Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


Sommervorbereitung 1. Mannschaft:

Do. 13.7. Trainingsauftakt
Do. 20.7. Training
So. 23.7. Testspiel Sprötau
Do. 27.7. Training
So. 30.7. Testspiel Vogelsberg
Do. 3.8. Training
So. 6.8. Testspiel Sprötau
Do. 10.8. Training
So. 13.8. Training
Do. 17.8. Training
Fr. 18.8. Testspiel Vogelsberg
Do. 24.8. Training
So. 27.8. Saisonstart

(Training jeweils für alle Männerteams)


Trainingszeiten - Fußball:

TagMannschaft
Di.17:00 Uhr Training D1-Junioren
 17:00 Uhr Training D2-Junioren
Mi.16:30 Uhr Training G-Junioren
 17:30 Uhr Training Frauen
Do.17:00 Uhr Training D1-Junioren
 17:00 Uhr Training D2-Junioren
 18:30 Uhr Training Männer

weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)
05.05.17: Christoph Schreiber (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)
28.02.17: Henri Köhler (D-Jun. Fußball)


2007

(27.12.07)Ende in der Halle für erste Mannschaft in Runde eins

Auf Grund von Verletztungsgefahr, verzichtete die erste Mannschaft heute bei den Hallenkreismeisterschaftensvorrunden auf alle Spieler, die in irgendeiner Weise angeschlagen waren. Somit lautete die Divise - einfach so gut wie möglich aus der Affäre ziehen. Der Beginn war somit sehr holprig und es kam zu einem mühsamen 1:0 gegen Ottenhausen. Gegen spielstarke Kölledaer erkämpfte man ein 1:1 bevor man gegen den späteren Gruppensieger und Qualifikanten für die Zwischenrunde, Beichlingen, denkbar knapp mit 1:2 verlor. Somit ging es in der letzten Partie gegen Straußfurt 2. um nichts mehr - es gab einen klaren 4:0 Sieg zu verzeichnen. Die Tore für den SV erzielten Frank Schellhardt (3), Ronny Schübel, Matthias Kellner, Thoams Niemand und Stefan Kuhn. Das Hauptaugenmerk liegt nun ganz klar auf dem Rückrundenstart.

(22.12.07)Zweite scheitert bei erster Hallenrunde

In der Halle wollte sich die zweite Mannschaft besser präsentieren als über weite Strecken der Hinrunde. Dies ging im ersten Spiel gegen Olbersleben jedoch mächtig in die Hose (2:5). In der zweiten Partie spielte man deutlich besser auf und verlor am Ende nur mit Pech und schlechter Schirileistung knapp mit 1:2 gegen Hassleben 2.. Im letzten Spiel lief es am Anfang noch recht gut, doch später nutzte Schwerstedt eine schwache SV Defensive zum 3:6 aus. Frohndorf/Orlishausen somit letzter und ausgescheiden. Für unsere Zweiten trafen Jens Rettschlag (2), Jens Sennewald (2), Andreas Gneuß und Marcel Holl.

(16.12.07)Niederlage für Mädchen zum Hinrundenabschluss

Im Heimspiel wartete mit Union Erfurt ein starker Gegner auf unsere Mädchenmannschaft, die zu allem Überfluss aus Spielermangel sogar nur mit 9 Spielerinnen auflaufen konnte. Diese waren im Großen und Ganzen zwar chancenlos, hielten aber gut dagegen, sodass das Ergebnis mit 0:3 noch recht erträglich blieb.

(09.12.07)Schwache Zweite / D nur Vierter

Nachdem das Spiel der Ersten und der Mädchen wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt wurden, fand nur das Heimspiel der zweiten Mannschaft statt. Zum Hinrundenabschluss hätte man sich nocheinmal ordentlich verabschieden können, doch dies klappte gegen eine ersatzgeschwächte und auch sonst nicht herrausragende vogelsberger Elf überhaupt nicht. Schwächen in allen Mannschaftsteilen sorgten so am Ende sogar für ein blamables 1:7. Marcel Holls zwischenzeitlicher Ausgleichstreffer war nur ein Strohfeuer und blieb einziger Höhepunkt auf Frohndorfer Seite.
Die D-Jugend scheiterte am Morgen bei der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften. Zwar konnten gegen Vogelsberg und Witterda zwei Siege eingefahren werden, doch am Ende wurde man nur 4. von 6 Teams.

(02.12.07Niederlage für Mädchen / Weihnachtsfeier war gut besucht

In Oldisleben hielten unsere Mädchen lange Zeit gut dagegen, konnten dem Druck aber nur bis zum Gegentor kurz vor der Pause standhalten. Nach dem Wechsel kam der SV mit zunehmender Spielzeit besser in die Partie, gute Torchancen gab es wie auf der Gegenseite aber kaum. So bedeutete das 2:0 für die Gastgeber in der Schlussphase die Entscheidung.
Bei der ersten "inoffiziellen" Weihnachtsfeier des SV Frohndorf/Orlishausen, konnte man sich über viele Teilnehmer freuen. Mit 64 Besuchern kamen so viele wie schon lange nicht mehr. Auf Grund technischer Probleme beim DJ-Duo kam leider keine richtige Stimmung auf, doch ansonsten war es ein gelungenes Fest.

(01.12.07)D-Jugend verliert knapp / Zweite verlegt

Gegen Tabellennachbarn Kölleda 2. verlor die D-Jugend heute denkbar knapp mit 1:2 und bleibt damit auf Rang 8.
Das Spiel der zweiten Mannschaft in Rastenberg wurde heute kurzfristig durch die Gastgeber wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

(24.11.07)Vereinsduell geht an erste Mannschaft

Die freie Woche bot eine gute Gelegenheit ein Testspiel zwischen erster und zweiter Mannschaft auszutragen. Obwohl die erste nur zu zehnt antreten konnte, bestimmte sie die Partie von Anfang an und ging auch früh in Führung. Die wenigen Möglichkeiten der zweite Mannschaft (z.B. durch Jens Sennewald) konnte Christian Götze mit seinem Können meistern. Nach dem Pausentee, ließen bei beiden Teams die Kräfte nach, Tore gab es aber weiter für das Team von Manfred Matschuck. Am Ende hieß es dann klar 8:0. Für die Treffer sorgten Andre Mägdefessel (3), Frank Schellhardt (2), Thomas Niemand (2) und Markus Mälzer.

(18.11.07)Erste gewinnt Test klar

Trotz starker Personalnot gewann die erste Mannschaft ihr heutiges Testspiel gegen das höher klassige Großbrembach klar und verdient mit 5:1. Obwohl dem SV sechs Stammkräfte fehlten war man dem Gegner besonders im ersten Durchgang, vor allem spielerisch, überlegen. Andre Mägdefessel (2), Frank Schellhardt, Ronny Schübel und Matthias Kellner trafen auch in der Höhe verdient gegen einen Gegner der um das Überleben in der ersten Kreisklasse kämpft.

(17.11.07)Wieder klare Niederlage für zweite Mannschaft

Auch in Olbersleben gab es für unsere zweite Mannschaft nichts zuholen. Am Ende kam man wieder klar mit 1:7 unter die Räder. Den Ehrentreffer erzielte Christoph Stöpel in Halbzeit 2.

(03.11.07)Klatsche für zweite Mannschaft / D-Jugend siegreich

Nachdem die zweite Mannschaft unter der Woche drei Punkte gegen Tunzenhausen 2. kurz vor Schluss noch verspielte (1:1; M. Holl), wartete mit Kölleda heute einer der Favoriten auf den Aufstieg auf die Frohndorfer. Dabei musste man neidlos anerkennen, dass der Gegner einfach eine Klasse besser war. Einige katastrophale Torwartfehler sorgten so am Ende für ein mehr als deutliches 1:11 aus SV-Sicht. Den Ehrentreffer für Gäste erzielte Matthias Kräft in Durchgang 2.
Die D-Jugend konnte gegen Schlusslicht Rastenberg mit einem klaren 8:0 den dritten Saisonsieg einfahren.

(28.10.07)Erste wieder klarer Sieger / Zweite und D verlieren knapp

Nachdem es schon in der ersten Minute hätte "klingeln" können, ging Frohndorf gegen den Gast aus Elxleben nach etwa 10 Minuten mit 1:0 in Führung. Frank Schellhardt hatte auf Sturmpartner Andre Mägdefessel geflankt. Der SV war zwar spielbestimmend, ließ heute jedoch die Zielstrebigkeit etwas vermissen. Anfang von Hälfte zwei entschied ein Doppelschlag dann jedoch die Partie. Erst traf Manuel Matschuck, in der Ausführung etwas glücklich, per Freistoß, ehe Ronny Schübel einen Pass von Matthias Kellner zum 3:0 vollendete. In der Schlussphase trafen dann noch Christian Maday und Tobias Mälzer zum verdienten 5:0 Endstand. Dass der SV jedoch wieder ohne Gegentor vom Platz ging, war nicht zuletzt Christian Götze zu verdanken der einen Strafstoß der Gäste gläzend parierte und auch sonst, obwohl dank seiner Abwehr selten geprüft, immer auf dem Posten war und Sicherheit vermittelte.
Einen kleinen Rückschlag gab es erneut für die zweite Mannschaft. Obwohl man durch Jens Sennewald zweimal in Führung gehen konnte, ging die Partie beim Tabellennachbarn Mannstedt mit 2:3 verloren
Auch die D-Jugend konnte heute wieder keine Punkte verbuchen. Obwohl man sich wieder treffsicher zeigte, vorlor man sein Heimspiel gegen Weißensee mit 4:6.

(20.10.07)Erste schaltet Vorfolger aus / Mädchen verlieren in Eisenach

In Frömmstedt startete die erste Mannschaft blitzartig mit dem 0:1 durch Frank Schellhardt. Wenig später hätte Christian Maday schon früh das zweite Tor machen müssen, scheiterte jedoch. Mitte der ersten Halbzeit wurden die Gastgeber etwas besser, das Spiel bestimmt jedoch weiter der SV. Es dauerte jedoch bis zur 70. Minute ehe Matthias Kellner das beruhigende 0:2 erzielte. In der Abwehr präsentierte sich Frohndorf heute wieder sehr stark und kam nach einer tollen Kombination durch Andre Mägdefessel noch zum 0:3. Es war über weite Strecken ein umkämpftes Spiel, in dem sich Frömmstedt jedoch auch über eine höhere Niederlage nicht hätte beklagen können. Der SV F/O hingegen kann sich nach diesem Sieg in den nächsten Woche an der Spitze absetzen
Die zweite Mannschaft nutzte das spielfreie Wochenende für einen weiteren Test gegen "The Männschaft" und verlor mit 1:5.
Wie schon in den letzten Wochen hatten die Mädchen wieder starke Personalprobleme und in Eisenach einen starken Gegner vor der Brust. Die Gastegeber bestimmten die Partie auch und gewannen am Ende mit 5:1. Sandra Kellner erzielte das zwischenzeitliche 2:1 Anschlusstor.

(14.10.07)Auch "Nurzen" scheitert in Frohndorf / D-Jugend verliert knapp

Im Spitzenspiel gegen Riethnordhausen war der SV im ersten Durchgang feldüberlegen, echte Chancen waren jedoch Mangelware. Erst als Christian Maday nach einem Schuss von Frank Schellhardt abstaubte, fiel das erlösende, aber verdiente 1:0. Nach dem Wechsel kamen die Gäste zunächst besser ins Spiel, doch nach dem Andre Mägdefessel, nach Foul an Stefan Kuhn, den fälligen Elfer zunächst vergab, erzielte Matthias Kellner mit einem Genie-Streich das 2:0. In der Schlussphase kam auf beiden Seiten Hecktik auf, die Frohndorf/Orlishausn jedoch zu seinen Gunsten hätte nutzen können, doch Frank Schellhardt und Manuel Matschuck scheiterten am guten Gäste-Schlussmann. Letztendlich ein verdienter Sieg.
Nachdem die D-Jugend in Großrudestedt bereits mit 5:2 hinten lag, kam die Mannschaft nochmal ins Spiel verlor am Ende aber dennoch knapp mit 6:5.

(13.10.07)Niederlagen für Zweite und Mädchen

Nach dem Befreiungsschlag am letzten Wochenende lieferte die zweite Mannschaft heute wieder einer schwache Leistung beim Tabellenschlusslicht Eckstedt ab. Kampf und Zweikampfverkalten waren von Anfang an in allen Mannschaftsteilen mangelhaft, sodass es zur Pause bereits 3:1 für die Gastgeber stand. Im zweiten Durchgang kam Frohndorf etwas besser ins Spiel, nutzte die wenigen sich bietenden Tormöglichkeiten jedoch nicht und fing sich kurz vor Schluss auch noch das 4:1 ein. Den Treffer für den SV erzielte Torsten Ansorg per Elfmeter, zum zwischenzeitlichen 1:1.
Weiter auf den ersten Saisonsieg warten unterdess unsere Mädchen/Frauen. In Grüningen gab es heute eine 2:0 Niederlage.

(07.10.07)Ungefährdeter Sieg für 1. / Zweite mit Befreiungsschlag / Klatsche für D-Jugend

Gegen Ottenhausen sollte eigentlich für die erste Mannschaft heute nichts anbrennen und das passierte auch nicht. Nach einigen Minuten hatte der SV die Gastgeber im Griff und kam nach ca. 15 min zum 0:1 durch Thomas Niemand. Wenig später traf Matthias Kellner und noch vor der Pause Frank Schellhardt zum 0:3. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, auch wenn Christian Götze bei wenigen Kontern sein Können unter Beweis stellen musste. Andre Mägdefessel und ein zweites mal Thomas Niemand trafen dann zum 0:5 Endstand. Frohndorf lieferte heute keine Galavorstellung ab, gewann am Ende aber völlig verdient und ungefährdet. Bemerkenswert: 4 der 5 Tore fielen nach Flanken.
Am Mittwoch zeigte die Zweite beim 4:7 (2x Holl, Sennewald, Hesse) gegen das Freizeit-Team "The Männschaft", dass die Spieler das Fußballspielen und Toreschießen nicht völlig verlernt haben. Dies konnte heute ins Spiel gegen Griefstedt mitgenommen werden, sodass es verdient mit 2:1 den ersten Saisonsieg gab. Jens Sennewald traf doppelt und auf der Gegenseite kam der Anschlusstreffer der enttäuschenden Gäste zu spät.
Mit einem "Elfmeterkrimi" verabschiedete sich heute die Damenmannschaft aus dem Landespokal gegen Oldisleben. Die vielen Ausfälle machten dem SV deutlich zu schaffen, sodass das 1:0 durch Stefanie Wolf eher überraschend kam. Im zweiten Durchgang kamen die Gäste dann jedoch zum Ausgleich und gewannen am Ende vom Elfmeterpunkt aus mit 2:3.
Nach der derben 1:11 Klatsche am Mittwoch gegen Gebesee, kam heute auch noch Tabellenführer Sömmerda nach Frohndorf und gewann aus SV Sicht leider klar mit 0:8.

(30.09.07)Topspiel mit Happyend für Erste Mannschaft / Zweite und D-Jugend unterliegen

Die erste Mannschaft war heute auf Wiedergutmachung von letzter Woche aus. Auch weil die erste Elf wieder verfügbar war, gelang dies im Topspiel gegen Witterda eindrucksvoll. Recht früh konnte der am letzten Wochenende schmerzlich vermisste Christian Maday, nach gutem Einsatz von Frank Schellhardt, nach feiner Einzelleistung das 1:0 erzielen. Noch vor der Pause bediente Ronny Schübel Andre Mägdefessel der das 2:0 markierte. Witterda war fußballerisch keines Wegs schlecht, biss sich aber an der starken SV F/O Defensive die Zähne aus, in der Stefan Kuhn nahezu jeden Zweikampf gewann. Nach dem Pausentee hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel, kamen aber nie gefährlich vors Frohndsorfer Tor, sodass das Ergebnis nach Kontergelegenheiten am Ende hätte noch deutlichter werden können, doch diese blieben ungenutzt.
Auch bei den starken Beichlingern hielt die zweite Mannschaft eine Weile gut mit, verseumte es aber Ihre Möglichkeiten zu nutzen. Am Ende war es heute Torhüter Steffen Hoffmann einmal zu verdanken, dass es keine höhere Niederlage als das 0:4 wurde.
Am Mittwoch gewann die D-Jugend ihr Nachholspiel gegen Vogelsberg noch mit 4:0, musste sich heute aber trotz 3:1 Führung unnötig mit 3:4 gegen Witterda geschlagen geben.

(23.09.07)Drei mal keine Punkte für Frohndorf/Orlishausen

In Hassleben erwartete die erste Mannschaft das erahnt schwer Spiel, in dem es am Ende auch keine Punkte geben sollte. Die Gastgeber gaben von Anfang an in den Zweikämpfen alles und machten dem SV somit das Leben schwer. In der zweiten Halbzeit lagen dann nach dem 1:0 auch die Nerven etwas blank, in einem Spiel welches Schiri Röder auf beiden Seiten zu keiner Zeit im Griff hatte. Die spielentscheidenden Szenen (unberechtigter Elfmeter zum 2:0 und gelb/rot für Manuel Matschuck) fällte er zudem gegen Frohndorf. Beim Freistoß zum 1:0 sah Keeper Christian Götze nicht gut aus. Nach vorne ging nur selten etwas gefährliches. Lediglich Frank Schellhardt konnte sich hin und wieder durchsetzen. Ihm gelang nach Pass von Thomas Voigt auch der Anschluss zum 2:1, doch der kam zu spät. Der SV F/O hatte letztlich die besseren Chancen, zeigte gegen einen guten Gegner aber zu wenig um punkten zu können.
Gegen spielstarke Ollendorfer hielt die zweite Mannschaft eine Halbzeit (0:1) gut mit. Brach in Durchgang 2 ab der 60. Minute jedoch völlig zusammen und ging mit 0:8 unter.
Nach dem Pokalaus unter der Woche (4:7 gg. Gebesee), musste sich die D-Jugend heute gegen Eckstedt, einem Mitfavoriten auf den Titel, klar mit 2:9 geschlagen geben.

(16.09.07)Erste überzeugt in Großrudestedt

Die Gastgeber galten vor der Saison zu den Favoriten auf den Titel, müssen sich zur Zeit aber mit Verletzungssorgen herrum plagen. Das konnte der SV in der jetzigen Form eiskalt ausnutzen, da die Defensive wieder gut stand und im Angriff eine klare Überlegenheit zu sehen war. Nach langem Ball von Stefan Kuhn erzielte Andre Mägdefessel schon früh das 0:1. Dann kam das Heimteam langsam besser ins Spiel, doch das 0:2 durch Christian Maday sorgte für eine beruhigende Führung und gab dem SV F/O Sicherheit. Das zweite Kopfballtor von Mägdefessel sorgte dann noch vor der Pause für die Entscheidung. Nachdem Seitenwechsel war Frohndorf/Orlishausen weiter spielbestimmend, sodass das 0:4 durch Matthias Kellner nicht lange auf sich warten ließ. Später machte Frank Schellhardt mit zwei sehenswerten Treffern den 0:6 Endstand perfekt. Am Ende ein wichtiger aber auch in der Höhe verdienter, wenn auch unerwartet hoher Sieg. Schiedsrichterin Pfeifer gehörte zu den besten auf dem Platz.

(15.09.07)Mädchen verlieren 2 Punkte zu Saisonstart

Riethnordhausen machte in den ersten Minuten den besseren Eindruck, doch dann wurde der SV stärker und bekam mit zunehmender Spielzeit die immer besseren Torchancen. Dennoch musste Torfrau Juliane Fricke Mitte der zweiten Halbzeit einen Strafstoß parieren, um ihre Mannschaft im Spiel zu halten. Im Gegenzug gab es dann eine der wenigen guten Spielzüge der Hausherren - Nach Doppelpass mit Sandra Münchgesang gelang Susann Wehr das 1:0. Letztlich kamen die Gäste jedoch nach einem Stellungsfehler noch zum Ausgleich, der jedoch nicht unverdient war, da sich der SV Frohndorf/Orlishausen das Leben mit ettlichen eklatant vergeben Einschussmöglichkeiten das Leben selber schwer machte und den Sieg somit nicht verdient hatte. Deshalb ein eher misslungener Saisonauftakt.

(09.09.07)Klarer Sieg für erste Mannschaft / Zweite verliert verdient / D-Jugend holt erste Punkte

Das Heimspiel gegen Straußfurt sollte vom Papier her eine klare Sache für die erste Mannschaft werden und so kam es am Ende auch. Nach dem Blitzstart mit dem 1:0 durch Frank Schellhardt wirkte der Gastgeber jedoch ungeordnet und kam erst nach dem 2:0 durch Christian Maday wieder richtig ins Spiel. Dann zeigte der SV jedoch gegen den ersatzgeschwächten Gegner eine spielerisch starke Leistung, die Abwehr stand gut und hatte wenig zu tun und Norbert Saal im defensiven Mittelfeld leitete immer wieder gefährliche Angriffe gegen die nun überforderten Gäste ein. Letztlich trafen noch Andre Mägdefessel (3), Matthias Kellner, Jens Rettschlag und Manuel Matschuck zum 8:0 Sieg. Damit hat sich Frohndorf bereits am zweiten Spieltag an beiden Mannschaft "gerecht" wegen denen es in der letzten Saison nichts mit dem Aufstieg wurde. Nächste Woche gilt es nun den hohen Erwartungen gegen Großrudestedt gerecht zu werden!
In Großmonra ließ die zweite Mannschaft alles vermissen, was sie in der vergangenen Woche so ausgezeichnet hat. Eine schwache erste Halbzeit wurde von einer noch schwächeren zweiten gefolgt, sodass das 5:0 Endergebnis kein Wunder war.
Die D-Jugend kam trotz 0:2 Rückstand gegen Guthmannshausen zum ersten Saisonsieg im zweiten Spiel. Das Resultat - ein 4:5 Auswärtssieg.

(02.09.07)Erste holt Dreier / Zweite und D-Jugend verlieren

Die klare Mehrheit der 13 Teams (5 von 7 abgegebenen Stimmen) in der Staffel West sehen die erste Mannschaft des SV Frohndorf/Orlishausen als Favorit für die gerade angelaufene Saison. Im ersten Spiel für das Team von Manfred Matschuck konnte die Mannschaft diese Rolle teilweise gut ausfüllen und drei verdiente Punkte aus Schwerstedt entführen. Nach schlechtem Beginn gingen die Gastgeber jedoch schon früh in Führung. Mit zunehmender Spieldauer kam der SV aber besser ins Spiel und kam nach Vorarbeit von Thomas Niemand und Frank Schellhardt durch Andre Mägdefessel zum verdienten Ausgleich. Wenig später wurde Christian Maday im Strafraum von den Beinen geholt - den fälligen Strafstoß verwandelte Mägdefessel sicher. Nach dem Wechsel kam der Gastgeber kaum noch vors Frohndorfer Gehäuse, sodass ein Eigentor nach einer Maday-Ecke die Entscheidung zum 1:3 brachte. Insgesamt eine solide Leistung zum Saisonauftakt.
Die zweite Mannschaft hatte nicht nur selten so viele Spieler zur Verfügung wie heute, sie konnte auch ein sehr ansehnliches Spiel vorweisen, ein Sieg blieb leider nur wegen der mangelhaften Chancenverwertung und schwacher Torhüterleistung aus. So war das Ergebnis kaum mit dem Spielverlauf zuvereinbaren. Mit Jens Sennewald konnte einer von zwei Neulingen mit seinen Tor zum 1:2 Anschluss gleich auf sich aufmerksam machen. Wenngleich alle Spieler eine sehr gute Leistung zeigten, sich am Ende jedoch klar mit 1:4 geschlagen geben mussten.
Die D-Jugend hielt gegen Leubigen lange gut mit, musste in den Schlussminuten jedoch noch einige Treffer hinnehmen, sodass der Gast letztlich klar mit 0:6 als Sieger vom Platz ging.

(26.08.07)Verpatzer Saisonstart für Zweite

Gleich am ersten Spieltag zeigte sich die zweite Mannschaft bei Ostramondra, einem Gegner bei dem man punkten sollte wenn man nicht letzter werden will, von seiner schlechtesten Seite. Tortz etwas Verstärkung aus der ersten Mannschaft war man das schlechtere von zwei schwachen Teams und verlor folgerichtig mit 2:0. Torchancen waren wie in der Vergangenheit mangelware.
Später beendete die erste Mannschaft gegen das namenhafte Freizeitteam "The Männschaft" die Vorbereitung mit einem Sieg. Christian Maday und Matthias Kellner trafen für das ersatzgeschwächte Frohndorf/Orlishausen zum 2:1 Sieg. Nicht zuletzt auf Grund zweier Torwardfehler des abgewanderten Sascha Männich - besser ist das.

(20.08.07)Pokalaus in erster Runde

Nach einer bisher äußerst zufriedenstellenden Vorbereitung galt es heute diese gute From gegen das 2-Klassen-höhere Sprötau im Pokal zu bestätigen. Und auch hier konnte man trotz Niederlage überzeugen. Leider gab es nach einer starken ersten Halbzeit einige Unstimmigkeiten in der Defensive, die der Keisligist bestrafte. Frank Schellhardt erzielte den einzigen aber sehenswerten Treffer für den SV Frohndorf/Orlishausen. Nach einem kleinem letzten Testspiel am nächsten Wochenende geht es dann endlich in eine spannende Saison.
Die zweite Mannschaft kam beim ebenfalls höherklassigem Guthmannshausen zwar mit 0:8 unter die Räder, hab sich mit einer personalgeschwächtem Mannschaften jedoch zu jeder Zeit kämpferisch!

(04.08.07)Erste Pokalrunde ausgelost / Erste Mannschaft mit spätem Saisonstart

In der ersten Pokalrunde haben beide Männermannschaften schwere Aufgaben vor der Brust. Am Wochenende vom 18. und 19. August haben beide Teams Heimrecht. Dabei trifft die erste Mannschaft wie bereits vor 3 Jahren (0:3) auf den Kreisligist aus Sprötau während es die zweite Mannschaft mit Guthmannshausen, also auch einem höherklassigem Gegner, zu tun hat. Weiterhin wurde bei der heutigen Saisoneröffnung bekannt, dass die zweite Mannschaft von Udestedt sich nun doch noch vor Saisonbeginn aufgelöst hat. Somit fällt auch der erste Spieltag der 1. Mannschaft aus, da es da zum Aufeinandertreffen gekommen wäre.

(01.07.07)Staffeleinteilungen sind raus

An diesem Wochenende gab der KFA die Staffeleinteilungen für die kommende 2.Kreisklasse-Saison bekannt. So wird wie von vielen erseent wieder in 2 Staffel gespielt. Die erste Mannschaft tritt "im Westen" (14 Teams) an und muss sich im Kampf um den Titel mit Mannschaften wie Großrudestedt 2. und Absteiger Gangloffsömmern messen. Jedoch sind auch alte Bekannte wieder dabei. In der Staffel Ost (15 Teams) erwischte die zweite Mannschaft hochkaräter wie Ollendorf, Olbersleben oder Beichlingen. Viel Glück unseren Mannschaften.

(24.06.07)Saisonrückblick - erste Mannschaft

Eine beispiellose Saison ist für die erste Mannschaft des SV Frohndorf/Orlishausen ohne das erhoffte und nach Meinung vieler, verdiente Happyend zu Ende gegangen. Dabei begann sie gleich am ersten Spieltag mit einem Debakel in Kindelbrück, als man vom Aufstiegskonkurrenten regelrecht vorgeführt wurde und chancenlos mit 5:1 unterging. Doch die Mannschaft zeigte was in Ihr steckte und legte fortan eine Serie hin, bei der vermeintlich leichte Gegner regelrecht überrollt wurden und schwerere letztlich doch mit Siegeswillen bezwungen werden konnte. Auf Grund nur eines Tores ging die Herbstmeisterschaft kurzfristig dann jedoch dennoch an die Kindelbrücker. Zu diesem Zeitpunkt dachte noch keiner, dass es am Ende noch wensentlich schlimmer kommen würde.

Als zu Rückrundenstart der amtierende Tabellenführer in Frohndorf bei einer ersatzgeschwächten Mannschaft antrat zeigte sich welche Mannschaft das bessere TEAM ist. Ohne den Gast wirklich ins Spiel kommen zu lassen gewann der SV völlig verdient mit 2:0 und übernahm die Spitze, die sie auch wegen einer überragenden Heimbilanz, von 9 Siegen in 9 Spielen bei nur 2 Gegentoren, bis zum letzten Spieltag nicht mehr abgaben. Genau an diesem kam es jedoch zu einem aus frohndorfer Sicht Albtraumfinale. Die Partie in Tunzenhausen wurde zum Zünglein an der Waage. Der SV F/O hatte mehrfach die Chance das Spiel zu entscheiden, ließ aber auch wie in den Wochen davor zu viele Chancen aus. Sodass der Gastgeber in der Nachspielzeit tatsächlich noch zum 2:2 Ausgleich kam. Trotz des Ergebnisses aus Kindelbrück (8:1 gg. Schwerstedt) waren alle beteiligen, also auch die Offiziellen die zur Pokalübergabe anwesend waren noch der Meinung, dass das für den SV reichen wurde. Doch als die Fotos für die Zeitung im Kasten waren und in Frohndorf bereits die Gläser gehoben wurden, kam der ernüchternde Anruf – Rechenfehler ! Sodass Kindelbrück bei gleicher Punktzahl und gleicher Tordifferenz mit mehr geschossenen Tore die Spitze doch noch übernommen hatte. Zu diesem Zeitpunkt wusste noch keiner, dass der letztlich auch entscheidende Treffer zum 8:1 in Kindelbrück erst in der 89. Minute fiel. Doch auch das, wie die Tatsache, dass die beiden Gegentore in Tunzenhausen aus unberechtigten Standardsituationen entstanden, lässt nur die Vermutung zu, dass es in diesem Jahr einfach nicht sein sollte. Warum auch immer – hat sich Frohndorf/Orlishausen doch schließlich kein Beispiel an der überheblichen Art und Weise der Kindelbrücker genommen und mehr mit Leistung als mit mit Worten gehandelt. So überrasche es nicht, dass im Nachhinein bekannt wurde, dass der KSV nicht nur, aber wohl vorallem das letzte Spiel in Schwerstedt „gekauft“ hatte.

Die statistisch beste Defensive und nach Kindelbrück zweitbeste Offensive im gesamten Landkreis Sömmerda spiegelt nur wieder, welche Leistung trotz der verpassten Meisterschaft vollbracht wurde. Dafür hat jeder Beteiligte mehr als ein Lob verdient – es war eine tolle Saison und für die nächste Spielzeit kann die Devise nur lauten – JETZT ERSTRECHT ! Nicht umsonst titelte die Sömmerdaer Allgemeine Zeitung "Staffelsieger der Herzen".

Testspiele:

29.08.07 Mädchenmannschaft gg. Gangloffsömmern (H) - 4:1 (3x S. Münchgesang, 1x S. Güldner)
26.08.07 1. Mannschaft gg. The Männschaft (H) - 2:1 (Chr. Maday, M. Kellner)
18.08.07 Mädchenmannschaft Turnier in Gangloffsömmern - 1. Platz
12.08.07 1. Mannschaft gg. Günstedt (H) - 1:1 (Th. Niemand)
12.08.07 Mädchenmannschaft gg. Lossa (A) - 0:5
05.08.07 1. Mannschaft gg. Wundersleben 1. (H) - 4:3 (Chr. Maday (3), T. Mälzer)
29.07.07 2. Mannschaft gg. Hassleben (H) - 0:9
28.07.07 1. Mannschaft Turnier in Hopfgarten - Platz 8 (0:1, 1:2, 0:2, 2:4; Chr. Maday (3))
14.07.07 1. Mannschaft gg. BS Sömmerda (H) - 2:1 (F. Schellhardt, Chr. Schwandt)
07.07.07 1. Mannschaft Turnier in Ostramondra - 1. Platz (1:0, 0:0, 4:1, 3:0; Mägdef.(3), Maday(2), Schellh., Matschu., Schwan.)
23.06.07 Mädchen/Frauen gg. Wundersleben AH (A) -
16.06.07 D-Jugend Turnier in Witterda - 2. Platz
09.06.07 1. Mannschaft gg. Ollendorf (A) - 3:2 (Th. Niemand (FE), Chr. Maday, F. Schellhardt)
08.06.07 D-Jugend gg. Leubingen D (H) - 0:3 (-)

(17.06.07)Mädchen siegen zum Abschluss

In Kindelbrück waren unsere Mädchen wie erwartet von Anfang an spielbestimmend und konnten dies auch endlich mal mit Toren untermauern. Nach dem frühen Treffer von Sandra Kellner, führte ein fast Eigentor, welches Susann Wehr gutgeschrieben wurde, zum 0:2. Ein Distanztreffer von Monika Loerinz und wurde schon in der 27. Minute nach schöner Einzelleistung von Sandra Kellner zum 0:4 Pausenstand gefolgt. Letztere konnte sich mit Ihren beiden Toren die mannschaftsintere Torjägerkrone sichern (10 Treffer). Nach der Pause wirkte der SV jedoch überhastet und nutze die sich noch bietenden Möglichkeiten nicht, sodass es beim hochverdienten 0:4 blieb. Der am Ende 5. Tabellenplatz stand jedoch ja schon einige Wochen fest.

(10.09.07)Niederlagen für Mädchen und E-Jugend

Ersatzgeschwächt war der SV den Hausherren spielerisch natürlich unterlegen und hatte auch nur wenige aber gefährliche Torchancen. Insgesamt spielte Frohndorf heute unter seinen Möglichkeiten. Lediglich Annekatrin Raube bot eine ansprechende Leistung und verhinderte in der Abwehr eine höhere Niederlage. Die Tore zur 4:0 Pleite fielen alle in Halbzeit 2. Ein versöhnlicher Saisonabschluss in der nächsten Woche ist jetzt das Ziel.
Die E-Jugend bekam am Morgen gegen Tabellennachbar Leubingen die Grenzen aufgezeigt. Verlor man am Freitag gegen die D-Jugend das heutigen Gegners "nur" 0:3, gab es gegen die E ein klares 0:6.

(09.05.07)Testspiel siegt für erste Mannschaft

Mit Ollendorf lud ein Gegner zum Testspiel ein, der wie Frohndorf knapp den Staffelsieg verpasste, sodass es heute ein Kräftemessen zweier guter Teams sein sollte. Im ersten Durchgang hatte Frohndorf die besseren Chancen, das Spiel machten aber auf Grund des besseren Angagements die Gastgeber. Im zweiten Abschnitt steigerte sie der SV bei tropischen Temperaturen jedoch und konnte den zweimaligen Rückstand durch Tore von Thomas Niemand (FE), Christian Maday und Frank Schellhardt noch in einen 2:3 Sieg umwandeln. Das Spiel war letztlich ein Indiz dafür, warum der SV F/O am Ende der abgelaufenen Saison doch noch beim Rennen um den Staffelsieg gescheitet ist, jedoch auch dafür, dass er ein ernstzunehmender Gegner ist und auch im kommenden Jahr oben mitspielen wird.

(20.05.07)Mädchen gewinnen zuhause

Der Favorit aus Grüningen kam in Frohndorf nie richtig ins Spiel und ließ sich quasi 90 Minuten vom SV dominieren. Das einzige Tor zum verdienten 1:0 Heimsieg erzielte Susann Wehr nach ca. 15 Minuten.

(19.05.07)Erste im Tal der Tränen / Zweite schließt mit Niederlage ab

Es sollte der Höhepunkt zu einer super Saison werden, doch es wurde zum Alptraum mit Nachspielzeit. Wer Mitleid mit Schalke 04 hat, hat diese Geschichte hier nicht verstanden: Der Gastgeber aus Tunzenhausen war gegen zunächst nervös wirkende Frohndorfer spielbestimmend. Langsam kam der SV jedoch ins Spiel und hatte als einziges Team Tormöglichkeiten, die jedoch wieder schlecht genutzt wurden. Nach Pass von Andre Mägdefessel erzielte Christian Maday dann mit viel Zug zum Tor das erleichtende 0:1. Die Freude wehrte jedoch nicht lange - ein direkt verwandelter Freistoß, bei dem Keeper Christian Götze nicht gut aussah, führte zum 1:1 Pausenstand. Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Tunzenhuasen spielte gut mit, doch Tormöglichkeiten hatte nur Frohndorf. Als nach etwa 70 Minuten ein Schuss von Manuel Matschuck in den Winkel des Tunzanhäusener Gehäuses fiel, schien alles für die große Feier bereit zu sein. Weitere Möglichkeiten um das Spiel entgültug zu entscheiden wurden jedoch nicht genutzt, sodass die Nachspielzeit anbracht: Ein "geschenkter" Freistoß segelte in den SV-Strafraum und wurde zum 2:2 über die Linie gebracht. Nachdem Abpfiff Unwissenheit, die Kunde vom 8:1 der Kindelbrücker gegen Schwerstedt machte sich breit, Nach Absprachen waren sich Frohndorfer und auch Offizielle die zur Pokalübergabe da waren einig - ja das wird reichen! 2 Stunden nach Spiel, Pokalübergabe und Fotos für die Zeitung dann die Ernüchterung - Rechenfehler: Kindelbrück ist mit gleicher Tordifferenz aber mehr geschossener Tore auf Rang 1 vorgerückt, nachdem Frohndorf die gesamte Rückrunde den Platz an der Sonne inne hatte!
Auf Grund der Spielverlegung auf diesen Samstag musste die Zweite Mannschaft ihr Heimspiel gegen Mannschaft wegen mangerlder Spieler beim stand von 0:4 abbrechen und beendet die Saison auf dem letzten Platz.

(17.05.07)Mädchen unterliegen Titelanwärter knapp

Der Gast aus Bad Frankenhausen beherrschte die Partie wie erwartet, doch Frohndorf hielt kämpferisch dagegen. Der zwischenzweitliche Ausgleich für den SV durch Sandra Kellner dauerte bis in die letzten Minuten an. Doch letztlich trafen die Gäste doch noch zum 1:2.

(13.05.07)Wenig Mühe für Mädchen

In Oldisleben hatten die SV-Spielerinnen gegen den nur zu zehnt spielenden Gegner das Heft von Anfang an in der Hand und spielten quasi auf ein Tor. Nur getroffen wurde dieses wie so oft zunächst trotz guter Möglichkeiten nicht. So brachte Sarah Güldner die Kugel erst gegen Mitte der ersten Hälfte über die Torlinie. Mit der Zeit trafen dann auch andere zum letztlich völlig verdienten 0:6. Die weiteren Torschützen in einer einseitigen Partie waren Susann Wehr, Jana Weber, Ines Freiwald, Monika Loerinz und Sandra Kellner.

(06.05.07)Erste gewinnt "Skandalspiel" / Punkt für Mädchen / E holt 3er

Welch ein Spiel in Frohndorf - gegen Frömmstedt hatte der SV mehr vom Spiel vergab die guten sich bietenden Möglichkeiten durch Andre Mägdefessel und Christian Maday jedoch meist überhastet. Dabei bot Schiri Nichelmann eine unterirrdische Leistung, die sich meinst gegen den SV richtete. Den einzigen Treffer der Partie machte Andre Mägdefessel vom Elfmeterpunkt aus, ein Handspiel war vorausgegangen. Das Glück des Tüchtigen hatte Frohndorf in Halbzeit 2, als die Gäste einen unberechtigeten Elfmeter nur an der Pfosten setzten. Kurz vor Schluss deuteten sich sogar Schlägereien an und der Gast wollte das Spielfeld vorzeitig verlassen. Doch letztlich trotzte Frohndorf dem Gegner und dem schwachen Schidsrichtier und gewann verdient mit 1:0 kurz vorm Saisonfinale in Tunzenhausen.
Die Mädchen hatten, ohne einige Stammkräfte, Probleme in die durchwachse Partie gegen Wipperdorf richtig rein zu kommen. Vorallem das Spiel nach vorne wirkte wenig konstruktiv. Susann Wehr traf als einzige SV-Spielerin zum gerechten 1:1 Endstand
Am Morgen sicherte sich die E-Jugend gegen den Gast aus Vogelsberg mit einem klaren 7:2 3 Punkte.

(22.04.07)Heimsieg für Erste / Zweite & Mädchen mit Auswärtsschlappen

Der Gast aus Schwerstedt war köperlich überlegen, doch Frohndorf stand in der Defensive gut und hatte die Partie spielerisch im Griff. So verwandelte Andre Mägdefessel nach Foul an Manuel Matschuck den fälligen Elfer zum nicht unverdientem 1:0. Im Mittelfeld war die Partie ausgeglichen aber wenn es Möglchkeiten gab, dann für den SV. Nach dem Wechsel erzielte Joker Frank Schellhardt das erlösende 2:0. Die einzige Unachtsamkeit in der Heimabwehr führte zum Anschlusstreffer, doch wenig später traf Christian Maday zum entscheidenten 3:1. Zuvor hatte er bereits bei 2 Lattentreffern Pech. Mägdefessel hatte als Vorbereiter im Chaos den Durchblick behalten.
In Ostramondra kam die zweite Mannschaft unterdess am Tiefpunkt an. Der Tabellennachbar beherrschte die Partie über die gesamt Spielzeit und gewann letztlich klar mit 7:0.
Auch die Mädchen mussten sich auswärts geschlagen geben. Die Favoriten von Union Erfurt behielten am Ende mit 4:0 die Oberhand.

(15.04.07)Leichte Beute für erste Mannschaft / E verliert

Beim fairer Tabellenletzten aus Ottenhausen hatte der Spitzenreiter aus Frohndorf heute keine größeren Probleme und gewann trotz zerfahrener Anfangsphase und schwachen Spiel in Durchgang 2 ungefährdet mit 8:0. Für den SV trafen Matthias Fischer (3), Andre Mägdefessel, Christian Maday (je 2) und Manuel Matschuck. Das Spiel war jedoch nur Nebensache, nachdem sich Mannschaftsmitglied Maik Wirth gestern bei einem Unfall schwer verletzte. Die gesamte Mannschaft wünscht gute Besserung.
Gegen Sprötau präsentierte sich die E-Jugend heute eher schwach und vergab bei der 1:5 Heimpleite die Möglichkeit auf Rang 3 zu springen.

(14.04.07)Niederlage gegen Spitzenreiter für Zweite

Trotz Niederlage lieferte die zweite Mannschaft heute im Heimspiel gegen Tabellenführer Olbersleben eine akzeptable Leistung ab. Die Gäste hatte die Partie über 90 Minuten im Griff, ohne dabei aber wirkliche Glanzlichter zu setzen. Frohndorf hielt kämpferisch gut dagegen und kam in der zweiten Hälfte durch Marcel Holl und Sascha Männich zweimal zum Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es dann aber nicht.

(09.04.07)Bittere Pleite für erste / Zweite wieder punktlos

Das Gastspiel gegen den vermeindlich "kleinen" aus Straußfurt wurde für den Tabellenführer zum Albtraum. Obwohl der Gastgeber Verstärkung aus der ersten Mannschaft erhalten hatte, ging Frohndorf sehr aktiv in der Partie, musste dann jedoch nach einem kapitalen Fehler von Abwehrchef Stefan Kuhn das 1:0 hinnehmen. Kurz darauf wurde ein Freistoßtor von Manuel Matschuck etwas unverständlich vom Schiri nicht gegeben. In der Folge war Frohndorf nervös vergab die wenigen Torchancen und ließ viel zu viele zu, gegen einen Gegner der selbst nicht mit einem Erfolg seinerseits rechnete. Ein verschossener Strafstoß hätte die Hausherren noch vor der Pause weiter in Front bringen können. In zweiten Durchgang spielte der SV stärker auf und kam durch Andre Mägdefessel nach Vorarbeit von Matthias Fischer, der heute zu den wenigen Guten gehörte, zum verdienten Ausgleich. In diesem Stile ging es weiter, doch der Ball wollte nicht mehr ins Netz. Begünstigt von der sonst so starken, heute aber desolaten, Defensive kamen die Straußfurter in der Schlussviertelstunde zu zwei Kontertoren zum 3:1 Sieg. Letztlich ging das Ergebnis in Ordnung weil Straußfurt nicht etwa gut spielte oder käpmfte, sondern weil der SV über weite Strecken schwach agierte und zu viel Fehler machte. Damit wird das Rennen um Platz 1 mit Kindelbrück wohl wieder spannend.
Auch die Zweite Mannschaft hatte in Ihrem Nachholspiel nichts zu lachen. Das 0:4 in Vogelsberg war standesgemäß und stand zur Pause schon fest.

(07.04.07)Zweite verliert wichtiges Spiel

Auch gegen Schlossvippach, die Mannschaft gegen die der SV 2. die Saison mit einem Sieg gut begann, gab es eine Niederlage. Das einzige Tor für die Gastgeber fiel in der von Frohndorf schlecht geführten ersten Halbzeit. Der zweite Durchgang brachte dann aber trotz Besserung wegen fehlender offensiv Stärke auch nicht mehr ein.

(01.04.07)Klarer Sieg für Erste / Zweite wieder erfolglos

Nach kurze Abtastphase hatte der SV, der heute auf alle Akteure zurück greifen konnte, die Partie vor eigenem Publikum klar unter Kontrolle und holte sich durch zwei schnell Tore Sicherheit. Besonders im "Luftkampf" hatte der SV F/O klare Vorteile. Keeper Christian Götze hatte einen ruhigen Nachmittag. Zur Pause stand es bereits 5:0 durch Tore von Andre Mägdefessel (4) und Christian Maday über den in den ersten 45 Minuten viel lief. In Durchgang zwei ging das Toreschießen durch Manuel Matschuck (2) und Christian Maday weiter und obwohl man die Partie aus Verletztungsgründen zu zehnt beenden musste, hätte die Partie gegen den weitestgehend fairen Verlieren aus Wundersleben höher als "nur" 8:0 ausgehen können.
Bei der zweiten Mannschaft zeigte der Daumen indes nach unten. Auf dem kleinen Platz in Großmonra kam die Mannschaft nie ins Spiel und verlor standesgemäß mit 5:0.

(25.03.07)Nur zweite Mannschaft im Einsatz

Nach den unerwarteten Scheefällen unter der Woche, konnte letztlich nur das Heimspiel der zweiten Mannschaft auf Grund der Platzverhältnisse stattfinden. Der Gast aus Kölleda konnte die desolate Anfangsphase der Gastgeber ausnutzen und führte nach 5 Minuten bereits 0:2. Danach kämpften sich die Hausherren gegen den spielerisch und läuferisch besseren Gegner zurück ins Spiel. Marcel Holl gelang dabei in seinem ersten Spiel ein Einstand nach Maß als er den Anschlusstreffer erzielte. Auch nach dem Wechsel versuchte der SV dagegen zuhalten und kam nach einer Ecke von Ingo Göbel durch Manuel Matschuck per Kopf sogar zum Ausgleich. postwendend führte ein haltbarer Freistoß und ein Treffer dem ein Handspiel voraus gegegangen war zur nicht unverdienten, aber vermeidbaren 2:4 Entscheidung für die Gäste.

(18.03.07)3er für Mädchen / keine Puntevergabe bei 2. & E

Im ersten Rückrunden Spiel taten sich die SV-Mädchen in der ersten Halbzeit schwer, da auch nur 10 Spielerinnen zur Verfügung standen. Sandra Kellner konnte die wenigen sich bietenden Chancen nicht nutzen. Nach dem Wechsel lief es jedoch dann besser und nach dem ersten Treffer klappte dann auch das Torschießen. Ines Freiwald (2), Patricia Dreer (2), Sandra Kellner und AnneKatrin Raube trafen zum 6:1 Sieg, bei herbstlichem Wetter.
Das Spiel der zweiten Mannschaft wurde auf Grund der Witterung nach ca. 30 Minuten abgebrochen und wird nachgeholt.
Nachdem die E-Jugend das am Mittwoch vorgezogen Spiel gegen Spitzenreiter Sömmerda mit 7:1 (1x Bosse) verlor, sagte der heutige Gegner Großrudestedt die Partie kurzfristiag ab.

(17.03.07)Erste mir Arbeitssieg

Im Heimspiel gegen Kannawurf, kam die erste Mannschaft heute mit einen blauen Auge davon. Trotz der schlechtesten Saisonleistung, konnte der SV durch das goldene Tor vom, heute besten, Frank Schellhardt mit 1:0 gewinnen. Die nur zur zehnt angereisten Gäste kämpfen wacker und hatten kein Problem mit den ideenlosen Frohndorfern, die zwar das Spiel aber nicht den Ball beherrschten. Nachdem in Durchgang 1 Markus Mälzer nach Schellhardts Vorbereitung nur den Pfosten traf, konnten sich die Gastgeber nach dem Wechsel etwas steigern und Schellhardt köpfte eine Freistoßflanke von Manuel Matschuck ins Netz.

(11.03.07)Erste weiter oben / Zweite schwach

Erneut gelang es der ersten Mannschaft einige Spielerausfälle wegzustecken und festigte den ersten Tabellenplatz. In Leubingen sahen die Zuschauer eine Mittelmäßige Partie in der sich Frohndorfs neu formierte Abwehr erst finden musste, aber der SV dennoch ein Übergewicht in Halbzeit 1 hatte. Tore gab es jedoch zunächst keine und nach Alutreffern stand es 1:1. Gleiches Bild im zweiten Durchgang, nur dass der SV zwei Torwartfehler zur 0:2 Führung nutzen konnte. Andre Mägdefessel hatte zunächst einen guten Riecher ehe Chistian Maday aus fast 40 Metern traf. Den Anschlusstreffer egalisierte Maik Wirth sehenswert mit dem 1:3 bevor Mägdefessel das zweite mal einnetzte. Zwei weitere Pfostentreffer verhinderten ein höheren Sieg, was jedoch zu viel des guten gewesen wäre. Ingo Göbel im SV Tor vertrat Götze würdig!
Die zweite Mannschaft hatte zunächst Probleme die Mannschft im Heimspiel gegen Rastenberg voll zubekommen, als dies dann jedoch glückte, enttäuschte das Heimteam gegen nur 10 Rastenberger total und verlor nach der schlechtesten Saisonleistung mit 0:5!

(04.03.07)Erste wieder an der Spitze

"Oh wie ist das schön!" könnte es sicher aus der Frohndorfer Kabine geklungen haben.... Die Spieler des SV F/O waren schon vor dem Anpfiff extrem konzentriert und machten sich gegeseitig heiß. So wusste jeder was auf ihn zu kommt und lieferte eine kämpferische und taktische Meisterleistung ab. Wurde der SV im Hinspiel von den Gästen noch vorgeführt, ließ man diese heute trotz personeller Probleme fast nie ins Spiel kommen. Christian Maday nutze eine Unstimmigkeit in der Kindelbrücker Abwehr zur Führung und Maik Wirth entschied in der Nachspielzeit eiskalt eine Partie mit wenig Torszenen. Das Heimteam ging als verdienter Sieger einer denkwürden Partie, dank toller Defensivarbeit, vom Platz und muss nun in Leubingen nachlegen. Kleiner Wehrmutstropfen - Manuel Matschuck sah kurz vor Schluss gelb/rot, was die gute Laune jedoch nicht trüben konnte.

(25.02.07)Zufriedenheit nach letztem Test

Die erste Mannschaft ging heute erneut mit einer "Rumpfelf" ins letzte Testspiel dieses Winters. Trotz der personellen Probleme war der SV bis auf die Mitte der ersten Halbzeit spielbestimmend, doch mehr als das gut herausgespielte und von Andre Mägdefessel stark vollendete Frührungstor sprang zumindest zähltbar nicht herraus. Die Gäste profitierten von den Abstimmungsproblemen im Frohnderfer Mittelfeld in Durchgang Eins und führte so 1:2, kurz vor Schluss entstand das 1:3 nach einem Eckball. Frohndorf/Orlishausen ist nach der Doppelbelastung ohne einige Stammkräfte mit der Leistung gegen den höher klassigen Gegner jedoch zufrieden.

(24.02.07)Erste schlägt Zweite klar

Im vereinsinternem Duell mussten beide Mannschaften auf einige Spieler verzichten und obwohl die erste Vertretung die Anfangs- und die Schlussviertelstunde nur zu zehnt bestritt wurde es eine sehr klare Angelegenheit. die Anfangspahse gehörte der zweiten Mannschaft die auch früh durch Jörg Bürger in Führung ging, doch nach 10 Minuten musste der heute im Tor von SVFO 1 stehende Thoams Voigt aufpassen, dass er sich keiner Erkältung holte. Es spielte nur noch die Mannschaft von Manfred Matschuck, der am Tag zuvor mit der golden Auszeichung vom Sport Sömmerda geehrt wurde. Besonders im zweiten Durchgang wurde die Partie einseitig. Frank Schellhardt (3), Andre Mägdefessel (3), Christian Maday (2) und Maik Wirth trafen zum 9:1 entstand. Es war jedoch ein wie erwartet faires Testspiel.

(18.02.07)Heimpleite für zweite Mannschaft

Im Test zweier Kellerkinder ihrer Staffeln erwischten die Gäste aus Wundersleben (2.) den bessern Start in einer Partie die spielerisch nicht ansprach. Mitte der ersten Halbzeit konnte der Gastgeber ein Gleichgewicht schaffen und hatte nach dem Wechsel die klar besser Chancen. Doch mit zwei Treffern in der Schlussviertelstunde konnte "Wunna" die Partie für sich entscheiden.

(17.02.07)Testniederlage für erste Mannschaft

Harz 04 musste in den letzten beiden Partien derbe Niederlagen gegen den SV hinnehmen, was sich heute im Testspiel ändern sollte. Die Erfurte legten eine starke Anfangsvietelstunde hin in der sie nur das Toreschießen vergaßen. Als sich die heute schwachen Gastgeber etwas zu befreien scheinten, konnten die Gäste vor der Pause, immer wieder angetrieben von Ihren Starspieler Gruev, mit zwei Toren in front gehen. In Hälfte 2 verzeichte Frohndorf eine kleine Steigerung, die sogar zum Ausgleich reichte - wie die Gäste war man nach einen Eckball und einer Freistoß erfolgreich (Maik Wirth, Andre Mägdefessel). Die Hektik der ersten Halbzeit verflog und das Spiel fand durch den dritten Treffer von Gruez einen heute verdienten Sieger aus Erfurt. Der SV kann posotiv verzeichen, dass sich das Lazarett langsam zu verkleinern scheint.

(11.02.07)Niederlage in Großbrembach

Trotz einer klaren Niederlage, konnte sich das Testspiel der ersten Mannschaft sehen lassen. Gegen einen der Favoriten um den Aufstieg in die Kreisliga, spielte der SV mit wieder einmal wenig Spielermaterial eine halbe Stunde gut mit und wehrte sich ca. 60 Minuten gegen den doch vorallem in der Offensive überlegenen Gegner. Zwei Pfostentreffer von Mägdefessel und Maday verhinderten sogar den möglichen Ausgleich in Hälfte eins. Der verdiente Treffer fiel dann aber dennoch nach Wiederanpfiff durch Matthias Fischer, der heute zu den besten gehörte. Weil der SV jedoch weiter das Verletztungspech an den Stiefeln hat (Kellner, Voigt, Schellhardt) musste die Partie in Unterzahl beendet werden, was die Gastgeber eiskalt aus nutzten, sodass es zu einem klaren 7:1 kam.

(04.02.07)Remis im Test für erste Mannschaft

Nachdem die erste Mannschaft am letzten Wochenende geschlossen beim Trainingsauftakt 2007 zumindest anwesend war, ging es heute in das erste Testspiel bei Kölleda 2. Da dem SV Verletztungsbedingt 5 Stammspieler nicht zur Verfügung standen, sollten es gegen den spielstarken Gegner ein schwerer Gang werden. Doch auch die verbliebenen 11 Mann, die zum Teil angeschlagen waren, boten eine gute Partie. Kölleda hattte natürlich mehr Spielanteile und die ein oder andere gute Möglichkeit. Doch Frohndorf hielt dagegen und verdiente sich zeitweise sogar mit nur 10 Mann ein respektables 0:0.

(07.01.07)Hallenzwischenrunde - Endstation für erste Mannschaft

Mit dem letzten Platz, aber dennnoch einer guten Leistung gegen ausschließlich höherklassige Gegner hat sich die erste Mannschaft von den Hallentunieren in dieser Saison verabschiedet. Dabei mussten viele personelle Probleme weggesteckt werden. Neben einer überharten roten Karten gegen Thomas Niemand im zweiten Spiel, mussten Thomas Voigt und Frank Schellhardt schon früh im Turnier wegen Knöchelverletztungen aufgeben. Desweiteren ging Manuel Matschuck mit Innenband Verletztung in die Spiele. So gab es gegen Sprötau und Kannawurf 3:1 (Schellhardt) und 3:0 Niederlagen, während man sich gegen Rudersdorf den einzigen Turnierpunkt dann endlich verdiente. Matschuck glich kurz vor Schluss mit dem 1:1 aus. Bleibt nur zu hoffen, dass alle Verletzten bis Rückrundenstart fit sind.