Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
31.08.17: Collin Schelke (Fußball D-Jun. Fußball)
31.08.17: Erik Beck (Fußball D-Jun. Fußball)
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE

2003

(30.12.03)Vorrundenaus für erste Mannschaft

Leider lagen bei dieser Hallenkreismeisterschaft Anspruch und Wirklichkeit bei Frohndorf/Orlishausen weit auseinander und die Vorstellung war so bereits nach der Vorrunde zu Ende. Im ersten Spiel gegen das wohl schwächste Team, aus Werningshausen, kam man erst spät richtig ins Match nachdem Christian Muthesius das 1:0 erkämpft hatte. Ohne große Mühe und ohne zu glänzen hieß das Endergebnis 4:0. Gegen Großrudestedt 1. zeigte sich das die Leistung am heutigen Tag zu schlecht fürs Weiterkommen sein würde. Hinten zu offen und vorn zu langsam und ideenlos kam es zur 1:7 Klatsche. Damit war klar das im letzten Spiel gegen Großrudestedt 2. ein Sieg her musste, da diese Ihrerseits das bessere Torverhältnis hatten. Nachdem Christian Götze einige male vorzüglich rettete, konnte Frohndorf einige gute Konter setzen und ging schnell wenn auch etwas glücklich 3:0 in Führung, aber noch war lange Zeit. Nach dem 3:1 brach sich dann Götze bei einem Zusammenprall mit Manuel Matschuck die Nase, sodass man mit Thomas Niemand einen Feldspieler ins Tor musste. So kam es am Ende zum bitteren 3:3. Das Resultat war letztlich unglücklich, allerding hatte der SV das Weiterkommen heute auch nicht wirklich verdient. Großrudestedt freut sich unterdessen über zwei Mannschaften in der nächsten Runde. Für Frohndorf trafen Christian Muthesius (3), Matthias Kellner, Ronny Schübel, Rene Krechberger, Heiko Arnold und Uwe Nitschke. Der Verein wünscht trotzdem allem einen guten Rutsch ins neue Jahr.

(27.12.03)Erste am Dienstag in der Halle

Nachdem sich die zweite Mannschaft mit nur 3 Punkten vor zwei Wochen bereits nach der Vorrunde von den diesjährgen Hallenkreismeisterschaften verabschiedet hat. Ist am Dienstag die "erste Wahl" dran. Aus diesem fand heute morgen in der Sporthalle zu Sprötau ein letztes Training mit 14 ausgewählten Spielern statt, von den am Ende 8 - 9 am Dienstag, 18 Uhr in der Dreifelderhalle/Sömmerda antreten werden. Gesetzt sind bisher: Christian Götze, Heiko Arnold, Uwe Nitschke, Matthias Kellner und Manuel Matschuck. Heute entschied sich auch wen man als 3. Genger erwarten durfte. So trifft Frohndorf/Orlishausen auf Großrudestedt, Wernigshausen und überraschender Weise Großrudestedt 2., die heute erst den Sprung noch geschafft hatten. Die zwei besten der Gruppe sind dann für den 3. Januar qualifiziert.

(14.12.03)Punkteteilung im letzten Punktspiel / Mädchen in der Halle

Frohndorf musste im Rückspiel (Hin 0:2) beim so wichtigen Aufeinandertreffen in Gangloffsömmern gleich auf vier Stammspieler verzichten, was sich auch bemerkbar machte. So hatten die Gäste zu Beginn zwar mehr vom Spiel, die besseren Chancen hatte zunächst aber der Gegner, sodass das 1:0 nach einer kurz ausgeführten Ecke fiel. Wenig später landete ein vom Torwart abgewehrter Schuss von Norbert Saal hinter der Torlinie, was Schiri Nichelmann jedoch nicht sah. Der Ärger der Frohndorfer hielt jedoch nicht lange an - einen Schübel-Eckball vollendete Saal mit einem Lehrbuchkopfball zum verdienten 1:1. Bis zur Pause blieben die Gäste dann mit guten Aktionen das bessere Team. Im zweiten Durchgang wurde der Boden tiefer und bei Frohndorf/Orlishausen schwanden die Kräfte. Trotzdem konnte man das 1:1 verteidigen und den Gegner in der Tabelle auf Distanz halten. Die besten Gäste waren heute Außenverteidiger Stefan Kuhn und Rene Krechberger.
Unterdessen überzeugten die Mädchen in der Halle bei den Landesmeisterschaften. Am Ende belegte man den 2. Platz hinter Kindelbrück und hat so noch gute Chancen zum weiterkommen.

(06.12.03)Mannstedt holt sichere Punkte in Frohndorf

Die zweite Mannschaft konnte im letzten Spiel des Jahres nichts zählbares erreichen. Beim 0:4 Sieg des Gastes aus Mannstedt, spielte Frohndorf/Orlishausen phasenweise gut mit, war aber gegen den Tabellenfünfte nir durchschlagskräftig genug.

(05.12.03)Lokalderby verlegt

Das Spiel der ersten Mannschaft gegen Sömmerda 2., dass für den Sonntag angesetzt wurde, wurde auf Wunsch der Gastmannschaft verlegt, da Sömmerda Personalsorgen plagen. Nachholtermin ist der 01.02.2004.

(30.11.03)Erste Auswärtspunkte für Erste Mannschaft

In Bestbesetzung fuhr die Erste heute zum Tabellenletzten nach Werningshausen um endlich auch auswärts mal zu Punkten. Zur Überraschung war die Begegnung zu nächst ausgeglichen und die Gastgeber hatten erste kleine Chancen. Dann wurde die Zuordung bei Frohndorf jedoch besser und kam Torchancen die dann immer zwingender wurden. So konnte Uwe Nitschke, der nach vor ein starkes Spiel machte; in der Rückwärtsbewegung jedoch Probleme hatte, gleich vier dicke Möglichkeiten nicht nutzten und Matschuck sowie der heute wieder überragende Heiko Arnold trafen nur die Latte. Das verdiente 0:1 viel dann aber trotzdem noch vor der Pause durch Andreas Gneuß. Nach dem Wechsel lief das Spiel so weiter und das 0:2 von Heiko Göbel durch einen Foulelfmeter den Arnold heraus geholt hatte war dann quasi die Entscheidung. Der eingewechselte Christian Maday hatte noch einige Möglichkeiten zu erhöhen, nutzte diese aber nicht. Das spielte jedoch keine Rolle, da die Gastgeber nur bei Standardsituationen torgefährlichkeit andeuten konnten, was gegen die heute wieder sicher Gästeschlussmann, Christian Götze, zu wenig war. Am Ende ein gerechtes Ergebnis, was hätte noch höher ausfallen können, auch wenn der Gast heute keine spielerischen Glanzlichter setzte.

(22.11.03)Mädchen unterliegen Kindelbrück

Im Nachhole Spiel beim Tabellenzweiten in Kindelbrück gab es für unsere Mädchen nichts zu lachen. So traf die treffsichere Gastgeberin Jessica Herzog mit einem umstrittenen Foulelfmeter zum 1:0 und bescheerte Frohndorf so das erste Saisongegentor. Das 2:0 durch die gleiche Spielerin viel noch vor der Pause. Die Gäste waren vor allem in der Offensive viel zu hamlos. Nach dem Wechsel hatte Frohndorf seine stärkste Phase und kam durch Monika Lörincz auf 2:1 ran. Doch das reichste heute gegen einen besseren Gegner nicht. So hieß es am Ende 4:1.

(17.11.03)Weihnachtsfeier - 28. November

Auch im Sportverein kommt die Weihnachtszeit wieder näher, was wir auch feiern wollen. Deshalb sind alle Mitglieder sammt Anhang am 28. November in der Turnhalle in Frohndorf rechtherzlich eingeladen. Zu diesem Zweck melden sich bitte alle Interessenten bei ihren Übungsleitern an. Als "Obulus" werden 2 Euro pro Person eingesammelt.

(11.11.03)Zwei Neuzugänge für Männerbereich

Mit Jens Daube und Christian Schwandt nahmen in den letzten Wochen zwei neu Gesichter am Mannschaftstraining teil. Beide haben sich auch bereits im Verein angemeldet und könnten eventuell nach der Spielpause in 14 Tagen in den Männermannschaften eingesetzt werden. Desweiteren wird immer wahrscheinlicher, dass Jens Rettschlag vom Sprötauer SV in der Winterpause wieder zurück nach Frohndorf kommt.

(09.11.03)Erste mit guter Leistung gegen Großrudestedt / E nur Remis

Der Gast und Tabellenvierte war zu Beginn spielerisch überlegen und kam so zum 0:1. Ab da steigerte sich Frohndorf jedoch und gestaltete die gesamte Partie ausgeglichen. Uwe Nitschke erzielte dann in seinem ersten Spiel bei der ersten Mannschaft das verdiente 1:1. Und nach einem klaren Foul am gefährlichem Heiko Arnold verwandelte Heiko Göbel den fälligen Elfmeter zur Führung. So ging es in die Pause. Die Gäste versuchten den Druck zu erhöhen waren über weite Strecken aber zu einfallslos gegen die Frohndorfer Deckung oder verzweifelten am überragenden Christian Götze im Heimtor. Nachdem Christian Maday dann die Chance zum 3:1 vergab, traf Rene Krechberger mit einem herrlichen Freistoß aus spitzem Winkel zur Entscheidung. Nach dieser guten Leistung ist ein Sieg im nächsten Spiel beim Tabellenletzten, Werningshausen, Pflicht. Dann sieht die Welt schon wieder besser aus.
Die E-Jugend hingegen kam im Heimspiel gegen Buttstädt/Rastenberg nicht über ein 1:1 hinaus und verliert somit den Anschluss an Witterda.

(08.11.03) Kölleda eine Nummer zu groß

Die zweite Mannschaft war heute in Kölleda beim Tabellenzweiten zu Gast. Von Anfang an waren die technisch überlegenen Gastgeber tonangebend. Die Torchancen hatten jedoch die Gäste durch gut herausgespielte Konter, sodass die 0:1 Führung durch Uwe Nitschke verdient war. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Hausherren jedoch zu Einschusschancen. So kam es zu einem verdienten 5:1. Frohndorf/Orlishausen war über die gesamte Spielzeit bemüht und kämpfte, aber alles in allem war heute nicht mehr drin.

(02.11.03)Erste verliert in Beichlingen & Zweite gegen Kindelbrück / Mädchen siegen

Auf dem kleinen Platz in Beichlingen gab es von Anfang an viele Torszenen auf beiden Seiten. So überraschte es viele, dass es lange Zeit 0:0 stand, bis Andreas Gneuß nicht unverdient zum 0:1 dür Frohndorf traf. Trotz einer starken Phase der Gäste kurz vor der Pause blieb es bei der nur knappen Führung, was sich kurz nach dem Wechsel durch das 1:1 rechen sollte. Aber der SV blieb dran. So machte Gneuß mit seinem ersten Doppelpack das 1:2. Auch danach wirkten die Gäste einen Tick besser, waren aber nicht in der Lage trotz guter Torchancen zu erhöhen, sodass Beichlingen ausglich und dann sogar in Führung ging. Als Frohndorf dann hinten aufmachen musste, spielten die Gastgeber ihre Offensivstärke gnadenlos aus. So kam es in den letzten Minuten noch zu einer bitteren aber viel zu hoch ausfallenden 7:2 Niederlage. Der gute Schiri Heise kam in einem fairen Spiel ohne Karten aus. Frohndorf/Orlishausen hatte zwar gut gespielt, aber neben den Torchancen auch die Möglichkeit vergeben die im Moment wichtigsten 3 Punkte einzufahren.
Die gut besetzte 2. Mannschaft war im Heimspiel gegen Kindelbrück weitestgehend überlegen, konnte aber keine der vielen Torchancen nutzen. So ging die Partie ärgerlicher Weise mit 0:3 verloren.
Die Mädchenmannschaft hatte gegen den Tabellenletzten von Udestedt/Nöda wenig Probleme. Nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit hieß es am Ende 5:0.

(26.10.03)Erste bezwingt Gebesee / Zweite unterliegt Ostramondra

Von Anfang an legte die ersatzgeschwächte Heimmannschaft den Kampfgeist an den Tag den man in Elxleben vermisste und konnte den Gast aus Gebesee auch schon im ersten Durchgang das ein oder andere mal in Verlegenheit bringen. In dieser ersten Halbzeit leistete sich Schiri Byrenheid aus Kindelbrück seinen einzigen großen Fehler als er nach einem Foul die Tätlichkeiten zweier Gäste an Manuel Matschuck nicht mit Platzverweisen ahndete. Das 0:1 nach dem Wechsel, wiedermal nach einem Freistoß konnte Frohndorf/Orlishausen nur kurz schocken. Nachdem Matschuck und Schübel bereits gute Chancen nicht nutzen konnten machte Matthias Kellner das erlösende 1:1. Kurz danach traf Andreas Gneuß nach Vorarbeit von Heiko Göbel sogar zum 2:1 und hatte die Chance zu einem weiteren Treffer. Am Ende ein hochverdienter und wichtiger Sieg, den Frohndorf wieder näher ans unter Tabellenmittelfeld ran bringt. Beim wichtigen Spiel nächte Woche in Beichingen, stehen Trainer Manfred Matschuck wieder Heiko Arnold und erstmals auch Uwe Nitschke zur Verfügung. Manuel Matschuck fehlt unterdessen wegen der fünften gelben Karte.
Die 2. Mannschaft musste sich gegen Ostramondra leider mit 2:4 geschlagen geben. Christian Maday brachte die Gäste zwar zweimal in Führung, die Leistung besonders in der 2 . Halbzeit reichte jedoch nicht zum Sieg.

(25.10.03)Mädchen siegen gegen Gangloff' / Altherren wieder in Jena

Auch im zweiten Spiel gegen Gangloffsömmern war die Angelegenheit klar - der Gast aus Frohndorf war das deutlich bessere Team und gewann am Ende verdient mit 2:0.
Die alten Herren waren heute wieder in Jena zu Gast und unterlagen gegen das gut befreundete Team mit 3:9, wobei der Spaß wieder im Mittelpunkt stand.

(19.10.03)Erste am Tiefpunkt / 2. nur ein Punkt / E verliert

Der Stadionsprecher und über 100 Zuschauer machten in Elxleben heute richtig Lust auf Fußball. Beiden Teams war Anfangs die angespannte Lage nicht anzumerken. Frohndorf wollte durch Einastz heute hier erfolgreich werden. Die Partie war am Anfang ausgeglichen, erste Mini-chancen gab es für die Gäste deren Abwehr auch sicher stand. Nach einem abgewehrten Elxleben Freistoß, sahen dann die Zuschauer das erste Mal großen Sport: Einen traumhaften Konter über die Stationen Maday-Matschuck-Schübel-Muthesius schloss Matthias Fischer zum verdienten 0:1 ab. Ab da ging dann allerdings nichts mehr. Im direkten Gegenzug fiel das 1:1 und noch vor der Pause das 2:1. Das 3:1 kurz nach Wiederanpfiff bei einer Unachtsamkeit nach einem Freistoß war quasi der K.O. für die Gäste. Diese kämpften jetzt um so mehr, fußballerisch kam jedoch nichts dabei heraus. Bei Elxleben hingegen klappte jetzt alles. Jeder Schuss führte zum Tor. Am Ende hieß es bitter 7:1 - die Abstiegsangst wird immer größer.
Die zweite Mannschaft musste gegen Ottenhausen kurz vor Schluss den ärgerlichen 3:3 Ausgleich hinnehmen. Jörg Bürger(2) und Sven Reise hatte für Frohndorf/Orlishausen getroffen. Trainer Andreas Mörstedt musste sich nach einem vermeindlichen Wechselfehler Kritik von mehreren Seiten anhören und räumte deshalb mit sofortiger Wirkung seinen Posten. Ob er seinen Standpunkt noch ändern wird, bleibt abzuwarten; man hofft es zumindest.
Der E-Jugend erging es ähnlich wie der ersten Mannschaft. Gegen Spitzenreiter Witterda führte man 1:0 bis alle Dämme brachen. Auch hier am Ende 1:7.

(12.10.03)Erste holt Punkt gegen Bilzingsleben

Gegen Bilzingsleben hatte Frohndorf von Anfang an das Heft in der Hand. Trotzdem kam der Gast nach ca. 20 Minuten zum 0:1 nachdem Matschuck den Ball im Mittelfeld verloren hatte. Vor der Pause viel sogar noch das 0:2, was bitter war, da man sich fest vorgenommen hatte heute zu gewinnen. In der zweiten Halbzeit drückte das Gastgeber dann auf den Anschlusstreffer. Manuel Matschuck war im Strafraum; sein verunglückter Linksschuss landete dann bei Andreas Gneuß, der Frohndorf/Orlishausen wieder ins Spiel brachte. Von nun spielte nur noch der SV, der dem Gegner jetzt kämpferisch und auch spielerisch klar überlegen war, während Bilzingsleben sich auf Unsportlichkeiten, sogar gegen die eigenen Leute, konzentrierte. Nach einer Flanke von Heiko Arnold traf Matthias Fischer aus spitzem Winkel zum erleichterndem und völlig verdienten 2:2. Für den Sieg hat es dann leider doch nicht gereicht. Beim Spiel nächste Woche in Elxleben ist ein Sieg allerdings dann Pflicht und mit einer ähnlichen Leistung wie heute auch durchaus möglich.

(11.10.03) Zweite verliert knapp / Mädchen siegen

Das Spiel der zweiten in Rastenberg war auf dem Papier eine klare Sache. Aber denkste! Der mit Personalproblemen gebeutelte Absteiger tat sich gegen Frohndorf sehr schwer und kam nur zu einem mühevollem 2:1. Für Frohndorf/Orlishausen traf Tino Schlöffel, Thomas Niemand sah die gelb/rote-Karte.
Die Mädchen waren gegen den Gast aus Riethnordhausen von Anfang klar überlegen, nur der Ball wollte nicht ins Tor. Allein in der ersten Hälte gab es dabei 4 Alu-Treffer. In Durchgang 2 wurden die Bemühungen durch den 1:0 Sieg belohnt.
Die E-Jugend-Spielgemeinschaft mit Kölleda gewann ebenfalls - 5:0 gegen Vogelsberg.

(03.10.03)Erste verliert in Alperstedt

Gegen den Aufstiegsaspiranten ist Frohndorf seit 4 Spielen ohne jeden Punkt, was die Aufgabe heute nicht einfacher machte. Doch am Anfang sah es nicht schlecht aus. Das Gast spielte munter mit, hatte Alperstedt im Griff und hätte mit etwas Glück sagar führen können. Kurz vor der Pause gab es dann jedoch das Tor zum unglücklichen Rückstand. Auch nach dem Wechsel fing Frohndorf/Orlishausen wieder angagiert an. Nach einem Gegenangriff gab dann der überforderte Schiri Elliger Strafstoß für den Gastgeber, was das 2:0 bedeutete. Nun lief alles gegen Frohndorf. Wie die Moral sank so wurde der Gegenwind stärker, sodass die Gäste nicht mehr aus der eigenen Hälfte herrau kamen und Alperstedt sich am Strafraum festsetzten konnte. Das 3:1 durch Christian Maday war dann leider nur ein Stohfeuer. 5:1 lautete der bittere Endstand. Die Niederlage ging am Ende in Ordnung wenngleich sie auf jeden Fall 2 Tore zu hoch ausfiel. Frohndorf/Orlishausen entäuschte speziell in der 1. Halbzeit nicht, ließ aber wieder in den entscheidenden Situationen die nötige Clevernis vermissen. Doch erst jetzt kommen die wichtigen Spiele gegen den Abstieg.

(28.09.03)Zweite verschenkt Punkte zuhause / E mit Dreier

Die zweite Mannschaft verschenkte heute die gute Chacne im Heimspiel gegen Guthmannshausen mit einer verstärkten Mannschaft in der Tabelle einige plätze gut zumachen. Frohndorf startete gut und kam durch zwei schöne Tore von Christian Mattay zu einer 2:0 Führung. Vor der Pause folgte jedoch noch der Anschlusstreffer. Nach der Pause kam der Gastgeber nicht mehr aus der eigenen Hälte. So kam Guthmannshausen bis zur 2:3 Führung. Die Schlussphase konnte Frohndorf nochmal offensiv gestalten, dies kam aber zuspät. Eine letztlich unnötige aber verdiente Niederlage. Rene Krechberger war neben Christian Mattay der auffälligste Spieler.
Die E-Jugend hat sich unterdessen von der 0:2 Niederlage gegen Witterda erholt, und gewann gegen ein zuletzt starkes Buttstädt/Rastenberg mit 5:0.

(21.09.03)Erste holt Punkt / Mädchen und E weiter souverän

Gegen Großneuhausen war dem Gastgeber von Anfang an klar das man gegen diese Spielstarke Mannschaft nur mit vollem Einsatz und Konzentration bestehen kann. So spielte Frohndorf auch kam gegen die feldüberlegene Mannschaft im ersten Durchgamg zu zwei Großchancen - Matthias Fischer und Christian Mattay liesen diese aus. Auch nach der Pause stand die Frohndorfer Deffensive gut und mitte des zweiten Durchgangs konnten die heimischen Fans dann sogar richtig jubeln: bei einem Freistoß von Lutz Tänzer hatte Großneuhausens Torwart große Probleme. Der Ball kam von Rene Krechberger zu Matthias Fischer der problemlos mit dem Kopf vollenden konnte. Kurz darauf blieb dem zurück gekehrten Torwart Christian Götze keine andere Wahl als bei einem der wenigen Anwehrfehler eine Gästespieler von den Beinen zu holen, wofür es Strafstoß gab. Bei dem war dann Götze, der seiner Mannschaft Sicherheit vermittelte, chancenlos. Am Ende ein 1:1, dass sich Frohndorf durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen den Tabellenzweiten verdient hat.
Das Auswärtsspiel der Mädchen war bereits nach 15 Minuten zu Gunsten der Gäste entschieden. Das Endergebnis lautete 0:5.
Auch die E-Jugend hatte mit dem Gegner wenig Probleme. Günstedt/ Bilzingsleben/Kindelbrück wurde mit 10:3 nach hause geschickt.

(20.09.03)Kannawurf klatscht zweite ab

Das Spiel startete mit einem Pfostenschuss vom Frohndorfer Christian Maday. Danach nahm Kannawurf das Heft in die Hand und kam zu zahlreichen Torchancen, sodass das 1:0 nicht überraschend kam. Doch im direkten Gegenzug setzte sich Matthias Kellner gegen 3 Gegenspieler durch und traf dann ebenfalls den Pfosten. Doch diesmal Stand Christian Mattay goldrichtig und staubte zum 1:1 ab. Noch vor der Pause gingen die Gastgeber wieder in Front. Nach der Pause war das Spiel etwas ausgeglichener. Bei Gegenangriffen schwann die Gäste Abwehr jedoch derartig, das das 5:1 Endergebnis gerechtfertigt ist.

(14.09.03)Erste verliert klar / 2. holte Dreier

Personelle Probleme plagten Frohndorf/Orlishausen an diesem Spieltag. So stand die erste Mannschaft auf Grund des Fehlens von Matthias Fischer und Jochen Göbel ohne Torjäger da. Im Tor musste Steffen Hoffmann aushelfen. Mit dem "Heiko-Tausch" versuchte man heute zum Erfolg zu kommen - Heiko Arnold spielte auf der Libero Position während Heiko Göbel ins Mittelfeld vorrückte. Hassleben hatte von Anfang mehr vom Spiel ohne die zunächst sicheren Gäste ernsthaft in Gefahr zu bringen. So kam der Gastgeber nur durch 2 Standardsituationen zur 2:0 Pausenführung, die jedoch verdient war, da beim SV F./O. nach vorn nicht viel ging. Auch im Durchgang kämpften die Gäste, waren heute jedoch mit dem Spielermaterial und der Tabellenposition der Aufgabe nicht gewachsen. Am Ende hieß es 4:0.
Die zweite Mannschaft machte mehr aus ihren begrenzeten Mitteln und gewann gegen schwache Vogelsberger verdient mit 6:4. Die Doppelpacker waren Jörg Bürger, Lutz Tänzer und Christian Mattay.

(13.09.03)Mädchen siegen in Nurzen

Auch gegen Riethnordhausen gab es für die Mannschaft von Günter Dreer und Uwe Büchner einen klaren Sieg. Dabei hatte der Gastgeber nie den Eindruch gemacht das Spiel gewinnen zu können. Die Tore für Frohndorf beim 0:3 erzielten Lippert, Kellner und Görlitz.

(07.09.03)1. und 2. verlieren erneut / E siegt

Manfred Matschuck und sein Co-Trainer Matthias Hoffmann konnte vor den Spiel gegen Rudersdorf guter Dinge sein: Nicht nur, dass bis auf Norbert Saal (Rippenbruch) alle Spieler zur Verfügung standen, sondern auch Topstürmer Jochen Göbel gab auf Grund der brikanten Tabellensituation sein Comeback. So konnte Frohndorf/Orlishausen gegen die Laufstarken Gäste zunächt gut mithalten. In der 27. Minute legte Matthias Fischer auf Manuel Matschuck ab, der aus gut 20 Metern dem Rudersdorfer Schlussmann mit einem Sonntagsschuss keine Chance ließ. Kurz darauf war es wieder Fischer der sich gegen 3 Gegenspieler behaupten konnte. Von dorf kam der Ball zu Jochen Göbel der mit linkt von der Strafraumgrenze zum verdienten 2:0-Pausenstand traf. Doch kurz nach der Halbzeit kam der Gastgeber auf die Verliererstraße. Nach einem Zusammenprall musste der starke Fischer verletzt vom Platz, im Gegenzug fiel das 2:1 und die Gäste waren wieder im Spiel. Bei Frohndorf fehlte nun die Ordnung und nach vorn ging nicht mehr viel. So kam es zum bitteren 2:5 Endstand. Und als ob das noch nicht genug war, fällt Torsten Arndt mit Muskelfaserriss im Oberschenkel länger aus.
Auch die zweite Mannschaft hatte nichts zu lachen. Beim 0:5 in Großmonra hatte man nie eine Chance das Spiel zu gewinnen.
Die E-Jugend-Spielgemeinschaft Kölleda/Frohndorf/Orlishausen gewann hingegen in Vogelsberg deutlich mit 12:0.

(06.09.03)Mädchen bezwingen Gangloffsömmern

Im ersten Saisonspiel bekamen es die Mädchen mit Titelverteidiger Gangloffsömmern zu tun. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase kamen die Hausherren besser ins Spiel und setzten Gangloff' unter Druck. Karen Lipperts Schuss wurde entscheident zum 1:0 von einer Gegenspielerin abgefälscht. Den verdienten 2:0 Endstand machte Neuzugang Kellner dann in der 2. Halbzeit perfekt.

(24.08.03)Fehlstart für Männermannschaften perfekt

Die erste Mannschaft musste beim Gastspiel in Olbersleben auf Torwart Christian Götze verzichten was sicher ein Handycap war, Ersatzmann Ingo Göbel machte seine Sache jedoch ganz gut. Forhndorf war von Beginn an einen Tick besser im spielerischen Bereich was Olbersleben mit "gesunder Härte" versuchte auszugleichen. So gab es kaum echte Torchancen. Auf frohndorfer erarbeitete sich Matthias Fischer einige Möglichkeiten und Torsten Arndt traf per Freistoß das Lattenkreuz, wären der Gastgeber mehr Glück hatte: Ex-Großneuhäuser John setzt bei einer Ecke seine Kopfballstärke ein und machte mit der bis dahin einzigen Möglichkeit für sein Team das 1:0. Nach der Pause boten sich auf beiden Seiten mehr Räume und Frohndorf/Orlishausen legte spielerisch noch einmal zu, wie zuletzt fehlte jedoch der letzte entscheidene Pass und der Wille zum Tor. So kam das 2:0 durch John zum unglücklichsten Zeitpunkt für die Gäste. Kurz darauf konnte Matschuck jedoch eine Saal-Ecke zum Anschlusstreffer einnicken. Das 3:1 nach einen Konter war dann jedoch die Entscheidung. Leider steigerten sich die Gastgeber gegen Spielende in Sachen Unsportlichkeiten - nichts neuen. Aber dennnoch: hier waren drei Punkte für Frohndorf drin. Jetzt muss in 2 Wochen gegen "Lieblingsgegner" Rudersdorf unbedingt gewonnen werden um sich nicht auf einen Abstiegsplatz festzusetzten.
Die zweite Mannschaft hatte ebenfalls einige Ausfälle zu beklagen und kam gegen den Klassenforiten Griefstedt deutlich mit 0:5 unter die Räder.

(17.08.03)Niederlagen zum Saisonstart für Männer

Die erste Mannschaft hatte am 1. Spieltag Gangloffsömmern zu Gast. Zunächst hielt Frohndorf gegen den selbsternannten Aufstiegsaspiranten gut mit und kam nach einer guten Chance für Gangloff' durch Fischer und Pfostenschuss - Matschuck selbst zu guten Möglichkeiten. So stand es zur Pause gerecht 0:0. Zum zweiten Durchgang begannen die Gastgeber wieder gut, ein Treffer blieb jedoch aus. So fiel in der Folge das unglückliche 0:1, nachdem Frohndorf die Kraft fehlte um sich noch einmal aufzubäumen. Als Stefan Kuhn verletzt vom Platz musste, jedoch nicht gewechselt werden konnte, kam es noch zum 0:2 in Unterzahl. Insgesamt muss Frohndorf/Orlishausen mehr zeigen, wenngleich gegen einen guten Gegner ein Punkt drin gewesen wäre.
Die zweite war in Frömmstedt zu Gast und erwischte einen guten Start. Leider konnte Norman Schröder zwei hochkarätige Möglichkeiten nicht nutzten. Dann schlugen die Hausherren zu. Jörg Bürger sorgte mit seinen Treffer zum 3:1 für den Ehrentreffer.

(16.08.03)Mädchen gewinnen gegen Rossleben

Im Freundschaftsspiel gegen Rossleben bestand die Mädchen Mannschaft aus Frohndorf/Orlishausen und gewann gegen die Kyffhäuser mit 3:0. Unterdessen ist noch nicht geklärt ob die am 30. startende Saison als Doppelrunde oder "normal" gespielt wird.

(10.08.03)Pokalaus für Männer

Vom Papier her war das Gastspiel der ersten Mannschaft bei Hassleben 2. eigentlich eine klare Sache. So setzten die Gäste gegen den Vertreter aus der 2. Kreisklasse sofort die Atzente. Matthias Fischer erzielte nach ca. 10 Minuten das 0:1 per Fernschuss. Frohndorf blieb weiter spielbestimmend, wenngleich vorm Tor etwas die fehlende Erfahrung zu sehen war. Da die Gastgeber bis zur Pause aber zu keiner echten Torchance kamen stand es zum Pausentee 0:1 bei 37 °C im Schatten. Kurz nach dem Wechsel schien alles zu sein: Matthias Fischer mit einer herrlichen Bogenlampe, sein zweiter Treffer - 0:2. Etwas später viel jedoch etwas unglücklich das 1:2 und Hassleben war wieder im Spiel. Als Folge einer Ranglei gab der misserable Schiri Fiedler aus Schlossvippach rot gegen Chistian Muthesius und einen Hasslebener. Als sich die Gemüter wieder etwas beruhigt hatten war Chistain Götze der im 2. Durchgang einige male gut reagierte bei einem Abgefälschten Schuss machtlos. Fortan konterte Hassleben und kam zum etwas glücklichen aber nicht unverdienten Führungstreffer. Kurz nachdem ein klarer Elfmeter nach Foul an Manuel Matschuck nicht gegeben wurde bekam dieser in der nächten Szene die Ampelkarte wegen Meckerns. Am Ende gewann Hassleben mit 2:3, Frohndorf/Orlishausen entäuschte nicht, muss aber im Angriff effektiver werden.
Die Chancen der zweiten Mannschaft gegen Leubingen 2 standen da von Beginn sicher noch etwas schlechter. Trotzdem erzielte Christoph Stöpel nach Pass von Norman Schröder das 0:1 für Frohndorf kurz nach Spielbeginn. Mit zunehmender Spieldauer wurde Leubingen aber stärker und gewann verdient mit 1:3.

(01.08.03)Erste verliert letztes Testspiel

Im kurzfristig eingeschobenen und gleichzeitig letzten Testspiel vorm Saisonstart, verlor die erste Mannschaft mit 5:1 beim amtierenden Kreispokalsieger Weißenseee 2.. Zu Beginn konnte Frohndorf noch gut mithalten, dann machten sich jedoch die Ausfälle auf den Außenverteidiger Positionen bemerkbar, was die schnellen Weißenseeer Angreifer, nachdem sie mehrfach an Christian Götze gescheitert waren, auch ausnutzten. So erspielte sich der Kreisligist bis kurz vor Schluss einen verdienten 5:0 Vorsprung, was aber nicht ausschließt das Frohndorf/Orlishausen nicht enttäuschte. Die letzten beiden Szenen gehörten dann aber noch dem Gast. Zunächst wurde Norman Schröder im Strafraum zufall gebracht; den fälligen Strafstoß hämmerte Torwart Christian Götze an die Latte. Vor dem Schlusspfiff traf dann Rene Krechberger zum Ehrentreffer nach einen indirekten Freistoß ins untere Eck.

(27.07.03)Neumark schießt erste Mannschaft ab

Nach der guten Leistung gegen Ballhausen waren Gäste aus Frohndorf optimistisch ins Spiel gegangen. Doch das fehlen von 7 Stammspieleren machte sich deutlich bemerkbar und auch so lief nicht viel zusammen. Am Anfang war das Spiel noch ausgeglichen, dann bekam Neumark jedoch ein Übergewicht und zur Halbweit stand es bereits 3:0 für den Gastgeber. Als sich Frohndorf nachdem Wechsel etwas zu stabilieren schien schlug Neumark jedoch wieder zu. Den 6:1 Ehrentreffer für die Gäste erzielte Chistian Muthesius per Weitschuss nach einer abgewehrten Ecke. Am Ende hieß es 7:1 - eine entäuschende Vorstellung der Gäste, die noch einen Testspiel Partner für nächste Woche suchen, bevor es mit dem Pokal richtig los geht.

(25.07.03)Erste Fanartikel erhältlich

Seit heute sind die ersten Fanartikel des SV Frohndorf/Orlishausen e.V. erhältlich und können online bestellt werden. Die Palette ist im Moment noch sehr klein, kann in Zukunft aber sicher bald ausgebaut werden.

(24.07.03)Michel Grünke verlässt den Verein

Im letzten Freundschaftsspiel gegen Ballhausen kündigte sich an das die erste Mannschaft wohl erstmal für die neue Saison gut gerüstet ist. Einer jedoch ist beim Saisonauftakt gegen Gangloffsömmern am 17.08. überraschend nicht dabei. Michel Grünke verlässt nach mehreren Streitigkeiten mit Trainer und Mitspielern mit sofortiger Wirkung den Verein. Wo hin sein Weg führen wird ist noch unklar.

(18.07.03)Erste überzeugt in Ballhausen

Zum ersten härte Test für die neue Saison präsentierte sich die Mannschaft von Manfred Matschuck nach den letzten Auftritten in überraschend guter Form. Beim Kreisligisten aus Ballhausen gewann man verdient mit 2:1 und das obwohl auf Michel Grünke, Rene Krechberger, Torsten Arndt, Christian Mackrodt und Norbert Saal verzichten musste. Dafür machten andere wie zum Beispiel Uwe Nitschke, Stefan Kuhn oder Chistian Mattay auf sich aufmerksam. Zu Beginn hatte der Gastgeber noch etwas mehr vom Spiel und kam so auch zur 1:0 Führung. Dann kehrte jedoch etwas mehr Ordnung in der Frohndorfer Deffensive ein und auch nach vorn lief das Spiel besser, sodass das 1:1 durch einen Abgefälschten Freistoß von Nitschke nicht unverdient war. Nach der Pause legte Frohndorf spielerisch noch einmal eine Schippe drauf und kam zu einigen guten Möglichkeiten. Matthias Fischer war es dann der die Vorarbeit von Manuel Matschuck zum 1:2 verwerten konnte. Gegen Ende wurde Ballhausen noch einmal stärker. In dieser Phase krönte Ersatztorwart Steffen Hoffmann seine gute Leistung mit einem gehaltenen strittigen Foulelfmeter. Am Ende war der Sieg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung verdient.

(12.07.03)Männer letzte in Frömmstedt

Nachdem die alten Herren das gestrige Turnier in Frömmstedt wegen Spielermangels absagen musste, waren heute die Spieler der ersten und zweiten Mannschaft im "Labyrinth" zu Gast. Die Mannschaft wurde kurz vorm ersten Spiel "voll". Man merkte jedoch, das einige Leistungsträger entgegen dem Turnier in Griefstedt mit dabei waren. Im Spiel gegen Frömmstedt spielte Frohndorf von Beginn an gut nach vorn und kam durch Rene Krechberger zum frühen 1:0. Auch danach wurde weiter gut kombiniert. Vorallem Matthias Fischer und Rene Krechberger waren jedoch nicht in der Lage aus den gut herausgespielten Chancen Profit zu schlagen. Das große Manko war an diesem Tag aber wieder einmal die Abstimmungsfehler in der neu formierten Deffensive, sodass das Spiel unglücklich mit 1:2 verloren ging. Gegen Titelverteidiger Guthmannshausen gab es nach vielen Rangelein ein 1:1. Tino Schlöffel traf nach Vorarbeit von Manuel Matschuck zum Ausgleich. Im letzten Spiel gegen Hauterroda brach mit dem 0:1 die Abwehr ein. Der Endstand lautete 0:4. Christian Muthesius vergab in der Schlussminute noch einen Foulelfmeter. Manuel Matschuck wurde zuvor zu Fall gebraucht.
Die Mädchen waren unterdessen in Bilzingsleben zu Gast. Da sich die Mannschaft des Gastgebers jetzt auflösen wird, gab es gegen Frohndorf/Orlishausen ein Abschiedsspiel, das F/O mit 4:1 gewann.

(29.06.03)Mädchen holen 3. Platz

Am Sonntag durften dann zu guter letzt die Mädchen in Griefstedt antreten. Nachdem in den letzten 2 Jahren immer der 2. Platz heraussprang, landeten die jungen Damen in diesem Jahr auf dem dritten Rang.

(28.06.03)Männer enttäuschen in Griefstedt

Auch zum Männerturnier war wie jedes Jahr Frohndorf/Orlishausen eingeladen. Selbiges Team enttäuschte jedoch in diesem Jahr. Allerdings weniger durch die Sportliche Leistung als mit dem allgemeinen Angagement. Aus zwei Mannschaften fanden sich lediglich 8 Spieler in Griefstedt ein, sodass die Mannschaft mit Gastspielern aufgefüllt wurde. Das merkte man dann auch natürlich. Am Ende stand der letzte von 5 Plätzen bei einem Punkt und 0:8 Toren.

(27.06.03)Alte Herren gewinnen Turnier in Griefstedt

Vieles hätte passieren können, aber das nicht - Die mit Ex-Landesklasse Fußballern gespickte AltHerren Mannschaft von Sömmerda holt sich nicht den ersten Platz. Der Favorit kam gegen starke Frohndorfer im Finale zunächst nicht über ein 0:0 hinaus, sodass es auf dem Kleinfeld 9 Meterschießen gab. Dort hatten die Kreisstädter dann das Nachsehen - ein großer Erfolg für unsere Mannschaft die am gleichen Abend noch die Saisonabschlussfeier veranstaltete.

(24.06.03)Pokalgegner der Männermannschaften stehen fest

Heute veröffentlichte die Thüringen Allgemeine die Auslosung zur ersten Kreispokalrunde die am 10.08. statt finden wird. Dabei kommt es für Frohndorf/Orlishausen zu folgenden Auswärtspartien: erste Mannschaft gegen Hassleben 2.; zweite Mannschaft gegen Leubingen 2..

(23.06.03)Sportwochenende wie erwartet gut verlaufen

Wie der mit 160 Personen gut besuchte Tanzabend am Samstag, verlief das ganze Event wie im Sinne der Initiatoren. Sportlich spielte sich folgendes ab: Am Freitagabend besiegten die alten Herren die befreundeten Jena-Lobedaer mit 6:3.
Der Samstag begann mit dem alljährigen Volleyball Turnier und dem Fußballspiel der ehemaligen A-Jugend gegen eine Auswahl aus Großbrembach. Beim Volleyball hatten am Ende die Freizeitvolleyballer vor der Fußballauswahl die Nase vorn. Beim Fußball zeigten die Jungen Frohndorfer 30 Minuten lang hochkarätigen Fußball. So konnte Matthias Fischer per Kopf zum hochverdienten 1:1 ausgleichen. Nach der Pause blieben bei Frohndorf die Ideen aus und die Ordnung ging verloren, sodass die Großbrembacher durch einfache Spielweise die Fehler der Gastgeber ausnutzten und am Ende mit 1:4 gewannen. Ganz klar - das schreit nach Revange. Danach trennten sich die zweite Mannschaft und und Blau-Schwarz Sömmerda mit 3:3. Klaus-Dieter Köthe, Stefan Kuhn und Norman Schröder trafen für Frohndorf. Die erste Mannschaft präsentierte sich gegen den Kreisligisten aus Schlossvippach 45 Minuten ganz gut und ging sogar durch Neuzugang Rene Krechberger mit 1:0 in Führung. Dank einer blamablen zweiten Hälfte gning die Partie dann jedoch mit 1:7 deutlich an den Gast. Zum Abschluss des Tagen stand dann noch mal eine Fußballpartie statt: eine Dorfauswahl aus Rohrborn mit Frohndorfer Verstärkung gewann gegen die Sponsoren und Verantwortlichen unseres Vereins mit 9:3.
Am Sonntag startete die E-Jugend mit einer 3:5 Niederlage gegen Kölleda in den Tag. Danach besiegten die Mädchen zum offziellen Abschluss des Wochenendes Rudersdorf mit 4:1 (Karen Lippert (3), Susann Wehr).

(16.06.03)Männer dritte in Nöda / Mädchen in Griefstedt 2.

Beim Pokalturnier in Nöda stand an diesem Wochenende eine enorm Junge und zusammengewürfelte Frohndorf/Orlishäuser Mannschaft auf dem Platz. Das nicht eingespielte Team war bereits mit fast allen Neuzugängen gespickt und verkaufte sich gut. So kam es nach einem Einwurf vom Neuzugang Rene Krechberger zur Kopfballverlängerung von Manuel Matschuck. Der Ball fand so seinen Weg zum zweiten alten/neuen Matthias Fischer, der ganz überlegt vollendete, was den 1:1 Ausgleich im ersten Spiel gegen den Gastgeber und späteren Turnierletzten Nöda bedeutete. Einen weiteren Angriff über Matthias Fischer und Manuel Matschuck konnte dann Tino Schlöffel zum verdienten 2:1 Endstand verwerten. Danach gab es gegen den Turniersieger Post Erfurt eine 3:0 Niederlage. Gegen Azmannsdorf wollte der Ball einfach nicht für Frohndorf über die Linie, sodass es beim 0:0 blieb. Gegen Tunzenhausen verlor man knapp mit 0:1. Am Ende sprang ein guter 3. Platz heraus. Kleiner Wermutstropfen: Rene Krechberger musste nach dem ersten Spiel verletzt ausscheiden; der neue Abwehrrecke Uwe Nitsche ist für die ersten Punktspiele nach seinem Vereinswechsel gesperrt.
Zur gleichen Zeit traten die Mädchen beim Treffen des Schalke Fanclubs "Blaue Falken" in Girefstedt auf Kindelbrück und Oldisleben. Am Ende landete man zwischen den beiden Mannschaften auf Rang 2.

(10.06.03)Großes Sportwochenende in Frohndorf

Vom 20. bis 22. Juni findet in Frohndorf ein Sportwochenende statt. Dabei werden Spiele in allen Sportarten ausgetragen, an denen sich jede Mannschaft des Vereins beteiligt. Speziell beim Fußball werden bereits einige Neuzugänge mitwirken. Für Musik, Getränke und Essen ist gesorgt. Offizieller Veranstaltungsstart findet am Freitag den 20. statt. Dort beginnt um 18.00 Uhr das Spiel der Alten Herren gegen Jena-Lobeda.

(26.05.03)Jochen Göbel plant Abschied

Der Treffer am gestrigen Tag zum 1:0 gegen Gangloffsömmern könnte das letzte Tor gewesen sein das Jochen Göbel für Frohndorf/Orlishausen in einem Punktspiel erzielt hat. Der Topstürmer der mit seinem 37. Saisontor zum fünten mal die Torjägerkanone geholt hat. Bekräftigte noch einmal was er in den letzten Spielen schon angedeutet hatte. Dieses Spiel war wohl sein letztes. Der Hauptgrund ist wohl die fehlende Zeit für die Familie, da er ja bekanntlich auch noch beim Tischtennis aktiv und erfolgreich ist. Natürlich haben alle Mitspieler und verantwortlichen versucht ihn nochmal umzustimmen, ob dies jedoch etwas bewirkt hat, bleibt fraglich und wird sich erst später zeigen. Wenn es im Kader jedoch mal eng werden sollte kann man aber mit Sicherheit auf ihn zählen. Auf jeden Fall wird der 33 jährige aber wohl die Alt-Herren-Mannschaft verstärken. Das er jedoch auch in der kommenden Spielzeit zumindest das ein oder andere mal als Torschütze für die erste Mannschaft in der Zeitung steht, daran zweifelt sicher niemand.

(25.05.03)Punkteteilung am letzten Spieltag / E siegt

Die erste Mannschaft beendete diese Saison heute mit dem ersten unentschieden dieser Spielzeit. Gegen Gangloffsömmern ware eine Leistungssteigerung im Heimspiel der Frohndorfer zu sehen. Aber auch das Mitwirken der lange verletzten Heiko Arnold und Norbert Saal machte sich bemerkt und tat den Frohndorfern gut. Die Angriffsbemühungen wurden belohnt als Jochen Göbel einen Freistoß zum 1:0 versenkte. Wenig später hatte Michel Grünkte die Riesenchance zu einer kleinen Vorentscheidung - Sein Handelfmeter landete jedoch beim Torwart. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel. Als Frohndorf/Orlishausen das Spiel dann wieder an sich zu reisen schien, fiel das 1:1 kurz vor der Pause. Im zweiten Durchgang erarbeitete sich Frohndorf weiter Torchancen die jedoch vom guten Gangloffer Keeper vereitelt werden konnten. Die Gäste blieben bei den wenigen Gegenangriffen jedoch immer gefährlich. Am Ende blieb es beim 1:1, das obwohl Frohndorf mehr Tormöglichkeiten hatte, verdient war. !!! Später stellte sich heraus, das der Torwart von Gangloffsömmern, der zweifellos der Matchwinner für sein Team war, noch gar nicht spielberechtigt war. Obwohl die sicher eine grobe Unsportlichkeit der Gäste war und Frohndorf/Orlishausen durch das Resultat von 1:1 vom 7. auf den 8. Rang zurückfällt, werden keine Schritte gegen Gangloffsömmern eingeleitet da die Information von einer Person kam deren Identität dann gegen ihren Willen bekannt werden würde, was nicht zumutbar ist.
Die E-Jugend gewann ihr letzten Saisonspiel in Rastenberg mit 6:1.

(24.05.03)Zweite verliert gegen Kölleda 2. / Alt Herren in Jena zu Gast

Zum Saisonende gabs beim Heimspiel gegen Kölleda 2. nochmal eine klare Niederlage. Die Gäste waren zu beginn klar überlegen - trotzdem konnte Torsten Heiland für Frohndorf zum Pausenstand von 2:2 zweimal ausgleichen. Nachdem Die Heimmannschaft das am Anfang von Hälfte zwei ausgeglichen gestalten konnten kam dann der Einbruch. Am Ende hies es 2:7. Auch der ehemalige Frohndorfer Jugendspieler André Mägdefessel traf dabei doppelt für Kölleda.
Wie in jedem Jahr waren die alten Herren auch dieses Jahr in Jena beim Pokalturnier zu Gast. Dabei erreiche Frohndorf eine bessere Platzierung als in den letzten Jahren und vorallem als erwartet - Am Ende wurde die Mannschaft 4. von 10 Teams.

(18.05.03)Erste enttäuscht gegen Ollendorf / E-Jugend siegt

Im Nachholspiel gegen Ollendorf bot Frohndorf/Orlishausen mit einer wieder mal ersatzgeschwächten Elf eine schlechte Leistung. Ollendorf war von Anfang an bissiger und versuchte sichtlich den drohenden Abstieg zu verhindern. Erst nach ca. 30 Minuten, als es bereits 3:0 für die Gäste stand, kam der Gastgeber zur ersten guten Möglichkeit - Jochen Göbel traf nur den Pfosten. Mit Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte ging plötzlich ein Hauch von Fußball durchs Frohndorfer Team. Dies dauerte allerdings nicht lange an. Nachdem Ollendorf das 0:5 durch ein Freistoßtor erzielt hatte, setzte Jochen Göbel mit dem 5:1 den Schlusspunkt auf eine erschreckend schwache Leistung der gesamten Mannschaft in der nur Christian Götze normal From hatte.
Nachdem die E-Jugend am vergangenem Mittwoch im Pokalhalbfinale mit 5:7 gegen Weißensee ausschied, gab es an diesem Wochenende wieder was zu jubeln. Gegen Straußfurt/Vehra gab es im letzten Heimspiel dieser Saison einen torreichen 13:5 Sieg.

(17.05.03)Mädchen gewinnen letztes Saisonspiel

Ihr letztes Saisonspiel konnten die Mädchen bzw. Frauen des Vereins beim Tabellenletzten - Werningshausen mit 1:0 gewinnen. Das goldene Tor erzielte Monika Lorisz per Kopf. Das entscheidende Spiel um den Kreismeistertitel gewann Gangloffsömmern gegen Riethnordhausen mit 2:1.

(16.05.03)Alte Herren verlieren knapp gegen Rastenberg

Das kurzfristig nach Frohndorf verlegte Spiel gegen Rastenberg fing für die Gastgeber ganz schlecht an. Nachdem es nach einer Viertelstunde bereits 3:0 für Rastenberg stand und die Gäste dann sogar 4:0 führten, konnte Frohndorf/Orlishausen das Spiel am Ende noch spannend machen und verlor knapp mit 4:3.

(11.05.03)Beide Männermannschaften verloren auswärts klar

Dass Großneuhausen gegen den Gast aus Frohndorf der klare Favorit ist war von vorherein klar. So spielten die Hausherren von Anfang an nach vorn. Die drei Spitzen wechselten viel die Positionen, womit die Frohndorfer Hintermannschaft überhaupt nicht klar kam. Nach knapp 30 Minuten viel dann auch das längst überfällige 1:0 güt den Gastgeber. Danach lief es für die Gäste etwas besser, auch die ein oder andere kleine Chance konnte vor der Pause noch gegen die keines Wegs sicher Abwehr die Großneuhäuser erspielt werden. Nachdem Michel Grünke schon von der Pause verletzt vom Platz musste, erwischte es 10 Minuten nach dem Wechsel Christian Muthesius. Da es keine Möglichkeit der Auswechslung mehr gab mussten die Gäste zu zehnt weiter machen. In der Phase danach ging es ganz schnell - Frohndorf war hinten eingeschnürt und Großneuhausen nach belieben am Strafraum kombinieren. So kam innerhalb von 7 Minuten das 2:0, 3:0 und 4:0 zustande. Alles nach nach einer Demontage aus. Danach ließ jedoch die Konzentration vor allem im Angriff bei Großneuhausen nach. Frohndorf konnte sich noch einmal aufrappeln. So erzielte zunächst Jochen Göbel per Freistoß das 4:1. Danach schloss Manuel Matschuck eine Einzelaktion zum 4:2 selbst ab. Jochen Göbel, Manuel Matschuck und Tino Schlöffel hatten danach noch weitere Möglichkeiten um das Spiel noch mal spannend zu machen, was aber Ende auch nicht verdient gewesen wäre. In der Schlussminute konnte Großneuhausen noch einemal auf 5:2 erhöhen. Das Ergebnis geht in allen Belangen in Ordnung - Großneuhausen war klar überlegen und gewann auch in der Höhe verdient; Frohndorf/Orlishausen bewies zu zehnt nochmal Moral und verdiente sich die Ehrentreffer.
Noch schlimmer traf es die zweite Mannschaft. Beim Tabellendritten Mannstedt gab es eine mehr als deutliche 8:0 Klatsche.

(10.05.03)Frohndorfer Mädchen holen Punkt gegen Riethnordhausen

Vor nicht all zu langer Zeit verspielte Frohndorf selbst seine letzte Chance auf den Kreismeister Titel. Doch heute griffen sie noch einmal richtig ins Geschehen ein. Gegen die zuletzt sehr starken Riethnordhäuserinnen konnte nämlich im Heimspiel ein Punkt gewart werden. Eine ganz andere Mannschaft wirds Frohndorf danken, denn durch dieses Resultat hat Gangloffsömmren jetzt alles selbst in der Hand um den Titel zu holen. Im gesammten Spiel über war Riethnordhausen spielerisch deutlich überlegen. Frohndorf bot jeoch eine kämpferisch starke Leistung und Stand hinten sicher. Wie aus heiterem Himmel viel dann das 1:0 für Frohndorf. Christin Hoffmann traf per Fernschuss. Die zweite Hälfte lief genau so. eine Viertelstunde vor Schluss konnte erneut Christin Hoffmann einen Konter zum 2:0 abschließen - das Spiel schien gelaufen. Doch Nurzen wehrte sich und kam noch zum nicht unverdienten Ausgleich. Am Ende trotzdem eine gute Vorstellung von Frohndorf.

(09.05.03)Frohndorf/Orlishausen 1. - Ollendorf am 18.05.03

Bei der heutigen Sitzung des Kreisfußballausschusses Sömmerda wurde entschieden, das die Partie zwischen dem SV Frohndorf und Ollendorf die am letzten Wochenende ausgefallen war, für den 18.05.03 um 15 Uhr neu angesetzt wird. Dazu kam es wohl weil, ein organisatorischer Fehler des Verbandes und nicht Ollendorf schuld war.

(03.05.03)Zweite holt wieder einen Punkt / Spiel der Ersten ausgefallen

Nachdem es in der letzten Woche bei der zweiten Mannschaft endlich wieder einen Punkt gab, konnte dies heute wiederholt werden. Gegen den Vorletzen aus Kannawurf boten die Frohndorfer vor allem in der zweiten Hälfte eine gute Leistung. Lediglich die Hamlosigkeit in der Offensive verhinderte einen dreifachen Punktgewinn. Leider ist mit diesem Resultat trotz eine Leistungssteigerung der letzte Tabellenplatz auch rechnerisch nicht mehr zu verlassen, wenn beim Tabellenzweiten aus Mannstedt am nächsten Wochenende nicht gewonnen wird.
Die erste Mannschaft zog sich unterdessen bereits zum zweiten mal in dieser Saison für um sonst um. Der Gast aus Ollendorf war offensichtlich nicht in der Lage zu verarbeiten, dass die Partie am Samstag statt Sonntag statt finden sollte. Ob es eine Neuansetztung gibt oder die Punkte in Frohndorf bleiben ist noch nicht geklärt.
Die E-Jugend durfte nach längere Spielpause auch endlich mal wieder ran und gewann ihr Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Kindelbrück deutlich mit 14:1.

(27.04.03)Erste verliert in Olbersleben / zweite Mannschaft punktet

Ohne die halbe Stammabwehr reiste die erste Mannschaft zum noch abstiegsbedrohtem Olberslebener SV. Mit Windverhältnisse verschafften dem Gastgeber in der ersten Hälfte einen Vorteil, den sie auch nutzten konnten. Frohndorf spielte einfallslos nach vorne und besonders bei langen Bällen wackelte die Abwehr gehörig. Auch wenn die Gäste einige gute Chancen hatte und die Olberslebener Tor etwas kurios fielen ging die 3:0 Führung zur Pause für die Platzherren in Ordnung, Frohndorf/Orlishausen enttäuschte. Nachdem in Hälfte 2. ein Olberslebener mit gelb/rot vom Platz flog, wurde die Gäste besser und fingen endlich an Fußball zu spielen. Nachdem Manuel Matschuck im Strafraum gefoult wurde verwandelte Torwart Christian Götze den fälligen Elfmeter, sodass wieder etwas Hoffnung keimte. In der Folge wurden einige weitere gute Möglichkeiten ungenutzt gelassen. Auch wenn das Spiel nach vorn bei Frohndorf jetzt besser lief, blieb die Konfussion in der Defensive bei Kontern. So viel dann 10 Minuten vor dem Ende 4:1 was die Entscheidung bedeutete. Den Schlusspunkt setzte dann Jochen Göbel mit dem 4:2 der heute nicht das Glück des tüchtigen hatte. Das Ergebnis war in allen belangen angemessen. Olbersleben merkete man an, dass sie sich für das 0:6 im Hinspiel revangieren wollten.
Besser lief es für die zweite Mannschaft - mit einem 3:3 in Großbrembach sicherte man sich nach dem 12.10.2002 endlich wieder einen Punkt, wenngleich dieser sicher zu spät kommt um in der Tabelle noch etwas zu bewegen. Den mehrfachen Rückstand konnten Jörg Bürger, Torsten Heiland und Ingo Göbel ausgleichen.

(21.04.03)Erste unterliegt Spitzenreiter / zweite mit Auswärtsniederlage

Wie die Chancen standen gegen den Tabellenführer aus Straufurt zu Punkten war wohl allen Beteiligten klar. Etwas unerwarteter Weise, spielte der Gastgeber aus Frohndorf fröhlich mit und war ein gleichwertiger Gegner. Nach einem Ballverlust von Christian Muthesius in der Defensive kam der Ball zu Christian Götze. Der Torwart zögerte zu lange, Straußfurts Mittelstürmer Schmidt eilte heran und erzielte das bittere 0:1. Am Ende ein echtes Osterei vom Frohndorfer Keeper, der seinen Fehler jedoch im laufe des Spiels wieder gut machte. Die Gastgeber steckten jedoch nicht auf. So kam es kurz vor der Pause zu einem zweifelhaften Elfmeter für Frohndorf/Orlishausen. Der gefaulte Jochen Göbel traf selbst an und vergab die Chance zum Ausgleich. Nachdem Wechsel war es weiter eine Ausgeglichene Partie. Das 0:2 Mitte der 2. Halbzeit war dann aber die Entscheidung, was man auch den Spielern anmerkte. Letztlich geht das Ergebnis in Ordnung, Frohndorf kam trotz der Niederlage relativ zufrieden sein mit dem geleisteten.
In Guthmannshausen gab es für die stark ersatzgeschwächte zweite Mannschaft die nächste Klatsche. 5:1 hieß es am Ende. Das Tor erzielte Michael Schmidtke.

(19.04.03)Zweite verliert Nachholspiel in Kölleda

Auch im Nachholspiel in Kölleda war für die zweite Mannschaft nichts zu holen. Zu Beginn hielten die Gäste noch gut mit, waren vielleicht sogar einen Tick besser. Nachdem 0:1 kam dann jedoch wieder die Ernüchterung. Das 2:0 und damit der Endstand viel eine Viertelstunde vor dem Ende.

(13.04.03)Erste mit Kantersieg gegen Schwerstedt

Gegen den Tabellenletzten aus Schwerstedt hatte man einiges gut zu machen, um vorallem die heimischen Fans mal wieder zu überzeugen. Frohndorf war offensiv eingestellt und spielte von Anfang an nach vorn. Dem 1:0 von Andreas Gneuß folge dann gleich das 2:0 durch Jochen Göbel. In der 11. Minute fiel dann der Anschlusstreffer für die Gäste aus Schwerstedt. Danach spielte nur noch Frohndorf. Die weiteren Tore zur 5:1 Pausenführen erzielte alle Jochen Göbel, der der Mann des Spiels war und aus jeder Möglichkeit einen sicheren Treffer machte. Nach der Pause zwang dann Torsten Arndt nach einer schönen Einzelleistung die Gäste zu einem Eigentor. Mit weiteren drei Treffern erhöhte Jochen Göbel auf 9:1 und machte damit seinen zweiten Hattrick an diesem Tag perfekt. Nach seinem 33. Saisontor kann man jetzt wohl zur Torjägerkanone gratulieren. Zur Erinnerung: Im lezten Jahr reichten im dafür 28 Treffer. Aber das Spiel war noch nicht vorbei. Der eingewechselte Tino Schlöffel machte noch seine ersten beiden Tore für die erste Mannschaft zum Endstand von 11:1. Am Ende war es ein Sieg der in der Höhe absolut verdient war, wobei der Gegner an diesem Tag nur unterklassiges Niveau hatte.

(12.04.03)Zweite Mannschaft weiter sieglos / W verlieren Topspiel

Gegen den Vorletzten aus Leubingen musste die zweite Mannschaft die Gunst der Stunde nutzten um am Ende doch nicht die rote Laterne inne zu haben. Zu Beginn war das Team von Andreas Möhrstedt energischer als zu letzt. Nach einem Stockfehler in der Anwehr der Frohndorfer, kam der Gast aus Leubingen zum 0:1. Danach gab es auf beiden Seiten keine klaren Torchancen mehr. Frohndorf musste mehr tun, war aber zu einfallslos. Deshalb blieb es am Ende beim verdienten 0:1 für Leubingen.
Die Mädchen mussten sich in Gangloffsömmern beim Spiel Erster gegen Dritter knapp mit 1:0 geschlagen geben. Dabei waren die Gäste vorallem in der Offensive einfach zu hamlos, weshalb das Ergebnis auch in Ordnung geht. Damit können die Titelträume wohl endgültig vergessen werden.

(06.04.03)Erste geht in Alperstedt unter

Das Spiel, in dem Alperstedt klarer Favorite war, konnte durch die Gäste zunächst ausgeglichen gestaltet werden, wobei der starke Wind beiden Teams Probleme machte. Da Alperstedt in den entscheidenden Momenten zwingender war, stand es zur Pause bereits 2:0 für den Tabellen Zweiten. Nachdem Wechsel versuchte Frohndorf weiter mitzuspielen und ließ sogar einige male spielerisches aufblitzen. Da die zwingenden Situationen jedoch ausblieben und die Defensivleistung haarsträubend war kam es zu nächst nur zu weiteren Gegentoren. Auch Torwart Christian Götze erwischte nicht seinen besten Tag. Das 4:1 durch Jochen Göbel war zwar zu spät für eine Aufholjagt aber noch lange nicht das Ende. Ein Freistoß von Michel Grünke, der seine 5. gelbe Kate bekam, brachte die Gäste nach einem weiteren Gegentreffer wieder auf 5:2 ran. Danach wurde das Spiel entgültig entschieden - 7:2. Am Ende war es eine bitteres und alarmirendes Ergenbis auch wenn es sicher 2 - 3 Tore zu hoch ausviel. Damit Frohndorf am Ende das Mindestziel - 5. Platz noch erreicht, muss sich entschieden gesteigert werden.
Die zweite Mannschaft war auch gegen Kindelbrück nicht in der Lage die lange negativ Serie zu stoppen und verlor mit 3:0 - die nunmehr 10. Niederlage in Folge.
Auch die E-Jugend musste Lehrgeld zahlen. Beim Gastspiel in Kölleda gabs gleich 9 Stück bei einem selbst geschossenem Tor.
Mit vier Auswärtsniederlagen aus vier Spielen ist es damit ein enttäuschendes Wochenende für den SV Frohndorf/Orlishausen gewesen.

(04.04.03)Altherren verlieren deutlich

Die "alten Herren" des Vereins hatte wieder Probleme die Mannschaft voll zu bekommen und unterlagen in Großneuhausen klar mit 0:6.

(30.03.03)Blamage für Erste / E-Jugend Sieg wieder

Die große Chance sich auf dem 5. Tabellenplatz fest zu setzten vergab die erste Mannschaft an diesem Wochenende kläglich. Mit dem Vorletzten aus Rastenberg kam die Mannschaft nach Frohndorf die in der laufenden Saison die bisher wenigsten Tore schoss. Zu Beginn hatte der Gastgeber mehr vom Spiel ohne jedoch zu Torchancen zu kommen. Ihren ersten guten Angriff konnten dann aber die Rastenberger mit dem 0:1 vollenden. Ab da bot sich nur noch ein Bild - Frohndorf/Orlishausen wollte nach vorn spielen ohne eine zündende Idee zu haben und die Junge Rastenberger Elf verteidigte souverän aber auch ohne viel Mühe. Die wenigen Chancen für den Gastgeber wurden mehr oder weniger mit Unvermögen vergeben. Besonders aus den vielen guten Standartsituationen wurde kaum Kapital geschlagen. Gefahr kam lediglich bei einem Freistoß von Jochen Göbel auf, der an den Pfosten ging, den Nachschuss versemmelte dann Heiko Arnold. In der Schlussphase machte der beste Frohndorfer, Christian Götze, im Tor noch einige gute Konterchancen der Gäste zunichte, die völlig verdient 3 Punkte entführt haben.
Nach zwei Niederlagen in Folge gab es für die E-Jugend endlich wieder einen Sieg. Gegen den zuletzt stark spielenden Gegner aus Guthmannshausen gewann man das Heimspiel mit 10:2.

(29.03.03)Zweite Mannschaft unterliegt Frömmstedt

Der Wunsch, sich für die 7:0 Klatsche aus dem Hinspiel zu revangieren, zerplatzte für Frohndorf mitte der zweiten Halbzeit. Nachdem die Gastgeber durch Heiko Arnold mit 1:0 in Führung gingen und durch Jörg Bürger weiter Großchancen hatten um die Partie zu entscheiden, neigte sich das bis dahin ausgeglichene Spiel zu Gunsten der Frömmstedter. Diese nutzten die Schwächen der Frohndorfer im zweiten Durchgang aus, drehten das Spiel und gewannen am Ende verdient mit 1:3.

(23.03.03)Erste Mannschaft mit klarem Auswärtssieg / E ging unter

Bei strahlender Sonne kam der Gastgeber aus Bilzingsleben nach einem Eckball zum frühen 1:0. Danach hatte Frohndorf mehr vom Spiel. Durch zwei gute Flanken gingen die Gäste dann mit 1:2 in Führung. Zunächst war es Jochen Göbel der einen Ball von Norbert Saal verwertete und danach bediente Manuel Matschuck Andreas Gneuß. Auch nach der Pause waren die Gäste aus Frohndorf besser und standen hinten sicher, wenngleich man den Bilzingslebennern nach drei Verletztungen mehr Raum ließ. Das 1:3 durch Ronny Schübel war dann eigentlich die Entscheidung. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Jochen Göbel mit dem 1:4.
Die E-Jugend musste hingegen gegen Weißensee eine klare 0:8 Heimniederlage hinnehmen.

(22.03.03)Mädchen besiegen Bilzingsleben klar / Auszeichnung für Rainer Hermann

Die Frauen/Mädchenmannsschaft empfing heute den Vorletzten aus Bilzingsleben. Nach dem ersten Abtasten kam Frohndorf besser ins Spiel. Als Jana Hesse dann das 1:0 erzielte wurde es zu einem Spiel auf ein Tor für den Gastgeber. Auch ohne die schwer verletzte Karen Lippert war Frohndorf gegen den schwachen Gegner spielerisch eine Klasse besser. Durch weitere Tore von Jana Hesse, Patricia Dreer und Susann Wehr kam das verdiente 4:0 zustande. Das Ergebnis hätte aber auch noch deutlicher ausfallen müssen.
Beim 10. Sportlerball in Sömmerda wurde Rainer Hermann in diesem Jahr eine Auszeichnung verliehen. Er überzeugte durch seine vielseitige Unterstützung des Vereins als Funktionär. Herzlichen Glückwunsch !

(16.03.03)3 Punkte für erste / E verliert / Mädchen siegen

Hochmotiviert und bei besten Witterungsverhältnissen wartete man in Frohndorf auf den Gast aus Gebesee - vergebens. Gerade mal 3 "Blau-weiße" fanden sich in Frohndorf ein. Das Spiel fand also nicht statt und die Punkte bleiben beim SV.
Die E-Jugend muss ihre Titelträume wohl erstmal vergessen. Trotz massig Hochkarätiger Torchancen kam man gegen Buttstädt/Rudersdorf zu einer bitteren 2:5 Schlappe.
Die Mädchenmannschaft gewann beim Rückrundenauftakt das wichtige Spiel gegen Udestedt auswärts mit 1:0. Das goldene Tor erzielte Karen Lippert mit dem Pausenpfiff.

(15.03.03)Zweite Mannschaft verliert erneut deutlich

Gegen Großmonra setzte es für die zweite Mannschaft erneut eine deftige Niederlage. Zunächst hielt Frohndorf gut mit, war sogar etwas Feldüberlegen, ohne jedoch zu Torchancen zu kommen. Eine Unachtsahmkeit in der Abwehr nutzten dann die Gäste zum 0:1 nach ca. 30 Minuten. Nach der Pause ging es dann Schlag auf Schlag. Das 0:4 nach einer guten Stunde war dann die Entscheidung. Michael Schmidtke machte mit seinem ersten Tor wenigstens den Ehrentreffer. Am Ende hieß es 1:5. Das war mittlerweile die 8. Niederlage in Folge für das Team von Andreas Mörstedt und die Luft am Tabellenende wird langsam immer dünner.

(09.03.03)Männermannschaften verlieren deutlich

Beim Gastspiel in Hassleben war der Gastgeber auf dem tiefen Geläuf von Anfang etwas besser und kam auch zu einigen guten Möglichkeiten, die der Frohndorfer Schlussmann Götze zu nichte machte. Nach einem blitzsauberen Konter kam en die Gäste mit ihrer bis dahin einzigen Möglichkeit zum 0:1 noch vor der Pause. Jochen Göbel hatte in seinem typischen Stil getroffen. Nach der Halbzeit wurden die Gäste etwas besser, der Spielverlauf blieb jedoch der gleiche - Hassleben nicht überragend aber zwingender und Frohndorf/Orlishausen fand in der offensive kaum statt. Dadurch bekam die Abwehr keine Entlastung. Als dann nach ca. einer Stunde das 1:1 fiel, hatte der Gastgeber in der Folge mehr Glück beim Torabschluss. Am Ende hieß es 4:1 für Hassleben gegen eine enttäuschende Frohndorfer Mannschaft die damit auf den Boden der Tatsachen zurück geholt wurde.
Die zweite Mannschaft kam in Beichlingen zu einer Niederlage aus der Rubrik "einkalkuliert". Thomas Berger erzielte das einzige Tor für Frohndorf in einer einseitigen Partie.
Die Mädchenmannschaft gewann unterdess ein Testspiel gegen Stadt Ilm bevor es am nächsten Wochenende wieder ernst wird.

(03.03.03)Spiel gegen Kölleda 2. ausgefallen

Es etwas überraschend fielen im Kreis fast alle Nachholspiele, bis auf zwei Partien aus. Darunter auch der Spiel SV Frohndorf/Orlishausen 2. gegen Kölleda 2..

(23.02.03)Verdiente Sieg der Ersten gegen SÖM / Zweite verliert

Das mit viel Spannung erwartete Spiel gegen Sömmerda 2. gewann die erste Mannschaft des SV Frohndorf/Orlishausen durch eine gute Leistung mit 4:3. Sascha Möps spielte nach seinem Mittelfussbruch erstmals wieder und traf nachdem Sömmerda in der ersten Viertelstunde etwas mehr vom Spiel hatte zum 1:0 für Sömmerda. Danach wurde Frohndorf stärke und kam zu einigen guten Möglichkeiten durch Jochen Göbel fiel dann auch der verdiente Ausgleich. Der einzige Fehlgriff von Christian Götze führte dann kurz vor der Pause zur erneuten Führung für den Gast. In der 2. Hälfte drehten dann die Gastgeber auf. Zunächst erzielte Torsten Arndt nach einem indirekten Freistoß am rechten Strafraumeck den Ausgleich. Kurz danach schoss Andreas Gneuß das verdiente 3:2 für Frohndorf, wobei das Ergebnis hier schon hätte deutlicher sein können. Danach wurde das Spiel wieder etwas ausgeglichener, obwohl die gesammte Sömmerdaer offensive im 2. Durchgang blass blieb. Einen Konter schloss Jochen Göbel dann nach herrlicher Flanke vom Ronny Schübel zum 4:2 ab. Die Gäste kamen kurz vor Schluss durch einen strittigen Elfmeter noch zum Anschlusstreffer, welcher aber zuspät fiel.
Was für die Erste Mannschaft das Spiel gegen Sömmerda ist, ist für die Zweite das Aufeinandertreffen mit Griefstedt. Leider wurde in diesem Fall das Ergebnis recht deutlich. 4:0 hies es am Ende. Dennoch reicht das Griefstedter Potential wohl nicht aus um in diesem Jahr den wohl angestrebten Aufstieg in die 1. Kreisklasse zu schaffen. Frohndorfs 2. Mannschaft mit im Nachholspiel gegen Kölleda 2. am nächten Wochenende unbedingt Punkten um den Anschluss ans Tabellenmittelfeld noch zu ermöglichen.

(19.02.03)Rene Krechberger will wieder zurück

Nachdem Heiko Göbels Schwiegersohn, Michael Schmidtke, auf Grund der angespannten Personalsituation am Wochenende gegen Rudersdorf überraschend zu seinen ersten Meisterschaftsspiel kam, scheint sich die allgemeine Lage zumindest zur nächsten Saison zu verbessern. Rene Krechberger, der in der Jugend beim SV Frohndorf/Orlishausen spielte und dann nach Sprötau gewechselt war, möchte zur neuen Serien wieder zurück wechseln. Er ist auf der linken Seite überall einsetztbar und wäre eine gute Alternative neben Jochen Göbel im Sturm. Des weiteren warten man noch auf den ersten Einsatz von Ronny Pelka und entgültigen Transaktion von Marc Ulzenheimer von Buttstädt nach Frohndorf.

(16.02.03)Erste siegt in Rudersdorf / Zweite verliert 1:6

Wiedermal hatte Manfred Matschuck zum Spiel nur eine Rumpfelf zur Verfügung. Diese schlug sich jedoch wacker gegen den Tabellen vierten und siegt etwas überraschend. Rudersdorf hatte sich nach zuletzt 3 Niederlagen gegen Frohndorf einiges vorgenommen und bestimmte von Anfang an das Spiel. Ihre spielerische Überlegenheit konnten sie jedoch nicht in klare Torchancen ummünzen. Dies lag zum einen an der recht sicheren Gästeabwehr und zum anderen am eigenen Unvermögen. Nach ca. 10 Minuten erzielte dann Manuel Matschuck mit einem 40-Meter-Sonntagsschuss das 0:1 für den SV. Der Spielverlauf blieb jedoch der gleiche. Frohndorf/Orlishausen kämpfte sehr gut und hatte mit Christian Götze einen Schlussmann der über die gesammte Spielzeit Souveränität ausstrahlte, wobei er nur auf Grund des vereisten Bodens seine Fähigkeiten unter Beweis stellen konnte. Auch in der Folge blieb Rudersdorf ohne klare Torchance. Im Stile eines Mittelstürmers markierte Jochen Göbel nach einen Konter das erleichternde 2:0 zehn Minuten vor Schluss. Sein 20. Saisontor resultierte aus der einzigen klaren Chance in diesem Spiel. Am Ende ein Arbeitssieg den sich die Mannschaft verdient hat.
Bei der zweiten Mannschaft sah es im Heimspiel gegen Ostramondra wesentlich schlechter aus. Das einzige Tor für den Gastgeber erzielte Jens Arnold. Der neue Tabellenletzte hielt Anfangs gut mit, doch im zweiten Durchgang ging es dann Schlag auf Schlag. Am Ende stand ein deutliches 6:1 für die Gäste.

(09.02.03)Punktspiele der ersten und zweiten Mannschaft ausgefallen

Wie schon erwartet stand am Samstag Abend bereits fest, dass das Spiel der ersten Mannschaft gegen Straußfurt nicht statt finden wird. Am Sonntag Früh wurde dann auch noch der Rückrunden Auftakt der Zweiten Mannschaft in Guthmannshausen vertagt. Grund dafür war weniger das aktuelle Wetter sondern die schlecht bespielbaren Plätze denen man die häufigen Niederschläge der letzten Tage ziemlich ansah. Einige andere Partien konnten jedoch stattfinden.

(05.02.03)Generationswechsel in Vereinsführung

Nachdem Bemjamin Kuhn schon vor einigen Wochen Randy Schwarzenau als Jugendverantwortlichen des Vereins ablöste, gibt es weitere Neubesetztungen: Manfred Matschuck - Trainer der ersten Mannschaft - wird "Tronfolger" von Günther Göbel, der nach 35 Jahren das Presidenten Amt niederlegt. Er hat mit dem Verein viel erreicht und der Dank aller gebührt ihm und er kann sein Amt mit Stolz abgeben. Des weiteren wird Britt Hoffmann an Stelle von Willhelm Feine neue Kassenwärtin. Damit ist dem Verein eine drastische Verjüngungskur geglückt. Offiziell werden die neuen Ämter am Samstag 16:00 Uhr bei der Jahrenhaupt-versammlung vergeben. Dazu sind alle Mitglieder rechtherzlich eingeladen, da dabei auch Günther Göbel feierlich verabschiedet wird.

(04.02.03)Zweite nach Günstedts Rüchzug Tabellenletzter

Nachdem die zweite Mannschaft von Günstedt in der Halbserie ihr Ausscheiden aus der Meisterschaft bekannt machte, wurde alle bisherigen Ergebnise mit Günstedter Beteiligung anuliert. In Thüringer Allgemeinen war dazu heute die überarbeitete Tabelle zu sehen - Frohndorf/ Orlishausen 2. ist letzter mit 10 Punkten. Ein kleiner trost ist vielleicht, dass der Abstand bis auf Rang 8 nur drei Punkte beträgt. Ein Sieg am Wochenende gegen Guthmannshausen wäre wichtig. Ein Grund dafür das Günstedt die Mannschaft zurück zog ist nicht bekannt. Spielermangel wäre möglich.

(03.02.03)Saisonauftakt für Erste Mannschaft stark gefährdet

Am kommenden Wochenende startet die Kreisklasse in die Rückrunde, dabei empfängt der SV Frohndorf/Orlishausen 1 den Tabellenführer Straußfurt. Die Austragung des Spiels ist jedoch stark gefährdet. Laut Rainer Hermann ist der Platz im Moment unbespielbar. Ob sich die Situation bis zum Wochenende ändern wird hängt stark vom Wetter ab.

(02.02.03)Zwei Testspielpleiten für Erste

Nach dem die im Raum stehenden Freundschaftsspiele gegen Großbrembach und Blau-Schwarz Sömmerda nicht stattfanden, rollte für die erste Mannschaft an diesem Wochende zum ersten mal wieder der Ball außerhalb der Halle. Dabei ging es ohne 5 Stammspieler und so nur mit 10 Akteuren am Samstag nach Herrengosserstedt. Nachdem sich die Mannschaft bis zur 60. Minute gut verkaufte brach mit dem 0:3 dann bei vielen Spielern die Wille, sodass es am Ende gegen einen keineswegs überragenden Gegner ein blamables 0:9 gab. Nur ein Tag später bat die erste Mannschaft von Schlossvippach wie schon oft zum Gastspiel. Das sich die Personal- situation etwas gebessert hatte merkte man in der ersten Halbzeit nicht sehr. Nach Jochen Göbel traf Norman Schröder noch vor der Pause, sodass es nach 45 Minuten schon 5:2 für den Gastgeber stand. Besonders in der Defensive herrschte teilweise blankes Chaos. Im zweiten Durchgang festigte sich die Frohndorfer Abwehr etwas und das Spiel wurde ausgeglichener. Das einzige Tor in dieser Halnzeit erzielte Jochen Göbel bereits wenige Sekunden nach Wiederanpfiff. Entstand 5:3.
Nach dem Weggang von Jens Rettschlag und der schweren Verletztung von Matthias Hoffmann hat sich die Kadersituation in den letzten Wochen wieder etwas verbessert. Ronny Pelka der schon vor einigen Jahren für Frohndorf spielte hat den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Des weiteren ist Marc Olsenheimer aus Kleinneuhausen im Begriff nach Frohndorf zu wechseln. Der 17 jährige ist im Moment noch offiziell Spieler vom Empor Buttstädt, hat dort aber schon lange nicht mehr gespielt und wird sich in den nächten Tagen dort abmelden. In den beiden Testspielen kamen beide noch nicht zum Einsatz.

(19.01.03)Hallenkreismeisterschaft entschieden

Nach dem sich die 2. Mannschaft des SV Frohndorf/Orlishausen schon in der ersten Runde und die 1. Mannschaft nach guter Leistung in der zweiten Runde aus der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft verabschiedet hatten, stand heute die Endrunde an. Dabei qualifizierte sich Straußfurt als einziger nicht Kreisligist. Am Ende gewann die Mannschaft das Neunmeterschießen um Platz 7 gegen Tunzenhausen. Beide Teams hatten die Guppenphase mit 0 Punkten beendet. Die favorisierten, Sprötau und Witterda enttäuschten mit Platz 4 und 3. Die Positive Überraschung waren die in der Meisterschaft abstiegsbedrohten Großrudestedter. Sie spielten clever und kamen zu sehenswerten Treffern. Im Finale gegen Buttstädt kam man über ein 0:1 jedoch nicht hinaus. Damit ist Buttstädt der wohl unerwartete Hallenkreismeister 2002/2003.

(04.01.03)1. Mannschaft in Vorbereitung / Mädchen in Erfurt

Die Vorbeitung auf die Rückrunde hat für die erste Mannschaft begonnen. Nach 2wöchiger Pause wird an diesem Donnerstag 19:00 Uhr das Trainingsbetrieb wieder aufgenommen und ein Vorbereitungsspiel in Herrengosserstedt am 2.2. steht ebenfalls an, bevor es eine Woche drauf wieder um Punkte geht. Im Gespräch ist ein weites Testspiel gegen Blau-Schwarz Sömmerda. Zu diesem gibt es jedoch noch keinen Termin. Sollte es jedoch stattfinden würde dies noch vor dem Spiel gegen Herrengosserstedt geschehen.
Unsere W-Mannschaft war heute zugast in Erfurt am Rieth, wo sie zu einem Pokalhallenturnier eingeladen wurde. Am Ende wurde die Mannschaft 4. in ihrer Gruppe und insgesamt 8. von 12.

(03.01.03)Alte Herren ohne Chance

Bei einem Freundschaftshallenturnier in Apolda gingen die Altherren Sang und Klang los unter. Dies lag aber sicher weniger an der ziemlich brikannten Hochwasserlage in Thüringen. Am Ende wurde mit dem 8. der letzte Platz belegt; das Torverhältnis betrug 0:11.