Mein Verein... Dein Verein


Jetzt SV-Handy-App laden...


weitere Sportarten:




Vereinsinfos:

 

Vereinskennung: 17006

Mitgliederzahl: 289
ältestes Mitgl.: Gerhard Kahlenberg
jüngstes Mitgl.: Maja Matschuck (*08.05.2015)
neuste Mitglieder:
01.09.18: Helga Müller (Aerobic)
01.09.18: Toni Grosch (Fußball G-Jun.)
01.09.18: Ian Grünke (Fußball G-Jun.)
01.09.18: Theo Hansmann (Fußball G-Jun.)
25.08.18: Pit Trebes (Fußball C-Jun.)
15.08.18: Benjamin Leser (Fußball Männer)
01.07.18: Jan-Paul Knoll (Fußball D-Jun.)
01.07.18: Tobias Schulz (Fußball Männer)



DE44 8205 1000 0100 1056 70
DE
Abteilung Tischtennis empfing Horsens (Dänemark)

Bericht von Tobias Rothe: In diesem Jahr war es wieder einmal soweit, wir waren dafür verantwortlich unseren Gästen aus Horsens (Dänemark) ein schönes verlängertes Wochenende mit kulturellem Ereignis, sportlichem Wettkampf und nicht zu vergessen Geselligkeit und Spaß zu bieten.
In kleiner Runde wurde am Donnerstagabend auf unsere Gäste gewartet, die auch wohlbehalten angekommen sind. Nach der herzlichen Begrüßung wurde der Abend in geselliger Runde verbracht. Am Freitag stand ein Besuch im Erlebnisbergwerk Sondershausen im Mittelpunkt. Nach einem gemeinsamen Frühstück hieß es gegen 9.15 Uhr Abfahrt. In Sondershausen angekommen konnten wir, bevor es ca. 700m in die Tiefe ging, eine "kleine" Dampfmaschine besichtigen. Nach einer abenteuerlichen Abfahrt erwarteten uns kleine LKW die uns zu den einzelnen Positionen brachten. Die Fahrt insgesamt betrug ca. 5 km - Ein kleiner Teil, des noch im Betrieb stehenden Bergwerks (es wird noch Salz für die Streusalzherstellung gewonnen). Ca 120km umfasst das Streckennetz derzeit, nach der Wende waren es ca. 500 km, die jedoch wieder verfüllt werden mussten, da es zu starken Absenkungen der Stadt Sondershausen und deren Umgebung kam. Gegen 14 Uhr ging es wieder zurück. Am Abend war ein gemeinsames Grillen geplant.
Der Samstag war durch das Spiel um den Wanderpokal geprägt. Nach unserem gemeinsamen Frühstück, waren die Ersten an den Platten aktiv. Nach dem Mittagessen gegen 14.30 Uhr startete das Match. Nach einigen engen Einzelspielen konnte sich der SV durchsetzen. Das Ergebnis von 9:3 sieht deutlich aus, aber unseren Spielern wurde einiges abverlangt. Somit ist es immernoch keiner Mannschaft gelungen den Pott wieder mitzunehmen. Am Abend wurde ein deutscher Beitrag zur Esskultur geleistet. Bei Rinderbraten, Rotkohl und Kartoffeln klang der Abend aus. Sonntagmorgen gab es nochmal eine Stärkung, dann sind unsere dänischen Freunde wieder Richtung Heimat abgereist. Trotz der Niederlage und dem Verlust des Pokales kam es unterwegs nicht zu Zwischenfällen, alle sind wohlbehalten angekommen. Wir freuen uns auf die Revanche im nächsten Jahr!!! Wir bedanken uns bei unserem Verein, Sponsoren die mit Ihren finanziellen Mitteln diese Wochenende ermöglichten. Wir sagen auch Danke an die, die mit ihrer tatkräftigen Unterstützung einen reibungslosen Ablauf garantierten.

63 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden