Mein Verein... Dein Verein



Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 285
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
18.06.19: Nigel Heinemann (Fußball Männer)
25.04.19: Dennis Pappe (Fußball Männer)
12.02.19: Jakob Reifenstein (Fußball Männer)
08.02.19: Paul Stein (Fußball Männer)
01.01.19: Torsten Schmidt (Volleyball)
03.01.19: Stephan Lange (Fußball Männer)
01.09.18: Helga Müller (Aerobic)
01.09.18: Toni Grosch (Fußball G-Jun.)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Nachhol-Sieg für 1. Mannschaft

ligam1kkAm heutigen Abend musste die Erste Mannschaft des SV nach Eckstedt wo man im Nachholspiel gegen die SG Ollendorf 2 antrat. Dass die Gäste aus Frohndorf ein paar Ausfälle hatten, sollte für sie ebenso wenig eine Ausrede sein, wie dass die Gastgeber sich von ihrer 1. Mannschaft verstärkten.
Bei schönen Fußballwetter wirkte der SV etwas ballsicherer, doch Spielfluss kam oft nicht auf. Nach einer zulangen Flanke von Paul Stein, brachte Danilo Kirchner den Ball wieder in die Gefahrenzone wo Hannes Ulrich nach 10 Minuten am langen Pfosten vollendete. In der Folge konnten die Frohndorfer auch beste Chancen nicht nutzen um die Partie frühzeitig zu entscheiden. Vorallem Mittelstürmer Chris Kanzler versagten immer wieder die Nerven bei besten Möglichkeiten. Kanzler war es aber der kurz vor dem Pause mit einer schönen Einzelaktion von der Außenlinie nach innen zog und aus spitzem Winkel das 0:2 erzielte. Nach Chancen hätte es auch 0:4 stehen können, doch spielerisch konnte die Eichhorn-Elf nur spochadisch überzeugen. Hinten wurde es dazu immer mal wieder gefährlich, wenn die Hausherren mit langen Bällen agierten.
Nach dem Seitenwechsel hatte der Favorit das Spiel besser im Griff und kam zu einigen Abschlüssen. Nach knapp einer Stunde hatte aber Ollendorf seine beste Chance, der Ball ging aber knapp vorbei. Die Gastgeber wollten nun nochmal etwas nach vorn spielen. Nachdem Kanzler einmal mehr das 0:3 auf dem Fuß hatte, legte er wenig später nach einem Konter für Ken Hofmann auf, der die Partie entschied. In der Folge versäumte man es erneut gute Möglichkeiten zu Toren zu nutzen. So kam Ollendorf in den letzten Minuten aus dem Gewühl heraus noch zum 1:3. Doch dabei blieb es.
Frohndorf/Orlishausen hatte heute noch viel Luft nach oben, gewann auf Grund der klaren Chancen aber hoch verdient. Wenn die Hausherren mal zum Abschluss kamen, war Robin Schmidt ein sicherer Rückhalt. Nun heißt es Kräfte sammeln, denn am Sonntag geht es im Derby gegen Großbrembach schon weiter. Dass am Ende 11 gelbe Karten auf dem Formular standen (7 - 4), lag weniger an der Spielweise beider Teams, sondern mehr an der "Geberlaune" des Schiris. Spieldetails

69 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden