbar machte. Lange musste man jedoch auf zählbares warten, wobei oft nicht viel fehlte. Die Hinrunde wurde so nach 3 Remis mit nur 3 Zählern beendet. Die Rückrunde startete zunächst ähnlich, doch nach einem schmeichelhaften 1:1 gegen Sprötau klappte es endlich und man konnte drei Siege in Folge einfahren. Auch wenn danach, bis zum letzten Spieltag, leider wieder nichts zu gewinnen war, obwohl die Möglichkeiten da waren, reichte dies um Sprötau 2. und Straußfurt 2. in der Tabelle hinter sich zulassen und man beendete somit nach 2 Jahren die Spielzeit mal wieder nicht als Letzter. Neu-Torward Thomas Voigt machte sich gleich bezahlbar was der gesamten Abwehr Sicherheit brachte. Insgesamt war der Kader in diesem Jahr wesentlich breiter und mit Heiko Arnold hatte man einen echten Spielmacher im Team. Leider war die Mannschaft auch schnell von Ihm abhängig was sich bei Abwesenheit negativ bemerkbar machte. Wenn man im nächsten Jahr gleich anknüpfen kann, ist ein einstelliger Tabellenplatz für das Team von Christian Schwandt durchaus möglich.

Frauen/Mädchen
Wieder ein schweres Jahr erlebten unsere Frauen/Mädchen. Zu stark war die Konkurrenz und zu unerfahren die eigenen Spielerinnen. So musste man immer wieder hohe Niederlagen einstecken und bekam mitte der Rückrunde die rote Laterne, die man auch nicht wieder abgeben konnte. Um die Mannschaft besser aufbauen zu können wird man deshalb im kommenden Jahr zurück in die Kreisklasse wechseln um vom "Großfeld" zurück zum Spiel "von 16er zu 16er" gehen. Lichtblicke der abgelaufenen Saison waren Neuzugang Julia Wiegert, die erst in der Rückrunde dazu kam und beste Torschützin des Teams wurde, und eine Reihe von jungen Mädchen die eventuell in ein oder zwei Jahren viel Potential haben könnten.

D-Jugend
Spielerabgänge vor und während der Saison machten Trainer Kai Klinkert zu schaffen, was es in der Rückrunde sehr erschwerte auch gegen Gegner die eindeutich schlechter sind zu gewinnen. Somit wurde man am Ende nur 11. Von 13 Teams. Bester Torschütze der Frohndorfer Jugend wurde Lukas Hinkeldein. Die Mannschaft muss zur nächsten Saison wegen Spielermangels leider aufgelöst werden. Dafür wird es jedoch eine neu gegründete E-Jugend geben.


Tags: 1. Mannschaft 2. Mannschaft Frauen Junioren 

79 Views

0 Kommentare