Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


Sommervorbereitung 1. Mannschaft:

Do. 13.7. Trainingsauftakt
Do. 20.7. Training
So. 23.7. Testspiel Sprötau
Do. 27.7. Training
So. 30.7. Testspiel Vogelsberg
Do. 3.8. Training
So. 6.8. Testspiel Sprötau
Do. 10.8. Training
So. 13.8. Training
Do. 17.8. Training
Fr. 18.8. Testspiel Vogelsberg
Do. 24.8. Training
So. 27.8. Saisonstart

(Training jeweils für alle Männerteams)


Trainingszeiten - Fußball:

TagMannschaft
Di.17:00 Uhr Training D1-Junioren
 17:00 Uhr Training D2-Junioren
Mi.16:30 Uhr Training G-Junioren
 17:30 Uhr Training Frauen
Do.17:00 Uhr Training D1-Junioren
 17:00 Uhr Training D2-Junioren
 18:30 Uhr Training Männer

weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)
05.05.17: Christoph Schreiber (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)
28.02.17: Henri Köhler (D-Jun. Fußball)


Sonntag, 24. Juni 2007 - 07:09 Uhr

Saisonrückblick - 1. Mannschaft

Eine beispiellose Saison ist für die erste Mannschaft des SV Frohndorf/Orlishausen ohne das erhoffte und nach Meinung vieler, verdiente Happyend zu Ende gegangen. Dabei begann sie gleich am ersten Spieltag mit einem Debakel in Kindelbrück, als man vom Aufstiegskonkurrenten regelrecht vorgeführt wurde und chancenlos mit 5:1 unterging. Doch die Mannschaft zeigte was in Ihr steckte und legte fortan eine Serie hin, bei der vermeintlich leichte Gegner regelrecht überrollt wurden und schwerere letztlich doch mit Siegeswillen bezwungen werden konnte. Auf Grund nur eines Tores ging die Herbstmeisterschaft kurzfristig dann jedoch dennoch an die Kindelbrücker. Zu diesem Zeitpunkt dachte noch keiner, dass es am Ende noch wensentlich schlimmer kommen würde.

Als zu Rückrundenstart der amtierende Tabellenführer in Frohndorf bei einer ersatzgeschwächten Mannschaft antrat zeigte sich welche Mannschaft das bessere TEAM ist. Ohne den Gast wirklich ins Spiel kommen zu lassen gewann der SV völlig verdient mit 2:0 und übernahm die Spitze, die sie auch wegen einer überragenden Heimbilanz, von 9 Siegen in 9 Spielen bei nur 2 Gegentoren, bis zum letzten Spieltag nicht mehr abgaben. Genau an diesem kam es jedoch zu einem aus frohndorfer Sicht Albtraumfinale. Die Partie in Tunzenhausen wurde zum Zünglein an der Waage. Der SV F/O hatte mehrfach die Chance das Spiel zu entscheiden, ließ aber auch wie in den Wochen davor zu viele Chancen aus. Sodass der Gastgeber in der Nachspielzeit tatsächlich noch zum 2:2 Ausgleich kam. Trotz des Ergebnisses aus Kindelbrück (8:1 gg. Schwerstedt) waren alle beteiligen, also auch die Offiziellen die zur Pokalübergabe anwesend waren noch der Meinung, dass das für den SV reichen wurde. Doch als die Fotos für die Zeitung im Kasten waren und in Frohndorf bereits die Gläser gehoben wurden, kam der ernüchternde Anruf – Rechenfehler ! Sodass Kindelbrück bei gleicher Punktzahl und gleicher Tordifferenz mit mehr geschossenen Tore die Spitze doch noch übernommen hatte. Zu diesem Zeitpunkt wusste noch keiner, dass der letztlich auch entscheidende Treffer zum 8:1 in Kindelbrück erst in der 89. Minute fiel. Doch auch das, wie die Tatsache, dass die beiden Gegentore in Tunzenhausen aus unberechtigten Standardsituationen entstanden, lässt nur die Vermutung zu, dass es in diesem Jahr einfach nicht sein sollte. Warum auch immer – hat sich Frohndorf/Orlishausen doch schließlich kein Beispiel an der überheblichen Art und Weise der Kindelbrücker genommen und mehr mit Leistung als mit mit Worten gehandelt. So überrasche es nicht, dass im Nachhinein bekannt wurde, dass der KSV nicht nur, aber wohl vorallem das letzte Spiel in Schwerstedt „gekauft“ hatte.

Die statistisch beste Defensive und nach Kindelbrück zweitbeste Offensive im gesamten Landkreis Sömmerda spiegelt nur wieder, welche Leistung trotz der verpassten Meisterschaft vollbracht wurde. Dafür hat jeder Beteiligte mehr als ein Lob verdient – es war eine tolle Saison und für die nächste Spielzeit kann die Devise nur lauten – JETZT ERST RECHT ! Nicht umsonst titelte die Sömmerdaer Allgemeine Zeitung "Staffelsieger der Herzen".


Tags: 1. Mannschaft 

93 Views

0 Kommentare

Sonntag, 17. Juni 2007 - 21:07 Uhr

Frauen siegen zum Abschluss

In Kindelbrück waren unsere Mädchen wie erwartet von Anfang an spielbestimmend und konnten dies auch endlich mal mit Toren untermauern. Nach dem frühen Treffer von Sandra Kellner, führte ein fast Eigentor, welches Susann Wehr gutgeschrieben wurde, zum 0:2. Ein Distanztreffer von Monika Loerinz und wurde schon in der 27. Minute nach schöner Einzelleistung von Sandra Kellner zum 0:4 Pausenstand gefolgt. Letztere konnte sich mit Ihren beiden Toren die mannschaftsintere Torjägerkrone sichern (10 Treffer). Nach der Pause wirkte der SV jedoch überhastet und nutze die sich noch bietenden Möglichkeiten nicht, sodass es beim hochverdienten 0:4 blieb. Der am Ende 5. Tabellenplatz stand jedoch ja schon einige Wochen fest.


Tags: Frauen 

69 Views

0 Kommentare

Sonntag, 10. Juni 2007 - 20:06 Uhr

Niederlagen für Frauen und E-Jugend

Ersatzgeschwächt war der SV den Hausherren spielerisch natürlich unterlegen und hatte auch nur wenige aber gefährliche Torchancen. Insgesamt spielte Frohndorf heute unter seinen Möglichkeiten. Lediglich Annekatrin Raube bot eine ansprechende Leistung und verhinderte in der Abwehr eine höhere Niederlage. Die Tore zur 4:0 Pleite fielen alle in Halbzeit 2. Ein versöhnlicher Saisonabschluss in der nächsten Woche ist jetzt das Ziel.
Die E-Jugend bekam am Morgen gegen Tabellennachbar Leubingen die Grenzen aufgezeigt. Verlor man am Freitag gegen die D-Jugend das heutigen Gegners "nur" 0:3, gab es gegen die E ein klares 0:6.


Tags: Frauen Junioren 

78 Views

0 Kommentare

Samstag, 9. Juni 2007 - 18:05 Uhr

Testspielsieg für erste Mannschaft

Mit Ollendorf lud ein Gegner zum Testspiel ein, der wie Frohndorf knapp den Staffelsieg verpasste, sodass es heute ein Kräftemessen zweier guter Teams sein sollte. Im ersten Durchgang hatte Frohndorf die besseren Chancen, das Spiel machten aber auf Grund des besseren Engagements die Gastgeber. Im zweiten Abschnitt steigerte sie der SV bei tropischen Temperaturen jedoch und konnte den zweimaligen Rückstand durch Tore von Thomas Niemand (FE), Christian Maday und Frank Schellhardt noch in einen 2:3 Sieg umwandeln. Das Spiel war letztlich ein Indiz dafür, warum der SV F/O am Ende der abgelaufenen Saison doch noch beim Rennen um den Staffelsieg gescheitet ist, jedoch auch dafür, dass er ein ernstzunehmender Gegner ist und auch im kommenden Jahr oben mitspielen wird.


Tags: 1. Mannschaft 

88 Views

0 Kommentare