Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:

Tischtennis
Aerobic

Yoga
Volleyball

Zumba
Ü60-Gymnastik




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 295
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
31.08.17: Collin Schelke (Fußball D-Jun. Fußball)
31.08.17: Erik Beck (Fußball D-Jun. Fußball)
07.07.17: Benjamin Fischer (Fußball Männer)
01.07.17: Philipp Orlishausen (Fußball Männer)
01.07.17: Nils Leifer (D-Jun. Fußball)
05.05.17: Christoph Schreiber (Fußball Männer)
01.03.17: Heike Weiße (Aerobic)
01.03.17: Anett Henning (Aerobic)
28.02.17: Anthony Treidler (G-Jun. Fußball)


2002

(28.12.02)Erste Mannschaft scheidet in Hallenkreismeisterschaft aus

Der in diesem Jahr etwas sehr verkorkste Hallenmodus bescherte der ersten Mannschaft in der zweiten Runde drei Gegner aus der zweiten Kreisklasse. Im ersten Spiel wurde die als zunächst stärkste Mannschaft ausgemachte von Witterda 2. mit 3:1 besiegt. Mannstedt hatte vor einen Tagen bekanntlich einen Sportfreund bei einem Hubschrauberabsturz im Kosevo verloren. Auf Grund der Trauerfeier traf die Mannschaft etwas später beim Turnier ein, spielte dann nach eine Trauerminute aber stark auf und bezwang Frohndorf verdient mit 4:2. Nachdem die "Mannstedter Partisanen" auch ihr 3. Spiel gewannen war der 5:2-Sieg von Frohndorf gegen im ganzen Turnier chancenlose Ostramondraer nicht mehr ausschlaggebend. Auch wenn die Enttäuschung sicher groß war, dass man die gute Möglichkeit nicht nutzen konnte eine weitere Runde zu überstehen, ist man froh über das erreichen dieser zweiten Runden und dem dortigen 2. Platz. Für Frohndorf/Orlishausen trafen: Andreas Gneuß(3), Manuel Matschuck(2), Torsten Arndt(2), Christian Muthesius, Norbert Saal und Norman Schröder. Die restlichen Teams der 1. Kreisklasse greifen noch an diesem Montag ins Geschehen ein. Als Sieger der Staffel IX triff Mannstedt da auf Ollendorf, Rudersdorf, Rastenberg 2. und sind somit zusammen mit Kindelbrück 2. die beiden letzten verbleibenden Mannschaften aus der zweiten Kreisklasse.

(22.12.02)1. überraschend weiter / E ist Vize / W enttäuschte

Obwohl sich die zweite Mannschaft am letzten Wochenende Sang- und Klanglos frühzeitig aus der Halle verabschiedet hatte, stand der SV Frohndorf/Orlishausen heute voll im Licht des Hallenfußballs. Völlig überraschend dominierte die 1. Mannschaft ihre Gruppe klar und qualifizierte sich für die nächte Runde. Im ersten Spiel kam man zu einer kleinen Revange für das 0:6 im letzten Punktspiel gegen Gangloffsömmern und gewann mit 3:0. Nachdem gegen Alperstedt zunächst Fortuna auf der Seite von Frohndorf war als der Gegner mehrere gute Chancen nicht nutzten konnte, gewann man am Ende klar mit 6:2. Im letzten Spiel ging es dann darum - wer kommt weiter. Gegner Bilzingsleben konnte mit einem Sieg noch an Frohndorf vorbei und damit in die nächste Runde rutschen. Das Ergebnis war dann aber so klar wie der Spielverlauf - 6:1. Insgesamt präsentierte sich die Mannschafts sehr willig, war ihren Gegnern spielerisch überlegen und stand hinten relativ sicher. Außer Torwart Christian Götze trafen alle Spieler ins schwarze (4x Andreas Gneuß, 4x Norman Schröder, 3x Manuel Matschuck, Christian Muthesius, Torsten Arndt, Ronny Schübel, Norbert Saal).
Die Mädchenmannschaft hingegen enttäuschte in der Endrunde und wurde am Ende letzter mit einem Punkt aus vier Spielen. Hallenkreismeister wurde Riethnordhausen.
Trauer gabs bei der E-Jugend. Auf Grund einer Schiedsrichterfehlentscheidung wurde die Mannschaft "nur" Vize- hallenkreismeister. Auf Grund dessen floss beim Nachwuchs im Nachhinein die ein oder andere Träne.

(16.12.02)Halbserienbilanz - 1. Mannschaft

Tore

- Trotz der schlechten Tabellensituation waren die Torschützen treffsicherer als zum gleichen Zeitpunkt der letzten Saison (01/02 = 2. Platz - 32 Tore, 02/03 = 9. Platz - 33 Tore)
- Jochen Göbel allein war sogar 3 mal mehr erfolgreich (19 Tore) als nach der letztjährigen Hinrunde. Und das obwohl er in der gesamten letzten Saison ein Spiel fehlte und in dieser jetzt schon 2 mal nicht dabei war. In der letzten Saison war er am Ende Torschützenkönig mit 28 Treffern
- Im vergangenem Jahr hatte Frohndorf nach der Hinrunde mit nur 11 Gegentreffern die beste Abwehr in der Meisterschaft. In diesem Jahr, sind es jetzt mit 28 fast dreimal so viel
- Norman Schröder ist mit 4 Treffern bisher hinter Jochen Göbel der erfolgreichste Torschütze, Ronny Schübel war im letzten Jahr zu diesem Zeitpunkt genau so erfolgreich.

Spiele

- Nur zwei Spieler wurden in allen 13 Meisterschaftsspielen eingesetzt - Jens Rettschlag und Heiko Göbel
- Jens Rettschlag konnte trotz seiner 13 Einsätze nur einmal volle 90 Minuten durchspielen (4 mal Ein-, 8 mal Ausgewechselt).
- Drei Spieler wurden Je nur einmal eingesetzt (Jens Arnold, Christoph Stöpel, Volkmar Güldner)

Spieler

- In der gesamten letzten Saison wurden 32 verschiedene Spieler eingesetzt, in dieser sind es bis jetzt 21

Tabelle

- der SV Frohndorf/Orlishausen gehört zu den 6 Mannschaften die in der gesamten Hinrunde nie Unentschieden spielten

Pechvogel

- Jens Arnold absolvierte eine Partie für die erste Mannschaft und sah nach seiner Einwechslung die rote Karte

(14.12.02)2. scheitert in Hallenkreismeisterschaftsvorrunde

Mir einer schwachen Leistung verabschiedete sich die zweite Mannschaft schon in der ersten Runde der Hallenkreismeisterschaft 2002/2003. Das Team wurde in seiner Gruppe letzter (1:8 gg. Beichlingen, 0:1 gg. Großrudestedt 2., 1:4 gg. Elxleben). Beichlingen gewann wie alle Spiele auch das Qualifikationsspiel gegen Frömmstedt souverän und zog wie Blau-Schwarz Sömmerda in die nächste Runde am kommenden Wochenende ein.

(08.12.02)E-Jugend in Hallenkreismeisterschaftsendrunde

Die E-Jugend konnte sich heute mit deulichem Vorsprung auf die Konkurrenz für der Hallenkreismeisterschaftsendrunde am 22.12. in Sömmerda qualifizieren. In der ersten der beiden Staffeln welche wohl die "leichtere" war, gewann die Mannschaft von Ingo Göbel alle ihre 6 Spiele wurde mit 18 Punkten unangefochten Gruppenerster.

(07.12.02)Jens Rettschlag vor Abschied

Jens Rettschlag wird den Verein zur Winterpause in Richtung Sprötau verlassen. Spieler und Verantwortliche des SV Frohndorf/Orlishausen wollten ihn zwar noch dazu bewegen seinen Abgang wenigstens auf das Saisonende zu verschieben, da mit Matthias Hoffmann ein wichtiger Mann im Mittelfeld wohl länger ausfällt, doch Rettschlags Entscheidung steht bereits fest. Da er im Verein nie für Probleme sorgte, bekommt er scheinbar die Freigabe vom Abteilungsleiter Rainer Hermann, wodurch er ohne Sperre zum Kreisligisten Sprötauer SV wechseln kann. Dort wird er wieder mit seinen alten Vereinskollegen zusammenspielen, was auch sein Abschiedsgrund war. Jens kam 1999 vom Sprötauer SV nach Frohndorf, wo er zu den festen Größen in B und A-Jugend gehörte, dabei war er auch maßgeblich am Pokalsieg der B-Jugend 2000 beteiligt. Zuletzt spielte sich der 19 jährige in die Stammelf der ersten Mannschaft in der er 25 Einsätze hatte und 2 Tore erzielte. Die offizielle Bekanntgebung seiner Entscheidung erfolg voraussichtlich im Training am kommenden Donnertag.

(06.12.02)Großen Halbserienreport ist in Arbeit

In der kommenden Woche wird hier auf der Homepage ein Auswertung der ersten Halbserier zu finden sein. Fakten des bisher geleisteten werden mit dem vergangenem Jahr verglichen und ausgewertet. Auf Grund des Informationsmangels bvezieht sich dieser größtenteils auf die erste Mannschaft aber auch alle anderen werden bestmöglichst beleuchtet. Ein Muss für alle Statistikfreaks.

(01.12.02)Erste kommt unter die Räder / Mädchen in Endrunde

Eine der eizigen 5 Partien die heute im Landkreis stattfanden war die der ersten Mannschaft in Gangloffsömmern. Die zuletzt starken Frohndorfer wollten beim Tabellenplatz mäßig unterlegen Gegner im letzten Punktspiel dieses Jahren noch einmal einen Dreier einfahren. Gastgeber Gangloff' war im ersten Durchgang scheinbar körperlich etwas unterlegen, konnte gegen die spielerisch überlegenere Mannschaft aus Frohndorf/Orlishausen nichts ausrichten. Die Gäste ließen den Ball gut laufen und hatten das Spiel im Griff ohne jedoch zu großen Chancen zu kommen. Nach ca. 35 Minuten musste Matthias Hoffmann verletzt vom Platz der bis dahin im Mittelfeld souverän die Bälle verteilte. Das brachte einen kleinen Bruch in Gästespiel welcher sich aber bis zur Pause nicht besonders negativ auswirkte. Trotzallem ging es zuversichtlich in die 2. Halbzeit. Nach nur etwa 20 Sekunden aber dann die Ernüchterung - Schacke erzielte durch einen Sonntagsschuss das 1:0 für die Heimmannschaft. Frohndorf nun geschockt, versuchte alles fing sich aber über die linke Abwehrseite immer wieder Konter ein. Der von Torsten Arndt verursachte Handelfmeter zum 4:0 war die Vorendscheidung. Die Gäste gaben sich nicht auf kamen aber am Ende mit 6:0 unter die Räder. Eine bittere Niederlage mit 6 Gegentoren in einer Halbzeit bei der Frohndorf/Orlishausen aber dennoch nicht enttäuschte. Einziger Trost - die Verletzung von Matthias Hoffmann scheint nicht so tragisch wie erst angenommen.
Unterdessen konnte sich die Frauen/Mädchenmannschaft in Sömmerda in der Dreifelderhalle für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft am 22.12. in Weißensee qualifizieren. Die Mannschaft von Uwe Büchner und Günter Dreer ließen in ihrer Gruppe Gangloffsömmern und Bilzingsleben hinter sich. Beste Torschützin für Frohndorf war Karen Lippert mit 4 Treffern. Mit Bilzingsleben und Werningshausen sind die beiden Mannschaften ausgeschieden die auch in der Meisterschaft abgeschlagen hinten liegen.

(29.11.02)Regen verhindert Fußball

Nach starken Dauerregen stand bereits heute vor der Weihnachtsfeier fest, das neben allen Kreis- und Bezirksligaspielen auch das für Samstag angesetzte Spiel zwischen SV Frohndorf/Orlishausen 2. und Kölleda 2. ausfallen wird. Ein Nachholtermin stand noch nicht fest.

(18.11.02)Weihnachtsfeier steht an

Am 29.11.02 findet in der Turnhalle Forhndorf die Weihnachtsfeier statt. Dazu sind alle Mitglieder und deren Anhang eingeladen. Anmeldung erfolgt bei jeweiligen Abteilungsleiter. Preis pro Person 5 €.

(17.11.02)E-Jugend an der Spitze

Mit einem 3:1 Heimerfolg gegen Großrudestedt/Udestedt schießt die E-Jugend des SV Frohndorf/Orlishausen ein erfolgreiches Jahr 2002 ab und löst die Unterlegenen Gäste an der Tabellenspitze ab. Wenn gleich die Mannschaft von Ingo Göbel die einzige ist die in der Tabelle alle Spiele absolviert hat, kann man sehr zufrieden sein. Mit 86 Treffern in 10 Spielen hat der SV damit auch den bisher torgefährlichsten Angriff.

(16.11.02)Wieder Niederlage für zweite Mannschaft

Im Nachholspiel gegen Kannawurf 2. verstärkten Manuel Matschuck und Matthias Hoffmann die Mannschaft von Trainer Andreas Mörstedt. Trotzdem gab es eine 1:2 Niederlage. Frohndorf begann stark und spielte wie eine Heimmannschaft auf. Das 0:1 durch Tino Schlöffel der von Matthias Hoffmann bedient wurde fiel als nicht mal zwei Minuten gespielt waren. Auch in der Folgezeit waren die Gäste spielbestimmend, konnten die Führung jedoch nicht ausbauen. So ging es mit 0:1 in die Pause. Der zweite Durchgang begann wie der erste aufhörte - Frohndorf/Orlishausen mit den meisten Spielanteilen. Doch vorallem Jörg Bürger und Tino Schlöffel waren nicht in der Lage aus den sich bietenden Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden. Trotzdem schien es so als ob die Kannawurfer, die jetzt mehr härte ins Spiel brachten, nicht in der Lage waren dem Gästetor gefährlich zu werden. Dennoch rechten sich die vergebenen Chancen am Ende. Die Heimmannschaft kam zum Ausgleich und durch ein Freistoßtor bei dem Klaus-Dieter Köthe im Frohndorfer Gehäuse nicht gut aussah zum 1:2. Damit war es nach gutem Saisonstart die 4. Niederlage in Folge für die 2. Mannschaft des SVF./O..

(15.11.02)Fettes Sorry für spätes Update

"Da in unserm Haus in den letzten Tagen die Telefonanlage gestreikt hat war es mir leider nicht möglich wie gewohnt euch Montag bzw. Dienstag die neusten Spielbericht und alles drum herum zu liefern. Da euch das aber sicher scheiß egal ist will ich mich einfach nur dafür entschuldigen. Die Probleme sind weitestgehend bereinigt, sodass in Zukunft alles wieder seinen Gang gehen kann."

(10.11.02)Knappe Niederlage für Erste

Einen ähnlichen Spielverlauf wie am gestrigen Tag bei der zweiten Mannschaft ereilte heute die erste. Die Frohndorfer hatte auf Grund der 6:1 Pokalschlappe noch eine Rechnung mit den Gästen offen und spielte von Beginn an konzentriert. Jochen Göbel kam so in der ersten Halbzeit zu einigen guten herausgespielten Möglichkeiten von denen er jedoch nur eine (Foulelfmeter) zum verdienten 1:1 nutzten konnte. Großneuhausen kam erste nach 20 Minuten ins Spiel ging jedoch durch Matthias Friedrich mit 0:1 in Führung. Die Anwehr der Hausherren stand jedoch gut. Es war ein von beiden Seiten hart geführtes Spiel in dem es jedoch kaum Nicklichkeiten gab. Dennoch versäumte es der Schiedsrichten durch einige gelbe Karten das Spiel zu beruhigen. Kurz nach Wiederanpfiff war es erneut Friedrich der seine Mannschaft in Front brachte. Damit waren die guten Vorsätze der Gastgeber erstmal da hin. Ein abgefälschter Freistoß von Jochen Göbel brachte dann allerdings erneut den Ausgleich. Kurz darauf war es dann Manuel Matschuck der nach eine Hereingabe von Matthias Hoffmann sogar 3:2 für Frohndorf erzielte, was in dieser Phase nicht unverdient war. Als die Zeichen dann also gut standen, spielte die Hintermannschaft der Gastgeber zweimal bei Freistößen aus dem Halbfeld auf Abseits was jedoch nicht klappte - 3:4 für Großneuhausen die bewiesen warum sie die Tabelle anführen. Mit diesem Fehler kassierte man bereits im Pokal mehrere Tore, diesmal ist es aber doppelt bitter da sicher mehr drin war. Am Ende ein gerechtvertigter Sieg für die Gäste der jedoch aus Frohndorfer Sicht nicht hätte sein müssen.
Die E-Jugend gewann ihr Nachholspiel in Straußurt locken mit 8:1 und setzt sich somit weiter in den oberen Tabellenregionen fest.

(09.11.02)2. im Pech / Mädchen überzeugten

Die zweite Mannschaft musste sich heute im Heimspiel gegen den Tabellen 4. aus Mannstedt knapp mit 3:4 geschlagen geben. Nachdem die Gäste stark begannen und 0:2 führten kam Frohndorf ins Spiel und erspielte sich gute Möglichkeiten. Eine davon konnte Jörg Bürger dann auch vor der Pause zum Anschlusstreffer nutzen. Kurz nach dem Wechsel dann jedoch die Ernüchterung, das 1:3 für Mannschaft. Doch Frohndorf kämpfte und kam durch 2 Tore von Ingo Göbel zum 3:3 der in der 2. Halbzeit ein riesen Spiel machte. Mit dem Schlusspfiff fiel dann jedoch noch das 3:4 für die Gäste die am Ende cleverer agierten.
Die Mädchen kamen gegen Tabellenführer Kindelbrück zu einem verdienten 0:0, obwohl auf einige wichtige Spielerinnen verzichtet werden musste.

(03.11.02)Verdienter Sieg für Erste

Mit breiter Brust und fast vollem Kadar kam der SV Frohndorf/Orlishausen zum Tabellenzwölften aus Ollendorf. Das die Party jedoch nicht von allein läuft wurde den Gästen bei strömendem Regen und winterlichen Temparaturen schnell klar. Nachdem die Heimabwehr gut stand und in der 18. Minute das 1:0 für Ollendorf viel, als Christian Götze im frohndorfer Tor einen Eckball unterlief waren die Favoriten in Zugzwang und wurden besser. Jochen Göbels Freistoßtor kurz vor der Pause war dann das verdiente 1:1. Nachdem beide Teams in der Pause versuchten sich gegen das Wetter zu rüsten, ließ der Regen in Halbzeit 2 nach und Frohndorf legte zu. Ollendorf fand jetzt nicht mehr ins Spiel und die Gäste steigerten sich spielerisch gehörig. Jochen Göbel brachte mit seinem zweiten Treffer die Führung. Unruhe vor dem Gästetor kam nur noch bei 2-3 knappen Abseitspositionen auf. Bei mehr Durchschlagskraft hätte Sieg noch höher ausfallen können. Dennoch eine gute Vorstellung vorm Spiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer Großneuhausen. Leider hat sich Heiko Arnold für dieses Spiel bereits abgemeldet.
Wegen dem starken Regen pfiff der Schiedsrichter das Spiel Kannawurf 2. gegen Frohndorf/Orlishausen 2. nicht an. Beide Teams wollten zwar spielen, aber sei's drumm.

(02.11.02)Werningshausen zu schwach für Frohndorfer W

Gegen Werningshausen spielten von Anfang an nur die Frohndorfer Mädchen. Die Gäste waren Ideenlos und und kamen aus der eigenen Hälfte kaum raus. Doch erst mitte der ersten Halbzeit konnten die Frohndorfer dies aus- nutzten - Karen Lippert erzielte das 1:0. Da bei den Gastgebern wieder- mal ab dem gegnerischen Strafraum nicht viel zusammen ging hieß es am Ende "nur" 2:0. Schützte des zweiten Treffers war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

(31.10.02)Freilufttraining nur durchwachsen besucht

Nachdem bereits seit zwei Wochen auf Grund der früh einbrechenden Dunkelheit das Mannschaftstraining in die Halle verlegt wurde, nutzte man heute die Gunst der Stunde um an diesem Feiertag noch einmal auf dem Rasen zu trainieren. Auf dem noch vom Wochenende zertretenem Grün fanden sich aber leider nur 10 Akteure ein. Diese nutzten die zwei Stunden jedoch konstruktiv.

(27.10.02)Erste Mannschaft überrollte Olbersleben

Die Zuschauer des SV Frohndorf/Orlishausen sollten an diesem Wochenende Wiedergutmachung für das letzte Heimspiel bekommen. Und das trotz orkanartigen Wetters. Die Gastgeber spielten in der ersten Halbzeit mit Rückwind und so zu einigen Chancen mehr als Olbersleben, sodass es zur Pause 2:0 stand. Wer in Hälfte zwei also eine Olberslebener Mannschaft auf Grund der Wettersituation im Vorteil sah, wurde eines besseren belehrt. Frohndorf war spielerisch eine Klasse besser und ging auch energischer in die Zweikämpfe. So versuchten es dann wenige Gästespieler mit unsportlichkeiten, wovon sich die Gastgeber jedoch nicht beeindrucken ließen. Mit dem 4:0 und Jochen Göbels 4. Treffer an diesem Tag war das Spiel entschieden. Das Mittelfeld der Gäste fand ab Mitte der zweiten Halbzeit gar nicht mehr statt. Norman Schröder und wieder Jochen Göbel machten den 6:0 Endstand perfekt. Eine ganz starke Leistung Frohndorfer, die vorallen den beider Rückkehrern Heiko Arnold und Torsten Arndt zuverdanken war.
Das Vorspiel der Ersten hatte die zweiten Mannschaft gegen Großbrembach 2.. Das zwischenzeitliche 1:1 durch den nach Leistenproblemen wieddr geneesenen Jörg Bürger hielt nicht lange an. Das 1:2 für Gäste noch Mitte der zweiten Halbzeit war schon der Endstand. In einem Spiel das eigentlich keinen Sieger verdient hatte, wurde das Wetter gegen Ende schlechter und die Frohndorfer ideenloser.
Mit dem 5. Saisonsieg konnte sich die E-Jugend weiter oben in der Tabellefestsetzten. Rastenberg wurde mit 8:1 bezwungen.

(20.10.02)Zweite Mannschaft verschäft erst Halbzeit

Beim Gastspiel in Leubingen gab es eine unnötige 3:2 Niederlage für die Zweite. In der ersten Halbzeit fand Frohndorf nicht ins Spiel. Aus dem Mittelfeld kamen keine Impulse und in der Abwehr kam es zu Abstimmungsproblemen, sodass es zur Pause schon 3:0 für den Gastgeber stand. Im zweiten Durchgang steigerte sich Frohndorf stark, vergab aber selbst beste Möglichkeiten. Jochen Göbels beide Tore reichten am Ende nicht. Er durfte wie Norbert Saal mit wirken da er Gestern bei der ersten verhindert war. Am Ende eine unnötige Niederlage. Der beste Mann auf dem Platz war neben Jochen Göbel, Thomas Niemand der stark kämpfe und viel nach vorn tat.

(19.10.02)Mit Rumpfelf zum Arbeitssieg

Völlig unerwarteter Weise errecihte die Kardergröße der ersten Mannschaft inj dieser Woche wohl dien absoluten Tiefpunkt. Ohne Lutz Tänzer, Jochen Göbel, Norbert Saal, Heiko Arnold, Torsten Arndt und Ronny Schübel die aus verschiedenen Gründen fehlten musste beim Tabellenvorletzten in Schwerstedt gepunktet werden. Zudem gingen Norman Schröder und Manuel Matschuck angeschlagen ins Spiel. Deshalb wurde die Mannschaft durch einige Spieler aus der zweiten verstärkt. Das wurde wegen eines fehlenden Schiris mit 45 Minuten Verspätung angepfiffen. Nach gespielten 15 Minuten hatte die Gäste aus Frohndorf das Spiel im absolut im Griff ohne jedoch zu glänzen oder guter Torchancen herauzuspielen - besonders Jochen Göbel wurde im Sturmzentrum stark vermisst. Die zusammengewürfelte Truppe aus Frohndorf/Orlishausen konnte keine Idee entwickeln um gegen den schwachen Gegner etwas zählbaren zu erzwingen. Mitte der zweiten Halbzeit erlöste Norman Schröder dann die Gäste mit dem 0:1 nach der ersten richtigen Torchance. Ingo Göbel hatte aufgelegt der neben Schröder im Sturm unglücklich spielte. Danach kam Schwerstedt noch einmal konnte aber gegen die sichere Abwehr der Gäste nicht ausrichten. Nach einem Konter kurz vor Schluss beendete der starke Michel Grünke die Zitterpartie mit dem 0:2. Er wird der Mannschaft in den nächsten Wochen sicher bitter fehlen, da er auf unbestimmte Dauer in den Urlaub geht. Letztlich ein verdienter Sieg der vorallen den Gastspielern aus der Zweiten zu verdanken ist. Schiedsrichten Nichelmann kam in diesem am Ende fairen Spiel ohne Karten aus.
Mädchen des Vereins kamen in Riethnordhausen zu einem gerechten 2:2. Karem Lippert und Susann Wehr trafen.

(13.10.02)Kein Benehmen - keine Punkte

Mit einer 2:3 Niederlage im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Alperstedt wurden die Personlsorgen für die Erste noch größer. Wie zuletzt schon, hatte Frohndorf einen guten Start und kam zum 1:0 nach wenigen Minuten - Jochen Göbel hatte seinen Torriecher wieder bewiesen. Nach einer Vierelstunde wurde der Favorit aus Alperstedt dann stärker und übernahm die Kontrolle über das Spiel, doch die Heimabwehr stand sicher. In der Zweitenhalbzeit wurde das Spiel dann rupiger und Alperstedt kam durch einen unnötigen Elfmeter zum 1:1. Nach einer weiteren Unstimmigkeit in der Abwehr und einen vorangegangem Freistoßtor stand es 1:3 für die Gäste Die Krönung zum Spielstand war dann die rote Karte für Ronny Schübel, der wegen Nachtretens zurecht vom Platz musste. Der sehenwerte Anschlusstreffer von Jochen Göbel kam dann zu spät. Nur dem total überfordertem Schiedsrichter hat es die Heimmannschaft zu verdanken, dass nicht auch Manuel Matschuck (Tätlichkeit) und Michel Grünke (Tätlichkeit, Spucken) des Platzes verwieses wurden. Auch die Zuschauer waren mit dieser Vorstellung nicht einverstanden. Einziger Lichtblick: Die Chancen das Heiko Arnold, Torsten Arndt und Matthias Hoffmann am nächsten Wochenende gegen Schwerstedt wieder dabei sind, stehen gut. Christian Götze müsste nach seiner Ellbogenverletztung wieder im Tor stehen können.
Unterdessen ist die E-Jugend weiter auf Erfolgskurs. Die Jungs von Ingo Göbel gewannen gegen Witterda mit 16:4.

(12.10.02)Mörstedt-Elf mit Heimsieg

Die Zweite Mannschaft besiegt im Samstagsspiel Kindelbrück 2. mit 2:1. In der ersten Halbzeit waren die Frohndorfer in den entscheidenden situationen cleverer so das es durch ein Freistoßtor von Lutz Tänzer und einer guten Einzelleistung von Ronny Krüger zur Pause verdient 2:0 stand. Nachdem Wechsel ließ man die Kindelbrücker kommen, die jedoch zu keiner Zeit gegen die sichere SV F/O-Abwehr etwas gefährliches auf die Beine stellen konnten. Der Anschlusstreffer kam für die Gäste zu spät.

(06.10.02)1. mir erstem Auswertssieg / 2. blamiert sich

Die erste Mannschaft hat sich trotz vieler Ausfälle die ersten drei Auswertspunkte beim 4:1 in Rastenberg gesichert.. Frohndorf begann die Partie stürmisch und das 0:1 in der 2. Minute war im Grunde schon die zweite Großchance im Spiel für die Gäste. Nach einer Viertelstunde traff dann Norman Schröder nach einer flachen hereingabe von Jens Rettschlag zum 0:2. Nach dem 0:3 nach einer halben Stunde und der Verletztung von Matthias Hoffmann, für ihn kam Christian Mackrodt, schalteten die Gäste einen Gang zurück brachten das Ergebnis in die Pause. Im zweiten Durchgang spielte Michel Grünke dann defensiver in der eigenen Hälfte und gewann dort fast jeden Zweikampf sodass, Rastenberg zu gar keiner echten Torchance kam. Einen schönen Konter in der 53. Minute konnte Jochen Göbel mit seinem dritten Tor am heutigen Tag abschließen. Ab begannen die Gäste spielerisch noch einmal zuzulegen und hätten noch höher führen können. Die Abwehr stand gegen schwache Gastgeber gut und Rückkehrer Ingo Göbel im Frohndorf/Orlishäuser Tor machte bei seinen wenigen Ballkontakten einen sicheren Eindruck. Beim 1:4 in der Schlussminute war er machtlos.
Die Zweite blamierte sich beim Tabellendrittletzten Frömmstedt bis auf die Knochen und kam mit 7:0 unter die Räder.
Einen ungefährdeten Sieg konnte die E-Jugend beim 19:0 gegen Kindelbrück/Griefstedt einfahren.

(05.10.02)Frauen/Mädchen - torlos

Gegen Gangloffsömmern wollte sich das "Bessere Geschlecht" für die 0:3-Pokalpleite der Vorwoche revangieren. Frohndorf ging von Angfang an mit einer vorallem guten kämpferischen Einstellung ins Spiel. Trotz einiger guter Möglichkeiten wollte das Tor jedoch nicht fallen. So hieß es am Ende 0:0 - ein etwas glücklicher Punkt für die Gäste aus Gangloffsömmern. Schiri Janutsch bot eine souveräne Leistung.

(04.10.02)Erneute Niederlage für Altherren

Gegen Großbrembach mussten sich die Altherren trotz guter Torchancen mit 2:0 geschlagen geben.

(29.09.02)Pokal - kein gutes Pflaster für SV

Das die Chancen der "Ersten" im Auswertsspiel gegen Großneuhausen, dem Spitzenreiter der 1. Kreisklasse, nicht groß waren, wusste Trainer Manfred Matschuck zumal man auf Torsten Arndt und Michel Grünke verzichten musste. So sollte die Begegnung wie ein ernstes Trainingsspiel gehandhabt werden. In der ersten Viertelstunde hatten jedoch die Gäste aus Frohndorf die Mehrzahl an Chancen. Der Spielstand aber lautete nur 1:1 (Torschütze: Norman Schröder). Nach einigen schweren Abwehrfehlern stand es zur Halbzeit 3:1 für Großneuhausen. das ging in der zweiten Hälfte so weiter und die Gäste wurden erst nach dem 5:1 wieder stärker und spielten gut mit. Nur Tore wollten nicht mehr fallen. Das 6:1 kurz vor Schluss machte dann auch nichts mehr aus. Am Ende ein verdienter Sieg für Großneuhausen der aber deutlicher war als verdient, da es den Gastgebern in der Offensive zu leicht gemacht wurde und eigene Torchancen der Gäste nicht genutzt werden konnten. Der SV Frohndorf/Orlishausen nimmt die Niederlage gelassen und konzentriert sich auf das wesentlich wichtigere Spiel gegen Rastenberg 2. am nächsten Wochenende.
Die Frauen/Mädchen mussten sich im Heimspiel nach einer schwachen Leistung mit 0:3 gegen Gangloffsömmern geschlagen geben. Diese brauchten fürs weiterkommen nicht viel zu tun. Die beste Chance für Frohndorf hatte noch Susann Wehr mitte der zweiten Halbzeit als sie völlig freistehend nach einer Flanke von Karen Lippert am Tor vorbei köpfte.
Die einzige erfolgreiche Mannschaft war die E-Jugend. Diese konnte in Witterda deutlich mit 8:3 gewinnen.

(28.09.02)Kolumne zur neuen Domain vom Webmaster

"Geschafft! nach länger Wartezeit habe ich mich doch durchgerungen keine Kosten und mühen zu scheuen und die URL der Page in eine reine .DE Domain zu ändern. Seit heute 14.48 Uhr lautet sie www.svfrohndorf-orlishausen.DE. Das ist kein Firmengeheimnis also - Weitersagen."

(22.09.02)Wieder Führung verspielt

Die erste Mannschaft verspielte im Heimspiel gegen Aufsteiger erneut eine Führung und die sicher geglaubten Punkte. Die Frohndorfer, denen alle Stammspieler zur Verfügung standen, begannen sehr gut. Nach einem weitem Abschlag von Christian Götze und gutem Einsatz Grünkes konnte Manuel Matschuck das 1:0 nach 12 Minuten makieren. Nur kurze Zeit später traf Matthias Hoffmann zum hoch verdienten 2:0. Kurz vor der Pause liesen die Hausherren etwas nach und Bilzingsleben kam verunglückter Abwehr von Hoffmann zum überaschenden 2:1 Anschlusstreffer. Die 2. Halbzeit begann wie die erste - Frohndorf klar überlegen mit einigen guten Spielzügen; Bilzingsleben hamlos. Nur Tore wollten nicht fallen. Nach einer Stunde wurde das Spiel ausgeglichener. Daran änderte auch die Einwechslung vom noch leicht erkrankten Jochen Göbel nichts. Das Freistoßtor zum 2:2 war aber noch nicht genug, denn wie es zur Zeit bei Frohndorf/Orlishausen läuft ahten die meisten schon was kam - nach einer langen Flanke fällt das 2:3 für die Gäste nach Kopfball. Wäre die Leistung der Anfangsphase langerandauernd gewesen oder die Entscheidung herbei geführt worden, wären es 3 locker Punkte für Frohndorf geworden. Platz 8 nach sechs spielen ist sicher nicht zufrieden stellend. Das wissen auch die Spieler.
In Rudersdorf kamen die weiblichen Spielerinnen zu einem 4:1 Freundschaftsspielsieg.
Zuvor verlor die E-Jugend ihr Heimspiel gegen Kölleda/Leubingen mit 3:5.

(21.09.02)Müheloser Sieg für Zweite

Das Samstag-Heimspiel gegen Günstedt 2. konnte der SV Frohndorf mühelos gewinnen. Die beider Torschützen vom Dienst, Jörg Bürger und Christian Matay sorgten zur Pause für eine beruhigende 2:0 Führung. Nachdem das Ergebnis zu Beginn der zweiten Hälfte noch deulicher hätte werden können, kam Günstedt zum unerwarteten Anschluss. Zum Wiederanstoss hielt Jörg Bürger einfach drauf. Der Günstedter Torwart stand zuweit vorm Tor und schon war mit diesem Traumtor der alte Abstand wieder hergestellt. Ein Eigentor der Gäste machte dann alles klar - 4:1. der zweite Treffer für Günstedt zum 4:2 bedeutete keine Gefahr mehr für Frohndorf, die das spiel noch deutlicher hätte gestalten können, zumal Günstedt auch nur zwei Chancen im gesamten Spiel hatte. Obwohl der Tabellenletzte einige Spieler aus seiner ersten Mannschaft hatte, stand nie in Frage wer das Spiel gewinnen wird.

(20.09.02)Niederlage für Altherren

Am Abend verloren die Altherren ihr Heimspiel mit 1:4. Den einzigen Treffer erzielte Jürgen Hoffmann.

(19.09.02)Pokalauslosung

Die erste Mannschaft hat in der 2. Pokalrunde einen echten Brocken vor sich. Mit Großneuhausen wartet am 29. September der Spitzenreiter der 1. Kreisklasse.
Die Mädchenmannschaft muss gegen Gangloffsömmern ran und die E-Jugend ist in Witterda zu Gast und geht als Vizepokalsieger in dieses Spiel.

(18.09.02)Schiedsrichter im Überblick

Seit heute kann man sich auf der Seite auch über die Schiedsrichter die im Dienste des Vereines stehen informieren. Die Idee stammte von Renè Kollmann der selbst einer ist.

(15.09.02)Kein Punkt für Männerteams

Die "Erste" verlor beim Tabellenletzten. Als das Spiel ca. 25 Minuten alt bekamen die Frohndorfer die Partie in den Griff und setzten die Hausherren unter Druck. Dennoch taten sich die Gäste in einem Mittelmäßigen Spiel schwer. Heiko Arnold musste schon in der ersten Halbzeit den Liberoposten übernehmen da Heiko Göbel verletzt vom Platz musste. Dazu kam, dass Michel Grünke diemal nicht richtig ins Spiel kam wodurch spielerische Elemente Mangelware waren. Jochen Göbel wurde im Sturm sehnlichst vermisst. Dennoch kam der SV mit Gedult zur verdienten Führung. Nobert Saal köpfte nach einer Ecke von Matthias Hoffmann Mitte der 2. Hälte ein. Danach wurde die Mannschaft erschreckend schlecht. Nach vorn ging nichts mehr und hinten reichten den Gebeseern zwei Unachsamkeiten aus. Nach den "dummen" Toren schien es, dass die Forhndorf/Orlishäuser nie die Chance hätten das Spiel noch zu drehen, obwohl noch 15 Minuten Zeit waren. Gebesee verkaufte sich zwar besser als es der Tabellenplatz aussagte, trotzdem wäre heute mehr für die Mannschaft von Manfred Matschuck drin gewesen. Nach dieser Niederlage droht dem SV die frühzeitige Fall in die Mittelmäßigkeit da die Mannschaft schon jetzt soviel Gegentore bekommen hat, wie in der ganzen vergangenen Vorrunde.
Bei der 2. waren die Tore wieder weit offen. 3:5 hieß es am Ende gegen Großmonra. Christian Matay (2) und Jörg Bürger erzielten die Tore.
Die E-Jugend hat mit einem deutlichen Sieg in Guthmannshausen den Auwertstrend fortgesetzt. Das Endergebnis lautete 0:15 für den SV der jetzt einen guten 3. Platz belegt.

(14.09.02)Erster Sieg für Mädchenteam

Im Auswärtsspiel gegen Bilzingsleben konnte sich die Frauen/Mädchenmannschaft an diesem Wochenende den ersten "3er" sichern.

(08.09.02)Gute Leistung wurde belohnt

Die erste Mannschaft konnte sich heute durch eine starke Leistung drei wichtige Punkte im Heimspiel gegen Hassleben sichern. Die Gastgeber waren von Beginn an die spielerisch bessere Mannschaft und spielten auch angagierter als der Kreisligaabsteiger. Frohndorf zwar ohne Grünke und Matschuck jedoch mit Torsten Arndt wieder in Abwehr der Sicher- heit ausstrahlte. Das 1:0 durch Rettschalg nach guter Vorarbeit von Andreas Gneuß war die Belohnung kurz vor der Pause. In der zweiten Hälfte blieb Frohndorf/Orlishausen seiner Linie treu und kam durch zwei Kopfballtore (Schübel & J. Göbel) sowie einem Konter zum verdienten 4:0 Sieg und knüpfte damit an die schon gegen Sömmerda gute Leistung an.
Die 2. hingegen musste die erste Niederlage einstecken. Der Tabellenzweite aus Beichlingen war zu Gast. Dieser machte von Beginn an viel Druck und brachte die Heimabwehr durch einzelaktionen immer wieder in Gefahr. Lutz Tänzer Freistoß zum zwischenzeitlichen 1:1 war nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. In Hälfte zwei ließen es die Gäste etwas ruhiger angehen und beschränkten sich aufs Kontern. Am Ende eine verdiente 1:4 Niederlage für Fr./Orl.. Schiri Albrecht hatte wenig Probleme.
Die E-Jugend kam durch ein knappes 1:2 gegen Tabellenführer Weißensee zur ersten Saisonniederlage.

(07.09.02)Kantersieg für die Frauen/Mädchenmannschaft

Beim Freundschaftsspiel in Mannstedt war es schier unmöglich alle Torschützen nachvollziehen zu können. 17:1 hieß es am Ende gegen die unerfahren Gastgeber die nur mit der Verteidigung zu tun hatten. Damit stellte die Mannschaft von Günter Dreer und Uwe Büchner eine neue eigene Bestleistung auf. Das bisher höchste Ergebnis lautete 9:1 gegen Wundersleben.

(06.09.02)Alt-Herren-Erfolg

Am heutigen Abend gab es seit langem mal wieder einen deutlichen Erfolg. Die "alten Herren" des SV Frohndorf/Orlishausen gewannen gegen Heldrungen klar mit 7:2.

(01.09.02)Erste um Punkt betrogen/Zweite weiter ganz vorn

Im Prestige-Duell der ersten beim FSV Sömmerda 2. entschied der Schiri das Spiel. Gegen mehre ehemalige Frohnsdorfspieler überraschte der SV die Sömmerdaer mit einer starken Anfangsphase mit mehreren guten Möglichkeiten. Eine davon konnte Michel Grünke nach 10 Minuten dann auch nutzen als er sich nach einem langen Pass gegen Steffen Flügel durchsetzte und dem Keeper keine Chance ließ. Dann gestalteten die Sömmerdaer das Spiel ausgeglichen und kamen durch Sasha Möbs noch vor der Pause zum 2:1. Diese Führung konnte sie nach der Pause noch auf 3:1 ausbauen, sodass das Spiel entschieden schien. Jochen Göbels 3:2 Anschlusstor schien umsonst als kurz danach mit Sven Marschall einer der Ex-Frohndorf/Orlishäuser das 4:2 makierte. Doch die Gäste bewiesen Moral: zunächst war es Norman Schröder der mit einem sehenswertem Schuss in den Winkel auf 4:3 verkürzte. Nachdem dann noch einige gute Möglichkeiten nicht genutzt wurden. Erzielte der mit nach vorn geeilte Heiko Göbel nach Vorarbeit von Jochen Göbel das verdiente 4:4 in der letzten Minute. Als in der Nachspielzeit scheinbar beide Mannschaften mit dem Punkt zufrieden waren, kam Sasha Möbs nach einer Attacke von Christian Muthesius deutlich vorm SV-Strafraum zu Fall. Als dann der Witterdaer-Schiedsrichter Watzke seine durchwachsene Leistung mit einem Elfmeterpfiff krönte brachen bei Frohndorf alle Dämme. Zunächst sah Manuel Matschuck wegen meckerns Gelb/Rot und dann Jens Arnold unverständlicher Weise Rot für die Bemerkung "Gärtner" die er dem Schiri zurief. Thomas Orlishausen verwandelte den Strafstoß dann souverän. Trost gab es dann auch von den Sömmerdaern was am Punktverlust durch die indiskutable Schiri-Leistung jedoch nichts änderte. Den Unterschied für Sömmerda machte allerdings mal wieder nur Sasha Möbs. Der talentierte Stürmer der in der Saison 1999/2000 noch bester Torschütze für den SV Frohndorf/Orlishausen war, wurde zwar ganz stark von Bewacher Heiko Arnold abgeschirmt, entschied aber mit nur drei Situationen das Spiel. Wenn er wieder zur ersten Mannschaft stösst wird für die 2. des FSV eine schwere Saison. Möbs hat nach 3 Spieltagen nicht nur schon 8 Treffer auf dem Konto, er treibt die Mannschaft auch an und zeigt wos lang geht.
Für die zweite Mannschaft läuft es weiter wie nach Maß gegen den Spitzenreiter Griefstedt holten man zuhause durch ein 1:1 einen Punkt. Ronny Krüger hatte kurz vor der Pause nach einem tollen Solo das 1:1 markiert. Von da an war von der Griefstedter Überlegenheit nichts mehr zu sehen.
Mir einem 1:1 sicherte sich die Mädchenmannschaft den ersten Saisonpunkt. Im Heimspiel gegen Meisterschafts- favouriten Udestedt erzielte Christin Hoffmann das 1:0 per Fernschuss.
Einen Heimsieg konnte die E-Jugend gegen Buttstädt/Ruderdorf verbuchen. Das Endergebnis war ein Kurioses 10:6.

(30.08.02)Alt-Herren ohne Chance

Anlässlich des jährlichen "Elgofestes" in Olbersleben spielten die Alten Herren des SV Frohndorf/Orlishausen gegen ein Olberslebener Auswahl. Diese waren eindeutig überlegen und überrollten den SV mit 6:1 förmlich.

(25.08.02)Erster Erfolg für 1. / 2. mit Traumstart

Die erste Mannschaft konnte an diesem Spieltag mit einem 2:1-Zittersieg den total verpatzten Saisonauftakt abwenden. Von Beginn an übernahm die Mannschaft von Trainer Manfred Matschuck das Geschehen, nutzte in den ersten 15 Minuten einige gute Einschussmöglichkeiten nicht. Danach kamen die Gäste aus Rudersdorf ins Spiel unter scheiterten einige Male nur am überragendem Torwart Christian Götze. Als sich die Hausherren vor der Pause noch einmal aufbäumten fiel das 1:0 nach einer Einzelaktion von Jochen Göbel. In der zweiten Halbzeit bot sich das gleiche Bild. Es war ein hochinteressantes Spiel für alle Zuschauer - Großchancen hüben wie drüber - die Rudersdorfer bekamen den Ball an Götze nicht vorbei und die Frohndorfer nicht gefährlich genug aufs Tor. Eine Viertelstunde vor Schluss war abermals Jochen Göbel der die Führung zum 2:0 ausbaute. Danach brachen die Frohndorfer zusammen und kamen nach dem 2:1 Auschlusstreffer noch in arge Bedrängniss. Trotzallem war der Sieg nicht unverdient. Die Manndeckung muss sich jedoch stark verbessern um am kommenden Wochenende in Sömmerda nicht unter zu gehen.
Die zweite Mannschaft erlebte unterdessen einen Saisonstart wie es ihn lange nicht gab. Auch am zweiten Spieltag kam die Mannschaft mit einem 1-Tore-Vorsprung zu drei Punkten. Beim 1:1 in Ostramondra wurde Jörg Bürger zum Mann des Tagen. Er machte machte mit seinen Saisontreffern 3 und 4 alles klar. Der Torschütze vom Dienst der letzten Saison war jedoch nicht mit von der Partie. Sven Reisse der im letzten Jahr mit 12 Treffern noch bester Torschütze seiner Mannschaft war verkrachte sich am letten Wochenende im Spiel gegen Guthmannshausen mit Trainer Andreas Mörstedt und hardert nun mit seiner Fußballzukunft. Hoffen wir das er bald wieder spielt. Am nächten Sonntag läd Griefstedt zum immer als wichtigstes Spiel ausgepriesenen "Derby" ein.
Die E-Jungend kam kam am Morgen bei Großrudestedt zu einem 4:4 am ersten Spieltag.

(24.08.02)Alt-Herren bei "Blauen Jungs" / Mädchen mit 0 Punkten zum Start

Am heutigen Vormittag luden die "Blauen Jungs" (Sömmerda) zum Alt-Herren Turnier ein, sodass auch der SV Frohndorf/Orlishausen von der Partie war. Für unser Team gabs 3 Unentschieden, eine Niederlage und ein paar schöne Stunden.
Am späten Nachmittag trat dann Mädchenmannschaft im ersten Saisonspiel beim Kindebrücker SV an. Dort gabs eine verdiente 2:0 Niederlage. Von der guten Form der letzten Rückrunde war nichts zusehen. Für Kindelbrück traf die amtierende Torschützenkönigin Jessica Herzog doppelt, die zugleich beste Spielerin auf dem Platz war und immer wieder vor Unruhe im Gästestrafraum sorgte.

(18.08.02)Keine Punkte für erste / zweite glücklich am ersten Spieltag

Das erste Punktspiel dieser Saison wurde für die erste des SV Frohndorf wie erwartet schwer. Gegen starke Straußfurter gab es in Vehra eine 2:1 Niederlage. Bei Frohndorf lief nach vorne gegen eine gute Heimabwehr nicht viel zusammen. Die einzige Gute Chance hatte Heiko Arnold, als er sich kurz vor der Halbzeit gegen 2 Gegenspieler Durchsetzte, das Tor dann aber verfehlte. Das Tor des Tagen gelang Matthias Hoffmann der mit einer direkt verwandelten Ecke zum 2:1 Anschlusstreffer die Gäste wieder ins Spiel brachte. Das Tor kam jedoch zu spät. Auch wenn sich Frohndorf danach steigerte, gab es keine weiteren nennenswerten Möglichkeiten zum Ausgleich. Die Niederlage geht in Ordnung, sollte aber nicht überbewertet werden. Jedoch muss im Heimspiel am nächsten Wochenende gegen Ruderdorf ein Dreier her.
Die SV Frohndorf/Orlishausen 2. machte es da besser. Gegen Guthmannshausen, eine Mannschaft die Frohndorf schon im letzten Jahr gut lag, gab es einen specktakulären 5:4 Sieg. Der Neuling Christian Matei wurde dabei mit 2 Toren und einer Torvorlage zum Matchwinner. Des weiteren trafen Jörg Bürger (2) und Tino Schlöffel. Negativ ist nur zu bemerken das mann bei einer 5:2 Führung in Überzahl noch zwei Gegentreffer bekam.

(17.08.02)Volleyball Turnier mit Fußballern

Wie jedes Jahre veranstaltete die Volleyball-Freizeitmannschaft des Vereins auch in diesem Jahr ein Turnier. Aber diesmal waren neben dem Burschenverein, der Vereinsmannschaft, einer "Jugendmannschaft" und der Thüringen Folkloretanzgruppe Orlishausen auch die Fußballer vertreten. In jeder Mannschaft sollten nach Mölglichkeit 2. Frauen dabei sein, sodass für die Fußballer folgende Leute spielten: Matthias Hoffmann, Uwe Büchner, Britt Hoffmann, Anika Rothe, Volkmar Güldner, Rüdiger Gollek, Christian Maday, Manuel Matschuck (später Burschenverein). Die Mannschaft belegte vor der Tanzgruppe und hinter dem Burschenverein den 4. Platz. 1. wurde wie erwartet die Freizeitmannschaft. Die Bilder zum Event gibts bei Anfrage durch E-mail beim Webmaster.

(11.08.02)Sommerloch vorbei

Während an diesem Wochenende in der 1. Fußball-Bundesliga schon die ersten Punkte vergeben wurden, starte die Kreisklasse am Sonntag mit der ersten Pokalrunde. Dabei setzte sich die erste Mannschaft mühseelig gegen Beichlingen Durch.
Zu Beginn übernahm Frohndorf als Gast wie erwartet das Spiel gegen den niederklassigen Gegner und Führte auch verdient durch Jochen Göbel mit 1:0. Nach einer viertel kamen dann allerdings die Hausherren ins Spiel. Dank Göbels zweiten Treffer führte man zu Pause mit 2:1. Das Spiel lief dann weiter mäßig für Frohndorf/Orlishausen und war bis zur Einwechslung von Ronny Schübel, Norman Schröder und Jens Rettschlag eine offene Partie. Diese brachten frischen Wind ins Spiel und vorallem über Rettschlag und Schröder entstanden gute Kombinationen. Dennoch musste der wieder starke Torwart Christian Götze einen Elfmeter halten um den Rückstand zum 3:4 zu vermeiden. Dann schlug aber Ronny Schübel mit einem abgefälschten Schuss zu und Jochen Göbel machte mit seinem 4. Treffer zum 5:3 alles klar. Der Sieg geht in Ordnung, war jedoch ein hartes Stück Arbeit, da vorallem die Deffensive des SV F/O wackelte. Nachdem Spiel erfolgte die Übergabe der neuen Trainingsanzüge für die erste Mannschaft durch den Hauptsponsor Hans-Dieter Kratzer. Auf die zweite Mannschafft wartet in dieser Saison jedoch eine starke Beichlinger Mannschafft (ältester Spieler 22 Jahre) in der Staffel Ost der 2. Kreisklasse.
Die zweite Mannschafft hatte es mit Kindelbrück 2. zu tun. Beim Meisterschaft Kontrahenten kam man mit 5:2 unter die Räder. Die Tore für Frohndorf erzielten Torsten Ansorg per Elfmeter und Jörg Bürger. Überraschender weiße gab es diesmal nich eine Karte. Denn nachdem Frohndorf einen Bestechnungsversuch der Kindelbrück vor einigen Jahren nicht annahm und ihnen am letzten Spieltag den Aufstieg in die 1. Kreisklasse vermießte hagenlte es zuletzt in dieser Partie immer Platzverweise. Unterhaltung war damit immer geboten. 1:0 für Kindelbrück lautete damals das Ergebnis, für den Aufstieg währe allerdings mindestens ein 9:0 nötig gewesen. Frohndorf war vor diesem letzten Spieltag 13 Spiele ungeschlagen.
Da die W-Mannschafft erst am 24. mit Pflichspielen beginnt, wurde an diesem Wochenende ein Traingslagen in Beichlingen von unserm Verein veranstalten. Dies kam bei dem Damen auch gut an. Von Freitag bis Sonntag wurde trainiert, Fußball gespielt und wie aus verlässlichen Quellen bekannt wurde auch etwas gefeiert. Leider musste das Turnier am Samstag wegen Platzregen abgebrochen werden. Apolda, Oldisleben und Grüningen waren zu Gast.

(08.08.02)Kader wird aufgestockt

Das nach Ingo Göbels Rücktritt bestehende Torwartproblem soll zunächst durch Jürgen Kuhn und Hubert Solle beseitigt werden, die zuletzt nur noch bei den alten Herren aktive waren und jetzt vorwiegend in der zweiten Mannschaft aushelfen sollen. Des weiteren stoßen Mario Sack aus Griefstedt und Christian Matei aus Sömmerda zum Karder und werden zunächst ebenfalls die zweite Mannschaft verstärken. Außendem kehrt Thomas Niemand nach seinem missglückten Gastspiel in Buttstädt zurück. Die W-Mannschaft des Vereins erhielt Verstärkung durch eine Spielerin aus Wundersleben.

(04.08.02)Saisoneröffnung

Bei der Saisoneröffnung in Sprötau gestern früh wurden die Ansetzungshefte der Spielzeit 2002/2003 ausgegeben, sodass ab jetzt die offiziellen Tabellen der letzten Saison zur Verfügung stehen und eine komplette Übersicht der Meisterschaftsspiele aller Mannschaften veröffentlich ist.

(01.08.02)Turnier in Werningshausen abgesagt

Wegen erneuter Personalnot wurde heute das für Samstag geplante Turnier in Werningshausen abgesagt. Unter anderem stand kein Torwart zur Verfügung. Damit ist der letzte Test ausgefallen und am nächsten Wochenende wartet Beichlingen im Pokal auf die erste Mannschaft.

(28.07.02)Debut in Witterda durchwachsen

Die zweite Mannschaft war heute zu Gast beim neuen Ligakonkurrenten aus Witterda. Wobei der heutige Gegner Witterda 2 in der Staffel West spielen wird und die erste in der Kreisliga. Dabei mussten einige Frohndorf/Orlishäuser die letzten Kräfte mobilisieren da sie mit dem Training am Donnerstag bereits den vierten Tag Fußball in Angriff nahmen. Dies war dann auch im Spiel zu sehen, in dem die Gastgeber spritziger wirkten und bei drückender Hitze auch in der Schlussphase noch mehr Puste hatten. Das Ergebniss von 6:2 für die Mannschaft die im letzten Jahr noch im Kreis Gotha spielte verdeutlicht dies nur. Die Tore für Frohndorf erzielten Manuel Matschuck und Thomas Berger.

(27.07.02)Feier kam gut an

Die heutige Vereinsfeier kam bei allen Beteiligten gut an. Zunächst wurden aus allen anwesenden Spielern 2 Team gebildet die dann auf Kleinfeld 2 x 30 Minuten spielten. Dabei bekamen die Zuschauer 9 Tore zu sehen. Anschließend gab es Spanferkel und Getränke und es wurde bis in die späten Abendstunden gefeiert.

(26.07.02)Statt Turnier nur Spiel

Das heutige Turnier der ersten Mannschaft in Sprötau fand nicht statt, da der FSV Sömmerda 2 nicht antrat. Stattdessen wurde ein Freundschaftsspiel zwischen dem Gastgeber und Frohndorf/Orlishausen ausgetragen. Trotz erneuter Personal- probleme bot Fronhdorf bei der 3:1 Niederlage eine respektable Leistung gegen einen Kreisligisten der nicht überzeugen konnte.
Zu Beginn boten die Teams ein ausgeglichenes Spiel mit leichter Feldüberlegenheit für Sprötau. Dann waren es aber die Gäste die mit zwei Großchancen hätten in Führung gehen können. Trotzallem kamen die Gastgeber noch zum 1:0 vor der Pause. Der gute SV F/O Torhüter Götze traf in Durchgang 2 per Elfmeter zum verdienten Ausgleich. Christoph Stöpel wurde im Strafraum gefoult. Nachdem die Gäste es dann versäumten die Chance zur Führung zu nutzen. Schlugen die Sprötauer in ihrer stärksten Phase mitte der zweiten Halbzeit doppelt zu und entschieden die Partie.
Zeitgleich mit dem Freundschaftsspiel der ersten Mannschaft, waren die Alten Herren bei einem Turnier in Frömmstedt zu Gast, belgten dort jedoch den letzten Platz.

(21.07.02)Vorbereitungsprogramm steht fest

Die Termine für die nächsten Wochen stehen fest. Am kommenden Freitag ist die 1. Mannschaft zu einem Pokalturnier in Sprötau eingeladen. Am Tag danach findet im Sportlerheim eine kleine Feier für alle Spieler statt. Dabei wird, wie schon fast traditionell, Spanferkel gegessen. Einige werden sich sicher auch sportlich betätigen. Am 3.8. findet die offiezielle Saisonstartveranstaltung statt bei der auch die neuen Ansetztungshefte ausgegeben werden. Kurz danach werden dann die Abschlusstabellen im Statistikbereich auftauchen. Am selben Tag spielt die erste Mannschaft bei einem Pokalturnier in Werningshausen. Eine Wochen später ist die erste Pokalrunde und 7 Tage darauf folgt das langersehnte erste Punktspiel.

(14.07.02)Sieg gegen Großbrembach 2 für 1.

Obwohl fast die gesamte Abwehr ausfiel gewann der SV Frohndorf/Orlishausen am heutigen Nachmittag das Freundschaftsspiel in Großbrembach verdient. Dabei mussten jedoch einige Spieler der 2. Mannschaft aushelfen. Während in Halbzeit eins noch nicht viel zwingendes passierte, bekamen die Zuschauer in Durchgang 2 etwas zu sehen. am Ende hieß es 4:2 für den Gast. Die Torschützen für Frohndorf waren Jochen Göbel (2), Michel Grünke und der wie immer gute Keeper Christian Götze per Elfmeter. Für das erste Spiel der neuen Saison kann man sicher mit der Art und Weise des Spiels zufrieden sein, da Frohndorf vor allem spielerisch überlegen war

(10.07.02)Pokalauslosung und Staffelaufstellungen perfekt

Die Aufteilung der Staffeln für die kommende Saison steht fest. In der 1. Kreisklasse gab es wie erwartet keine Überraschungen. Für die aufgestiegenen Werningshausen und Günstedt kommen die Absteiger aus der Kreisliga Sömmerda 2 und Haßleben dazu und Bilzingleben und Olbersleben ersetzen die abgestiegen Großmonra und Nöda. In der 2. Kreisklasse hingegen gibt es einige neu gegründete Mannschaften in diesem Jahr. Unter anderem Witterda 2, Kölleda 2 und Blau-Schwarz Sömmerda. Auch in dieser Spielzeit wird die 2. Kreisklasse in 2 Staffeln gespielt wobei Frohndorf/Orlishausen 2 wie schon in den letzten Jahren in der Staffel Ost spielt.
Des Weiteren stehen die Pokalpartien der ersten Runde fest. Dementsprechend muss Frohndorf/Orlishausen 1 zur neugegründeten 2.-Kreisklasse-Mannschaft aus Beichlingen und die 2. spielt zuhause gegen Meisterschaftskonkurrenten Kindelbrück 2. Damit können beide Mannschaften sicher leben. Anders als im letzten Jahr als es in der ersten Runde zur Begegnung Frohndorf/Orlishausen 1 gegen Frohndorf/Orlishausen 2 kam. Nach 120 Minuten stand es da noch 0:0, dann gewann die 2. im Elfmeterschießen verdient! Die Partien finden am 10./11.08.02 statt.
Eine weitere angenehme Überraschung gab es mit die Sömmerda Allgemeinen Zeitung. Diese veröffentlichte unter anderen die Abschlusstabellen der 2. Kreisklasse und der E-Jugend. Dabei beendet die 2. Mannschaft nun doch die Saison als 8. und die E-Jugend als 5.!

(08.07.02)Turnier in Griefstedt durchwachsen

Griefstedt lud auch dieses Jahr wieder zum alljährigen Fußballturnier ein. Wie immer war die Veranstaltung gut durchdacht und brachte allen Beteiligten viel Spaß. Am Freitag konnten die Altherren zeigen was ihre müden Knochen noch Leisten können. So belegte die Frohndorfer Mannschaft den 4. Platz von 6 Mannschaften. Eine Entäuschung war am Samstag sicher das Auftreten der Männermannschaft wenngleich auch hier Spaß im Fordergrund stand. Von knapp 40 Spielern die dem Verein zur Verfügung stehen brachten es gerade 9 Zustande bei diesem Kleinfeldturnier anzutreten. Darunter Trainer Manfred Matschuck, Uwe Bücher und Schiri Rene Kollmann. der 8. und damit letzte Platz war das Resultat. Das Torverhältnis insgesamt lautete 5:17 bei 4 Niederlagen in 4 Spielen. Die Tore schossen Manfred Matschuck (2), Manuel Matschuck (2) und Norman Schröder. Erster wurde der Aufsteiger in die Kreisliga - Günstedt, die im Finale Wundersleben besiegten und in der nächsten Saison aufeinander treffen werden. Am Sonntag konnten dann die "Mädchen" mit dem 2. Platz einen Erfolg feiern. Nach 3 mal 1:0 Sieg gab es eine 3:0 Niederlage gegen den Turniersieger Berlin die eigentlich nur eine Handballmannschaft sind.

(07.07.02)Transfer von Steffen Hoffmann geplatz

Der eigentlich schon perfekte Transfer von Steffen Hoffmann von Fortuna Griefstedt zum SV Frohndorf/Orlishausen ist plötzlich doch geplatz. Hoffmann, der in Griefstedt nicht mehr zufrieden war, wollte nach zwei Jahren wieder nach Frohndorf zurück. Nachdem sich Griefstedt aber wohl wieder um den Torwart bemühte und auch Spielsperren beim Wechsel drohten, entschied er sich um. Für Frohndorf könnte dies in der kommenden Spielzeit zu einem Torwartproblem führen.

(30.06.02)Kolumne zur WM vom Webmaster

"Respekt! Vor der Leistung unserer Jungs. Die letzten Wochen haben uns wohl wieder stolz gemacht deutsche zu sein wenn man weiß was Fußball ist. Daran hat sich für mich auch nach der heutigen Finalniederlage gegen Brasilien nichts geändert. Ich bin auch mehr entäuscht, dass Brasilien Weltmeister ist als das wir es nicht sind. Dafür war mir die Selecao in diesem Jahr einfach zu überheblich. Dennoch haben wir gegen einen aroganten Gegner zurecht verloren. In einem Spiel in dem es die Brasilianer nicht zuliesen, dass wir unser Glück mit konzentrietem Spiel wir wie in den anderen Partien erzwingen konnten und trotzdem zufrieden sein konnten. Das allein hat für mich den Unterschied gemacht. Ich hatte auch gehofft im Falle eines Sieges schreiben zu können, dass Oliver Kahn den Unterschied gemacht hat wenn wir gewonnen hätten. Aber nein es sollte nicht sein. Damit spiele ich nicht auf den Patzer zum 1:0 an, nein viel mehr muss man sagen: Ronaldo hat den Unterschied gemacht und zwar zu gunsten die Brasilieros. Ich bin wahrlich kein Oliver-Kahn-Bayern-München-Fan, aber was die Mann geleistet hat ist schon Klasse. Somit nochmal Glückwunsch an unsere National-mannschaft für die tolle Leistung. Und wenn ich noch einen Wunsch äußer darf für die nächte WM: Bitte lasst Paul Breitner keine Spiele mehr bewerten, dann lieber Günter Netzer ins Kanzleramt. schönen Gruß nach Holland."

(26.06.02)Arbeiten am Sportplatz

Auch in der Kreisklasse gibt ein Sommerloch. Jedoch nicht für die freiwilligen Helfer des SV Frohndorf/Orlishausen die ihr Bestes geben um den Spielkomfort zu verbessern. Obwohl alle Spieler und Beteiligten bebeeten wurden sich an den Arbeiten zu beteiligen war die Arbeitsbereitschaft bisher meist nur mäßig und die die da waren, waren meist immer die selben. Dennoch wird der restaurierte Strafraum vorm "Heimtor" sowie die Überdachung und Bank für Trainer und Ersatzspieler wohl rechtzeitig zum Saisonstart fertig. Was mit der geplanten Flutlichtanlage für den Trainingsplatz ist, ist noch unklar. Einen Arbeitsnachweis der Arbeitsstunden ist in der Bildergalerie zu sehen.

(18.06.02)W-Mannschaft ohne Punkte glücklich

Am Wochenende war dann auch für die Frauen/Mädchen Mannschaft die Saison zu Ende. Das Spiel gegen Tabellenführer Hochstedt wurde zwar mit 2:0 für den Favoriten gewertet da Frohdorf/Orlishausen auf Grund von Spielermangels nicht antreten konnte, aber dennoch kann die erst zweite Saison der Mannschaft mit Platz 4 von 8 als erfolgreich bewertet werden. Im Debutjahr 2000/2001 gabs nur den 7. Rang. In kürze gibt es die Saisonabschlussstatistiken zu allen Mannschaften unter "Statistik".

(11.06.02)Erfolgreiche Saison für E-Jugend

Die heute aktuallisierte Tabelle der E-Jugend weißt einen erfolgreichen Saisonabschluss für den SV Frohndorf/Orlishausen auf. Nach zwei zu 0 Siegen liegt die Mannschaft nach dem letzten Spieltag auf Rang 5 von 11 Mannschaften. Obwohl wegen noch einiger Nachholspiele noch bis auf Platz 7 abgerutscht werden kann ist dies schon jetzt ein Erfolg da die Mannschaft ihre erste Saison bestritten hat.

(09.06.02)Mäßiger Saisonabschluss für 1. & 2. mit Highlight und in Trauer

Am letzten Spieltag in der 1. Kreisklasse verabschiedete sich die erste Mannschaft noch einmal mit einer annehmlichen Leistung. Das Team von Manfred Matschuck unterlag am Ende zwar mit 4:0 bot aber über weite Strecken eine ausgeglichene Partie. Der Gastgeber aus Günstedt setzt sich damit gegen Gangloffsömmern im Kapft um den zweiten Aufstiegsplatz hinter Werningshausen durch. Noch vor dem Spiel wurde Jochen Göbel der Pokal des Torschützenkönigs überreicht (28 Treffer). Zu diesem Zeitpunkt stehen noch 2 letzte Spiele auf dem Plan die jedoch an Auf- und Abstieg, sowie an der Tabellensituation des SV nichts mehr ändern. Das Saisonziel (3-5 Platz) wurde so mit 46 Punkten und 59:43 Toren erreicht wenn gleich nach langer Tabellenführung in der ersten Halbserie mehr drin war. Weniger gut verabschiedete sich die zweite Mannschaft die im Heimspiel gegen den Vorletzten von Günstedt 2. nicht über ein 1:1 hinaus kam. Damit wurde der Sprung von Platz 9 auf 7 verpasst. Das Spiel musste fast eine Stunde unterbrochen werden da sich der Günstedter Mike Aboudou das Bein brach und der Notarzt gerufen werden musste.
Alle Hochs und Tiefs in dieser Spielzeit machen jedoch nicht den tragischen Tod von Stephan Zöller vergessen, der bei einem Autounfall mit seiner Freundin Monique Liebau, die bei den W-Mannschaft spielte, ums Leben kam. Stephan war stets für den Verein da, lebte für den Fußball und war immer für einen Spaß zu haben. Auch in dieser Saison hatte er zahlreiche Einsätze bei der ersten und zweiten Mannschaft und erzielte in der Hinrunde 3 Tore.

(03.06.02)Doppeltes Pokal-Aus

Nachdem sich die E-Jugend am vergangenem Mittwoch gegen Rastenberg für das Pokalfinale qualifizierte stand am Sonntag schon das Endspiel auf dem Programm. In Großnauhausen hielt Frohndorf zwar eine Viertelstunde ganz gut mit, als dann aber das 1:0 fiel kam die Mannschaft unter die Räder. Am Ende hieß es 8:0 für die dominierenden Kölledaer. Nur etwa 2 Stunden später war der Traum vom Pokal auch für die Frauen des Vereins vorbei. In Kindelbrück gab es eine 3:0 Niederlage im Halbfinale.

(28.05.02)E-Jugend im Pokalfinale

Am heutigen Mittwoch Abend zog die E-Jugend des Vereins durch ein 4:2 Heimerfolg gegen Rastenberg ins Kreis-Pokalfinale ein. Das Team von Trainer Ingo Göbel lag zur Pause noch mit 0:2 hinten konnte aber in Hälfte 2 durch Marc Schnellert (2) und Patrick Gorschevski (2) das Spiel noch umbiegen. Im Finale wartet nun die Ausnahmemannschaft vom Tabellenführer aus Kölleda.

(25,26.05.02)Keine Niederlage gegen 2 Gegner

Gegen Nöda und Großrudestedt gab es an diesem Wochenende keine Niederlage für den SV. Am Samstag hatte die weibliche Vertrettung zunächst Probleme Tore aus den zahlreichen Chancen gegen Nöda zu erzielen. Am Ende aber ein klares 4:0. Ebenfalls die Heimspiele klar gewonnen hatten die E-Jugend (9:1) und die "2." (10:0) gegen Großrudestedt. Lediglich die erste Mannschaft blamierte sich gegen den Tabellenletzten in Nöda mit einem 3:3. Den erwarten Spaß hatten die alten Herren im Turnier bei Jena Lobeda. In vier Spielen gabs 3 Unentschieden und eine Niederlage. Am Ende 9. von 11.

(21.05.02)Bildergalarie der Homepage verfügbar

Seit heute ist auf unserer Seite eine Bildergalarie verfügbar. Im Moment sind zwar nur wenige zu sehen aber das wird sich bald ändern.

(17.05.02)Turnier in Vieselbach wegen Personalnot für SV ausgefallen

Am Samstag den 18. Mai wurde der SV Frohndorf/Orlishausen zu einem Freundschafts-Pokalturnier nach Vieselbach eingeladen. Zu diesen Zweck sollten aus der ersten und zweiten Mannschaft ein gemischtes Team gebildet werden, welches den Verein beim Turnier vertritt. Leider war die Zahl der interessierten Spieler nicht hoch genug, sodass man das Turnier kurzfristig absagen musste.

(16.05.02)Steffen Hoffmann zurück nach Frohndorf

Steffen Hoffmann kommt nach 2 Jahren von Fortuna Griefstedt zur neuen Saison zurück nach Frohndorf. Er soll in der kommenden Spielzeit im Tor der zweiten Mannschaft stehen. Am heutigen Training nahm er bereits Teil. Christian Götze rückt damit entgültig in die Erste auf.