Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)
05.05.17: Christoph Schreiber (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)
28.02.17: Henri Köhler (D-Jun. Fußball)


2008

(30.12.08)Auch 1. Mannschaft kann in der Halle nicht überzeugen

In einer schweren Hallengruppe galt es für Frohndorf sich möglichst gut zu präsentieren und nicht als Kanonenfutter zu enden. Dies klappte, ohne den wie auch während der Hinrunde schmerzlich vermissten Andre Mägdefessel, nur teilweise. Gegen den Gruppenfavoriten Tunzenhausen schlug man sich zunächst gut, scheiterte aber an der eigenen Chancenverwertung und der Cleverness des Gegners der die fehlende Erfahrung des SVs eiskalt ausnutzte (0:3). Gegen den nächsten Kreisligisten Kannawurf präsentierte man sich konzentrierter und kam kämpferisch durch Tore von Manuel Matschuck und Christian Maday zu einem 2:0 Sieg. Gegen Klassengegner Rudersdorf, gegen den man sich im Vorfeld die meisten Hoffnungen gemacht hatte, sollte nun der am Ende sehr zufriedenstellende 2. Platz erspielt werden. Nachdem Frohndorf früh und gut herrausgespielt durch Matthias Kellner und Frank Schellhardt 2:0 führte ging jedoch gar nichts mehr. In der Abwehr wurde fahrlässig und amateurhaft agiert, was diesmal sogar Torwart Christian Götze ansteckte und nach vorn wurde viel zu unüberlegt und überhasstet abgeschlossen. Am Ende hieß es 2:6 was für den SV dann sogar den letzten von 4 Plätzen in der Gruppe bedeutete. Mit 3 Siegen zog Tunzenhausen in die Endrunde ein.

(22.12.08)Verpasste Hallenchance für zweite Mannschaft

Bei der Konkurrenz in der Vorrundengruppe sah die zweite Mannschaft durchaus eine Chance den Gruppensieg mit etwas Glück zu erringen. Obwohl man am Ende nur einmal verlor war man mit dem letzten Platz am Ende weit vom Ziel entfernt. Unentschieden gab es gegen Ostramondra (2:2) und Gruppensieger Schwerstedt (3:3). Gegen Straußfurt 2. verlor man mit 1:2. Keeper Thomas Voigt und Matthias Scheunemann, der 3 Treffer erzielte, waren die besten beim SV der sich die Ergebnisse ansonsten mit dummen Fehlern kaputt machte. Die weiteren Tore erzielten Jens Arnold (2) und Matthias Hesse.

(21.12.08)Letzter Platz für D in der Halle

Mit dem letzten von 4 Plätzen verabschiedete sich die D-Jugend bereits in der Hallenvorrunde. Trainer Kai Klinkert bezeichnete die Leistung seiner Schützlinge selbst als "nicht der Rede wert". In Zahlen hieß das 1 Punkt und 1:6 Tore.

(13.12.08)Zweite verliert Heimspiel

Das Heimspiel gegen Tabellennachbarn Ollendorf sollte für die 2. Mannschaft einen Dreier im letzten Spiel des Jahres bringen, um den Gegner in der Tabelle auf Distanz zu halten. Schon früh sah es jedoch nicht gut aus, da die Gäste auf Grund schwacher frohndorfer Defensivleistung früh 0:2 führten. Vor der Pause konnte Torsten Ansorg per Kopf zwar noch auf 1:2 verkürzen, echte Chancen blieben auf beiden Seiten jedoch eher Mangelware. Im zweiten Druchgang scheiterte Christoph Stöpel vom Elfmeterpunkt, nachdem Manuel Matschuck gefoult wurde. Das spätere 1:3 war dann auch der Endstand. Auf dem verscheiten Boden waren auf beiden Seiten fast alle Aktionen Zufall, dennoch enttäuschte der SV heute etwas - da war mehr drin!
Das Spiel der 1. Mannschaft sagte Gastgeber Wundersleben (vielleicht auch aus Respekt) wegen Unbespielbarkeit das Platzes ab.

(07.12.08)Heimsieg für Erste / Pleiten für Frauen und D

Im Heimspiel gegen Guthmannshausen konnte sich die erste Mannschaft mit einer starken Leistung aus dem Abstiegskampf befreien. Dabei traf Matthias Kellner mit einem 50-Meter-Freistoß zum frühen 1:0, wobei der Gästekeeper schlecht aussah. Danach hatte der SV mit dem über die gesamt Spielzeit sehr guten Schiri Torsten Weise, der immer gut durchgriff, etwas Pech - zunächst übersah er beim Ausgleich der Gäste eine Abseitsstellung und verwehrte dann einen recht klaren Elfmeter. Frohndorf blieb davon unbeirrt, ließ kaum eine gegnerische Chance dank guter Abwehrleistung zu, und hatte mehr vom Spiel. Mitte der zweiten Halbzeit brachte Nico Standhardt den SV F/O endlich verdient in Führung, nachdem Er, Christian Maday, Jochen Göbel und Tobia Mälzer längst alles klar hätten machen müssen. Letztlich blieb es jedoch beim völlig verdienten 2:1 Heimsieg.
Die Mädchen zeigten beim Auswärtsspiel in Oldisleben, im Gegenteil zu den letzten Auftritten, eine starke Leistung, verloren am Ende aber knapp und auch bitter mit 1:0.
Auch die D-Jugend musste eine Niederlagen einstecken. Nach dem kürzlichen erfolgserlebnis gab es gegen Gebesee eine klare 0:12 Pleite.

(06.12.08)Zweite verpasst Sieg

Beim Tabellenschlusslicht Straußfurt hatte unsere 2. Mannschaft von Anfang merklich mehr Potenzial auf dem Platz, wirkte im ersten Durchgang jedoch ungeordnet und musste auf Grund einiger Fehler zwei Gegentore hinnehmen. Dank eines heute starkem Heiko Arnolds stand es zur Pause aber 2:2. Er traf einmal selbst und legte einmal für Daniel Schulz auf. Nach dem Pausentee beherrschte Frohndorf die Partie klar und hätte wegen vieler Tormöglichkeiten lange führen müssen, Pech und Unvermögen verhinderten dies jedoch. Ein Handelfmeter von Christoph Stöpel brachte den SV dann dennoch in Front. Kurz vor Spielende kamen die Gäste dann per Konter mit der einzigen Möglichkeitn in der Zweiten Hälfte zum schmeichelhaften Ausgleich. Für Frohndorf war die Punkteteilung so etwas bitter da man klar überlegen war.

(30.11.08)Auswärtssieg für Erste / Zweite verliert zuhause

In Bilzingsleben hatte der Sekundenzeiger noch nicht zum zweiten mal die 12 passiert als Christian Maday nach einem herrlichen Pass von Rene Krechberger per sehenswertem Heber das 0:1 markierte. Frohndorf wirkte motiviert, aber heute sehr unruhig, sodass die Gastgeber zu Chancen kamen. Auf der anderen Seite war jedoch wieder Maday der mit einem Distanzschuss erfolgreich war. Dies gab Frohndorf jedoch keine Sicherheit, der SV konnte weder Gegner noch Ball kontrollieren. Kurz nach dem Wiederanpfiff wurde das auch promt mit dem 1:2 bestraft. Nachdem Frank Schellhardt dann den alten Abstand wieder herstellte kamen die Hausherren erneut zum Anschluss. Zählbares gab es danach nicht mehr jedoch Nicklichkeiten auf beiden Seiten. Frohndorf zitterte sich so mit heute eher mäßiger Leistung letztlich zum nicht unverdientem 2:3 Sieg gegen einen unangenehmen Gegner. Schiri Sorkale hatte alle Hände voll zu tun, löste die Aufgabe auf dem Platz jedoch ganz gut. Einen schweren Fehler unterlief ihm dann aber beim Formularschreiben, als er Frank Schellhardt und Matthias Kellner je eine gelbe Karte vermerkte, die sie nie bekommen haben.
Mit Kölleda kam ein Aufstiegsfavorit nach Frohndorf, gegen den die zweite Mannschaft lange Paroli bot und mit etwas Glück sogar hätte führen können. In der 70. Minute wurde Thomas Voigt im SV-Tor dann jedoch mit dem 0:1 geschlagen, nachdem er bereits einen Elfer gehalten hatte. Dann war die Gegenwehr des SV etwas gebrochen, sodass die spielerisch überlegenen Gäste verdient mit 0:3 gewannen. Frohndorf schlug sich jedoch recht gut.

(29.11.08)Hohe Pleite für Mädchen

In Dingelstädt erwarteten unsere Frauen trotz, oder gerade wegen des Kunstrasens eigentlich völlig unterirrdische Bodenbedinungen, was die Gastgeber auch stark ausnutzten. Diese waren jedoch auch eine Klasse besser und gewannen am Ende klar mit 8:0 !

(22.11.08)Dreier für D-Jugend

Während das Spiel der Frauen heute verlegt wurde, konnte die D-Jugend zuhause endlich wieder einen Dreier einfahren. Gegen den Favorit aus Schwerstedt stand es bis zur Pause 0:0. Ein Dreierpack von Hinkeldein brachte den SV dann in kurzer Zeit auf die Siegerstraße. Nach dem 4:0 verließen die Gäste bereits verfrüht den Platz, sodass es bei diesem Ergebnis blieb.

(16.11.08)Nur einen Zähler für D

In Riethnordhausen konnte die D-Jugend zwar endlich wieder Zählbares holen. Das 3:3 gegen das Tabellenschlusslicht war am Ende jedoch ein eher enttäuschendes Resultat.

(15.11.08)Keine Punkte im Nachholspiel

Personelle Probleme plagten zum Nachholspiel in Eckstedt die zweite Mannschaft, die so trotz Aushilfe aus der Ersten nur 12 Mann auf das Formular brachte. Auch Eckstedt konnte sich mit Bezirksliga-Potenzial stärken und spielte zu Anfang gleich stark auf, sodass es nach 20 Minuten bereits 3:0 stand. Dann kam der SV jedoch bis zur Pause zu Möglichkeiten verkürzte durch die starken Christian Maday und Markus Mälzer auf 3:2. Dass 4:2 kurz nach dem Wiederanpfiff war jedoch soetwas wie eine Vorentscheidung. Am Ende hieß es nach einem weiteren Treffer von Mälzer 5:3, was letztlich in Ordnung ging. Die Gastgeber spielten stark auf und hätten auch höher gewinnen können, wenngleich Frohndorf mit viel Glück einen Punkt hätte einfahren können, da Ingo Göbel im Tor heute keinen guten Tag hatte.

(09.11.08)Niederlagen für Mädchen und D

Unsere Mädchen musste gegen Grüningen wieder einmal eine bittere Niederlage hinnehmen. Nachdem man in einer Partie in der beide Mannschaften spielerisch enttäuschten gut begann und zwei Großchancen nicht verwerten konnte, kamen die Gäste per Konter zur Führung. Der Rest der Partie war ein offener Schlagabtausch in dem jedoch nur das Auswärtsteam jubeln durfe und letztlich mit aber zwei Toren zu hoch, 0:4 gewann.
Für die D-Jugend gab es im Heimspiel gegen Guthmannshausen erneut keine Punkte. Diese fiel jedoch mit 3:5 in Vergleich zu den letzten Spielen recht glimpflich aus

(08.11.08)Zwei verlorene Punkte für erste Mannschaft

Gegen Kindelbrück hatte Frohndorf einen guten Start und erspielte sich erste gute Möglichkeiten. Während Christian Maday nach abgewehrten Schuss von Frank Schellhardt das verdient 1:0 erzielte, stand die SV-Abwehr im ersten Durchgang trotz der Gelb-Sperre für Stefan Kuhn sehr sicher und ließ kaum etwas zu. Bis zum Pausenpfiff hätte Maday dann den zweiten Treffer für die Hausherren erzielen müssen, aber vergab leider mal wieder eine Großchance. Auch nach dem Wechsel kam das Heimteam besser ins Spiel, doch schon bald erhöhten die Gäste den Druck. In dieser Phase hatte der SV etwas Glück, dass es bei der Führung blieb und nutzte in der Folge seine Konterchancen schlecht aus. In der Schlussminute kam Kindelbrück durch einen abgefälschten Freistoß dann doch noch zum Ausgleich. Für Frohndorf/Orlishausen war dies sehr bitter da der sonst recht solide Schiri Bodo Koch einen klaren Strafstoß für die Hausherren nach Foul an Frank Schellhardt nicht "sah". Letztlich war das Unentschieden nicht ganz unverdient, wenngleich Frohndorf klare Vorteile hatte und Kindelbrück sichtlich glücklich über den Punkt war.

(02.11.08)Wichtiger Dreier für 1. Mannschaft / Deutliche Pleite für D-Jugend

Beim Abstiegskrimi in Günstedt war der SV nach kurzem Abtasten das etwas bessere Team, konnte jedoch durch Jochen Göbel die erste große Chance nicht nutzen. Danach verpasste Göbel einen Pass von Nico Standhardt knapp, was den mit nach vorn gegangen Markus Mälzer ins Spiel brachte, der das wichtige 0:1 erzielte. Bis zur Pause war Frohndorf weiter spielbestimmend ohne zählbares zu erreichen. Nach dem Seitenwechsel schien man jedoch zunächst um den Ausgleich zu betteln und kam erst danach wieder ins Spiel, wo man durch Christian Maday und Frank Schellhardt zunächst mehrfach die Entscheidung hätte herbei führen müssen, jedoch kläglich scheiterte. Als dann Maday nach wohl unfreiwilliger Vorarbeit von Schellhardt doch das 0:2 erzielte, erreiche der nun wieder sehr schwache Schiri List neue Rekorde im "Spiel-Verpfeifen". Nach langem hin und her gab er den Treffer für Frohndorf/Orlishausen und danach auf der Gegenseite einen lachhaften Elfer der zum Anschluss führte und sicherte sich so mit weiteren Fehlpfiffen verdient den Spott und Unmut BEIDER Teams. Auf Grund dessen und der schwachen Chancenauswertung des SVs musste man bis zum Schluss zittern ehe der wichtige aber völlig verdiente Dreier eingefahren war.
Die nächste derbe Schlappe für die D-Jugend gab es unterdessen beim 1:14 in Eckstedt.

(01.11.08)2. Mannschaft enttäuscht maßlos

Bei der zweiten Mannschaft sollte die mäßige Partie der letzten Woche vergessen gemacht werden. Frohndorf musste sich in den ersten Minuten erst finden, hielt dann jedoch gegen gute Leubinger bis auf das 0:1 nach etwa 15 Minuten fiel, ordentlich dagegen. Mit dem Wiederanpfiff war dies jedoch wie weg geblasen. Das Chaos nahm seinen Lauf und mit dem 0:2 war auch kein Kampf bei den Hausherren mehr zu sehen. Die vielleicht seit langen mit Abstand schlechteste Mannschaftleistung gepaart mit Dummheiten die zu gleich 3 Elfmetern für die Gäste führten, brachten einem klaren und gerechten 0:6 Endstand. Zu dem hatte sich Jens Arnold nicht unter Kontrolle und sah wegen Nachtretens verdient die Rote Karte.

(25.10.08)Klare Niederlage für Mädchen gegen Tabellenführer

Nach zuletzt schon mäßigen Leistungen, hatten unsere Frauen/Mädchen gegen den bisher Tor und Punktverlust losen Tabellenführer Bad Berka kaum eine Chance. Die Auswärtsniederlage fiel mit 4:0 auch recht deutlich aus.

(26.10.08)Bittere Pleite für Erste / Zweite und D-Jugend auch ohne Punkte

Die Landesklasse Reserve von Buttstädt/Großbrembach hatte in Frohndorf zunächst mehr vom Spiel bevor der SV die Angelegenheit ausgeglichen gestalten konnte. Chancen waren auf beiden Seiten zunächst Mangelware, eine davon nutzten die Gäste Mitte der ersten Halbzeit zum 0:1, kurz darauf konnte der, auf Grund der Verletztungsmisere im Angriff, erneut reaktivierte Jochen Göbel den Ausgleich erzielen. Ein Verunglückter Freistoß von Manuel Matschuck gelangte über Rene Krechberger zum Angreifer. Mit zunehmender Spielzeit wurde der SV nun besser und hatte nach Vorbereitung von Matschuck durch Christian Maday kurz vor und kurz nach der Pause die Riesenchancen zur Führung, doch diesem fehlte die Kaltschnäuzigkeit. Als dann auf beiden Seiten die Kräfte nachließen und jeder mit einer Punkteteilung rechnete patzte die bis dahin gute Heimabwehr folgenschwer, sodass die Gäste ca. 10 Minuten vor Abpfiff zum 1:2 kamen. In der Folge gab sich Frohndorf/Orlishausen auf und musste nach Kontern sogar Tore bis zum 1:4 hinnehmen. Eine sehr bittere wie unnötige Niederlage im Abstiegsplatz. Ein Sieg gegen das Tabellenschlusslicht am kommenden Wochenende ist damit Pflicht!
Die zweite Mannschaft erwartete bei Hassleben ein schweres Auswärtsspiel und musste gleich das frühe 1:0 hinnehmen. Eine heute nicht zufriedenstellende Leistung führte nurz nach der Pause schon zum 5:0. Später konnten Daniel Schulz und Torsten Ansorg noch auf 5:2 verkürzen, doch mehr wäre heute gegen einen guten Gegner auch eine Überraschung gewesen.
Gegen Tabellenführer Großrudestedt 2. hatte unsere D-Jugend heute Morgen trotz Heimvorteil kaum eine Siegeschance und verlor überdeutlich mit 2:14.

(19.10.08)Auswärtspunkt für Erste

In Nöda sah man in der Anfangphase eine ausgeglichene Partie in der der Gastgeber zunächst Feldvorteile hatte, dies glich sich dann jedoch aus. Mitte der ersten Hälfte musste einer der Hausherren bereits mit Galb/Rot vom Feld, sodass Frohndorf/Orlishausen mehr vom Spiel hatte, aber auch auf Grund der Ausfälle in der Offensive blieben die meisten Angriffe harmlos. Nachdem auch Tobias Mälzer die Ampelkarte sah wurde das Spiel in der Schlussphase noch einmal ausgeglichen und dank einer schwachen Schirileistung auch hitzig. Der SV hatte bei zwei Lattenschüssen der Nödaer noch Glück, sodass es bei einem Leistungsgerechten Unentscheiden blieb, in einer Partie in der es auf beiden Seiten wenige Torszenen zu sehen gab.
Für die D-Jugend war in der zweiten Pokalrunde schluss. Gegen Guthmannshauen gab es eine klare 3:7 Niederlage.

(18.10.08)Wieder gutes Spiel der zweiten Mannschaft

Auch im Heimspiel gegen Großrudestedt 2. zeigte die zweite Mannschaft wieder eine angagierte Leistung und bot dem Gegner Paroli. Musste im ersten Durchgang Christian Götze im Frohndorfer Tor seine Klasse noch mehrmals unter Beweis stellen, war der SV nach dem Wechsel sogar spielbestimmend und hatte mehr Tormöglichkeiten. Ein Elfmeter von Christoph Stöpel brachte dann gegen einen guten Gegner sogar die nicht unverdiente Führung. Erst ein unglücklicher Freistoßtreffer wenige Momente vor dem Schlusspfiff bescherte das unnötige 1:1 wobei es dann auch blieb.

(05.10.08)Erste verliert knapp / Zweite holt Punkt / D verliert überraschend deutlich

Gegen den Klassenprimus aus Straußfurt wollte sich die erste Mannschaft möglichst gut verkaufen. Die Gäste waren wie erwartet spielstärker und hatten körperliche Vorteile. So fiel nach ca. 15 Minuten das 0:1 welches Stefan Kuhn mit einem abgefälschten Freistoß aus 40 Metern egalisierte. Der SV hielt in der Folge gut dagegen, musste jedoch trotzdem das 1:2 hinnehmen. Unterdessen hätte Christian Maday nach guten Vorbereitungen von Tobias Mälzer und Nico Standhardt zweimal mit 100%igen Chancen einnetzten müssen. Nach dem Seitenwechsel war Frohndorf endgültig spielbestimmend, wenngleich Straußfurt immer gefährlich blieb. Ein Tor wollte jedoch nicht mehr fallen. Manuel Matschuck und Frank Schellhardt scheiterten. Straußfurt siegte am Ende knapp mit 1:2, steht völlig zurecht an der Tabellenspitze, doch war gegen gute Frohndorfer froh als der Schlusspfiff ertönte.
Den ersten selbsterspielten Punkt in 2008 verdiente sich die zweiten Mannschaft trotz einiger Ausfälle mit einer erneut guten Leistung in Sprötau. Jens Arnold glich zunächst aus und brachte sein Team kurz nach der Pause auch in Führung. Pech und Unvermögen bewirkten dann jedoch dass es am Ende nur einen Punkt gab. Einerseits verursachte Christoph Stöpel einen Foulelfmeter durch den die Gäste ausgleichen konnten und anderer Seits hatte man mit 3 Aluminiumtreffern Pech, verlässt jedoch den letzten Tabellenplatz!
Gegen den Punktelieferanten der letzten Jahre - Vogelsberg, sah die D-Jugend heute ganz schlecht aus und verlor deutlich mit 0:5.

(28.09.08)Erste holt wichtigen Punkte / Zweite verliert knapp / D siegreich

Ollendorf war als Mitaufsteiger ebenfalls neu in der Klasse und ist als läuferisch starke Mannschaft bekannt. Nach einer Unstimmigkeit in der Defensive, an der unter anderem Keeper Christian Götze beteilt war, gingen die Gastgeber schnell in Führung. Nach einer schönen Vorarbeit von Frank Schellhardt erzielte Ronny Schübel kurz darauf das sehenswerte 1:1. Danach gelang es dem SV immer besser das Spieltempo niedrig zu halten und lieferte einen guten Kampf ab der trotz erneuter Verletztungsmisere (Christian Maday, Ronny Schübel, Jens Rettschlag, Nico Standhardt, Norbert Saal) und langer Spielzeit mit nur 10 Mann zu einem nicht unverdientem Punkt reichte. Die Hausherren hatten mehr vom Spiel und die besseren Möglichkeiten, wenngleich es auf beiden Seiten Alutreffer gab. Frohndorf/Orlishausen zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung aus der Frank Schellhardt noch herraus stach; Matthias Kellner machte als neuer Libero eine gute Figur.
Eine gute Vorstellung lieferte auch die zweite Mannschaft ab. Wenngleich man Glück hatte da der Gast aus Tunzenhausen gleich 6mal das Torgestänge traf. Dennoch spielte man Phasenweise gut auf und konnte kämpferisch wie spielerisch überzeugen. Am Ende hieß es dann jedoch trotzdem leider 0:1, doch auf dieser Leistung kann aufgebaut werden.
Den ersten Dreier konnte die D-Jugend heute morgen gegen Leubingen einfahren. Trotz zwischenzeitlichem 1:4 Rückstand ging man am Ende verdient mit 5:4 als Sieger vom Platz.

(27.09.08)Frauen/Mädchen enttäuschen gegen Riethnordhausen

Einer Demontage kam die Heimniederlage der Mädchen gegen Riethnordhausen gleich. Obwohl man phasenweise versuchte mitzuspielen, waren die Gäste einfach besser und kamen zu einem verdienten 0:7.

(21.09.08)Schwarzer Tag - 3 Pleiten für SV

Gegen Alperstedt sollte heute für die Erste der zweite Dreier in Folge eingefahren werden, doch vor eigenem Publikum lieferte man eine schwache Leistung ab. Der SV hatte in der ersten Hälfte zwar die ein oder andere bessere Torchance, doch etwas Übergewicht hatten die Gäste. Zudem wirkte die Heimabwehr wackelig und aus dem Mittelfeld kamen wenig Impulse. So war es kein Wunder, dass Alperstedt nach knapp einer Stunde durch einen Frohndorfer Abwehrschnitzer zur verdienten Führung kam. Danach präsentierten sich die Hausherren weiter einfallslos und fielen mehr durch unfaires Verhalten auf dem Platz auf. Auch als sich die Gäste durch eine Rote Karte selbst schwächten änderte sich am Spiel nichts; es folge sogar das 0:2. Erst als Frohndorf/Orlishausen nach einem Freistoß von Manuel Matschuck über Andre Mägdefessel durch Christian Maday zum etwas glücklichen Anschluss kam, wurde wieder etwas Fußball gespielt, doch das kam zuspät und war letztlich zu wenig. Der SV steht mit zwei schweren Spielen vor der Brust wieder unter Druck und muss die Ruhe bewahren und auf baldige Rückkehr der heute fehlenden und schmerzhaft vermissten Stammkräfte hoffen, während die heute läuferisch starken Alperstedter einen verdienten Sieg für den Klassenerhalt einfuhren.
Kannawurf 2. war für die zweite Mannschaft des SV heute über 90 Minuten deutlich zu stark. Obwohl einige Akteure fehlten, konnte Trainer Christian Schwandt eine ordentliche Truppe auf den Platz schicken, die jedoch machtlos und vielleicht auch noch nicht richtig eingespielt war. So fiel das Ergebnis mit 10:2 sehr deutlich aus. Die ersten beiden Saisontreffer für Frohndorf erzielten Jens Arnold und Daniel Schulz.
Auch die D-Jugend hatte wieder nicht viel zu lachen. In Kölleda war der Gastgeber körperlich klar überlegen und ging mit 12:3 als verdienter Sieger vom Platz.

(14.09.08)Endlich 3er für Erste / Zweite verliert zuhause

Den besseren Start in eine spannende Partie hatten die favorisierten Gastgeber aus Großneuhausen. Sie wirkten gefestigter und hatten die besseren Tormöglichkeiten. Das erste Tor gelang jedoch dem SV - Christian Maday köpfte eine Ecke von Ronny Schübel in die Maschen. Postwendend fiel jedoch der Ausgleich, bevor Maday nach Pass von Norbert Saal erneut zuschlug. Ein umstrittener Elfmeter brachte die Hausherren wieder zum Ausgleich, welcher von den Spielanteilen jedoch verdient war. Nach dem Seitenwechsel war Frohndorf plötzlich spielbestimmend; hielt käpferisch dagegen und spielte überlegt nach vorn. Das schöne Tor zum 2:3 durch Matthias Kellner war somit auch verdient, bis Christian Maday nochmals "explodierte" und mit 2 traumhaften Freistößen die umkämpfte Partie entschied. 'Neuhausen kam in der Schlussphase noch zum 3:5, doch die wichtigen 3 Punkte nahm letztlich nicht unverdient Frohndorf/Orlishausen mit nach hause.
Schlechter erging es da der zweiten Mannschaft. Während Frohndorf die personellen Probleme der letzten Jahr nun scheinbar gut in den Griff bekommen hat, kamen die Gäste aus Riethnordhausen mit einer Rumpfelf daher. Auch ein Platzverweis für die Gäste reichte nicht um zählbaren zu erzielen. Torsten Ansorg scheiterte dazu noch vom Strafstoßpunkt. Frohndorf enttäuschte und konnte den Gästen so einen völlig unnötigen 0:3 Erfolg ermöglichen. Jens Arnold und Marko Michael überzeugten als einzige.

(13.09.08)Mädchen schwach gegen Schlusslicht

Stadtilm kam als Tabellenletzter mit zwei derben Niederlagen zum Saisonstart nach Frohndorf. Schon auf Grund dessen wollten die SV-Mädels heute den zweiten Dreier in der neuen Spielzeit einfahren, doch daraus wurde nichts. Es war eine Partie zweier spielerisch ganz schwachen Teams, sodass vorallem die Leistung der Frohndorfer enttäuschte. Torchancen waren Mangelware und wurden zudem auf beiden Seiten kläglich vergeben. Das 1:0 durch Doreen Kästner mitte der zweiten Halbzeit wirkte nur kurz erlösend, da die Gäste kurz danach die Partie in 3 Minuten auf 1:2 drehten. Dabei blieb es am Ende auch bezeichnender Weise. Einziger Lichtblick bei Frohndorf/Orlishausen - Neuzugang Stefanie Walter.

(07.09.08)Niederlagen für Mädchen und Nachwuchs

Nach dem guten Saisonstart mussten sich heute die Frauen/Mädchen des SV dem Landesligaabsteiger Schönewerda knapp mit 2:1 geschlagen geben und zeigte dabei vor allem in der ersten Halbzeit zu wenig. Den Auswärtstreffer erzielte Monika Loerinz per Freistoß.
Zum Ligastart nach dem überraschend deutlichen Pokalsieg in der letzten Woche, wurde die D-Jugend heute auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Beim vor allem köperlich überlegenem Gegner von Großrudestedt 1 kam man deutlich mit 16:0 unter die Räder.

(31.08.08)Erste enttäuscht Auswärts / D Sieg klar

In Rudersdorf sollten für die erste Mannschaft die ersten Punkte in der neuen Klasse geholt werden, aber das ging gründlich in die Hose. Nach dem guten Auftritt am letzten Wochenende wirkte man heute von Anfang an völlig überfordert und schien hilflos. Als sich der SV nach ca. 25 Minuten langsam etwas fand gingen die Gastgeber verdient in Führung. Direkt nach der Pause startete Frohndorf rasant, verfiel dann jedoch schnell wieder in die schwache Leistung der ersten Halbzeit, sodass das 2:0 kein Wunder war. Erst ein sehenswerte Treffer von Jens Rettschlag zum Anschluss ermutigte Frohndorf zur Schlussoffensive. Diese blieb jedoch aus Ideenlosigkeit und überhaster Chancenverwertung ohne Erfolg. Somit ging die Niederlage letztlich in Ordnung und Frohndorf steht nach 2 Spielen schon fast mit dem Rücken zur Wand. Beim SV erreichte kaum ein Akteur Normalform, Schiri Gliche war ein schwacher Spielleiter.
Überraschend stark präsentierte sich die D-Jugend am Morgen. Im Pokal wurder der Gast aus Buttstädt/Rastenberg überdeutlich mit 11:3 nach hause geschickt.

(30.08.08)Dreier zum Start für Mädchen

Nach dem Pokaldebakel mussten unsere Frauen/Mädchen heute mit dem 0:1 einen frühen Rückschlag hinnehmen, doch neben der chancenmäßigen Überlegenheit war der SV gegen den Gast aus Eisenach heute auch das bessere Team und hatte so mehr vom Spiel. Somit war es die logische Folge, dass Ines Freiwald und Ricarda Schwandt die Partie drehten. Monika Loerinz erzielte kurz nach der Pause sogar das 3:1. Wenig später kamen die Gäste durch einen Fernschuss zum Anschluss. Da Frohndorf gute Konter bis zum Schluss nicht richtig ausspielte, blieb die Partie bis zum Ende spannend, hatte mit dem SV jedoch einen verdienten Sieger.

(24.08.08)Erste verliert unglücklich / Mädchen mit klarer Niederlage

Zum Saisonstart wollte Frohndorf gleich zeigen, dass sie verdient in die 1. Kreisklasse aufgestiegen sind... und das klappte von Anfang an. Der SV schnürte den vorjahres Vierten die ersten 20 Minuten hinten völlig ein und hatte durch Christian Maday die beste Möglichkeit zum Treffer. Danach wurde die Partie etwas ausgeglichener, jedoch weiter mit Vorteilen für Frohndorf. Ähnlich verlief die zweite Halbzeit. in dieser kamen die Gäste nach vermeintlicher Abseitsstellung zum etwas glücklichen Führungstreffer. Mit zunehmender Spielzeit machte der SV F/O dann immer mehr Druck, Blau-Schwarz kam kaum noch hinten raus und konnte sich bei Ihrem starken Torhüter bedanken, dass der Kasten sauber blieb. In der letzten Minute kam dann eine Flanke von Jens Rettschlag in der 16er wo Frank Schellhardt lauerte und das hoch verdiente 1:1 erzielte. Dann wollte man jedoch zuviel, sodass die Kreistädter in der Nachspielzeit doch noch das 1:2 nach einem Konter erzielten. Für Frohndorf eine bittere Pille, denen es am Ende an cleverness fehlte, jedoch völlig zufrieden mit einem starken Saisonauftakt sein konnte, wenn auch nicht mit dem Ergebnis. Blau-Schwarz Sömmerda kam zu einem etwas glücklichen Sieg, und hat sicher gemerkt, dass Frohndorf/Orlishausen eine Mannschaft ist, mit der gerechnet werden muss.
Für unsere Mädchen war nach der ersten Pokalrunde schon Schluss. Der Gast aus Stadtroda bestimmte die Partie nach belieben und gab den SV-Mädels eine Lehrstunde, die Ihrerseits enttäuschten. Am Ende hieß es 0:9.

(23.08.08)Auftaktpleite für zweite Mannschaft

In Witterda erwartete die zweite Mannschaft mit starken Personalproblemen ein Debakel. Doch so wollte man die Partie nicht herschenken. Mit Trainer Christian Schwandt, der 90 Minuten mit auf dem Platz stand, lieferte man einen guten Kampf ab und machte es den Hausherren schwer. Erst in der 23. Minute kamen die Gastgeber zum Torerfolg, als Volkmar Güldner einen unnötigen Handelfmeter verursachte. Diesen parierte der wieder starke Keeper Thomas Voigt, doch beim Nachschuss war er dann chancenlos. Der SV F/O gab aber auch danach alles und hatte nur kurz nach der Pause eine kurze Schwächephase, die dem Gegner das Toreschießen leicht machte. Am Ende hieß es zwar deutlich und völlig verdient 6:0, doch Frohndorf bot eine den Umständen entsprechend gute Leistung und hatte eine stark kämpfende Mannschaft auf dem Platz, aus der Marko Michael und Thomas Voigt noch hervorstachen.

(17.08.08)Pokalaus für Männerteams

Die erste Mannschaft musste in der ersten Pokalrunde zu Tunzenhausen 2. reisen, dabei stand sich Neuzugang Nico Standhardt gleich seinem Exclub gegenüber. Die Gastgeber verstärkten sich jedoch wehement mit Spielern aus Ihrer Kreisligamannschaft, was letztlich der Grund war, warum das Heimteam gut mithalten konnte. Der SV wollte die Partie als letzten Test nutzen und verkaufte sich gut, wenngleich sich Schwächen in der Defensive offenbarten. So lief man im Zweiten Durchgang einem 2:0 Rückstand hinterher und drehte die Partie jedoch mit guter Moral. Nach Freistoß und Eckball von Manuel Matschuck trafen Andre Mägdefessel und Christian Maday per Kopf zum nicht unverdientem Ausgleich, ehe Maday durch einen Handelfmeter das 2:3 erzielte. Knapp 10 Minuten vor dem Ende ermöglichte eine kurze Denkpause in der SV-Abwehr noch den Ausgleich, sodass es Verlängerung gab. In dieser schenkte der immer schwächer werdende Schiri dem Gastgeber den Elfer zum 4:3 und tat auch danach alles dafür, das es nicht wieder zum Gleichstand kam. Ein Konter kurz vor dem Ende führte noch zum nichtssagendem 5:3. Tunzenhausen konnte sich beim Schiri und den Spielern ihrer 1. Mannschaft bedanken, die nächste Runde zu erreichen. Der SV Frohndorf/ Orlishausen scheint für dem Saisonstart gerüstet.
Die zweite Mannschaft hatte mit Kölleda 2. im Heimspiel einen dicken Brocken vor der Brust. Zu allem Überfluss setzte Kölleda auch einige Akteure der ersten Mannschaft ein, die letztlich den Unterschied mit ausmachten. Am Ende hieß es 0:5, doch Frohndorf verkaufte sich gut und konnte zufrieden sein.

Saisonvorbeitung 2008/2009

09.08.08 Mädchen gg. Bad Blankenburg (H) - 1:1
08.08.08 1. Mannschaft gg. 2. Mannschaft (H) - 7:1 (5x Mägdefessel, Standhardt, Maday - Holl)
03.08.08 1. Mannschaft gg. FSV Sömmerda 2. (H) - 1:2 (Chr. Maday FE)
27.07.08 1. Mannschaft gg. Sprötau (A) - 4:5 (N. Standhardt, A. Mägdefessel, M. Matschuck, M. Holl)
19.07.08 1. Mannschaft gg. Magdala 2. (A) - 4:1 (3x F. Schellhardt, 1x N. Standhardt)
12.07.08 Männer Turnier in Sömmerda - 2. von 6 (0:1, 2:0, 1:0, 1:2, 3:0 - 3x Maday, 2x Schellhardt, 2x Mägdefessel)
06.07.08 Mädchen gg. Nordhausen (A) - 1:3 (R. Schwandt)
05.07.08 1. Mannschaft Turnier in Reinsdorf - 4. von 5 (0:0, 0:2, 1:0, 0:2 - M. Matschuck)
04.07.08 Mädchen gg. Gangloffsömmern (H) - 5:2 (u.a. J. Fricke)

(30.06.08)Saisonabschlussfazits 2007/2008

1. Mannschaft: Nach der Enttäuschung der letzten Saison, war zu Beginn der neuen Spielrunde unklar wo der Weg in der gefürchteten Staffel West hingehen würde. Doch die Mannschaft gab die Antwort und lieferte eine beispiellose Hinrunde ab, in der man jedes Spiel bestimmte und durch Top-Leistungen offensiv wie defensiv zur Winterpause die Tabelle anführte. Auf Grund verletzungsbedingter und beruflicher Ausfälle musste man dann jedoch viele Spiele über den Kampf gewinnen was zunächst gelang, dann aber immer schwerer wurde. In dieser Phase wurde die Mannschaft dann auch noch von einem der Leistungsträger des Teams im Stich gelassen, was ebenfalls zum Leistungsabfall beitrug. Doch die Mannschaft hatte dann das was sie sich verdient hatte und im letzten Jahr fehlte – Glück ! Denn nicht nur der SV, sondern auch alle anderen Aufstiegsfavoriten patzten immer wieder unerwartet. Nutznießer davon war SV Witterda 2. die sich so aus dem Mittelfeld mit ganz nach oben in der Tabelle schieben konnte. In den letzten Partien merkte man Frohndorf/Orlishausen dann an, dass es eine lange und harte Saison war, aber dass das Team alles versuchte um aufzusteigen. Verlass war dabei immer wieder auf Spieler die sich bereit erklärten in dieser schweren und wichtigen Zeit auszuhelfen. Der Grundstein zum Erfolg wurde dann mit einem 0:0 in Gangloffsömmern gelegt und im letzten Spiel zuhause gegen Werningshausen ließ man nie einen Zweifel daran, dass man es schafft und war letztlich seit dem 3. Spieltag ununterbrochen an der Tabellenspitze und damit ein verdienter Staffelsieger und Aufsteiger. Am Ende war die Freude riesig und man ist gespannt auf die kommende Saison in der 1. Kreisklasse.

2. Mannschaft: Trainer Christian Schwandt blickt auf ein Jahr zurück, dass man lieber vergessen wollte. Obwohl sich der Kader scheinbar im Vergleich zum letzten Jahr qualitativ und quantitativ verbessert hat gab es in der Hinrunde lediglich 4 Zähler und einige respektable Begegnungen. In der zweiten Saisonhälfte wurden die Ergebnisse leider überraschend noch deutlicher und zu allem Überfluss zog sich der erfolgreichste Angreifer Jens Sennewald einen Kreuzbandriss zu. In den letzten Partien wurden dann zwar noch zwei Spiele am „grünen Tisch“ für die Zweite des SV Frohndorf/Orlishausen gewertet, doch am Ende blieb trotzdem zum zweiten mal in Folge nur der letzte Tabellenplatz - da ist in der kommenden Saison viel Luft nach oben.

Frauen/Mädchen: Ebenfalls ein schweres Jahr erlebte unsere weibliche Vertretung. Die Konkurrenz hatte sich stark verbessert und selbst kämpfte man viel mit dem eigenem Kader und musste auf den Nachwuchs setzen, wofür man oft Lehrgeld zahlte. Letztlich sprang auch nur der 7. Von 8 Plätzen heraus – die schlechteste Platzierung seit der Landesklassenzugehörigkeit.

D-Jugend: Das man für die Punkte wieder hart kämpften musste und auch die ein oder andere hohe Niederlage einstecken muss war wohl schon vor der Saison allen klar. Dass den Verein dann noch zwei absolute Leistungsträger in der Offensive verließen verschlechterte die Chancen auf zählbares weiter. Zwei Mannschaften konnte man am Ende dennoch hinter sich lassen und das Spieljahr 2007/2008 passabel beenden.

(27.-29.06.08)Sportfest des SV Frohndorf/Orlishausen

Bevor es zum gemütlichen Teil am Freitagabend ging, trennten sich die alten Herren gegen Werningshausen in einem ansehnlichen Spiel mit 2:2. Samstag ging es dann mit dem Turnier der Männer weiter. Mit je 6 Leuten der ersten Mannschaft, der zweiten Mannschaft und der alten Herren wurden 3 Mannschaften gebildet denen jeweils noch Spieler zugelost wurden. Aus dem Rest wurde ein gemixtes viertes Team gebildet. Das Turnier gewann am Ende die "Erste + X" vor dem Mixteam. Platz 3 ging an die "Zweite + X", die AltHerren wurden 4. beim lockeren Kleinfeldturnier. Später machten die beiden Männerteams Ihre Abschlussfeier, bei der auch der Aufstieg nocheinmal gründlich begossen wurde. Der Sonntag startete gleich mit einem kleinen Highlight, dort bestritt nämlich unsere neu gegründete Bambinimannschaft ihr erstes Spiel und kam nach einem 0:4 Rückstand gegen Gangloffsömmern noch zu einem 5:5. Hier werden jedoch noch dringend ein paar kleine Fußballer gesucht um die Mannschaft für den regulären Spielbetrieb auch melden zu können. Zeitgleich fand dann das Turnier der D-Jugend und des Volleyballs statt. Beim Fußball verwies unsere Mannschaft die Gäste aus Vogelsberg, Witterda und Rastenberg klar auf die hinteren Plätze und gewann das Turnier. Das Volleyballturnier gewann der Veranstalter vor den lokalen Kontrahenten. Abgeschlossen wurde ein gelungenes Sportfest 2008 mit dem Spiel unserer Mädchen gegen Bad Tennstedt. Dieses ging mit 3:1 an die Gastgeber (Freiwald, Laufer, Loerinz). Bilder gibt es in der Galerie.

(21.06.08)Niederlage und Punkte für 2. Mannschaft / Mädchen verlieren deutlich

In Vogelsberg musste die zweite Mannschaft auf Grund von Spielermangels auf Hilfe von der ersten zurückgreifen. Nicht zuletzt darum sollten Punkte eingefahren werden. Dies ging jedoch gründlich daneben. Kaum ein SVler auf dem Platz erreichte Normalform, sodass die keineswegs überragenden Gastgeber als verdienter Sieger vom Rasen gingen. Die Beiden Tore für Frohndorf beim 4:2 erzielten Jörg Bürger und Manuel Matschuck, waren in der Entstehung aber eher Zufall. Die Nachholpartie gegen Eckstedt 2. die für kommende Woche angesetzt war, wurde abgesagt da Eckstedt auf Grund eines tragischen Todesfalles zunächst kein Spiel mehr bestreiten will. Die Punkte erhält somit Frohndorf/Orlishausen, bleibt jedoch Tabellenletzter.
Anlässlich eines Dorffestes in Ostramondra spielte dort unsere Frauen/Mädchenmannschaft gegen das höherklassige Lossa. Auf Grund von Personalmangel wurde das Ergebnis mit 1:7 zwar deutlich, die Leistung war jedoch bei den Bedingungen recht ansprechend. Für Frohndorf traf Ann-Kathrin Fichter per Freistoß.

(15.06.08)Perfekt - Erste schreibt Vereinsgeschichte und ist wieder höherklassig

Es ist vollbracht - "Heute ist ein guter Tag, um Geschichte zu schreiben!" sagte Jochen Göbel als er 13:41 Uhr am Sportlerheim in Frohndorf eintraf. Um so kam es auch. Bei besten Witterungsbedingungen und mit viel Unterstützung der Anhänger war Frohndorf von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft gegen die Gäste aus Werningshausen. Schön herrausgespielte Großchancen blieben zunächst aber ungenutzt. Als der Druck langsam nachzulassen drohte, brachte ein Eckball von Thomas Niemand am zweiten Pfosten Christian Maday ins Spiel der wichtige 1:0 per Kopf markierte. Auch in der Folge war der SV klar besser und musste schon längst höher führen. Als dann Andre Mägdefessel einen Handelfmeter zum entscheidenten 2:0 im zweiten Durchgang verwandelte und sich damit auch unangefochten die Torjägerkanone sicherte, war der Sieg quasi unter Dach und Fach. Eine sichere Abwehr und variable Offensive standen heute für den Sieg, der hoch verdient war und die Mannschaft in die 1. Kreisklasse führt! Danke an alle Anhänger, Helfer und Spieler die dies möglich gemacht haben! In kürze: Saisonfazit und Bilder !!!!
Unsere weibliche Vertretung sicherte sich unterdessen den zweiten Platz von 6 Mannschaften beim Kleinfeldturnier in Auma.

(14.06.08)Zweite mit drei Punkten

Rastenberg konnte auf Grund von Personalmangels die Partie gegen die Zweite Mannschaft heute nicht antreten. Damit gehen die 3 Punkte wohl zum SV, der vielleicht lieber gespielt hätte, aber sich über das erste zählbare in der Rückrunde auch nicht beschwert.

(08.06.08)Erste träumt weiter vom Aufstieg

In Gangloffsömmern erwartete die erste Mannschaft das befürchtet schwere Spiel gegen einen Gegner der auch bei Sieg nur noch theoretische Chancen auf Platz eins hatte. Doch der SV wurde voll gefordert und musste dem guten Heimteam zunächst das Spiel überlassen, wusste aber auch - verlieren verboten! Torchancen gab es nicht viele, aber wenn das gute und auf beiden Seiten. Nach dem Seitenwechsel kam Frohndorf zunächst wieder besser ins Spiel bis Gangloff' die Schlagzahl wieder erhöhte. Die Spannung war deutlich zu spüren. Nach dem für den SV F/O zunächst Jochen Göbel das ein oder andere mal hätte einnetzen müssen, hatte Thomas Niemand in der Schlussphase die riesen Möglichkeit zur Führung, doch ihm versagten die Nerven. Am Ende konnte man sich jedoch auf seine gute Defensive um dem starken Torwart Christian Götze verlassen der das leistungsgerechte Unentschieden festhielt, welches für den SV jedoch vielleicht etwas glücklicher war! Damit kommt es nächste Woche zum entscheidenten Spiel gegen Werningshausen. Mit einem Sieg wäre der Aufstieg dann wohl so gut wie perfekt
Die Zweite war im Heimspiel gegen Olbersleben natürlich Außenseiter und so fiel mit 0:7 am Ende auch das Ergebnis aus. Unverständlich dabei, warum die Gäste trotz des Spielverlaufs ihrem Ruf alle Ehre machten und überhart agierten. Der schwache Schiri Hubner zeigte nur (!) einmal mal Rot und ließ sich nach dem Spiel sogar auf den Betrug ein und vermerkte den Platzverweis der Gäste nicht auf dem Formular!
Nach dem guten Auftriff am Mittwoch in Kölleda (4:5), konnte die D-Jugend heute einen überraschenden aber verdienten 7:2 Sieg im Heimspiel gegen Schwerstedt feiern.

(01.06.08)Erste weiter an der Spitze / Zweite schwach in Kannawurf

Die erste Mannschaft war von Beginn an das bestimmende Team in Wundersleben und ging auch endlich wieder mal früh in Führung. Frank Schellhardt bereitete mit dem Kopf für Andre Mägdefessel vor. Frohndorf war in der Folge spielerisch weiter klar besser konnte dies jedoch zunächst nicht in Tore ummünzen. Eine kleine Ruhephase beendete Mägdefessel mit dem 0:2. Noch vor der Pause konnte Ronny Schübel mit einem sehenswertem Volleyschuss nach Flanke vom Matthias Kellner das 0:3 markieren. Im zweiten Durchgang überließen die Gastgeber dem SV mehr Raum, der seinerseits jedoch zunächst kein Mittel gegen die Abwehr fand. Erst ein Pass vom eingewechselten Thomas Niemand, den Schübel erneute ansehnlich verwertete, brachte wieder zählbares. Ein abgewehrter Schuss von Manuel Matschuck staubte Mägdefessel danach zum 0:5 ab. In der Schlussphase brachte eine Unaufmerksamkeit den Gastgebern, in einem fairen Spiel welches Schiri Fiedler souverän leitete, noch den Ehrentreffer zum verdienten 1:5 Endstand.
Die Zweite zeigte leider mal wieder eine eher schwache Leistung und lag zur Pause völlig verdient in Kannawurf bereits 3:0 hinten. Nach dem Wechsel schalteten die Gastgeber einen Gang zurück und Frohndorf versuchte sich etwas zu wehren. Marko Michael der heute der Beste beim SV war legte für Daniel Schulz auf, der sein erstes Tor für Frohndorf machte, dieses war in der Partie jedoch das einzige für den SV F/O, sodass man klar mit 6:1 verlor.

(25.05.08)Drei Spiele - drei Pleiten

Die Gäste aus Kölleda brauchten gegen die zweiten Mannschaft heute möglichst viele Tore um noch Chancen auf den Aufstieg zu haben, doch die Hausherren taten viel dafür nicht zu Kanonenfutter zu werden und stemmten sich trotz personeller Probleme gegen eine zu hohe Niederlage. Am Ende hieß es 0:6 in einer einseitigen Partie in der sich Frohndorf noch gut verkaufte und Kölleda sicher weniger Gegenwehr erwartet hatte.
Für die Mädchen gab es zum Saisonabschluss leider kein Happyend. Mit nur 10 Spielerinnen reiste man beim Tabellenführer und neuem Meister, FFV Erfurt 2., an und kam mit 0:13 zur höchsten Niederlage seit Bestehen der Mannschaft.
Nachdem sich die D-Jugend am Mittwoch gegen Großrudestedt noch gut verkaufte (2:4), machte sie heute den schwarzen Spieltag für den Fußball des SV Frohndorf/Orlishausen perfekt und verlor völlig verdient im Heimspiel gegen Schlusslicht Rastenberg mit 2:4.

(24.05.08)Debakel für Erste auf eigenem Platz

Die zuletzt starken Gäste aus Großrudestedt waren von Beginn an das bessere Team. Frohndorf war noch gar nicht richtig auf dem Rasen, da führte ein kurioser Treffer zur verdienten Gästeführung. Doch wie letzte Woche kam der SV sofort zurück und durch einen von Frank Schellhardt herrausgeholten Foulelfmeter durch Andre Mägdefessel zum Ausgleich. Ab da wurde das Spiel ausgeglichener und Frohndorf hatte sogar die besseren Möglichkeiten. Kurz nach dem Seitenwechsel spielte Jochen Göbel mustergültig Manuel Matschuck an, der den SV F/O in Führung brachte. Nun stellten die Hausherren den Spielbetrieb scheinbar völlig und unverständlicher Weise ein, was bestraft wurde, sodass "Roderscht" nach kapitalen Fehlern in der SV-Defensive mit einem Doppelschlag in Führung ging, was der Entscheidung gleich kam. Matschuck und Göbel hatten zwar noch mal eine gute Möglichkeit, doch die Gäste gewannen am Ende sogar in Unterzahl noch verdient mit 2:4. Frohndorf bekam seit fast 3 Jahren erstmals wieder soviele Gegentreffer, bleibt an Eins, aber steht mit dem Rücken ab heute zur Wand.

(18.05.08)Erste holte Auswärtsdreier / Mädchen erkämpfen sich Punkt

Nach 2 Niederlagen auf fremden Platz gelang der ersten Mannschaft heute endlich wieder ein Auswärtssieg. Dabei merkte man dem Team die Nervosität auf Grund der letzten Spiele und der prekären Tabellensituation deutlich an. So war man zwar spielbestimmend und hatte die ein oder andere gute Torchance, hatte aber auch Glück und einen guten Ersatz Torwart mit Ingo Göbel, dass man nicht schon früh zurück lag. Trotz guter Vorsätze in der Pause gab es sofort nach dem Wechsel das Tor für die Gastgeber, welches (erst) das 10. Gegentor für den SV in dieser Spielzeit war. Im Gegenzug tauchte dann plötzlich Stefan Kuhn vorm Elxlebener Gehäuse auf und markierte den wichtigen Ausgleich. Nach einem Konter staubte Jochen Göbel dann einen abgewehrten Schuss von Frank Schellhardt zur Führung ab. Zehn Minuten später war es genau umgekehrt - Göbel scheitert am Keeper und Schellhardt netzte zum beruhigendem 1:3 Endstand ein. Der Sieg geht letztlich in Ordnung, war jedoch ein hartes Stück Arbeit !
Im letztem Heimspiel der Saison gegen Oldisleben konnten sich unsere Mädchen trotz einiger Ausfälle durch eine gute kämpferische Leistung mit dem 0:0 einen Punkt sichern.

(17.05.08)Zweite verliert in Tunzenhausen

Beim Auswärtsspiel in Tunzenhausen konnte die zweite Mannschaft trotz vieler Ausfälle lange gut mithalten und zeigte eine ansprechende Vorstellung. So war das Handelfmetertor von Torsten Ansorg zum 0:1 nicht völlig überraschend. Im Gegenzug trafen die Gastgeber jedoch ebenfalls per Elfer zum Ausgleich. Das spätere 2:1 war dann auch der Pausenstand. Dieses Resultat hatte dann lange bestand, unter anderem auch weil Andreas Gneuß die Großchance zum Ausgleich nicht nutzen konnte. Danach schwanden die Kräfte beim SV und ein Doppelschlag der Hausherren brachte die Entscheidung. Das 4:2 durch Manuel Matschuck kam zu spät, um sich nochmal aufbäumen zu können.

(12.05.08)Erste schwach in Witterda

Nach dem guten Auftritt letzte Woche, verlor die erste Mannschaft heute völlig verdient in Witterda und hat damit einen Konkurrenten um den Aufstieg mehr. Von Anfang an waren die Gastgeber besser und hatten mehr Tormöglichkeiten. Defensiv bot die Mannschaft vom SV vom Mittelfeld an eine schwache Leistung und war stets zu weit vom Mann weg. Torhüter Christian Götze verhinderte mehrfach den Rückstand und war ab der zweiten Halbzeit auch noch angeschlagen. Schiri Elliger bot wie gewohnt eine indiskutable Liestung und warf mit gelben Karten nur so um sich. Die Frohndorfer Stürmer "hingen nur in der Luft" und konnten sich kaum in Szene setzen. Zehn Minuten vor dem Ende fiel dann das nicht unverdiente 1:0 für die Gastgeber, die damit nun um im Titel mitreden. Der SV F/O kann es nach wie vor aus eigener Kraft schaffen, doch genau diese Kraft ist jetzt gefragt !

(04.05.08)Sieg für Mädchen beim Schlusslicht / D verliert beim Spitzenreiter

In Merxleben taten sich unsere weiblichen Spielerinnen mehr als schwer und boten vor allem in der ersten Halbzeit gegen das Tabellenschlusslicht eine eher schwache Leistung. Nach der Führung durch Ricarda Schwandt musste man sogar den Ausgleich im ersten Durchgang hinnehmen. Nach dem Wechsel trafen jedoch Ines Freiwald, Susan Wehr und Monika Loerinz zum nicht ganz unverdienten aber sicher zu hohem 1:4 Sieg.
Die D-Jugend sah am morgen beim Tabellenführer aus Sömmerda kein Land undmusste mit 21:1 die höchste Saisonniederlage einstecken.

(03.05.08)Guter Auftritt der ersten Mannschaft / Zweite verliert trotz Treffsicherheit

Nach der kürzlichen Mannschaftsaussprache lieferte Frohndorf heute die beste Rückrundenleistung in diesem Jahr ab. Grund war unter anderem dafür die Rückkehr von Christian Maday und Tobias Mälzer ins Team, die für viel Belebung sorgten. Und Benjamin Kuhn, der den verletzten Abwehrchef Thomas Voigt gut vertrat, doch auf Grund der starken Leistung aller seiner Mitspieler damit keine großen Probleme hatte und Keeper Christian Götze einen ruhigen Tag bescherte. Besonders in der ersten halben Stunde machte der SV viel Druck und hatte gute Möglichkeiten, doch vorallem Maday der immer anspielbar war, hatte im Abschluss kein Glück. Ein im Nachschuss verwandelter Foulelfmeter von Matthias Kellner brachte dann jedoch endlich die hochverdiente Führung. Markus Mälzer wurde nach starkem Antritt von den Beinen geholt. Gleich danach erhöhte Frank Schellhardt per Kopf auf 2:0, nachdem er zuvor nur den Pfosten traf. Nach der Pause zog sich Frömmstedt weit zurück und der SV F/O schaltete einen Gang runter. Im Laufe der Zeit konnten Thomas Niemand und der eingewechselte Jochen Göbel dennoch auf 4:0 erhöhen, womit die Gäste in einem fairen Spiel am Ende gut zufrieden sein konnten.
Das Spiel Frohndorf/Orlishausen 2. gegen Mannstedt lebte von den Fehlern des jeweils anderen und brache für den neutralen Zuschauer ein interessantes Spiel. Doch trotz zweimaliger Führung konnte der SV am Ende wieder keine Punkte einsacken. Mann des Tagen war jedoch Jens Sennewald der für Frohndorf 4mal traf, sich beim letzten Tor jedoch verletzte. So gingen die Gäste mit einem 4:7 Sieg nachhause.

(27.04.08)Erste Mannschaft und D-Jugend enttäuschen

Wie schon in den letzten Wochen war die erste Mannschaft auch heute beim schweren Auswärtsspiel in Riethnordhausen nur ein Schatten Ihrer selbst. Zudem kamen große Unstimmigkeiten untereinander. Nach dem Wechsel schien man sich wieder etwas zusammenzureißen, doch genau in dieser Phase gab es das sehr unglückliche 1:0 für die Gastgeber nach einer fast direkt verwandelten Ecke. Auf Grund des Auftretes war die Führung nicht unverdient, wenngleich auch der SV durch Ronny Schübel und mehrfach Andre Mägdefessel gute Einschussmöglichkeiten hatte. Doch vorallem letzterer hatte beim Schiedsrichter einen schweren Stand, der jedoch die Partie auch schwach leitete und mit zunehmender Spielzeit immer mehr mit Arroganz und unverständlichen Entscheidungen gegen den SV auffiel. So war es kein Wunder, dass Manuel Matschuck wegen Reklamierens mit der Ampelkarte vom Platz musste. Zuvor begünstigte der Mann in schwarz jedoch noch die Entscheidung zum 2:0 Entstand. Insgesamt konnte Frohndorf heute jedoch wieder nicht überzeugen, hatte jedoch Glück das die überhebliche Konkurrenz aus Hassleben in Großrudestedt ebenfalls patzte. Christian Götze und Markus Mälzen waren noch die Besten im SV-Team und verhinderten einen früheren Rückstand.
Wiedereinmal Lehrgeld musste die D-Jugend bezahlen. Das Heimspiel gegen Gebesee ging klar mit 1:9 verloren. Den Ehrentreffer erzielte Kevin Roth.

(20.04.08)Pleiten für Mädchen und D

Die Gäste aus Grüningen kamen mit lediglich 10 Spielerinnen nach Frohndorf, was die Gastgeber jedoch nicht merken ließen. Der SV war zu keiner Zeit in der Lage einen Vorteil aus der Überzahl zu erlangen und lag zur Pause verdient 0:2 zurück. In einer der besseren Phasen kam man dann jedoch etwas überraschend durch Tore von Ines Freiwald und Doreen Kästner zum Ausgleich, doch die Gäste konnten wieder nachlegen und gewannen am Ende gegen ein schwaches Frohndorf/Orlishausen verdient mit 2:4. Torhüterin Juliane Fricke hatten einen scharzen Tag.
Auch die D-Jugend musste eine Pleite einstecken und verlor in Witterda mit 8:3.

(13.04.08)Erste mit Heimsieg / Mädchen verlieren Auswärts

Der Gast aus Ottenhausen trat mal wieder unterbesetzt an, war jedoch ein enorm fairer Verlierer. Frohndorf ging nach der ersten guten Kombination vom Andre Mägdefessel über Manuel Matschuk durch Jochen Göbel mit 1:0 in Front. Insgesamt spielte man jeoch zu umständlich um den in der Offensive harmlosen Gegner mehr unter Druck zu setzten. Bis zur Halbzeit trafen dennoch Göbel, Mägdefessel und Matschuck zum völlig verdienten 4:0. In der zweiten Halbzeit legte Frohndorf dann noch weniger Cleveres an den Tag und traf durch Mägdefessel und Marcel Holl "nur" zum 6:0 Endstand. der SV muss sich deutlich steigern während den Gästen ein Lob in Sachen sportlicher Fairnes gebührt.
Bei Union Erfurt mussten die Mädchen mit vielen Ausfällen klar kommen und sich so doch letztlich deutlch mit 0:6 geschlagen geben.
Die Partien der zweiten Mannschaft und D-Jugend wurden wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

(06.04.08)Knappe Niederlage für Zweite / Erste ausgefallen

Nachdem das Spiel der ersten Mannschaft in Witterda heute wegen der starken Regenfälle der letzten Tage ausgefallen ist, war heute nur die Zweite im Einsatz. Die Männer von Christian Schwandt waren von Anfang an sehr angagiert und konnten auch den Rückstand durch einen Eckball von Matthias Hesse ausgleichen. Sein Ball wurde vom Heimtorhüter selbst ins Netz befördert. In der Folge verdiente sich der SV den Ausgleich und bot einige passable Spielszenen an. Griefstedt kam zwar noch vor dem Pausenpfiff erneut zur Führung, fiel mit zunehmender Spielzeit jedoch immer mehr nur noch mit Provokationen auf. In der zweiten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel in dem Frohndorf am Ende sogar noch den Ausgleich hätte erzielen können, was nicht unverdient gewesen wäre, doch Markus Mälzer scheiterte am Keeper. Für Frohndorf war es endlich wieder mal ein gutes Spiel in dem auch Steffen Hoffmann im Tor endlich wieder sicher wirkte und sogar einen Strafstoß parierte.

(05.04.08)Tabellenführer zu stark für Mädchen

Nach den letzten beiden guten Auftritten mussten sich unsere Mädchen heute dem Tabellenersten vom FFV Erfurt geschlagen geben. Dabei waren die Gäste von Beginn an das spielerisch und läuferisch bessere Team, fanden aber zunächst kein Mittel gegen die gut kämpfenden Frohndorferinnen die auf einigen Positionen umstellen mussten. Vor der Pause fiel dann jedoch das 0:1. Ein Abseitstor nach dem Wechsel wurde von der Entscheidung zum 0:3 gefolgt. In der Schlussphase gab es dann noch den Schlusspunkt zum 0:4 entstand. Die Gastgeber gaben alles, hatten heute jedoch einen sehr starken Gegner.

(30.03.08)Derbe Pleiten für 2. & D

Das Heimspiel der zweiten Mannschaft endete mal wieder in einem Debakel. Nach zwei Fehlgriffen von Torwart Steffen Hoffmann stand es bereits nach 4 Minuten 0:2 für den Gast aus Beichlingen. Mit 0:6 ging es in die Pause. Danach zeigten die Hausherren wenigstens etwas Moral und verloren am Ende "nur" noch mit 1:8. Den Treffer für den SV erzielte Manuel Matschuck.
Auch für die D-Hugend gab es ein böses Erwachen. Gegen den Vorletzten aus Vogelsberg, sollte es eigentlich endlich mal wieder einen Dreier geben, doch die Partie ging nach schwacher Leistung klar mit 1:5 verloren.

(29.03.08)Erste verliert Topspiel / Mädchen punkten Auswärts

Mit der heutigen 1:2 Niederlage gegen Hassleben 2. ist das Titelrennen nicht nur wieder offen, auch zwei starke Serien des SV wurden mit dem Spiel gebrochen. Zum einen gab es das erste Heimgegentor in dieser Saison und zum anderen musste man seit fast zwei Jahren wieder ein Spiel als Heimmannschaft verloren geben. Die Partie lief wie erwartet: Zweikämpfe standen im Mittelpunkt und mit Torchancen wurde gegeizt. Die erste Hälfte verlief ausgeglichen. Auf Grund des Rückenwindes hatten die Gäste jedoch in den entscheidenten Momenten das bisschen Kraft mehr. So musste Frohndorf mitte von Halbzeit 1, mit neu formierte Abwehr, durch zwei Gegenangriffe einen Doppelschlag hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel ließ der Wind etwas nach, jedoch reichte es um für Frohndorf nun klar spielbestimmend zu sein und Druck auf das gegnerische Gehäuse zu machen. Nach ca. einer Stunde gab es eine der wenigen Lücken in der Abwehr des Tabellenzweiten, die Andre Mägdefessel völlig freistehend, zum Anschluss nutzen konnte. Mit zunehmender Spieldauer ließen die Hasslebener weniger zu und scheiterten bei einigen guten Kontern an Christian Götze im Tor des SV. Zu allem Überfluss kassierte Matthias Kellner in der Schlussphase noch eine berechtigte Ampelkarte vom ansonsten total schwachen Schiri Schwarz. Letztlich blieb es beim 1:2 was für die Gäste vielleicht etwas glücklich aber nicht unverdient war, für Frohndorf/Orlishausen aber allemal ärgerlich. Ein Sieg in Witterda am nächsten Wochenende ist somit Pflicht um die Spitzenposition auch weiter behaupten zu können!
Unsere Mädchen konnten heute in Nurzen den zweiten Achtungserfolg der Rückrunde feiern. Trotz einiger Ausfälle erreichte man, dank guten Spiel in Halbzeit 1 und gutem Kampf nach dem Wechsel, ein 0:0 in Riethnordhausen.

(22.03.08)Wieder Gegentorflut für Zweite Mannschaft

Das Nachholspiel in Leubingen sollte für die 2. heute endlich wieder einmal mit Punkten zu Ende gehen. Doch wie so oft in letzter Zeit, war die Leistung insgesamt nicht ausreichend. So kam ein eigentlich schwacher Gegner zu einem klaren Sieg. Die Tore von Matthias Kellner und Torsten Ansorg waren jeweils nur Strohfeuer in der Offensive und in der Hintermannschaft boten sich haarstreubend Fehler. Am Ende hieß es 8:2 für die Gastgeber. Der SV muss nach nun 99 Gegentreffern im nächsten Spiel damit rechnen, dass es zweistellig wird.

(16.03.08)Klare Sieg für erste / Zweite vernichtend geschlagen / Punkt für Mädchen

Den Fluch in Vehra zu verlieren konnte die erste Mannschaft heute mit einem klaren Sieg ablegen. So dominierte man die Partie gegen Gastgeber Straußfurt von Beginn an und versäumte es nur in der ersten Hälfte höher zu führen (0:2). Nach dem Pausentee wurde das Ergebnis gegen einen fairen Verlierer jedoch noch wesentlich ausgebaut. Auf Grund der Personalnot konnte so mal wieder einer überzeugen der es noch nicht verlernt hat - Frohndorfs "Stürmer-Legende" Jochen Göbel erklärte sich netter Weise bereit zu helfen und erzielte beim letztlich auch in der Höhe verdienten 0:9 zwei Treffer. Frank Schellhardt konnte sich einmal in die Torschützenliste eintragen und Mann des Tages war heute nach zählbarem ganz klar Andre Mägdefessel, der gleich 6mal einnetzte !!! Nachdem erneuten Patzer von Gangloffsömmern (0:1) könnte man mit einem Sieg im nächsten Heimspiel gegen die starken Hasslebener bereits eine Vorentscheidung um den Titel herbei führen.
Wenn die erste Mannschaft Personalprobleme hat, kann es bei der zweiten auch nicht besser sein. Entsprechend schlecht standen die Chancen beim Tabellenführer Ollendorf etwas zu holen. Und in der tat wurde es leider eine sehr deutliche Partie. Am Ende hieß es sogar 12:1. Den Ehrentreffer für Frohndorf erzielte Marcel Holl.
Einen Punkt im Heimspiel holten unsere Mädchen/Frauen. Dabei hätten es auch gern drei sein können, denn man war im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Eisenach das bessere Team, was sicher auch den Neuzugängen zu verdanken war. Leider traf für den SV nur Susann Wehr zum 1:0. Weiter Chancen bleiben ungenutzt. Die Gäste machten es cleverer und kamen mit quasi nur einer echten Möglichkeit zum Ausgleich.

(09.03.08)Erste baut Tabellenführung aus ! / D verliert klar

Den Patzer der Konkurrenz aus Gangloffsömmern am Vortag (1:1 in Witterda), konnte der SV Frohndorf/Orlishausen heute nutzen und hat sich mit einem 2:0 Erfolg die Chance gesichert die Tabellenführung auszubauen. Die Gäste aus Schwerstedt waren zu Beginn das sichtlich bessere Team, weil der SV sehr nervös wirkte und kaum etwas zusammen lief. Mitte der ersten Hälfte kamen die Gastgeber dann besser ins Spiel und gingen durch Andre Mägdefessel mit 1:0 in Führung. Er veredelte einen Freistoß von Stefan Kuhn aus dem Halbfeld per Kopf. Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichen, doch auf Grund der guten Abwehrleistung der Frohndorfer hatte das Heimteam die etwas besseren Chancen. Eine von denen nutzte erneut Mägdefessel nach Vorarbeit von Matthias Kellner zum 2:0 Endstand. Am Ende war der Sieg gegen einen zweikampfstarken Gegner nicht unverdient, doch der SV muss sich in den nächsten Wochen deutlich steigern!
Eine derbe Niederlage musste die D-Jugend am Morgen in hinnehmen. In Leubingen kam man mit 0:10 unter die Räder.

(08.03.08)Erneute Niederlage für zweite Mannschaft

Wieder einmal konnte die zweite Mannschaft nach der Pause dem Gegner nicht mehr standhalten... Wie erwartet waren die Gäste zunächst feldüberlegen, klare Torchancen gab es dabei aber kaum. Nach einer knappen halben Stunde hatte Frohndorf plötzlich durch 2mal Jens Sennewald und Christoph Stöpel die riesen Chancen zur Führung, doch diese blieben wie so oft ungenutzt. Nach der Halbzeit dann wieder der Einbruch - dem 0:1 für den Tabellendritten aus Großmonra folgte schnell das 0:2. Danach versuchte sich der SV zwar noch einmal zu wehren, musste am Ende mit 0:4 aber wieder eine klare und verdiente Niederlage einstecken.

(24.02.08)Punkteteilung im Topspiel / D gewinnt Testspiel

Bei bestem Fußballwetter standen sich heute in Frohndorf die beiden Topteams der Staffel gegenüber. Und wenngleich mehr Kampf als spielerisches zusehen war, war es auch ein echtes Topspiel. Beide Mannschaften gaben alles und schenkten sich nichts. So hatten die Gäste im ersten Durchgang mehr vom Spiel und auch die ein oder andere gute Möglichkeit. Nach der Pause hatte der SV F/O etwas mehr vom Spiel, vor allem als sich die Gäste durch einen berechtigten Platzverweis selbst schwächten. So blieb es letztlich beim gerechten 0:0 vor guter Zuschauerkulisse, bei spannender Atmosphäre.
Die D-Jugend konnte am morgen ihr Testspiel gegen Witterda mit 7:2 gewinnen, bevor es am nächsten Wochenende wieder ernst wird.

(23.02.08)Unentschieden im Test für Mädchen

Gegen den höher klassigen Gast aus Lossa mussten die SV-Mädchen mit 10 Spielerinnen beginnen, hielten jedoch gut mit. Die Gäste gingen mehrmals in Führung, doch jeweils 2mal Ines Freiwald und Doreen Kästner, die wie Ricarda Schwandt heute ihr gelungenes Debut im Frohndorf Trikot gaben, trafen zum letztlich zufriedenstellendem 4:4 Unentschieden. Beide Debutantinnen, kamen in der Winterpause von Blau-Weiß Gangloffsömmern und sollen mehr Qualität und Quantität in den Kader bringen.

(17.02.08)Erste gewinnt / Zweite verliert zuhause

Beim Spiel in Werningshausen bröckelte der Kader des SV weiter, doch der Mannschaftsgeist wächst. Die Gastgeber kamen im ersten Durchgang zu einigen Möglichkeiten, doch das Glück und Christian Götze halfen ohne Gegentor zu bleiben. Auf der anderen Seite erzielte Aushilfsstürmer Matthias Kellner nach Pass von Frank Schellhardt das nicht unverdiente 0:1. Frohndorf ließ sich auch von den zweifelhaften Schirientscheidungen nicht aus dem Konzept bringen und ging dank Thomas Niemand mit einer 0:2 Führung in die Pause. Danach wollten die Gastgeber mehr nach vorn tun, doch gegen die gute SV Defensive fehlte am Ende die Kraft. Frohndorf konterte hingegen und dies nutzte, wenn auch spät zum entscheidenten 0:3 Matthias Keller. Der beste Mann auf dem Platz, Frank Schellhardt, holte in der Folge einen Freistoß herraus, den Manuel Matschuck zum 4:0 verwandelte. Wegen einer Unachtsamkeit brach dann die "Null-Gegentor-Serie" des SV als die Gastgeber in der Schlussminute auf 1:4 verkürzten, doch diesen Treffer hatten sie sich auch verdient. Am kommenden Wochenende kommt dann Gangloffsömmern zum 6-Punktespiel nach Frohndorf!
Die Zweite Mannschaft spielte auf heimischem Platz gegen Ostramondra eine Halbzeit recht ordentlichen Fußball, und ging durch Jens Sennewald auch verdient mit 1:0 in Front. Gleich nach dem Wechsel, dann jedoch der Doppelschlag für die Gäste, was den Frohndorfern mal wieder das "Genick brach", am Ende hieß es dann 1:3.

(10.02.08)Blamage zum Auftakt

In der Nachholpartie in Rastenberg hatte die zweite Mannschaft in der ersten Minute bereits die Möglichkeit durch Marcel Holl in front zu gehen, doch er konnte nicht vollenden. In der Folge hielt man dem Druck der Hausherren gut stand, musste aber kurz vor der Pause das 1:0 hinnehemn. Nach dem Wechsel brach Frohndorf dann jedoch völlig ein. Den einzigen Treffer für den SV markierte Torsten Ansorg nach Vorarbeit von Ronny Born zum erscheckendem 9:1 Endstand.

(09.02.08)Pflichtsieg für erste Mannschaft

Bei frühlingshaften Temperaturen hatten die Gäste aus Wundersleben zwar die ein oder andere gute Kontergelegenheit, doch das Spiel machten klar die Hausherren. Die Personalnot merkte man dem SV jedoch an, sodass es gegen die gute Rot-Weiß Defensive kaum echte Torchancen gab. Erst nach knapp einer Stunde konnte Thomas Niemand einen Pass von Andre Mägdefessel zum erlösenden 1:0 nutzen. Später war es wieder Niemand der nach der gefühlt 50sten Ecke von Ronny Schübel zum 2:0 einnetze. Zuvor hatte jedoch Matthias Kellner die Chance vom Elfmeterpunkt zu treffen, doch er scheiterte am Keeper - Frank Schellhardt wurde zurvor gefoult! Letzter setzte mit einer schönen Einzelleistung auch den Schlusspunkt zum 3:0 in einem Spiel in dem sich der SV schwer tat aber völlig verdient gewann!

(02.02.08)Niederlage bei der Generalprobe

Das höher klassige Wundersleben 1 war wie beim frohndorfer Sieg im Sommer das ballsicherere Team und nutzte das gut aus, während der SV ordentlich dagegen hielt. Nach ca. 30 Minuten kam der SV F/O dann besser ins Spiel und ging durch Frank Schellhardt nach schöner Vorarbeit von Ronny Schübel mit 0:1 in Front. Kurz darauf konnten die Gastgeber jedoch verdient ausgleichen. Eine 10 minütige Schwächephase der Frohndorfer Mitte der zweiten Halbzeit nutze "Wunna" um mit 3 Toren das Spiel zu entscheiden. Matthias Kellner konnten mit einem Strafstoß, der eben so fragwürdig war wie der für das Heimteam zum 4:1, auf 4:2 verkürzen wobei es auch blieb. Wundersleben gewann verdient wenn auch vielleicht mit einem Tor zu hoch. der SV Frohndorf/Orlishausen ist für den vorgezogenen Rückrundenstart nächste Woche wohl gut gerüstet, wenngleich auch heute wieder sichbar wurde, dass es personell ein schweres halbes Jahr werden wird.

(27.01.08)Knappe Testniederlage für erste Mannschaft

Trotz vieler Ausfälle und verletzungsbedingter Wechsel im Spiel, zeigte die erste Mannschaft eine überraschend gute Leistung gegen das höher klassige Blau-Schwarz Sömmerda und kam auch mit dem Vorteil der Gastgeber, auf dem heimischen Hartplatz zu spiele, sehr gut zurecht. In der ersten Halbzeit hatte der SV sogar leichte Vorteile und mehr Tormöglichkeiten. Nach der Pause kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel wirkten aber letztlich auch müde. Die beiden besten Torchancen hatte jedoch der SV F/O, aber Frank Schellhardt und kurz vor Schluss Manuel Matschuck behielten, frei vor dem Torwart stehend, nicht die Nerven! So wurde die Partie durch einen Fehler von Keeper Christian Götze entschieden, dem die glatte Kugel nach einem Eckstoß aus dem Händen rutschte. Es war aber ein durchaus guter Test aus Frohdorfer Sicht!

(12.01.08)Auch für Mädchen das Aus in der ersten Hallenrunde

Mit einer sehr jungen Mannschaft erkämpften sich die Mädchen des SV in Weißensee am Ende die Punkte für den dritten von 5 Plätzen. Bei einem Sieg und 2 Remis gab es "nur" eine Niederlage im Turnier. Als erster qualifizierte sich der FFV Erfurt 2. für die nächste Runde, Schlusslicht wurde Riethnordhausen mit 0 Punkten.