Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
31.08.17: Collin Schelke (Fußball D-Jun. Fußball)
31.08.17: Erik Beck (Fußball D-Jun. Fußball)
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)
05.05.17: Christoph Schreiber (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)


Sonntag, 30. Juni 2002 - 07:17 Uhr

Kolumne zur WM vom Webmaster

"Respekt! Vor der Leistung unserer Jungs. Die letzten Wochen haben uns wohl wieder stolz gemacht deutsche zu sein wenn man weiß was Fußball ist. Daran hat sich für mich auch nach der heutigen Finalniederlage gegen Brasilien nichts geändert. Ich bin auch mehr entäuscht, dass Brasilien Weltmeister ist als das wir es nicht sind. Dafür war mir die Selecao in diesem Jahr einfach zu überheblich. Dennoch haben wir gegen einen aroganten Gegner zurecht verloren. In einem Spiel in dem es die Brasilianer nicht zuliesen, dass wir unser Glück mit konzentrietem Spiel wir wie in den anderen Partien erzwingen konnten und trotzdem zufrieden sein konnten. Das allein hat für mich den Unterschied gemacht. Ich hatte auch gehofft im Falle eines Sieges schreiben zu können, dass Oliver Kahn den Unterschied gemacht hat wenn wir gewonnen hätten. Aber nein es sollte nicht sein. Damit spiele ich nicht auf den Patzer zum 1:0 an, nein viel mehr muss man sagen: Ronaldo hat den Unterschied gemacht und zwar zu gunsten die Brasilieros. Ich bin wahrlich kein Oliver-Kahn-Bayern-München-Fan, aber was die Mann geleistet hat ist schon Klasse. Somit nochmal Glückwunsch an unsere National-mannschaft für die tolle Leistung. Und wenn ich noch einen Wunsch äußer darf für die nächte WM: Bitte lasst Paul Breitner keine Spiele mehr bewerten, dann lieber Günter Netzer ins Kanzleramt. schönen Gruß nach Holland."


91 Views

0 Kommentare

Mittwoch, 26. Juni 2002 - 07:16 Uhr

Arbeiten am Sportplatz

Auch in der Kreisklasse gibt ein Sommerloch. Jedoch nicht für die freiwilligen Helfer des SV Frohndorf/Orlishausen die ihr Bestes geben um den Spielkomfort zu verbessern. Obwohl alle Spieler und Beteiligten bebeeten wurden sich an den Arbeiten zu beteiligen war die Arbeitsbereitschaft bisher meist nur mäßig und die die da waren, waren meist immer die selben. Dennoch wird der restaurierte Strafraum vorm "Heimtor" sowie die Überdachung und Bank für Trainer und Ersatzspieler wohl rechtzeitig zum Saisonstart fertig. Was mit der geplanten Flutlichtanlage für den Trainingsplatz ist, ist noch unklar. Einen Arbeitsnachweis der Arbeitsstunden ist in der Bildergalerie zu sehen.


Tags: Verein & Website 

135 Views

0 Kommentare

Dienstag, 18. Juni 2002 - 07:15 Uhr

Frauen ohne Punkte glücklich

Am Wochenende war dann auch für die Frauen/Mädchen Mannschaft die Saison zu Ende. Das Spiel gegen Tabellenführer Hochstedt wurde zwar mit 2:0 für den Favoriten gewertet da Frohdorf/Orlishausen auf Grund von Spielermangels nicht antreten konnte, aber dennoch kann die erst zweite Saison der Mannschaft mit Platz 4 von 8 als erfolgreich bewertet werden. Im Debutjahr 2000/2001 gabs nur den 7. Rang. In kürze gibt es die Saisonabschlussstatistiken zu allen Mannschaften unter "Statistik".


Tags: Frauen 

103 Views

0 Kommentare

Dienstag, 11. Juni 2002 - 07:14 Uhr

Erfolgreiche Saison für E-Jugend

Die heute aktuallisierte Tabelle der E-Jugend weißt einen erfolgreichen Saisonabschluss für den SV Frohndorf/Orlishausen auf. Nach zwei zu 0 Siegen liegt die Mannschaft nach dem letzten Spieltag auf Rang 5 von 11 Mannschaften. Obwohl wegen noch einiger Nachholspiele noch bis auf Platz 7 abgerutscht werden kann ist dies schon jetzt ein Erfolg da die Mannschaft ihre erste Saison bestritten hat.


Tags: Junioren 

119 Views

0 Kommentare

Sonntag, 9. Juni 2002 - 07:11 Uhr

Mäßiger Saisonabschluss für 1. & 2. mit Highlight und in Trauer

Am letzten Spieltag in der 1. Kreisklasse verabschiedete sich die erste Mannschaft noch einmal mit einer annehmlichen Leistung. Das Team von Manfred Matschuck unterlag am Ende zwar mit 4:0 bot aber über weite Strecken eine ausgeglichene Partie. Der Gastgeber aus Günstedt setzt sich damit gegen Gangloffsömmern im Kapft um den zweiten Aufstiegsplatz hinter Werningshausen durch. Noch vor dem Spiel wurde Jochen Göbel der Pokal des Torschützenkönigs überreicht (28 Treffer). Zu diesem Zeitpunkt stehen noch 2 letzte Spiele auf dem Plan die jedoch an Auf- und Abstieg, sowie an der Tabellensituation des SV nichts mehr ändern. Das Saisonziel (3-5 Platz) wurde so mit 46 Punkten und 59:43 Toren erreicht wenn gleich nach langer Tabellenführung in der ersten Halbserie mehr drin war. Weniger gut verabschiedete sich die zweite Mannschaft die im Heimspiel gegen den Vorletzten von Günstedt 2. nicht über ein 1:1 hinaus kam. Damit wurde der Sprung von Platz 9 auf 7 verpasst. Das Spiel musste fast eine Stunde unterbrochen werden da sich der Günstedter Mike Aboudou das Bein brach und der Notarzt gerufen werden musste.
Alle Hochs und Tiefs in dieser Spielzeit machen jedoch nicht den tragischen Tod von Stephan Zöller vergessen, der bei einem Autounfall mit seiner Freundin Monique Liebau, die im Frauenteam spielte, ums Leben kam. Stephan war stets für den Verein da, lebte für den Fußball und war immer für einen Spaß zu haben. Auch in dieser Saison hatte er zahlreiche Einsätze bei der ersten und zweiten Mannschaft und erzielte in der Hinrunde 3 Tore.


Tags: 1. Mannschaft 2. Mannschaft 

107 Views

0 Kommentare

Montag, 3. Juni 2002 - 07:10 Uhr

Doppeltes Pokal-Aus

Nachdem sich die E-Jugend am vergangenem Mittwoch gegen Rastenberg für das Pokalfinale qualifizierte stand am Sonntag schon das Endspiel auf dem Programm. In Großneuhausen hielt Frohndorf zwar eine Viertelstunde ganz gut mit, als dann aber das 1:0 fiel kam die Mannschaft unter die Räder. Am Ende hieß es 8:0 für die dominierenden Kölledaer. Nur etwa 2 Stunden später war der Traum vom Pokal auch für die Frauen des Vereins vorbei. In Kindelbrück gab es eine 3:0 Niederlage im Halbfinale.


Tags: Junioren Frauen 

113 Views

0 Kommentare