Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 287
ältestes Mitgl.: Willi Pohl

jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
01.08.19: Martin Wagner (Fußball Trainer)
28.07.19: Wilhelmine Mänz (Fußball Frauen)
16.07.19: Hannes Kupke (Fußball Junioren)
02.07.19: Antonio Stanic (Fußball Junioren)
01.07.19: Wolfgang Kühndorf (Fußball Männer)
18.06.19: Nigel Heinemann (Fußball Männer)
10.06.19: Stefan Kexel (Fußball AlfHerren)
10.06.19: Wolfgang Kühndorf (Fußball AltHerren)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Ordentliche Auftritte bei Blau-Schwarz Turnieren

hallenballAuch der Einladung zum 10. Skoda Walter Cups des SV Blau-Schwarz Sömmerda folgten unsere Männer heute. Ab 9 Uhr ging es für die Alten Herren los. Das Team von Marcel Holl und Christian Schwandt wollte sich vorallem besser als in den letzten mauen Jahren schlagen.
So startete man das Turnier gleich gegen den "Freizeitmannschaft" Mannschaft der Gastgeber und wollte möglich gleich punkten, was auch klappte. In einer eher niveauarmen Partie setzte man sich knapp mit 1:0 durch. Mit dem FSV Fehra erwartete man dann einen personell gut besetzten Gegner. Hier hielten die Frohndorfer gut mit und führten sogar. Am Ende musste man sich aber knapp und unglücklich mit 1:2 geschlagen geben. Im letzten Gruppenspiel hatte man es mit dem haushohen Turnierfavoriten (und späteren Sieger), den "76ern" aus Sömmerda zu tun. Der SV stand zunächst hinten gut und setzte vorn immer wieder Nadelstiche. Mit einem Doppelschlag kamen die Sömmerdaer aber auf die Siegerstraße. Nach dem Anschlusstreffer stellten sie mit dem 3:1 aber schnell den alten Abstand wieder her und gewannen. Für Frohndorf ging es also dann als Gruppendritter ins Spiel um Rang 5. Hier traf man auf das "Team Seitz" Sömmerda. Trotz einiger guten Chancen und einem fälschlicher Weise nicht gegeben Tor, schluger plötzlich die Seitzer durch einen Konter zu. Frohndorf hatte nu. Großchance nach Großchance doch der Überragende Keeper der Sömmerdaer sicherte seinem Team den Sieg. Rang 6 war für die alten Herren von Frohndorf/Orlishausen dennoch ein ordentliches Ergebnis, bei dem alle ihren Spaß hatten. Die Tore für den SV erzielte Manuel Matschuck.

Am Nachmittag ging es dann noch etwas schneller zur Sache, denn da traten dann die aktiven Mannschaften an. Etwas überraschend sollten im Modus jeder gegen jeden mit 7 Mannschaften die Gastgeber die Oberhand behalten.
Da hier einige höherklassige Teams mit am Start waren, konnte auch Frohndorf mit dem 5. Rang zufrieden sein (5 Punkte, 10:12 Tore). Fast wäre sogar Platz drei drin gewesen. Hierfür hätte es einen Sieg im letzten Spiel geben müssen. Die zuletzt schon immer starken Mosbacher behielten aber die Oberhand (1:4 - mit zwei unglücklichem Eigentoren) und holten sich ihrerseits den Bronzerang. Silber ging an Sprötau (0:2). Der SV konnte aber immerhin die Kreisoberligisten von Schöndorf (4:0) und Walschleben (1:1) hinter sich lassen. Bester Torschütze für Frohndorf war Maxi Mägdefessel mit 4 Treffern. Ein Wehrmutstropfen war ist jedoch die schwere Rückenverletzung von Danilo Kirchner - er wurde mit dem Krankenwagen abgeholt. Gute Besserung !

Bilder gibts auf der Facebook-Seite von Blau-Schwarz Sömmerda

173 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden