Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)
05.05.17: Christoph Schreiber (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)
28.02.17: Henri Köhler (D-Jun. Fußball)


Sonntag, 28. November 2004 - 21:25 Uhr

Männer verlieren klar / Mädchen sind Hallenkreismeister

Beim Spitzenreiter in Eckstedt spielte Frohndorf gut mit und schaffte nach 15 Minuten das, was sie bisher immer geschafft haben - ein Tor zu schießen. Doch obwohl der Ball klar hinter der Linie war gab Schiri Haupt den Treffer von Andre Mägdefessel trotz Pfiffes nicht. Nachdem die Gastgeber zweimal den Pfosten trafen und ein Kopfball von Mägdefessel erst auf der Linie gerettet werden konnte ging es mit 0:0 in die Pause. Danach setzte sich die individuelle Stärke einiger Eckstedter öfter durch und der SV brach nach dem 1:0 langsam zusammen. Am Ende stand es deutlich 5:0, doch auch die Gastgeber mussten zugeben, dass das Resultat zu hoch ausfiel!
Die zweite Mannschaft kam indess bei Eintracht Frömmstedt zu einer enttäuschenden 6:1 Niederlage. Den einzigen Treffer erzielte Torsten Ansorg per Elfmeter.
Die Mannschaften von Gangloffsömmern und Riethnordhausen reisten, wohl aus Angst vor der übermächtigen Konkurrenz, erst gar nicht bei den Hallenkeismeisterschaften der Frauen/Mädchen an. So bildeten Frohndorf/Orlishausen und Kindelbrück jeweils 2 Team und spielten den Titel so aus. "Frohni" musste immerhin auf Torhüterin Claudia Schelke und Sandra Kellner verzichten, sicherte sich am Ende mit 3 Siegen und ohne Gegentor mit der "ersten" Mannschaft den Titel. Glückwunsch !!! Das zweite Frohndorfer Team wurde dritter.


Tags: 1. Mannschaft 2. Mannschaft Frauen 

127 Views

0 Kommentare

Sonntag, 21. November 2004 - 11:24 Uhr

Kein Spiel am Wochenende / Muthesius vor Rückkehr

Am Wochenende fand kein regulärer Spieltag für die Frohndorfer Mannschaften an. Nur einige Nachholspiele bestimmten die Ligen. So rückte Nöda der ersten Mannschaft in der zweiten Kreisklasse West zu Leibe.
Christian Muthesius steht nach eigenen Angaben kurz vor der Rückkehr zur Winterpause zum SV Frohndorf/Orlishausen. Er war zu Beginn der Saison in die Kreisliga nach Großneuhausen abgewandert.


Tags: 1. Mannschaft 2. Mannschaft 

139 Views

0 Kommentare

Sonntag, 14. November 2004 - 19:22 Uhr

Erste Mannschaft überzeugt und verliert

Witterda 2. kam gleich mit Spielern der ersten Mannschaft nach Frohndorf und legte los wie die Feuerwehr. Nach einer unglücklich von Thomas Voigt abgefälschten Hereingabe stand es nach 8 Minuten schon 0:1. Danach kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel. Frohndorf/Orlishausen bot nun die wohl beste spielerische Leistung der Saison und kam durch einen Elfmeter von Andre Mägdefessel zum verdienten Ausgleich. Kurz vor der Pause musste man dennoch den erneuten Rückstand hinnehmen. Nicht lange nach dem Wechsel nam sich Schiri Biel seine einzige größere "Auszeit". Er übersah ein klaren Foulspiel an Manuel Matschuck und gab Thomas Voigt in der Folgeszene Gelb/Rot. Aber die Hausherren bewiesen viel Moral und rannten gegen die drohende Niederlage an. Leider fehlte im entscheidenden Moment immer die Prezession und etwas Glück in den Aktionen. So konnten weitere Gegentore durch Konter zwar verhindert werden, der Ausgleich sollte jedoch nicht mehr fallen. Dennnoch bot der SV eine starke Leistung.


Tags: 1. Mannschaft 

96 Views

0 Kommentare

Samstag, 13. November 2004 - 17:21 Uhr

Pokalaus für Frauen

Gegen den Zweiten der Landesliga, 1. FFV Erfurt, war für die Frohndorfer Mädels wie erwartet Endstation im Pokal. Die Gäste gingen bereits früh mit 0:2 in Führung und lagen zur Pause schon 0:4 vorn. Danach zog sich Frohndorf/Orlishausen weiter zurück und hielt den Schaden in Grenzen, sodass es am Ende 0:5 stand. Die Hausherren kamen nie wirklich vors Erfurter Tor, können mit dieser verdienten aber einkalkulierten Niederlage jedoch sicher Leben, vorallem da die Entstehung einiger Tore mehr Zufall war, als der Verdienst der Spielkunst der Gäste. Bitter nur, dass es bereits die dritte Pleite in Folge war.


Tags: Frauen 

130 Views

0 Kommentare

Sonntag, 7. November 2004 - 18:20 Uhr

Erste dreht Partie in Nöda

Als die beiden Teams zuletzt aufeinander trafen spielte Frohndorf in der 1. Kreisklasse um den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga und Nöda war Schlusslicht. Die Partie endete 3:3. Heute war die Konstellation anders, kämpfen doch beide Mannschaften um den Anschluss an die Spitzengruppe. Der SV begann in neuer Spielkleidung und hatte mehr von der Partie. Chancenmäßig nahmen sich jedoch beide nichts, sodass der Gastgeber nicht unverdient mit 1:0 in Führung ging. Nach einer Flanke von Andre Mägdefessel konnten die Nödaer nicht richtig klären und Andreas Gneuß köpfte zum 1:1 Pausenstand ein. Nach dem Wechsel übernahm Frohndorf/Orlishausen das Kommando und bestimmte das Spiel. Klare Chancen waren Mangelware, bei Nöda ging nach vorn nicht mehr viel. Als keiner mehr mit einem Tor rechnete kam dann jedoch in der Nachspielzeit die Erlösung - eine hohe Hereingabe von Gneuß erreichte Andre Mägdefessel nicht, aber Torsten Arndt der das wichtige 1:2 erzielte, was am Ende auch verdient war.


Tags: 1. Mannschaft 

146 Views

0 Kommentare

Samstag, 6. November 2004 - 18:19 Uhr

Zweite verliert Heimspiel / Frauen unterliegen Spitzenreiter

Die 2. Mannschaft konnte den guten Lauf der letzten Wochen nicht fortführen. Gegen Mannstedt spielte man gut mit, musste sich am Ende jedoch verdient mit 0:2 geschlagen geben. Heimtorwart Steve Knörig musste dabei nach über zwei Spielen ohne Gegentreffer erstmals wieder hinter sich greifen.
Zur gleichen Zeit waren unsere Frauen bei Tabellenführer aus Lengenfeld zu Gast. Und dies sollte sich nach der unglücklichen Niederlage gegen Bad Langensalza als schwere Aufgabe entpuppen. Die Gäste hatten zu Beginn deutlich zu viel Respekt vorm Gegner und lagen schnell 2:0 hinten. Danach traute sich Frohndorf mehr zu und kämpfe sich zurück in die Partie. Lengenfeld blieb zwar weiter spielbestimmend, doch der SV kam nun auch zu Torchancen, die aber leider wie zuletzt ungenutzt blieben. Mitte des zweiten Durchgangs sorgten dann jedoch zwei Freistoßsituationen, bei den Torhüterin Claudia Schelke nicht gut aussah, für die Entscheidung. Frohndorf/Orlishausen verlor heute verdient, gab sich jedoch nie auf und kann guter Dinge sein, dass im Rückspiel mehr drin ist!


Tags: 2. Mannschaft Frauen 

109 Views

0 Kommentare