Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


Sommervorbereitung 1. Mannschaft:

Do. 13.7. Trainingsauftakt
Do. 20.7. Training
So. 23.7. Testspiel Sprötau
Do. 27.7. Training
So. 30.7. Testspiel Vogelsberg
Do. 3.8. Training
So. 6.8. Testspiel Sprötau
Do. 10.8. Training
So. 13.8. Training
Do. 17.8. Training
Fr. 18.8. Testspiel Vogelsberg
Do. 24.8. Training
So. 27.8. Saisonstart

(Training jeweils für alle Männerteams)


Trainingszeiten - Fußball:

TagMannschaft
Di.17:00 Uhr Training D1-Junioren
 17:00 Uhr Training D2-Junioren
Mi.16:30 Uhr Training G-Junioren
 17:30 Uhr Training Frauen
Do.17:00 Uhr Training D1-Junioren
 17:00 Uhr Training D2-Junioren
 18:30 Uhr Training Männer

weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)
05.05.17: Christoph Schreiber (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)
28.02.17: Henri Köhler (D-Jun. Fußball)


2006

(27.12.06)Hallenaus für Zweite
Mit nur zwei Punkten und einer eher schwachen Leistung verabschiedete sich die zweite Mannschaft als Letzter ihrer 6er Gruppen schon bei den Hallenkreismeisterschaftsvorrunden. Insgesamt war das Niveau der gesamten Gruppe schächer als erwartet, doch auch daraus konnte die Mannschaft von Rene Kollmann und Christian Schwandt keinen Nutzen ziehen.

(17.12.06)Erste in nächster Hallenrunde / Mädchen in der Halle gescheitert
Nachdem sich die 1. Mannschaft bereits am Freitag beim Clausbergcup in Sprötau mit einem 4. Platz nicht gut präsentiert hatte, war heute bei den Hallenmeisterschaftsvorrunden eine, trotz vieler personeller Probleme, deutliche Leistungssteigerung zu verzeichnen. Da Favorit Kölleda 2. klar mit 4:1 besiegt wurde, konnte der Einzug in die Zwischenrunde sichergestellt werden; auch alle anderen Partien wurden gewonnen (1:0, 4:1, 3:0, 3:1). Für Frohndorf traf Andre Mägdefessel (5) am häufigsten.
Unsere Mädchen konnte indes leider nicht die Erwartungen erfüllen und wurden in ihrer 4er-Gruppe nur Dritter. Auch das kurzfristig in die Gruppe gerutsche Union Erfurt, gegen das Frohndorf ja auch auf dem Rasen ran musste und muss, landete vor dem SV.

(09.12.06)Heimpleite im letzten Spiel des Jahres für Mädchen
Schon vor der heutigen Vereinsweihnachtsfeier verteilten unsere Mädchen bei der 5. Pflichspielniederlage in Folge gegen Erfurt unfreiwillig Geschenke, die vom Gegner angenommen wurden. Die Erfurterinnen waren von Beginn an spielbestimmend, setzten sich in der Frohndorfer Hälfte fest und erspielten sich gegen ein erneut sehr ersatzgeschwächstes SV-Team eine 0:3 Pausenführung. Obowhl dann Frohndorfs beste Torschützin Sandra Kellner erneut verletzungsbedingt vom Platz musste, spiele der SV in Hälfte 2 besser mit, kassiere jedoch abermals 3 Treffer zum leider verdienten 0:6 Endstand.

(03.12.06)Niederlagen für Zweite & Mädchen am ersten Advent

In Mannstedt hatte der SV das Geschehen nach wenigen Minuten völlig im Griff und hätte die Partie zur Pause schon entscheiden haben müssen, doch mehr als das 0:1 durch Manuel Matschuck sprang auch wegen einer mangelhaften Schiedsrichterleistung nicht heraus. Nachdem Wechsel wurde die Partie ausgeglichener und nach dem Ausgleich kamen die Gastgeber kurz vor Schluss sogar noch zum Siegtreffer. Eine unnötige Pleite für die zweite Vertretung des SV.
Gegen Bad Langensalza gab es für die Mädchen bzw. Frauen die befürchtete Auswärtsniederlage. Jedoch stämmte sich Frohndorf mit vielen personellen Problemen gegen die Niederlage. Da Torhüterin Juliane Fricke stark hielt und angeschlagene Spielerinnen wie Sandra Kellner auf die Zähne bisschen, hieß es am Ende "nur" 2:0.

(12.11.06)Zweite Mannschaft geht leer aus

Der erhoffte Heimsieg gegen Tabellen Nachbarn Beichlingen blieb für die zweite Mannschaft heute aus. In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie gewannen die Gäste letztlich auf Grund des größeren Siegeswillen nicht unverdient. Manuel Matschuck per Kopf nach Vorarbeit von Matthias Hoffmann und Benjamin Kuhn per Freistoß hatte für Frohdorf zweimal ausgeglichen, bevor in der Schlussminute das 2:3 fiel.

(05.11.06)Erste so gut wie Herbstmeister / Mädchen unterliegen Auswärts / E-Jugend erfolgreich

So wird man Meister ! - Könnte man aus Frohndorfer Sicht meinen. Der starke Rückenwind den der SV in Halbzeit 1 hatte, konnte dem Heimteam keinen echten Vorteil verschaffen, sodass sich eine ausgeglichene und spannende Partie entwickelte, dazu kam mit der Verletztung von Christian Maday eine schwerwiegende Hiobsbotschaft. Nachdem Wechsel dominierte Frohndorf dieses Topspiel, was auf Grund der nun natürlich umgekehrten Wetterverhältnisse etwas überraschend kam. Doch trotz Feldmäßiger Überlegenheit konnte man das Tunzenhäusener Gehäuse nicht ernsthaft in Gefahr bringen, da der entscheidende Pass nicht kam. In den Schluss Minuten dann die Erlösung - ein Sonntagsschuss von Thomas Niemand belohnte eine wiedemal starke Mannschaftsleistung mit dem verdientem Sieg. Die Defensive um Torwart Christian Götze stand sehr sicher und ist nun mehr als 6 Spiele ohne Gegentreffer aus dem Spiel heraus. Konkurrent Kindelbrück muss im Nachholspiel gegen Ottenhausen mit 10 Toren Unterschied gewinnen um dem SV die Herbstmeister-schaft noch streitig zu machen.
Eine klare Niederlage in Grüningen gab es für unsere Mädchen. Zwar konnte Susann Wehr den SV F/O in Führung bringen, aber die Gastgeber waren letztlich doch bissiger. Nach der Verletztung von Sandra Kellner in Halbzeit eins und der Gelb/Roten Karten gegen Annekatrin Raube nach ca. einer Stunde brach Frohndorf/Orlishausen zusammen und verlor letztlich deutlich mit 5:1. Juliane Fricke im SV-Tor hatte keinen guten Tag.
Die E-Jugend konnte mit einem Auswärtssieg in Leubingen das Kalender Jahr 2006 beenden. Nico Bosse (5) und Danilo Kirchner erzielten die Tore zum 3:6 Sieg.

(29.10.06)Schwerer Sieg für erste Mannschaft / Mädchen mit viel Mühe

In der ersten Halbzeit kontrollierte der SV die Heimmannschaft komplett, war aber nicht in der Lage die sich bietenden Chancen zu nutzen, da Frömmstedt sich auch auf einen starken Schlussmann verlassen konnte. In Hälfe zwei kamen mit Christian Maday und Matthias Fischer frische Kräfte aufs Feld, was sich bezahlt machen sollte. Letzterer legte für Andre Mägdefessel auf, der das 0:1 erzielen konnte. Frohndorf war nun um Ruhe bemüht, doch ein sehr fragwüdiger Elfmeter brachte den Gastgeber wieder ins Spiel. Nun verlor Schiri Elliger wie so oft völlig die Kontrolle über das Spiel. Davon unbeirrt, erzielte Maday jedoch das nicht mehr für möglich gehaltene 1:2 für den SV. Zwei Minuten vor dem Ende "krönte" Elliger dann sein Leistung in dem er Manuel Matschuck für ein Foul mit Geld/Rot vom Platz stellte, dass ein ganz anderer Spieler begangen hatte. Am wichtigen und verdienten Erfolg änderte das jedoch auch nichts mehr. Auch ohne Libero Thomas Voigt stand die Abwehr gut. Frömmstedts Toptorjäger Thomas Bergmann wird wohl auch nach dieser Partie wieder von Steve Knörig träumen.
Die Mädchen entgingen unterdessen im Heimspiel gegen Oldisleben nur knapp einer Blamage. Trotz zahlreicher Möglichkeiten blieb das Gehäuse der Gäste lange leer. Mit etwas Pech hätte der SV sogar in Rückstand geraten können. Erst in der Schlusssminute erlöste Sandra Kellner ihr Team mit dem Tor des Tages.

(22.10.06)Arbeitsieg für erste Mannschaft

Obwohl Frohndorf das Spiel über weite Strecken im Griff hatte, waren zwei Alutreffer von Thomas Niemand und Christian Maday die noch besten Möglichkeiten in Hälfte eins. In der Pause machte sich das Team von Manfred Matschuck nochmal heiß und das trug gleich Früchte: Kurz nach Wiederanpfiff flankte der gerade eingewechselte Torsten Arndt auf Christian Maday und dieser brachte die Gäste (mal wieder) per Kopf zur Führung. Nachdem Frank Schellhardt einige gute Chancen ausließ, markierte er dann jedoch nach Zuspiel von Maday das beruhigende 0:2. Ab dann lief es spielerisch beim SV wesentlich besser in der Offensive. In der Schlussphase warfen die Hausherren nochmal alles nach vorn, aber Christian Götze vereitelte die wenigen Möglichkeiten der Schwerstedter souverän. Letztlich ein hochverdienter Auswärtssieg, durch eine geschlossene Mannschaftsleistung.

(15.10.06)Zweiter Sieg für zweite Mannschaft / Mädchen unterliegen Landesligisten

Die zweite Mannschaft konnte zuhause gegen Ostramondra endlich den zweiten Saisonsieg feiern und so die rote Laterne wieder abgeben. Nach einer ausgeglichen ersten Halbzeit in der Sascha Männich die beste Chance für Frohndorf vergab. Konnte der SV schnell nach Wiederanpfiff durch den eingewechselten Manuel Matschuck das 1:0 verbuchen. Danach wurde ein Handspiel von Stefan Kuhn mit dem Ausgleich durch Handelfmeter bestraft. Das Spiel des SV wurde nun hecktischer, aber Christian Maday und Jörg Bürger konnten in der Schlussphase den nicht unverdienten 3:1 Sieg perfekt machen.
Die Mädchen waren leider nicht in der Lage das arrogante Auftreten des höher klassigen Pokalgegners aus Weimar zu bestrafen. Nach dem Gäste stark begannen kam Frohndorf/Orlishausen besser ins Spiel. Doch der wieder sehr auffälligen Sandra Kellner fehlt im Moment wohl einfach das Glück im Abschluss. Zusammen mit Torhüterin Juliane Fricke gehörte sie jedoch zu den besten Ihrer Mannschaft. So kamen die Städterinnen glücklich durch einen direkt verwandelten Eckstoß zur Führung. Das 0:2 wenig später war dann der Endstand. Frohndorf kann mit dieser Leistung jedoch zufrieden sein.

(08.10.06)Keine Mühe für Erste / Zweite schlägt sich gut / E nur mit einem Punkt

Gegen die nur zu neunt angereisten Gäste war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wie lange die Partie dauern würde. Dem fairen Sportsgeist der Ottenhäusener war es jedoch zu verdanken, dass die Zuschauer immerhin 65 Minuten Fußball sahen. Beim Stand von 15:0 brach der Unparteiische dann auf Wunsch der auch sehr fairer Gäste ab. Chistian Maday hatte mit einem seiner zwei Treffer den Torreigen eröffnet. Matthias Fischer machte 3 seiner 5 Treffer mit dem Kopf und unterstrich damit wieder wie kopfballstark der SV in der Offensive ist. weiter trafen Andre Mägdefessel (5), Manuel Matschuck (2) und Maik Wirth (1).
Die zweite Mannschaft hatte den Tabellenführer Olbersleben unterdessen am Rande einer Niederlage. Schon früh führte man durch Stefan Göbel und Benjamin Kuhn mit 0:2, kurz vor dem Pausenpfiff war sogar das dritte Tor möglich. Nach 60 Minuten war jedoch die Kraft wieder einmal alle und man war dem Druck des Gastgebers nicht mehr gewachsen, sodass es am Ende 4:2 hieß - Schade.
Die E-Jugend musste sich auf Grund einen Strafstoßgegentreffers mit nur einem Punkt beim 1:1 in Vogelsberg zufrieden geben.

(07.10.06)Erste Pleite für Mädchen

Der Gast aus Erfurt war für Frohndorf der erste ernst zunehmende Gegner in dieser Spielzeit. Was auch zu sehen war. Aus Personalgründen war der SV in der Defensive anders aufgestellt, was schnell mit zwei Treffern bestraft wurde. Nach einer Umstellung kam der SV F/O besser ins Spiel doch zwei individuele Fehler sorgten für den schon fast aussichtslosen 0:4 Pausenstand. Nach der Pause zeigte das Heimteam wieder seine kämpferische Stärke und war Union überlegen. Beste Chancen blieben jedoch ungenutzt, sodass es beim 0:4 blieb. Selbst die agilen Sandra Kellner und Ines Freiwald konnten heute trotz Möglichkeiten nicht treffen.

(03.10.06)Erste nun an der Spitze

Lange tat sich die Mannschaft in Wundersleben schwer, bis Thomas Niemand nach Vorarbeit von Andre Mägdefessel das erlösende 0:1 erzielte. Eine halbe Stunde hatte es gedauert, wodurch die Hecktik im SV-Spiel immer größer wurde. Nach 10 Minuten im zweiten Durchgang war es Mägdefessel der eine Ecke von Manuel Matschuck zum 0:2 einköpfte. Wenig später machte Matschuck das mit zwei Freistoßtoren alles klar. Es entwickelte sich nun ein Spiel auf ein Tor. Zweimal Mägdefessel, Matthias Kellner und Christian Maday durften noch jubeln. Das 0:8 letztlich nicht unverdient, aber aus Sicht der fairen Verlieren aus Wunderleben sicher 2 Treffer zu hoch ausgefallen.

(01.10.06)Niederlagen für zweite und E-Jugend

Die zweite Mannschaft hatte Großmonra im Heimspiel zeitweise klar im Griff und hätte drei Punkte einfahren müssen. Wegen eines groben Abwehrfehlers und mangelder Chancenverwertung ging der Gast 1:2 als Sieger vom Platz. Thomas Niemand hatte den zwischenzeitlichen Ausgleich geköpft.
Sömmerda war für unsere E-Jugend eine Nummer zu groß. Letztlich ging die Partie 0:8 verloren, wobei Frohndorf/Orlishausen in der zweiten Hälfte wegen einer Verletztung in Unterzahl war.

(30.09.06)Mädchen in nächster Pokalrunde

In den ersten Minuten verdienten sich die Gäste aus Jena den Respekt den ihm das Heimteam entgegen brachte und kam durch schnelles Angriffsspiel zum frühen 0:1. Nach 10 Minuten hatte Sandra Kellner die erste von sich selbst erarbeitete Torchance, durch die die Partie zu kippen schien. Frohndorf/Orlishausen spielte plötzlich gut mit und kam durch Ines Freiwald zum Ausgleich. Nur kurze Augenblicke später verwandelte Annekatrin Raube einen Freistoß zur Führung ehe Sandra Kellner noch vor der Pause das wichtige 3:1 markierte. Später im zweiten Abschnitt konnte Freiwald den verdienten 4:1 Endstand herstellen, die Gäste fielen nur noch durch Unsportlichkeiten auf und waren scheinbar vom Ergebnis und den vor allem in Zweikampft und Schnelligkeit überlegen SV-Angreiferinnen überrascht.

(24.09.06)Klarer Sieg für erste / Zweite verliert nach Führung / Mädchen mühsam / E verliert

Frohndorf konnte gegen den Tabellenletzten schnell durch Andre Mägdefessel in Führung gehen, Manuel Matschuck hatte geflankt. Nach etwas Leerlauf konnte Frank Schellhardt jeweils per Kopf mit seinen ersten beiden Toren den 3:0 Halbzeitstand herstellen. Torsten Arndt und Mägdefessel hießen die Vorarbeiter. Nach dem Wechsel brauchte der SV F/O eine Weile um wieder richtig in Tritt zu kommen. Dann machte Mägdefessel mit seinem Hattrick jedoch alles recht deutlich. Den Schlusspunkt zum 7:0 setzte dann Matthias Fischer, der unteranderem vorher nur Aluminuim traf, wie zweimal zuvor Matschuck. Am Ende ein verdientes Ergebnis welches noch höher hätte ausfallen können. Torwart Christian Götze sah den Ball nur selten aus der Nähe.
Die zweite Mannschaft spielte beim Tabellenführer Kölleda eine starke erste Halbzeit und führte sogar durch Jörg Bürger mit 0:1. Nach denm Wechsel jedoch kam der Einbruch und die Partie endete 6:1.
Unsere schöneres Geschlecht erwischte mit Wipperdorf mal wieder einen Gegner der nicht vollzählig antrat, lieferte jedoch die vielleicht schlechteste Leistung überhaupt ab. Dem bekannten Torinstink von Sandra Kellner und Ines Freiwald sowie einem Treffer von Patricia Dreer war es zu verdanken, dass beim 1:3 Auswärtssieg zumindest die drei Punkte eingefahren wurden. Aber einsichtig wussten alle - das war schlecht, aber sicher nur ein Ausrutscher.
In Sprötau lieferte die E-Jugend ein torreichers Spiel ab und musste sich am Ende mit 7:5 geschlagen geben.

(17.09.06)Erste mit mühevollem 3er / Zweite klar unterlegen / E siegt zuhause

In Kannawurf begann die erste Mannschaft ohne Linie. Nach dem Schema geriet man dann in Rückstand als Folge einer Unstimmigkeit zwischen Thomas Niemand und Keeper Christian Götze. Eine Freistoßflanke von Manuel Matschuck konnte Maik Wirth dann jedoch zum Ausgleich nutzen. Nur wenige Sekunden später setzte sich Andre Mägdefessel nach einem langen Einwurf von Niemand im Strafraum durch - 1:2. Eine Weile nach Wiederanpfiff sah Götze beim Ausgleich erneut nicht gut aus. An der spielerisch mäßigen Leistung beider Teams änderte sich über 90 Minuten nichts. Dann kam jedoch die Zeit von Joker Torsten Arndt der mit seinem Doppelpack den 2:4 Sieg für den SV perfekt machte. Erst Matschuck und dann Mägdefessel hießen die Vorbereiter. Am Ende gewann das Team mit mehr Potential verdient.
Gegen Vogelsberg war sicher einiges drin, doch die 2. Mannschaft bot vor heimischer Kulisse eine schwache Leistung und kam mit 0:6 unter die Räder.
Die E Jugend hingegen konnte ihr ersten Heimspiel gegen Buttstädt/Großbrembach klar mit 8:0 gewinnen. Matchwinner war dabei Nicolas Bosse, der 7 mal traf!

(16.09.06)Mädchen lassen Kindelbrück keine Chance

Nach dem man sich am Anfang etwas schwer gegen die nur zu neunt angereisten Kindelbrückerinnen tat, konnte Kathirn Becker mit ihrem ersten Tor für Frohndorf den Bann brechen. Nur kurz darauf trafen Susann Wehr und Monika Loerinz zur beruhigenden 3:0 Führung. Nach etwas Lehrlauf erzielte Sandra Kellner ihr längst überfälliges drittes Saisontor. Kurz nach der Halbzeit täuschten die Gäste einige Verletzungen vor, sodass der Unparteiische das Spiel beim Stand von 4:0 abbrach. Letztlich eine etwas unsportliche aber nachvollziehbare Aktion der Unterlegenen - Frohndorf festigt dennoch den ersten Tabellenplatz.

(10.09.06)Zwei Siege und Zwei Pleiten zum Sonntag

Für die erste Mannschaft zählte heute im Heimspiel gegen Leubingen 2. schon alles oder nichts im Kampf um den Titel. Die Gäste begannen etwas besser, bis Frohndorf nach 10 Minuten das Heft in die Hand nahm. Genau da schlug Leubingen jedoch mit dem 0:1 zu. Steve Knörig kam bei einer Flanke zu spät. Nicht viel später setzte sich Manuel Matschuck nach einer Freistoßflanke von Matthias Hoffmann im Strafraum durch und erzielte das 1:1. Bis tief in die zweite Hälfte hinein gab es auf beiden Seiten kaum Torchancen, wobei der SV das Geschehen beherrschte. Dann scheiterte Christian Maday am Leubinger Keeper, doch Markus Mälzer köpfte im Nachsetzen ein. Am Ende hätte es noch deutlicher werden können, aber Jochen Göbel und Chriatian Maday vergaben ihre guten Chancen, sodass es beim aber verdienten 2:1 blieb.
Die zweite Mannschaft war beim Gastspiel in Rastenberg Außenseiter, verkaufte sich bei der 0:3 Niederlage jedoch ganz ordentlich. Kleiner Währmutstropfen - die fragliche Gelb/Rote Karte gegen Sascha Männich.
Gegen nur 10 Merxlebernerinnen taten sich unsere Girls zunächst schwer, doch dann vielen die Tore wie erwartet. Ines Freiwald traf 3fach, neben Sandra Keller die wieder viele Möglichkeiten uneigennützig vorbereitete waren auch Monika Loeninz und Christin Hofmann doppelt erfolgreich. Mit dem Tor von Susann Wehr war das 1:10 perfekt.
Einen schlechten Saisonstart erwischte unsere E-Jugend beim 7:1 in Großrudestedt.

(03.09.06)Verkraftbare Pokalniederlage für erste Mannschaft

Rastenberg 1. war wie erwartet von Beginn an feldüberlegen und spielerisch besser. Da Frohndorf jedoch kämpferisch dagegen hielt und der Schiedsrichter dem Gastgeber das Spiel schwerer machte als der Gegner, stand es zur Pause verdient "nur" 0:1 für den Kreisligisten. Ähnlich lief die zweite Hälfte, da die Konzentration dann jedoch fehlte, gab es ein am Ende aber ein noch hinnehmbares 0:4.

(02.09.06)Pokalaus für zweite Mannschaft

Zu Beginn konnte Frohndorf noch gut mithalten, war jedoch nicht in der Lage in der Offensive Akzente zu setzen. So fiel folglich das 0:1 nach ca. 20 Minuten. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste so sicherer und gewannen am Ende auch in der Höhe nicht unverdient 0:5. SV-Torwart Steffen Hoffmann erwischte einen seiner weniger guten Tage.

(27.08.06)Freud und Leid bei Saisonstart

Die erste Mannschaft musste gleich im ersten Spiel bei Favorit Kindelbrück eine Ernüchterung hinnehmen. Die Gastgeber waren von Beginn an einen Tick besser und deckten die heute eklatanten Schwächen in der SV-Abwehr gnadenlos auf. In der 44. Minute konnte Andre Mägdefessel ein Zuspiel von Matthias Fischer zum 2:1 Anschluss verwerten, letzterer vergab kurz zuvor eine gute Möglichkeit. Doch noch vor dem Wechesel kamen die Hausherren zum 3:1. Die zweite Hälfte lief zunächst ausgeglichen, ohne besondere Vorkommnisse, doch dann machen die Gastgeber mit 2 weiteren Treffern alles klar. Die beste Möglichkeit für Frohndorf hatte noch Torsten Arndt der frei vorm Keeper stehend scheiterte. Am Ende eine verdiente Niederlage, die nicht so hoch hätte ausfallen müssen. Somit geht es in zwei Wochen für Frohndorf schon um alles.
Die zweite Mannschaft konnte hingegen zuhause den erhofften Sieg gegen Schlossvippach 2. einfahren. Schon zur Pause führte man hochverdient und eigentlich noch zu niedrig 3:0 (Sascha Männich, Ingo Göbel, Jens Rettschlag). Im zweiten Durchgang wurde die Gäste etwas besser, kamen aber nur noch zum 3:1.

(10.08.06)Pokalauslosung Männer...

Die Glücksfee hat es auch in diesem Jahr im Pokal nicht gut mit unseren Männerteams gemeint. So empfängt die erste Mannschaft am ersten Septemberwochenende das zwei Klassen höhere Union Rastenberg 1.. Die zweite Mannschaft kann sich gegen Tunzenhausen 2. immerhin etwas bessere Chancen ausrechnen.

(29.07.06)Erste Mannschaft holt sich Fairplaypreis

Mit nur 100 registrierten Strafpunkten sicherte sich die erste Mannschaft in der vergangen Saison den Fairplaypreis und die damit verbundene Prämie. Die Konkurrenz aus Ostramondra wurde damit auf die Plätze verwiesen. Wäre nicht das abgesagte Spiel gegen Riethnordhausen 2. gewesen, hätte der zweiten Mannschaft dieses Kunststück auch glücken können.

(20.07.06) Neue Spielpläne Online !!!

Die neuen Spielpläne sind ab jetzt hier auf der Website verfügbar. Demzufolge wird die erste Mannschaft in der neu gegründeten 2. Kreisklasse Staffel Nord spielen. Dort kommt es gleich zum Auftakt in Kindelbrück zu einem Topspiel am 27. August, bevor die erste Pokalrunde läuft. Neben den beiden Teams werden wohl auch Schwerstedt und Tunzenhausen 2. mit um den Staffelsieg spielen. Die zweite Mannschaft muss am ersten Spieltag gegen Schlossvippach 2. ran und hat somit eine machbare Aufgabe, bekommt es jedoch unter anderem auch mit Kölleda 2. und Olbersleben zu tun. Unsere Frauen/Mädchenmannschaft versucht gegen 8 Kontrahenten ihren Titel zu verteidigen. "Neue Gesichter" sind dabei Union Erfurt und Wipperdorf. Die E-Jugend hat wie die Männer Mannschaften diesmal weniger Spiele als noch im Vorjahr und versucht so den bestmöglichen der 8 zuvergebenen Ränge zu erreichen.

(07.-09.07.06)Mädchentrainingslager in Frohndorf

Das alljährige Trainingslager unserer Frauenmannschaft wurde in diesem Jahr nicht in Beichlingen, sondern im heimischen Frohndorf ausgetragen. Neben Musik, Essen und Trinken fand am Samstag auch ein Fußballturnier statt. Dabei nahm die Mädchenmannschaft selbst als solche nicht teil. Vielmehr mussten bei jedem teilnehmendem Team stets mindestens 2 vom "schwächeren Geschlecht" mit auf dem Rasen stehen. Am Ende setzte sich verdient die Männermannschaft des SV Frohndorf/Orlishausen vor der B-Jugend von Sömmerda/Kölleda als Turniersieger durch und sicherte sich somit eine Unkunde und eine "große Kiste Bier". Auf den weiteren Plätzen landeten Eckstedt/Kanu, Leubingen 2. und FreizeitKölleda. Abgesehen von kleineren und größeren Aussetzern der Leubinger und der jungen B-Jugendspielern, war es auch ein sehr faires Kräftemessen.

Saisonvorbereitung:

27.08.06 Mädchenmannschaft gg. Sundhausen (H): 2:3 (S. Kellner, M. Loerinz)
20.08.06 1. Männermannschaft gg. Vogelsberg (H): 10:1 (2x Fischer, Mägdefessel, M. Mälzer, Wirth, 1x Kellner, Matschuck)
20.08.06 Mädchenmannschaft gg. Neustadt/O.(H): 7:0 (3x S. Keller, 1x I. Freiwald, S. Wehr, A. Raube, Chr. Hofmann)
11.08.06 1. Männermannschaft gg. Weißensee 2. (A): 1:8 (Eigentor)
06.08.06 2. Männermannschaft gg. KanuClub Sömmerda (H): 3:2 (M. Fischer, A. Mägdefessel, M. Kellner)
22.07.06 1. Männermannschaft gg. Harz 04 Erfurt (H): 9:1 (3x Schellhardt, Mägdefessel, 1x Maday, Matschuck, Kellner)
15.07.06 Frauenmannschaft gg. Merxleben (A): 5:1 (3x S. Güldner, 1x I. Freiwald, S. Wehr)
15.07.06 1. Männermannschaft Turnier in Clingen: 4. von 5 (1:0, 0:1, 2:2, 0:1 / 4P., 3:4 T. / Matschuck, Mägdefessel, Niemand)
12.07.06 1. Männermannschaft gg. Mittelhausen 1. (A): 1:5 (1x M. Matschuck)
23.06.06 Männermannschaft: Turnier in Wunderleben: 5. von 5 (0:0, 0:2, 1:2, 0:2 / 1P., 1:6 T. / 1x M. Matschuck)

(22.06.06)Saisonabschlussfazits

Die erste Mannschaft sicherte sich am Ende der Saison einen leistungsgerechten 4. Platz, wobei vor allem die Hinserie Kopfzerbrechen bereitete. Während gegen in der Tabelle hinter sich gelassene Teams, mit wenigen Ausnahmen, meist 3-fach gepunktet wurde, gab es gegen das Spitzentrio in 6 Spielen sechs von insgesamt 7 Saisonniederlagen. Nicht zuletzt deshalb wurde das Saisonziel "Aufstieg" am Ende klar verfehlt.
Probleme gab es hinten wie vorn. So konnte sich die Defensive an guten Tagen Bestnoten verdienen, während an anderen Tagen die Gegner zum Treffen förmlich eingeladen wurden (10x zu Null, trotzdem 54 Gegentreffer).
In der Offensive konnte sich auch in diesem Jahr kein echter Torjäger aus den Reihen der Stammspieler erheben, was in einigen Spielen zum Verhängnis wurde. Die "Bestmarke" erreichte wieder einmal Aushilfs-Stürmer Jochen Göbel mit 9 Treffern in nur 3 Spielen (insgesamt 67 Tore, u.a. 19x M. Matschuck, 11 M. Wirth).
Jedoch gab die Disziplin Anlass zur Freude. Kein Platzverweis und "nur" 22 gelbe Karten in 27 ausgetragenen Spielen sind Ligaspitze. Matthias Kellner (5) und Thomas Niemand (4) waren dabei noch die "unfairsten".
Insgesamt wurden 27 Spieler eingesetzt. Alle Partien bestritten nur Maik Wirth und Manuel Matschuck, letzterer jeweils von der 1. bis 90. Minute.

Die zweite Mannschaft belegte am Ende den 13. von 16 Plätzen und hatte oft mit Spielermangel zu kämpfen, sodass oft eine Notelf auf dem Rasen stand. Eine Partie musste sogar ganz abgesagt werden.
Einzelne doch sehr hohe Niederlagen waren für ein dreistelliges Gegentorekonto (112) verantwortlich.
Vorn fehlte mit nur 34 Toren oft die Durchschlagskraft (u.a. 7x M. Mälzer, 6x J. Bürger).
Auch die Mannschaft von Rene Kollmann kam ohne Platzverweis aus.

Eine beispiellose Saison lieferte die Frauen- bzw. Mädchenmannschaft ab. Nach dem zweiten Platz im letzten Jahr konnte nach Abschluss dieser Saison der Titel "Meisters der Landesklasse West" gefeiert werden. Nach den ersten Niederlagen in der Rückrunde kam dabei wieder der Mannschaftsgeist zur Geltung.
Auf die Hinterleute samt Torhüterin Claudia Schelke war auch in diesem Jahr wieder Verlass (nur 16 Gegentreffer).
Nach dem es zunächst die bekannten Probleme bei der Chancenauswertung gab, konnte man sich durch klare Ergebnisse in den letzten Partien mit am Ende 51 Treffern zum zweittorgefährlichsten Team der Liga schießen (u.a. 12x I. Freiwald, 11x S. Kellner).

Die E-Jugend konnte mit dem ersten Spieljahr recht zufrieden sein.
Die Mannschaft von Silke und Kai Klinkert war mit 184 Gegentoren zwar eine der Schießbuden der Liga, konnte am Ende aber genug Punkte sammeln um noch 2 Teams hinter sich zu lassen.

(18.06.06)3 Punkte für erste Mannschaft / Zweite und E verlieren klar

Frohndorf war dem Gast aus Leubingen klar überlegen lag zur Pause jedoch trotzdem mit 0:2 hinten, da den Gästen zwei Torschüsse gegen die unachtsame SV-Defensive reichten und Jochen Göbel im Sturm einige gute Möglichkeiten vergab. Im zweiten Durchgang lief es dann besser. So brachte Göbel mit 2 Freistößen den Ausgleich für die Hausherren ehe er eine schöne Kombination von Manuel Matschuck über Torsten Arndt per Flugkopfball zum 3:2 abschloss. Den überraschenden Ausgleich danach, konnte Torsten Arndt mit dem 4:3 egalisieren. In der Nachspielzeit hätten Matschuck, Arndt und Christian Maday das Ergebnis noch klarer gestalten müssen, doch es blieb beim hochverdienten 4:3-Sieg. Matthias Hoffmann wurde vor dem Spiel verabschiedet und wird nur noch bei den alten Herren auf Grund langwieriger Knieprobleme auftreten.
Zum Saisonabschluss musste Steffen Hoffmann, Torwart der zweiten Mannschaft, nocheinmal oft hinter sich greifen. In Elxleben gab es eine unnötig hohe 1:10 Niederlage.
Auch die E-Jugend musste sich im letzten Saisonspiel geschlagen geben. Gegner Buttstädt siegte klar mit 2:8.

(11.06.06)Sieg nach Rückstand für erste / Heimniederlage für Zweite

Auf dem sehr kleinem Platz in Großmonra gab es eine nicht sehr ansehnliche erste Hälfte in der Frohndorf enttäuschte und die Gastgeber den Heimvorteil nutzten. Als es bereits 2:0 stand wurde ein Freistoß von Manuel Matschuck durch einen Monraer ins eigene Tor verlängert und die Partie ging etwas offener in die Pause. Nachdem Wechsel war der SV wie ausgewechselt und war besser auf das Spielfeld eingestellt. Ein sehenswerter Sonntagsschuss von Thomas Niemand ging zum verdientem Ausgleich in Netz. Wenig später machte sich positiv bemerkbar, dass Jochen Göbel seine Schuhe noch einmal für die Gäste schnürte. Nach einem Foul an Matschuck verwandelte er einen Lehrbuch-Freistoß zum 2:3. Kurz darauf köpfte er eine Matschuck-Ecke zum 2:4 ein. Auch als Maik Wirth danach verletzt vom Platz musste und Frohndorf/Orlishausen nur noch zu zehnt war, traf Göbel weiter zunächst zum 2:5 bevor er einen langen Einwurf von Thomas Niemand zu seinem 4. Treffer verwandelte. Die Hausherren kamen in der Schlussminute noch zum 3:6 Endstand.
Die zweite Mannschaft kam gegen Wernigshausen durch einen Doppelschlag von Andre Mägdefessel und Christoph Stöpel zwar zur zwischenzeitlichen Führung, musste sich am Ende aber dennnoch beim Heimspiel mit 2:4 geschlagen geben.

(05.06.06)Sicherer Heimsieg für Erste / Zweite geht Auswärts unter

Die überalterte Kindelbrücker Mannschaft hatte auch gegen eine ersatzgeschwächte Frohndorfer Elf keine Chance, doch es dauerte ca. 15 Minuten bis Maik Wirth mit einen Doppelpack den SV in Führung brachte. Zunächst verwandelte er ein Zuspiel von Markus Mälzer und nur wenig später konnte er eine Flanke von Torsten Arndt zum 2:0 einköpfen. Kurz darauf erzielte Manuel Matschuck das 3:0 in einer ersten Halbzeit in der noch weitere hochkarätige Möglichkeiten ausgelassen wurden. Das gleiche Bild auch nach dem Wechsel. Beim SV Frohndorf/Orlishausen durfte fast jeder mal vorm Tor ran aber oft blieb der Jubel aus. Erst Tobias Mälzer erzielte nach schöner Flanke seines Bruder Markus das 4:0. Später flankte Tobias genau auf Matschuck der mit dem Kopf den 5:0 Endstand herstellte. Die desolate Chancenverwertung verhinderte heute einen Sieg weit im zweistelligen Bereich.
Die Zweite Mannschaft musste gegen die junge und spielstarke Mannschaft aus Großrudestedt mit 13:1 die höchste Saisonniederlage hinnehmen. Jörg Bürger erzielte nach Pass von Volkmar Güldner den Ehrentreffer.

(03.06.06)Männerteams mit enttäuschenden Resultaten / Pokalübergabe an Mädchenmannschaft

Beim Tabellenletzten war die erste Mannschaft von Anfang an Feldüberlegen, zunächst aber nicht zwingend genug. Sich bietende Möglichkeiten vergaben Maik Wirth, Manuel Matschuck, Jens Rettschlag und Markus Mälzer. Dies bestraften die Gastgeber die nur mit Kampf überzeugen konnten mit dem 1:0 nach einem langen Ball. Vor dem Pausentee konnte Christian Maday eine Matschuck-Ecke aus 15 Metern zum Ausgleich einköpfen. In Hälfte zwei hatte der SV einen guten Start jedoch wieder ohne die nötige Genauigkeit: Markus Mälzer schrammt frei vorm Tor am Ball vorbei, Matschuck traf zum zweiten mal nur Alu und Maik Wirth vergibt die größte Chance - 2 Meter vorm leeren Gehäuse trifft er nur die Werbetafel. Dann durfte man trotzdem jubeln als Markus Mälzer die Gäste endlich in Führung brachte. Danach spielte der SV jedoch zu offensiv und ein unnötiger Ausflug von Christian Götze aus seinem Gehäuse führte zum Ausgleich. Obwohl die Nerven nun blank lagen gelang Mälzer mit seinem ersten Doppelpack die erneute Führung kurz vor Schluss. Eine erneute Unachtsamkeit in der Defensive wurde aber tatsächlich noch mit dem 3:3 bestraft und somit war die Blamage perfekt.
Auch die zweite Mannschaft hatte als Gegner den aktuellen Tabellenletzten vor der Brust. Dabei hatte man im ersten Durchgang leichte Vorteile, die besten Möglichkeiten vergaben Stefan Kuhn und Jörg Bürger. Hälfte zwei gehörte dann Schlossvippach die auch die Tore zum 0:2 Endstand schossen.
Die Mädchen Mannschaft bekam heute den Pokal zu Ihrer Glanzleistung der abgelaufenen Saison überreicht. Anschließend verkündete Trainer Günter Dreer, dass er sein Traineramt aus persönlichen Gründen niederlegen möchte. Volkmar Güldner, der im Verein bereits die erste und zweite Mannschaft coachte, wird sein Nachfolger werden und zusammen mit Uwe Büchner in Zukunft die Geschenisse leiten um auch im nächsten Jahr wieder um den Titel mitzuspielen. Die Mannschaft verzichtete ja bereits auf den Aufstieg und ist so auch in der kommenden Spielzeit in der Landesklasse West tätig. Nach diesen organisatorischen Dingen wurde kräftig gefeiert.

(28.05.06)Mädchen holen Titel !!! / Zweite und E-Jugend verlieren

Die Mädchen Mannschaft des SV Frohndorf/Orlishausen verließ sich heute nicht auf Grüningen, gewann ihr Auswärtsspiel in Erfurt souverän und sicherte sich so den viel umjubelten Titel des Siegers der Landesklasse West. Nach einem zerfahrenem Beginn in dem man sogar mit 1:0 hinten lag fing sich die Mannschaft dann langsam. In dieser Anfangsphase scheiterte Sandra Kellner zweimal vorm gegnerischen Tor. Die Treffer machten daann aber andere. Zwei herrliche Kobinationen schloss Susann Wehr jeweils ab und brachte das Team vom Dorf mit 1:2 in Front. Ines Freiwald stellte den 1:3 Pausenstand her. Im zweiten Abschnitt hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können, doch die einzigen beiden Tore erzielte Ines Freiwald zum 1:5 Endstand. Sie sichert sich damit die Vereinsintere Torjägerkrone vor Sandra Kellner, die heute vorm Gehäuse glücklos war glänzte jedoch immer wieder mit guten Torvorbereitungen. Eine tolle Saison hat somit mit einem tollen Spiel seinen Anschluss gefunden. Glückwünsche - wir freuen uns schon auf die neue Spielzeit.
Die zweite Mannschaft konnte den Wind aus dem letzten Spiel nicht mitnehmen und unterlag in Riethnordhausen klar mit 4:1. Den einzigen Treffer erzielte Markus Mälzer.
Auch die E-Jugend musste eine Niederlage hinnehmen nud unterlag dem Tabellenzweiten, Sömmerda, mit 1:11.

(24.05.06)Überraschungssieg in Witterda

In Witterda war die zweite Mannschaft krasser Außenseiter, konnte aber mit einer guten käpferischen Leistung 3 Zähler verbuchen. Mitte der ersten Hälfte trafen Andre Mägdefessel (nach Freistoßflanke, Manuel Matschuck) und Markus Mälzer (Vorarbeit, Stefan Göbel) zur 0:2 Pausenführung. Nachdem Anschlusstreffer der Gastgeber rettete Keeper Steffen Hoffmann noch einige Male und Stefan Göbel konnte auf der Gegenseite aus Kontern kein Kapital schlagen. So blieb es bei einem 1:2 Sieg, den sich der SV verdiente.

(21.05.06)Dreier für Erste / Pleiten für Zweite und E

In Vogelsberg lieferte die erste Mannschaft eine gute Anfangsphase in der Christian Götze jedoch einen umstrittenen Handelfmeter parieren musste. Wenig später traf Christian Maday zum verdienten 0:1. Die Führung wurde aber nach einem Eckstoß für die Hausherren jedoch wieder verspielt. Frohndorf brauchte etwas um sich aufzurappeln und das Heft wieder in die Hand zu nehmen. Das schloss Maik Wirth aber einen Bilderbuchkonter nach Vorarbeit des guten Markus Mälzer zur erneuten Führung ab. Auch im zweiten Durchgang war der SV etwas besser und hätte durch Manuel Matschuck (Freistoß an den Pfosten) und Maik Wirth den Sack bereits zu machen können. Nachdem sich Mälzer gut auf seiner Seite durchsetzte staubte Wirth dann endlich zum 1:3 ab. In der Folge hätte der Sieg mit etwas Glück noch höher ausfallen können, ging letztlich so aber in Ordnung.
Die zweite Mannschaft scheiterte in Eckstedt an der Durchschlagskraft vorm gegnerischen Tor und verlor mit 0:2.
Nachdem die E-Jugend am Dienstag noch etwas überraschend einen Punkt in Schwerstedt holte, gab es heute gegen den Tabellenführer Kölleda 1. eine klare 0:19 Niederlage.

(20.05.06)Klarer Auswärtssieg für Mädchen

Unter der Woche verloren die Mädchen ein Testspiel gegen das höher klassige Union Erfurt mit einer Rumpfelf noch mit 0:4, doch heute sollte das "Kellerkind" Merxleben mehr ein Opfer als ein Gegner sein. Der SV Frohndorf/Orlishausen drückte von Anfang an auf das Tor der Hausherren und Christin Hofmann konnte nach gut 10 Minuten auch das fällige 0:1 erzielen. Wenig später waren Susann Wehr und Patricia Dreer erfolgreich. Nachdem Ines Freiwald doppelt traf, durfte endlich auch die beste Torschützin des SV, Sandra Keller, jubeln, die zuvor oft uneigennützig ihre Mittspielerinnen bediente - 0:6 zur Pause. Auch nach dem Wechsel das gleiche Bild. In die Torschützenliste konnten sich nun Susann Wehr, Sandra Kellner, Anne Katrin Raube, Monika Loerinz und einmal mehr Ines Freiwald eintragen, sodass es für den SV ein angenehmer, wenn auch bei schlechtem Wetter, Fußballnachmittag mit einem 0:11 Sieg wurde.

(14.05.06)Enttäuschendes Remis für erste Mannschaft

Nach zwei zuletzt er schwachen Leistungen konnte die erste Mannschaft heute vor eigenem Publikum erneut nicht überzeugen. Dabei sah es zu Beginn nicht schlecht aus und folgerichtig erzielte Matthias Kellner schon früh das gut herausgespielte 1:0. Nachdem Manuel Matschuck und Christian Schwandt nicht einnetzen konnten verflachte die Partie zusehenst und der SV passte sich der spielerischen "Klasse" der Gäste an, die danach auch noch nach einem Flankenball in den Torraum zum Ausgleich kamen. Der Rest der Partie war dann zum abgewöhnen. Beide Mannschaft vergaben noch jeweils 2-3 gute Chancen und es bleib beim 1:1 in einem ganz schwachen Spiel.

(13.05.06)Zweite verliert erneut / Mädchen auf Titelkurs

Die zweite Mannschaft stand im Heimspiel gegen Tunzenhausen 2. zunächst gut und ging durch ein von Christoph Stöpel eingeleitetes Eigentor sogar mit 1:0 in Führung. Dann schlugen die Gäste jedoch zurück, lagen zur Pause 1:3 vorn und gingen nach einer ausglicheneren zweiten Halbzeit mit 1:5 als verdienter Sieger vom Platz.
Unsere weiblichen Fußballer begannen das Topspiel gegen Noch-Tabellenführer Schönewerda gut und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Die Gäste kamen nur Phasenweise zum Zug, und wirkten außer bei einigen Einzelaktionen nicht wie ein Titelanwärter. Der 1:0 Führungstreffer viel aber erst in der zweiten Hälfte - Sandra Kellner nutzte wieder einmal ihre Schnelligkeit aus und brachte ihre Mannschaft mit Saisontreffer Nummer 9 verdient in Front. Die größte Chance vergab Susann Wehr freistehend vorm Gästekeeper. In den Schlussminuten wurde ein klares angehen im 5-Meter-Raum an der SV-Torhüterin Claudia Schelke vom insgesamt auch mäßigen Schiri nicht geahndet und es kam zum ärgerlichen 1:1 Endstand. Jana Hesse wurde feierlich verabschiedet - sie wird ihre Karriere nach dieser Spielzeit beenden. Unsere Mannschaft kann nun mit 2 Siegen in den letzten beiden Spielen den Titel perfekt machen. Erste Hürde am nächsten Wochenende - Merxleben.

(07.05.06)Derby-Niederlage für Mädchen / E-Jugend verliert zuhause

Kindelbrück legte einen Blitzstart hin und ging nach einer Einzelaktion schon in der ersten Minute in Führung - die Frohndorfer Abwehr wohl noch im Tiefschlaf. Danach nahm der SV das Heft vor eigenem Publikum in die Hand und konnte durch Ines Freiwald verdient ausgleichen. Die Gäste aus Kindelbrück waren an diesem Tag aber einfach zu effektiv - ein Konter und es hieß 1:2. Auch nach dem Wechsel Frohndorf/Orlishausen mit Vorteilen. Eine Flanke von Ines Freiwald verwandelte Sandra Kellner sehenswert per Direktschuss zum erneutem Ausgleich. Dann war aber wieder alles beim alten - der Gast konterte zum 2:3 und 2:4 und die Siegesträume des SV's waren zerschlagen. Frohndorf verdiente sich durch Sandra Kellner zwar noch den 3:4 Anschluss aber zu mehr sollte es nicht reichen. Kindelbrück mit einem etwas glücklichen aber auf Grund der höheren Effektivität nicht unverdientem Sieg. Für unsere Spielerinnen geht es am kommendem Wochenende ins vorgezogene Endspiel um den Titel gegen Schönewerda.
Nach der der 5:2 Niederlage am Mittwoch in Großrudestedt gab es heute für die E-Jugend die nächte Pleite. Der Gast aus Witterda ging mit 7:1 als Sieger vom Platz.

(06.05.06)Erste verliert nach 4 Siegen in Folge / Auswärtsniederlage für Zweite

Die bislang in der Rückrunde recht guten Leistungen konnte die erste Mannschaft heute im Spitzenspiel gegen Kölleda 2. nicht bestätigen. Die Gäste waren spielerisch und läuferisch, wie erwartet, stärker; aber keinesfalls überragend. Auf Frohndorfer Seite fehlte einfach die notwendige Gegenwehr. Nach etwa 20 Minuten ging Kölleda durch einen haltbaren Distanzschuss in Führung. Den in der Durchführung etwas glücklichen Ausgleich besorgte Manuel Matschuck nach dem Wechsel, doch postwendet stand es 1:2. In der Folge hatte der SV zwei riesen Chancen durch Christian Schwandt und Markus Mälzer, doch beide vergaben leichtfertig frei vorm Keeper. Danach fehlte einfach der Wille in der Mannschaft die Partie noch zu drehen und letztlich hieß es 1:3.
Die zweite Mannschaft musste auf einige Spieler verzichten, sodass sich in Udestedt ein Kick auf unterem Niveau entwickelte, den die Hausherren mit 2:! für sich entscheiden konnten. Jörg Bürger verkürzte im zweiten Abschnitt.

(01.05.06)Auswärtssieg für erste Mannschaft

Nachdem blamablen Hinspiel hatten die Gastgeber heute in Ostramondra einiges gut zu machen. Die Hausherren waren dabei auch das klar schwächere Team, doch Frohndorf/Orlishausen konnte dies trotz vieler Feldvorteile nicht nutzen, sodass es eine offene Partie wurde. Die Führung des Heimteams konnte Maik Wirth nach herrlichem Steilpass von Christian Maday ausgleichen. Kurz nach dem Wechsel traf Maday mit einem schönen Schuss in den Torgiebel zur Führung. In der Folge vergab der SV einige gute Kontermöglichkeiten, Ostramondra wurde nur gefährlich wenn Frohndorf in der Defensive "schlief". Am Ende ein verdienter Sieg, der dem SV Frohndorf/Orlishausen Platz 4 bringt, jedoch auf schwachem Niveau.

(30.04.06)E-Jugend holt "nur" einen Punkt

Die E-Jugend verpasste es heute gegen Tabellennachbarn Gebesee einen Rang gut zu machen. Zweimal wurde beim 4:4 eine 2-Tore-Führung verspielt. Der beste Torschütze des SV, Nikolas Bosse, traf dabei zweimal.

(29.04.06)Erste Muss nicht spielen / Zweite verliert zuhause

Ottenhausen musste an diesem Wochenende auf Grund von Personalmangel passen. Wegen der Terminknappheit für nachholspiele gehen die 3 Zähler damit direkt an den SV.
Wegen dem Spielausfall der ersten Mannschaft, konnte Trainer Rene Kollmann sein Team heute mit einigen Akteuren "aufrüsten". Dennoch herrschte in den ersten 20 Minuten totales Chaos auf Frohndorfer Seite. Den Rückstand schon nach einer Minute konnte Manuel Matschuck per Freistoß ausgleichen. Noch vor der Pause traf er nach Vorarbeit von Chrostoph Stöpel zum 2:1. Direkt nach dem Wechsel jedoch, gab es wieder ein schnellen Gegentor und später gar das 2:3. Die Defensive machte keinen guten Eindruck. Der SV Frohndorf/Orlishausen bemühte sich danach zwar noch, kam am Ende aber verdient nicht zum Ausgleich.

(23.04.06)Siege für Erste und Mädchen / Zweite beim Tabellenführer untergegangen / E verliert

In Kannawurf tat sich die erste Mannschaft lange schwer und passte sich zunächst der Spielweise des Gastgebers an. Trotz dieser zunächst enttäuschenden Leistung führte man zu Pause mit 0:1 - Ein Freistoß von Jens Rettschlag landete nach Kopfball von Manuel Matschuck bei Markus Mälzer der nur noch einschieben musste. Mit zunehmender Spielzeit zerbröselte die Heimabwehr und der SV kam zu einem klaren und verdientem Erfolg: Lattenschuss von Matschuck, Abstauber Maik Wirth 0:2. 0:3 wieder Wirth, die Vorlage kam von Torsten Arndt. Elfmeter nach Foul an Matschuck, Matthias Kellner führt zum 0:4 aus und ein Freistoß von Matschuck zum 0:5 Endstand.
Der Tabellenführer aus Sömmerda erwartete heute die zweite Mannschaft des SV Frohndorf und erwischte diese Eiskalt. Am Ende hieß es auch in der verdient 12:0. Da hießt es nur "Mund abputzen und weiter gehts".
Einen Pflichsieg gab es für die Mädchenmannschaft gegen Schlusslicht Oldisleben. Der Gast war nie gefährlich und am Ende gab es ein 2:0 jedoch ohne zu glänzen. Patricia Dreer und Susann Wehr trafen für den SV.
Nach zwei Siegen in Folge musste die E-Jugend in Eckstedt eine klare 8:1 Niederlage hinnehmen.

(17.04.06)Zwei Siege zum Ostermontag

Die erste Mannschaft war heute gefordert; sollten doch nach den letzten guten Leistungen endlich auch mal wieder Punkte eingefahren werden und das heute in Rastenberg. In einer zunächst ausgeglichen Partie erzielte Manuel Matschuck aus etwa 45 Metern das 0:1. Wenig später nahm Matthias Kellner, der seine Rolle auf der rechten Abwehr Seite perfekt interprätierte, aus 20 Metern Maß und es stand 0:2. Torsten Arndt und Christian Maday hätten vor dem Wechsel sogar noch erhöhen können. Doch noch vor dem Pausentee musste Ersatztorwart Steve Knörog das einzige mal richtig zugreifen um den Anschlusstreffer zu verhindern. Im zweiten Durchgang kämpften die Gäste um die Führung zu halten. Dabei ließ man sich weiter zurück fallen. Trotzdem kam der SV bei den wenigen Kontern zu mehr Torgefahr als Rastenberg in der ganzen zweiten Hälfte, sodass Frohndorf nach einer starken Leistung einen 0:2 Sieg verbuchen konnte.
Die zweite Mannschaft hatte gegen den Tabellenvorletzten Personalnot. Somit mussten einige schon fast ausgediente wieder reaktiviert werden, doch die solltens dann auch richten: gleich nach dem Anstoß erzielte Thomas Berger das 1:0 für den SV und nach einer knappen halben Stunde erhöhte Andreas Gneuß auf 2:0. In der Folge gab es viele Möglichkeiten auf beiden Seiten, die zwingenderen jedoch beim SV F/O. Diese konnten zwar nicht genutzt werden, für einen 2:1 Sieg reichte es aber allemal.

(15.04.06)Erste unterliegt Tabellenführer

Vor eigenem Publikum begann die Partie der ersten Mannschaft gegen Olbersleben zunächst recht ausgeglichen, wenngleich die Gäste das schnellere Spiel zeigten. Die erste Große Chance hatte jedoch Torsten Arndt für den SV, der aber frei stehend vor dem Keeper nicht traf. Danach schlugen die Gäste nach Unachtsamkeiten bei hohen Bällen zweimal einskalt zu. Nach der ein oder andern gelben Karte, beruhigten sich die Gemüter das etwas. Die Leistung von Schiri Bolick blieb jedoch über die gesamte Spielzeit recht schwach. Vor dem Wechsel sorte Christian Maday mit einen herrlichen Distanzschuss für den Anschlusstreffer und damit für Hoffnung. In der Folge war der SV Frohndorf/Orlishausen spielbestimmender scheiterte vorm Tor jedoch durch Torsten Arndt und Manuel Matschuck erneute. Gegen Ende warf man alles nach vor und kassierte zwei weitere Gegentore. Letztlich auf Grund der vielen Ausfälle eine gute Partie der Gastgeber, die Olbersleben verdient aber 2 Tore zu hoch gewann.

(09.04.06)Knappe Pleite für 1. / Mädchen geben erstmals Punkte ab / E gewinnt seit langem

Nach der derben Hinspielpleite hatte sich die erste Mannschaft heute im Heimspiel gegen Guthmannshausen viel vorgenommen. Das Team schaffte es auch von Anfang an gegen den recht arogant auftretenden Gegner über den Kampf ins Spiel zu kommen und bot über 90 Minuten eine gute Leistung. Nach 23 Minuten gingen die Gäste dennoch nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr in Führung. Der SV gab sich jedoch nie auf tat sich aber gegen die gute Guthmannshäusener Defensive schwer. Auf der Gegenseite musste Christian Götze jedoch auch höchst selten eingreifen. Gegen Ende hatte der SV Frohndorf/Orlishausen eine starke Drangphase in der Christian Maday jedoch nur die Latte traf. Am Ende blieb es beim 0:1 zweier gleichwertiger Teams. Schiri Kraft hätte härter durchgreifen müssen, waren sich beide Parteien einig.
Die Mädchen mussten heute den ersten Punktverlust der Saison hinnehmen, wodurch das Titelrennen wieder spannend wurde. In einer desolaten ersten Hälfte vom SV stand es schon 0:3. Vor dem Wechsel traf jedoch Christin Hofmann und Frohndorf konnte wieder hoffen. Im zweiten Durchgang bewieß man dann aber wieder Moral und Monika Loerinz verwandelte einen fälligen Elfmeter zum Anschluss nachdem Sandra Kellner von den Beinen geholt wurde. Am Ende fehlten jedoch die Ideen für einen weiteren Treffer und es blieb beim 2:3.
Die E-Jugend kam zuhause gegen das Schlusslicht aus Sprötau zu einem 3:1 Sieg und klettern damit in der Tabelle vorerst einen Platz nach oben.

(08.04.06)Zweite holt Punkt gegen Kindelbrück 1.

Die zweite Mannschaft konnte den Aufstiegskanditaten schon früh schocken als Jörg Bürger nach etwa 2 Minuten die Gastgeber in Front schoss. Danach wurden die Gäste wie erwartet stärker kamen aber gegen die Gute SV-Defensive kaum zu Torchancen. Erst kurz vor der Pause gelang durch einen von Schiri Eichhorn "geschenkten" Freistoß das 1:1. Nachdem Wechsel drängte Kindelbrück auf die Führung war aber zu einfallslos, auch weitere unglückliche Entscheidungen des unparteiischen konnten daran nichts ändern. So enttäuschte der Gast letztendlich und Frohndorf erkäpfte sich einen verdienten Punkt.

(02.04.06)Erste mit Heimsieg / Zweite gedemütigt

Im sechten Anlauf konnte die erste Mannschaft heute endlich in die Rückrunde starten. Die Feldvorteile lagen dabei eindeutig beim SV und in der Defensive kam der Gast aus Frömmstedt kaum zur Geltung, da Steve Knörig den gefährlich Mittelstürmer der Gäste, Thomas Bergmann, über die gesamte Spielzeit unter Kontrolle hatte. Torchancen gab es jedoch dennoch nicht viele für Frohndorf, so kam Christian Maday erst nach ca. 30 Minuten zum 1:0. Thomas Niemand hatte nach innen geflankt. Die zweite Hälte verlief ähnlich und mitte des zweiten Durchgangs gelang Markus Mälzer nach schöner Kombination das 2:0. Die Vorlage lieferte Christian Schwandt, der nach seinem Kreuzbandriss ein gelungenes Comeback feierte. Gegen Ende gab es für den SV noch einige weitere ungenutzte Möglichkeiten; auf der Gegenseite sicherte Christian Götze mit zwei guten Paraden den klaren und verdienten Sieg.
Beim Aufstiegskanditaten in Nöda musste die zweite Mannschaft viel Lehrgeld bezahlen und kam mit 7:1 unter die Räder. Den einzigen Träfer auf Frohndorfer Seite erzielte Jörg Bürger.
Auch die E-Jugend war heute im Einsatz, musste gegen Kölleda 2. jedoch eine deutliche 0:15 Heimniederlage hinnehmen.

(01.04.06)Auswärts-Auftaktsieg für Mädchen

Die Mädchen konnten ihr erstes Spiel in diesem Kalenderjahr mit Mühe für sich entscheiden. Gegen Bad Langensalza erzielte Sandra Kellner in einer zerfahrenen Partie noch vor dem Wechsel das "Goldene Tor" zum 1:0 Sieg. Damit festigt der SV Frohndorf/Orlishauen seine Tabellenführung in dieser Landesklassestaffel.

(05.03.06)Zweite Mannschaft verliert

Beim Heimspiel gegen Ollendorf hielt die Mannschaft von Rene Kollmann zunächst gut mit, konnte nach vorn jedoch trotz Verstärkung durch die erste Mannschaft nicht genug Druck aufbauen. Nach zwei Abwehrschnitzern, stand es zur Pause 0:2. Kurz nach dem Wechsel der scheinbare K.O. - 0:3. Danach kam der Gastgeber nach Vorarbeit von Markus Mälzer durch Manuel Matschuck mit einem Distanzschuss zum 1:3. In der Folge konnte Mälzer zweimal aus guter Position nicht einnetzen, sodass es am Ende verdient aber zu hoch 1:4 stand.

(05.02,06)Leichte Punkte für zweite Mannschaft

Bereits vor dem Anpfiff war wohl klar, dass die zweite Mannschaft heute einen Dreier einfahren wird, denn die Gäste aus Udestedt konnten nur mit der mindest Anzahl von 7 Spielern anreisen. So war der SV von Anfang an spielbestimmend und in der Defensive kaum gefordert. Auf Grund der fehlenden Spielanlage ließ das 1:0 durch Ronny Schübel jedoch bis zur 20. Minute auf sich warten. Danach traf Christian Maday nur den Pfosten. In der 33. Minute bediente der gerade eingewechselte Manuel Matschuck Torsten Ansorg, der im zweiten Versuch das 2:0 erzielte. Direkt im Anschluss gab der Gästekeeper, verständlicher Weise, eine Verletzung vor, was beim Endstand von 2:0 zum Spielabbruch führte. Damit kamen die neuen Trainer Rene Kollmann und Michael Rosch zu leichten ersten Punkten mit ihrer Mannschaft.

(29.01.06)Zweite verliert Test / Mädchen 3. in Stadtilm

Die zweite Mannschaft bestritt heute ihren Test gegen den höher klassigen Gegner aus Großbrembach, dieser wurde jedoch standesgemäß mit 4:0 verloren. Obwohl auch die gesamte Leistung nicht Mut machte, sollte das Nachholspiel am kommenden Wochenende gegen Udestedt 2. gewonnen werden können.
Die Mädchen waren zu Gast bei einen Hallenpokalturnier in Stadtilm und belegten dort hinter Rudolstadt und dem Gastegeber den dritten Rang. 6 Mannschaften waren im Starterfeld. Der ehemalige Konkurrent aus Riethnordhausen wurde vierter.

(28.01.06)Testspielsieg in Clingen / Neuzugang

In Clingen bot die erste Mannschaft 2 Wochen vor Rückrundenstart eine starke Partie und gewann am Ende klar mit 7:3, Christian Maday der wie die Zwillinge Tobias und Markus Mälzer von der zweiten in der erste Mannschaft "gewechselt" war, wurde mit 4 Toren Matchwinner für den SV. Frohndorf bot spielerisch eine sehr ansprechende Leistung und hätte dank vieler guter Kombinationen auf dem teilweise regelrecht vereistem Platz noch höher gewinnen können. Bester Mann auf dem Platz war Matthias Hoffmann der im Mittelfeld die Bälle verteilte und an einigen Treffern beteiligt war. Weiter trafen für Frohndorf/Orlishausen Maik Wirth, Markus Mälzer und Steve Knörig der zuvor vom Elfmeterpunkt scheiterte.
Mit Frank Schellardt wechselte in der Winterpause noch kurzfristig ein junger Stürmer von SG Aue Großbrembach zum SV Frohndorf/Orlishausen. Dieser könnte schon bald eingesetzt werden und hat das "Zeug" für einen Platz in der ersten Mannschaft.

(14.01.06)Versammlung mit offenen und beantworteten Fragen

Die heutige Versammlung der Abteilung Fußball sollte vor allem eine Lösung dafür finden, wer das Traineramt von Volkmar Güldner übernimmt, der zum 31.12.05 seinen Posten bei der zweiten Mannschaft räumte - In der Folge werden nun Michael Rosch und Rene Kollmann verantwortlich sein. Letzter wird jedoch erst nach Beendigung seiner Schirilaufbahn in der kommenden Saison voll mit ein steigen. Wo das erste große Problem schon besteht - der SV benötigt dringend 2 Schiedsrichter für die kommende Saison, da dann nur noch Rüdiger Gollek zur Verfügung steht, um Geldstrafen oder sogar Punktabzügen zu entgehen ! - Anfragen werden gern entgegengenommen. Desweiten wurde sich zur Aufgabe gestellt bis zum Rückrunden-start die Kader der ersten und zweiten Mannschaft neu zu sortieren und die Zusammenarbeit beider Mannschaften langfristig zu verbessern.

(07.01.06)Blamage in Sprötaus Halle

Nach dem passablem Abschneiden der zweiten Mannschaft in der Halle, knüpfte der SV Frohndorf/Orlishausen beim Pokalhallenturnier in Sprötau wieder da an, wo die Erste aufgehört hatte und blamierte sich mit dem 6. und damit letzten Platz. Dies abgeschlagen mit 0 Punkten und 4:17 Toren (Chr. Maday (2), St. Knörig, M. Wirth).